Im Körper von absolut jeder Person gibt es Harnsäure. Wahrscheinlich musste jeder von einer so schweren Krankheit wie Gicht hören. Die Grundlage dieser Krankheit ist, dass die Nieren Harnsäure nicht ausscheiden. Infolgedessen beginnen sich seine Salze in den Gelenken anzusammeln, was unerträgliche Schmerzen mit sich bringt. Gelenke sind entstellt, für Patienten wird es sehr schwierig, geeignete Schuhe für sich selbst zu finden. Deshalb stellt sich die logische Frage, wie Harnsäure aus dem Körper entfernt werden kann.

Vor allem ist es notwendig zu verstehen, warum das Versagen auftritt und die Nieren keine Purine mehr emittieren.

Lassen Sie uns zuerst etwas ausführlicher darüber sprechen, was diese Substanz ist.

Was ist Harnsäure?

Harnsäure ist die letzte Substanz, die während des Metabolismus von Purin und Protein gebildet wird. Das Niveau dieser Substanz wird direkt von zwei kritischen Punkten beeinflusst:

  • Prozesse der Harnsäurebildung;
  • Prozesse der Ausscheidung.

Die Synthese der Harnsäure wird von den Leberzellen erzeugt, und die Ausscheidung ist auf die Nierenarbeit zurückzuführen.

Das Niveau dieser Substanz ist infolge der gestörten Funktionalität der Nieren oder aufgrund der übermäßigen Verwendung von Purinen erhöht.

Produkte, die Purine in signifikanten Mengen enthalten, sind wie folgt:

  • Nebenprodukte und rotes Fleisch;
  • Fisch;
  • Kakao, Schokolade;
  • alkoholische Getränke;
  • Bohnenprodukte.

Die Häufigkeit von Gichtanfällen ist direkt proportional zum Harnsäurespiegel.

Jeder kennt den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung. Bevor Sie über die Entfernung von Harnsäure sprechen, müssen Sie herausfinden, was das Problem verursacht.

Ursachen für erhöhte Harnsäure

Also, das überschüssige Salz der Harnsäure loswerden kann nur sein, wenn Sie die unmittelbare Ursache beseitigen, die den pathologischen Prozess verursacht.

Die wichtigsten Faktoren sind folgende Faktoren:

  • Nierenpathologie. Eine Schädigung oder Nierenerkrankung führt dazu, dass der Körper Purine einfach nicht entfernen kann;
  • endokrine Störungen;
  • Übergewicht;
  • Psoriasis;
  • Lebererkrankungen, insbesondere Leberzirrhose;
  • medizinische Präparate;
  • Unterernährung.

Was ist die Gefahr eines zu hohen Purinanteils im Körper?

Oft ist die Hyperurikämie - Erhöhung des Purinspiegels - das Hauptmerkmal einer so unangenehmen Erkrankung wie Gicht. Als Folge der Entwicklung des pathologischen Prozesses lagern sich Salzkristalle in verschiedenen Organen, Geweben und Gelenken ab. In der Regel ist dies die Ursache für die Entwicklung solcher schweren Krankheiten:

  • Osteochondrose;
  • Rheuma;
  • Arthritis;
  • Arthrose;
  • Muskelkrämpfe, Myalgie.

Es ist auch gefährlich, dass diese Substanz die Eigenschaft besitzt, sich im Gehirngewebe anzusammeln, was in der Folge die intellektuellen Fähigkeiten der Person reduziert. Infolgedessen beginnen die Menschen, regelmäßig und intensiv unter Kopfschmerzen zu leiden, und das Schlaganfallrisiko steigt um ein Vielfaches.

Haben Sie von einer solchen Pathologie wie Harnsäurediathese gehört? Diese Pathologie ist dadurch gekennzeichnet, dass das Serum einen erhöhten Gehalt an Harnsäure enthält.

Patienten mit dieser Diagnose entwickeln die folgenden unangenehmen Symptome:

  • emotionale Instabilität, Nervenzusammenbrüche, Nervosität;
  • Schlaflosigkeit;
  • Ruhelosigkeit;
  • Störung der Gehirnaktivität.

Da Purine größtenteils über die Nieren ausgeschieden werden, ist es logisch, dass sich bei Hyperurikämie eine Urolithiasis entwickelt.

Interessanterweise kann sich als Folge von überschüssiger Harnsäure Zahnstein bilden, da ein Teil der Purine mit Speichel ausgeschieden wird.

Ich möchte klarstellen, dass Purine keine Feinde unserer Gesundheit sind, sie sind das wichtigste Element in den Stoffwechselvorgängen unseres Körpers. Ein erhöhtes Niveau dieser Substanz ist jedoch von großer Gefahr, da sie zur Entwicklung ernsthafter pathologischer Prozesse führen kann.

Viele Menschen sind besorgt darüber, wie man Harnsäure mit Hilfe von Volksmedizin aus dem Körper bekommt, ohne das Haus zu verlassen. Es ist wichtig zu verstehen, dass nur eine Konsultation mit einem Spezialisten die Behandlung zu Hause effektiv und sicher macht.

Kein Wunder, dass es heißt, wir sind was wir essen. So können Sie überschüssiges Harnsäure entfernen, wenn Sie das Essen normalisieren.

Welche Ernährung ist bei Hyperurikämie indiziert?

Patienten sollten genau wissen, welche Produkte zum weiteren Krankheitsverlauf beitragen und welche die Erkrankung erleichtern. Über die Produkte, die in Hyperurikämie verboten sind, haben wir bereits gesagt, aber zusätzlich zu salzigen Lebensmitteln, geräucherten Lebensmitteln und Alkohol ist es notwendig, den Verbrauch solcher Lebensmittel zu begrenzen:

Und jetzt erfahren wir, wie Sie Ihre Ernährung besser bereichern können. Bereichern Sie Ihre Ernährung mit Vollkornprodukten aus Getreide, Beeren, Obst und Gemüse. Zu den Produkten, die zu Purinen führen, gehören:

Sie müssen sich nicht beruhigen, denn nicht immer hilft die Diät allein, den Purinspiegel zu normalisieren. In vielen Fällen werden Medikamente benötigt, die Purine aus dem Körper entfernen. Was sind diese Drogen?

Medikamente gegen Hyperurikämie

Indikationen für den Gebrauch von Drogen sind zwei Hauptgründe, nämlich:

  • geringe Ausscheidung von Harnsäure durch den Körper;
  • Überschuß des normalen Niveaus der Harnsäuren.

Der Behandlungsprozess beginnt mit Gichtanfällen oder wenn Harnsteine ​​gefunden werden.

Medikamente, die den Purinspiegel schnell reduzieren, sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • Medikamente, die die Ausscheidung von Harnsäure erhöhen;
  • bedeutet, dass die Produktion von Purinen reduziert wird.

Vor der Zuweisung der richtigen Medikamentengruppe führt der Spezialist eine diagnostische Studie durch. Insbesondere die Analyse des täglichen Urins. Die Diagnose wird helfen, das Problem zu lösen und die Ursache seiner Entwicklung direkt zu beeinflussen.

Gymnastik als Heilmittel gegen Hyperurikämie

Der Einsatz von Gymnastik im Kampf gegen Hyperurikämie ist darauf zurückzuführen, dass Übungen Stoffwechselvorgänge im Körper aktivieren und verbessern.

Selbst die einfachsten körperlichen Übungen und im Allgemeinen eine aktive Lebensweise werden zur besseren Eliminierung von Purinen aus unserem Körper beitragen.

Traditionelle Medizin gegen Hyperurikämie

Die traditionelle Medizin bietet eine große Anzahl von Rezepten, die darauf abzielen, den Harnsäurespiegel im Körper zu normalisieren. Sprechen wir über gemeinsame, bewährte und effektive Mittel:

  • Bohnen. Wir brauchen Hülsen von Bohnenschoten. Für einen Esslöffel brauchst du einen Liter kochendes Wasser. Für zwei Stunden sollten die Spelzen in einem Wasserbad eingeweicht werden. Nachdem die Abkochung gefiltert wurde, kann sie dreimal täglich für einen Esslöffel verwendet werden;
  • Brennnessel. Der Saft aus der Brennnessel wird helfen, Harnsäure zu entfernen. Nehmen Sie dreimal täglich einen Teelöffel voll;
  • Preiselbeeren. Wir brauchen die Blätter von Preiselbeeren, die in einem Glas kochendem Wasser für eine halbe Stunde bestehen. Sie können morgens, mittags und abends für einen Esslöffel essen;
  • Birke. Es ist notwendig, eine Abkochung von Birkenblättern vorzubereiten. Für einen Esslöffel gehackte Birkenblätter wird ein Glas kochendes Wasser benötigt. Die Blätter werden 10 Minuten gekocht und 30 Minuten stehengelassen. Nach dem Filtrieren wird die Brühe mit 50 ml Nahrung verzehrt;
  • Kräuter-Sammlung. Nehmen Sie Kamille, Salbei und Calendula. Kräuter müssen gekocht werden und bestehen dann für mehrere Stunden. Sie können sie verwenden, indem Sie sie zu den Fußbädern hinzufügen.

Zusammenfassend kann man folgern, dass Volksrezepte bei der Vorbeugung von Hyperurikämie oder in Kombination mit richtiger Ernährung, Medikamenten und körperlichen Übungen helfen können. Konsultieren Sie einen Spezialisten und er wird Ihnen sagen, wie Sie den Harnsäurestand am besten normalisieren können, ohne Ihre Gesundheit zu beeinträchtigen.

Harnsäure im Blut ist erhöht: die Ursachen, Symptome und Behandlung

Harnsäure ist ein Metabolit des Stickstoff- (Purin-) Stoffwechsels, ein Produkt des Zerfalls von Purinen, das in einer bestimmten Menge immer im Körper von Menschen und Tieren vorhanden ist.

Harnsäure wird in der Leber produziert, ist in Lymphe und Blutplasma in Form von Natriumsalzen (Harnsäure) enthalten und wird von den Nieren ausgeschieden.

Die Konzentration der Salze nähert sich der gesättigten Lösung. Wenn die normale Konzentration überschritten wird, kristallisieren die Harnstoffe leicht. Kristalle von Natriumsalzen der Harnsäure können in der Gelenkflüssigkeit herausfallen, bilden feste Konkremente (Sand, Steine) in den Nieren und der Blase.

Der Zustand der erhöhten Harnsäure im Blut (Hyperurikämie) verläuft zunächst unbemerkt für eine Person. In diesem Stadium kann Hyperurikämie durch einen detaillierten Bluttest für andere Krankheiten nachgewiesen werden.

Die Harnsäuregeschwindigkeit variiert je nach Geschlecht und Alter der Person (μmol / L):

  • Kinder unter 14 Jahren - 120 - 320;
  • Frauen - 150 - 350;
  • Männer - 210 - 420.

Nach 60 bis 65 Jahren werden die Normalwerte bei Männern und Frauen ungefähr gleich: von 210 (G) 250 (M) bis 480 (F, M) μmol / L.

Die Norm Harnsäure bei Frauen ist niedriger als die der Männer, aufgrund der relativ niedrigeren Gehalt an Muskelgewebe im Körper und der geringere Bedarf an Proteinen, die mit Essen kommen. Mit körperlicher Anstrengung, begleitet von der Zerstörung von Proteinmolekülen des Muskelgewebes, ist die Harnsäure bei Frauen weniger.

Wenn die Nieren die Ausscheidung von überschüssigem Harnsäure nicht verkraften, beginnen die Salze in den Gelenken zu kristallisieren und Gichtarthritis zu provozieren; in den Nieren, verursacht gichtartige Nephropathie. Urate kann unter der Haut abgelagert werden und bildet Knoten (Tofusi). Meistens sind Knötchen an den Ohrmuscheln, Ellbogen und Füßen zu finden.

Gicht ist eine Stoffwechselkrankheit, die in der Kristallisation von Harnsäuresalzen in verschiedenen Geweben des Körpers besteht.

Für die Diagnose von Gicht, einer Bluttest für den Gehalt an Harnsäure darin, sowie die Untersuchung unter dem Mikroskop des Inhalts von Tofus und Synovialflüssigkeit aus dem betroffenen Gelenk für eine Kristallkomponente.

Mögliche Ursachen für eine erhöhte Konzentration von Harnsäure im Blut

Unterscheiden Sie Hyperurikämie primär und sekundär.

  • Primäre - Stoffwechselstörung wird durch übermäßige Produktion von Harnsäure durch die Leber mit der Erhaltung der normalen Ausscheidungsfunktion der Nieren verursacht. Es kann verursacht werden durch:
  1. Einnahme bestimmter Medikamente (Furosemid, Aspirin, Theophyllin, Adrenalin);
  2. Lebensmittel mit übermäßigem Verzehr von purinhaltigen Lebensmitteln (Fleisch, Nebenerzeugnisse, Fleischbrühen, bestimmte Fischarten, Hülsenfrüchte, Pilze);
  3. häufige Verwendung von Rotwein und Bier;
  4. verlängerte Proteindiäten, um Gewicht zu verlieren;
  5. langer Hunger aufgrund eines erhöhten Proteinabbaus, einschließlich einer kalorienarmen Diät zur Gewichtsreduktion;
  6. übermäßige körperliche Anstrengung, begleitet von dem Abbau von Muskelproteinen;
  7. episodischer Austrocknungszustand;
  8. Erbliche Veranlagung, die in einigen Fällen eindeutig verfolgt wird.
  • Sekundär - Hyperurikämie wird durch eine Krankheit oder Pathologie verursacht:
  1. Nierenerkrankungen;
  2. einige hämatologische Erkrankungen;
  3. Produkte des Proteinzerfalls von Zellen nach der Strahlentherapie;
  4. maligne Neoplasmen;
  5. Zerstörung von Muskelgewebe während des Hungers;
  6. Infektionskrankheiten;
  7. Lebererkrankungen;
  8. Azidose (eine Verletzung des Säure-Basen-Gleichgewichts des Organismus gegenüber Versauerung, im allgemeinen Sprachgebrauch "Aceton");
  9. Alkoholvergiftung;
  10. Einnahme bestimmter Medikamente (Anti-TB-Medikamente, Aspirin, Zytostatika).

Harnsäurekonzentration im Blut steigende trägt zur metabolischen Syndroms durch hohe Blutzuckerspiegel gekennzeichnet, freie Fettsäuren (Lipide) und Lipoprotein niedriger Dichte ( „schlechtes Cholesterin“) und auch gegen Purin-Balance. Menschen mit einem metabolischen Syndrom haben in der Regel abdominale (Fett auf dem Magen) Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Arteriosklerose.

Klassisch, typische Bild eines Patienten mit Gicht in Bildern festgehalten und in der Fiktion: ein Mann mittleren Alters mit einem großen Bauch und einem roten Gesicht mit einer Flasche Wein und reichlich Mittagessen Fleisch sitzen, das Bein mit einem geschwollenen Metatarsophalangealgelenks schätzend. Das passiert oft.

Überschüssige Harnsäure kann episodisch sein - nach dem Essen mit Purin gesättigt, Bewegung, das Ergebnis von Protein oder kalorienarme Ernährung, Stress. Daher, wenn die Analyse Hyperurikämie zeigte, sollten Sie es in ein paar Tagen wiederholen, ausgenommen provozierende Faktoren (Alkohol, proteinreiche Nahrung, körperliche Überlastung).

Für die Analyse ist nötig es auf nüchternen Magen, vor der Aufnahme der medikamentösen Mittel zu verwenden. Um die Analyse des Urins zu übergeben, enthüllt es den Zustand der Nieren informativ. Bei Verdacht auf Urolithiasis sollte eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase erfolgen.

Symptome der Erhöhung der Konzentration von Harnsäure

Hyperurikämie tritt zunächst asymptomatisch nicht auf. Außerdem führt es für viele Menschen nicht zur Kristallisation von Harnsäure für viele Jahre und bleibt in dem Status eines Risikofaktors. Aber wenn der Kristallisationsprozess begonnen hat, im Laufe des Wachstums von Ablagerungen von überschüssigen Salzen,

  • Schmerzen in den Gelenken, gleichzeitig in einem oder zwei (Metatarsophalangealgelenk, Knie, Handgelenk, Ellenbogen, Schulter). Gelenkentzündungen sind meist asymmetrisch - im Gegensatz beispielsweise von deformierender Arthrose, die ähnliche Symptome hervorrufen kann. Das Gelenk quillt, heiß an der Haut, ist hyperämisch. Diese klassische Form der Gichtarthritis wird bei Männern beobachtet. In verschiedenen statistischen Stichproben liegt die Inzidenz von Gichtgelenksschäden zwischen 5 und 50 pro 1.000 Männer und zwischen 1 und 9 pro 1.000 Frauen;
  • auftreten, die Ablagerung von Urat in Nierenschmerzen, wenn die gebildeten Feststoff Urat Steine ​​oder Harnleiter Okklusion bewegende - akute Schmerzen (Koliken), gibt Blut im Urin ist;
  • mit dem Wachstum von Steinen - Harnsäure in der Blase - Blasenentleerungsstörungen, Blasenentzündung;
  • bei Kindern werden häufiger Hauterscheinungen beobachtet, die leicht zur allergischen Diathese herangezogen werden können - mehrere juckende rosa Flecken auf Wangen, Stirn, Brüsten;
  • verstärkte Zahnsteinbildung;
  • Neigung zu arterieller Hypertonie, Drucksprünge.

Es sollte angemerkt werden, dass ein verringerter Harnsäurespiegel im Blut ebenfalls abnormal ist. Harnsäure stimuliert das Gehirn, aktiviert die Wirkung von Noradrenalin und Adrenalin, ist ein Antioxidans.

Wie man überschüssige Harnsäure loswird

Zuallererst müssen Sie Ihre Ernährung anpassen und sie zur Grundlage machen:

  • Gemüse (ausgenommen Spinat, Sauerampfer, Rosenkohl), Obst (ausgenommen Bananen);
  • fermentierte Milchprodukte (ausgenommen Käse) - Kefir, Joghurt, Joghurt, fettarmer Hüttenkäse;
  • Getreide aus Vollkornprodukten;
  • mageres gekochtes Fleisch, gekochter Fisch - nicht mehr als 3 mal pro Woche.

Essen Sie keine Lebensmittel, die viele Purine enthalten:

  • fettes Fleisch, Nebenprodukte (Nieren, Leber, Gehirn, Zunge);
  • Würste, die gewöhnlich überschüssiges Fett, Salz, Soja enthalten;
  • Bohnen (Bohnen, Erbsen, Linsen, Soja);
  • Pilze;
  • alkoholische Getränke (hauptsächlich Rotwein, Cognac und Bier mit Harnsäurevorläufern).

Minimieren:

  • Käse, Butter;
  • Kaffee, schwarzer Tee;
  • Kakao, Schokolade.

Es ist wichtig, eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu trinken, einschließlich Säfte, Kompotte, Bouillon von Wildrose, grüner Tee mit Zitrone, alkalisches Mineralwasser.

Nach 2 Wochen einer solchen Diät sollte der Harnsäurespiegel im Blut abnehmen. Wenn eine Person eine genetische Prädisposition für eine erhöhte Produktion von Harnsäure hat, sollte diese Diät immer geführt werden. Der gesteigerte Austausch von Harnsäure hat auch eine positive Seite: Menschen mit hoher Synthese sind intelligent, gut ausgebildet, haben schnelle Reaktionen, fast nie haben sie Alzheimer im Alter.

Medikamente

Wenn Harnsäure im Blut noch vor dem Hintergrund der Ernährung gebildet wird, kann nach weiteren Untersuchungen eine Medikation verschrieben werden:

  • Diuretika (nicht alle und nicht alle - in einigen Fällen können Diuretika die Konzentration von Harnsäure im Blut erhöhen);
  • Allopurinol - ingibruya das Enzym Xanthinoxidase hemmt die Bildung von Harnsäure in der Leber (Indikationen - Hyperurikämie nicht kontrolliert durch Diät, Gicht, Urolithiasis, sekundäre Hyperurikämie unterschiedlicher Ätiologie);
  • benzobromaron - hemmt die Reabsorption von Harnsäure in den Nierentubuli, hemmt die Wirkung des bei der Synthese von Purinen beteiligten Enzyme (Indikationen - Hyperurikämie, Gicht);
  • Etamid - verstärkt die Ausscheidung von Harnsäure durch die Nieren und verhindert deren Resorption (Indikationen - Gicht, Polyarthritis, Urolithiasis).

Nicht alle Medikamente sind hier aufgelistet, nur die Richtungen ihrer Wirkungen sind angegeben. In jedem Fall wird das optimale Medikament vom Arzt gewählt.

Es ist wichtig, ein normales Gleichgewicht der Harnsäure im Körper aufrechtzuerhalten, was mit einer ausgewogenen Ernährung, einem angemessenen Trinkregime, einem vernünftigen Lebensstil und einer regelmäßigen Überwachung des Inhalts durchaus möglich ist.

Welche Lebensmittel produzieren Harnsäure aus dem Körper mit Gicht?

Jeder von uns hat einmal in meinem Leben von einer Krankheit wie Gicht gehört. Im Herzen dieser Krankheit ist eine Abnahme der Ausscheidung von Harnsäure durch die Nieren und die Anhäufung ihrer Salze (Natriumuratkristalle) in den Gelenken. Dies ist eine schreckliche Krankheit, die dem Patienten starke Schmerzen zufügt.

Aber warum hört die Harnsäure auf, von den Nieren ausgeschieden zu werden, aufgrund dessen, was ihre Salze zu sammeln beginnen und wie sie dem Körper helfen können, Harnsäure zu entfernen? Lassen Sie uns herausfinden, der Hauptgrund für die Anhäufung von Harnsäure und betrachten Sie die Methoden der Entfernung aus dem Körper, einschließlich der Menschen.

Was ist Harnsäure?

Harnsäure ist die letzte Substanz, die beim Austausch von Purinen und Proteinen gebildet wird. Sein Niveau wird durch das Gleichgewicht der Mechanismen der Ausscheidung (Ausscheidung) und Bildung im Körper bestimmt. Harnsäure wird in Lebergewebe synthetisiert und aus dem Körper über die Nieren ausgeschieden. In einem gesunden Körper ist die Substanz im Plasma in Form von Natriumsalz (Harnsäure).

Wenn jedoch die Nieren geschwächt sind oder die Person überschüssige Purinbasen mit Nahrung zu sich nimmt, beginnt das Niveau der Substanz zu steigen. Dies führt zur Ansammlung einer großen Menge Natriumsalz im Blutserum, wodurch Organe und Systeme geschädigt werden und verschiedene Pathologien entstehen.

Produkte, die eine erhebliche Anzahl von Purinen enthalten, umfassen:

  • rotes Fleisch (besonders Innereien);
  • einige Fischarten;
  • Kakao;
  • Schokolade;
  • Bohnen;
  • Alkohol (insbesondere Bier).

Normalerweise variiert die Harnsäure bei Erwachsenen zwischen 150 und 350, bei Kindern unter 14 Jahren zwischen 120 und 320 Akmol / l.

Dann ist der Überschuss an Harnsäure gefährlich

In der Regel ist das Niveau der Harnsäure im Blut über der zulässigen Norm - Hyperurikämie, eines der Hauptmerkmale der Gicht. Gicht ist eine Krankheit, die durch Ablagerung in den Organen und Geweben sowie durch die Verbindungen von Harnsäurekristallen gekennzeichnet ist. Dies ist auf eine übermäßige Produktion des Stoffes oder dessen langsame Beseitigung zurückzuführen.

Was ist gefährlich für das Übermaß dieser Substanz für den Körper? Ziemlich oft ist Harnsäure der Grund für die Entwicklung einer schmerzhaften Klinik für verschiedene Pathologien:

  • Osteochondrose;
  • Gicht;
  • Rheuma;
  • Krämpfe und Schmerzen in den Muskeln;
  • Arthritis und Arthrose.

Diese Substanz, die sich im Hirngewebe ansammelt, führt zu einer Abnahme der intellektuellen Aktivität, häufigen und intensiven Kopfschmerzen, erhöht das Risiko von Schlaganfällen. Vielleicht auch die Bildung von Krampfadern und arterieller Hypertonie.

Oft wird dieses Phänomen als Harnsäurediathese bezeichnet. Diese Pathologie besteht in der übermäßigen Aufrechterhaltung von Harnsäure im Blutserum. Patienten mit dieser Diagnose sind anfällig für häufige Nervenzusammenbrüche, Gehirnerkrankungen, Schlaflosigkeit, Neurosen und verminderte Ausdauer.

Die Harnsäure wird meist über die Nieren ausgeschieden, daher kann sich im Becken eine Urolithiasis entwickeln oder Sand entwickeln. Ein Teil der Harnsäure kann mit Speichel ausgeschieden werden, was mit der Bildung von Zahnstein einhergeht.

Es sollte verstanden werden, dass Harnsäure normal ist - es ist ein Teilnehmer an Stoffwechselvorgängen im Körper. Die Überschreitung der zulässigen Werte dieser Substanz ist jedoch gefährlich für die Entwicklung schwerer Pathologien.

Wie man Harnsäure zu Hause aus dem Körper abzieht, ist für viele Patienten von Interesse. Es ist jedoch zu beachten, dass nur eine Konsultation mit einem Spezialisten Ihnen ermöglicht, das Problem schnell und effektiv zu bewältigen und unangenehme Komplikationen zu vermeiden.

Diät mit einem erhöhten Harnsäurespiegel

Die Patienten müssen wissen, welche Nahrungsmittel ausgeschlossen werden sollen und was im Gegenteil dazu gehört, dass sie ihre Nahrung anpassen, um den Harnsäuregehalt einzustellen. Es ist natürlich notwendig, die Produkte, die reich an Purinen sind, aufzugeben. Es ist auch notwendig, die Verwendung auf ein Minimum zu reduzieren:

  • geräucherte Produkte;
  • Salze;
  • alkoholische Getränke;
  • Zucker;
  • würzige Gewürze.

Diejenigen, die erhöhte Harnwerte im Blut haben, sind ebenfalls unerwünscht:

Eine gesunde Ernährung für Menschen mit hohem Harnsäureanteil sollte aus Getreide-, Gemüse-, Obst- und Beerensnacks bestehen. Die Produkte, die Harnsäure aus dem Körper ausscheiden gehören:

Es ist auch nützlich, oft nicht süße Getränke und alkalisches Mineralwasser zu trinken. Es ist wichtig für den Patienten zu wissen, welche Produkte zur Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper beitragen, da in einigen Fällen eine Diätkorrektur den Zustand des Patienten signifikant verbessert.

Aber selbst mit der strengsten purinarmen Diät ist es oft unmöglich, die Anzahl der Harnsäure zu reduzieren. Es ist notwendig, einen Arzt spezielle Medikamente zu ernennen, die Harnsäure aus dem Körper entfernen.

Wie man Harnsäure mit Volksmedizin aus dem Körper entfernt

Um die Menge an Harnsäure zu reduzieren, können Sie traditionelle Rezepte verwenden. Eine gute Wirkung ist die Abkochung von Kräutern. Dazu gehören:

  • Birkenblätter;
  • die Wurzeln von Angelica;
  • Preiselbeerblätter.

Kräuter aktivieren den Prozess der Ausscheidung und Auflösung von Uratsteinen.

  1. Cranberry-Aufguss. 200 Gramm kochendes Wasser benötigt 20 g Preiselbeerenblätter. Bestehen Sie auf ca. 30 Minuten. Trinken Sie 1 Esslöffel dreimal täglich.
  2. Ausgezeichnet hilft Brennnessel. Es sollte 1 Teelöffel dreimal täglich eingenommen werden.
  3. Birkenbrühe. Für 400 g kochendes Wasser benötigen Sie 2 Esslöffel Birkenblätter. Kochen Sie die Mischung für ca. 10-15 Minuten, dann bestehen Sie 30 Minuten. Gefilterte Brühe für 50 Gramm während der Mahlzeiten.

Auch bei Gicht helfen die Fußbäder von Kamille, Calendula oder Salbei. Auf 200 g Gras braucht man etwa 1,5 Liter kochendes Wasser, um mehrere Stunden zu bestehen. Die resultierende Brühe wird in ein warmes Bad gegeben. Wiederholen Sie für 20 Tage, dann nach einer 20-tägigen Pause können Sie den Behandlungsverlauf wiederholen.

Manchmal ist es nicht möglich, Uratas mit Volksmedikamenten zu behandeln. In solchen Fällen ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren und die Behandlung mit Medikamenten zu ergänzen. Ein kompetenter Arzt kann Ihnen empfehlen, Harnsäuresalze aus den Gelenken zu entfernen, Heilpflanzen in einer komplexen Behandlung zusammen mit einer Arzneimitteltherapie anzuwenden.

Medikamente gegen Gicht und erhöhte Harnsäure

Die Notwendigkeit, Arzneimittel zur Ausscheidung von Harnsäuresalzen (Harnsäure) zu verwenden, ist gewöhnlich mit einem der folgenden zwei Gründe verbunden:

  • wegen der geringen Ausscheidung aus dem Harnsäurekörper;
  • in Verbindung mit einem Überschuß eines normalen Harnsäurespiegels.

Sie müssen sich nicht selbst einen erhöhten Harnsäuregehalt mit Medikamenten verordnen!

Der Behandlungsprozess beginnt bei Gichtanfällen oder wenn der Körper Harnsteine ​​hat. Die Behandlung konzentriert sich darauf, die Harnsäuremenge im Blutserum auf einen Wert zu senken, der niedriger ist als die Sättigung extrazellulärer Flüssigkeiten (6,40 mg / dl).

Es gibt zwei Arten von Mitteln zur Verringerung des Harnsäuregehalts.

  1. Medikamente zur Erhöhung der Harnsäureproduktion sind Probenecid und ähnliche Präparate. Bei ordnungsgemäßer Dosierung erhöht sich die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper.
  2. Medikamente zur Reduzierung der Harnsäureproduktion - "Allopurinol" und ähnliche Medikamente. Sie hemmen die Produktion von Harnsäure, die den Spiegel im Serum senkt und die Ablagerung von Harnsäure in den Nieren verhindert.

Bevor die Wahl des Medikaments bestimmt wird, muss der Arzt eine Untersuchung der täglichen Urinprobe erhalten. Dies gibt eine Vorstellung davon, wie Urate aus dem Körper entfernt werden können, was die Ursache der Pathologie beeinflusst.

Die Hauptbedingung für die Verschreibung von Medikamenten zur Erhöhung der Harnsäureausscheidung ist die Untersuchung einer Urinprobe.

Therapeutische Übungen zur Reduktion der Harnsäure

Der Vorteil der Heilgymnastik im Kampf gegen Harnsäure ist, dass körperliche Übungen zur Aktivierung und Verbesserung der Stoffwechselvorgänge im Körper beitragen.

So tragen regelmäßige unkomplizierte Körperübungen, aktive Lebensweise dazu bei, die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper zu beschleunigen.

Zusammenfassend können wir folgende Schlüsse ziehen. Um Harnsäure aus dem Körper zu entfernen, helfen Volksmedizin nur in prophylaktischen Zwecken, oder in Kombination mit Grundmedikation, Diät und Gymnastik. Daher kann nur ein Arzt erklären, wie und wie man Harnsäure aus dem Körper entfernt, ohne sich selbst zu verletzen!

Jeder hat von Gicht gehört - eine schwere Krankheit, die das Leiden des Patienten provoziert. Dieser Zustand wird durch eine unzureichende Ausscheidung von Harnsäure durch die Nieren verursacht, gefolgt von der Ansammlung seiner Salze in den Gelenken.

Um sich vor möglichen Krankheiten so gut wie möglich zu schützen, ist es notwendig, die Gründe, warum die Nieren die Ausscheidung von Harnsäure verlangsamen, und Wege, die Ausscheidung von Harnsäure zu stimulieren, klar zu kennen.

Harnsäure - was ist das?

Harnsäure - eine Folge der Zersetzung von Purinen und Proteinen. Es ist ein Gift, ausgeschieden von den Nieren.

Wenn die enzymatische Aktivität abnimmt, folgt die Ansammlung von Harnsäure im Kreislaufsystem. Seine Konzentration ist abhängig vom allgemeinen Zustand des Organismus, seiner Fähigkeit zu isolieren und zu bilden.

Die Menge an Harnsäure wird in hohem Maße durch den Verzehr purinreicher Lebensmittel beeinflusst: Schokolade und Kakao, rotes Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte und alkoxyhaltige Getränke. In einem stabilen Arbeitsorganismus liegt in Form von Harnsäure-Natriumsalzen vor.

Die natürliche Konzentration, die keine Entwicklung von Pathologien verursacht, ist die Menge von 150-350 μm / l - für einen Erwachsenen und 120-320 μm / l für ein Kind.

Faktoren, die die Kumulation von Harnsäure beeinflussen

Laut medizinischen Statistiken wird bei 1/3 der Bevölkerung ein Überschuss einer akzeptablen Harnsäurekonzentration beobachtet.

Ursachen, die den Überschuss an Säure und ihren Salzen beeinflussen:

  • Missbrauch von Diuretika, die die Ausscheidung im Urin stimulieren;
  • konstanter übermäßiger Verzehr von Purin-reichen Lebensmitteln;
  • pathologische Störungen der Nieren;
  • übermäßige Aufnahme von alkoholischen Getränken;
  • Verwendung von Suchtstoffen;
  • toxikologische Störungen bei Schwangeren;
  • Pathologie des endokrinen Systems - Diabetes mellitus;
  • AIDS;
  • maligne Neoplasmen.

Die Wirkung von überschüssiger Harnsäure auf den Körper

Die Hauptfunktion von Harnstoff besteht darin, die Erhaltung der Blutgefäße zu gewährleisten. Eine übermäßige Menge davon provoziert die Entwicklung von Sediment in Systemen und Organen. Die Bildung von Steinen im Harnsystem kann unerträgliche, starke Schmerzen hervorrufen und das Auftreten von Gelenksalzen ist die Hauptquelle für Arthritis und Gicht.

Darüber hinaus induziert Harnsäure im Übermaß die Entwicklung der folgenden Krankheiten:

Die Isolierung von Harnsäure durch Nieren und Speichel mit ihrem Überfluss trägt zur Bildung von Plaque bei. Sich im Hirngewebe ansammelnd, führen Harnsäure zu Schlaganfällen, einer Abnahme der Gehirnaktivität und des Gedächtnisses. Patienten sind anfällig für Nervenzusammenbrüche, Neurosen und Schlafstörungen.

Bestimmen Sie die überschüssige Harnsäure ist nur mit spezifischer Diagnose im Labor möglich.

Das Prinzip der effektiven Ausscheidung

Die Ergebnisse der Studien, die den Urea-Überschuß belegen, erfordern sofortige Maßnahmen zur Anpassung und Normalisierung der Indikatoren.

Der wichtigste Aspekt ist die Regulierung der Ernährung. Es ist notwendig, das Gewohnheitsmenü zu analysieren und zu vermeiden, dass Lebensmittel mit einem hohen Puringehalt gegessen werden.

Diät zur Regulierung des Harnstoffgehaltes

Neben der Zurückweisung "schädlicher" Produkte, die hohe Konzentrationen von Purinen enthalten, sollten Getreide, Obst und Gemüse in die Nahrung eingeführt werden. Es ist notwendig, regelmäßig reines mineralisches alkalisches Wasser zu verwenden. Es wird empfohlen, Pflaumen, Äpfel, Aprikosen, Birnen und Kartoffeln zu essen.

Wenn die Einhaltung der purinarmen Diät nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, sollten Sie darüber nachdenken, von einem Arzt verschriebene Arzneimittel einzunehmen und die Harnrindindikatoren auf andere Weise zu korrigieren.

Volkstechniken für die Uraterzeugung

Die Reduzierung des Harnsäurespiegels trägt in nicht geringem Maße zum Einsatz alternativer Medizin bei.

Eine hohe Leistung kann durch den Verzehr von Kräuterabkochungen aus Birkenblättern, Angelikawurzeln, Preiselbeerenblättern erreicht werden, was den Abtransport provoziert und zur Erosion der Steine ​​beiträgt.

  • Brennessel Infusion wird dreimal täglich mit einem Teelöffel voll genommen;
  • Cranberry, zubereitet durch Mischen von 20 g Cranberry-Blatt und 200 ml heißem Wasser und einer infundierten halben Stunde, verwenden Sie einen Esslöffel dreimal täglich;
  • Birke Abkochung, zubereitet durch 15 Minuten Kochen 2 Esslöffel Birkenblätter in 400 ml Wasser und eine infundierte halbe Stunde, wird mit Essen verbraucht, 50 ml verzehrt.

Sie haben sich als wirksam bei der Linderung der Symptome von Gicht für Fußbäder von Salbei, Ringelblume oder Kamille erwiesen. 200 Gramm Kräuter werden in 1,5 Liter kochendem Wasser bis drei Stunden bestanden, wonach die Brühe den warmen Bädern für bis zu drei Wochen hinzugefügt wird.

In Fällen, in denen die Volksformel nicht das richtige Ergebnis liefert, wird empfohlen, einen Spezialisten mit einer nachfolgenden Empfehlung von Arzneimitteln zu konsultieren.

Medikamente, die den Harnsäurespiegel senken

Die Anwendung von Arzneimitteln erfordert eine obligatorische Konsultation eines Spezialisten, um eine unsachgemäße Behandlung und eine Verschlimmerung der Schwere der Erkrankung zu vermeiden!

Oft ist die Notwendigkeit, Medikamente zu nehmen, auf einen der Gründe zurückzuführen:

  1. Unzureichende Ausscheidung von Harnsäure.
  2. Zu natürliche Niveaus von Harnsäuren.

Vermuten Sie die Bildung von Steinen oder Gicht, wählen Sie eine umfassende gezielte Behandlung, deren Ziel es ist, die Konzentration von Harnsäure zu minimieren. Die Präparate werden auf der Grundlage spezifischer Ziele ausgewählt - Erhöhung des Harnstoffausstoßes oder Verringerung der Menge seiner Bildung.

Die Wahl des Medikamententyps hängt von den Ergebnissen der Laboruntersuchungen von täglichen Urinproben ab. Diese Analyse ermöglicht es, eine Therapie auszuwählen, die genau die Quelle der Krankheit betrifft. Bei Gicht muss der Behandlungsprozess direkt während der Exazerbation der Krankheit beginnen.

Um den Harnsäuregehalt zu reduzieren, verwenden Sie die wichtigsten Arten von Arzneimitteln:

  • Medikamente, die Harnstoff-Verwertung erhöhen - Probenecid;
  • bedeutet, die Produktion von Harnsäure - "Allopurinol" zu reduzieren.

Therapeutische Gymnastik als eine Möglichkeit, Harnstoff zu reduzieren

In der komplexen Therapie von Erkrankungen, die durch eine erhöhte Konzentration von Harnstoff im Blut verursacht werden, kommt der therapeutischen Gymnastik eine wichtige Rolle zu, die die Stoffwechselvorgänge im Körper stimuliert und verbessert.

Den Patienten wird empfohlen, die gewohnte Lebensweise zu überdenken - körperliche Aktivität zu steigern, Sport zu treiben oder einfach nur lange Spaziergänge zu machen.

Die richtige Behandlung von pathologischen Zahlen von Harnsäure und Harnstoff sicherer Entfernung erfordert den Gesamtansatz, Medikamente, Methoden der traditionellen Medizin umfasst - Kräuter und Kräutertees, die Einhaltung einer bestimmten Diät und aktiven Lebensstil - Bewegung und Gymnastik.

Gicht ist eine Krankheit des Stoffwechsels des menschlichen Körpers. Nieren reduzieren die Ausscheidungsrate der Harnsäure, sie sammelt sich an, die in Form von Salz in den Gelenken abgelagert wird. Wenn die Krankheit starke Schmerzen ist. Bei vorzeitiger Behandlung kann eine Deformierung der Gliedmaßen auftreten. In diesem Artikel werden wir eine Methode zur Entfernung von Harnsäure aus dem Körper während der Gicht betrachten.

Harnsäure - was ist das?

Harnsäure ist ein Produkt, das nach dem Austausch von Proteinen und Purinen erhalten wird. Es bietet die Freisetzung von überschüssigem Stickstoff aus dem menschlichen Körper. Der Säuregehalt im Körper hängt vom Gleichgewicht der Ausscheidung und Bildung ab. Eine Substanz wird in der Leber gebildet und in Form eines Natriumsalzes im Blutplasma und wird über die Nieren ausgeschieden.

Wenn die Nierenfunktion beeinträchtigt ist, ist der Austausch von Harnsäure gestört. Folglich akkumulieren die Salze, die Konzentration der Harnsäure erhöht sich, was zu verschiedenen Schäden am Körper führt.

Die Standardgrenzen für Harnsäure sind:

  • Bei Kindern unter 14 Jahren ist die Norm nicht niedriger als 120 und nicht höher als 320 μL / L.
  • Bei Frauen sind die Indizes 150-350 μmol / l.
  • Bei Männern liegen die Werte bei 210-420 μmol / l.

Harnsäure wird im Körper mit Lebensmitteln aufgenommen, die einen hohen Puringehalt aufweisen. Liste der Produkte mit überhöhten Preisen:

  • rotes Fleisch;
  • Nebenprodukte;
  • einige Fischarten;
  • Krabben und Schalentiere;
  • gebratene Hühnerhaut;
  • Nüsse;
  • Kakao;
  • Bohnen;
  • Schokolade;
  • Konserven;
  • geräucherte Produkte;

Purine sind nicht in Alkohol enthalten, aber es gibt eine Verzögerung bei der Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper.

Beratung! Die Hauptdiät, mit einer erhöhten Harnsäure, während des Tages, sollte Obst, Gemüse und Getreide essen.

Ausscheidung aus dem Körper

Bei einer Überschätzung der Salze verschreibt der Arzt eine Behandlung. Medikamente werden verschrieben, um das Schmerzsyndrom zu reduzieren, Entzündungen und Diuretika zu lindern.

Beratung! Medikamente müssen mit Diät und anderen Behandlungen kombiniert werden, die helfen, Säure im Körper zu reduzieren.

Für eine wirksame Behandlung sollten mehrere Regeln beachtet werden:

  • sollte eine Diät folgen;
  • viel trinken. Die Flüssigkeit trägt zur Freisetzung einer zusätzlichen Urinmenge bei, daher sinkt die Säurekonzentration;
  • Sie müssen diese zusätzlichen Pfunde verlieren. Übergewicht provoziert die Entwicklung von Gicht;
  • es ist notwendig, sich an die Empfehlungen von Ärzten zu halten, um die notwendigen Medikamente zu nehmen;
  • überwacht den Harnsäurespiegel und besucht regelmäßig einen Arzt;
  • Salzaufnahme reduzieren.

Nicht selbst behandeln. Medikamente sollten ausgewählt und von einem Arzt verschrieben werden.

Traditionelle Mittel

Mit erhöhter Harnsäure (Harnsäure) werden Medikamente verschrieben. Medikamente werden von Ärzten verschrieben. Auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse entscheiden sie, wie Salz gewonnen wird. Drogen können auf zwei Arten beeinflusst werden:

  • die Zuteilung von Harnsäure aus den Gelenken erhöhen;
  • hemmt die Entwicklung von Harnsäure.

Die Behandlung beginnt mit der Exazerbation der Gicht. Medikamente und eine Diät werden verschrieben, um Entzündungen zu reduzieren und den Säuregehalt zu erhöhen. Für die richtige Behandlung braucht der Arzt eine Urinprobe, die den ganzen Tag gesammelt wurde. Eine solche Analyse wird eine Vorstellung von der Ursache der Pathologie geben.

Medikamente, die ein Arzt verschreiben kann:

  • Probenecid. Die Medizin hilft, Harnsäure aus dem Körper während der Gichtkrankheit freizugeben. Das Mittel stimuliert die Ausbeute an Salzen und die Ablagerungen werden minimiert.
  • Allobenecid. Das Medikament reduziert die Bildung von Harnsäure im Blut und reduziert das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit. Die Einnahme von Medikamenten soll lang sein und ist für die gemeinsame Behandlung mit Diät und Gymnastik gedacht. Nach zwei Wochen Einnahme des Medikaments wird der Säuregehalt wieder normal, aber das Medikament wird fortgesetzt, nur die Dosis sinkt. Nach sechs Monaten ist die Dosierung des Arzneimittels minimiert und wird nur zur Aufrechterhaltung der Wirkung genommen. Manche Menschen müssen die Medizin für das Leben nehmen. Dieser Ansatz gibt eine positive Dynamik.
  • Blümchen. Eines der effektivsten Medikamente im Kampf gegen Gicht. Das Medikament normalisiert die Funktion des Austausches von Harnsäure und fördert die Auflösung von Harnsäure. Die Reduzierung der Salzwerte wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten aus. Das Arzneimittel verursacht keine Nebenwirkungen auf die Nieren und die Leber. Der maximale Einnahmeweg beträgt sechs Monate.

Die Heilung von Gicht ist ein langwieriger und zeitaufwendiger Prozess. Es ist unmöglich, die Krankheit vollständig zu heilen, Sie können nur den Zustand lindern und den Angriff lindern.

Traditionelle Medizin

Die Behandlung der Krankheit mit Volksmedizin ist in mehrere Kategorien unterteilt:

  • Volksmedizin. Dazu gehören Rezepte für Brühen, Lotionen, etc.;
  • therapeutische Gymnastik;
  • Diät.

Betrachten Sie jeden Punkt der Behandlung detaillierter.

Rezepte

Wie loswerden Gicht Volksmedizin? Die Methoden der Großmutter werden verwendet, als Vorbeugung der Krankheit oder zusätzlich zur Behandlung. Der Patient sollte den Arzt über die Anwendung der volkstümlichen Behandlungsmethoden informieren. Anhand der Rezepte wird ein Behandlungstermin erteilt.

  1. Auskochen der Blätter der Preiselbeere. Blätter 20gr. Es wird von einem Glas heißem abgekochtem Wasser gebraut, es besteht 35 Minuten und vor einer Mahlzeit wird jeweils 1 EL genommen.
  2. Nesselsaft. Es wird nur frisch geernteter Brennnesselsaft verwendet. Drückte 1 Teelöffel. und wird vor den Mahlzeiten eingenommen. Ready Saft wird an einem kalten Ort nicht mehr als einen Tag gelagert.
  3. Birkenblätter. Zerdrückte Blätter 1 EL. gegossen 1 EL. kochendes Wasser und legte eine Kochplatte. Die Brühe kocht für 20 Minuten, besteht 40. Nehmen Sie 1/4 Tasse während des Essens.
  4. Bäder. Zu gleichen Teilen gemischte Kamille, Salbei und Blüten von Calendula. Sammlung von Kräutern 200g. 1.5L wird gegossen. kochendes Wasser und in einem geschlossenen Behälter für 2 Stunden infundiert. In einem Wasserbecken mit einer Temperatur von 34 ° C wird eine Abkochung gegossen und die Glieder, die bis zu 26 ° C ins Wasser gehen, abgesenkt. Das Verfahren sollte 20 Mal täglich für 20 Tage durchgeführt werden. Machen Sie danach eine Pause von 20 Tagen und wiederholen Sie den Kurs.
  5. Hilf dem Bad der Kamille. Es ist notwendig, 100 g Blumen mit 20 g Salz zu mischen und 10 Liter Wasser zu gießen. Bestehen Sie darauf, und Sie können das Bad benutzen.
  6. Um die Gefäße effektiv zu reinigen, helfen ungeöffnete Tannenzapfen. Sie werden 2 EL gegossen. kochendes Wasser und bestehen die Nacht. Nehmen Sie die Brühe 3 Mal den ganzen Tag vor dem Essen. Das Verfahren sollte bis zur vollständigen Wiederherstellung durchgeführt werden.

Die günstige Wirkung auf die Gelenke ist in Abb.

  1. Abb. 2 Punkte von l. gründlich in mehreren wässern gewaschen, mit 0,5 liter wasser gefüllt und in der nacht gestoppt.
  2. Am Morgen gewaschen und angezündet bis zum Kochen, dann entfernt und gewaschen, wieder gebrüht. Der Vorgang wird 4 mal wiederholt.
  3. In der letzten Phase wird der Reis erneut gewaschen und ohne Salz und Öl zur Nahrung genommen. Nach dem Essen nicht trinken und essen für 4 Stunden.
  4. Der Eingriff dauert 45 Tage.

Therapeutische Gymnastik

Tägliche Bewegung ist nützlich für jeden Organismus, nicht nur bei Gichtkrankheiten. Bei regelmäßigem Sport nimmt die Konzentration von Harnsäure ab. Physische Belastung der Gelenke ermöglicht ihre Entwicklung und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Deformationen.

In der Phase der Exazerbation oder in akuter Form der Krankheit werden Übungen von einem Spezialisten individuell zusammengestellt.

Anfangsklassen sollten mit kleinen Lasten und allmählich zunehmen. In der Anfangsphase ist es geeignet:

  • vorbereitende Aufwärm- oder Atemübungen;
  • Schwimmen;
  • mobile Spiele;
  • Skates oder Skier.

Während des Trainings ist es notwendig, ständig die Richtigkeit der Atmung zu überwachen. Bewegungen müssen bei maximaler Spannung erfolgen.

Eine Reihe von Übungen kann die Muskeln in der Nähe des Gelenks dehnen und stärken. Für eine separate Gruppe von Gelenken und Muskeln wird ein eigener Satz von Übungen zusammengestellt.

Komplexe Übungen für die unteren Gliedmaßen. Bei Gicht betreffen Komplikationen in größerem Ausmaß die unteren Gliedmaßen. Eine Reihe von Übungen wird helfen, das Gelenk zu unterstützen.

Für das Hüftgelenk:

  • Alle Übungen werden im Sitzen oder Liegen durchgeführt.
  • Die Hüfte wird für die maximale Entfernung in den Magen gezogen.
  • Der Reihe nach steigen die Beine.
  • Hüfte Rotation.
  1. Der Patient sitzt auf einem niedrigen Stuhl. Gekreuzte Beine, das rechte Knie ist oben links. Greifen Sie mit der rechten Hand den rechten Knöchel und mit der linken Hand den Fuß. Mit der linken Hand, machen Sie eine kreisförmige Bewegung, ziehen Sie den Fuß in verschiedene Richtungen.
  2. Auf einem Stuhl sitzend, um seine Beine zu heben, und in der Luft anhalten, um einen Halbkreis zu halten, beugen Sie sich in verschiedene Richtungen.
  3. Finger an den Füßen beugen und biegen sich.
  4. Übungen können in einem anderen Rhythmus und mit unterschiedlichen Ansätzen durchgeführt werden. Alles hängt vom Wohlbefinden des Patienten ab.
  1. Der Patient, der auf dem Rücken liegt, beugt sich und streckt sein Bein im Knie. Bei den ersten Übungen wird die Übung ohne Belastung durchgeführt und in den folgenden Übungen - mit Widerstand.
  2. Der Patient sitzt auf dem Boden und beugt abwechselnd seine Beine im Kniegelenk.

Diät

Der Zweck der Diät ist, die Konzentration von Salzen im Körper zu reduzieren und auch ihre Bildung zu minimieren.

Diät ist die Verwendung von Produkten mit höheren Raten von Purinen und Sauerampfer Säure sowie Salz Restriktion, erhöhten Milchgemüseprodukte, Obst und Flüssigkeit zu reduzieren. Jeder kann Essen verarbeiten, die Temperatur des Essens ist vertraut und das Essen ist 4 mal am Tag.

Produkte, die zum Verzehr zugelassen und verboten sind:

  • Es ist erlaubt, Backwaren aus 1 und 2 Sorten Mehl zu essen.
  • Den Teig ausschliessen.
  • Erlaubt - vegetarische, Milch- und kalte Suppen.
  • Es ist verboten - Brühen auf der Basis von Fleisch, Fisch, Pilzen. Es ist nicht erlaubt, Sauerampfer, Hülsenfrüchte und Spinat zu verwenden.
  • Erlaubt - fettarme Fleisch-, Fisch- und Geflügelsorten, die vor dem Kochen vorgegart werden.
  • Verboten - Nebenprodukte, Wurstwaren, geräucherte Produkte, Konserven und Kaviar.
  • Zulässig - alle Milchprodukte.
  • Ungültig - Käse von gesalzenen Sorten.
  • Ein Ei ist tagsüber erlaubt.
  • Sie können - Getreide in begrenzten Mengen.
  • Sie können nicht - Bohnenprodukte.
  • Erlaubt - Gemüse in unbegrenzter Menge in jeder Form der Verarbeitung.
  • Es ist verboten - Pilze, Hülsenfrüchte, Spinat, Portolac, Blumenkohl Blütenstände.
  • Erlaubt - Gemüse und Obst Snacks und Salate, Gemüse-und Squash-Kaviar.
  • Es ist verboten - Salzkonserven, Konserven, geräucherte Produkte.
  • Es ist akzeptabel - Beeren und Früchte, Süßigkeiten.
  • Es ist inakzeptabel - Schokolade, Himbeeren und Cranberry-Früchte.
  • Es ist erlaubt - Soßen auf Gemüsebrühe und Gemüsegewürzen.
  • Es ist unzulässig - Soßen auf Fleisch und Fischbrühe, Meerrettich, Pfeffer, Senf.
  • Erlaubt - verschiedene Getränke.
  • Es ist verboten - starker Tee, Natur- oder Instantkaffee, Kakao.

Um den Körper von Salzen zu reinigen, werden einige Volksheilmittel nicht helfen. Sie können nur zur Prävention oder in Kombination mit anderen Mitteln verwendet werden. Um das richtige und effektive Behandlungspaket zuzuweisen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, keine Selbstmedikation.

Video "Wir entfernen Harnsäure"

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Harnsäure aus den Gelenken mit Gicht entfernen können.

»Behandlung mit Volksmethoden

Gichtbehandlung mit Volksmedizin

Gicht bezieht sich auf eine Krankheit, die aufgrund von Störungen im Stoffwechsel auftritt, meistens Protein. Aus diesem Grund beginnt eine große Menge Salz nicht im Nierensystem, sondern im Gelenkbereich zu debuggen. Zuerst entwickelt sich Arthritis, dann wächst sie zu Gicht, mit ihr erlebt ein Mensch starke Schmerzen, seine Bewegungen sind gestört. Die Krankheit betrifft die gesamte Lebensweise. Es gibt eine große Anzahl von Methoden zur Behandlung von Gicht, eine wichtige Rolle, die von Volksmethoden gespielt wird.

Eigenschaften des Gichtstromes

Nachdem sich die Harnsäure im Bereich der Gelenke angesammelt hat, erscheinen Formationen in Form von Zapfen, die man sehen kann. Die Immunität fängt an, die Krankheit zu bekämpfen, das Niveau der Leukozyten springt ins Blut. Sie können das betroffene Gelenk beeinflussen und gleichzeitig Hyperämie und starke Schmerzen verursachen. In Fällen, in denen die Krankheit begonnen hat, kann das Gelenk vollständig kollabieren, in dieser Situation hilft nur die Operation.

Ernährung - eine der Methoden der Folk-Behandlung

Traditionelle Heiler sagen, dass ihre Methoden geholfen haben, als erstes auf Ihre Ernährung zu achten. Meistens wird Gicht durch die Tatsache ausgelöst, dass eine Person eine große Menge an tierischen Fetten konsumiert. Auch hier sind Leute, die Cognac, Champagner, Weine mögen.

Um die Krankheit erfolgreich zu heilen, müssen wir über diese Lebensmittel vergessen: fetter Fisch, Fleisch, geräuchert, Konserven, reiche Brühe mit Fleisch, Fisch, Pilzen, Schokolade, Kaffee, Kakao, Tee, Blumenkohl, würzigen Käsesort, Innereien, Spinat. Die gesamte Liste enthält Purine, so dass Sie keine Lebensmittel mit Gicht essen können. Auch im Essen sollte so wenig Salz wie möglich sein.

Es ist für Gicht ist in der Ernährung empfohlen: lean gekochtes Fleisch, Obst und Gemüse in ihrer Rohform, Kefir, Joghurt, fermentierte Milch gebacken, Kartoffeln, Nudeln mit Hartweizen, wissen, Roggen, Vollkornbrot. Sie können einige Eier in die Diät einschließen. Muss in der Speisekarte solche Gemüse sein: Rüben, Auberginen, Suppen mit Gemüse, auf Milch. Wenn Gicht empfohlen wird, Zitrusfrüchte zu essen.

Für einen Tag müssen Sie bis zu drei Liter Wasser trinken. Auf keinen Fall darf man mit Gicht hungrig werden, deshalb kann Harnsäure im Blut aufsteigen, die Krankheit wird sich nur verschlimmern. Es ist notwendig, Ihrer Diät zu folgen, es muss ausgeglichen und nützlich sein.

Altes Volksrezept für Gicht

Es ist notwendig, ungesalzene Butter zu nehmen, es ist am besten, es selbst zu Hause zu kochen, der Effekt wird viel besser sein.

Die Butter muss geschmolzen werden, bis der Schaum beginnt sich zu bilden, fügen Sie Alkohol hinzu. Ein kleines Feuer, alles sollte brennen bis es komplett ausgebrannt ist. Nachdem die Mischung in ein Glasgefäß gegeben und an einen kalten Ort gebracht wurde. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, benötigen Sie eine vorbereitete Ölsalbe, die an einem schmerzhaften Ort aufgetragen wird. Die meiste Zeit ist in der Nähe von Herd, Kamin, Batterie oder Heizung. Bleib solange, bis der Schmerz komplett versagt.

Volkskochungen und Lösungen für die Behandlung von Gicht

1. Für das Rezept brauchen Sie eine Glühbirne - 3 Stück, 1 Liter Wasser, kochen Sie alles, bis Sie sehen, dass die Zwiebeln gekocht werden. Alles abseihen und 150 ml Abkochung vor dem Essen konsumieren, ein Kurs nicht weniger als zwei Wochen. Wenn der Gichtschmerz erneut auftritt, muss die Therapie wiederholt werden.

2. Eine Lösung auf der Basis von Jod und Aspirin. Um diese wirksame Medizin vorzubereiten, müssen Sie Aspirin mindestens 6 Tabletten einnehmen, lösen Sie es in Jod. Sollten Sie eine Flüssigkeit ohne Farbe bekommen, dann wischen Sie die Lösung nachts mit allen Gelenken ab, stellen Sie sicher, dass Sie warme Fäustlinge in die Hände nehmen und Wollsocken auf Ihre Füße.

3. Es wird empfohlen, Bäder für Beine, Hände zu nehmen, es ist notwendig, ein paar Tropfen Jod und Soda in ihnen hinzuzufügen. Wenn Sie sie regelmäßig nehmen, können Sie ein ausgezeichnetes Ergebnis sehen, Salzablagerungen werden deutlich geringer sein.

Kräuterheilkunde für Gicht

Es ist zu Hause empfohlen, spezielle Brühen, Infusionen, einschließlich Heilkräuter vorzubereiten. Es ist besonders nützlich, Bäder mit dem Zusatz von Kamillenblüten zu nehmen. Um es zu kochen, braucht es 10 Liter Wasser, 100 Gramm der Pflanze, fügen Sie 150 Gramm Salz hinzu.

Wenn Sie regelmäßig die Runde als externes und internes Heilmittel benutzen, können Sie sehen, wie die Krankheit beginnt zu passieren. Eine Runde ist am besten, wenn Knospen gebildet werden.

Es wird empfohlen, dass Heiler eine lila Tinktur für Alkohol verwenden, um sie vorzubereiten, Sie müssen 500 ml Glas nehmen, 150 ml Alkohol gießen. Bestehen Sie alle eine Woche, periodisch gemischt. Wenn die Tinktur fertig ist, sollte sie innen getrunken werden. bis zu 25 Tropfen dreimal täglich.

Ein wirksames Instrument zur Behandlung von Gicht - Preiselbeere, müssen Sie Blätter verwenden. Bereiten Sie die Infusion vor und trinken Sie sie. Zu nützlichen Unkräutern ist zu entfernen, und daraus werden Infusionen hergestellt.

Assistenten empfehlen die Behandlung von Gicht mit Hilfe von Nadeln, ist es besonders nützlich, eine Kompresse anzuwenden. Um die Brühe vorzubereiten, musst du ein halbes Kilogramm frische Pflanze nehmen und kochendes Wasser gießen. Bestehen Sie eine Stunde, kochen Sie bei schwacher Hitze. Die Kompresse sollte vor dem Schlafengehen aufgetragen werden.

Effektive Folk-Methode zur Behandlung von Gicht mit Gicht

Dafür musst du eine Tinktur auf Knoblauch machen. Nimm ein halbes Kilo Knoblauch, hacke es, gieße einen Liter Wodka, beharre 10 Tage lang auf die Sonne. Nach dem Hinzufügen der Milch oder Saft mit Fruchtgetränk auf nüchternen Magen.

Um Schmerzen mit Gicht loszuwerden, müssen Sie auf Essig und Knoblauch basierende Kompressen verwenden. Um sie zu kochen, müssen Sie den Knoblauch fein hacken und mit Essig übergießen. Um 20 Tage zu bestehen, ist es möglich, von diesem Agenten behandelt zu werden.

Das Rezept für Gicht auf der Basis von Aktivkohle

Nehmen Sie 10 Tabletten Kohle, zermahlen Sie sie zu Pulver, fügen Sie Leinsamen hinzu. Alle gießen Wasser, sollte eine Paste Konsistenz erhalten. Dann müssen Sie die Mischung vor dem Schlafengehen auf die betroffenen Gelenke auftragen. Der Patient wird morgens leichter.

So ist die Behandlung von Volksmedizin für Gicht wirtschaftlich, sicher und effektiv.

Interessante Artikel:

Wie kann man Harnsäure mit einfachen Mitteln aus dem Körper entfernen?

Harnsäure ist ein Produkt des Abbaus von Purinbasen oder Stickstoff bestehend aus Nukleinsäuren DNA und RNA. Dies geschieht in Hepatozyten der Leber unter Einwirkung verschiedener Enzyme. Harnsäure 30% wird über den Magen-Darm-Trakt ausgeschieden und 70% werden über die Nieren in den Urin gefiltert. Wenn der Körper normal funktioniert, ist die Produktion und Ausscheidung von Harnsäure im Gleichgewicht und seine Konzentration liegt im normalen Bereich. Bei verschiedenen schmerzhaften Zuständen kommt es jedoch zu einem Anstieg der Harnsäure im Blut. Der Grund dafür ist seine übermäßige Produktion in der Leber oder gestörte Ausscheidung durch die Nieren. Harnsäure wird auch in allen Prozessen des Zerfalls und der Transformation von Zellen im Körper gebildet.

Harnsäure im Blut

Ein Bluttest kann die Menge an Harnsäure im Körper zeigen. Wenn dieser Indikator überschritten wird, liegt ein Gesundheitsproblem vor. Sie müssen jedoch daran denken, dass Harnsäure aufgrund des natürlichen Zerfalls der Zellen in Ihrem Körper und aus den Lebensmitteln, die Sie essen, produziert wird. Der größte Teil wird durch die Nieren gefiltert und mit dem Urin aus dem Körper entfernt. Aber wenn die Produktion von Harnsäure gestört ist (viel Harnsäure gebildet wird), sind die Nieren nicht in der Lage, es aus dem Blut zu entfernen, daher erhöht sich sein Niveau im Blut.

Hohe Konzentrationen von Harnsäure im Blut können zur Ablagerung von festen Kristallen in den Gelenken führen. Diese Krankheit wird Gicht genannt. Wenn Sie keine Gicht behandeln, sammeln sich diese Kristalle nicht nur in den Gelenken, sondern auch in den umliegenden Geweben an und bilden Tofusi (lesen Sie hier). Außerdem kann ein hoher Harnsäurespiegel im Blut zur Bildung von Nierensteinen führen (lesen Sie hier), Nierenversagen. Die Blutanalyse kann in der Regel Gicht diagnostizieren, das Niveau der Harnsäure bei Menschen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, usw. überprüfen. Einige Medikamente können jedoch die Ergebnisse dieser Analyse verändern. Normalwerte liegen zwischen 3,4 und 7,1 mg / dl (männlich); von 2,5 bis 5,9 mg / dl (Frauen).

Wie man Harnsäure entfernt?

Harnsäure entsteht beim Zerfall von Purinen, die in bestimmten Lebensmitteln und Getränken vorkommen. Zum Beispiel werden Purine in der Leber, Sardellen, Makrelen, Bier, getrockneten Bohnen, Erbsen gefunden. Vielen Patienten mit Gicht oder mit Nierensteinen wird eine spezielle Diät verordnet.

Wenn Ihr Körper zu viel Harnsäure produziert und die Nieren ihn nicht aus dem Körper entfernen können, nennt man diesen Zustand Hyperurikämie. Wenn Sie sich entscheiden, Harnsäure aus dem Körper zu entfernen, dann müssen Sie zuerst Ihre Ernährung überprüfen.

Harnsäure wird aus einem Überschuss an proteinhaltigen Lebensmitteln (Fleisch, Wurst, Meeresfrüchte) sowie Alkohol gebildet. Die meisten gesunden Menschen haben mit einem konstanten Purineintrag in den Körper zu tun, dann gehen diese Substanzen durch die Leber, wo weitere Synthese mit der Bildung von Harnsäure stattfindet. Harnsäure gelangt in den Blutkreislauf und wird dann über die Nieren mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden. Aber bei manchen Menschen ist dieser Behandlungszyklus von Purinen unterbrochen, was zu einer zu großen Menge Harnsäure führt, die den Körper verstopft. Daher wissen manche Menschen nicht, wie sie Harnsäure aus ihrem Körper entfernen können. Hyperurikämie verursacht oft keine Symptome, wenn es nicht um Gicht geht.

Bei Gicht im Körper wird eine hohe Konzentration an Harnsäure gebildet (durch Bluttests von etwa 7 mg pro Deziliter und darüber), die sich zu verfestigen beginnt und nadelförmige Salzkristalle bildet. Diese Kristalle neigen dazu, sich an bestimmten Stellen anzusammeln - Gelenke, Haut, Nieren. Zur Entfernung von Salzen aus den Gelenken, lesen Sie hier.

Hyperurikämie, zusätzlich zu Gicht, kann zur Bildung von Nierensteinen, Nierenversagen führen. Das einzige, was Sie für Ihren Körper tun können, ist die Bildung von überschüssiger Harnsäure zu stoppen und auch zu reinigen.

In welchen Fällen ist der Harnsäurespiegel zu niedrig? Das Niveau wird normalerweise verringert, wenn bestimmte Medikationen, zum Beispiel, Probenecid, Allopurinol, etc. genommen werden.

In welchen Fällen ist der Harnsäurespiegel zu hoch? Harnsäure im Blut erhöht sich mit zunehmenden Purinen in Lebensmitteln (Innereien, Fleisch), mit einem Anstieg des Körperzelltods, mit Nierenfunktionsstörungen, Gicht, Lesha-Nihan-Syndrom.

Der Körper produziert mehr Harnsäure in diesen Fällen: Leukämie, Polyzythämie, Thrombozythämie, Vergiftungen (Blei), Akromegalie, Schilddrüsenunterfunktion, Nierendysfunktion, während Medikamente wie Thiazid-Diuretika, Antihypertensiva, Anti-Tuberkulose-Medikamente, Aspirin in kleinen Dosen nehmen.

Wie man Harnsäure durch Volksmedizin entfernen?

Lösen Sie die Salze der Harnsäure in den Gelenken, sowie ziehen Sie ihren Überschuss aus dem Körper wird helfen, Volksmethoden. Viele Experten empfehlen dafür Zitronen. Um dies zu tun, trinken Sie Mineralwasser mit Zitronensaft mindestens 2 -3 Gläser pro Tag für 10 Tage. Erhöhen Sie jeden Tag die Dosis Zitronensaft um eine Zitrone (bis zu 5 Zitronen) und reduzieren Sie dann jeweils eine Zitrone.

Schema: Tag 1 -1 Zitrone; Tag 2 -2; Tag 5-5 Zitronen; Tag 6-5 Zitronen; Tag 7 -4 Zitrone; Tag 8 -3; Tag 9 -2; 10 Tage -1 Zitrone pro Tag.

Diese Reinigung ist einfach, bequem und kostengünstig. Wenn Sie Zitronen kaufen, wählen Sie diejenigen, die eine dünne Haut haben, da sie mehr Saft enthalten.

Zitronensaft mit Wasser gemischt sollte ohne Zugabe von Zucker getrunken werden. Aus der Zitronenschale muss man eine natürliche Medizin herstellen. Dazu die Schale mit Honig (1: 1) vermischen und in den Kühlschrank stellen. Diese Verbindung kann mit Tee für 1 bis 2 Esslöffel getrunken werden, um die Immunität zu stärken. Es ist auch nützlich, Kräutertee aus Nesseln, Birkenblättern zu trinken (lesen Sie hier).

Produkte, die die Ausscheidung von Harnsäure ausgeschieden fördern: Kirsche, Sellerie, Äpfel, Zitronen, Brennnessel, grüne Cocktails (hier), aber ohne Spinat, Sauerampfer, Rosenkohl, Rhabarber, Spargel.

Es ist wichtig, deinen Lebensstil und deine Ernährung zu ändern. Vermeiden Sie Überernährung, Hunger, Durst, Alkohol, Tabak. Es wird empfohlen, mehr Flüssigkeit mindestens 2 Liter pro Tag zu trinken. Tägliche Übung; Körperliche Aktivität hilft, den Harnsäurespiegel zu reduzieren.

Vorsicht vor Fleisch (Innereien), Fisch, bestimmten Hülsenfrüchten (wie Erbsen, Linsen, Bohnen) und Hefe. Um den Körper mit Protein aufzufüllen, verwenden Sie Milchprodukte. Es ist nützlich, in die Speisekarte Gemüse, Salate, Früchte (ausschließen: Spinat, Rosenkohl) aufzunehmen.

Produkte, die Harnsäure ausscheiden

Ein sehr wirksames Produkt, das Harnsäure entfernt, ist Kirschsaft. Sie können sogar Dosen Kirschen essen

Das Essen der richtigen Lebensmittel kann Ihnen helfen, einen hohen Grad an Harnsäure, genannt Hyperurikämie, zu reduzieren. Der menschliche Körper produziert Harnsäure beim Abbau von Purinen, die in vielen Lebensmitteln vorkommen. Harnsäure wird mit dem Urin ausgeschieden. Trotz der Tatsache, dass ein hohes Maß an Harnsäure keine Symptome verursachen kann, kann es zur Bildung von Nierensteinen, Gicht oder Nierenversagen führen. Im letzten Artikel Ich schrieb über Medikamente, die Harnsäure entfernen. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Änderungen an Ihrer Ernährung vornehmen. Es ist sehr wichtig, regelmäßig Produkte, die Harnsäure ausscheiden, in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Kirschen sind ein wichtiges Produkt, das Harnsäure ausscheidet

Verwenden Sie Kirschen, um den Harnsäurespiegel zu senken ", rät Liliana Stadler Mitrea, Autorin von" Pathology and Nutrition ". Handbuch für Profis. " Ein sehr wirksames Produkt, das Harnsäure entfernt, ist Kirschsaft. Sie können sogar Dosen Kirschen konsumieren. Im Jahr 2003 veröffentlichte das Journal of Nutrition die Ergebnisse einer Studie, die die Wirksamkeit von Kirschen für die Prävention und Behandlung von Gicht sowie ihre Harnsäure-freisetzenden Eigenschaften bestätigt. In dem Buch "Die heilende Kraft von Vitaminen, Mineralien und Kräutern" stellt der Autor fest, dass Blaubeersaft die gleiche Wirkung haben kann. Die empfohlene Tagesdosis an Kirschen beträgt etwa 200 g, aber Sie können stattdessen 1000 mg Kirschfrucht-Extrakt verwenden.

Gemüse reduziert den Harnsäurespiegel

Essen Sie Gemüse, um die Harnsäure zu reduzieren ", sagt Janet Zand, die Hauptautorin von" Smart Medicine for Healthy Life ". Gemüse hilft, den Säuregehalt Ihres Körpers zu reduzieren, was die Anhäufung von Harnsäure im Körper verhindert. Ausnahmen sind: Spinat, Spargel, Erbsen und Blumenkohl. Volksheilmittel enthalten seit langem Sellerie und Sellerie Samen zur Behandlung von Gicht. Wenn Sie über Gicht besorgt sind, erhöhen Sie den Anteil der vegetarischen Mahlzeiten in Ihrer Diät. Gemüse hilft auch beim Abnehmen, weil es reich an Ballaststoffen, Nährstoffen und kalorienarmen Lebensmitteln ist. Es ist wichtig zu wissen, dass Fettleibigkeit bei Gichtanfällen eine Rolle spielt. Außerdem sollten Sie den Verzehr von Zucker und Fett reduzieren. Immerhin erhöht der Verzehr von Zucker die Produktion von Harnsäure, und fetthaltige Nahrungsmittel verringern die Fähigkeit des Körpers, sie zurückzuziehen.

Leinsamenöl entfernt Harnsäure aus dem Körper

Obwohl eine Diät mit einem niedrigen Puringehalt empfohlen wird, um den Verzehr von Nüssen und Samen zu vermeiden, hilft die Verwendung von Pflanzenölen, den Harnsäurespiegel zu senken. Victor Konshin, der Autor des Buches "Rettung von der Gicht" empfiehlt, dass Leute mit Gicht 1 Esslöffel täglich essen. von Leinöl.

Wasser ist ein natürlicher Heiler

Trinken Sie mindestens 500 ml bis 1,5 Liter Wasser pro Tag, um die Harnsäure zu reduzieren. Wenn Sie mehr Flüssigkeit trinken, dann helfen Sie Ihrem Körper, überschüssige Harnsäure loszuwerden.

Unter den Nahrungsmitteln haben viele die Fähigkeit, Harnsäure auszuscheiden. Wenn Sie an Gicht leiden, vermeiden Sie Purinreiche Lebensmittel. Lesen Sie auch den Artikel: Produkte für Gicht. Darüber hinaus, um den Rat dieses Artikels zu hören, in Ihrer Ernährung enthalten, um Harnsäure-Produkte zu entfernen. Beachten Sie die Grundregeln: viel Wasser trinken, viel Gemüse essen, Salate mit Leinöl würzen. Der Sommer ist eine Saison mit Kirschen und Kirschen. Wissenschaftler haben bewiesen, dass diese Beeren perfekt Harnsäure ausscheiden und auch Entzündungen im Körper lindern. Denken Sie daran, dass die Behandlung und Vorbeugung jeder Krankheit mit den Nahrungsmitteln beginnt, die wir essen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie