Vor kurzem hat die Welt einen Trend zur Entwicklung von kardiovaskulären Pathologien gesehen. Herzprobleme bei Patienten betreffen häufig andere Organe und Systeme. Oft entwickeln sich bei Patienten mit Herzinsuffizienz Ödeme der Beine.

Die Symptome dieses Zustands unterscheiden sich von den Symptomen anderer Erkrankungen, da die Schwellung durch Blutflussstörungen und einen stagnierenden Blutprozess im Unterkörper verursacht wird. Wie man die Pathologie erkennt und welche Methoden für diesen Zweck verwendet werden, wird in diesem Artikel diskutiert.

Warum wegen der Pathologien des Herzens Ödeme entwickeln

Bei einer Herzerkrankung fängt der Körper an, Flüssigkeit zurückzuhalten. Dies ist auf erhöhten Druck in den Venen und verlängerte Retention von Natriumionen durch die Nieren zurückzuführen.

Wenn der Druck in den Venen ansteigt, steigt er auch in den Kapillaren an, wodurch Flüssigkeit in die Gewebe gelangt. Aufgrund der gestörten Verteilung von Natriumionen wird Wasser zurück in die Nierenkanäle aufgenommen, Feuchtigkeitskonzentrate im unteren Teil des Körpers.

Die Ansammlung von Flüssigkeit entwickelt sich auch, wenn das Blut aufgrund der Schwächung des Herzens als Pumpe stagniert.

Ursachen von Herzödem können wie folgt sein:

  • Hypertonie;
  • Kardiomyopathie;
  • Endokarditis;
  • ischämische Krankheit;
  • Myokarditis;
  • Arrhythmie;
  • Perikarditis;
  • Kardiosklerose;
  • Myokardinfarkt;
  • Herzfehler;
  • Atherosklerose.

Diese Krankheiten bewirken eine Verringerung des Blutabflusses durch den Körper, wodurch das Pumpen der interstitiellen Flüssigkeit verlangsamt wird, das Wasser-Salz-Gleichgewicht unterbrochen wird und stagnierende Prozesse auftreten.

Symptome und Standorte

Das Ödem der Beine ist ein pathologischer Zustand, der durch ein erhöhtes Volumen der unteren Gliedmaßen aufgrund einer übermäßigen Ansammlung von Flüssigkeit in ihnen gekennzeichnet ist.

Die Symptome sind normalerweise folgende:

  • das Auftreten von Schwellungen nach längerem Stehen in vertikaler Position;
  • mögliches Verschwinden von Ödemen oder deren Abnahme nach dem Erwachen;
  • langsame und allmähliche Entwicklung, Symmetrie des Ödems;
  • Verlust der Effizienz;
  • Dichte und Geschmeidigkeit der Haut, wo Schwellungen auftraten;
  • allgemeine Müdigkeit;
  • Kälte und Zyanose der Haut.

Wenn Sie auf den weichen Stoff des Fußes drücken, können Sie eine Spur von Weiß sehen, die langsam verschwindet.

Diese Zeichen sind genau für Herzödeme charakteristisch. In den ersten Stadien der Krankheit betrifft Schwellungen die Füße, Knöchel und Zehen. In späteren Stadien der Lokalisation - Knöchel, Schienbein, Wade, Hüfte.

Wenn die Therapie für Herzinsuffizienz Symptome beginnen zu verschwinden.

Unterschiede im Beinödem bei Herzerkrankungen

Experten definieren die folgenden charakteristischen Merkmale von Ödemen in der Herzpathologie:

  • das Auftreten von Schmerzen und Schwere in der Herzgegend;
  • Hypertonie;
  • Blässe der Haut;
  • Dyspnoe, die durch Liegen oder körperliche Überanstrengung verstärkt wird;
  • Tachykardie oder Bradykardie;
  • Akrozyanose.

In schweren Formen des pathologischen Zustandes können sich Ödeme entlang des Körpers entwickeln, Hydrothorax oder Aszites entstehen - eine Ansammlung in der Bauchhöhle der Interzellularflüssigkeit.

Am häufigsten tritt bei älteren Menschen eine Schwellung der Beine auf, da sich bei älteren Menschen die Herzfrequenz ändert und der Organauswurf abnimmt.

Medikamente

Um Schwellungen der unteren Extremitäten zu behandeln, sollten Sie einen Spezialisten - einen Kardiologen - kontaktieren. Nach Anwendung bestimmter diagnostischer Methoden verschreibt der Arzt die geeignete Behandlung.

Als Schwellung der Beine sind als Mittel zur inneren Anwendung in Form von Tabletten und Injektionen sowie Zubereitungen zur äußerlichen Anwendung gezeigt.

Vorbereitungen mündlich

Die Behandlung zielt primär darauf ab, das zugrunde liegende Problem, nämlich die kardiale Dysfunktion, zu beseitigen. Folgende Medikamentengruppen werden verwendet:

  • Antagonisten von Aldosteronrezeptoren: Eplerenon, Veroshpiron, Spironolacton, Aldacton;
  • Glycoside: Digoxin, Korglikon;
  • ACE-Hemmer: Enap, Ramipril, Lizoretik, Irumed, Perindopril, Captopril;
  • Kaliumpräparate: Panangin, Asparcum;
  • Sartans: Candesar, Lorista, Mikardis;
  • B-Adrenoblocker: Bisoprolol, Nebilet, Nebivolol, Corvitol, Carvedilol, Coriol.

Experten verschreiben normalerweise Diuretika, um die Schwellung zu lindern:

  • Piretanid;
  • Britomar;
  • Hydrochlorothiazid;
  • Bumetanid;
  • Lasix;
  • Furosemid;
  • Torasemid;
  • Hypothiazid;
  • Trifas;
  • Etacrinsäure.

Sie können in Tabletten oder Injektionen verschrieben werden.

Zusätzlich werden Medikamente verwendet, die die Blutverdünnung fördern. Wenn Bluthochdruck verwendet wird, bedeutet dies, dass der Blutdruck sinkt.

Diese Arzneimittel dürfen nur von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstmedikation kann zur Verschlimmerung der Situation und zur Entwicklung der unerwünschten Folgen führen.

Externe Mittel

Bei Herzödem werden, mit Ausnahme von Injektionen und Tabletten, Präparate zur äußerlichen Anwendung verwendet. In den meisten Fällen werden verschiedene Salben, Cremes und Gele verwendet, um die Symptome zu lindern.

Dazu gehören folgende:

  • Lyoton;
  • Venitan;
  • Menovazin;
  • Troxerutin;
  • Heparinsalbe;
  • Troxevasin.

Diese Mittel verbessern die Durchblutung der Beine, reduzieren die Schwere und Zartheit in ihnen. Es ist jedoch wichtig daran zu denken, dass sie nur mit der Erlaubnis des Arztes angewendet werden können.

Die Behandlung sollte mit einem umfassenden Ansatz durchgeführt werden. Daher empfehlen Experten neben der Einnahme von Medikamenten, tagsüber mehrmals mit angehobenen unteren Extremitäten eine horizontale Position einzunehmen.

Um den Zustand mit Schwellungen zu lindern kann mit Hilfe von elastischen Bandagen oder Strümpfen erfolgen. Es wird auch empfohlen, Kontrastbäder und leichte Massage zu machen. Beeinflussen effektiv die speziellen Übungen für die Füße, die täglich durchgeführt werden sollten.

Im Falle eines Problems müssen Sie enge Schuhe aufgeben. Es ist wünschenswert, öfter barfuß zu gehen und bequeme Schuhe zu tragen.

Alternativmedizin

Bei den pathologischen Zuständen als Hilfsmethoden werden Volksmedizin eingesetzt.

Entfernen Sie das Ödem wird Abkochungen von Heilpflanzen helfen, die eine diuretische Eigenschaft hat. Dazu gehören:

  • Kornblume;
  • Hexenschuss;
  • Birkenknospen;
  • Calendula;
  • Viburnum;
  • Ringelblumen;
  • Schachtelhalm Feld;
  • Preiselbeeren;
  • Müll.

Sie können sie verwenden, um die Brühe in der Sammlung oder separat vorzubereiten.

In der Volksmedizin gibt es solche Rezepte zur Beseitigung von Schwellungen an den Beinen bei Verletzung der Herzaktivität:

  1. Auskochen von Wegerich, Brennnessel, Heckenrose, Johanniskraut, Bärentraube. Zu seiner Herstellung wird ein halber Liter kochendes Wasser mit einem Esslöffel der Sammlung injiziert und für fünf Minuten gekocht. Danach wird die Brühe betont. Verwenden Sie alle Medikamente pro Tag, aufgeteilt in gleiche Portionen für Empfänge.
  2. Leinsamen-Infusion. In einem Liter Wasser zwei Esslöffel Samen etwa zehn Minuten lang kochen. Dann wickeln sie sich und bestehen für vier Stunden. Nach dem Abkühlen wird die Flüssigkeit filtriert und mit Zitronensaft hineingegossen. Trinke alle zwei Stunden 125 ml.
  3. Alkohol Tinktur aus Rosskastanie. In einem Liter Wodka werden trockene Blätter für sieben Tage in der Menge eines Glases aufbewahrt. Nehmen Sie einen Löffel Tee dreimal am Tag.
  4. Eine Medizin von Weißdorn. Die Frucht der Pflanze wird etwa 15 Minuten in Wasser gekocht. Dann wird Honig in die Flüssigkeit gegossen. Das Trinken wird für eineinhalb Gläser vor jeder Mahlzeit empfohlen.
  5. Infusion von Petersilie. Die Pflanze wird gemahlen und mit kochendem Wasser gegossen. Bestehen Sie einen halben Tag und fügen Sie den Saft einer Zitrone hinzu. Sie müssen es drei Mal am Tag für zwei Tage verwenden. Dann machen Sie eine dreitägige Pause und wiederholen Sie die Behandlung.

Cope mit leichter Anschwellung der Füße. Sie werden mit solchen Mitteln gemacht:

  • Salbei;
  • Birkenblätter;
  • Minze;
  • Kiefer;
  • Kamille;
  • Meersalz.

Die unteren Gliedmaßen sollten 30 Minuten in einem warmen Bad gehalten werden.

Es ist möglich, Kompressen von rohen Kartoffeln oder Kohlblättern auf Problemzonen anzuwenden.

Merkmale der Ernährung

Diät für Schwellungen ist begrenzte Verwendung von Salz. Ihr pro Tag kann nicht mehr als 1,5 Gramm. Es ist auch notwendig, die Menge der verwendeten Flüssigkeit bis zu 1 Liter pro Tag zu reduzieren.

Bei Herzinsuffizienz werden kaliumreiche Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen. Deshalb ist es empfehlenswert solche Gerichte zu essen:

  • Haferflocken;
  • Buchweizen;
  • gekochter Reis;
  • Milchprodukte;
  • gebackene Kartoffeln;
  • fettarmes Fleisch;
  • Rosinen;
  • frisches Obst und Gemüse;
  • getrocknete Aprikosen;
  • DOGROSE-Brühe.

Zu diuretischen Produkten gehören: Kürbis, Karotten, Kohl, Gurken, Wassermelonen, Äpfel.

Die richtige Ernährung schließt solche Nahrung aus der Nahrung aus:

  • gesalzene und frittierte Speisen;
  • Fisch und Fleisch von fettigen Sorten;
  • geräucherte Produkte;
  • Gewürze, Würzmittel;
  • Süßigkeiten;
  • Marinaden und Soßen.

Alkoholhaltige Getränke sind bei Herzversagen nicht erlaubt. Es ist ratsam, Gerichte zu essen, gekocht für ein Paar oder gekocht.

Schwellungen an den Füßen sind häufige Symptome von Herzproblemen. Dieser Zustand beeinträchtigt die Qualität des menschlichen Lebens erheblich und erstreckt sich unter Missachtung der Behandlung auf andere Gewebe.

Um Ödeme im Kern zu behandeln, wird der Kardiologe nach sorgfältiger Untersuchung des Patienten beraten. Gebrauchte Medikamente für den internen und externen Gebrauch, sowie alternative Therapie. Um diese Manifestation von Herzerkrankungen loszuwerden, ist es wichtig, sich an die richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil zu halten.

Ödeme an den Füßen mit Herzversagen: Gründe, was zu tun ist

Aus diesem Artikel erfahren Sie: warum es zu Schwellungen der Beine mit Herzversagen, deren Behandlung, Symptomen und charakteristischen Anzeichen kommt.

Ödeme werden als Zunahme des Weichgewebevolumens aufgrund der Ansammlung von interzellulärer Flüssigkeit in ihnen bezeichnet. Schwellungen der Beine sind eines der Hauptmerkmale von Herzversagen, das bei vielen Patienten mit diesem Syndrom durch verschiedene Herzerkrankungen beobachtet wird.

Ödem ist nur ein Symptom für Herzversagen. Die Behandlung sollte darauf abzielen, die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen, dh die Krankheiten, die die Entwicklung von Herzinsuffizienz verursacht haben (abgekürzt CH). In den schwersten Fällen wird jedoch eine Diuretika-Therapie durchgeführt, um die Menge an überschüssiger Flüssigkeit im Körper zu reduzieren. In den frühen Stadien der Herzinsuffizienz werden Ödeme an den Beinen ziemlich gut beseitigt (sie können vollständig beseitigt werden), und in späteren Stadien werden sie oft ein integraler Bestandteil des Lebens des Patienten.

In sich stellen Ödeme an den Beinen als Manifestation einer Herzinsuffizienz keine unmittelbare Gefahr für das Leben des Patienten dar. Sie weisen jedoch auf die Schwere der Erkrankung hin, die zu ihrem Auftreten geführt hat. Und schon kann diese Krankheit eine Bedrohung für den Menschen sein.

Das Problem der Ödeme an den Beinen, die auf eine Herzerkrankung zurückzuführen sind, sind Kardiologen.

Warum Herzschwäche verursacht Schwellungen an den Beinen

Bei der Entstehung von Ödemen an den Beinen mit Herzinsuffizienz spielen zwei Mechanismen eine wichtige Rolle:

  1. Erhöhung des hydrostatischen Drucks in den Venen des großen Kreislaufs.
  2. Erhöhen Sie die Menge an Flüssigkeit im Körper.

In der rechten Herzhälfte fließt Blut durch die Venen eines großen Kreislaufs, der von allen menschlichen Organen kommt. Wenn der rechte Ventrikel das Pumpen von Blut durch die Lungen nicht bewältigt, reichert er sich im Venenbett an, wodurch der hydrostatische Druck in ihm zunimmt. Wegen der Wirkung der Schwerkraft ist dieser Anstieg am stärksten in den Beinen bemerkbar, daher treten Ödeme zuerst auf ihnen auf.

CH führt zur Aktivierung einer neurohumoralen Antwort, deren Wirkung darauf abzielt, die Flüssigkeit und das Natrium des Körpers zu verzögern. Hormone, die in das System dieser neurohumoralen Antwort absteigen, sind Renin, Angiotensin, Aldosteron, Vasopressin. Sie reduzieren die Ausscheidung von Wasser und Natrium durch die Nieren, aufgrund dessen deren Menge im Körper wächst.

Stagnation des Blutes im Venensystem und eine Zunahme des Flüssigkeitsvolumens im Körper, die bei der Mehrzahl der Patienten mit Herzinsuffizienz auftreten, führen zu seinem Austritt aus dem Gefäßbett in den Interzellularraum und zum Auftreten von Ödemen. Da das signifikanteste Druckgefälle im untersten Teil des Körpers beobachtet wird, entwickelt sich zuerst ein Ödem in den Beinen.

Anzeichen von Herzversagen

Was sind die Symptome von Ödemen kardialen Ursprungs?

Das Hauptsymptom von Ödemen an den Füßen jeglicher Herkunft ist eine Zunahme ihres Volumens aufgrund der Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit im Interzellularraum. Ödeme können jedoch nicht nur aufgrund von Herzversagen auftreten, sondern auch durch Erkrankungen der Nieren, Blut- und Lymphgefäße.

Es gibt mehrere Anzeichen, deren Vorhandensein Ärzten mit einer ziemlich hohen Wahrscheinlichkeit erlaubt, festzustellen, welche Art von Ursprung Ödeme an den Beinen hat.

Charakteristische Symptome mit Ödemen an den Beinen unterschiedlicher Herkunft:

Meist am Abend auftreten oder zunehmen, bis zum Morgen verschwinden oder abnehmen

Die Haut kann einen zyanotischen Farbton haben

Beim Drücken eines Fingers in weichen Geweben bleibt eine Delle zurück, die langsam wiederhergestellt wird

Oft begleitet von Kurzatmigkeit, besonders während des Trainings

Sind von Ödemen um die Augen begleitet

Weich unter Druck

Die Haut kann einen blassen Farbton haben

Normalerweise ist ein Glied betroffen

Die Haut über der Stelle der Thrombose ist rot, heiß im Griff

Schmerzen und Überempfindlichkeit im Bereich der Verletzung

Manchmal treten sie mit der Wirkung von prädisponierenden Faktoren auf (kürzliche Operation, Trauma, Krebs)

Wenn Sie hart drücken

Braune Haut an den Beinen

Gefühl von Unbehagen in den Gliedmaßen

Manchmal entwickeln sich trophische Geschwüre

Krampfadern werden oft beobachtet

Behandlung von Ödemen an den Beinen kardialer Herkunft

Die Behandlung von Ödemen jeglicher Herkunft sollte darauf abzielen, die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen. Bei einem Herzödem muss man versuchen, die Funktion des Herzens zu verbessern, wobei die Schwellung natürlich abnimmt oder verschwindet.

In den Anfangsstadien der Pathologie können Ödeme an den Beinen vollständig eliminiert werden.

Um die Symptome der Herzinsuffizienz, einschließlich Ödeme an den Beinen mit Herzversagen, zu lindern und die Funktion des Herzens zu verbessern, empfehlen die Ärzte:

  • Nehmen Sie alle Medikamente ein, die Ihnen ein Kardiologe verschrieben hat. Selbst wenn Sie sich besser fühlen, können Sie Medikamente nicht selbst abschaffen.
  • Befolgen Sie die Regeln einer gesunden und nahrhaften Diät. Die Diät sollte eine große Anzahl von Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch enthalten. Beschränken Sie die Verwendung von Salz, Zucker und gesättigten Fettsäuren. Wenn die Schwellung stark ist, sollten Sie die Flüssigkeitsmenge reduzieren, die Sie trinken.
  • Übung regelmäßig. Manchmal ist es sehr schwierig für Menschen mit schwerer Herzinsuffizienz, Übungen durchzuführen. Sie müssen ein Maß an körperlicher Aktivität wählen, das keine schwere Müdigkeit und Dyspnoe verursacht, und auch häufige Ruhepausen machen.
  • Wenn es Übergewicht gibt, normalisieren Sie es.
  • Beenden Sie das Rauchen, da dies die allgemeine Gesundheit verbessert und das Risiko vieler Krankheiten reduziert.
  • Begrenzen oder vollständig aufhören zu trinken.
  • 3-4 mal am Tag, heben Sie Ihre Beine über dem Niveau des Herzens in Rückenlage.
  • Vermeiden Sie langes Stehen auf den Beinen.

Diese Veränderungen im Lebensstil tragen zur Verbesserung der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems bei, was sich positiv auf die Symptome der Herzinsuffizienz auswirkt.

Zur medikamentösen Behandlung von Herzinsuffizienz werden folgende Medikamentengruppen verwendet:

  1. Angiotensin-Converting-Enzym-Hemmer (Ramipril, Perindopril) - entspannen die Arterien, senken den Blutdruck und reduzieren die Belastung des Herzens. Diese Medikamente verbessern die Funktion des Herzens und verbessern die Lebensqualität von Patienten mit Herzinsuffizienz.
  2. Beta-Blocker (Carvedilol, Nebivolol, Bisoprolol) verlangsamen die Herzfrequenz, schützen das Herz vor den Auswirkungen von Adrenalin und Noradrenalin.
  3. Diuretika sind Diuretika, die Flüssigkeit und Natrium aus dem Körper ausscheiden, wodurch Schwellungen und Kurzatmigkeit reduziert werden. Es gibt verschiedene Arten von Diuretika, aber meistens Furosemid, Torasemid und Bumetanid.
  4. Antagonisten von Aldosteron (Spironolacton, Eplerenon) - tragen zur Entfernung von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper mit Urin bei.
  5. Digoxin - erhöht die Stärke der Herzschläge und verlangsamt ihre Frequenz.

Wenn das Auftreten von Ödemen an den Beinen mit Herzversagen durch angeborene oder erworbene Herzfehler verursacht wird, wird ihre chirurgische Korrektur durchgeführt.

Ramipril - ein Präparat aus der Gruppe der ACE-Hemmer

Es sollte daran erinnert werden, dass der beste Weg zur Behandlung von Herzödem die Verbesserung der Herzfunktion ist. Dies erreichen jedoch nicht alle Patienten. In solchen Fällen verbessern Sie die Lebensqualität des Patienten, reduzieren Ödeme und Dyspnoe mit Diuretika, die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernen. In solch schweren Fällen ist es jedoch notwendig, den Zustand der Nieren sorgfältig zu überwachen, da die intensive Anwendung von Diuretika bei einigen Patienten mit Herzinsuffizienz ihre Funktion verschlechtern und zu einer Zunahme des Zustands des Patienten führen kann.

Zusätzlich zur Verwendung von Diuretika kann ein Überschuß an Flüssigkeit durch Ultrafiltration aus dem Körper entfernt werden. Während dieses Verfahrens wird das Blut des Patienten durch ein spezielles Gerät geleitet, das überschüssige Flüssigkeit aufnimmt und dann in den Körper zurückkehrt. Diese Methode wird verwendet, wenn Diuretika unwirksam werden, ihre Verwendung ist durch den Mangel an notwendiger Ausrüstung in den meisten medizinischen Einrichtungen begrenzt.

Prognose

Die Prognose von Herzödemen der Behandlungsbeine, die aufgrund von Herzversagen auftraten, hängt davon ab, welche Krankheit verursacht wird. Selbst die Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit im Körper hat praktisch keinen Einfluss auf die endgültige Prognose der Erkrankung, obwohl sie bei vielen Patienten die Lebensqualität verbessern kann.

Ödem an den Füßen mit Herzversagen

Ödeme bei Herzinsuffizienz beziehen sich auf die Anzeichen eines dekompensatorischen Stadiums. Dies zeigt an, dass der Herzmuskel das Pumpen von Blut von den unteren Abschnitten zur Mitte nicht bewältigen kann. Gefäße unter dem Einfluss eines erhöhten Venendrucks führen den flüssigen Teil des Blutes in den Interzellularraum.

Welche Mechanismen der Ödembildung sollten bei der Behandlung berücksichtigt werden?

Bei der Verschreibung von Arzneimitteln muss der Arzt auf zusätzliche Mechanismen der Ödembildung Einfluss nehmen.

Beim Auftreten von Ödemen der Beine spielt der totale Sauerstoffmangel (Hypoxie) eine wesentliche Rolle. Aus diesem Grund ist die zuverlässige Struktur der Venenwand gebrochen. Sie werden für Plasma durchlässig.

Darüber hinaus führt eine Nierenischämie zu einer Abnahme der Nierenfiltration und verzögert Natrium und Wasser im Körper.

Nebennieren verschlimmern die Situation und produzieren intensiv Aldosteron - ein wichtiges Hormon des Wasser-Salz-Stoffwechsels. Bei Patienten mit schwerem Ödem übersteigt der Aldosteronspiegel im Urin die Norm um das 20-fache.

Was ist der Unterschied zwischen Ödemen kardialer Herkunft?

Um Ödeme an den Beinen zu behandeln, müssen Sie nur die Hauptursache berücksichtigen. Sie können auftreten, wenn:

  • Trauma;
  • Krampfadern an den unteren Gliedmaßen;
  • Lymphostase;
  • Thrombose von peripheren Gefäßen;
  • Phlebitis;
  • Zirrhose der Leber;
  • Nierenversagen;
  • endokrine Erkrankungen.

Charakteristische Merkmale von Ödemen kardialen Ursprungs sind:

  • allmähliche Zunahme der Gliedmaße im Volumen;
  • Symmetrie an beiden Beinen;
  • dichte Haut zum Kontakt mit hartnäckigen Gruben unter Druck;
  • bei aktiv bewegten Patienten schwellen die Beine bis zum Abend an;
  • an den Knöcheln und Füßen lokalisiert, verschwinden am Morgen;
  • geschwollene Haut sieht angespannt, glänzend und glitzert, kann platzen;
  • das Glied hat eine zyanotische Farbe, kalt an der Berührung;
  • bei Patienten mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit fördert die Herzinsuffizienz zusätzlich zur Schwellung der Beine die Ansammlung von Flüssigkeit im Kreuzbein, an den Seiten, im Bauchbereich, im Genitalbereich (in liegender Position).

Ödeme bei Herzinsuffizienz werden mit anderen Symptomen (Tachykardie, Dyspnoe, Schwäche) kombiniert und weisen auf ein Stadium hin, das nicht niedriger ist als II a. Ihnen gehen klinische Manifestationen verschiedener Herzerkrankungen voraus. Das kann sein:

  • Rheuma mit Makel;
  • angeborene Fehlbildungen;
  • ischämische Krankheit;
  • Hypertonie;
  • Kardiosklerose;
  • Arrhythmien;
  • Kardiopathie;
  • Myokarditis, Endokarditis, Perikarditis.

Herzinsuffizienz tritt mit Anämie, Fettleibigkeit, Leberzirrhose.

Was kann zu Hause gemacht werden?

Wenn eine Person mit einem Herzzustand bis zum Abend in der Lautstärke des Fußes und des Unterschenkels zunimmt, können Sie versuchen, die Schwellung vor dem Besuch beim Arzt zu entfernen. Dafür sollte der Patient:

  • geben Sie dem Körper eine Position mit erhobenen Beinen, setzen oder legen Sie sich auf ein Sofa und legen Sie 2-3 Kissen unter Ihre Knie;
  • Begrenzen Sie die Aufnahme von Flüssigkeit (1 Liter pro Tag) und Salz (bis zu einem halben Teelöffel);
  • mache eine Korrektur in der Diät;
  • die Beine mit Bewegungen von den Fingern bis zur Leistenfalte mit aktivem Kreisdruck im Bereich des Fußgewölbes, der Ferse zu massieren;
  • Verwenden Sie eine der Volksmedizin für Tabletts und Kompressen.

Wie man Ödeme mit einer Diät beeinflußt?

Wenn geschwollene Beine in der Behandlung sollten die restriktive Diät Tabelle Nummer 10 verwenden. Von der Lieferung ausgeschlossen sind:

  • alle scharfen und salzigen Speisen;
  • geräucherte Produkte;
  • gebratenes Fleisch und Fischgerichte;
  • Fette (einschließlich fettige Sauerrahm, Milch, Quark);
  • Süßwaren mit Sahne, Bonbons;
  • Würzige Würzmittel, Mayonnaise, Soßen.

Zubereitung von Lebensmitteln sollte ohne Salz gemacht werden, fügen Sie nur die vorbereitete Schale in die Platte. Gekochte und gedämpfte Fleisch- und Gemüseprodukte werden gezeigt.

Ernährungswissenschaftler empfehlen, Produkte hinzuzufügen, die das Urinieren verbessern:

  • Kürbissaft oder ein gekochter Kürbis;
  • Karottengerichte und -saft;
  • therapeutischer Tee mit Preiselbeeren, Beeren des Viburnum;
  • frische Gurken;
  • Kohlsalat;
  • Buchweizenbrei;
  • Äpfel.

Um ein Gleichgewicht von Kalium- und Magnesium-Elektrolyten mit erhöhtem Flüssigkeitsrückzug in der Nahrung aufrechtzuerhalten, benötigen Sie:

  • Kartoffeln in gebackener Form;
  • Nüsse;
  • Rosinen;
  • getrocknete Aprikosen.

Volksheilmittel

Folk Heilmittel für Beinödeme helfen in einem frühen Stadium. Empfohlene Bäder mit Brühen:

Für Bäder ist es besser, einen hohen Eimer zu verwenden, damit die Füße und Füße in Wasser eingetaucht werden. Die Temperatur des Wassers sollte etwas über dem Körper sein, die Dauer des Verfahrens - 20 Minuten.

Effizient helfen, mit geriebenen rohen Kartoffeln zu komprimieren:

  • Eine Schicht Kartoffelpaste auf die saubere Haut auftragen;
  • wickle deinen Fuß in Zellophan;
  • mit einem warmen Schal umwickeln.

Compress ist am besten nach Bädern, in der Nacht gemacht.

Für den internen Gebrauch sollten Sie Abkochungen und Aufgüsse vorbereiten von:

  • Kirschen (Beeren, Knochen, Stängel);
  • Blätter und Stängel von Petersilie;
  • Birkenknospen.

Es ist am bequemsten, 2 Esslöffel trockene Rohstoffe in einem halben Liter Thermosflasche zu füllen und kochendes Wasser über Nacht zu gießen. Morgens abseihen und vor dem Essen 30 Minuten trinken. Benutze sie nicht am Abend, um den Schlaf nicht zu unterbrechen.

Die Methoden der Menschen sollten als unterstützend behandelt werden. Sie schließen den Gebrauch von Drogen nicht aus.

Medikamente

Das Auftreten von Ödemen an den Füßen ist der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt. Für Dispensärpatienten, die über ihre Herzerkrankung informiert sind, bedeutet das Symptom die Notwendigkeit einer Korrektur der Behandlung der Grunderkrankung.

Diuretika (Diuretika) helfen, überschüssige Flüssigkeitsansammlung zu entfernen und die Blutzirkulation zu erleichtern. Abhängig vom Grad des Schadens ernennt der Arzt:

  • Furosemid (intravenöse Lasix);
  • Hypothiazid;
  • Piretanid;
  • Veroshpiron;
  • Triamteren;
  • Torasemid.

Die Einnahme von Diuretika sollte nicht zur Dehydratation führen. Gleichzeitiges Trinken von Gemüsetees verstärkt die Wirkung von Tabletten.

Es ist notwendig, auf die Ergänzung der Mineralzusammensetzung von Blut und Vitaminen mit Diät und Medikamenten aufzupassen. Normalerweise empfehlen Panangin oder andere Medikamente mit Kalium und Magnesium.

Vergessen Sie nicht, dass bei der Behandlung von Ödemen mit kardialem Ursprung die geistige und körperliche Ruhe wichtig ist. Der Patient sollte:

  • vermeiden Sie Stress;
  • über einen vollen Schlaf wachen;
  • moderate körperliche Aktivität beibehalten;
  • Arbeit mit Pausen für Ruhe organisieren;
  • Spaziergänge machen.

Die Behandlung von Ödemen mit Herzinsuffizienz ist Teil der komplexen Therapie stagnierender Phänomene. Es ist unmöglich, es getrennt zu betrachten, der Einfluss der zugrunde liegenden Krankheit ist zu groß. Daher muss die Wahl des Genesungsweges immer mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Ödem der Beine mit Herzversagen - Behandlung und Vorbeugung

Herzversagen ist eine Pathologie, die durch die Unfähigkeit gekennzeichnet ist, ihre Funktionen auswendig zu können. Leider ist der Trend der Entwicklung dieser Krankheit in der modernen Welt sehr groß. Menschen wegen des schnellen Lebensrhythmus, können die ersten Voraussetzungen für diese Krankheit nicht beachten.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann sind Sie mit Problemen wie Schwellungen der unteren Extremitäten vertraut. Wir werden Ihnen sagen, warum dieses Symptom auftritt, wie die Diagnostik durchgeführt wird und welche Behandlungsmethoden angewendet werden.

Informationen über die Krankheit

Probleme mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems entstehen, wenn eine Störung in der Arbeit des Herzmuskels auftritt. Wenn der Herzmuskel aufhört, die erforderliche Menge Blut zu pumpen, dann beginnt der Körper, Sauerstoff und Nährstoffe zu verlieren, Blutstauung gebildet.

Es gibt zwei Klassifikationen von Herzmuskelerkrankungen. Die erste Klassifikation basiert auf der Aufteilung der Herzinsuffizienz in akute und chronische Insuffizienz. Die chronische Form kann sich im Laufe der Jahre entwickeln.

Die akute Form ist in der Tat ein Angriff. Die zweite Klassifikation basiert auf der Aufteilung der Herzinsuffizienz in linksventrikuläres Versagen und rechtsventrikuläres Versagen.

Herzinsuffizienz ist eine funktionelle Verletzung der Herzaktivität beim Regulieren und Ausstoßen des Blutflusses. Ödeme wiederum stellen eine übermäßige Anhäufung von extrazellulärer Flüssigkeit und Natrium im gegebenen Teil des menschlichen Körpers dar.

Der Mechanismus der Überlagerung dieser beiden (scheinbar absolut inkompatiblen) Prozesse ist ziemlich kompliziert, aber er kann zurückverfolgt werden.Die Pathogenese einer solchen Beziehung in einer vereinfachten Form sieht folgendermaßen aus. Durch Verringerung der Häufigkeit und des Volumens des Blutabflusses aus den Ventrikeln des Herzens verlangsamt sich der Blutfluss und das Volumen der extrazellulären Flüssigkeit nimmt ab.

Reflexartig halten die Nieren Natrium und Wasser zurück, Blutstauung in den Gefäßen beginnt, wodurch ein Teil der Flüssigkeit durch die Wände der Gefäße austritt und sich in nahegelegenem Gewebe konzentriert. In den Bereichen solcher Prozesse entsteht eine Schwellung der Gewebe, und da die Schwerkraft das Verfahren nach unten verschiebt, tritt die primäre Lokalisation des Ödems in den Füßen der unteren Extremitäten auf.

In den Anfangsstadien der Herzmangelhaftigkeit bildet sich die verborgene Schwellung, da das Gesamtvolumen der Ansammlung der überflüssigen Flüssigkeit 5 Liter nicht übertritt, und solche Menge des Organismus kann sich ohne merkliche Erscheinungsformen verbergen. In der Tat geht der Mechanismus der Flüssigkeitsansammlung, aber es wird visuell nicht erkannt.

Herzödem bei chronischer Herzinsuffizienz tritt mit zusätzlichen Mechanismen auf. Der rechte Ventrikel des Herzens ist aktiv an dem Prozess beteiligt. Die Abnahme des renalen Perfusionsdrucks führt zu einer Abnahme der glomerulären Filtration, die eine Verzögerung von Natrium und Wasser verursacht, und eine Zunahme des hydraulischen Gradienten in den röhrenförmigen Kapillaren.

Unter dem Einfluss von Herzinsuffizienz verlangsamt sich die Inaktivierung von Aldosteron und die Empfindlichkeit der Tubuli erhöht sich, was das Wachstum der Natriumreabsorption und die Entwicklung von Hypokaliämie und Alkoxid sicherstellt.

Bei chronischer Insuffizienz entwickelt sich auch eine Deformität des rechten Vorhofs, Natrium- und Reninretention tritt auf, was zur Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben führt.

Schwellungen der Beine mit Herzversagen sind die Ursache

Wie bekannt ist, ist CHF eine Krankheit, bei der die Kontraktilität des Myokards abnimmt. Aus diesem Grund behandelt das Herz unzureichend Blut, Gewebe wird nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, und Stagnation tritt im venösen Teil des vaskulären Bettes auf.

In der Regel bilden sich die ersten stagnierenden Erscheinungen in einem kleinen Kreislauf - in den Lungen. Dies äußert sich in Dyspnoe, Husten und verminderter Bewegungsfähigkeit. Dann, mit weiterer Verschlechterung des Herzens, erstreckt sich die Stauung auf einen großen Kreis, der Blut in allen anderen Organen und Geweben zirkuliert.

Dies führt zum Auftreten von Ödemen. Warum entstehen sie? Die Gefäßwand der Venen ist dünn und teilweise durchlässig. Bei einem Anstieg des Drucks in den Venen, der während der Stagnation auftritt, verlässt daher der flüssige Teil des Blutes das Gewebe teilweise. Es bewirkt, dass sie anschwellen, ihr Volumen erhöhen. Dies verursacht das berüchtigte Ödem.

Arten von Herzödemen

  1. Hypoproteinämie tritt auf, wenn der Proteinspiegel im Blut abnimmt. Ödeme entstehen dort, wo lockeres Bindegewebe vorhanden ist, meist ein Gesicht. Geschwollene Augen nach dem Schlaf.
  2. Membran ist aufgrund der erhöhten vaskulären Permeabilität. Das Blutprotein erscheint im Interzellularraum, dadurch erhöht sich die Flüssigkeitsmenge.
  3. Hydrostatisch erscheint, wenn der Druck in den Kapillaren zunimmt.

Dies ist eines der Hauptödeme, charakteristisch für Herzinsuffizienz. Es tritt auf, wenn eine lange Zeit eine bestimmte Gruppe von Krankheiten nicht behandelt. Wenn das Herz nicht die benötigte Menge an Blut pumpt, leiden Organe und Gewebe unter einem Mangel an Sauerstoff, Nährstoffen.

Als Folge kann eine Blutstauung auftreten, nach der sich eine große Anzahl von Ödemen bildet.

Mechanismus der Ödementwicklung bei Herzinsuffizienz

Die Flüssigkeitsretention im Körper mit Herzversagen wird durch einen Anstieg des zentralen Venendrucks und eine übermäßige Zurückhaltung von Natriumionen durch die Nieren verursacht.

Wenn der zentrale Venendruck ansteigt, steigt der hydrostatische Druck in den Kapillaren an, und die Flüssigkeit von ihnen geht in die Gewebe über. Bei verringertem zirkulierendem Blutvolumen erhöht sich die Sekretion von Renin und Angiotensin II.

Dies führt zu einer Hypersekretion von Aldosteron und der Rückresorption von Natrium- und Wasserionen in den Nierentubuli. Dieser Elektrolyt ist die osmotische Hauptkomponente der interzellulären Flüssigkeit und des Blutplasmas. Die Hauptmenge an Natriumionen ist in der extrazellulären Flüssigkeit enthalten.

Bei Herzinsuffizienz sind Natriumionen gleichmäßig im Blut und in der Interzellularflüssigkeit verteilt. Dies führt zu einer Reizung der Osmorezeptoren und einer erhöhten Sekretion von Vasopressin, was zur inversen Absorption von Wasser in den Nierentubuli und zur Ansammlung von Flüssigkeit im Körper führt.

Bei einer Abnahme des Volumens des Herzzeitvolumens tritt auch eine Hypersekretion von Aldosteron auf, die zu einer umgekehrten Absorption von Natriumionen in den Nierentubuli und zu einer Erhöhung des hydrostatischen Drucks der extrazellulären Flüssigkeit führt.

Vor dem Hintergrund erhöhter Wasserretention im Körper, Venendruck erhöht und die Erhöhung des Drucks in den durch Hypersekretion von Vasopressin verursacht Kapillaren auftritt Reabsorption von Wasser in Weichteilschwellung und entwickelt sie.

In Herzinsuffizienz aufgrund systolische Dysfunktion des rechten und des linken Ventrikels diastolische Dysfunktion des linken Ventrikels wird die Pumpfunktion des Herzens reduziert, und dies führt zu einer Stagnation des Blutes in den unteren Regionen des Körpers.

Nachdem der Patient den Tag in der vertikalen Position des Körpers verbracht hat, ist die Quelle des Herzens erschöpft, und am Abend schwellen die Beine an. Die Schwere eines solchen Ödems hängt vom Grad der Herzschädigung ab.

Merkmale der Ödeme der Beine mit Herzinsuffizienz

Bei Ödemen der Beine mit Herzinsuffizienz sind folgende Symptome charakteristisch:

  • erscheinen am Abend nach einem langen Aufenthalt auf ihren Füßen, und am Morgen können sie verschwinden oder abnehmen;
  • in den Anfangsstadien sind in den distalen Teilen der unteren Extremitäten (Finger und Füße) lokalisiert, wenn Herzinsuffizienz dekompensiert, gehen sie "nach oben";
  • sind symmetrisch;
  • entwickeln sich langsam und langsam (innerhalb weniger Tage oder Monate);
  • ödematöse Gewebe dicht, glatt (mit einer langen Schwellung glänzend), zyanotisch, kalt anfühlen, mit Druck ein Loch bilden;
  • wenn sie Herzversagen kompensieren, verschwinden sie.

Schwellungen der Beine mit Herzinsuffizienz begleitet von:

  • Schmerzen im Herzen;
  • erhöhter arterieller Druck (seltener - gering);
  • Hepatomegalie (Zunahme der Lebergröße);
  • Dyspnoe, verschlimmert durch körperliche Anstrengung oder Hinlegen;
  • eine Abnahme der Belastungstoleranz;
  • Herzklopfen;
  • Blässe mit Akrozyanose.

In schweren Fällen kann Anschwellen der Füße mit kongestiver Herzinsuffizienz Anasarka werden verschärft, die durch die Verbreitung von schweren Schwellungen am ganzen Körper (Beine, Genitalien und um den Rumpf) und die Entwicklung von Aszites und Hydro begleitet wird.

Was ist ein trophisches Geschwür?

Vor dem Hintergrund einer starken Schwellung der Beine können trophische Ulzera auftreten. Diese Krankheit ist eine starke Verletzung der Hautschleimhaut. Es gibt drei Stadien der Entwicklung eines trophischen Ulkus:

  • im ersten Stadium eines Geschwürs betrifft das Leiden nur die Oberflächlichkeit der Haut;
  • im zweiten Stadium breitet sich die Krankheit auf die subkutane Schicht aus;
  • in der dritten Stufe eines Geschwürs tritt Penetration in Muskeln und Sehnen auf.

Die Behandlung eines Geschwürs ist ein langer und komplizierter Prozess und sollte deshalb sofort für Schwellungen der Beine behandelt werden.

Anasarca und Herzversagen

Es gibt verschiedene Grade der Schwellung der Beine. Einer der Extreme ist der Anasarka. Dieser Zustand ist eine Pathologie des Körpers, die aufgrund von Herzinsuffizienz entstanden ist.

Der Begriff Anasarka wurde von der allgemeinen Schwellung wegen der Notwendigkeit in der Medizin und für Patienten getrennt, um den kritischen Zustand des Patienten zu bestimmen, der dringende Behandlung erfordert.

Anasarka ist nicht nur durch die Schwellung der Beine, sondern auch durch die Ausbreitung des Problems im ganzen Körper gekennzeichnet. Zusätzlich hinzugefügt Symptome wie Dyspnoe, mit schweren Lungenödem und Kardiomegalie, was zu einer Zunahme der Herzgröße führt, die aufgrund von Flüssigkeitsansammlung im Myokard entstanden ist.

Die anatomische Ursache, die ein Anasarka verursacht, ist die Ansammlung von Flüssigkeit sowie die Einsparung von Natrium. Deshalb ist es bei dieser Diagnose kategorisch unmöglich:

  • erhöhen Sie die Menge im Körper auf alle möglichen Arten;
  • Verwendung von Arzneimitteln oder anderen Produkten, die Natrium enthalten;
  • Lassen Sie das Problem in Ruhe, auf jeden Fall ist die Hilfe eines Spezialisten, sowie der Verlauf der Behandlung mit einer solchen Diagnose obligatorisch.

Wie Ödeme zu Hause und Beratung für Patienten zu testen

Große Schwellungen sind mit bloßem Auge erkennbar. Um kleinere zu erkennen, können Sie einen einfachen Test machen: drücken Sie Ihre Finger, um die Haut über die Tibia zu drücken. Wenn die Fossa für ein paar Sekunden erhalten bleibt, ist dies ein Anzeichen dafür, dass das Bein geschwollen ist

Befolgen Sie die folgenden Richtlinien, um Ödeme der Beine bei Herzinsuffizienz zu reduzieren:

  1. Begrenzen Sie das Laufen den ganzen Tag, besonders wenn es ein Gefühl von Müdigkeit und Kurzatmigkeit verursacht.
  2. Langer Aufenthalt im Stehen ist auch schädlich für die Patienten.
  3. Vermeiden Sie es, mit ausgestreckten Beinen zu sitzen, besonders auf steifen Stühlen (die die Arterien unter die Knie drücken), um die Blutstauung zu beseitigen, die durch die Komplikation ihres Abflusses verursacht wird.
  4. Reduzieren Sie die Aufnahme von Salz, das hilft, Wasser in den Gefäßen zu halten.
  5. Begrenzen Sie die Menge der verbrauchten Flüssigkeit, um das Blutvolumen nicht zu erhöhen.
  6. Nehmen Sie mehrmals täglich eine Rückenlage ein (mindestens eine halbe Stunde), um eine Stagnation und die Bildung von Ödemen in den unteren Extremitäten zu verhindern.
  7. In einer liegenden Haltung stapeln Sie Ihre Füße und Schienbeine etwas höher als Ihr Körper, um den Blutabfluss zu erleichtern und auch hydrostatischen Wirkungen zu widerstehen.
  8. Gib enge Socken und Schuhe aus.
  9. Nehmen Sie keine heißen Bäder, da hohe Temperaturen die Venen erweitern und die Blutstauung fördern.

Beachten Sie, dass Übergewicht das Problem nur verschlimmert. Versuchen Sie deshalb, zusätzliche Pfunde loszuwerden.

Diagnose

Um die Ursachen von Ödemen in einem bestimmten Teil des Körpers zu klären und das geeignete Behandlungsschema zu wählen, verwenden Sie verschiedene Diagnosemethoden. Die Standardversion beinhaltet:

  1. Körperliche Untersuchung, die keine spezielle Ausrüstung erfordert. Der Arzt macht die Schlussfolgerung nach der Untersuchung des Patienten.
  2. Anthropometrische Daten ermöglichen es, Veränderungen der Proportionen von Körperteilen zu verfolgen, um die Dynamik zu bewerten. Das Gewicht des Patienten wird ebenfalls gemessen - die Ansammlung von Flüssigkeit ist nicht immer visuell sichtbar.
  3. Röntgenbilder des Herzens, der Lunge, der Bauchhöhle zeigen die Lokalisation des Ödems für die spätere Identifizierung des Problems.
  4. Allgemeine klinische Tests. Die Urinanalyse wird durchgeführt, um das kardiale Ödem von der renalen zu unterscheiden. Ein Bluttest hilft, Veränderungen in der Arbeit der verschiedenen Organe zu erkennen.
  5. Ultraschall ist weniger häufig, aber um die Arbeit der inneren Organe zu analysieren und die Ursachen der Schwellung zu identifizieren, ist diese Methode sehr geeignet.
  6. EKG ist eine beliebte Methode zur Diagnose von Herzerkrankungen. Die Untersuchung dauert nicht lange und steht jeder medizinischen Einrichtung zur Verfügung, deren Genauigkeit für die Diagnose durchaus ausreicht.
  7. Die Echokardiographie analysiert strukturelle Veränderungen im Herzen, diagnostiziert mögliche Probleme und Pathologien, nennt aber nicht die genaue Ursache der Schwellung.
  8. Die Messung des Venendrucks ist ein wichtiger Indikator für eine mögliche Stagnation in den Venen. Es erlaubt nicht nur die Krankheit zu identifizieren, sondern auch ihr Stadium zu klären.
  9. Das Kaufman-Experiment zeigt mit hoher Genauigkeit den Grad der Komplexität des Problems. Der Patient trinkt viel Flüssigkeit. Dann liegt er, auf der nächsten Stufe hebt er die Beine, geht oder steht. Eine Urinprobe wird nach jeder Positionsverschiebung entnommen. Nach seinen Ergebnissen werden Rückschlüsse auf die Art des Ödems gezogen.

Die Diagnose des Vorhandenseins eines Herzödems ist nicht besonders komplex. Identifizieren Sie zuerst die charakteristischen Merkmale und wählen Sie dann die beste Option für einen bestimmten Fall. Manchmal genügt eine Basiserhebung, in anderen Fällen sind ernsthaftere Maßnahmen erforderlich.

Behandlung

Um Ödeme bei Herzversagen zu beseitigen, sollte der Patient Hilfe von einem Therapeuten oder Kardiologen suchen. Nach Durchführung einer Reihe zusätzlicher Studien (EKG, Echo-CG, Laboruntersuchungen von Blut und Urin usw.) erhält der Patient Empfehlungen zur weiteren Behandlung von Herzinsuffizienz.

In den Anfangsstadien der Herzinsuffizienz können sie umfassen:

  • Begrenzung der Salzaufnahme auf 1-1,5 g pro Tag;
  • Beschränkung des Flüssigkeitsverbrauchs auf 0,8-1 Liter pro Tag (einschließlich Flüssigkeit in den ersten Schalen);
  • regelmäßige Messung der täglichen Diurese (die Menge des pro Tag freigesetzten Urins sollte der Menge der während des Tages konsumierten Flüssigkeit entsprechen);
  • Einführung in die Ernährung von Produkten mit hohem Kaliumgehalt (gebackene Kartoffeln, Haferflocken, Reis, getrocknete Aprikosen, Rosinen, Heckenrose);
  • Tragen von elastischen Strümpfen oder Bandagen;
  • leichte Massage der Gliedmaßen;
  • Fußbäder;
  • kalte Kompressen;
  • Ruhe mit erhobenen Beinen;
  • Einnahme von diuretischen Infusionen aus Birkenknospen, Kornblumen, Sporen, Ringelblumen, Petersiliensamen usw.

Bei schwereren Herzinsuffizienz erhält der Patient zusätzlich zu diesen Empfehlungen Medikamente:

  • Diuretika: Furosemid, Piretanid, Hypothiazid, Etakrininsäure, Britomar, Trifas, Torasemid);
  • Herzglykoside: Korglikon, Digoxin und andere;
  • Sartane (Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten): Lorista, Valsacor, Candesar, Mikardis und andere;
  • Präparate von Kalium: Asparcum, Panagin;
  • Antagonisten von Aldosteronrezeptoren: Aldolacton, Spironolacton, Veroshpiron;
  • Betablocker: Corvitol, Nebilet, Coriol usw.;
  • Inhibitoren des Angiotensin-Converting-Enzyms: Captopril-Hexal, Enam, Irumed, Gopten, Lizoretik und andere.

Medikamentöse Therapie bei Herzversagen und Ödemen der Beine, als eines ihrer Zeichen, ist für das Leben vorgeschrieben. Die Auswahl der Medikamente zur Kompensation des kardiovaskulären Systems sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden, und der Patient sollte ständig von einem Kardiologen überwacht werden, um diesen Prozess zu kontrollieren.

Medikamente

Was die Behandlung von Ödemen bei Herzinsuffizienz anbelangt, die von anderen ernsteren Erkrankungen im Körper begleitet werden, sollte hier nur ein erfahrener Arzt behandelt werden. Betrachten Sie die Hauptrichtungen der medikamentösen Behandlung.

Eine ausgezeichnete Wirkung von Ödemen auf die Beine wird von Diuretika gegeben. Sie helfen, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. Aber nehmen Sie solche Mittel sollten streng nach der Ernennung des verschreibenden Arztes sein. Auch wenn es sich um Kräuterabkochungen handelt, die keine schädlichen chemischen Bestandteile enthalten.

Wenn pflanzliche Diuretika nicht helfen, können stärkere Medikamente mit einer chemischen Zusammensetzung verschrieben werden. Um das Herz wiederherzustellen, verschreiben Ärzte Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen, die oft auch Begleiter von Herzversagen werden.

Schleifendiuretika und Herzglykoside ergeben ebenfalls eine gute Wirkung. Was genau Medikamente diese Gruppen auch nehmen sollten, wird der Arzt sagen. Herzinsuffizienz ist eine gute Behandlung, wenn es in einem frühen Stadium gefunden wird.

Es ist am besten, nicht an den Punkt zu bringen, an dem die Schwellung der Beine auftreten wird, und so bald wie möglich mit der Behandlung zu beginnen. Nur ein integrierter Ansatz in der kürzest möglichen Zeit wird gute Ergebnisse bringen, nachdem die Arbeit des Herzens angepasst und Ödeme an den Beinen signifikant reduziert wurden.

In jedem Fall können Sie sich nicht selbst versorgen, Sie sollten sofort Hilfe von einem erfahrenen Spezialisten suchen, der die richtige Diagnose stellt und hilft, mit solch einer heimtückischen Krankheit fertig zu werden.

Für die Behandlung von Ödemen der Beine mit Herzversagen ist es zunächst notwendig, die Arbeit des Herzens zu korrigieren. Dafür wird ein ganzer Komplex von Medikamenten verwendet:

  1. Herzglykoside. Medikamente, die eine ausgeprägte kardiotonische Wirkung haben.
  2. ACE-Hemmer. Den Druck normalisieren und die Arbeit des Herzens erleichtern.
  3. Spironolactone. Um die Nieren zu normalisieren und Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.
  4. Diuretische Präparate.

Behandlung von Herzödem der Beine wird in Kombination mit mehreren Drogen durchgeführt und dauert eine lange Zeit. Bei Bedarf werden Antiarrhythmika verschrieben.

Es ist anzumerken, dass eine Quellung wahrnehmbar ist, wenn die Flüssigkeit in einem Volumen von mindestens 2 Litern angesammelt wird. Um die Flüssigkeit im Körper zu reduzieren, ist seine Aufnahme streng begrenzt. Salz ist vollständig ausgeschlossen.

Stationäre Behandlung

Wenn die Pathologie des Herzens ganz klar ausgedrückt wird, wird die Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt. Bei Herzschwellungen werden keine Tropfer verwendet, da das zusätzliche Volumen an Flüssigkeit, das intravenös injiziert wird, die Arbeit des Herzens nur komplizieren kann. Solche Fehler können Lungenödeme hervorrufen, die bereits auf der Intensivstation beseitigt werden.

Intravenöse Methoden der Injektion von Drogen werden nur nach einer signifikanten Verringerung der Ödeme verwendet. Darüber hinaus bestimmt der Arzt das Vorhandensein von Flüssigkeit in den Lungen. Solche Patienten ernennen oft eine Kalium-polarisierende Mischung, die die funktionelle Kapazität des Herzens erhöht.

Furosemid wird aus den Diuretika in die Vene injiziert. Zuvor maß der Patient das Niveau des Blutdrucks. Bei sehr niedrigen Raten werden Diuretika abgebrochen. Bei längerer Behandlung mit Furosemid wird Aspartam parallel verabreicht, da das Diuretikum wohltuende Mineralien aus dem Körper entfernt.

Wenn der hypertensive Patient bereits antihypertensive Medikamente einnimmt, kann das Schema korrigiert werden. Falls erforderlich, erhöhen Sie den Blutdruck mit Prednisolon.

Methoden der traditionellen Medizin

Zur Behandlung von Herzödemen unterschiedlicher Lokalisation können und unkonventionelle Methoden verwendet werden. Mit stagnierender Flüssigkeit sind Infusionen von Heilkräutern wirksam.

  1. Ein Glas kochendes Wasser sollte 2 EL nehmen. l. Gras Schachtelhalm. Bestehen Sie 20 Minuten. Nach der Versickerung können Sie 4 St. / Tag trinken. für 65 ml.
  2. Wurzel Liebstöckel (40 g) brauen 1 Liter kochendes Wasser und stehen auf einem Wasserbad für 8-10 Minuten. Infusion 20-25 Minuten. und nehmen Sie 50 g 4 mal pro Tag.
  3. Getrockneter roher Hexenschuss (10-15 g) wird wie Tee, mit kochendem Wasser (1 Stapel) gebraut und für 2 Stunden gealtert. Trinken Sie 1 Stapel. / Tag, Behandlungskurs - 2 Wochen.
  4. Für 1 Liter Wasser sollte 4 TL vorbereitet werden. Leinsamen. 5 Minuten kochen lassen. und wickeln Sie es für 3-4 Stunden in eine Decke. Nach dem Filtrieren Zitronensaft hinzufügen. Nehmen Sie eine halbe Tasse im Abstand von 2 Stunden nur 5-6 Mal.
  5. Für die Infusion muss man Wacholder (Früchte), Lakritze, Stahl und Liebstöckel (Wurzel) in 1 Teil nehmen. 1t.l. Rohstoffe bestehen in kaltem Wasser (1 Stapel) 6 Stunden, dann kochen für 15 Minuten. und gefiltert. Sie trinken ein viertel Glas 4 r. / Tag.
  6. Bereiten Sie eine Mischung von Kräutern vor - Brennnessel, Johanniskraut, Bärentraube, Wegerich, Hüften. Für 600 ml kochendes Wasser, nehmen Sie 1 EL. l. Mischung. 5 Minuten kochen lassen. und bestehen Sie 1 h. Nach der Perkolation, alles in 1 Tag zu gleichen Teilen trinken.
  7. Für einen halben Liter kochendes Wasser nehmen Sie 1 Stapel. gehackte Petersilie in einem Mixer (zusammen mit den Wurzeln). 6 bis 8 Stunden ziehen lassen, zusammendrücken und 1 Zitronensaft hinzufügen. Nehmen Sie 3 R. / Tag. Sie trinken 2 Tage, dann - Pause für 3 Tage und wiederholen Sie alles.
  8. Auf dem Eisenblech die trockenen Stängel der Bohnen verbrennen. Die Asche abkratzen und in das Glas geben. Für die Behandlung 1 EL mischen. l. Wodka und einen halben Löffel voll Asche und Getränk. Wiederholen Sie 3 mal pro Tag.

Wie man Schwellungen zu Hause reduziert

  1. Kontrastbäder für Füße. Nimm die zwei Eimer. Fülle eines mit heißem Wasser und das andere mit kaltem Wasser.

Halten Sie die Füße für 10 Minuten in heißem Wasser und tauchen Sie sie dann schnell in einen Behälter mit Eiswasser. In der Kälte müssen Sie Ihre Füße ungefähr 30 Sekunden behalten. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals am Tag.

Wenn das Verfahren regelmäßig durchgeführt wird, wird die Schwellung deutlich reduziert.

  • Massage. Eine wirksame Behandlung von Ödemen kann mit einer sanften Massage der Füße und Knöchel erfolgen.

    Verwenden Sie für diesen Zweck Pflanzenöle. Massage verbessert die Durchblutung, aktiviert die Zirkulation von Flüssigkeit im Körper, was wiederum Schwellungen reduziert.

    Mischen Sie 25 ml Rosmarinöl mit 150 ml Olivenöl. Die resultierende Mischung wird auf Ihre Füße aufgetragen und massiert. Bewegen Sie sich von unten nach oben und führen Sie dabei sanfte Kreis- und Reibbewegungen aus.

  • Kalte Kompressen. Kartoffeln oder Kohlblätter für eine halbe Stunde in den Gefrierschrank legen und mit Kaviar umwickeln (Verband sollte nicht fest sein).

    Diese Pflanzen "dehnen" das Wasser und reduzieren Unbehagen. Der Patient kann eine solche Kompresse die ganze Nacht machen, dann am nächsten Tag werden die Füße ausgeruht sein, die Schwellung wird verschwinden oder weniger auffällig sein.

    Die Kompressen aus Mull, getränkt mit einer Essiglösung (2 Esslöffel pro Glas Wasser), helfen ebenfalls gut. Solche Behandlung sollte ständig durchgeführt werden (oder bis Sie von Herzversagen geheilt sind).

  • Kastanien-Tinktur. Eine halbe Tasse trockene Blätter der Kastanie gießen 500 ml Wodka.

    Die Mischung für eine Woche an einem dunklen Ort beiseite stellen, dann abseihen. Nehmen Sie diese Tinktur dreimal täglich für einen unvollständigen Teelöffel. Es stärkt die Blutgefäße, mit der Zeit wird Schwellungen immer weniger stören.

  • Stacheldorn (Ginsterbesen) Die Stachelnadel entfernt nicht nur Schwellungen, sondern auch Herz-Kreislauf-Insuffizienz, wirkt leicht harntreibend.

    Um die Behandlung durchzuführen, kochen Sie die Wurzel dieser Pflanze in Wasser (ein Teelöffel in 200 ml Flüssigkeit). Am Tag nehmen Sie nicht mehr als 200 ml einer Droge (es ist in mehrere Portionen aufgeteilt und in Pausen zwischen den Mahlzeiten getrunken).

    Der Eintritt ist ein Tag in einem Tag. Entfernen Sie die Schwellungen helfen Salbe aus den Blättern und Stengeln der Nadel. Gemahlene pflanzliche Rohstoffe vermischen, mit der gleichen Menge Salz mischen und eine Stunde auf dem Dampfbad garen. Salbe wird zweimal täglich aufgetragen.

  • Physalisgemüse. In unserem Land wird Physal nur selten als Nahrung verwendet. Und vergebens: Mit Hilfe dieser Pflanze können Sie Schwellungen, Bluthochdruck und Herzversagen loswerden.

    An einem Tag wird empfohlen, 15 Stück frische Früchte zu essen (in mehrere Portionen aufzuteilen). Auch empfiehlt die Volksmedizin eine Infusion von getrockneten Decken und Blättern der Physalis.

    Den zerdrückten Pflanzenbrüh in kochendes Wasser geben, 15 Minuten unter dem Deckel stehen lassen und anschließend einen Snack mit Honig trinken. Die Behandlung dauert 3-6 Wochen, abhängig von der Schwere der Symptome.

  • Diät

    Dies ist ein wichtiger Teil der komplexen Therapie, da es unmöglich ist, Schwellungen zu entfernen, ohne die Diät zu beachten. Was soll ich tun, um Schwellungen effektiv zu bekämpfen? Hier sind ein paar Regeln:

    1. Verringern Sie die verbrauchte Wassermenge. Dazu gehören Vorspeisen, Säfte, Milchbreie, andere Lebensmittel mit hohem Flüssigkeitsgehalt.

    Zusätzliches Wasser im Körper lädt das kranke Herz und provoziert die Bildung von Ödemen. Das Gesamtvolumen an sauberem Wasser (zusammen mit Lebensmitteln) sollte nicht anderthalb Liter betragen. Wenn die spezifische Situation des Patienten dies erfordert, weist der Arzt eine noch strengere Beschränkung zu.

  • Iss oft, aber in kleinen Portionen. Die beste Option ist 5-6 mal am Tag.

    Überessen ist inakzeptabel. Der Abstand zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlaf sollte mindestens 4 Stunden betragen. Diese Art der Ernährung schafft die Voraussetzungen für eine schnelle Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen.

  • Minimiere den Salzverbrauch. Ideal - vollständig von der Diät ausgeschlossen. Falls gewünscht, können Sie während des Kochens eine kleine Menge Zitronensaft ersetzen. Salz beeinflusst direkt die Stagnation der Flüssigkeit im Körper. Das Herz wird schwächer und schwillt - mehr und mehr.
  • Gebt frittierte, geräucherte, fettige Speisen auf. Sie haben auch die Eigenschaft, Schwellungen zu erhöhen. Essen kann auf nützliche Weise gekocht werden - kochen in Wasser oder Dampf, im Ofen ohne Zugabe von Öl backen. Dies gilt sowohl für Gemüse- als auch für Fleischgerichte.
  • Das Essen ausgleichen. Es ist notwendig, die Höhe der konsumierten Fette zu reduzieren, aber Proteine ​​und Kohlenhydrate sollten dem Körper in ausreichender Menge zugeführt werden, nicht niedriger als die tägliche Norm - 2500 kcal.

    Der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen (frischem Gemüse, Obst, Kräutern) sind, wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus.

    Um zu verstehen, wie Schwellungen bei Herzinsuffizienz mit Hilfe von Diät-Korrektur zu behandeln, kombinieren wir die ungefähre Liste der nützlichen und schädlichen Produkte:

    1. Erlaubt von:
      • Fettarmes Fleisch (Huhn, Rind, Kalbfleisch).
      • Molkerei, Gemüsesuppen.
      • Schlanker Fisch (nicht salzig).
      • Altbackenes oder getrocknetes Brot, Keks.
      • Gekochte Eier.
      • Getreide, Pasta.
      • Sauermilchprodukte (Käse, Quark, Kefir).
      • Vanillin, Zimt.
      • Pflanzenfett.
      • Zephyr, Mousse, Gelee, Pastille.
      • Frisches Obst und Gemüse (nur nicht überbeanspruchen), gekocht oder gebacken.
      • Saft, Kompott, schwacher Tee.
    2. Es ist verboten:
      • Produkte aus verarbeitetem Fleisch (Wurst, Wurst, Schinken), Schweineschmalz, Schweinefleisch, Gans.
      • Fettbrühe.
      • Konserven (Fleisch, Fisch), gesalzener und geräucherter Fisch.
      • Frisches Gebäck (Brot, Pfannkuchen, Krapfen).
      • Spiegeleier.
      • Bohnen (Erbsen, Sojabohnen, Bohnen).
      • Gesalzener Käse (Brynza), Sahne, Sauerrahm.
      • Würzige Gewürze.
      • Tierische Fette, Margarine.
      • Schokolade, Desserts mit Fettcreme.
      • Gesalzenes, eingelegtes Gemüse, Nüsse, Pilze, Spinat, Rettich, Rettich.
      • Getränke mit Koffein (Kaffee, Kakao, starker Tee), Alkohol, Limonade.

    Prävention

    Um solch ein unangenehmes Symptom zu vermeiden, müssen Sie Ihr Herz beobachten. Menschen, deren nahe Verwandte an einer Herzerkrankung leiden, sind gefährdet. Es wird empfohlen, sich einem halbjährlichen Screening zu unterziehen, um die Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung zu identifizieren.

    Häufig verursacht die Krankheit keine Symptome, sondern wird nur durch medizinische Diagnose diagnostiziert. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Körper sorgfältig behandeln, ihm keine körperlichen Übungen, frische Luft und keinen unnötigen Stress aussetzen.

  • Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie