Die Beschreibung ist aktuell 16.05.2012

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 1 Monat
  • Zeitrahmen: ständig
  • Kosten der Produkte: 1700-1900 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

loading...

Ischämischer Schlaganfall Ist ein Zustand, der als Folge einer verminderten Blutversorgung des Gehirns in einem arteriellen Becken entsteht. Dies führt zu Ischämie in diesem Bereich und ein Fokus der Nekrose des Hirngewebes wird gebildet. Klinisch ist dies durch das Auftreten einer stabilen (mehr als 24 Stunden) fokalen Symptomatik gekennzeichnet, die der Läsion des vaskulären Pools und dem Nachweis eines akuten Hirninfarkts bei CT oder MRT entspricht.

Die häufigste Ursache für einen ischämischen Schlaganfall ist Thrombose oder Embolie vor dem Hintergrund Atherosklerose Gefäße des Gehirns. Bei Läsionen großer Arterien gibt es ziemlich ausgedehnte Hirninfarkte mit schwerer Symptomatik und schwerem Verlauf. Mit der Niederlage von kleinen Arterien entwickelt sich Mikroschlag - Infarkte mit kleinen Läsionsherden, so dass Verletzungen kaum wahrnehmbar sind und ihre Genesung schnell erfolgt. Dies kann eine Taubheit des Gesichts sein, Schwindel oder plötzlich Kopfschmerzen, beeinträchtigte Koordination der Bewegungen, Unverträglichkeit von hellem Licht und lauten Geräuschen. Häufig achten die Patienten nicht darauf und bleiben ohne notwendige Behandlung.

Die Behandlung umfasst die Basistherapie (Aufrechterhaltung des Blutdrucks, Normalisierung der Atmung, Regulierung Homöostase, Reduktion von Hirnödem, Beseitigung von Hyperthermie) und spezifische Therapie - Thrombolyse, Thrombozytenaggregationshemmer, Antikoagulanzien (je nach Indikation) und sogar chirurgische Behandlung. Ein wichtiger Punkt ist die Ernährung. Was sollte eine Diät für Schlaganfälle sein?

Bei Bewusstseinsstörungen oder Verletzungen beim Schlucken von Lebensmitteln im Krankenhaus wird eine Sonde mit speziellen Mischungen verwendet (Nutrizon, Bermalin, Nitrid), deren Energiewert im Bereich von 1800 bis 2400 kcal variiert. Für jeden Patienten wird die tägliche Menge an Protein, Fetten und Kohlenhydraten berechnet und eine bestimmte Menge der Mischung verabreicht.

Durch die Sonde können Sie Essen und Geschirr eingeben. Erlaubt mageres gekochtes Fleisch und Fisch, die zweimal durch einen Fleischwolf geführt und durch ein Sieb gewischt werden. Die resultierenden Kartoffelpürees werden mit dem garnierten Garnier gemischt und die Brühe wird zugegeben, bis die gewünschte Konsistenz durch die Sonde passiert ist. Am Tag des Patienten erhält 50 Gramm Fisch und 150 Gramm Fleisch, 200 ml Kefir, 600 ml Milch, 150 g Hüttenkäse, 50 g saurer Sahne. Breie werden durch Waschen, Verdünnen mit Milch oder Brühe zubereitet.

Kartoffeln, Karotten, Rüben, Blumenkohl, Zucchini, Kürbis wird gut gekocht und bis zum Zustand der Kartoffelbrei gewischt. Wenn die Möglichkeit, einen Patienten zu schlucken, auf eine unabhängige Diät übertragen wird: flüssiger Brei, Säfte, Frucht- und Gemüsepürees, Suppen mit Fleisch, zerquetscht in einem Mischer. Von Getränken sind Tee mit Milch, Kakao mit Milch, Säfte, Brühen von Wildrose erlaubt.

Diät für ischämischen Schlaganfall sollte den Empfehlungen des medizinischen entsprechen Tabelle 10C, das ist für Arteriosklerose von Gefäßen vorgeschrieben. Diese therapeutische Diät zielt darauf ab, den Fettstoffwechsel zu normalisieren und die Progression zu verlangsamen Atherosklerose. Enthält eine physiologische Menge an Protein, begrenzt tierischen Fett, einfache Kohlenhydrate und Kochsalz (4-5 g). Die Nahrung ist mit Pflanzenölen angereichert, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Lebensmittelfasern (Getreide, Gemüse und Obst) enthalten.

Daher basiert die Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall auf folgenden Prinzipien:

  • Normalisierung Cholesterin Blut, weil die Hauptursache für Schlaganfall - Atherosklerose und Verletzung des Fettstoffwechsels;
  • Begrenzung des Kaloriengehalts durch Zucker und Backen;
  • Kontrolle des Blutdrucks durch Reduktion von Salz in der Nahrung. Essen wird ohne es gekocht und es ist erlaubt, 4-5 g zu den Gerichten hinzuzufügen;
  • voller Vitamingehalt (besonders Folsäure, Vitamine B6, B12, E);
  • Flüssigkeitsverbrauch bis zu 1,2 Liter;
  • Butter ist erlaubt bis zu 20 g pro Tag und bis zu 30 g Pflanzenöl;
  • empfohlene regelmäßige Nahrungsaufnahme (bis zu 5 Mal am Tag), um Hungergefühle zu vermeiden;
  • bei Übergewicht sind Zucker, Mehl und Grütze erheblich eingeschränkt oder ganz ausgeschlossen;
  • Getränke, die das zentrale Nervensystem anregen (Alkohol, starker Tee und Kaffee) sind begrenzt.

Jetzt mehr über diese Gegenstände. Richtige Ernährung besteht darin, die Aufnahme von tierischen Fetten zu reduzieren und die Aufnahme von Cholesterin aus der Nahrung auszuschließen. Gleichzeitig ist es notwendig, den Verzehr von Ballaststoffen mit Getreide, Gemüse und Obst zu erhöhen. Ballaststoffe sorbieren den Überschuss des verwendeten Cholesterins und entfernen ihn durch den Darm.

Komplexe Kohlenhydrate aus frischem Gemüse, Obst und Getreide normalisieren den Energiestoffwechsel, der nach einem Schlaganfall wichtig ist, werden langsam verdaut und erzeugen ein Sättigungsgefühl. Gemüse und Früchte von violetter und roter Farbe (sie enthalten Anti-Cyanidine, Verringerung der Durchlässigkeit der Kapillaren): Trauben, Granatapfel, Auberginen, Rotkohl, süße rote Paprika, Rüben.

Mit Verletzungen der Hirndurchblutung, Bluthochdruck und Arteriosklerose, die Notwendigkeit für mehrfach ungesättigte Fettsäuren Omega-3. Sie sind unersetzlich und werden nicht im Körper synthetisiert. Der tägliche Bedarf für sie beträgt 1-2 Gramm. Die größte Menge an Linolensäure findet sich in Leinsamen und Quellen Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure sind Fischöl, Seefisch, Thunfisch, Hering, Sardinen und Lachs. Deshalb müssen in der Ernährung der Patienten pflanzliche Öle und Meeresfische vorherrschen, was besser ist, Fleisch in der Nahrung zu ersetzen.

Wichtig ist auch die Verfügbarkeit Vitamin E, Die Quelle sind Seefisch und Pflanzenöle, Soja, Milch, Grüns. Sehr nützlich Vitamin B6, was wir von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten bekommen: Brokkoli, Spinat, Karotten, Samen, Weizenkeime, Mais, Bohnen. Aktion B6 soll reduziert werden Homocystein, das spielt eine bedeutende Rolle beim Auftreten von Ischämie.

Vitamine B6 und B12 tragen jedoch zur Unterdrückung von Homocystein bei Folsäure in dieser Hinsicht, effektiver. Ihre Aufnahme von 400 Mcg pro Tag und mehr wird benötigt, um das Risiko eines zweiten Schlaganfalls zu reduzieren. Mit seinem Mangel an Homocystein reichert sich schnell im Blut an. Führer in den Inhalt von Folsäure Kohl, Brokkoli, Bohnen, Linsen, Zitrusfrüchten.

Nach einem Schlaganfall ist die Person organisch in Bewegung und es gibt eine Gewichtszunahme. Extra Kalorien kommen mit Backwaren und Süßigkeiten. Ersetzen Sie Weißbrot Kleie, aufgeben müssen, Pfannkuchen, Kuchen und Gebäck, Schokolade, sich stattdessen erlauben Honig, Obst und getrocknete Früchte, die mehr profitieren als in Kuchen und Gebäck. Zucker ist bis zu 50 g pro Tag erlaubt. Um das Gewicht zu kontrollieren, sollte alle zwei Wochen gewogen werden. In regelmäßigen Abständen müssen Sie die Entladetage arrangieren: Kefir oder Quark, und für die Saison - Gurken und Wassermelonen.

In hämorrhagischem Schlaganfall, die vor dem Hintergrund des erhöhten Drucks stattfindet, sind die grundlegenden Prinzipien der Ernährung gleich, aber von besonderer Bedeutung ist die Einschränkung von Salz, das bindet und hält die Flüssigkeit in dem Körper, die erhöhtem Druck und Stress auf dem Herz-Kreislauf-System zu fördern führt. Zur gleichen Zeit wird das Essen ohne Salz zubereitet, und es wird in Fertiggerichten in der Menge von 2-4 g verwendet.

Eine zweite Unterscheidungspunkt in dieser Form der Krafthub ist Fluidverbrauch auf 1,2 Liter pro Tag und den Ausschluss aus der Nahrung von Kaffee, starken Tee, alkoholfreie Getränke und verschiedene Stimulanzien (Ginseng, sibirischer Ginseng, etc.) zu begrenzen. Bis zu einem gewissen Grad, die Abkochung von Diuretika, Baldrian, Weißdorn, Rübensaft und Aronia wachsen in gewissem Maße. Von großer Bedeutung ist die Aufrechterhaltung des Kalium- und Magnesiumspiegels im Blut. Diese Spurenelemente sind in Reis, Weizen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Rosinen, Haferflocken, Farbe und Kohl, Kleie Brot, Nüsse, Rindfleisch enthalten.

Erlaubte Produkte

loading...

Brot ist besser zu verwenden Roggen, aber Weizen ist erlaubt, sowie mit Kleie, aus geschältem und Vollkornmehl. Sie können sich einen trockenen Keks leisten, hausgemachtes Backen aus Vollkornmehl mit Kleie und Füllung aus Hüttenkäse, Kohl oder Fisch.

Gemüsesuppen, Kohlsuppe, Rote-Beete-Suppe, Borschtsch, Suppen mit Grütze sind erlaubt. Sie sollten jedoch auf Wasser oder Gemüsebrühe gekocht werden. Fleisch und Geflügel sollten fettarme Sorten wählen und in gekochter oder gebackener Form servieren. Therapeutische Ernährung bei dieser Krankheit setzt die Prävalenz von Fisch und Meeresfrüchten in der Ernährung voraus, die Fleischgerichte verdrängen sollte. Wenn Sie Fleisch essen, dann müssen Sie die extraktiven Substanzen darin reduzieren, zuerst kochen und dann backen oder braten.

Garnieren ist besser aus Gemüse zu kochen: Kohl, Rüben, Auberginen, Kürbis, Karotten, Zucchini und Kartoffeln. Es ist besser, eine Mischung aus Gemüse in Form eines Eintopfes zu machen. In frischer Form, können Sie eine Vielzahl von Salaten mit dem Zusatz von einem nützlichen Samen von Flachs und pflanzlichen Ölen, die besser zu ändern sind. Fügen Sie Gemüse reich an Folsäure: Salat, Spargel, Brokkoli, Blumenkohl, Mais, Kürbis, Rüben, Sellerie, Karotten.

Milch und Sauermilch sollten in einem fettarmen, fettarmen Hüttenkäse verzehrt werden, der als Frühstück dienen kann, und fettarmer Sauerrahm sollte nur zum Geschirr hinzugefügt werden. Eier sind bis zu 4 Stück pro Woche erlaubt, während Protein häufiger gegessen werden kann (in Form von Protein-Omelettes). Von Getreide Buchweizen, Gerste, Haferflocken, Hirse sind Brei zubereitet können sie Krupeniki (Aufläufe mit Quark) hinzugefügt werden. Bei Übergewicht sollten Getreide und Mehlprodukte begrenzt sein. Erlaubte Butter (20 Gramm pro Tag) und pflanzliche Öle (30 Gramm), sie werden in Gerichten verwendet.

Früchte und Beeren können sowohl roh als auch in Kompott und Gelee gegessen werden. Bevorzugen Sie Früchte reich an Kalium: getrocknete Aprikosen, Datteln, Rosinen, Pflaumen, Äpfel.

Sie können einen schwachen Tee mit Milch, einen Ersatz für Kaffee (Kaffeegetränke, Chicorée), Gemüse- und Beerensäfte verwenden. Empfohlene tägliche Einnahme von Brühe aus Heckenrose und Weizenkleie.

Diät nach Schlaganfall ischämischen und hämorrhagischen: Grundsätze, ungefähre Menü für eine Woche

loading...

Schlaganfall ist eine akute Pathologie, die sich entwickelt, wenn der Blutfluss in einem bestimmten Bereich des Gehirns beeinträchtigt ist. Fehlende Durchblutung führt zu Sauerstoffmangel des Gehirns, wodurch Neuronen in der Region mit gestörter Blutzufuhr geschädigt werden und dann absterben.

Abhängig von der Ursache von Durchblutungsstörungen gibt es zwei Formen von Schlaganfall:

  • ischämisch - tritt auf, wenn eine Verengung der Gefäße, die Blut zum Gehirn transportieren, oder deren Obstruktion (Blockierung) auftritt. Überlappender Blutfluss kann ein abgetrennter Thrombus, ein Fettpartikel, Luftblasen, Tumorwucherungen, Narben oder Cholesterin-Plaques an den Wänden von Blutgefäßen sein;
  • hämorrhagisch - tritt im Falle der Ruptur des Gehirngefäßes und der Freisetzung von Blut in das Hirngewebe auf, unter dem die Imprägnierung und Kompression des Körpers erfolgt. Die Ursache der Hirnblutung kann ein Aneurysma oder eine Verletzung der Integrität der Gefäßwand aufgrund von Arteriosklerose sowie ein konstanter Druck auf die Wände des Gefäßes bei hypertensiven Erkrankungen sein.

Zusätzlich zu den Hauptursachen gibt es Risikofaktoren, die für beide Formen des Hirnschlags gleich sind. Dazu gehören diejenigen, die nicht betroffen sein können (Vererbung, hohes Alter, angeborene Fehlbildungen des Herz-Kreislauf-Systems) und Faktoren, die mit dem Lebensstil einer Person zusammenhängen. Einer der bestimmenden Risikofaktoren ist die Ernährung.

Die Tabelle Nr. 10 ist für Patienten gedacht, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Dazu gehören Produkte, die die Blutzirkulation verbessern und Herz und Blutgefäße stärken. Diese Diät ist für Männer und Frauen geeignet.

Diät ist falsch und richtig

loading...

Eine sitzende Lebensweise und irrationale, übermäßige Ernährung führen zu Übergewicht und erhöhten Cholesterinspiegel im Blut. Der erste Faktor erhöht die Last auf den Gefäßen und führt zur Entwicklung resistenter Hypertonie, dh dauerhaft hohen Druck in den Gefäßen, die zweiten -.. Trägt zur Ablagerung von Cholesterin in der Gefäßwand in Form von Plaques und Atherosklerose. muss in Hirnschlag, so dass die Diät-Menü geschrieben werden, um den Einfluss von schädlichen Faktoren auf den Körper zu reduzieren, helfen verlorene Funktionen wiederherzustellen und die Entwicklung von negativen Auswirkungen und ein erneutes Auftreten von Schlaganfällen verhindern.

Was können Sie essen, wenn Sie einen Schlaganfall haben, aber was kann nicht? Was ist es wert, den Patienten in verschiedenen Phasen der Rehabilitation zu ernähren, und wie wird sich die Ernährung von ischämischen Schlaganfällen und hämorrhagischen unterscheiden?

Welche Diät ist für einen Patienten nach einem Schlaganfall geeignet?

loading...

Die Grundregeln einer Diät nach einem Schlaganfall des Gehirns:

  1. Minimieren Sie Salzaufnahme. Wenn möglich, lohnt es sich, Salz vollständig aufzugeben, aber es ist erlaubt, bis zu 5 Gramm pro Tag zu konsumieren. Überfluss an Salz führt zu erhöhtem Druck, der nach einem Schlaganfall äußerst gefährlich ist. In dieser Hinsicht sind alle gesalzenen und marinierten Lebensmittel verboten.
  2. Begrenzen Sie die Verwendung von tierischen Fetten. Dies wird helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, Gefäße von atherosklerotischen Plaques zu befreien und den physiologischen Blutfluss in den Arterien wiederherzustellen.
  3. Verwenden Sie beim Kochen Pflanzenöl: Raps, Soja, Oliven oder Sonnenblumen.
  4. Eliminieren oder mindestens bis zu 50 Gramm pro Tag der Zuckeraufnahme begrenzen.
  5. Fügen Sie dem täglichen Menü eine große Menge an Ballaststoffen hinzu, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt und zur Senkung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Ballaststoffe werden in großen Mengen in Getreide, Kleie, Gemüse und getrockneten Früchten gefunden.
  6. Essen Sie mindestens zweimal pro Woche Meeresfrüchte. Sie enthalten viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, insbesondere Omega-3. Diese Substanzen verbessern die Arbeit des Gehirns, helfen, die Wände der Blutgefäße zu stärken und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  7. Bereichern Sie die Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen. Das wichtigste für Patienten nach Schlaganfall: Vitamin B6 (gefunden in Karotten, Sonnenblumenkernen, Spinat, Walnüssen, Erbsen, Lachs und Hering); Folsäure (in Spargel und Brokkoli); Kalium (in Hülsenfrüchten, Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Bananen, Fisch).

Alkohol wirkt sich nachteilig auf das Herz-Kreislauf-System aus, so dass Alkohol (Bier, Wodka, Cognac und andere) strengstens verboten ist.

Essen nehmen sollte mindestens 4 mal am Tag und vorzugsweise 5-6, in kleinen Portionen. Die Gesamtmenge der Produkte pro Tag sollte 2 kg nicht überschreiten. Der Verbrauch von Wasser und anderen Flüssigkeiten wird mit dem behandelnden Arzt besprochen. In den meisten Fällen darf nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeit pro Tag getrunken werden.

Liste der erlaubten Produkte

loading...

Nach einem Schlaganfall sind viele Gerichte und Lebensmittel verboten. Dennoch ist die Liste der Produkte, die konsumiert und sogar empfohlen werden können, groß genug, um für jeden Tag ein abwechslungsreiches Menü zu bieten.

Fettarmes Fleisch und Fisch sind in gebackener oder gekochter Form erlaubt:

Sie können gekochtes Eiweiß essen.

Von Grützen sind zu empfehlen:

Neben Schwarz- und Vollkornbrot sind Kekse erlaubt, ein Keks, der nicht leicht zu essen ist.

Empfohlene Kartoffelbrei, Beilagen, Aufläufe, Gemüse: Kürbis, Zucchini, Auberginen, Tomaten, Karotten, Gurken, gekochte oder gebackene Kartoffeln, Kohl, Farbe und andere Arten von Kohl.

Es ist nützlich, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Meerrettich, Dill, Fenchel hinzuzufügen.

Desserts, die nach einem Schlaganfall in die Ernährung aufgenommen werden können - Früchte, Trockenfrüchte, Marmeladen oder Marmeladen, Marmelade, Marshmallows. Auch erlaubt Gelee, Pudding, Marmelade, Süßigkeiten mit Zuckeraustauschstoffen, die normalerweise für Diabetes verwendet werden.

Von Getränken erlaubt Kompott, ungesüßte Fruchtgetränke, Kwas, Gelee, frisches Obst und Gemüsesäften, Kräutertees, schwachen Tee und Milchtee. Manchmal ist es erlaubt, Kakao zu trinken.

Wenn möglich, lohnt es sich, Salz vollständig aufzugeben, aber es ist erlaubt, bis zu 5 Gramm pro Tag zu konsumieren. Überfluss an Salz führt zu erhöhtem Druck, der nach einem Schlaganfall äußerst gefährlich ist.

Die folgenden Produkte empfehlen Ärzte manchmal, dh 1-2 mal pro Woche:

  • Milchsuppen;
  • süßer Brei;
  • Pastille, Marmelade, Honig;
  • Rindfleisch, Lamm;
  • Hering, Lachs, Thunfisch, Makrele;
  • Schmelzkäse;
  • ganze Eier;
  • Butter;
  • Pasta;
  • geschmorte Kartoffeln.

Die ersten Gerichte können auf einem schwachen Fleisch, Fischbrühe und auch auf einem Gemüse gekocht werden.

Die letzte Mahlzeit sollte moderat sein und nicht später als drei Stunden vor dem Schlafengehen.

Nach einem Schlaganfall verbotene Produkte

loading...

Liste der Lebensmittel und Gerichte, die nach einem Schlaganfall verboten sind:

  • frittiertes und geräuchertes Fleisch;
  • Schweinefleisch;
  • die Haut eines Vogels;
  • alle Arten von Würstchen (insbesondere Fett);
  • frittierter, geräucherter Fisch;
  • reiche Brühen;
  • Sahne, Kondensmilch;
  • Mayonnaise;
  • Kekse, Brötchen;
  • Grieß;
  • Bratkartoffeln, Chips;
  • Bohnen (Erbsen, Bohnen usw.);
  • Rettich;
  • Rüben;
  • Steckrübe;
  • Spinat;
  • Sauerampfer;
  • Trauben;
  • alle Arten von Pilzen;
  • Sahneeis;
  • Cremes für Cremes;
  • Schokolade, Süßigkeiten, Toffee;
  • Fast Food.

Nicht erlaubt starker Kaffee und Tee, kohlensäurehaltige Getränke, industriell hergestellte Nektare, Fruchtgetränke. Alkohol wirkt sich nachteilig auf das Herz-Kreislauf-System aus, so dass Alkohol (Bier, Wodka, Cognac und andere) strengstens verboten ist. In der Spätphase nach dem Schlaganfall darf mit Erlaubnis des Arztes von Zeit zu Zeit ein Glas natürlichen roten Trockenwein getrunken werden.

Diät nach einem Schlag zu Hause

loading...

Wie erstellt man ein Menü für einen Patienten, der einen Schlaganfall erlitten hat? Die Dauer der Behandlung im Krankenhaus kann unterschiedlich sein, aber häufiger kehren die Patienten innerhalb von sechs Tagen nach dem Ausbruch der Krankheit nach Hause zurück.

Es ist notwendig, den Verbrauch von tierischen Fetten zu begrenzen. Dies wird helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, Gefäße von atherosklerotischen Plaques zu befreien und den physiologischen Blutfluss in den Arterien wiederherzustellen.

Um ihnen eine vollständige und ausgewogene Ernährung zu Hause zu bieten und die Kompatibilität der Produkte zu berücksichtigen, können Sie Fertigdiäten verwenden. Einer von ihnen ist Tabelle 10. Diese Diät ist für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt, umfasst Produkte, die die Durchblutung verbessern und stärken das Herz und Blutgefäße. Tabelle 10 ist für Männer und Frauen geeignet.

Prinzipien eines Diättisches №10:

  • Teilmahlzeiten - 5-6 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen;
  • Verbrauch von Kohlenhydraten ist nicht mehr als 400 g pro Tag, Proteine ​​- etwa 90 Gramm pro Tag, Fette - etwa 70 Gramm pro Tag;
  • Flüssigkeit - bis zu 1,2 Liter pro Tag.

Beispielmenü für die Woche

loading...

Montag

Erstes Frühstück: Haferflocken auf dem Wasser, Joghurt oder gekochtes weich gekochtes Ei.

Zweites Frühstück: Fruchtsalat.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Graupen, Hähnchenschnitzel gedünstet mit Gemüsepüree, Kompott aus getrockneten Früchten.

Nachmittagsjause: Auskochen von Wildrose, Banane.

Abendessen: gekochter Fisch, Gemüse für ein Paar, zum Nachtisch - Pudding aus Hüttenkäse mit Beeren, Kräutertee ohne Zucker.

Spätes Abendessen: ein Glas Joghurt.

Dienstag

Erstes Frühstück: Reisbrei auf Milch, Tee ohne Zucker.

Zweites Frühstück: Fruchtpüree.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit frischen Kräutern, eine kleine Portion gekochtes Rindfleisch mit einer Garnierung Blumenkohl, Gelee.

Snack: Kompott aus getrockneten Früchten.

Abendessen: Quarkauflauf mit Früchten oder Beeren, fettarm gekochter Fisch, frischer Gemüsesalat.

Spätes Abendessen: Kefir.

Mittwoch

Erstes Frühstück: Haferflocken in Milch, Kompott.

Das zweite Frühstück: Pudding aus Karotten.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Reis, Hähnchenschnitzel mit Gemüsebeilage, Fruchtsaft.

Nachmittagsjause: Brühe der wilden Rose.

Abendessen: fettarmer Hüttenkäse mit Gemüse, gekochter Fisch.

Spätes Abendessen: Kefir.

Sie sollten eine große Menge an Ballaststoffen in das tägliche Menü aufnehmen, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt und hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken.

Donnerstag

Erstes Frühstück: Haferflocken auf dem Wasser, Tee ohne Zucker.

Das zweite Frühstück: gebackene Früchte.

Mittagessen: Gemüsesuppe, ein kleines Stück Rindfleisch mit Blumenkohl und grünen Bohnen, Fruchtgelee.

Snack: Kompott aus getrockneten Früchten mit Zimt.

Abendessen: Hüttenkäsepudding, gebackener Fisch mit Gemüsebeilage, Kräutertee ohne Zucker.

Spätes Abendessen: Kefir.

Freitag

Das erste Frühstück: ein Omelette aus einem Ei mit Tomaten, Buchweizenbrei mit einem kleinen Stück Butter, Kompott.

Zweites Frühstück: Fruchtsalat.

Mittagessen: Gemüsebrühe, gedämpftes Hühnerschnitzel, Beilage von gekochtem Gemüse, Kompott.

Nachmittagsjause: Auskochen von Wildrose, Banane.

Abendessen: Fisch Fleischbällchen und Püree aus Blumenkohl, zum Nachtisch - Hüttenkäse oder Joghurt mit Beeren.

Spätes Abendessen: Kefir oder Milch.

Samstag

Erstes Frühstück: Reisbrei auf Milch, Tee mit Zitrone.

Zweites Frühstück: Fruchtsalat.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Graupen, Hähnchenschnitzel gedünstet mit Gemüsepüree, Kompott aus getrockneten Früchten.

Nachmittagsjause: Fruchtgelee.

Abendessen: geschmorter Fisch, gebackene Zucchini im Ofen, Nachtisch - Hüttenkäseauflauf, Kräutertee ohne Zucker.

Spätes Abendessen: Kefir.

Sonntag

Erstes Frühstück: Hüttenkäse mit Rosinen, leichter Tee ohne Zucker.

Zweites Frühstück: Milchreis.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit frischen Kräutern, Hühnerbrust ohne Schale mit Kartoffelpüree aus Gemüse, ein Glas Gelee.

Nachmittagsjause: Brühe der wilden Rose.

Abendessen: gekochter Fisch, garniert mit gedünstetem Gemüse.

Spätes Abendessen: ein Glas Rjaschenka.

Video

loading...

Wir bieten an, ein Video zum Thema des Artikels zu sehen.

Diät mit ischämischem Schlaganfall

loading...

Diät nach verschiedenen Schlaganfällen

loading...

Das Wort "Diät" für viele Menschen klingt wie ein Urteil. Diät bedeutet, köstliche, kalorienreiche, wenn auch nicht sehr gesunde Gerichte zu vergessen. Ist das wirklich so? Frauen glauben, dass die Einhaltung einer Diät bedeutet, Kuchen, Kuchen und Schokolade zu vergessen, und für Männer ist es ein Leben ohne Fleisch und Delikatessen. Alle diese Urteile sind falsch. Es ist lecker und nützlich. Im Griechischen bedeutet das Wort "Diät" eine Lebensweise, eine Art zu essen und Ernährung ist Leben.

In den meisten Fällen fangen Leute an, an einer Diät festzuhalten, wenn sie beschließen, Gewicht zu verlieren, Extrapfunde vor irgendeinem bedeutenden Ereignis oder nach irgendeiner Art übertragener Krankheit oder Chirurgie zu verlieren. Nach einer schweren Erkrankung vor einer Person ist die Wahl: Bleibe bei einer gesunden Ernährung oder lebe eine geringere Anzahl von Jahren. Schlaganfall ist der Grund, wenn es notwendig ist, sich an die richtige Ernährung zu halten. Diät nach einem Schlaganfall - was ist das? Ist es möglich, nach einer Krankheit und einem aktiven Lebensstil ein erfülltes Leben zu führen? Im Leben ist alles möglich, du willst es einfach.

Was ist ein Schlaganfall? Schlaganfall bedeutet eine scharfe akute Verletzung der Blutzufuhr zu irgendeinem Teil des Gehirns. Das Gehirn beginnt anders zu arbeiten, was eine Reihe von Störungen und Nebenwirkungen mit sich bringt. Der Genesungsprozess nach der Krankheit ist sehr lang und schwierig, es erfordert viele Einschränkungen und eine Veränderung in der Lebensweise des Patienten.

Es gibt verschiedene Arten von Schlaganfällen:

  1. Ischämischer Schlaganfall. Dies ist ein Zustand, in dem ein oder mehrere Gefäße, die das Gehirn versorgen, verstopft sind.
  2. Hämorrhagischer Schlaganfall Dieser Zustand, wenn das Gefäß gerissen ist, tritt eine Blutung auf und ein Hämatom wird gebildet. Diese Art von Schlaganfall ist viel gefährlicher als ischämisch.

Diät mit ischämischem Schlaganfall

Wenn Sie sich streng an die Anweisungen des Arztes halten und einige Regeln der Diät befolgen, können Sie die Rückkehr eines Schlaganfalls vermeiden oder einen Angriff verhindern. Alkohol ist in 60-70% der Fälle ein Anreiz für einen Schlaganfall.

Nach der Einnahme von ischämischem Schlaganfall ist es notwendig, Roggenbrot in der Speisekarte zu verwenden, in den Geschäften bieten die Brotlieferanten salzfreies Brot an, das ohne die Verwendung von Hefe gebacken wird. Dies sollte gegessen werden. Wenn kein solches Brot in den Regalen steht, sollte der Verzehr von Weizen auf 1 Stück pro 1 Mahlzeit beschränkt werden. Sauerrahm und andere Milchprodukte sind sehr nützlich für den Körper, aber der Fettgehalt von saurer Sahne sollte nicht 15% überschreiten, und Milch - 1,5%. Hüttenkäse und Käse sollten ebenfalls fettfrei sein. Eier sollten auf 2-3 Stücke pro Woche beschränkt werden, von ihnen können Sie Omelettes kochen oder weich kochen. Gekochte hartgekochte Eier werden nicht empfohlen. Eine große Anzahl von Cerealien und Gemüsesuppen sollte nach einem Schlaganfall im Menü vorhanden sein. Brei sollte auf Wasser oder Magermilch gekocht werden. Es wird 3-4 mal pro Woche empfohlen, Buchweizenbrei mit Kefir zu essen. Nach einem Schlaganfall müssen Sie Zucker und Süßwaren begrenzen, aber Sie können Honig und Marmelade essen. Fleisch und Fisch dürfen fettfrei sein.

Der ischämische Schlaganfall verbietet folgende Gerichte: fettes Fleisch, Fisch und Pilze, geräucherte, fettige und gebratene Speisen, Eis und Schokolade.

Alkohol ist auch verboten, obwohl einige Leute glauben, dass Alkohol in kleinen Dosen mit Schlaganfällen hilfreich ist. Diese Beurteilung ist falsch.

Beispielmenü nach einem ischämischen Schlaganfall

Frühstück: ein Ei, gekochter weichgekochter, ein Glas grüner Tee ohne Zucker, eine Scheibe Roggenbrot mit Käse, ein Gemüsesalat mit fettarmer saurer Sahne.

Mittagessen: Gemüsesuppe, kann man mit Kraut, oder Borschtsch, aber die Rote Beete ist nicht gebraten und die Brühe ist mit Hühnerbrust gekocht. Buchweizenbrei gekocht ohne Salz und ein Glas Kefir. Ein Stück Brot. Toast mit Honig oder Marmelade. Alle Speisen sollten ohne Salz gekocht werden. Sie können während des Gebrauchs leicht etwas hinzufügen.

Abendessen: Magerquark und Milchprodukte, gekochte Hähnchenbrust, 2 Obst und Gemüse. Ein Glas Mors oder grüner Tee. Sie können schwarzen Tee trinken, aber es sollte nicht stark sein.

Wenn eine Person vor einem Angriff auf eine Beleidigung Alkoholiker war, aber er möchte aufgeben und seine Gesundheit verbessern, dann hat er eine Chance. Sofort ist es unmöglich, Alkohol abzulehnen, der Körper wird eine neue Lebensweise abrupt nicht akzeptieren, deshalb sollte es vorbereitet sein. Zuerst müssen Sie die Menge an Alkohol reduzieren, die Sie trinken. An einem Tag können Sie ein Glas trockener Wein 200-300 ml trinken, nach 2 Wochen sollte die Dosis um die Hälfte reduziert werden, nach einem Monat vollständig aufhören zu trinken, weil Alkohol tötet und einen gesunden Körper, und mit Schlaganfall kann die Todesursache sein.

Wenn der Patient ein begeisterter Raucher ist, wird es schwierig sein, Zigaretten abzugeben. Aber es ist besser, die Zigaretten mit dem speziellen Kleber oder den Pillen zu ersetzen.

Diät nach einem hämorrhagischen Schlaganfall

Patienten nach einer Behandlung mit Medikamenten sollten eine große Anzahl von Obst und Gemüse, einschließlich Magnesium essen. Wenn der Patient an hohem Blutdruck leidet, sollte die Verwendung von Salz insgesamt ausgeschlossen werden. Die Kontrolle über den Druck sollte mindestens 3 mal pro Tag durchgeführt werden. Die Ernährung nach einem Schlaganfall sollte ausgeglichen sein.

Das ungefähre Rezept für die Gesundheit ist ziemlich einfach: kein Alkohol, Tabak und fettige Speisen. Gewicht sollte normal sein. Wenn der Patient an einem übermäßigen Körpergewicht leidet, dann müssen Sie zuerst das Gewicht wieder normalisieren, alles salzige, geräucherte, fettige und frittierte ausschließen. Essen Sie mehr Obst und Gemüse, Huhn und Fisch, gedämpft.

Um die Gefäße zu reinigen, ist es gut, mindestens einmal pro Woche Seefisch und Grünkohl zu essen. Meerkohl ist reich an Jod, es reinigt perfekt die Blutgefäße und reduziert das Risiko eines hämorrhagischen Schlaganfalls.

Zum Essen fügen viele Patienten einige Präparate der traditionellen Medizin hinzu. Ihre Rezepte sind extrem einfach. Sie müssen Apfelessig, aber natürlich, in einer Glasflasche kaufen. Auf ein Glas warmes Wasser wird ein Esslöffel Honig verdünnt und ein Esslöffel Apfelessig wird hinzugefügt, ein Glas Lösung sollte am Morgen auf nüchternen Magen getrunken werden.

Diät für Schlaganfälle ist eine Rettung für viele Menschen, daran zu kleben ist nicht schwer, die Rezepte sind einfach. Produkte sollten frisch und fettarm sein - das ist die Hauptregel.

Diät nach ischämischem Schlaganfall

loading...

Die Diät nach einem ischämischen Schlaganfall basiert auf der Verwendung von nützlichen Produkten. Es hilft, den Körper von überschüssigem Cholesterin zu reinigen und den Blutfluss zu verbessern. Der richtige Ernährungsplan stabilisiert den Zustand des Patienten und beschleunigt die Genesung.

Was ist ein Schlaganfall?

Der Schlaganfall entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Verletzung der Blutversorgung des Gehirns. Aufgrund des ausgeprägten Sauerstoffmangels und der Nährstoffelemente erweicht das Gehirngewebe. Betroffene Bereiche können ihre untergeordneten Körperteile nicht mehr kontrollieren - sie verlieren ihre Effizienz. Ischämischer Schlaganfall führt oft zum Tod.

Ernährung nach ischämischem Schlaganfall

Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall liefert eine fraktionierte Diät, der optimale Kaloriengehalt einer täglichen Portion Nahrung beträgt 2500 kcal. Teile sollten klein sein. Die Wärmebehandlung der Produkte kann variiert werden - nur das Braten ist nicht erwünscht.

Da die Faser in vielerlei Hinsicht durch die Faser gereinigt wird, sollte in der Ernährung der Patienten Gemüse essen sein: Gemüse, Obst. Getreide, Kräuter.

Die Speisekarte sollte vielfältig und voll sein. Es basiert auf mageren Proteinnahrungsmitteln, pflanzlichen Fetten (die Norm der tierischen Fette ist begrenzt), komplexen Kohlenhydraten (die Anzahl der Einfachzucker sollte ebenfalls kontrolliert werden - es ist erlaubt, bis zu 50 Gramm Zucker pro Tag zu konsumieren).

• Lebensmittel reich an Zusatzstoffen

• Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen usw.)

• Radieschen, Rüben, Steckrüben

• Stark gebrauter Tee und Kaffee

• Pilze und Pilzbrühe

Es ist notwendig, den Verzehr von Mehlprodukten zu begrenzen - vorrangig diätetische Brotsorten (sehr frisches Brot sollte nicht gegessen werden). Unmittelbar nach dem ischämischen Schlaganfall sollte Salz vollständig eliminiert werden.

Wenn der Zustand des Patienten stabilisiert ist, kann er den Fertiggerichten hinzugefügt werden (nicht mehr als 5 g pro Tag). Tatsache ist, dass überschüssige Salzaufnahme einen Anstieg des Blutdrucks bewirkt - Salz zieht Flüssigkeit aus dem umgebenden Gewebe in die Blutgefäße. Dies wiederum verschlimmert den Patienten noch mehr.

Nach dem ischämischen Schlaganfall ist es empfehlenswert zu essen:

Grundlagen der Ernährung nach einem Schlaganfall

loading...

Ernährung und Ernährung nach einem Schlaganfall sollten ausgewogen sein, ihre Hauptbestandteile sollten Früchte, Gemüse, Getreide und mageres Fleisch sein. Das Essen dieser Nahrungsmittel hilft dem Körper, mit genügend Mineralien, Vitaminen und Antioxydantien gesättigt zu werden, sowie die Gesundheit der Blutgefäße aufrechtzuerhalten.

Anthocyanidine, die zu violetten und blauen Gemüsesorten und Früchten (Auberginen, dunklen Trauben) gehören, können das Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls verringern.

Antioxidantien, die ebenfalls in diesen Produkten enthalten sind, verhindern oder neutralisieren die Schäden, die durch freie Radikale verursacht werden.

  • Alle Informationen auf der Website dienen nur zu Informationszwecken und sind KEINE Handlungsanleitung!
  • Sie können die PRÄZISE DIAGNOSE setzen nur der DOKTOR!
  • Wir bitten Sie, keine Selbstmedikation einzunehmen, aber Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Spezialisten!
  • Gesundheit für Sie und Ihre Lieben!

Pyramide der richtigen Ernährung

Laut Statistik leiden Menschen, die oft Obst und Gemüse essen, weniger an Schlaganfällen. Unter Beachtung einer antioxidativen Diät ist es möglich, einen ischämischen und hämorrhagischen Schlaganfall zu verhindern und das Risiko einer Blutung in das Gehirn zu verringern.

Diät für Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, ist auf ihre schnelle Genesung ausgerichtet. Es wird unter Berücksichtigung aller medizinischen Normen entwickelt. Dies wird durch zahlreiche positive Rückmeldungen von Ärzten bestätigt.

Das Essen ist mit allen notwendigen Substanzen und Elementen gesättigt, um die Gesundheit zu erhalten, und eine ausreichende Menge an Ballaststoffen im Menü hilft sogar, Gewicht an Menschen zu verlieren, die an Fettleibigkeit leiden.

Was kannst du essen?

loading...

Reduzieren Sie das Risiko eines erneuten Auftretens und beschleunigen Sie die Erholung des Körpers kann nur eine bestimmte Diät stetig eingehalten werden.

Die Aufnahme von Lebensmitteln sollte vollständig sein, um alle für den Körper notwendigen Substanzen und Spurenelemente zu enthalten. Zu Hause können Sie problemlos viele gesunde Gerichte zubereiten.

Verbotene Lebensmittel nach einem Schlaganfall

loading...

Bei der Behandlung von Schlaganfall sollten folgende Produkte nicht verwendet werden:

  • Süßigkeiten;
  • Backwaren;
  • Butter;
  • salzige Mahlzeiten;
  • Produkte mit einem hohen Fettgehalt;
  • frittiertes Essen;
  • Mayonnaise;
  • Alkohol;
  • starker Kaffee.

Alle diese Produkte beeinflussen den Körper auf verschiedene Arten, aber sie sind vereint durch die Fähigkeit, ein Herz-Kreislauf-System, das nicht nach einem Schlaganfall ausgeruht hat, einen schweren Schlag zuzufügen.

Das Prinzip des Menüs

Steigender Druck

Streng verboten die Verwendung von starkem Tee, Kaffee, Kakao und Alkohol. Unter dem Verbot gibt es starke Fisch- und Fleischbrühen, die das Nervensystem anregen.

Mit viel Salz

Die Begrenzung der Verwendung von Salz spielt nicht nur in der Erholungsphase, sondern auch in der Schlaganfallprävention eine große Rolle.

Bei einem Druck von 200 mm. gt; Kunst. und darüber sollte das Salz vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. In anderen Fällen sollte seine Menge 5 g pro Tag nicht überschreiten.

Natriumnitrat und "schlechte" Fette

Nitrate und Nitrite finden sich in vielen Produkten (Trockenbrühen, kohlensäurehaltiges Wasser usw.). Sie schädigen vor allem die kleinen Behälter, was zum Zeitpunkt der Genesung nach dem Schlag gefährlich ist.

"Schlechte" oder transgene Fette finden sich in allen Süßwaren. Künstlich erzeugte Fette in großen Mengen sind in Mayonnaise enthalten, aus der auch gesunde Menschen aufgeben sollten.

Unter dem Verbot fallen und fettes Fleisch, Eigelb, Hartkäse.

Vitamine

loading...

In der Diät nach der Diät sollten Vitamine vorhanden sein.

  • Karotten;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Spinat;
  • Walnuss;
  • Erbsen;
  • Lachs und Hering.
  • Bohnen;
  • Frucht;
  • Gemüse;
  • Vollkornprodukte;
  • Fisch.

Wie man ein Menü macht

loading...

Das Menü des Patienten, der einen ischämischen Schlaganfall erlitten hat, sollte hochwertig sein. Es sollte keine tierischen Fette enthalten. Aber Pflanzenöle sind erlaubt. Ein wichtiger Bestandteil der Speisekarte sind Obst und Gemüse, Samen und Nüsse.
Stellen Sie sicher, dass Sie alle in der Tabelle aufgeführten Produkte verwenden.

Kaloriengehalt der Diät

loading...

In der Ernährung von Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, sollten fetthaltige Nahrungsmittel und raffinierte verdauliche Kohlenhydrate nicht vorhanden sein.

Der arterielle Druck im Schlag kann niedrig oder hoch sein. Erfahren Sie mehr über die Normen in dieser Publikation.

Wenn man sie von der Nahrung ausnimmt, ist es möglich, eine Verringerung des Energiewerts der Nahrung zu erreichen, die zu diesem Zeitpunkt 2,5 Tausend kcal betragen sollte.

Wenn die Kaufunktion verloren geht

loading...

In einigen Fällen wird der Patient nach einem Schlaganfall schwer zu kauen und zu schlucken. In diesem Fall müssen sie nur das Geschirr kochen, das sie gewaschen haben.

Es ist nicht notwendig, nützliche Produkte von der Speisekarte auszuschließen, da sie alle in einem Mixer zerkleinert werden können (Fleischpüree, Gemüse und Obst, Cerealien usw.).

Verbessern Sie den Geschmack von Lebensmitteln kann die Zugabe von ungesalzene Gemüsesoßen und Grüns sein.

Nach Absprache mit dem Arzt in den Gerichten, die man Ginseng hinzufügen kann, Blutgefäße erweitern, den Speicher zu reduzieren, stimuliert das Wachstum von Nervenzellen im Gehirn und verbessert die Blutzirkulation.

Die Ernährung des liegenden Patienten sollte warm sein, um die Situation nicht zu verschlimmern.

Diät als Prävention von wiederkehrenden Schlaganfall

Um die Möglichkeit eines zweiten Schlaganfalls zu vermeiden, müssen Sie sich strikt an eine bestimmte Diät halten. Das Wichtigste ist, Alkohol und frittierte Lebensmittel vollständig zu eliminieren.

Produkte, die Kalium enthalten, sind in der Nachbelastungszeit nur in begrenzten Mengen verwendbar. Also lassen Sie sich nicht von Karotten und Bananen mitreißen.

Diese Produkte können nicht mehr als vier Mal pro Woche konsumiert werden.

Rotes Fleisch (Schwein und Lamm) sollte nicht in die tägliche Ernährung nicht nur kranker, sondern auch gesunder Menschen eingehen. Die Fettschichten in ihnen erhöhen das Risiko eines ungünstigen Verlaufs des hämorrhagischen Schlaganfalls um 50%.

Es ist auch notwendig, die folgenden Produkte zu begrenzen:

  • Mehl;
  • Süßigkeiten;
  • Kaffee;
  • Eigelb;
  • Fette tierischen Ursprungs und hydrierte Natur.

Bezüglich der Frage - ob es möglich ist, alkoholische Getränke zu trinken, dann ist es akzeptabel, es nur als ein Teil der Infusionen zu nehmen.

Was sollte in der Diät enthalten sein?

Durch die Beseitigung aller schädlichen Produkte ist es notwendig, auf folgende Produkte zu achten:

  • Tomaten sind eine Quelle von Antioxidantien;
  • Bohnen;
  • Lachs - bereichert den Körper mit Omega-3-Säuren und bekämpft Blutgerinnsel.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Flüssigkeit in großen Mengen. Es können Säfte, Kompotte, Fruchtgetränke, Kräutertees, Suppen und reines Wasser sein.

Beispielmenü

Rezepte für die Zubereitung einer nützlichen täglichen Ernährung sind jedem bekannt und enthalten alle für den Körper notwendigen Substanzen.

Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall

Der ischämische Schlaganfall ist ein ernster pathologischer Zustand, der durch den Tod einer Stelle des Gehirngewebes vor dem Hintergrund einer scharfen und ausgeprägten Durchblutungsstörung gekennzeichnet ist. Die Ernährung nach einem Schlaganfall beinhaltet Ernährungsempfehlungen, die notwendig sind, um die Funktionen der Strukturen des zentralen Nervensystems nach der Erkrankung besser wiederherzustellen.

Was ist ein ischämischer Schlaganfall?

Der Begriff ischämischer Schlaganfall bestimmt einen schweren pathologischen Zustand, der sich auf einen Gefäßunfall bezieht. Das Wesen der Krankheit besteht in einer scharfen und ausgeprägten Beeinträchtigung der Versorgung eines Teils des Hirngewebes, die üblicherweise durch einen Thrombus gegen die Gerinnung der Arterie auftritt. Da die Zellen des Nervensystems sehr empfindlich auf Sauerstoff- und Energiemangel reagieren, sterben sie bei Essstörungen.

Die akute Störung der Hirngewebeversorgung ist ein polytherapeutischer pathologischer Prozess. Dies bedeutet, dass seine Entwicklung das Ergebnis einer signifikanten Anzahl von verursachenden Faktoren ist:

  • Atherosclerosis der Arterien - die Verschiebung von Cholesterin in den Wänden der Arterien zur Bildung von atherosklerotischen Plaques, die das Lumen verengt.
  • Hypertensive Erkrankung - ein längerer Anstieg des systemischen Blutdrucks. Eine große Gefahr in Bezug auf einen ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfall ist die hypertensive Krise, bei der der Blutdruck stark auf sehr hohe Werte ansteigt.
  • Diabetes mellitus - eine Stoffwechselstörung mit einer Erhöhung der Konzentration von Glukose im Blut, die den Funktionszustand der Gefäße verletzt.
  • Verletzung der Blutkoagulabilität mit einem erhöhten Risiko der intravaskulären Thrombusbildung (Thrombose).
  • Entzündliche Pathologie von Venen mit intravaskulärer Thrombose. Meist sind die Venen der unteren Extremitäten betroffen. Nach der Bildung des Thrombus bricht er, zirkuliert im Blut (Thromboembolie) und verstopft die arteriellen Gefäße.
  • Adipositas - die Erhöhung des Körpergewichts eines Menschen erhöht das Risiko einer kardiovaskulären Katastrophe in Form von Myokardinfarkt oder Hirnschlag signifikant.
  • Schädliche Gewohnheiten - Nikotin und Alkohol sind vaskuläre Giftstoffe und führen zu Störungen der Arterien.

Kausale Faktoren, die das Risiko eines hämorrhagischen Schlaganfalls erhöhen, werden notwendigerweise bei der Vorbeugung der Krankheit berücksichtigt.

Prinzipien der Therapie

Todesfälle aufgrund einer scharfen Verletzung der Blutversorgung von Neurozyten (Zellen des Nervensystems) werden nicht wiederhergestellt. In den ersten Tagen nach dem ischämischen Schlaganfall des Gehirns wird eine komplexe Behandlung von einem Neurologen vom Arzt verschrieben, sie umfasst mehrere Richtungen therapeutischer Maßnahmen:

  • Verbessere den Energiestoffwechsel von Neurozyten, die noch nicht gestorben sind.
  • Maximale Wiederherstellung der Blutzufuhr zu den Geweben.
  • Einfluss auf den verursachenden Faktor, der zu einer Verletzung der Blutzirkulation im Gehirn führte.
  • Rehabilitationsmaßnahmen zur größtmöglichen Wiederherstellung des Körpers. In diesem Fall wird die Funktion verstorbener Neurozyten von nahe gelegenen Hirnarealen ausgeführt.
  • Prävention des sekundären ischämischen Schlaganfalls.

Rehabilitationsmaßnahmen und Prävention müssen neben der Verschreibung geeigneter Medikamente auch Ernährungsempfehlungen nach einem ischämischen Schlaganfall, allgemeine Ernährungsgrundsätze sowie erlaubte und verbotene Produkte enthalten.

Wichtig! Heute ist die Häufigkeit von Schlaganfällen hoch. Einer der Faktoren, die das Risiko einer Herz-Kreislauf-Katastrophe erhöhen, ist Unterernährung.

Allgemeine Grundsätze der richtigen Ernährung

Eine sehr wichtige Übung nach einem Schlaganfall ist die verbindliche Umsetzung von Ernährungsempfehlungen. Rationale und richtige Ernährung ermöglicht es, den Prozess der funktionellen Wiederherstellung des Gehirns zu beschleunigen, sowie eine wiederholte Verletzung der Blutzirkulation in den Geweben des Organs zu verhindern. Es enthält einige grundlegende allgemeine Prinzipien:

  • Einschränkung des Verzehrs von tierischen Fetten sowie von fettem Fleisch (Schweinefleisch), da diese zur weiteren Ablagerung von Cholesterin in den Wänden arterieller Gefäße beitragen.
  • Reduzierung der Salzmenge in der Ernährung - Salz ist einer der Faktoren, die zu einer Erhöhung des systemischen Blutdrucks führen.
  • Enrichment Ernährung natürliche Vitamine und Pflanzenfasern - Cellulose im Kolon teilweise fermentative Bakterien Systeme normale Mikroflora verdaut, um ein wasserlösliches Vitamin B. in den Körper notwendig, ihren Eintritt zu bilden, ist der Funktionszustand von Neurocyten zu normalisieren.
  • Begrenzen Sie die Aufnahme von leicht verdaulichen Kohlenhydraten in den Körper, da sie eine Erhöhung des Glukosespiegels und eine Verschlechterung des Funktionszustands der Arterien hervorrufen. Bei gleichzeitigem Diabetes ist eine regelmäßige Überwachung der Glukose obligatorisch und eine angemessene Behandlung ist vorgeschrieben.
  • Richtige Zubereitung von Speisen - es wird nicht empfohlen, frittierte Speisen zu essen, alle Gerichte sind vorzugsweise gekocht oder gedämpft, es ist erlaubt, Eintöpfe regelmäßig zu nehmen.
  • Organisation der Mahlzeit - wird empfohlen, die Anzahl der Mahlzeiten bis 5 mal pro Tag zu erhöhen, aber es ist wichtig, den erhaltenen Betrag zu einer Zeit von Lebensmitteln (oft eine gebrochene essen kleine Portionen) zu reduzieren.
  • Die letzte Mahlzeit (Abendessen) sollte mindestens 3 Stunden vor dem vorgeschlagenen Schlaf sein.
  • Es ist wichtig, die während des Tages aufgenommene Flüssigkeitsmenge zu überwachen, die mit Wasser, Getränken und etwas Geschirr in den Körper gelangt. Das empfohlene Volumen sollte 1,5 Liter nicht überschreiten. Wenn das Flüssigkeitsvolumen die empfohlenen Werte überschreitet, steigt das Risiko für die Entwicklung einer arteriellen Hypertonie (Anstieg des systemischen Blutdrucks).

Alle Ernährungsempfehlungen sind unabhängig von der Menge des Gewebes, das am pathologischen Prozess beteiligt ist, sowie von der Art ihrer Essstörungen relevant. Sie sind gleichermaßen wichtig für microstroke, Hirnläsion Volumen und nicht verlieren ihre Relevanz in hämorrhagische Läsionen (Gewebeschäden und Strukturen des zentralen Nervensystems, durch Blutung ausgelöst).

Welche Lebensmittel kann ich essen?

Die Liste der Lebensmittel, die für die richtige Ernährung nach einem vorangegangenen ischämischen Schlaganfall empfohlen werden, umfasst:

  • Fettarme Fische - Flunder, Kabeljau, Thunfisch, Süßwasserfisch (Fischprodukte können nicht in Form von Konserven verzehrt werden).
  • Fettarme Fleischsorten - Kaninchen, Huhn, Rind. Fleischgerichte werden empfohlen, um für ein Paar zu kochen oder zu kochen.
  • Eier - Sie können Hühnereier in einer gekochten Form essen, nicht mehr als 1 Stück pro Tag.
  • Fermentierte Milchprodukte - fettarmer Käse, Hüttenkäse, Joghurt, Kefir. Erlaubt, Butter zu nehmen, aber nicht mehr als 20 Gramm pro Tag.
  • Gemüse - Schlaganfall darf alles Gemüse in gekochtem oder geschmortem Gemüse verzehren. Die Verwendung von Kartoffeln wird empfohlen, um zu begrenzen, da es die Quelle einer signifikanten Menge an Kohlenhydraten ist (Kartoffelstärke im Verdauungsprozess wandelt sich in Glukose um).
  • Frucht - Es wird empfohlen, Früchte zu essen, die nach einem Schlaganfall an der Stelle des Lebens einer Person wachsen. Dazu gehören Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pflaumen. In Abwesenheit von Allergien sind Zitrusfrüchte erlaubt. Sehr nützlich sind getrocknete Früchte (Rosinen, getrocknete Aprikosen), da sie eine signifikante Menge an Kaliumionen enthalten, die notwendig sind, um den Funktionszustand der Nervenzellen zu verbessern.
  • Getreide, das eine Faserquelle ist - Reis, Hirse, Buchweizen, Weizen oder Gerste.
  • Backwaren - für eine Person, die einen Schlaganfall erlitten hat, ist es nützlich, Brot aus Vollkornmehl zu essen. Es enthält eine erhebliche Menge an Cellulose und B-Vitaminen.
  • Getränke - die Aufnahme von Kompotten aus Früchten, Trockenfrüchten (Uzvar), stilles Mineralwasser, frisch gepresste Säfte, ungesüßte Fruchtsäfte ist erlaubt.

Aufgrund einer recht breiten Palette von zugelassenen Produkten enthält das Menü nach der Krankheit eine große Anzahl von verschiedenen Gerichten.

Die Diät bleibt relevant für einen hämorrhagischen Schlaganfall.

Produkte, die nicht konsumiert werden können

Nach einem Schlaganfall ist es wichtig, die Einnahme bestimmter Produkte auszuschließen, die den Prozess der Wiederherstellung des Funktionszustands der Neurozyten erheblich verschlechtern und auch das Risiko eines zweiten Schlaganfalls erhöhen. Dazu gehören:

  • Fetthaltige Fleisch- und Fischsorten - Schweinefleisch, frittierter Fisch, Konserven.
  • Wurst, geräuchertes Fleisch, Marinaden.
  • Aus Gemüse sind Pommes frites und Bratkartoffeln ausgeschlossen.
  • Milchprodukte - Fettcreme, Kondensmilch, Sauerrahm und andere Sorten mit hohem Fettgehalt, Sahneeis, Sahne.
  • Verwenden Sie keinen Brei aus Manga.
  • Früchte - Früchte dürfen keine Trauben essen.
  • Backwaren in Form von Keksen, Kuchen, Brötchen, Muffins, Keksen (die Verwendung eines Kekskekses ist erlaubt).
  • Süßwaren - Süßigkeiten, Schokolade, Kuchen.
  • Getränke - Starker schwarzer Tee, süße Getränke, kohlensäurehaltiges Wasser sind ausgeschlossen. Sie können keinen Kaffee trinken, der den Blutdruck erhöht und die Arbeit des Herzens negativ beeinflusst. Es ist verboten Alkohol zu trinken.

Wichtig! Die Beschränkung der Aufnahme der verbotenen Produkte wird für die Prophylaxe der kardiovaskulären Pathologie, unabhängig vom Alter und dem Geschlecht der Person nützlich sein.

Es wird empfohlen, die richtige Ernährung mit ausreichender motorischer Aktivität zu kombinieren, was auch das Gehen an der frischen Luft einschließen kann. Die Ernährung für Bettpatienten wird vom behandelnden Arzt verschrieben, die Empfehlungen beinhalten die obligatorische Überwachung des Energiewertes von Lebensmitteln. Es sollte gedämpft oder geschweißt werden. Erlaubt eine Split-Mahlzeit mehr als 5 mal am Tag.

Die Rehabilitation eines Patienten nach einem Schlaganfall mit Ernährungsempfehlungen erfolgt in der Regel zu Hause. Die Wirksamkeit der Maßnahmen hängt ausschließlich von der disziplinierten Umsetzung medizinischer Empfehlungen und Berufungen ab.

Diät nach ischämischem Schlaganfall

Es gibt nur wenige Empfehlungen, wie man ein Wiederauftreten der Krankheit - Schlaganfall des Gehirns - vermeiden kann. Wenn Sie sie auf Augenhöhe mit der Verschreibung des Arztes beachten, kann ein zweiter oder wiederholter Anfall verschoben und vergessen werden. Insbesondere verursacht Alkohol bis zu 60% der wiederholten Anfälle. Lassen Sie uns versuchen, diese Tipps zu studieren, um einen sekundären Schlaganfall zu vermeiden.

Grundprinzipien der Ernährung

Die Regeln, die jeder Arzt, der einen Schlaganfall oder andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems behandelt, Ihnen sagen können:

  • Alkohol, Rauchen und Missbrauch anderer Rauschgifte - Ihr Hauptfeind im Kampf gegen Krankheiten des SS-Systems. Wenn Sie nicht abrupt aufhören können, Alkohol zu trinken, nehmen Sie die Regel - einen Tag nicht mehr als 1 Tasse trockenen Wein (150-200 ml) oder 0,5 Bier. Auch in diesen Dosen ist es ratsam, Alkohol nicht jeden Tag, mindestens 2-3 mal pro Woche zu trinken.
  • Verminderte Aufnahme von Salz und Zucker in der Ernährung.
  • Verringerung der Menge an Cholesterin - die Ablehnung von Margarine, transgene Fette, andere Quellen davon, inkl. Reduktion von Sonnenblumenöl und Eiern.
  • Reduktion von Mehlschalen, die etwa den gleichen Effekt wie Alkohol für einen Schlaganfall haben.
  • Reduzierte Verwendung nach einem Schlag von geräucherten Produkten, Konserven und eingelegtem Gemüse.

Was wird in der Ernährung zur Schlaganfallprävention und nach der Krankheit empfohlen?

Dies sind vor allem Gemüse und Obst, insbesondere cellulosehaltige Salate, Püreesuppen, die auf einem Mixer gekocht und gedämpft werden. Auch getrocknete Früchte, die einen Schlaganfall verhindern - getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Datteln. Vergessen Sie nicht die Sauermilchprodukte - Kefir und Quark, die sich erfolgreich mit den gleichen Karotten, Bananen und anderen kaliumhaltigen Gemüsen und Früchten kombinieren lassen und den Strich in den Hintergrund drängen.

Die Ernährung nach einem Schlaganfall erfordert den Verbrauch von Flüssigkeit in ausreichender Menge: 1-1,5 Liter pro Tag. Nach dem Schlaganfall ist es zunächst nicht notwendig, dem Patienten viel Flüssigkeit zu verabreichen: Geben Sie 5 mal täglich 100-150 ml in kleinen Portionen.

Denken Sie daran, dass, um einen Hirnschlag zu verhindern, kann 100%, nur durch Rücksprache mit dem Arzt und führt die Geschichte der Krankheit. Die Diät nach einem ischämischen Schlaganfall sollte ausgeglichen sein und folgende Substanzen enthalten:

  1. Fleisch als Proteinquelle - eine auf Fleisch basierende Diät ermöglicht es Ihnen, die Ansammlung von Muskelmasse zu beschleunigen und die Nervenzellen wiederzubeleben. Der Schlaganfall wird mit der richtigen Bekämpfung und Erholung des Körpers übertragen, wenn er genug "Baumaterial" hat.
  2. Kohlenhydrate in Form von frischem Gemüse und Obst, Getreide, können den Energiestoffwechsel nach einem ischämischen Schlaganfall normalisieren.
  3. Insbesondere hilft der Schlaganfall und verhindert die Aufnahme von violettem und rotem Gemüse und Obst: Granatapfel, Trauben, Auberginen, Rüben, Rotkohl, usw. Diese Produkte enthalten Anti-Cyanidine.
  4. In Bezug auf Antioxidantien, die auch die zerebrale Beleidigung in den Hintergrund drängen, enthalten sie nicht nur Fruchtsäuren, sondern auch Acetylsalicylsäure, eine billige und beliebte Methode der Schlaganfallprävention. Und auch andere Medikamente auf Basis von Antioxidantien.

Tipps für das Folgen eines Schlaganfalls nach einem Schlaganfall

Was Sie aus der Ernährung ausschließen müssen

Das Wichtigste ist, dass Sie Alkohol von Ihrer Speisekarte, wie Tabak, ausschließen und den Anweisungen des Arztes folgen. Was die Selbstbehandlung angeht, kann Alkohol nur als Hilfskatalysator bei der Herstellung von Arzneimitteln und Volksmedizin wirken.

Lassen Sie uns die Fakten persönlich sehen: Alkohol in kleinen Mengen - eine akzeptable Dosis von 30-60 ml starken Getränken oder ein Glas Wein pro Tag - im Gegenteil, sogar nützlich für die Prävention eines zweiten Schlaganfalls. Als Blocker, der Blutgerinnsel bildet und die Wände der Blutgefäße erweitert, senkt Alkohol den Blutdruck. Eine Überschreitung der Dosis kann jedoch in kurzer Zeit zu Gefäßanfällen führen!

Vorsicht mit Kalium-haltigen Produkten! Eine Diät nach einem Schlaganfall beinhaltet beispielsweise die Einnahme von Karotten. In kleinen Mengen sind Vitamine und Carotin sowie Kalium nützlich. Wenn Sie dieses Wurzelgemüse jedoch mindestens 5 Mal pro Woche verwenden, können Sie sehen, dass das Produkt die Effizienz um das 5-fache reduziert und das Schlaganfallrisiko bei 68% derjenigen erhöht, die es nicht haben und nicht sollten.

Sie können sich nach einem Schlaganfall zu Hause erholen. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

Ärzte empfehlen auch, den Verzehr in großen Mengen zu vermeiden:

  • Gesättigte Fette transgener, hydrierter und tierischer Herkunft. Als eine Quelle von LDL-Cholesterin wirken sie als ein Katalysator in einem wiederholten ischämischen Schlaganfall.
  • Milchprodukte und Eier aus dem gleichen Grund. Fettarme Magerjoghurt und Quark sind akzeptabel.
  • Rotes Fleisch.
  • Pflanzliche Öle von geringer Qualität und in großen Mengen.
  • Mehl und süß.

Im Allgemeinen erhöht das tägliche Verzehr von Fleisch, das Fettschichten (Lamm, Schwein, Fett usw.) enthält, das Risiko eines ungünstigen Verlaufs des ischämischen Schlaganfalls zweimal. Zum Vergleich, Alkohol in Mengen, die die Norm überschreiten, bringt das Risiko einer solchen Erkrankung als Schlaganfall des Gehirns um 30-40%. Daher ist die Antwort auf die Frage, die für das Gehirn - Fleisch oder Alkohol - nützlicher ist, sehr zweistellig.

Was wir in die Diät einschließen

Insbesondere sollte die Diät des Patienten Vitamine und Spurenelemente enthalten, um das Gleichgewicht der Substanzen wiederherzustellen. Der größte Vorteil für das Gehirn ist Vitamin B6, das in Obst und Gemüse, Schwarzbrot und Vollkornbrot gefunden wird. Die Wirkung von B6 ist die Reduktion von Homocystein als Hauptursache der Erkrankung ist der ischämische Schlaganfall.

B6 kommt in Spinat, gesalzenem Fisch (Hering oder Lachs), Karotten, Weizenkeimen und -samen, Brokkoli und Erbsen vor.

Während Alkohol die Wände der Gefäße, Vollkornprodukte, Spargel, Brokkoli und andere oben aufgeführten Lebensmittel zerstört, werden sie gestärkt. Dies bedeutet nicht, dass Sie Alkohol mit ihnen kombinieren können und denken, dass das Gleichgewicht ausgeglichen ist! Das heißt, das Lieblingsgericht, Wodka mit Hering mit Schwarzbrot, ist weder die Vorbeugung eines ischämischen Schlaganfalls noch seine Behandlung.

Ärzte empfehlen, möglichst viel Seefisch zu essen und ihn in der Nahrung durch Fleisch zu ersetzen. Fisch enthält nützliche Alpha-Linolsäure und andere gesättigte Fettsäuren wie Omega-3, die bei ischämischen Schlaganfällen sehr wirksam sind. Die Diät sollte auch Kalium enthalten, was den Blutdruck senkt. Aber, wie bereits erwähnt, in kleinen Mengen.

Mit was musst du sehr vorsichtig sein?

Es geschieht, dass nach der übertragenen oder getragenen Krankheit oder der Krankheit - die Beleidigung des Gehirns, beim Patienten die Probleme mit dem Schlucken gibt. Besonders hohes Risiko von Paresen und Abweichungen in der Arbeit des Verdauungstraktes bei Personen, die häufig Alkohol konsumierten. In diesem Fall wird empfohlen, solche Lebensmittel zu geben, die den Schluckaufwand minimieren - Suppen, Kartoffelbrei, Flüssigkeiten usw.

Natrium ist eines der Spurenelemente, die den Blutdruck erhöhen. Nachdem der Schlaganfall des Gehirns übertragen wurde, sollte man von übermäßiger Verwendung des Gehirns absehen.

Dies bedeutet nicht, dass Natrium wie Alkohol vollständig eliminiert werden muss. Achten Sie darauf, dass die tägliche Aufnahmemenge 300 mg in reinem Äquivalent nicht übersteigt. Insbesondere betrifft es den Verzehr von salzigen Lebensmitteln.

Früher wurde erwähnt, dass Lebensmittel keine transgenen Fette enthalten sollten. Gleichzeitig benötigt der Körper einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Die Diät sollte ihren Verbrauch implizieren, um einen wiederholten Schlaganfall des Gehirns zu verhindern. Ischämischer Schlaganfall kann Raps und Olivenöl sowie Soja verhindern.

Medizinische Empfehlungen: Ernährung sollte ausgewogen sein

Alkohol und Rauchen sind mindestens ausgeschlossen. Wenn die Person davor nicht die Gewohnheit hatte, viel Flüssigkeit zu trinken, sollte dies jetzt in der Regel angenommen werden. Um den ischämischen Schlaganfall des Gehirns und die Aufrechterhaltung der hämatopoetischen Funktionen pro Tag zu verhindern, sollte man 30 ml reines Wasser pro 1 kg seines Gewichts trinken. Die Norm für eine erwachsene Person kann daher 1,8-2,2 Liter betragen.

Chief Cardiac Surgeon: Druck auf keinen Fall sollte nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen werden! Das Bundesprogramm zur Behandlung von Bluthochdruck wurde gestartet! Ein neues Medikament gegen Bluthochdruck wird aus dem Budget und Spezialfonds finanziert. Also, von einem hohen Druck, tropfen Sie den KUPFER.

Die wichtigste Regel ist, kleine Portionen zu essen und nicht zu viel zu essen. Beachten Sie auch, dass andere Medikamente, die für Hirnschlag verschrieben werden, mit Nahrungsergänzungsmitteln und Nahrungsmitteln interagieren sollten, auf denen die Diät aufgebaut ist. Zum Beispiel erfordert Warfarin den Verbrauch von Vitamin K in normalen Mengen als Hilfs Antikoagulans. Aber ein scharfer Überschuß der Norm von Vitamin K kann zu Blutungen in Form von hämorrhagischem Hirnschlag führen!

Ein neues Instrument für die Rehabilitation und Prävention von Schlaganfall, die überraschend hohe Effizienz hat - Monastic Sammlung. Die klösterliche Sammlung hilft wirklich, die Folgen eines Schlaganfalls zu bekämpfen. Tee hält unter anderem den Blutdruck in der Norm.

Schlussfolgerungen

Schlaganfall ist eine Krankheit, deren Behandlung direkt mit einer richtigen Ernährung verbunden ist. Seine Prinzipien sind nicht zu starr und komplex. Auch eine gesunde Person wird nützlich sein, um sie zu halten, und dann wird der ischämische Schlaganfall in den Hintergrund verwiesen.

Sie sind gefährdet, wenn:

  • plötzliche Kopfschmerzen, "flackernde Fliegen" und Schwindel erleben;
  • der Druck "springt";
  • du fühlst dich schwach und wirst schnell müde;
  • genervt über Kleinigkeiten?

All dies ist ein Vorbote eines Schlaganfalls! E.Malysheva: "Mit der Zeit haben die Zeichen bemerkt, sowie die Verhinderung in 80% hilft, einen Schlag zu verhindern und schreckliche Folgen zu vermeiden! Um dich und deine Lieben zu schützen, musst du einen billigen Cent nehmen. " WEITER LESEN. >>>

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie