Vergrößerte Leber ist ein ernsthafter Grund zur Besorgnis. Das Phänomen kann durchaus bedeuten, dass die Leberfunktion gestört ist und viele Vitalfunktionen des Organs verletzt wurden.

Gemäß der ICD-10 (Internationale Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision) wird die Lebervergrößerung unter den Codes R16, R16.1, R16.2 registriert.

Was ist eine Lebervergrößerung?

Zunächst ist hervorzuheben, dass die Vergrößerung der Leber direkt keine Krankheit, sondern ihr Zeichen ist. Dieses Phänomen wird Hepatomegalie genannt. Auf ihm zu sagen, wenn die Leber die folgenden Größen erreicht: an der Kreuzung der rechten Körper Medioklavikularlinie - von 12 cm, der linke Lappen der Palpation in Epigastrium gefühlt, und 10 kg unwahrscheinlich wiegen.

Schon bei der ersten Untersuchung kann man die Diagnose übernehmen. wenn zum Zeitpunkt der Sondierung zum Beispiel fühlt sich solide an, auch felsige Leber, können wir das Vorhandensein von Lebertumorgeweben übernehmen, und wenn die Prüfung von Schmerzen begleitet - denken sollen, Hepatitis, gepatoze oder Krankheit, Budd-Chiari-Syndrom.

Die Gründe, warum die Leber zunimmt

Provozieren Sie einen Anstieg der Leber (Hepatomegalie) unter den folgenden Bedingungen:

  • Infektiöse Läsionen der Leber;
  • Alkoholische Schädigung der Körperzellen;
  • Drogenvergiftung;
  • Hepatitis;
  • Zirrhose;
  • Fett- und cholestatische Hepatose;
  • Verkorkung der Lebervene;
  • Verletzung des Fettstoffwechsels;
  • Herzversagen;
  • Kista und andere gutartige Formationen;
  • Hämochromatose;
  • Bösartige Neubildungen;
  • Parasiten;
  • Gallenstein-Krankheit.

Darüber hinaus benötigen diese Gründe für die Erhöhung an sich notwendigerweise eine dringende und angemessene Behandlung, die nur von einem professionellen Profilspezialisten zugewiesen werden sollte.

Symptome

Es ist notwendig, den Alarm zu schlagen und so schnell wie möglich einen Arzt mit Verdacht auf Lebervergrößerung (Hepatomegalie) zu konsultieren, wenn solche Symptome auftreten:

  • Schweregrad und Unbehagen auf der rechten Seite, unter den Rippen;
  • Emotionale Instabilität, Tränen, Aggression;
  • Häufiges Sodbrennen mit Übelkeit, Aufstoßen;
  • Veränderung der Farbe von Kot und Urin;
  • Gelbsucht.

Ich möchte nochmals auf die Notwendigkeit eines frühen Arztbesuches hinweisen. Diese Bedingung kann nicht ohne Folgen bestehen, deshalb ist es nicht empfehlenswert, den Besuch beim Arzt zu verschieben, damit Sie und Ihre Angehörigen nicht gefährdet werden.

Folgen der Hepatomegalie

Die gefährlichsten Folgen für den Körper sind die Symptome der Lebervergrößerung - Leberversagen und weiteres Fortschreiten der Krankheit, die diesen Zustand tatsächlich verursacht hat. Unter diesen sind zweifellos die Onkologie und Leberzirrhose die gefährlichsten. Darüber hinaus ist es bei Onko-Tumoren, insbesondere bei Gipato-Karzinomen, äußerst wichtig, kurzzeitig eine Organtransplantation durchzuführen, um den Tod über viele Jahre hinauszuzögern.

Diagnose

Der Anstieg der Leber wird durch folgende Studien festgestellt:

  • Bluttests (allgemein, biochemisch mit ALT und AST);
  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) oder Computertomographie (CT);
  • Magnetresonanztherapie (MRT), zugeordnet zur Beurteilung des Zustandes der Gallenwege;
  • Eine Biopsie, die vorgeschrieben ist, um Onkologie oder Fettablagerungen in den Geweben des Organs zu bestätigen oder auszuschließen.

Lebervergrößerung bei einem Kind

Die Erhöhung der Leber bei einem Kind bedeutet nicht immer, dass es Pathologien oder ernsthafte Erkrankungen gibt. So schlägt bei Neugeborenen und Babys in den ersten Monaten des Lebens Phänomen Neugeborenenikterus, die nicht die Gefahr nicht stark für den Körper nicht tragen und geht schnell, obwohl zur gleichen Zeit, sollten wir nicht Geburt Verletzungen ausschließen, sowie Diabetes und Störungen der Schilddrüse der Mutter.

Für ein Kind im Alter von dem nicht erreicht 7 Jahren, visuelle Symptome in der Leber erhöhen, sind normaler physiologischer Zustand des Körpers, wo die Grenze Größe der Leber nicht über die Ränder 1, maximal 2 cm. Um jedoch zu beseitigen, die Krankheit als Ursache für Hepatomegalie hinausragen, kann nur der Arzt.

Und die folgenden Krankheiten können zur Lebervergrößerung beitragen:

  • TORCH-Infektion;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Intoxikation des Körpers;
  • Verstopfung der Gallenwege, ihre gestörte Funktion;
  • Tumore, sowohl gutartig als auch bösartig, sowohl beeindruckend als auch klein;
  • Metastasen aus einem Onko-Tumor eines anderen Organs.

Dringender Kontakt mit einem Arzt ist in einer Situation notwendig, in der das Kind die folgenden Symptome hat:

  • Erhöhte Temperatur;
  • Appetitlosigkeit;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Gelbsucht;
  • Juckender Ausschlag auf der Haut;
  • Gewichtsreduktion;
  • Venöses Muster am Abdomen;
  • Klärung von Kot und Verdunkelung des Urins.

Behandlung einer vergrößerten Leber

Die Behandlung einer vergrößerten Leber erfolgt abhängig von ihrer Ursache des Anstiegs. Wenn keine Erkrankungen des Körpers, zum Glück, aufgedeckt wird, aber der Umfang der bestimmten Größe der Leber ist noch weit von der Norm entfernt, empfiehlt der Arzt, die Art des Lebens, Ernährung zu überdenken, schlechte Gewohnheiten zu werfen und, wenn nötig, Gewicht zu verlieren. Es ist auch wichtig, stressige Situationen für den Körper zu vermeiden (Hunger, nervöser Stress), Zeit für Arbeit und Erholung richtig zuzuweisen und sich an durchführbarer körperlicher Arbeit zu beteiligen.

Kann Behandlung basierend auf drei Faktoren verschrieben werden:

  • Präparate für die Leber - Hepatoprotektoren und Cholagogue-Präparate;
  • Diät;
  • Und auch die Begrenzung von Lasten.

Hepatoprotektoren

In dem Fall, wenn die Leber vergrößert wird, wird es helfen, seine Struktur wiederherzustellen und die lokalen Symptome einer Reihe von bestimmten Medikamenten - Hepatoprotektoren entfernen.

Legalon

Braune Kapseln mit einem dunkelgelben Pulver im Inneren, bestehend aus einem Extrakt aus Samen einer Distel. Eine Kapsel enthält 140 mg Silymarin. Kapseln können nicht geöffnet werden. Silymarin wird durch Einwirkung von Sonnenlicht zerstört und in diesem Fall kann die Einnahme des Medikaments bedeutungslos sein.

Bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen, wenn Hepatomegalie diagnostiziert wird, wird 1 Kapsel Legalon dreimal täglich zur Verbesserung verordnet. Der Kurs wird vom Arzt individuell festgelegt.

Resaleute Pro

In der Zusammensetzung von Resolyut Pro - mehrfach ungesättigte Phospholipide, hergestellt aus Sojalecithin. Die Dosierung mit der Erhöhung der Leber wird vom Arzt persönlich korrigiert, jedoch beträgt die Standarddosis 2 Kapseln, die dreimal täglich vor dem Essen verschrieben werden.

Der Behandlungsverlauf ist individuell.

Essentialität

Ein einzigartiges Präparat mit essentiellen Phospholipiden aus Soja. Die Kapseln werden in Form einer khakifarbenen Schale mit viskosen Inhalten präsentiert, die dem Honig ähnelt.

Es ist auch in Form einer Injektionslösung erhältlich.

Die Symptome der Hepatomegalie können mit 2 Kapseln behandelt werden, die dreimal täglich während der Mahlzeiten eingenommen werden.

Die Behandlungsdauer sollte mindestens 3 Monate betragen.

Halsten

Homöopathisches Mittel mit ausgeprägter entzündungshemmender, hepatoprotektiver und choleretischer Wirkung, daneben dient Galsten als krampflösend.

In 1 ml der Lösung gibt es 25 Tropfen.

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene bei der Diagnose der Lebervergrößerung werden in der Menge von 10 Tropfen verschrieben, die sowohl in reiner Form getrunken als auch in einem Esslöffel Wasser getrunken werden können.

Gepabene

Capsules Gepabene ist eine gelatinöse Hülle, die in einem hellen oder dunklen braunen Puder enthält, der heterogen ist und weiße oder gelbliche Imprägnierungen hat. Pulver wird aus Trockenextrakten von Hamstern und Mariendistel gewonnen.

Hepatomegalie bei Erwachsenen wird dreimal täglich mit 1 Kapsel Gepabene behandelt.

Liv-52

Kombiniertes Kräuterpräparat, in dessen Zusammensetzung Auszüge aus Chicorée, Kassia, Schafgarbe, Nachtschatten, Rettich, Embryonen, Kaminen sowie Eisenoxid und anderen Bestandteilen enthalten sind.

Erwachsene und Jugendliche, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, nehmen mit der Erhöhung der Leber 2 Tabletten dreimal täglich ein.

Oceolol

Kombiniertes pflanzliches Heilmittel aus Extrakten aus Hafer, Minze, Immortelle und Kurkumapulver. Produziert in Form von Tabletten und alkoholischer Lösung.

Die Lösung wird vom Arzt zweimal täglich in Mengen von 15 bis 50 Tropfen verschrieben.

Die Tabletten werden empfohlen, 1., auch zweimal pro Tag zu übernehmen.

Der allgemeine Verlauf der Behandlung von Lebererkrankungen ist ein Monat.

Hilfszubereitungen

Als weitere Hilfe zur Verdauung kann einem Arzt Mezim und Allochol empfohlen werden.

Mezim

Mezim enthält Pankreatin - ein Pulver aus Pankreasenzymen von Schweinen.

Im Falle eines Magen-Darm-Traktes, begleitet von einer Störung der Verdauung, in Höhe von 1 oder 2 Tabletten vor den Mahlzeiten und von 1 bis 4 Tabletten direkt während der Mahlzeiten.

Allochol

Das Medikament basiert auf kondensierter Galle, Extrakte aus Brennnessel und Knoblauch sowie Aktivkohle. Es wird empfohlen, nach den Mahlzeiten in Form von 1 oder 2 Tabletten dreimal oder viermal täglich für 3 Wochen eingenommen zu werden.

Diät

Um die vergrößerte Leber auf die Norm zurückzuführen, ist es wichtig, die Ernährung und den Lebensstil im Allgemeinen zu ändern. Diät gilt als nicht weniger wirksame Maßnahme der Leber Behandlung als Medikamente.

Es ist wichtig, wenn die Leber vergrößert ist, zumindest für die Zeit, wenn die Behandlung durchgeführt wird, von der täglichen Ernährung eines Erwachsenen oder eines Kindes auszuschließen:

  • Gebratene, würzige, salzige Speisen;
  • Sorten von Fleisch und Fisch, die als fett gelten;
  • Konserven, Fertiggerichte und Fast Food;
  • Würzige und scharfe Soßen;
  • Fette Milch und saure Milch;
  • Cremedesserts;
  • Gutes Gebäck.

Die Aufnahme von Nahrung sollte fraktioniert und insgesamt 5 oder 6 Mal in Klopfen werden. Im Detail, um das Menü und eine Diät als Ganzes zu machen, werden der Arzt-Hepatologe und der Ernährungsberater helfen.

Beispiel eines Menüs mit einer Leberzunahme für eine Woche

Die zweite Mahlzeit: Haferkekse und Apfelsaft.

Mittagessen: am ersten - vegetarischen Borschtsch, am zweiten - Dampfkoteletts und Gemüsepüree, Kompott.

Snack: faule Knödel mit Null fettiger Sauerrahm.

Abendessen: geschmortes Kalbfleisch mit Gemüseeintopf.

Bevor Sie zu Bett gehen, trinken Sie ein Glas Kefir.

Zweites Frühstück: Steam-Protein-Omelett.

Mittagessen: die erste - Gemüsesuppe, die zweite - Fleischsoufflé, Apfelsaft.

Nachmittagsjause: 0,1-0,3% Fett Hüttenkäse, mit einer ähnlichen Sauerrahm gekleidet.

Abendessen: Fleischbällchen mit Gemüsepüree, Kräutertee.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas fettarmer Joghurt.

Das zweite Frühstück: Haferflocken Kekse, Tee.

Mittagessen: für das erste - Gemüsesuppe-Püree, das zweite - gekochtes Kalbfleisch, Apfelsaft.

Nachmittagssnack: im Ofen gebacken Käsekuchen, Kompott.

Zweites Frühstück: Quarkauflauf, Kräutertee.

Mittagessen: zuerst - Suppe mit Rindfleisch, für die zweite - Gemüseeintopf, frisch gepresster Saft aus Äpfeln und Karotten.

Snack: Dampfomelett.

Abendessen: gebackener Fisch, nicht starker Tee.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas fettarmer Joghurt.

Das zweite Frühstück: ein Keks Keks, Kompott.

Mittagessen: ein obligatorisches flüssiges Gericht, zum Beispiel eine nicht-saure Suppe, auf der zweiten - Messer aus Fischfilet für ein Paar, frisch gepresster Saft.

Nachmittagsjause: Gemüseauflauf.

Abendessen: Obstmousse oder Marmelade.

Vor dem Schlafengehen: ein Glas Joghurt.

Das zweite Frühstück: Pastila, Kompott aus getrockneten Früchten.

Mittagessen: das erste Gericht - Suppenpüree aus Hühnerbrust und Gemüse, das zweite - Fisch gedämpfte Fleischbällchen, frisch gepresster Saft aus Karotten und Äpfeln.
Nachmittagsjause: Milchsuppe mit kleinen Fadennudeln.

Abendessen: Fleischsoufflé, Kompott.

Bevor Sie ins Bett gehen: ein Glas fettarmen Joghurts.

Siehst du noch, dass der Leber hart?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen - ein Sieg im Kampf gegen Lebererkrankungen ist nicht auf Ihrer Seite.

Und Sie haben schon über den chirurgischen Eingriff nachgedacht? Es ist verständlich, denn die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, und ihre ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Übelkeit und Erbrechen, gelblicher oder gräulicher Hautton, Bitterkeit im Mund, Verdunkelung des Urins und Durchfall. All diese Symptome sind Ihnen nicht vom Hörensagen bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Krichevskaya zu lesen, wie sie die Leber kurierte. Lesen Sie den Artikel >>

Lebervergrößerung

Schädliche Umweltfaktoren betreffen ständig moderne Menschen, was sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkt. Infektionskrankheiten, Strahlen, Verletzungen, toxische Substanzen stören die Funktionsfähigkeit vieler Organe einschließlich der Leber.

Die größte Drüse besitzt eine schützende, hämatopoetische, synthetisierende, akkumulative, konvertierende Funktion. Bei den geringsten Störungen seiner Tätigkeit ist die Arbeit des ganzen Organismus gestört. Hepatomegalie (eine Zunahme der Lebergröße) ist ein Alarmsignal, das auf gefährliche Krankheiten (Zirrhose, Krebs usw.) hinweisen kann. Es ist wichtig, die Ursachen der Lebervergrößerung frühzeitig zu erkennen und kompetent zu therapieren.

Normale Körpergröße und pathologische Veränderungen

Einige Patienten wissen nicht, was Leber Hepatomegalie ist. Dies ist ein Zustand, in dem die Größe der Drüse zunimmt. Dieses Symptom weist auf das Vorhandensein vieler Krankheiten hin.

Es gibt 3 Formen der Hepatomegalie:

  • Unausgesprochen. Das Organ ist um 1-2 Zentimeter erhöht. Dieser Zustand zeigt Schwäche, Unwohlsein im Magen, Sodbrennen, Mundgeruch, Juckreiz und t. D. Diagnose von Krebs wird unausgesprochen Ultraschall erhöhen.
  • Moderat. Die Größe des Organs ist leicht vergrößert, es gibt kleinere Veränderungen in der Struktur, die nicht der Norm entsprechen. Um die Pathologie zu enthüllen, ist mittels der Palpation, US, KT möglich.
  • Expressiv. Die Drüse ist stark vergrößert (um 10 cm und mehr), es gibt diffuse Veränderungen im Gewebe. Diese Form der Hepatomegalie wird mit Hilfe der Palpation oder sogar Umrisse des Abdomens bestimmt.

Oft nimmt die Leber mit der Milz zu, eine sogenannte Hepatosplenomegalie. Dann kann das Organ in der epigastrischen Region (oberer Teil der Bauchhöhle) untersucht werden.

In gesunden erwachsenen Patienten, Körperdurchmesser beträgt 20 cm, der linke Lappe - 6 bis 8 cm, die rechten Lappen - etwa 12,5 cm, und die Breite gland -. 23 bis 27 cm von der Körpergröße eines stumpfen Hinterkante spitz ventral 14- 20 cm Durchmesser des Ductus hepaticus -.. 3 bis 5 cm Wenn die Person gesund ist, weiche Konsistenz Leber. Mit normaler Lebergröße bei Kindern unterschiedlichen Alters finden Sie hier.

Wenn die Leber um 5 cm oder mehr vergrößert wird, ist dies ein deutliches Zeichen für den pathologischen Prozess.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Ursachen der Hepatomegalie

Die Frage, warum die Leber vergrößert ist, ist ziemlich relevant.

Ärzte identifizieren die folgenden Faktoren in der Entwicklung der Pathologie:

  • Hepatitis viralen Ursprungs.
  • Fettige Infiltration der Leber.
  • Funktionsstörung der Gallenwege, bei der der Abfluss von Lebersekreten gestört ist.
  • Infektionskrankheiten bakteriellen Ursprungs.
  • Zirrhose.
  • Verstopfung von Blutgerinnseln der Lebervenen.
  • Verstopfung der Venen der Drüse, die von einer Verletzung der Blutzirkulation und Venenstauung begleitet wird.
  • Amöbiose.
  • Filatov-Krankheit.
  • Entzündung der Venenwände mit Bildung von Blutgerinnseln in ihrem Lumen.
  • Entzündung des Gallengangs.
  • Neoplasmen von guter Qualität.
  • Vorhandensein von Zysten in Geweben oder Organen.
  • Onkologische Erkrankungen.
  • Alkoholabhängigkeit.
  • Den Körper mit Medikamenten vergiften.
  • Krankheiten, bei denen der Proteinstoffwechsel gestört ist.
  • Pathologien im Zusammenhang mit einer gestörten Funktion des Immunsystems.
  • Verschiedene Verletzungen.
  • Hämochromatose (Erbkrankheit, bei der der Eisenaustausch gestört ist).
  • Funktionelle Herzinsuffizienz mit akutem oder chronischem Verlauf.
  • Malaria.
  • Parasitäre Krankheiten, die Leishmanien hervorrufen.
  • Leukämie.
  • Lymphom von Hodschikin (bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems).
  • Hämolytische Erkrankung bei Neugeborenen (Inkompatibilität des Rh-Faktors der Mutter und des Fötus).
  • Helminthiases.
  • LCD (das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase oder ihren Kanälen).

Daraus kann geschlossen werden, dass Hepatomegalie nicht immer auf eine Lebererkrankung hinweist. Bei vielen Patienten steigt Eisen mit parasitären Krankheiten, die Echinococcus, Leishmania, Amöbe, usw. provozieren.

Dieses Symptom manifestiert sich häufig bei Neugeborenen aufgrund von angeborenen Pathologien, entzündlichen Erkrankungen oder Intoxikationen. Bei einem Kind, das jünger als 7 Jahre ist, wird das Ausdehnen des Organs unter das rechte Hypochondrium für 1-2 cm als die Norm angesehen. Wenn das Baby wächst, normalisiert sich die Größe der Drüse.

Mit Hepatitis

Häufig manifestiert sich die Hepatomegalie mit einer Entzündung der Drüse. Das Organ kann mit chronischer, medizinischer, alkoholischer, viraler oder Autoimmunhepatitis zunehmen. Wenn die Krankheit beobachtet wird, diffuse Veränderungen in den hepatischen Strukturen. Hepatitis mit chronischem Verlauf kann 1 Jahr dauern. Die akute Form der Erkrankung schreitet rasch voran und manifestiert sich mit ausgeprägten Symptomen.

Entzündung und eine Zunahme des Organs bei Hepatitis provozieren die folgenden negativen Faktoren:

  • Anhaltender Missbrauch von Alkohol.
  • Verletzung der Hygiene und Hygiene in Kindergärten und Schulen.
  • Essen schmutziges Essen oder Rohwasser.
  • Bluttransfusion, bei der das biologische Material einer infizierten Person verwendet wird.
  • Zufälliger Geschlechtsverkehr ohne Verwendung eines Kondoms.
  • Verwendung von nicht sterilen Instrumenten bei kosmetischen oder medizinischen Eingriffen.
  • Injizierender Drogenkonsum.

Die Symptome einer Lebervergrößerung in Hepatitis sind unspezifisch: Ikterus, Beschwerden oder Schmerzen unter den rechten Rippen, kleine Blutungen in der Haut, Juckreiz, Schwäche, Fieber, usw., bewerten den Zustand der Prostata kann einen Ultraschall, CT-Scan oder eine biochemische Analyse des Blutes sein...

Mit fettiger Hepatose

Nicht alle Patienten sind sich dessen bewusst, was die Leber erhöht sich vor dem Hintergrund der Verfettung des Körpers. Bei der Steatose werden Hepatozyten durch Fettgewebe ersetzt. Typischerweise provozierte die Krankheit durch folgende Faktoren:.. Alkohol, fetthaltige Lebensmittel, Medikamente usw. Nachdem die Drüse Toxine eindringende neutralisiert und transformiert in einfache Fette. Mit einem Überschuß an Fettsäuren steigt das Eisen allmählich an.

Hepatomegalie vor dem Hintergrund der Hepatose tritt in der Regel aufgrund von Stoffwechsel- oder Adipositasstörungen auf. Die Ärzte unterscheiden jedoch andere Faktoren in der Entwicklung der Pathologie:

  • Krankheiten, die Störungen des Fettstoffwechsels hervorrufen (Diabetes Typ 2, Fettleibigkeit, Hyperlipidämie).
  • Toxische Läsion der Drüse. Wegen der konstanten Zufuhr von Toxinen hört der Körper auf, mit seinen Funktionen fertig zu werden, als Folge wird er entzündet und nimmt zu. Hepatomegalie ist ein Zeichen für alkoholische Fetthepatozyten.
  • Störungen der Funktionalität der Verdauungsorgane und damit verbundene Pathologien. Wenn die Aufnahme von Fett oder der Abfluss von Gallensäuren beeinträchtigt ist, leidet die Leber.
  • Erkrankungen der endokrinen Drüsen. Steatose und Hepatomegalie treten bei übermäßiger Produktion von Steroidhormonen und Schilddrüsenhormonmangel auf.
  • Verstoß gegen die Regeln der Ernährung. Wenn der Patient nicht regelmäßig isst, eine minimale Menge an Protein essen, regelmäßig fastet oder oft mit Diäten experimentiert, dann ist die Funktionalität der Hepatozyten gestört.
  • Längere Einnahme von medizinischen Präparaten, Probiotika und auch ionisierende Strahlung provozieren Lebererkrankungen.

Hepatomegalie auf dem Hintergrund der Steatose von Übelkeit manifestiert, Erbrechen, Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite, die sich verschlechternde Zustand der Haut, verminderte Sehschärfe, und so weiter. D. Identifizieren Sie die pathologischen Veränderungen mit Ultraschall sein kann.

Parasitäre Krankheiten

Hepatomegalie kann durch Parasiten hervorgerufen werden. Die Ursache der Protrusion des Körpers ist oft die Echinokokkose, die Parasiten aus der Gruppe der Cestodiasis verursacht. Wenn die Krankheit auf dem Lebergewebe, Zysten gebildet werden. Eine Person infiziert sich nach dem Verzehr von Fleisch von kranken Tieren, ungewaschenem Obst und Gemüse usw.

Echinokokkose einen leichten Anstieg der Prostata, niedriges Fieber gezeigt (37,1-38 °), einen Ausschlag auf der Haut, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, in Lebergewicht und t. D. Die ersten Symptome sind nach einigen Monaten oder Jahren nach der Infektion beobachtet.

Hepatomegalie wird manchmal durch Malaria provoziert. Diese Infektionskrankheit verursacht Plasmodien, die durch Mückenstiche übertragen werden. Die Pathologie wird begleitet von einer Hepatosplenomegalie (gleichzeitige Zunahme von Leber und Milz um 1 cm oder mehr).

Amöbiasis ist eine parasitäre Erkrankung, bei der mehrere Abszesse gebildet werden. Als Konsequenz wird die Drüse vergrößert. Ein Labor-Bluttest zeigt, dass die Konzentration von Leberenzymen zunimmt.

Gegen Leishmaniose zeigt sich eine Hepatosplenomegalie. Die Infektion erfolgt nach dem Stich von Moskitos, die Träger von Leishmanien sind. Lebergewebe nimmt aufgrund der Vermehrung von Parasiten in der Leber zu. Bei fehlender Behandlung kommt es zu fibrotischen Veränderungen (Bindegewebsvermehrung, Auftreten von Narbenveränderungen).

Hepatomegalie gegen eine Herzinsuffizienz

Die Ursache einer vergrößerten Leber kann eine rechtsventrikuläre Herzinsuffizienz sein. Diese Pathologie droht mit gefährlichen Komplikationen.

Die Ursachen der Dekompensation des rechten Ventrikels des Herzens:

  • Erkrankung, bei der sich eine Verengung zwischen der Pulmonalarterie und der rechten Herzkammer ergibt.
  • Thromboembolie (Verschluss des Gefäßes durch einen Thrombus).
  • Trikuspidalinsuffizienz (lockeres Schließen der Klappen der Trikuspidalklappe).
  • Funktionelles Versagen des Lungenarterienventils.
  • Verengung des Dreiblattventils.
  • Entzündung des Perikards (Perikardbeutel).

Hepatomegalie mit Herzinsuffizienz kann durch geschwollene Beine, Schmerzen im rechten oberen Quadranten, Vorsprung von Venen im Hals, Atemnot, Hautblaufärbung, Schmerzen im Herzen identifiziert werden. Die chronische Herzinsuffizienz manifestiert eine Abnahme von Urinvolumen, erhöhte Bauchumfang. Die Grenzen der Leber erweitern sich, was während der Perkussion bestimmt wird. Hepatomegalie bei kongestiver Herzinsuffizienz entsteht durch die Stagnation von Blut in einem kleinen Zirkulationskreis.

Nach dem Alkohol trinken

Die Leber beginnt nach längerem Gebrauch von alkoholischen Getränken zu wachsen. Ethylalkohol, der regelmäßig in den Körper gelangt, provoziert fettige Hepatose und Hepatitis. Diffuse Veränderungen werden nach 5-7 Jahren nach regelmäßigem Alkoholmissbrauch beobachtet. Mit der Pathologie erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Zirrhose.

Hepatomegalie mit alkoholischer Hepatitis tritt in der Regel nach Gelbsucht auf. Dann klagen die Patienten über Durchfall, Übelkeit, Schmerzen rechts unter den Rippen, körperliche Erschöpfung, Fieber. Während der Palpation bemerkt der Arzt, dass die Drüse stark vergrößert ist. Wenn Zirrhose fehlt, dann ist das Organ glatt an der Berührung.

Hepatomegalie mit Steatose hat einen gelöschten Strom. In der Regel wird die vergrößerte Leber während des Ultraschalls zufällig entdeckt. Dann gibt es schmerzenden Schmerz rechts unter den Rippen, Arbeitskapazität sinkt, Konzentration der Aufmerksamkeit, Reizbarkeit erhöht, etc.

Hepatomegalie des rechten und linken Lappens

Ein Anstieg des linken Leberlappens tritt selten auf. Der linke Anteil befindet sich neben der Bauchspeicheldrüse, so dass die Pathologie verschiedene Erkrankungen dieses Organs hervorrufen kann. Darüber hinaus erscheint Hepatomegalie auf Kosten des linken Lappens mit Infektionskrankheiten.

Eine Zunahme des rechten Leberlappens wird häufiger diagnostiziert. Infektionskrankheiten, die negativen Auswirkungen von toxischen Substanzen, Mangelernährung haben eine schlechte Wirkung auf diesen Teil des Körpers. Pathologie kann einen natürlichen Charakter haben, da der rechte Lappen die meisten Drüsenfunktionen ausführt.

Es kommt vor, dass die einzelnen Teile oder Teile des Organs ungleichmäßig zunehmen, dann sprechen wir von einer partiellen Hepatomegalie. Der rechte oder linke Teil des Organs vermehrt sich, der untere Rand wird weniger oft deformiert. Während der Palpation werden Rauhigkeit und Beulen wahrgenommen. Ultraschall wird verwendet, um partielle Hepatomegalie zu erkennen.

Neoplasmen, Zysten oder Abszesse weisen ebenfalls auf eine partielle Veränderung der Drüse und die Entwicklung der Krankheit hin.

Diffuse Hepatomegalie

Bei diffusen Veränderungen verändert sich die Drüsenstruktur. Die Hepatomegalie vor dem Hintergrund der diffusen Veränderungen bezeichnet die Entzündung des Organes. Die Drüse hat eine einheitliche Struktur, Verformungen oder Verdichtungen fehlen. Moderate strukturelle Störungen werden beobachtet, während die Leberfunktion erhalten bleibt. Die diffuse Hepatomegalie wird in der Regel von einer funktionellen Insuffizienz des Organs begleitet, die sich in Intoxikationen, Blutungen äußert. Die Drüse kann auf einem Hintergrund von Lebererkrankungen oder allgemeinen Läsionen wachsen, wodurch der Stoffwechsel unterbrochen wird und sich eine Entzündung entwickelt.

Lebergewebe für diffuse Hepatomegalie zu untersuchen, kann während des Ultraschalls sein. Ein leichter Anstieg der Drüse und eine gleichmäßige Verdichtung der Struktur kann auf Hepatitis hinweisen. Um die Diagnose zu klären, Blutbiochemie durchführen. Wenn sich die Konturen des Organs verändert haben, seine Struktur ungleichmäßig ist oder es Hügel gibt, vermutet der Arzt Zirrhose.

Ursachen der Hepatosplenomegalie

Manchmal kommt es vor, dass Leber und Milz gleichzeitig zunehmen. Dies liegt daran, dass diese Organe eine enge funktionelle Verbindung haben und sich oft gegenseitig verstärken.

  • Erkrankungen der Leber mit chronischem Verlauf, sowie Pathologien, die eine Verletzung des Blutflusses in den Leber- oder Milzvenen verursachen.
  • Hämochromatose, Amyloidose, glyukoziltsiramidny Lipidose (Stoffwechselstörung in lizisomah), Morbus Wilson (kombinierte Leber- und Hirnverletzung).
  • Infektionskrankheiten, die Viren, Bakterien, Parasiten provozieren: Bauch Tuberkulose (spezifische Läsion der Verdauungsorgane), Malaria, Krankheit Filatov alveococcosis.
  • Leukämie, Lymphogranulomatose, hämolytische Anämie.
  • Ischämie, Herzfehler, Entzündung des Perikardbeutels.

Hepatosplenomegalie wird häufiger bei Kindern aufgrund der anatomischen und physiologischen Eigenschaften ihres Körpers diagnostiziert.

Pathologie leicht mit Hilfe von Perkussion oder Palpation offenbaren. Die Hauptsache ist, die Ursache der zugrunde liegenden Krankheit zu identifizieren.

Methoden der Behandlung

Viele Patienten fragen sich, was zu tun ist, wenn die Leber vergrößert ist. Zunächst müssen Sie eine umfassende Diagnose durchführen, um den Krankheitsprovider zu bestimmen. Die therapeutischen Taktiken werden vom Arzt in Abhängigkeit von der primären Pathologie und der Schwere seines Verlaufs bestimmt. Die komplexe Therapie umfasst Diät, antivirale Medikamente, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten.

Patienten sind interessiert an der Frage, was mit der Lebererhöhung gegen Hepatitis A geschehen soll. Der Patient soll richtig essen, Bettruhe beachten, viel trinken und Alkohol abgeben. Es wird empfohlen, Spasmolytika, Lactulose enthaltende Präparate und manchmal Cholagogum einzunehmen. Dem Patienten wird eine Tischnummer 5 vorgeschrieben, die Nuance einer Diät wird von einem Arzt konsultiert.

Die Frage, wie die Hepatomegalie gegen Hepatitis B zu behandeln ist, ist sehr relevant: Das Hauptziel der Therapie ist die Reinigung des Körpers von Toxinen. Zu diesem Zweck werden Sorbentien, antivirale Mittel, α-Interferonpräparate verwendet. Im letzten Stadium der Pathologie kann die Leber nicht reduziert werden.

Die Behandlung der Hepatomegalie der Leber gegen Zirrhose beginnt mit einer Diät. Wenn der Patient Komplikationen hat, ist es notwendig, die Anzahl der proteinreichen Lebensmittel zu reduzieren. Viele Patienten wissen nicht, welche Medikamente für die Krankheit verwendet werden. Typischerweise ernennt der Arzt Dufalac, Norma, sowie Hepatoprotektoren (Essential Forte, Heptral, Hepamertz). Oft nehmen Patienten Liv 52 und Galsten.

Die Behandlung mit einer Lebererkrankung Filatov Erhöhung durchgeführt unter Verwendung von antivirale Mittel:.. Arbidol, Acyclovir, Valtrex, etc. Darüber hinaus prescribers, Stärkung der Immunität.

Wenn die Leber leicht geschwollen ist und Symptome einer Sekundärinfektion vorliegen, werden antibakterielle Mittel zur Behandlung verwendet.

Bei alkoholischer Hepatitis sollte der Patient richtig essen, alkoholische Getränke ausschließen, choleretische Präparate einnehmen, Inhibitoren von Gewebeproteinasen, Hepatoprotektoren. Nach Beachtung dieser Regeln nimmt die Größe der Leber ab.

Wenn das Organ um 3 cm oder mehr zugenommen hat oder wenn Zysten und Abszesse vorhanden sind, entscheiden die Ärzte, die Operation durchzuführen.

Wenn die Leber früher vergrößert wird, sollte der Patient eine strenge Diät einhalten, die vom Arzt verschriebenen Medikamente einnehmen und eine gesunde Lebensweise führen. Das Schema der Therapie hängt von der primären Krankheit ab.

Folk Heilmittel werden verwendet, um die therapeutische Wirkung von Medikamenten zu verbessern. Verwenden Sie zu diesem Zweck medizinische Mischungen auf der Basis von Honig mit Zimt oder Walnüssen, eine Abkochung von Mais-Narben oder gekochte Rüben. Bevor Sie jedoch Volksmedizin verwenden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Aus all dem kann geschlossen werden, dass die Hepatomegalie ein alarmierendes Zeichen ist, das oft auf die Entwicklung gefährlicher Krankheiten hinweist. Wenn Sie irgendwelche verdächtigen Symptome haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der die Ursache für die Erhöhung der Leber bestimmen und die therapeutische Taktik bestimmen wird. Es ist wichtig, die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen und regelmäßig medizinische Untersuchungen einschließlich Ultraschall durchzuführen, um den Zustand des betroffenen Organs zu überwachen.

Was tun, wenn die Leber vergrößert ist, wie behandelt werden soll und welche Symptome auftreten

Erhöht sogar ein wenig Leber, ist ein Symptom für viele Krankheiten. Operative Diagnose und Behandlung werden helfen, schwere Komplikationen zu verhindern. Daher ist es wichtig, alle Daten über den Zustand des Körpers zu sammeln, um sie sorgfältig zu analysieren, um einen effektiven Behandlungsverlauf zu entwickeln.

ICD-10-Code

R16.0 Hepatomegalie. In anderen Kategorien ist nicht klassifiziert.

Was deutet der Anstieg der Leber an?

Der Prozess der Vergrößerung der Leber, bemerkt ProKishechnik.Ru, ist nicht die Krankheit selbst - es ist ein Symptom für eine Verletzung des Körpers. Ärzte nennen es Hepatomegalie. Es ist wichtig, die Leber rechtzeitig zu diagnostizieren. Ansonsten ist es voller tödlicher Krankheiten.

Hepatomegalie verursacht viele Ursachen. Die Leber ist durch Essstörungen, Alkoholkonsum und auch durch Magen-Darm-und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht.

Aufgrund dessen gibt es eine Zunahme der Leber bei Kindern

Vergrößerte Leber bei Säuglingen wird oft durch Gelbsucht verursacht. Eine Behandlung in diesem Fall ist nicht notwendig, da die Krankheit selbst innerhalb eines Monats vergehen wird. Dieser Zustand des Neugeborenen hängt von der Mutter ab. Wenn sie Diabetes, endokrine Erkrankungen oder eine schwere Geburt hat, bedeutet dies, dass das Baby Hepatomegalie haben kann.

Mit 7 Jahren gilt dies laut PröKishechnik als Norm. Wenn sich die Leber um 1 Zentimeter vergrößert, gibt es keinen Grund zur Sorge. Mit dem Alter erhält das Organ normale Dimensionen.

Das Symptom weist auf die folgenden Probleme hin:

  1. Entzündung im Körper;
  2. Angeborene Infektionen;
  3. Schädigung des Körpers durch giftige Substanzen und Medikamente;
  4. Stoffwechselstörungen;
  5. Probleme mit Gallengängen;
  6. Krebserkrankungen.

Die Zunahme des Filterorgans im Kind ist nicht kritisch. Aber wenn dieser Prozess von anderen Symptomen begleitet wird, dann lohnt es sich, eine detaillierte Untersuchung des Babys durchzuführen. Auch ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung mit einer Zunahme von drei Zentimetern zu unterziehen.

Merkmale der Lebervergrößerung bei Erwachsenen

Bei Erwachsenen kann Hepatomegalie aus folgenden Gründen verursacht werden:

  1. Probleme mit Alkohol;
  2. Zirrhose;
  3. Wegen der Verwendung von Medikamenten, Bioadditiven;
  4. Infektionen;
  5. Hepatitis;
  6. Darmkrankheiten;
  7. Vergiftung;
  8. Fettartige Hepatose;
  9. Störungen im Austausch von Kupfer und Eisen;
  10. Entzündung des Gallengangs;
  11. Erbkrankheiten;
  12. Onkologie;
  13. Polyzystisch.

Der rechte Anteil erhöht sich in der Regel öfter als der linke Anteil. Dies ist auf eine starke Belastung zurückzuführen. Probleme mit dem linken Lappen sprechen jedoch von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.

Ursachen der Lebervergrößerung

Hepatomegalie ist nur ein Symptom für eine bestimmte Krankheit. Die Gründe für die Erhöhung der Leber, wie von PpoKishtechnik.Ru festgestellt, sind in drei Hauptgruppen unterteilt:

  1. Krankheiten der Leber;
  2. Stoffwechselstörungen;
  3. Probleme mit dem Herz und dem Gefäßsystem.

Manche Krankheiten sprechen von einem falschen Lebensstil. Um zu verstehen, was Probleme mit dem Filterkörper verursacht hat, müssen Sie das Lebensmittel überarbeiten.

Hepatomegalie signalisiert ernsthafte Probleme mit dem Körper, so ignorieren Sie ein solches Symptom ist es nicht wert.

Krankheiten der Leber

Jede Erkrankung des Filterorgans wirkt sich früher oder später auf seine Größe aus. Krankheiten, die auftreten, wenn die Leber vergrößert wird:

  1. Infektiös - Hepatitis, Malaria, Mononukleose, Typhus, Tularämie;
  2. Erbkrankheiten - Glykogenose, Lipidose, Amyloidose;
  3. Krankheiten durch Parasiten verursacht - Echinokokkose;
  4. Onkologie und Zystenbildung;
  5. Tuberkulose;
  6. Störungen der Arbeit im Portal und der unteren Hohlvene - Badda-Chiari-Krankheit;
  7. Übermäßiger Gebrauch von Alkohol - alkoholische Hepatitis.

Krankheiten, die durch eine Stoffwechselstörung verursacht werden

Die Leber, so prokishechnikru, spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Wenn der Stoffwechsel gestört ist, beginnt das Organ zuzunehmen. Akkumulationserkrankungen umfassen:

  1. Hämochromatose;
  2. Das Auftreten von Fettzellen - Fetthepatose;
  3. Genetische Krankheit - Amyloidose;
  4. Hepatolentikuläre Degeneration;
  5. Vergiftung mit Giften, Medikamenten, Lebensmittelzusatzstoffen.

Außerdem sammelt der Körper Kupfer, Eisen, Fette und Kohlenhydrate an. All dies signalisiert eine Verletzung des Stoffwechsels.

Probleme mit dem Herz und den Blutgefäßen

Die Leber kann aufgrund von Problemen mit Herz und Blutgefäßen ansteigen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass das venöse Blut in den Leberhöhlen akkumulieren beginnt. Folgende Krankheiten führen zur Hepatomegalie:

  1. Chronische Arrhythmie;
  2. Bluthochdruck;
  3. Post-Infarkt;
  4. Angeborene und erworbene Herzfehler;
  5. Postmyokarditis-Syndrom.

Symptome der Lebervergrößerung

Soweit Prokishnechni.ru weiß, verursacht eine kleine Erhöhung der Leber in einer Person keine unangenehmen Empfindungen. Wenn das Volumen des Organs mehr als mindestens 2 cm beträgt, hat dies keine verdächtigen Anzeichen und Symptome. Aber ernsthaftere Veränderungen in der Größe sind von einer Reihe von Manifestationen begleitet:

  1. Unbehagliche Empfindungen im rechten Hypochondrium;
  2. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt - Sodbrennen, Übelkeit, unangenehmes Aufstoßen, Veränderungen im Stuhl;
  3. Vergilbung der Haut und der Schleimhäute;
  4. Verletzungen des psychischen Zustandes - Probleme mit Schlaf, Nervosität, Reizbarkeit.

Bei einer Anzahl von Krankheiten können andere Anzeichen von Krankheiten, die für ein bestimmtes Leiden charakteristisch sind, zu den obigen Symptomen hinzugefügt werden.

Wo tut es weh?

Die Person kann in den meisten Fällen den Anstieg in der Leber nicht fühlen. Manchmal gibt es Beschwerden im rechten oberen Quadranten und Bauchbereich. Es kann stechender, schmerzender, pochender Schmerz auf der rechten Seite sein.

Was stört dich?

Neben unangenehmen Empfindungen in der Bauchhöhle kann es nach Ansicht der Prokishechnik zu erhöhter Müdigkeit und Nervosität kommen. Der Appetit des Patienten verschwindet. Die Person beginnt, Gewicht zu verlieren. Übelkeit wird ständig gefühlt, Erbrechen wird beobachtet.

Es kann zu Hautproblemen kommen: Gelbfärbung der Haut, Auftreten von Juckreiz, Hautausschlag. Es kann auch zu einer subkutanen Blutung kommen. Bei der Hepatitis beim Patienten ist die erhöhte Körpertemperatur markiert.

Methoden der Diagnose

Eine ärztliche Untersuchung umfasst Palpation (Sondierung) und Perkussion (Klopfen der Bauchhöhle). Während dieser Studie können Sie zunächst feststellen, um wie viel die Leber vergrößert ist.

Das Organ kann um 1 cm vorstehen, dies ist eine leichte Abweichung. 2 cm - mittlerer Grad. Wenn die Leber um 3 cm oder mehr übersteht, wird eine deutliche Abweichung von der Norm festgestellt. Bei schwerwiegenden Problemen wird eine Organzunahme von 5 cm und 6 cm beobachtet.

Welchen Arzt soll ich zu Diagnose und Diagnose konsultieren?

Wenn Sie Probleme mit der Leber haben, müssen Sie einen Hepatologen oder einen Gastroenterologen kontaktieren. Als Diagnose der Krankheit kann die Richtung des Patienten zu einem anderen Spezialisten auftreten.

Was es notwendig ist zu überblicken?

Der Hauptteil der Untersuchung ist die Leber selbst. Abweichungen in der Größe werden manuell bestimmt, aber Ultraschall der Bauchhöhle wird für genauere Ergebnisse verwendet. Es ist auch möglich, ein MRI durchzuführen.

Es ist auch notwendig, einen Blut-und Urin-Test zu machen, überprüfen Sie den Darmtrakt, Lungen. In einigen Fällen werden EKG und ECHO zur Untersuchung des Herzens verschrieben.

Wie zu inspizieren?

Ultraschall der Bauchhöhle

Der Patient wird sowohl visuell als auch mittels Palpation und Perkussion untersucht. Ein genaueres Merkmal, nach prokishechnik-ru, kann durch Ultraschalluntersuchung erhalten werden. In jedem Fall wird es für den Patienten besser sein, sich einem ganzen Komplex von Untersuchungen zu unterziehen, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Welche Tests werden benötigt?

Der Patient sollte auch folgenden Überprüfungen unterzogen werden:

  1. Klinischer und biochemischer Bluttest;
  2. Analyse zum Nachweis von Viren;
  3. Mikroskopie eines Bluttropfens;
  4. Ultraschall des Magen-Darm-Traktes, Tomographie des Filterorgans, Lungenröntgen;
  5. Sammlung von Leberzellen für die Forschung;
  6. Urinanalyse;
  7. EKG, ECHO-Kardiographie.

Alle Studien zielen darauf ab, bestimmte Krankheiten zu identifizieren, um genau zu wissen, wie man einen Patienten behandelt. Bei Verdacht auf eine Erkrankung kann der Arzt zusätzliche Untersuchungen verschreiben.

Methode der Behandlung

Die Behandlung wird vom Arzt je nach Diagnose angeordnet. Wenn Infektionen oder Parasiten festgestellt werden, sind antibakterielle und Anthelminthika verordnet.

Die Onkologie wird auf komplexe Weise mit der Operation und Strahlentherapie behandelt. Im Falle von genetischen Krankheiten verschreibt der Arzt die Verabreichung von enzymatischen Mitteln, um den Stoffwechsel zu verbessern.

Ein wichtiger Teil der Behandlung, so Prokisheshnik, ist die Einhaltung einer gesunden Lebensweise. Die Verweigerung von Alkohol, fettigen, salzigen Speisen, Rauchen wird helfen. Sie müssen sich an eine spezielle Diät halten.

Chirurgischer Eingriff

Chirurgie wird für die Onkologie und Zystenbildung verwendet. Führen Sie eine offene Operation mit der Entfernung eines Teils der Leber durch.

Bei der Behandlung von Tumoren kann eine vaskuläre Embolisation verwendet werden. Eine solche Operation besteht darin, den Zugang von Sauerstoff zu maligner Formation zu blockieren. Aus diesem Grund stirbt der Tumor.

In schwierigen Fällen sind Organtransplantationen notwendig. Die Leber neigt zur Regeneration, es genügt also, nur den betroffenen Teil des Organs zu transplantieren. Der Spender wird ein Verwandter, der sich der Transplantation durch eine Anzahl von Parametern nähert.

Medikamente

Die Medikamente selbst können die Größe der Leber nicht reduzieren. Aber in Kombination mit der allgemeinen Therapie wirken sie sich positiv auf den Zustand des Organs aus. Die häufigsten Medikamente für vergrößerte Leber:

  1. Ovesol - verbessert den Zustand der Gallenwege und reinigt das Filterorgan;
  2. Essentiale - unterstützt die ordnungsgemäße Funktion der Blutgefäße und des Herzens und senkt auch den Cholesterinspiegel;
  3. Hepatamin - Wiederherstellung der normalen Leberfunktion;
  4. Galstena - wird bei der Behandlung von Hepatitis und bei der Bildung von Gallensteinen verschrieben;
  5. Liv-52 - stellt die Funktionen des Körpers wieder her und schützt es vor Giftstoffen.

Richtige Ernährung mit vergrößerter Leber

Diät ist ein unveränderlicher Führer zur Behandlung der Hepatomegalie. Um die Größe der Leber zu reduzieren muss von der Ernährung von fettigen, würzigen und salzigen Lebensmitteln ausgeschlossen werden. Auch, sagt rrokishecnik, müssen Sie den Empfang von alkoholischen Getränken ausschließen.

Die Nahrung sollte komplex sein und alle notwendigen Mineralien und Vitamine enthalten. Es besteht ein Bedarf für kleine Portionen von 5-7 mal am Tag. Dies trägt zu einer besseren Verdauung bei. Bei bestimmten Krankheiten ist es notwendig, bestimmte Nahrungsmittel von der Diät auszuschließen.

Beispielmenü für eine wöchentliche Diät

Menü mit Hepatomegalie mit den Methoden des Schreibens 5-6 mal am Tag.

  1. Reis, Tee (grün oder Kräuter) mit Honig;
  2. Frischer Apfelsaft mit Hafermehlgebäck;
  3. Gekochter oder Dampffisch;
  4. Gekochte Karotten;
  5. Dampf Gemüse.
  1. Omelett ohne Eigelb, Tee oder Brühe mit Heckenrose mit Backpapier;
  2. Trockenfrüchte, verarbeitet mit kochendem Wasser;
  3. Rindfleisch oder Hühnersuppe mit Kleie Brot;
  4. Frischer Gemüsesaft mit Hafermehlgebäck;
  5. Fettarmer Hüttenkäse;
  6. Frisches Gemüse und Grüns.
  1. Kefir oder Hüttenkäse mit 0% Fettgehalt;
  2. Brühe einer Heckenrose mit einer Charge;
  3. Fleischbällchen für ein Paar;
  4. Kürbispüree, Tee auf Kräutern;
  5. Käsekuchen mit getrockneten Früchten;
  6. Saft mit Haferbrei.
  1. Haferflocken, Tee;
  2. Kompott aus getrockneten Früchten und Diätkuchen;
  3. Steam Fisch mit Kleie Brot;
  4. Saft mit Sturm;
  5. Gemüseauflauf;
  6. Tee auf Kräutern.
  1. Gekochte Spaghetti;
  2. Saft, Keks;
  3. Suppe mit Buchweizen und Brot aus Kleie;
  4. Getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen;
  5. Brei auf Milch mit Gebäck;
  6. Tee, Gebäck.
  1. Buchweizen, Tee;
  2. Frucht;
  3. Brühe mit Brot;
  4. Sauerkraut;
  5. Marmelade.
  1. Quark mit getrockneten Früchten und Tee;
  2. Saft, Keks;
  3. Gekochtes Kalbsfleisch oder Geflügel mit Gemüsepüree;
  4. Infusion von Hund Rose und Brot mit Kleie;
  5. Kefir, Keks;
  6. Frisches Obst oder Gemüse.

Beurteilung der Schwere der Lebervergrößerung und Prognose

Vorhersagen der Ernsthaftigkeit der Folgen kann nicht sein. Aber sie hängen vom Stadium der Krankheit und ihrer Schwere ab. Daher ist das Problem so wichtig, um in einem frühen Stadium zu diagnostizieren, so dass schwerwiegende Komplikationen verhindert werden können.

Vorbeugende Maßnahmen

Verhindern Sie Lebererkrankungen, wenn Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten und Alkohol ausschließen. Wir müssen darauf achten, dass der Körper alle notwendigen Vitamine erhält. Besonders Gruppe B, Selen und Zink. Weicht das Volumen um 3 cm von der Norm ab, ist es dringend notwendig, nach Ursachen und rechtzeitiger Behandlung zu suchen. Und es wird nach prokishechnikr nicht überflüssig, sich jährlich einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen.

Welche Prognose, wenn die Leber um 3 cm vergrößert ist, und die mögliche Behandlung

In solchen Fällen wird eine vergrößerte Leber (Hepatomegalie) diagnostiziert, wenn ihre Größe die Standardindikatoren übersteigt. Laut Ärzten gilt diese Pathologie nicht als eigenständige Krankheit, da sie ein Zeichen oder eine Folge vieler Krankheiten ist. In einem normalen Zustand sollte sich die Leber sowohl beim Erwachsenen als auch beim Kind in Höhe des Rippenbogens befinden (rechts). Die Gefahr eines solchen Zustands, wenn die Leber ihre Größe ändert, besteht darin, dass dieser Zustand oft die Fehlfunktion der meisten Organe verursacht, was zu ernsten Problemen im Körper führt.

Der Grad der Veränderung der Parameter der Leber kann mittels einer gewöhnlichen menschlichen Untersuchung unter Verwendung der Palpationsmethode bestimmt werden. Je nachdem, wie stark sich der Standort der unteren Organseite verändert, bestimmen Ärzte:

• ein kleiner Grad der Vergrößerung - 1 cm;
• mäßig - bis zu 2 Zentimeter;
• Schwerer Grad - wenn die Leber um 3 cm vergrößert ist.

Ursachen der Verletzung

Die Faktoren, die einen Anstieg der Leber hervorrufen, sind unterschiedlich, aber alle sind konventionell in drei Gruppen unterteilt:

1. Hepatisch.
2. Akkumulierte Krankheiten, die nicht bis zum Ende geheilt wurden oder in vernachlässigter Form sind.
3. Störungen des kardiovaskulären Systems (ischämische Erkrankung, Hypertonie und andere).

Lebererkrankungen

Fast jede Pathologie im Lebergewebe führt zu einer Veränderung der Lebergröße. In den meisten Fällen sind diese Gründe:

• Hepatitis A, B, C, D;
• Schädigung der Körperzellen (Leber);
• Tuberkulose;
• Tumore;
• Parasitenbefall;
• Pathologie der Venengefäße;
• Hepatitis, die vor dem Hintergrund des Alkoholmissbrauchs aufgetreten ist.

Krankheit der Akkumulation

Die Leber ist das Hauptorgan, das für den Metabolismus von Substanzen im Körper verantwortlich ist. Wenn die Verdauungsprozesse unterbrochen werden, nimmt die Leber daher merklich zu. Solche Fälle umfassen:

1. Fetthepatose.
2. Hämochromatose.
3. Amyloidose.
4. Hepatolentikuläre Degeneration.

In Gegenwart dieser Krankheiten akkumuliert eine große Menge an Fett, Glykogen und Eisen in den Leberzellen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Fast alle Pathologien im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen zu stagnierenden Prozessen, die Leberprobleme verursachen. Dies ist auf die Ansammlung von überschüssigem Blut in den Leberhöhlen zurückzuführen. Die Entwicklung der Hepatomegalie wird in der Regel von den folgenden Erkrankungen begleitet:

1. Vorhofflimmern.
2. Herzfehler.
3. Postmyocarditis-Syndrom.
4. Postinfarkt-Kardiosklerose.

Symptome

Im Anfangsstadium des Anstiegs gibt die Leber keine Anzeichen, aber irgendwann beginnen die Schmerzrezeptoren auf Veränderungen im Körper zu reagieren. Auf der rechten Seite des Hypochondriums, mit dem das Schmerzsyndrom verbunden ist, liegt Übelkeit, ein Gefühl von Schwere. Darüber hinaus werden häufig folgende Symptome beobachtet:

• Gelbfärbung der Haut;
• eine Verdauungsstörung;
• schlechte Blutgerinnung;
• Schwellung.

Verlauf der Krankheit

Angesichts der Tatsache, dass die vergrößerte Leber eine Manifestation der bestehenden ernsten Gesundheitsprobleme ist, hängt der Verlauf der Pathologie von der primären Erkrankung ab. Aber es gibt einige Faktoren, die den Zustand verschlimmern können:

• Alkohol und toxische Drogen;
• Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente;
• Phytotherapie (bei Aufnahme von Wirkstoffen);
• Übergewicht;
• häufige Verwendung von Konservierungsmitteln, fetthaltigen Lebensmitteln, Fertiggerichten und gesalzenem Fisch.

Diagnose

Die Diagnose einer Lebervergrößerung ist in vielen Fällen während einer Routineuntersuchung oder manuellen Untersuchung möglich. Um dem Patienten jedoch eine genaue Diagnose zu geben, sind Labortests erforderlich. Alle Patienten, die der Hepatomegalie verdächtigt werden, durchlaufen die folgenden Studien:

• die allgemeine Analyse des Blutes (vom Finger);
• Ultraschalluntersuchung;
• MRT und CT;
• Analyse für Marker der Virushepatitis;
• Leberbiopsie.

Therapie

Durch die Leber zu erhöhen, ist wichtig, um die Ursache zu etablieren, weil von denen es in der Größe geändert, da dies von der Behandlung ab. Medikamente verschrieben, die Symptome der Krankheit zu lindern. Sie verbessern die Leber und normalisieren ihre Funktion. Wenn Virushepatitis Interferon verschrieben wird. Autoimmunprozesse helfen, die Glucocorticosteroid Medikamente zu verlangsamen, und Blut-Stase mit kardiovaskulären Erkrankungen sind Diuretika, ACE-Hemmer zugewiesen, und so weiter.

Wenn bösartige Tumore auftreten, ist eine chirurgische Behandlung am effektivsten, bei der der Organteil oder das Organsegment entfernt wird. Der Umfang des chirurgischen Eingriffs hängt von der Größe der Prozesse ab. In besonders schweren Fällen wird eine Lebertransplantation eingesetzt. Dieser Körper ist in der Lage, sich zu regenerieren, so dass es ausreicht, einen Teil der Leber von einem der Verwandten, der als Spender fungieren will, zu transplantieren.

Diätkost

Bei allen Patienten wird unabhängig von der Ursache der Leberzunahme eine Diät verordnet. Bei der Herstellung werden Produkte, die die Leberfunktion beeinträchtigen, von der Liste ausgeschlossen. Bei Krankheiten der Ansammlung von der Diät werden alle Produkte ausgeschlossen, die Metabolismus erschweren.

Konsequenzen und Prognose

Bei einer Zunahme der Leber hängen die Prognose und die Folgen der Pathologie vollständig von der anfänglichen Erkrankung, den Stadien ihrer Entwicklung und der Schwere des Leberversagens ab.

Lebervergrößerung

Erhöhte Leber - Hepatomegalie - zur Kenntnis genommen in jenen Fällen, in denen die Größe des Hauptkörpers übersteigt natürlichen, anatomisch bedingt Parameter. Wie durch die Ärzte darauf hingewiesen, kann diese Pathologie nicht als eine einzige Erkrankung der Leber betrachtet werden, als ein charakteristisches Merkmal vielen Krankheiten ist, auch die anderen Organe und Systeme zu beeinträchtigen.

GEFAHR erhöhen Leber die Komplikationen der Leberversagen und anderen pathologischen Zuständen ktotrye das normale Funktionieren des Körpers stören und eine Vielzahl von schweren gesundheitlichen Problemen führen.

Über eine so häufige Pathologie wie eine Lebererhöhung lohnt es sich daher genauer zu sprechen.

ICD-10-Code

Ursachen für vergrößerte Leber

Vielleicht ist die untenstehende Liste, einschließlich der Gründe für die Vergrößerung der Leber, unvollständig, aber es sollte Ihnen auch das wahre Ausmaß seiner Pathogenese bewusst machen und eine Antwort auf die Frage bekommen - ist es gefährlich, die Leber zu vergrößern?

So kann die Erhöhung der Leber bei einem Erwachsenen eine Konsequenz sein:

  • übermäßiger Gebrauch von Alkohol;
  • Zirrhose der Leber;
  • Erhalt großer Dosen bestimmter Arzneimittel, Vitaminkomplexe und Nahrungsergänzungsmittel;
  • Infektionskrankheiten (Malaria, Tularämie usw.);
  • Bekämpfung von Hepatitis A, B, C-Viren;
  • Enterovirus-Infektion in, von den Mitteln von Darminfektionen, Leptospira, Epstein-Barr-Virus (Mononukleose);
  • toxische Schädigung des Parenchyms durch Industrie- oder Pflanzengifte;
  • fetale Hepatose (Fettdegeneration oder Lebersteatose);
  • Stoffwechselstörungen von Kupfer in der Leber (hepatolentikuläre Degeneration oder Morbus Wilson);
  • Störungen des Eisenstoffwechsels in der Leber (Hämochromatose);
  • Entzündung der intrahepatischen Gallenwege (Cholangitis);
  • genetisch durch systemische Erkrankungen verursacht (Amyloidose, Hyperlipoproteinämie, glyukoziltseramidnogo Lipidose, generali Glycogenose et al.);
  • Obliteration der Endarteriitis der Leber;
  • Leberkrebs (Hepatokarzinom, Epitheliom oder metastasierender Krebs);
  • Leukämie;
  • diffuses Non-Hodgkin-Lymphom;
  • Bildung von multiplen Zysten (Polyzystose).

In der Regel erhöht sich der Anteil der Leber, zudem wird häufiger eine Zunahme des rechten Leberlappens (der eine höhere funktionelle Belastung im Körper hat) diagnostiziert als eine Zunahme des linken Leberlappens. Dies ist jedoch auch nicht gut, da der linke Anteil so nahe an der Bauchspeicheldrüse ist, dass diese Drüse wahrscheinlich das Problem verursacht.

Eine gleichzeitige Vergrößerung der Leber und der Bauchspeicheldrüse ist bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) möglich. Entzündung wird von Intoxikation begleitet, und die Entfernung von Giftstoffen aus dem Blut wird von der Leber behandelt. Wenn der Verlauf der Pankreatitis besonders schwere Formen annimmt, kann die Leber ihre Aufgabe nicht bewältigen und nimmt an Größe zu.

Diffuse Vergrößerung der Leber ist eine eindeutig nicht lokalisierte Veränderung der Größe ihrer Läppchen, bestehend aus Hepatozyten (Leberzellen). Aus einem der obigen Gründe beginnen Hepatozyten zu sterben, und das Drüsengewebe gibt Fasergewebe Platz. Letzteres dehnt sich weiter aus, wodurch einzelne Teile des Organs vergrößert (und deformiert) werden, die Lebervenen übertragen werden und die Voraussetzungen für Entzündung und Ödeme des Parenchyms geschaffen werden.

Symptome einer vergrößerten Leber

Leicht geäusserte Pathologie - eine Zunahme der Leber um 1 cm oder eine Erhöhung der Leber um 2 cm - eine Person kann nicht fühlen. Aber der Prozess der Veränderung der natürlichen Größe der Leber früher oder später beginnt offensichtliche klinische Symptome zu zeigen.

Die typischsten Symptome der Lebervergrößerung sind: Schwäche und Müdigkeit, die die Patienten auch ohne intensiven Stress verspüren; unangenehme Empfindungen (Schweregrad und Beschwerden) in der Bauchhöhle; Anfälle von Übelkeit; Gewichtsverlust. Sodbrennen, Sodbrennen, Halitosis (anhaltender unangenehmer Geruch aus dem Mund), Juckreiz der Haut und Verdauungsstörungen können ebenfalls auftreten.

Erhöhte Leber bei Hepatitis nicht nur allgemeines Unwohlsein begleitet, sondern auch Gelbfärbung der Haut und Lederhaut, Fieber, Schmerzen in allen Gelenken Schmerzen im rechten Hypochondrium ziehen.

Vergrößerung der Leber mit Leberzirrhose vor dem Hintergrund der gleichen Reihe von Symptomen gehalten wird, die solche Symptome der Krankheit verbunden ist: Bauchschmerzen und eine Erhöhung seiner Größe, schnell ein Gefühl der Fülle kommt, wenn, übermäßige Tagesschläfrigkeit und Schlaflosigkeit in der Nacht, Nasenbluten und Zahnfleischbluten zu essen, Gewichtsverlust, Haarausfall, verringerte Fähigkeit, sich an Informationen zu erinnern. Weitere Erhöhung der Leberzirrhose (die ersten zwei Fraktionen und dann nach links in einem größeren Ausmaß) der Milzgrße der Hälfte der Patienten wird auch erhöht, und die Ärzte festgestellt haben, Hepatosplenomegalie - Vergrößerung der Leber und Milz.

mit akuter HIV-Infektion ohne Folgeerkrankungen - der klinische Manifestation Läsion Organismus humanen Immundefizienzvirus HIV Leber erhöhen wird in Schritt 2B diagnostiziert. Neben der Erhöhung markiert die Leber und Milz in diesem Stadium Fieber, Hautausschläge und nutsedge in den Schleimhäuten von Mund und Rachen, geschwollene Lymphknoten und Dyspepsie.

Fettartige Hepatose mit Augmentation der Leber

Laut neuesten WHO-Daten betrifft die Fetthepatose (oder Steatose) 25% der erwachsenen Europäer und bis zu 10% der Kinder und Jugendlichen. In Europa entwickelt sich "Fettleber" bei 90% der Alkoholabhängigen und bei 94% der Fettleibigen. Unabhängig von der zugrunde liegenden Ursache der Pathologie, fettige Hepatose mit einer Erhöhung der Leber innerhalb von acht Jahren in 10-12% der Patienten zu Zirrhose. Und mit begleitender Entzündung des Lebergewebes - bei hepatozellulärem Karzinom.

Weiterhin Alkoholintoxikation Leber und Fettleibigkeit, ist die Krankheit mit beeinträchtigter Glucosetoleranz, Diabetes Typ II und Pathologie von Cholesterin und anderen Fetten (Dyslipidämie) zugeordnet ist. Vom Standpunkt der Pathophysiologie, Steatose mit erhöhter Leber oder ohne entwickelt es zu Schäden an den Stoffwechsel von Fettsäuren zurückzuführen, die durch ein Ungleichgewicht zwischen Energieaufnahme und -verbrauch davon verursacht werden können. Als Ergebnis tritt in der Leber eine anormale Akkumulation von Lipiden, insbesondere Triglyceride.

Unter dem Druck von angesammeltem Fett und gebildeten fettigen Infiltraten verlieren Parenchymzellen an Vitalität, die Größe der Leber wächst und die normale Organfunktion wird beeinträchtigt.

In den frühen Stadien der Steatose nicht offensichtliche Symptome haben, aber im Laufe der Zeit gibt es Patienten Beschwerden von Übelkeit und Blähungen im Darm, sowie die Schwere oder Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Lebervergrößerung mit Herzversagen

Die funktionelle Interaktion aller Körpersysteme ist so eng, dass der Anstieg der Leber bei Herzinsuffizienz ein Indikator für eine Abnahme des Blutabflusses aus dem rechten Ventrikel des Herzens und eine Folge von Kreislaufstörungen ist.

Gleichzeitig wird die Blutzirkulation in den Blutgefäßen der Leber verlangsamt, es bildet sich eine Venenstauung (hämodynamische Dysfunktion) und die Leber schwillt an und nimmt an Größe zu. Da Herzinsuffizienz meist chronisch ist, führt ein längerer Sauerstoffmangel zwangsläufig zum Absterben eines Teils der Leberzellen. An ihrer Stelle wachsen Zellen des Bindegewebes, die ganze Stellen bilden, die das Funktionieren der Leber stören. Diese Zonen nehmen zu und verdicken sich, und zusammen mit diesem gibt es eine Zunahme der Leber (am häufigsten sein linker Lappen).

In der klinischen Hepatologie wird dies als hepatozelluläre Nekrose bezeichnet und als Herzzirrhose oder Herzfibrose diagnostiziert. Und Kardiologen diagnostizieren in solchen Fällen eine kardiogene ischämische Hepatitis, bei der es sich tatsächlich um die Erhöhung der Leber bei Herzinsuffizienz handelt.

Lebervergrößerung bei einem Kind

Der Anstieg der Leber bei einem Kind hat genügend Gründe. So kann es Syphilis oder Tuberkulose, generaliSpeichelDrüsenErkrankung oder Toxoplasmose, Hepatitis oder angeborene Anomalien der Gallengänge ist.

Bei einer solchen Pathogenese kann nicht nur ein mäßiger Anstieg der Leber, sondern auch ein starker Anstieg der Leber mit einer signifikanten Verdichtung des Parenchyms bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes festgestellt werden.

Erhöhte Leber und Milz bei Säuglingen - ein sogenanntes Banti Syndrom oder Hepatosplenomegalie - ist das Ergebnis einer angeborenen erhöhten Mengen an Immunglobulinen im Blut (Hypergammaglobulinämie). Diese Pathologie ist neben den genannten Körper zu erhöhen manifestiert sich die Gesamtentwicklung des Kindes, Appetitlosigkeit und sehr blasse Haut zu verzögern. Erhöhte Leber und Milz (mit Ikterus Symptomen) ist bei Neugeborenen mit angeborener aplastischer Anämie, die durch Zerstörung des roten Blutkörperchen auftritt, und auch wegen der extramedulläre Hämatopoese - wenn rote Blutkörperchen sind nicht im Knochenmark gebildet, sondern direkt in der Leber und Milz.

Die Fettleberhepatitis mit der Erhöhung der Leber bei den Kindern in fast der Hälfte der Fälle entwickelt sich infolge der bedeutenden Überschreitung der Altersnorm des Körpergewichts. Obwohl diese Pathologie bei einigen chronischen Magen-Darm-Erkrankungen auftreten kann, nach einer langen Zeit von nicht-steroidalen Antiphlogistika, antibakterielle oder Hormontherapie.

Wo tut es weh?

Was stört dich?

Diagnose der Lebervergrößerung

Die Diagnose der Augmentation der Leber beginnt mit einer körperlichen Untersuchung des Patienten und Palpation der inneren Organe der Bauchhöhle rechts von der Mittellinie des Abdomens - in der epigastrischen Region.

Während der ärztlichen Untersuchung kann der Arzt eine starke Zunahme der Leber feststellen. Was bedeutet das? Dies bedeutet, dass die Leber unter dem Rippenrand ragt viel größer als erwartet anatomischen norm (bei einem Erwachsenen der durchschnittlichen Höhe beträgt nicht mehr als 1,5 cm), und wesentlich unterhalb der Rippen Kante sondiert. Dann erhöhten Leber 3 cm festgestellt, was eine Steigerung der Leber 5 cm oder Vergrößerung der Leber bis 6 cm., Aber das endgültige „Urteil“ soll erst nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten, in erster Linie über Ultraschall erfolgen.

Erhöhte Leber im Ultraschall bestätigt, dass in Gegenwart von zum Beispiel „Leberechoreiche homogene Struktur mit einem an dem Magen-Offset erhöht, Konturen fuzzy“ oder „aufgedeckt diffuse Echogenitätserhöhung Leber und vaskuläre Muster verwischten Grenzen und Leber.“ By the way, hat der erwachsene gesunde Leber die folgenden Parameter (in den USA): anterior-posteriore Dimension des rechten Anteils - 12,5 cm, links Lappen - bis zu 7 cm.

Neben der Ultraschalluntersuchung bei der Diagnose der Lebervergrößerung wird verwendet:

  • Bluttest für Virushepatitis (Serummarker von Viren);
  • biochemischer Bluttest (für Amylase und Leberenzyme, Bilirubin, Prothrombinzeit usw.);
  • Urinanalyse für Bilirubin;
  • Laboruntersuchungen von funktionellen Leberreserven (unter Verwendung von biochemischen und immunologischen Tests);
  • Radiographie;
  • Hepatoszintigraphie (Radioisotopen-Scanning der Leber);
  • CT oder MRI der Bauchhöhle;
  • Präzise Punktions-Biopsie (falls erforderlich, eine Probe von Lebergewebe zum Test für die Onkologie erhalten).

Erhöhte Leber Lymphknoten unter Ultraschall Studie stellt fest, Spezialisten Hepatology bei allen Sorten Zirrhose, virale Hepatitis, Tuberkulose, Lymphknoten, Hodgkin-Krankheit, Sarkoidose, Gaucher-Krankheit, Drogen Lymphadenopathie, HIV-Infektion, Krebs der Bauchspeicheldrüse.

Was es notwendig ist zu überblicken?

An wen wenden?

Behandlung der Lebervergrößerung

Die Behandlung der Lebervergrößerung ist eine Behandlung für ein Symptom, aber im Großen und Ganzen ist eine komplexe Therapie einer bestimmten Krankheit erforderlich, die zu einer pathologischen Veränderung dieses Organs führte.

Die medikamentöse Therapie der hypertrophierten Leber sollte durch richtige Ernährung mit Diät und Vitaminzufuhr aufrechterhalten werden. Nach Ansicht von Experten kann bei bestimmten Krankheiten, die von einer Lebererhöhung begleitet werden, das beschädigte Parenchym und die normale Organgröße wiederhergestellt werden.

Zur Regeneration der Leberzellen, ihrer normalen Funktion und zum Schutz vor negativen Auswirkungen werden hepatoprotektive Medikamente eingesetzt - spezielle Medikamente zur Lebervergrößerung.

Drug Gepabene - gepatoprotektor pflanzlichen Ursprungs (Synonyme - Kars Levasil, Legalon, Silegon, Silebor, Simepar, Geparsil, Gepatofalk Planta). Die Wirkstoffe des Präparates wurden aus Extrakten des Arzneimittels Ligil (Protipin) und der Mariendistel (Silymarin und Silibinin) gewonnen. Sie stimulieren die Synthese von Proteinen und Phospholipiden in geschädigten Leberahornen, hemmen die Bildung von fibrösem Gewebe und beschleunigen den Prozess der Wiederherstellung des Parenchyms.

Dieses Medikament ist für toxische Hepatitis, chronisch-entzündliche Erkrankungen der Leber, Störungen des Stoffwechsels und Funktionen mit zunehmender Leber verschiedener Ätiologien vorgeschrieben. Es wird empfohlen, eine Kapsel dreimal täglich (während der Mahlzeiten) einzunehmen. Die minimale Behandlungsdauer beträgt drei Monate. Zu den Kontraindikationen dieser Droge gehören akute Formen der Entzündung der Leber und der Gallenwege, Alter bis 18 Jahre. Bei Hämorrhoiden und Krampfadern wird Hepaben mit Vorsicht angewendet. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird das Medikament nur unter Anweisung des Arztes und unter seiner Aufsicht verabreicht. Mögliche Nebenwirkungen sind abführende und harntreibende Wirkungen sowie das Auftreten von Hautausschlägen. Empfang Gepabene ist mit dem Gebrauch von Alkohol unvereinbar.

Die therapeutische Wirkung des Medikaments Essentiale (Essentiale Forte) beruht auf der Wirkung von Phospholipiden (fetthaltigen Komplexverbindungen), die in der Struktur mit natürlichen Phospholipiden ähnlich sind, Teil der menschlichen Gewebezellen bilden, so dass ihre Trennung und die Wiederherstellung im Fall eines Schadens. Phospholipiden hemmen das Wachstum von fibrösem Gewebe-Zellen, so daß das Arzneimittel das Risiko der Entwicklung einer Leberzirrhose reduziert. Essentiale für Hepatosteatose vorgeschrieben, Hepatitis, Leberzirrhose und seine toxischen Läsionen. Die Standarddosis beträgt 1-2 Kapseln dreimal täglich (während der Mahlzeiten). Nebenwirkungen (in Form von Durchfall) sind selten.

Das Esslisser-Produkt unterscheidet sich von Essentiale in Anwesenheit der Vitamine B1, B2, B5, B6 und B12 zusammen mit Phospholipiden. Kombiniertes Medikament hepatoprotective Phosphogliv (Kapseln) neben den Phospholipiden umfasst Glycyrrhizinsäure, die entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften aufweist. Es hilft, Schäden an Hepatozytenmembranen während Entzündungen und Lebervergrößerungen sowie eine Normalisierung der Stoffwechselprozesse zu reduzieren. Die Art der Anwendung und Dosierung der letzten beiden Präparate ist ähnlich wie Essential.

Arzneimittel zur Lebervergrößerung umfassen einen pflanzlichen Artischockensämling - Artihol (Synonyme - Hofitol, Tsinarix, Artischockenextrakt). Dieses Medikament hilft, den Zustand der Leberzellen zu verbessern und ihre Funktion zu normalisieren. Ärzte empfehlen, dieses Medikament 1-2 Tabletten dreimal während des Tages (vor dem Essen) zu nehmen. Der Behandlungsverlauf dauert je nach Schweregrad der Erkrankung zwischen zwei Wochen und einem Monat. Als Nebenwirkungen können Sodbrennen, Durchfall, Magenschmerzen beobachtet werden. Und Kontraindikationen für seine Verwendung sind Obstruktion der Harnwege und Gallengänge, Steine ​​in der Gallenblase, sowie schwere Formen der Nieren-und Leberinsuffizienz.

Neben der Tatsache, dass Heilpflanzen sind die Grundlage vieler Medikamente, hepatoprotectors, Gras mit zunehmender Leber weit verbreitet als hausgemachte Infusionen und Abkochungen. Wenn diese Pathologie Verwendung empfohlen Phytotherapeuten Löwenzahn, Mais Seide, Calendula, immortelle Sand, Schafgarbe, Pfefferminze. Standardrezept für Wasserinfusion: 200-250 ml Wasser Esslöffel trockenen Gras Kochen oder Blumen, gebraut mit kochendem Wasser, um abzukühlen zu bestehen, Filter und nehmen 50 ml 3-4 mal pro Tag (25-30 Minuten vor einer Mahlzeit).

Diät mit Augmentation der Leber

Eine Diät, die bei Vergrößerung der Leber genau eingehalten wird, ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung. Bei hypertrophierter Leber müssen Sie den Gebrauch von fettigen, gerösteten, geräucherten und würzigen Produkten komplett aufgeben, da solche Nahrungsmittel die Leber und das gesamte Verdauungssystem überlasten.

Darüber hinaus ist die Ernährung mit zunehmender Leber nicht mit Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Rettich, Rettich, Spinat und Sauerampfer; Wurst und heißer Käse; Margarine und Brotaufstriche; Weißbrot und Buttergebäck; Essig, Senf und Pfeffer; Süßwaren mit Sahne, Schokolade und Eiscreme; kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol.

Der ganze Rest (besonders Gemüse und Obst) kann gegessen werden, und mindestens fünf Mal am Tag, aber nach und nach. Nach 19 Stunden wird nicht empfohlen und mit einer gesunden Leber und sogar mit der Zunahme der Leber - kategorisch nicht. Aber ein Glas Wasser mit einem Löffel natürlichen Honigs kann und sollte sein.

Bei der täglichen Ernährung sollten 100 g Protein tierischen Ursprungs, etwa die gleichen pflanzlichen Proteine ​​und 50 g pflanzliche Fette sein. Die Menge der Kohlenhydratnahrung beträgt 450-500 g, während der Konsum von Zucker auf 50-60 g pro Tag reduziert werden sollte, und das Salz - bis zu 10-12 g.Tagesvolumen der Flüssigkeit (ohne flüssige Nahrung) - nicht weniger als 1,5 Liter.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie