Die Gallenblase ist ein wichtiges, aber nicht lebenswichtiges Organ des Verdauungssystems. Seine Anwesenheit wird durch die Sammlung von Galle und Sekretion in den Zwölffingerdarm gerechtfertigt. Im Gegenzug ist Galle ein Enzymaktivator für die Verarbeitung von Lebensmitteln und ein Fettverdünner. Erkrankungen der Gallenblase betreffen nicht nur die Verdauung, sondern den gesamten menschlichen Körper als Ganzes. Das Hauptsymptom, durch das das Vorhandensein einer Organerkrankung festgestellt wird, ist der Schmerz, der im rechten Hypochondrium entsteht und sich verstärkt. In diesem Material werden wir darüber sprechen, wie die Gallenblase schmerzt, wie man den Zustand lindert und wie man schmerzhafte Symptome verhindert.

Wie und wann kann die Gallenblase krank sein?

Schmerzen in der Region des rechten Hypochondriums treten beide plötzlich auf und können den Patienten verschlimmern und die Kraft allmählich erhöhen.

Plötzliche, starke Schmerzen, die nicht toleriert werden können, signalisieren einen Anfall von hepatischen oder cholecystischen Koliken. Mit ihren Gallenschmerzen Schmerzen, ohne Übertreibung, für Stunden, ist es unmöglich, solche Schmerzen mit Analgetika albern, ist es notwendig, dringend medizinische Hilfe zu suchen und in das Krankenhaus für die weitere Behandlung des Organs gehen. Koliksymptome füllen den Anstieg der Körpertemperatur und wiederholtes Erbrechen, woraufhin der Patient etwas heller wird.

Es ist erträglich, dumpf, schmerzhaft, schmerzhaft Gallenblase in Gegenwart einer Entzündung der Gallenblase, dann steigt auch die Temperatur des Körpers. Nicht intensiver Schmerz ohne Erhöhung der Quecksilbersäule gibt Anlass, die Anwesenheit von wachsenden Polypen, Tumoren in den Wänden des Organs oder das Vorhandensein von Parasiten darin anzunehmen.

Das definierende Merkmal der Gallenblasenerkrankung, zusätzlich zu Schmerzen im rechten Hypochondrium, kann sein:

  • gestörte Verdauung;
  • Übelkeit, die zu späterem Erbrechen führt;
  • ein unangenehmer Nachgeschmack im Mund und häufiges Aufstoßen.

Ursachen

Warum tut die Gallenblase weh?

Ursachen, in Verbindung mit denen Schmerzen des rechten Hypochondriums, viele, seitens der Gallenblase, können die folgenden schmerzhaften Bedingungen sein:

  • Cholezystitis;
  • Cholelithiasis;
  • Dyskinesie der Gallenwege und Blase;
  • Vorhandensein von guten und bösartigen Tumoren in der Höhle des Organs.

In dieser Hinsicht variieren die Symptome und die Art des Schmerzes in Abhängigkeit von der diagnostizierten Krankheit.

Cholecystitis

Cholezystitis des akuten und chronischen Verlaufs ist eine Entzündung der Gallenblasenwände. Häufiger sind die Ursachen der Entwicklung der Krankheit unregelmäßige und unregelmäßige Mahlzeiten mit einer Vorherrschaft von Fetten, Konservierungsmitteln, geräucherten Produkten, Essiggurken oder Bonbons, Alkoholmissbrauch und Gallensteinkrankheit im täglichen Diätmenü.

Wenn Cholezystitis akut die Gallenblase schmerzt, ergänzen sich die Symptome:

  • Erbrechen;
  • erhöhte (oder hohe) Körpertemperatur.

Vor allem die Temperatur steigt mit bakterieller Beteiligung der Gallenblase. Mikroorganismen fallen in das Gewebe des Organs aus dem Nachbardarm oder bei anderen bakteriellen Erkrankungen, beispielsweise Angina, chronischer Tonsillitis, Pankreatitis, Gastritis, Lungenentzündung. In diesem Fall wird akute Cholezystitis als calculous (in denen Steine ​​gebildet werden) und nicht-calculous (in denen Steine ​​nicht diagnostiziert werden) unterschieden.

Dieser Zustand benötigt dringend medizinische Hilfe.

Chronische Cholezystitis entsteht durch nicht vollständig abgetötete pathogene Flora, der Drang zur Verschlimmerung ist das Wachstum von Streptokokken, Staphylokokken, Escherichia, Enterokokken. In diesem Fall werden die Symptome allmählich intensiver, manifestiert sich vor allem nach dem Essen oder Sport. Erscheinen:

  • aufdringlicher, schmerzhafter Schmerz in der Gallenblase, der vom rechten Hypochondrium in den Bereich des rechten Schulterblatts und des Halses ausstrahlt;
  • häufiges Aufstoßen, unangenehmer metallischer Geschmack im Mund;
  • Störungen in der Verdauung, ausgedrückt in Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall;
  • Reizbarkeit;
  • sowie Schlafstörungen.

Gallenstein-Krankheit

Ziemlich oft diagnostizierte Krankheit mit Ablagerungen in der Gallenblase. Es kann sich aufgrund der Stagnation der Galle oder des gestörten Metabolismus entwickeln. Frauen, deren Alter die 40 Jahre alte Linie überschritten hat, sind besonders anfällig für Pathologie.

Die Ursachen der Cholelithiasis werden ebenfalls berücksichtigt:

  • Unterernährung mit einer deutlichen Vorherrschaft von fettigen und frittierten Lebensmitteln;
  • Hypodynamie;
  • Vorhandensein von übermäßigem Körpergewicht;
  • Hormonstörungen oder Einnahme von hormonellen Tabletten;
  • Bauchspeicheldrüse oder Lebererkrankung.

Man sollte bedenken, dass sich die Entwicklung der Pathologie nicht in Symptomen manifestiert, sondern heimlich abläuft. Starke, akute Schmerzen treten auf, wenn Steine ​​in den Gallengang eindringen und je mehr Steine, desto stärker der Schmerz.

Dyskinesie der Gallenwege

Die Dyskinesie der Gallengänge wird als schwach bezeichnet, oder umgekehrt, eine starke Verminderung der Wände des Gallenganges und der Gallenblase selbst, die meistens vor dem Hintergrund ernsthafter Erfahrungen und stressiger Situationen auftritt. Die Krankheit ist äußerst wichtig in der Zeit zu diagnostizieren und beginnen zu heilen, um Komplikationen zu verhindern. Dyskinesie manifestiert sich durch Schmerzen im Bereich der Gallenblase, sowohl dumpf, schmerzend als auch akut mit einem Gefühl von Offenheit und Strenge im rechten Hypochondrium. Die häufigsten sind Dyskinesien der Gallenwege einer Frau.

Was tun, wenn die Gallenblase schmerzt?

Akuter, unerträglicher Schmerz ist ein guter Grund, eine medizinische Notfallversorgung und einen Krankenhausaufenthalt in Anspruch zu nehmen. Mit dummen, schmerzenden Schmerzen ist es auch notwendig, "nicht zu ziehen", sondern so schnell wie möglich einen Arzt eines Hepatologen oder Gastroenterologen zu besuchen. Nur der Doktor, diagnostiziert, wird die wirklich wirksame und adäquate Behandlung ernennen, fähig, die Symptome der Krankheit, die den Schmerz provoziert, zu entfernen.

Schmerz lindern können Spasmolytika, insbesondere nach dem Trinken von 2 Tabletten No-Shpy kann den Zustand etwas erleichtern. Dies ist jedoch kein Allheilmittel und die Konsultation des Arztes ist weiterhin notwendig.

Die wichtigste Bedingung für jede Form der Behandlung ist die Einhaltung der Diät. Als Grundlage der Ernährung wird eine Diät von 5 vorgeschrieben, die Folgendes voraussetzt:

  • Verbot von fettigen, frittierten, würzigen, sauren, salzigen, gewürzten Lebensmitteln;
  • Verweigerung von Alkohol;
  • Nebenprodukte, geräucherte Produkte;
  • frisches Brot;
  • Knoblauch, Zwiebeln, Spinat, Pfeffer, Rettich, Rettich;
  • Muffins, süße Desserts mit Cremes und Schokolade;
  • in Dosen abgefüllte, marinierte Produkte;
  • Es lohnt sich auch daran zu erinnern, dass man keinen Kakao, Kaffee, starken Schwarz- und Grüntee, saure Säfte und fetthaltige Milch trinken kann.

Gleichzeitig liegt der Schwerpunkt bei der Ernährung auf Getreide, magerem Fleisch und Fischfilets, gedünstetem, gekochtem oder gedämpftem Gemüse. Es wird auch notwendig sein, öfter zu essen, Teile der Nahrung müssen klein gebildet werden, aber Nahrung sollte mindestens 5 Mal am Tag in den Magen gelangen.

Behandlung von Cholezystitis

Wenn der Arzt feststellt, dass die Ursache des Schmerzes im rechten oberen Quadranten - Cholezystitis, ernannt werden kann:

  • Antispasmodika oder Analgetika zur Schmerzlinderung in der Gallenblase (No-Shpa, Spazmolgon, Papaverin oder Analgin, Baralgin);
  • Holinolititscheski die Präparate für die Beseitigung der Verstöße der Funktionalität des Zwölffingerdarmes (platyfilin);
  • Drogen, die den Strom der Galle erhöhen (Holosas, Allochol);
  • Und mit Übelkeit und Erbrechen - Riabal.

Auch für die Behandlung von Schmerzen im rechten Hypochondrium können Antibiotika von einem Arzt ausgewählt werden, aber nur im Falle einer bestätigten bakteriellen Natur der Krankheit. Name, Form der Freisetzung und Dosierung sollten ausschließlich vom Arzt verschrieben werden, Selbstmedikation kann nicht nur keine Ergebnisse bringen, sondern auch den Zustand verschlechtern.

Behandlung von Cholelithiasis

Gallstone-Krankheit und ihre Symptome werden auf vier Arten behandelt:

  • Konservativ - das kann nur im Vorstadium der Cholelithiasis nützlich sein und wird eher zur Vorbeugung als zur Behandlung verwendet. Sofern die Steine ​​nicht mehr als 10 mm Durchmesser haben, werden Mittel mit Ursodeoxycholsäure verschrieben;
  • Shockwave-Lithotripsie - Therapie unter Verwendung spezieller Geräte, die Wellen erzeugen, die Steine ​​brechen können, ohne den Körper weiter zu schädigen;
  • Litholyse, genauer gesagt Kontaktlitolyse - eine Behandlungsmethode mit speziellen Lösungen, die in die Gallenblase injiziert werden, um die Cholesterinablagerungen aufzulösen;
  • Und auch mit Hilfe der chirurgischen Operation des laparoskopischen Ansatzes oder der vollständigen Entfernung der Gallenblase, deren Notwendigkeit auftritt, wenn die Steine ​​für frühere Behandlungen zu groß sind.

Behandlung von Gallen Dyskinesien und Gallenblase

Da die Symptome der Dyskinesie des Gallengangs und der Blase meistens eine psychologische Grundlage haben, wird ihre Behandlung mittels eines Beruhigungs- oder Tonustyps in Übereinstimmung mit der Art der Krankheit durchgeführt. Demnach wird die hypertone Dyskinesie, bei der die Galleninjektion zu aktiv ist, mit Sedativa und hypotoner (mit entspannter Muskulatur der Gallenblase) Tönung behandelt.

Schmerzen in der Gallenblase

Wenn die Gallenblase schmerzt, dann weiß die Person durch die charakteristische Lokalisation des Schmerzes, wo ihr anatomischer Platz ist. Nicht alle Menschen orientieren sich richtig und sind mit dem Gallensystem vertraut, das die Gallenblase und die Gänge einschließt.

Dieses kleine Organ akkumuliert die in der Leber synthetisierte Galle, sezerniert sie in den Darm und nimmt so an der Verdauung teil. Schmerzen in der Gallenblase sind ein abnormales Phänomen. Das Symptom weist auf eine Pathologie hin, die durch verschiedene Krankheiten verursacht wird. Um herauszufinden, warum die Gallenblase schmerzt, ist es notwendig, sich an ihre Struktur und Aufgaben zu erinnern.

Merkmale der Struktur und Funktionsweise

Die primären Gallengänge befinden sich zusammen mit den Gefäßen in der Mitte der Leberläppchen. Sie sammeln synthetisierte Galle in einem Lagerort - eine birnenförmige Hohlformation, eine Blase (liegt unter der unteren Oberfläche der Leber). Das Organ kann bis zu 70 ml Sekret enthalten.

Die Wand der Blase ist eher dünn, aber sie hat Schichten:

  • Schleim - von Epithelzellen;
  • Muskel - gebildet durch zirkuläre Muskelfasern;
  • serös - am äußerlichsten für den äußeren Schutz.

Projiziert im Bereich der vorderen Bauchwand am rechten Hypochondrium. Die innere Membran enthält Drüsen. Ihre Funktion besteht darin, Schleim, ein Anticholecystonin-Hormon, Absorption von Gallenwasser, Salze, Aminosäuren zu produzieren.

In der Blase wird nicht nur Galle gespeichert, sondern auch in den erforderlichen Zustand der Viskosität gebracht, Zusammensetzung. Neben Wasser enthält es Schleim, Gallensäuren, Proteine ​​und Aminosäuren, Bilirubin, anorganische Substanzen, Cholesterin, Phospholipide, Vitamine.

Der Gallengang trägt Galle in den Zwölffingerdarm. Es öffnet sich neben dem Pankreasgang an einer Stelle, die der Sphinkter von Oddi genannt wird. Die Verringerung der Blase und die Freisetzung des Inhalts erfolgt gleichzeitig mit dem Pankreasgeheimnis, wenn Nahrung in den Darm gelangt.

Galle erfüllt wichtige Funktionen:

  • neutralisiert die Säure des Magensaftes;
  • schützt die Darmschleimhaut vor der Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen;
  • stimuliert die Arbeit der Enzymsysteme, die für die richtige Verdauung notwendig sind;
  • aktiviert Peristaltik;
  • hilft Toxine und Giftstoffe zu entfernen.

Die Hauptursachen der Blasenpathologie

Bei Menschen, die großen Probleme von Schmerzen Gallenblase Infektion und bestimmten Stagnation zufrieden mit der Wand Überdehnungen. Diese Gründe zusammengesetzt sind, mit Galle Stase günstige Bedingungen für Krankheitserreger und Entzündungen in einen Teufelskreis zu bilden, ändert sich die Zusammensetzung, um die Viskosität der Galle und fördert die Stagnation.

  • direkt aus dem Darm (Parasiten, pathogener Stamm von Escherichia coli, Helminthen);
  • aus der Leber - mit Hepatitis, Abszess, Echinokokkose;
  • mit Blut in der Ausbreitung der Infektion von unbehandelten chronischen Brennpunkten (bei Männern häufiger - Prostatitis, Sinusitis, bei Frauen - Adnexitis, Mandelentzündung).

Prädisponierende Faktoren sind:

  • Fettleibigkeit - bricht die Zusammensetzung der Galle, verursacht eine Erhöhung der Konzentration von Cholesterin;
  • Hormonstörungen - es wird festgestellt, dass Sexualhormone beeinflussen die Ausscheidung von Cholesterin, eine Abnahme der Aktivität während der Menopause fördert Gallenblase Krankheit.

Provokative Ursachen können sein:

  • unregelmäßige Mahlzeiten mit langen Unterbrechungen, gefolgt von Überernährung;
  • Verwendung von Diäten zur Gewichtsreduktion;
  • erhöhter Cholesterinspiegel im Blut bei älteren Menschen;
  • Anomalien der Struktur (Verformung, Knicke, Krümmung);
  • Stoffwechselstörungen bei Diabetes mellitus;
  • Pankreas- und Lebererkrankungen;
  • funktionelle Störungen der Koordination von Kontraktionen bei Erkrankungen des Nervensystems.

Großer Wert wird: die berufsbedingte Exposition gegenüber toxischen Substanzen in der chemischen Industrie, geringe körperliche Aktivität der Person, chronische Darmatonie, Stress, längere Einnahme bestimmter Medikamente (Octreotid, Clofibrat, Ceftriaxon), Arzneimittel mit einer harntreibenden Wirkung, Statine, oraler Kontrazeptiva.

Welche Erkrankungen des galleausscheidenden Systems sind mit Schmerzen verbunden?

Schmerzen in der Gallenblase verursacht:

  • entzündlicher Prozess mit Cholezystitis und Cholangitis;
  • Dyskinesie der Gallenwege (Verletzung der Kontraktilität);
  • Cholelithiasis (schreiben "Cholelithiasis" ist fehlerhaft, die von der Internationalen Klassifikation überprüft werden kann);
  • bösartige Tumore.

All diese Krankheiten stören die Funktion des Transports von Galle, was dazu führt, dass ein Verdauungsprozess fehlschlägt. Dies ist begleitet von einem ähnlichen Symptom, das sich nur in Intensität und Verlauf unterscheidet.

Merkmale von Schmerzen durch die Pathologie der Gallenblase verursacht

Wie die Gallenblase schmerzt, findet der Arzt an den charakteristischen Merkmalen heraus. Aufgrund der Art und Intensität des schmerzhaften Syndroms wird die optimale Behandlung gewählt, um den Ton des ausgehenden Trakts zu beurteilen. Bei chronischer Entzündung, Dyskinesie vom hypotonischen Typ, schmerzt die Gallenblase immer.

Die Symptome verstärken sich nach der Einnahme von Alkohol, fettigen und frittierten Lebensmitteln, Sport. Der Schmerz ist im rechten Hypochondrium lokalisiert, kann einen platzenden Charakter annehmen. Es wird durch Spasmolytika nicht entfernt.

Wenn akute Entzündung (Cholecystitis) oder durch die Bewegung des Steines verursacht Schmerzen, sind die Symptome der Gallenblase Schmerzen durch eine plötzliche starke Schneid Natur manifestiert vom rechten Rippenrand in der Seite ausstrahlen, zurück, bis zum Schlüsselbein und Schulter.

Die Diagnose wird durch die Fähigkeit des Schmerzes, bei der Inspiration stärker zu werden, sowie durch die atypische Bestrahlung des Herzbereichs erschwert. Manchmal empfinden Patienten anstelle von Schmerzen ein brennendes Gefühl auf der rechten Seite.
Um zu unterscheiden, ob der Schmerz durch einen Krampf der Herzkranzgefäße und nicht durch die Gallenblase verursacht werden kann, hilft die Elektrokardiographie.

Das "Solar" -Syndrom mit Entzündung des Solarplexus tritt mit starken brennenden Schmerzen im Epigastrium, um den Nabel, mit Bestrahlung im Rücken auf. Wenn die Palpation durch die lokale Muskelspannung im Hypochondrium rechts bestimmt wird. Bei starken Schmerzen versuchen die Patienten, mit gebeugten Knien eine gebeugte Haltung einzunehmen.

Neben dem Schmerzsyndrom bei der Diagnose ist zu überlegen, welche Symptome allgemeiner Natur und Verdauungsstörungen die Pathologie der Gallenblase begleiten. Patienten können:

  • hohes Fieber mit Schüttelfrost (mit akuter Cholezystitis), mäßiger Anstieg des chronischen Verlaufs;
  • Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen Bitterkeit;
  • Darmerkrankungen (Durchfall oder Verstopfung);
  • unangenehme Blähungen;
  • Appetitlosigkeit;
  • moderate Gewichtsabnahme;
  • Trockenheit und Bitterkeit im Mund;
  • Juckreiz;
  • Schlaflosigkeit und erhöhte Reizbarkeit.

Schmerz im Gallenblasenbereich auf einem Hintergrund von verschiedenen Krankheiten

Wo und wie die Gallenblase bei einer bestimmten Pathologie schmerzt, schauen wir uns das Beispiel der häufigsten Krankheiten an.

Cholecystitis

Die Krankheit verläuft in akuter und chronischer Form, vor dem Hintergrund von Steinen in der Blase (calculous Cholezystitis) und ohne sie. Die Verbindung mit Konkrementen ist typischer für Frauen mittleren Alters, und die steinlose Form ist häufiger bei Männern.

Bei der Inspektion in der Galle finden sie heraus:

  • Staphylokokken,
  • Streptokokken,
  • E. coli,
  • Enterokokken,
  • Pseudomonas aeruginosa,
  • Proteus,
  • lamblia,
  • Ascariden.

Akute Cholezystitis tritt bei Typhus und Paratyphus auf. Intensive Schmerzen im rechten Hypochondrium mit Schüttelfrost und Fieber weisen auf eine Entzündung der inneren Membran der Blase hin. Bei erfolgreicher Behandlung klingen die Schmerzen ab. Übergang zu einem chronischen Verlauf ist möglich.

Dies verursacht einen konstanten dumpfen Schmerz, der sich nach einem Fehler in der Ernährung verstärkt, Bewegung. Allmählich wird die Wand dünner, ersetzt durch Narbengewebe und verliert ihre Fähigkeit sich zusammenzuziehen. Günstige Bedingungen werden für die Bildung von Steinen geschaffen, Dekubitus kann durch die Wand brechen und in die Bauchhöhle austreten.

Pulsierende Schmerzhaftigkeit und konstant hohe Temperatur weisen auf eine mögliche Gangrän der Blase mit nachfolgender Nekrose und Peritonitis hin. Wie viel kann die Gallenblase krank sein, bevor der wahrscheinliche Übergang zu Gangrän und Komplikationen von der Immunität einer bestimmten Person abhängt.

Dyskinesie der Gallenwege

Die Krankheit ist den Menschen des neurasthenischen Lagers, den Kindern eigen. Der Schmerz ist mit einem veränderten Muskeltonus der Gallenblase und der Ausflusskanäle verbunden. Anstelle der notwendigen Reduktion und Ausscheidung der Gallenflüssigkeit im Darm gibt es eine Entspannung (hypokinetische Form), eine Volumenerhöhung und platzende Schmerzen.

Umgekehrt unterbricht der Spasmus plötzlich die notwendige Entspannung (hyperkinetische Variante). Im ersten Fall hat der Patient neben stumpfen Schmerzen Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen. In der zweiten - das Hauptmerkmal der Krampfschmerzen rechts im Hypochondrium. Die Art der Verletzung muss in der Therapie berücksichtigt werden.

Cholangitis

Isolierte Gallengangsentzündung ist selten ohne Cholezystitis. Am häufigsten wird eine Komplikation des chirurgischen Eingriffs nach Entfernung der mit Steinen gefüllten Gallenblase gesehen.

Arten von Cholangitis werden durch die Ursachen bestimmt:

  • obstruktiv - verursacht durch einen Stein oder eine andere mechanische Behinderung;
  • bakteriell - es besteht eine deutliche Abhängigkeit von Entzündungen;
  • wiederkehrend - wellig mit häufigen Exazerbationen;
  • sklerosierend - als Komplikation der Entzündung.

Gallenstein-Krankheit

Die Ursache für die Entstehung von Steinen in der Gallenblase und den Passagen ist ein gestörter Austausch von Cholesterin- und Bilirubinsalzen. Zunahme der Dichte der Gallenzusammensetzung, Stagnation verursacht Salzausfällung und Verkleben in steinigen Strukturen. Die Konkremente können sich in der Blase und in den Kanälen befinden.

Der Schmerz verursacht Stagnation der Galle mit Muskeldehnung oder Bewegung des Steins. Der Angriff ist sehr intensiv, die Schmerzen schneiden, strahlen nach hinten aus, das rechte Schulterblatt, die Schulter, das Schlüsselbein, die Hälfte des Bauches. Provoziert eine Angriffsfahrt im Transport, auf einem Fahrrad, beim Schütteln, beim Trinken von Alkohol, fettigem Essen.

Wenn der Gallenfluss in den Darm gestört ist, gelangen seine Bestandteile in den Blutkreislauf. Zurücksetzen Bilirubin manifestiert Symptome von Ikterus: Urin wird dunkel verfärbten Kot, sieht grau, Vergilbung auf der Haut und Lederhaut gefunden.

Bösartige Tumore

Das Risiko für Gallenblasenkrebs steigt bei Patienten mit längerem Entzündungsverlauf. Die häufigsten sind histologische Typen: Plattenepithelkarzinom, Adenokarzinom, Schleimhauttumor.
Gekennzeichnet durch einen sehr hohen Grad an Malignität, schnelle Ausbreitung von Metastasen, eine Tendenz zu keimen in benachbarten Organen.

Wie Schmerzen in der Gallenblase zu beseitigen?

Um die Gründe herauszufinden, die Schmerzen verursacht haben, ist es notwendig, sich einer Umfrage zu unterziehen. Blut, Urin und Kot können Entzündungen, hohe Bilirubin- und Cholesterinspiegel sowie eine allgemeine Störung des Verdauungssystems feststellen.

Die Methode der Cholecystographie mit einer kontrastierenden Substanz zeigt gut die Anomalien der Struktur, die Schatten der Steine. Bevor Sie Medikamente verschreiben, wird Ihnen ein Arzt eine Diät empfehlen. Personen mit Übergewicht werden wöchentlich zum Entladen empfohlen.

  • alle frittierten Speisen, Würste, fettige Fleischprodukte (Fleischgerichte müssen gekocht, gekocht gedünstet, gedünstet werden);
  • fette kochende Brühen aus Fleisch und Fisch;
  • alle Arten von Alkohol;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • würzige Gewürze;
  • Konserven, hausgemachte Gurken;
  • Kuchen mit Sahne;
  • Bohnen.

Die Diät basiert auf dem Schema: 6 mal am Tag, aber in kleinen Portionen. Ernährungswissenschaftler empfehlen: fettarme Fleisch- und Fischgerichte, Cerealien, Light Green Tee, Bouillon von Wildrosen (wenn frische Fruchtsäfte, dann in der Zucht), fettarme Milchprodukte.

Nehmen Sie keine Medikamente selbst ein. Es gibt viele Kontraindikationen. Eine bestimmte Auswahl kann nur von einem Spezialisten getroffen werden. Wenn Cholezystitis Antibiotika verschrieben werden müssen. Die besten sind die Breitspektrum-Medikamente (Amoxiclav, Ceftriaxon, Moxifloxacin, Gatifloxacin).

Bewerben Sie sie, gefolgt von Kursen in 7-10 Tagen, Pausen zu machen ist nicht ratsam. Sie tragen zur Entwicklung einer stabilen Flora bei. Beim Nachweis von Parasiten können sie verordnet werden: Furazolidon, Trichopolum, Chloksil, Combantrin, Vermox, Fazijin).

Spastische Schmerzen werden durch Injektionen von Atropin, Platifillin, No-shpy entfernt. Anstelle von Injektionen werden Rektalkerzen mit Bäuchen empfohlen. Im Falle eines Cholelithiasisanfalls werden starke Schmerzmittel (Nalbuphin, Ketanov, Promedol) verwendet.

Wenn hypokinetische Form der Dyskinesie Cholecystokinetik vorgeschrieben ist. In der Therapie ist es notwendig, das richtige Regime zu beobachten, Beruhigungsmittel pflanzlichen Ursprungs (Tinkturen von Baldrian, Herzgespann, Novopassita). Arzt-Physiotherapeut wählt die effektivste Physiotherapie - Inductothermie, galvanischen Kragen oder diadynamische Ströme.

Ob es notwendig ist, zu machen, oder Operation zu machen, wird einen Strom der Krankheit, Fortdauer eines schmerzhaften Syndroms, Effizienz der Therapie veranlassen. Die Frage der Entfernung der Gallenblase nach Notfallindikationen kann in der eitrigen Natur der Entzündung, der Gefahr der Peritonitis auftreten. In der geplanten Reihenfolge werden die Messwerte für die Entfernung von Steinen zusammen mit der Blase diskutiert.

Die meisten Kliniken haben die Technik der Lithotripsie (Brechsteine) aufgegeben. Negative Auswirkungen auf umliegendes Gewebe führen zu einer großen Anzahl von Komplikationen. Der bösartige Tumor wird versucht, so schnell wie möglich entfernt zu werden, oft mit Resektion des Leberteils, Lymphknoten.

Die Patienten durchlaufen eine zytostatische Therapie und Bestrahlung. Die Verbindung der Pathologie der Gallenblase mit der Leber und der Bauchspeicheldrüse beinhaltet die Ernennung von Arzneimitteln mit hepatoprotektiver Wirkung und Enzymen.

Volksräte

Traditionelle Medizin bietet an, das Schmerzsyndrom zu entfernen, um Kräuterabkochungen zu verwenden. Empfohlene Kräuter mit choleretischer und entzündungshemmender Wirkung:

  • Blüten von Ringelblume und Kamille;
  • Mais-Narben;
  • Immortelle;
  • Rainfarn;
  • Pfefferminze;
  • Löwenzahnwurzeln;
  • bitterer Wermut;
  • Schöllkraut;
  • Fenchel-Früchte.

Die Methode des "Blindtönens" besteht darin, einen Löffel eines Pflanzenöls, Xylitol, Sorbitol, leer zu nehmen und die Liegeposition für etwa eine Stunde auf der rechten Seite zu halten. Dies hilft, die Blase aus der angesammelten Galle freizusetzen, um Stagnation zu beseitigen. Es gibt Ratschläge: Nach der Einnahme von Kräutertee die Blase entleeren, auf der linken Seite liegen und sich auf das rechte Hypochondrium schlagen.

Schmerzsyndrom bei Erkrankungen der Gallenwege erfordert die Herstellung einer Verbindung mit den Steinen, die Art der Dyskinesie, Entzündung. Es wird empfohlen, dass Patienten sich um chronische Infektionsherde kümmern. Auch nach dem Entfernen der Blase müssen Sie sich an die Diät halten und Medikamente einnehmen.

Wie tut die Gallenblase weh?

Eine Person kann ein normales Leben führen und nach dem Entfernen der Gallenblase. Seine Funktion wird von den Gallengängen übernommen, sie können ihr Volumen verändern und darin Galle ansammeln und es auch zur richtigen Zeit im Darm verteilen.

Wie tut die Gallenblase weh?

Wenn eine Person verletzt Blase Symptome Gallen können folgende Verbindungen gehören: Schmerzintensität in der rechten oberen Quadranten, Verdauungsstörungen, Übelkeit und Erbrechen unterschiedlicher, mit einem unangenehmen Geschmack Aufstoßen. In der Leber und die Gallen können Koliken so schwerwiegend sein, dass der Patient auch schreien kann. Grundsätzlich entsteht es plötzlich durch Verstopfung der Kanäle mit einem Stein. Bei einer Person Kolik in der Regel von Erbrechen und einem starken Anstieg der Temperatur begleitet. Der Angriff kann bis zu mehreren Stunden dauern, der Patient muss sofort stationär behandelt werden.

Schmerzen können auch mit einem entzündlichen Prozess im Körper oder dem Vorhandensein von neuem Wachstum in ihm auftreten. Aber in diesem Fall wird es nicht ausgesprochen, der Schmerz ist gewöhnlich stumpf und nicht paroxysmal. In der Regel tritt es etwa zwei Stunden nach einem reichlichen Festmahl auf. Es ist notwendig, sich zu sorgen, wenn die oben beschriebenen Zeichen in einer Person mit einem Anfall von Kolik beendet haben. Erhöhte Temperatur zeigt normalerweise an, dass die Gallenblase entzündet worden ist.

Warum tut die Gallenblase weh?

Der häufigste Grund für Unregelmäßigkeiten in der Gallenblase ist die Dyskinesie der Gallenwege. Tatsache ist, dass die Muskeln der Gallenblase eine ununterbrochene Bewegung der Galle gewährleisten müssen. Unsachgemäße Ernährung, Stress, Erkrankungen des Verdauungssystems, Helminthen-Invasion, Infektionen und allergische Reaktionen - all diese Faktoren können zum Versagen führen, und dann gibt es Dyskinesien.

  • schmerzhafter Schmerz im rechten Hypochondrium,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen,
  • Verstopfung,
  • Durchfall.

Die Gallensteinkrankheit ist eine häufige Komplikation der Dyskinesie. Wegen der Verletzung des Galleabflusses bilden sich Steine, sie liegen bewegungslos und machen sich selten bemerkbar. Aber wenn es eine Verstopfung des Steines des Gallengangs gibt, dann hat eine Person starke Schmerzen und andere Anzeichen von Gallenkolik.

Manchmal kann ein bösartiger Tumor für Cholelithiasis maskiert werden. Onkologie - eine heimtückische Krankheit, die eine lange Zeit nicht angezeigt wird, und wenn Patienten charakteristische Symptome, wie Tumor tastbar, Gewichtsverlust und Anämie, dann Behandlung dieser Krankheit zu spät, da die Bösartigkeit im ganzen Körper ausgebreitet hat, oder sogar darüber hinaus gegangen Grenzen.

Chronische und akute Cholezystitis

Cholezystitis ist oft eine Folge von Mangelernährung, Missbrauch von frittierten, fettigen und geräucherten Lebensmitteln und alkoholischen Getränken sowie Überernährung. Die Krankheit kann entweder akut oder chronisch sein. Akute Cholezystitis ist hauptsächlich eine Folge von Cholelithiasis und tritt mit Blockade des Gallengangs auf. Symptome sind in diesem Fall ausgeprägt, nämlich: starkes Schmerzsyndrom, hohes Fieber und Erbrechen. Der Patient muss in diesem Fall sofort medizinisch versorgt werden.

Chronische Cholezystitis entwickelt sich allmählich, kann für eine lange Zeit nicht funktionieren. Die Symptome können mehrere Stunden nach dem Essen oder Sport auftreten. Der Patient hat gewöhnlich schmerzende Schmerzen im Bereich der Gallenblase, die in das Schulterblatt im Nacken und Hinterhauptbein gelangen können, daneben zeichnet sich dieser durch einen metallischen Geschmack im Mund, sowie Aufstoßen, Übelkeit und Verdauungsstörungen aus. Schlaflosigkeit und Reizbarkeit sind ebenfalls möglich.

Gallenstein-Krankheit

Die Gallensteinkrankheit ist durch das Vorhandensein von Steinen im Organ gekennzeichnet. Diese Krankheit tritt ziemlich oft auf, betrifft meistens Frauen über 40 Jahre. Die Krankheit tritt aufgrund von Stagnation der Galle im Körper und aufgrund von Stoffwechselstörungen auf.

Die folgenden Faktoren können es provozieren:

  1. Gestörte Diät;
  2. Eine sitzende Lebensweise;
  3. Fettleibigkeit;
  4. Aufnahme von Hormonpräparaten;
  5. Krankheiten der Bauchspeicheldrüse.

Grundsätzlich verläuft die Cholelithiasis asymptomatisch, aber wenn der Stein in die Gallengänge gelangt ist, sind ausgeprägte Zeichen vorhanden. Mit einer kleinen Menge von Steinen kann der Stein mit dem Stuhl selbständig werden, aber wenn er feststeckt, wird er höchstwahrscheinlich einen chirurgischen Eingriff erfordern.

Dyskinesie der Gallenwege

Dyskinesie der Gallengänge tritt aufgrund einer Verletzung des Abflusses von Galle auf. In der Regel haben Patienten entweder zu viel Reduktion der Gallenblase oder umgekehrt unzureichend. Aus diesem Grund gelangt eine unzureichende Menge an Galle in den Darm, was zu einer Verdauungsstörung beim Patienten führt.

Diese Krankheit ist 10 mal häufiger bei Frauen als bei Männern. Wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird, ist die Prognose bei entsprechender Behandlung meist günstig.

Andere Arten von Krankheiten

Erkrankungen der Gallenblase - ein pathologischer Zustand, in deren Grundlage eine Verletzung der die Fähigkeit des Körpers ist normal Volumen Galle für die Verdauung benötigt anzuzeigen. Die Ursachen von Schmerzen in der Gallenblase sind in der Regel mit Verstopfung und Schmerzen in den Gallengängen, Entzündungen und Tumoren verbunden.

Spezialisten unterscheiden noch mehrere Krankheitsgruppen, die bei der Entstehung von Funktionsstörungen des Gallengangs und der Gallenblase entstehen:

  1. Postcholezystektomiesyndrom. Diese Pathologie tritt nach einer Resektion der Gallenblase auf. Entwicklung der Krankheit kann an der Einmündung des Duodenums, Gastritis, Pankreatitis, Entzündung des Dünndarms und des Duodenums zu Konkrementen, verbleibende in den Gallengängen, die Enge des Kanals beitragen.
  2. Benigne und maligne Pathologien der Gallenblase (Polypen, Onkologie). Dies sind schwere Neubildungen in der Gallenblase, die chirurgisch entfernt werden müssen. Sie erscheinen als Folge von Cholelithiasis und Altersmerkmalen des Patienten.

Symptome

Jede Krankheit der Gallenblase, deren Symptom Schmerz ist, hat ihre Anzeichen und Symptome.

Symptome der Dyskinesie:

  • Schmerzen von Krämpfen und Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • chronische Müdigkeit;
  • Schlaf- und Appetitstörungen;
  • Verschlechterung der sexuellen Funktionen;
  • Apathie, Depression.


Symptome der chronischen Cholezystitis:

  • periodische Leberkolik;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium, geben der rechten Schulter und Schulterblatt;
  • Übelkeit, Erbrechen.

Symptome einer akuten Cholezystitis:

  • ausgeprägtes Schmerzsyndrom;
  • manchmal entwickelt sich die Gelbsucht.

Symptome der Cholelithiasis:

  • akute Anfälle von Gallen- und Leberkoliken;
  • Schmerz;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Verfärbung des Stuhls;
  • Verdunkelung des Urins;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • erhöhte Temperatur.

Symptome des Postcholezystektomiesyndroms:

  • Gürtelrose sowohl im rechten und linken Hypochondrium, als auch im Epigastrium;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Gasbildung;
  • Probleme mit dem Stuhl.


Symptome von gutartigen und bösartigen Tumoren:

  • Anzeichen einer chronischen Cholezystitis;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Gelbsucht;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Was tun mit Schmerzen in der Gallenblase?

Die Behandlung von Schmerzen in der Gallenblase soll eine medikamentöse Behandlung mit zusätzlicher Ultraschallkontrolle des Zustands der Bauchhöhle vorschreiben. Als einen Schmerz in einer Choliblase entfernen oder entfernen?

  • Verabreichung von krampflösenden, antimikrobiellen, choleretischen und anthelmintischen Arzneimitteln und pflanzlichen Ladungen;
  • eine strenge fraktionierte Diät mit der obligatorischen Verwendung von Mineralwasser;
  • Waschen von Gallengängen (Tjubazh) mit Hilfe von Salzen, Sorbitol und Magnesiumoxid;
  • Physiotherapeutischer Effekt: Laser und Akupunktur.

Gallenstein-Krankheit wird durch chemische und Ultraschall-Zerhackung und Auflösung von Steinen in der Gallenblase behandelt. Diese sparsamen nicht-chirurgischen Methoden werden nur angewendet, wenn die Krankheit nicht begonnen hat und die Größe der Steine ​​nicht mehr als 20 mm beträgt. Ansonsten wird eine Operation durchgeführt, wodurch die Gallenblase vollständig entfernt wird. Weitere Informationen über das Verfahren zum Zerkleinern von Steinen in der Gallenblase →

Wenn die Gallenblase Schmerzen bei einer Person hat, ist es notwendig, diesen Zustand rechtzeitig zu behandeln, da gefährliche Komplikationen möglich sind. Deshalb ist es notwendig, von Zeit zu Zeit untersucht zu werden, vor allem für Risikopersonen: schwangere Frauen, Menschen, die einen falschen Lebensstil führen, und solche, die an chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems leiden. Je früher Ärzte die Krankheit diagnostizieren und die Behandlung verschreiben, desto größer sind die Heilungschancen des Patienten.

Es tut gallig, was zu tun ist?

Diejenigen, die jemals Schmerzen in der Gallenblase erfahren haben, ist es bekannt, dass die Beseitigung dieser schmerzhaften Empfindungen immer schwierig genug ist, und manchmal hilft der Verlauf der Behandlung, dieses Problem nur für eine Weile loszuwerden; Bald erleiden wir wieder das Gefühl der Schwere im rechten Hypochondrium. Warum passiert das? Dafür gibt es viele Gründe. In diesem Artikel bieten wir Ihnen an, zu verstehen, warum die Gallenblase schmerzt, und Ihnen auch darüber zu erzählen, was zu tun ist, falls Sie einen Gallenstock haben.

Krankheiten, bei denen im Bereich der Gallenblase Schmerzen auftreten

Schmerzen im Bereich der Gallenblase können auf verschiedene Arten charakterisiert werden: Es kann scharf und scharf sein, Nähen und Ziehen, und jemand kann einfach ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium begleiten. Mit jeder einzelnen Krankheit haben die Schmerzempfindungen ihren eigenen, individuellen Charakter. Weiter - genauer über die Beschwerden im Zusammenhang mit der Gallenblase.

Dyskinesie der Gallenblase und der Gallenwege. Das Wesen dieser Krankheit ist das Versagen von Funktionen bei der Operation der Gallenblase und Schließmuskeln. Die Ursachen von Dyskinesie sind wie folgt:

Probleme mit der Schilddrüse;

Übergewicht;

Entzündung der Beckenorgane;

nicht angereicherte Vitamine Diät;

Verwendung von hormonellen Kontrazeptiva;

Vorhandensein von regelmäßigen Belastungen;

häufiges Überessen, übermäßiger Verzehr von fettigen, scharfen und frittierten Speisen;

schlechte Gewohnheiten: Rauchen und häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.

Häufig ist die Dyskinesie jedoch das Ergebnis zunächst erworbener Erkrankungen: Pankreatitis, Magengeschwüre und Cholelithiasis.

Chronische Cholezystitis. Merkwürdigerweise, aber die meisten der Krankheit wird am häufigsten von der schönen Hälfte der Menschheit betroffen. Übrigens ist Cholezystitis der häufigste Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten mit dem Problem von Schmerzen und Schwere im rechten Hypochondrium. Die Ursachen der Cholezystitis sind wie folgt:

vor allem regelmäßige Überernährung, übermäßiger Verzehr von scharfen, frittierten und fettigen Speisen;

häufige Einnahme von alkoholischen Getränken;

Übergewicht;

Vorhandensein von Pilzen, Helminthen und Bakterien im Körper (Staphylococcus aureus, Streptococcus, E. coli).

Diese Krankheit kann sich auch vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen des Verdauungssystems entwickeln: Gastritis, Pankreatitis, Cholelithiasis und so weiter.

Bei chronischer Cholezystitis verspürt der Patient ein Schweregefühl im rechten oberen Quadranten und einen dumpfen, ziehenden Schmerz, der vor allem nach fettigen, würzigen oder frittierten Speisen auftritt. Auch zusätzliche Symptome von Cholezystitis können das Gefühl der Bitterkeit im Mund sein oder, wie sie sagen, „ein Gefühl von metallischem Geschmack.“

Vize der Entwicklung der Gallenblase. Die Entwicklungsdefekte der Gallenblase umfassen verschiedene Veränderungen: Größe, Position und Form. Die häufigste Anomalie ist der Ort der Gallenblase, der seltenste Fall ist ein Rückgang oder eine völlige Abwesenheit von ihm. Übrigens ist diese Krankheit oft asymptomatisch, und die Erkennung eines Makeldefekts ist nur durch Ultraschall möglich. Diese Krankheit ist angeboren.

Cholesterinose. Diese Krankheit ist am häufigsten bei Frauen, die übergewichtig sind und einen hohen Cholesterinspiegel im Blut haben. Bei der Cholesterose wird Cholesterin in der Schleimhaut der Gallenblase abgelagert, was schließlich zu stumpfen und schmerzenden Schmerzen im rechten Hypochondrium führt. Diese Schmerzen treten beim Schütteln während der Fahrt, beim schnellen Gehen und beim Vorwärts- und Rechtskippen auf.

Gutartige und bösartige Tumoren. Bei der gutartigen Geschwulst - Papillome, Myome, Adenome - stört der Schmerz im rechten Hypochondrium des Kranken in der Regel nicht; Eine ähnliche Diagnose kann nur mit Hilfe einer abgeschlossenen Untersuchung gestellt werden: Ultraschalluntersuchung oder mit Hilfe der Cholezystographie. Krebs der Gallenblase, die wiederum durch ihre Symptome ähnlich wie chronische Cholezystitis: Der Patient begleitet auch Gezeter, dumpfen Schmerz und Schweregefühl in den rechten oberen Quadranten. Auch diese Zeichen können hinzugefügt werden und die folgenden Anzeichen der Krankheit: Anämie, allgemeine Schwäche, ein starker Gewichtsverlust ohne offensichtlichen Grund, Entwicklung von Gelbsucht. Am häufigsten betrifft diese Krankheit Menschen im Alter von vierzig Jahren. Übrigens haben Frauen eine 5-mal höhere Wahrscheinlichkeit, sich dieser Krankheit zu unterziehen.

Wie zu behandeln

Bei den regelmäßigen Schmerzen im rechten oberen Quadranten ist es sicherlich notwendig, den entsprechenden Spezialisten, nämlich den Gastroenterologen, zu besuchen. Nur er, nachdem alle erforderlichen Tests und Ultraschall vorbei kann die Ursache Ihrer Schmerzen identifizieren und geeignete Behandlung verschreiben, die wiederum zwingend empfängt notwendige Medikamente und eine strenge Diät bestehen werden. Die häufigste Diät für verschiedene Erkrankungen der Gallenblase - Diät Nummer 5, deren Essenz wie folgt ist:

vollständige Ablehnung von fettigen, würzigen, frittierten Lebensmitteln;

kategorischer Ausschluss von alkoholischen Getränken;

Ablehnung von frischen Mehlprodukten und süß;

Verweigerung von Schokolade, Kakao und Kaffee;

Ausschluss von der Ernährung von Gemüse wie Pfeffer, Knoblauch und Zwiebeln.

Die Diät des Patienten sollte aus gekochtem oder gekochtem, gedünstetem magerem Fleisch, Hühnchen und Fisch, verschiedenen Getreidearten und Getreide bestehen. Wie wir bereits gesagt haben, müssen auch frische Backwaren aufgegeben werden; Es wird empfohlen, das gestrige weiße Brot zu verwenden.

Und nun schlagen wir vor, auf die Frage zurückzukommen, die am Anfang unserer "Konversation" gestellt wurde: Warum kehren Schmerzempfindungen nach der Behandlung mit der Zeit zurück? Und das alles, weil viele glauben, dass eine zeitweilige Einnahme von nur Medikamenten sie vor Problemen mit der Gallenblase ein für allemal retten kann. Aber die häufigste Ursache von Erkrankungen der Gallenblase ist übermäßiges Essen und übermäßiger Verzehr von fettigen und frittierten Lebensmitteln. Daher kann nur eine Schlussfolgerung gezogen werden: richtige Ernährung - und es gibt einen Schlüssel zum Erfolg im Kampf gegen Schmerzen in der Gallenblase. Wenn Sie sich regelmäßig an die richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil halten, werden die mit der Gallenblase verbundenen Krankheiten für immer verschwinden.

Wie man Schmerzen im richtigen Hypochondrium zu Hause reduziert

Verwenden Sie Wärme. Um dies zu tun, benötigen Sie eine normale Wärmflasche oder eine andere Wärmequelle, die sie ersetzt, zum Beispiel eine Flasche mit heißem Wasser. Das Wärmestrahlungsobjekt sollte ungefähr 20-30 Minuten lang auf die schmerzende Quelle gelegt werden. Denken Sie daran, dass sich Ihre Wärmflasche direkt mit der Haut nicht berühren sollte: legen Sie ein Handtuch darunter, um Verbrennungen zu vermeiden.

Wenn Gallenblase mit Blockierung verbundene Schmerzen oder Gallenstein, ist es möglich, das folgende Verfahren zu greifen: vier Zitronensaft (etwa 120-160 Milliliter) sollte auf nüchternen Magen, ein Glas Wasser getrunken werden. Dieser Vorgang sollte für eine Woche durchgeführt werden. Diese Methode sollte jedoch für diejenigen, die Magenprobleme haben, ausgeschlossen werden.

Wenn Schmerzen im rechten Hypochondrium empfohlenen Tages viel Wasser trinken (6-8 Gläser) wiederkehrende ist möglich, da Wasser eine schnellere Auflösung von Fett fördert, was wiederum die Bildung von Gallensteinen verhindert.

Iss richtig. In Ihrer Ernährung sollte mehr Platz für frisches Gemüse und Obst sein. In den ersten Tagen der Schmerzen im rechten oberen Quadranten ist es im Prinzip empfehlenswert, für Ihren Körper 2-3 "Entlastungs" -Tage zu arrangieren: Es ist am besten, Nahrung abzulehnen, nur Flüssigkeit kann konsumiert werden. Natürlich können zwei oder drei Tage ohne Futter nicht jeder aushalten, jedoch ist mindestens ein Tag notwendig, denn Fasten ist die beste Erholung für Ihre Leber und Gallenblase. Nach dem erklärten "Hungerstreik" greifen Sie das Essen jedenfalls nicht an - so gehen alle Ihre Bemühungen schief. Sie müssen Ihren Körper nach und nach auf die nächste Ladung vorbereiten: In den ersten Wochen wird empfohlen, nur gekochte magere Fische und Getreide zu verwenden, die auf dem Wasser gekocht werden.

Medizinische Tees. Der Eintritt medizinische Tees auf Basis von Kräutern wie Kamille, Ringelblumen, Sandstrohblume, Pfefferminzblätter, Beifuß auch Schmerzen in der Gallenblase zu lindern beitragen.

Wenn der Schmerz in der Gallenblase dich nachts überholt hat, dann kannst du die folgende Methode anwenden: dreh dich nach links und klopfe leicht auf die rechte Seite. Diese Methode hilft, etwas von der Galle von der Gallenblase zu entfernen, die auch Ihr Leiden erleichtern wird.

Mit Rizinusöl verdichten. Diese Methode hilft, den Entzündungsprozess zu "beruhigen". Es ist notwendig, das Tuch in einem vorgekühlten Rizinusöl zu befeuchten, es gut zu drücken und es auf den nackten Körper bis zur wunden Stelle aufzutragen. Der Effekt kann verstärkt werden, indem ein Cellophan und ein Heizkissen darauf gelegt werden. Dieser Vorgang sollte für ungefähr 30 Minuten beibehalten werden.

Apfelessig. Dieses Tool wird Ihnen helfen, Gallenblase Schmerzen für etwa 15-20 Minuten loswerden. Es ist notwendig, 60 Milliliter Apfelessig mit 250 Milliliter Apfelsaft und Getränk zu mischen.

Um den täglichen Schmerz im Bereich der Gallenblase loszuwerden, müssen Sie die folgende "Medizin" machen: Karotten, Rüben und Gurkensaft zu gleichen Teilen mischen. Täglich zwei Wochen lang, nehmen Sie das erhaltene Getränk zweimal am Tag. Die oben genannten Zutaten helfen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Warum tut die Gallenblase weh?

Schmerzen in der Gallenblase treten aus verschiedenen Gründen auf, sie können mild oder scharf sein. Gemäß der Frequenz des Körpers der Krankheit nimmt eine führende Stellung unter den Leber- und Gallenerkrankungen, pathologische Prozesse im Verdauungstrakt. Wenn eine Person Schmerzen im Bereich der Gallenblase fühlt, ist es notwendig, einen Spezialisten für eine vollständige Diagnose zu konsultieren und die Ursache für solche Beschwerden zu bestimmen.

Die Ursachen, die die Entwicklung seiner Beschwerden beeinflussen

Ein Teil des menschlichen Verdauungssystems ist die Gallenblase. Es ist direkt mit der Leber, Gallengängen verbunden und befindet sich darunter. Seine Abmessungen sind klein (etwa 7 cm lang), in Form ähnelt es einem birnenförmigen Sack und befindet sich im Hypochondrium rechts.

Seine Hauptfunktion ist die Ansammlung von Galle, die von der Leber produziert wird, und die Regulierung ihrer Versorgung anderer Verdauungsorgane.

Galle spielt eine aktive Rolle bei der Aktivierung der Prozesse im Darm sowie beim Abbau von Fetten, was die Verdauung und Assimilation von Nahrungsmitteln durch den Menschen erleichtert.

Wie jedes Systemorgan in einer Person kann die Gallenblase krank werden.

Es wird angenommen, dass die Hauptgründe für die Entwicklung der Beschwerden dieses Körpers die folgenden sind:

  • bakterielle Infektionen, die eine Entzündung des Organs verursachen, die Ursache der Cholezystitis ist;
  • Veränderungen in der Zusammensetzung der Galle, die in den meisten Fällen das Auftreten von Steinen im Organ verursacht;
  • Störungen in den Nervenendigungen der Gallenblase, die einen unvollständigen und vorzeitigen Austritt von Galle aus dem Organ in den Darm verursachen können;
  • Vererbung, die eine besondere anatomische Form des Organs und die Einbiegung der Blase annimmt, die den Abfluss von Galle verschlechtert und seine Stasis provoziert;
  • Veränderungen auf der Ebene der Zellstruktur der Organmembran, die zur Bildung von gutartigen oder bösartigen Formationen beiträgt.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Gründe, warum es Schmerzen in der Gallenblase geben kann, deshalb ist es möglich zu bestimmen, was genau solche Empfindungen verursacht hat, nur untersucht worden.

Betrachten Sie die Hauptkrankheiten des Körpers und wie sie sich im Patienten manifestieren.

  1. Das Auftreten von Steinen im Organ (LAD oder Cholelithiasis) bezieht sich auf Stoffwechselerkrankungen, die bei gestörten Stoffwechselvorgängen auftreten. In diesem Fall kann der Schmerz im ganzen Magen verstreut sein, aber mit einem Fokus direkt unterhalb der Rippen auf der rechten Seite. Die Formationen können je nach ihrer chemischen Zusammensetzung unterschiedlich sein.
  2. Cholezystitis ist ein pathogener Prozess in den Wänden des Organs, der in akuter oder chronischer Form auftreten kann. Wenn eine Person diese Krankheit hat, dann werden charakteristische Verletzungen der Funktionen der Gallensekretion beobachtet. Der Patient klagt über schmerzende unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite, die nach dem Verzehr (vor allem fettiger oder frittierter) alkoholischer Getränke zunehmen. Eine solche Mahlzeit provoziert oft die Bitterkeit einer Person im Mund und die Übelkeit.
  3. Dyskinesie des Gallengangs oder der Gallenblase ist eine Verletzung (Zunahme oder Abnahme) der Aktivität des Organs, die zu einer vorzeitigen oder unvollständigen Freisetzung der produzierten Galle führt. Die Symptome einer solchen Erkrankung können unterschiedlich sein, was in den meisten Fällen von der Art der präsentierten Pathologie abhängt. Schmerzen können bei hypertensiver Form akut und paroxysmal sein (erhöhtes Aktivitätsniveau). Wenn der Patient schmerzende und dumpfe Schmerzen hat, dann ist dies ein hypotoner Typ (verringerte Aktivität) von Dyskinesie.

Die Hauptsymptomatologie des Erscheinens der pathologischen Prozesse

Die Symptome der Gallenblasenleiden der meisten Menschen, die Anomalien in der normalen Organfunktion haben, sind ähnlich, und sie klagen über einen ziemlich starken Schmerz in der rechten Seite unter den Rippen, die zurück gibt, ein Schulterblatt und sogar eine Schulter. Bei der Palpationsuntersuchung eines Patienten mit solchen Beschwerden kann der Arzt das stark vergrößerte Organ untersuchen. Dies sind die wichtigsten Symptome, die auf die Entwicklung eines pathologischen Prozesses in der Gallenblase hinweisen können.

Einige Patienten, ebenso wie Ärzte, sprechen von Muskelschmerzen im Oberbauch, was auch ein Zeichen für Probleme mit dem Körper sein kann. Gleichzeitig sind solche Symptome im Anfangsstadium der Krankheit paroxysmaler Natur. Meistens manifestiert oder verstärkt es sich beim Gehen oder Laufen, einer scharfen Wendung des Rumpfes, Husten oder Niesen.

Aber in der Zukunft werden solche Schmerzen zunehmen, Intensität verstärken.

Der Patient stellt die Verbindung anderer Symptome fest:

  • ein Gefühl von Übelkeit und Erbrechen;
  • möglicherweise ein Anstieg der Körpertemperatur;
  • Trockenheit und Geschmack von Bitterkeit im Mund;
  • eine dunklere Farbe des Urins und umgekehrt geklärter Kot;
  • ikterische Sklera und Haut;
  • Herzklopfen.

Wenn die oben genannten Symptome oder mindestens einige Symptome auftreten, sollten Sie so schnell wie möglich einen Spezialisten kontaktieren, der eine vollständige Untersuchung und einen Therapieverlauf vorschreibt, der den Zustand des Patienten lindert, indem er den pathologischen Prozess im Organ entfernt.

Symptome von Krankheiten sowie Schmerzen in der Gallenblase können sich auf verschiedene Arten manifestieren. Zum Beispiel verläuft die Entzündung des Schleimorgans ohne Anzeichen von Ikterus. Daher ist es bei geringsten unangenehmen Empfindungen wichtig, die Ursache zu identifizieren und eine ausreichend detaillierte Diagnose zu durchlaufen.

Diagnose der Krankheit mit Schmerzen im Körper

Aber das ist nicht genug, um dem Patienten eine definitive Diagnose zu geben, daher sind weitere zusätzliche Studien (Labor, Instrumental) erforderlich, um die Erkrankung dieses Organs zu bestätigen oder zu widerlegen.

Blut Analyse. Gibt ein Bild von der Anwesenheit von entzündlichen pathologischen Prozessen im Körper des Patienten. Wenn die Ergebnisse eine erhöhte ESR (Blutsenkungsgeschwindigkeit) und einen Anstieg der weißen Blutkörperchen zeigen, deutet dies auf eine Entzündung hin.

Gastroduodenoskopie. Eine demonstrative Methode der Forschung, die eine Vorstellung von allen Störungen gibt, die in den oberen Teilen des Gastrointestinaltraktes auftreten. Dieser diagnostische Test wird durch das Einführen eines dünnen Röhrchens mit einer Kamera am Ende durch den Mund durchgeführt. In dieser Studie kann auch eine Galle-Probennahme (Duodenal-Sondierung) durchgeführt werden, die im Labor durchgeführt wird. Wenn die Leukozyten in der chemischen Zusammensetzung gefunden werden, deutet dies auf das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses im Organ hin. Das Verfahren bestimmt auch das Vorhandensein von atypisch veränderten Zellen und Bakterienkulturen, um den Erreger der Infektion zu bestimmen.

Ultraschall ist die am häufigsten verwendete diagnostische Technik. Die vom Patienten angezeigten Symptome können bereits im Stadium dieser Studie die durch die Gallenblase verursachten Probleme bestätigen. Mit Hilfe von Ultraschall können Sie schnell das Vorhandensein von Polypen, Steinen, bösartigen Wucherungen, erweiterten Kanälen, Dyskinesien feststellen.

Biopsie ist eine Methode der Diagnose, mit der Sie ein mikroskopisches Stück Gewebe untersuchen können, das von einer dünnen Nadel unter Ultraschallkontrolle genommen wird. Es wird nicht allen Patienten verschrieben, sondern denjenigen, die nach anderen Studien das Vorhandensein atypischer Zellen klären müssen.

Röntgendiagnostik mit Kontrastmittel erlaubt es, die Größe des Organs und mögliche Veränderungen in der Form zu schätzen.

Die Magnetresonanztomographie oder Computertomographie ist für diese Zeitspanne die genaueste Untersuchungsmethode, die sogar sehr kleine Formationen im Organ zeigen kann.

Wie Sie sehen können, gibt es heute viele Methoden der Labor- und Instrumentendiagnostik. Aber die aufkommende Symptomatologie beim Menschen sollte als erste Manifestation dieser oder jener Krankheit angesehen werden, die zusätzlich durch moderne Methoden bestätigt wird.

Abhängigkeit der Art des Schmerzes von der Struktur und dem Zustand der Gallenblase

Krankheiten des Körpers sind mindestens fünf. Jeder hat seine eigene Wirkung auf den Körper.

Symptome hängen davon ab, warum die Gallenblase schmerzt:

  1. Cholezystitis in akuter oder chronischer Form. Mit ihnen schmerzt der Schmerz. Die Empfindungen verstärken sich beim Verzehr von fettigen, frittierten, scharfen Speisen. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund von Unterernährung, übermäßiger "Mitnahme" von alkoholischen Getränken. Auch die Cholezystitis beginnt infolge der Entzündung anderer Organe.
  2. Das Auftreten von Steinen hat seine eigenen charakteristischen Symptome. Der Schmerz tritt in der gesamten Bauchregion auf und bewegt sich allmählich zum rechten Hypochondrium. Die Krankheit entwickelt sich als Folge von Stoffwechselstörungen im Körper. Konglomerate bestehen aus verschiedenen Arten - Pigment, Cholesterin, Kalk und gemischt.
  3. Dyskinesie von Gallengängen. Die Erkrankung entwickelt sich durch Gastritis, Ulcus, Neurose oder virale Hepatitis. Der Patient ist durch den Abfluss von Galle gestört. Die Krankheit ist in zwei Arten unterteilt. Mit Hypotonie wird der Abfluss von Galle verlangsamt. Eine Vielzahl von Pathologien ist durch schmerzhafte und dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium gekennzeichnet. Im umgekehrten hypertonischen Typ sind die Empfindungen akut und treten periodisch auf.
  4. Neoplasmen. Bei gutartigen Manifestationen ähneln die Schmerzempfindungen der Cholezystitis. Mit dem Wachstum des Tumors ähneln die Symptome der Störung der Gallenwege. Bei den malignen Geschwülsten im Anfangsstadium zeigt sich die Krankheit in keiner Weise. Wenn der Tumor wächst, spürt der Patient unerträgliche Schmerzen im rechten Hypochondrium.

Neoplasmen sind eine seltene Erkrankung der Gallenblase. Häufiger sind sie gutartig. Die bösartigen Geschwülste entwickeln sich in der Regel wegen der kalkulösen (eitrigen) Cholezystitis.

Schmerzhafte Empfindungen bei jeder Erkrankung der Gallenblase verringern den Komfort des Patientenlebens. Um es wiederherzustellen, wird empfohlen, dass die Diät, verschriebene Medikamente. In erster Linie - Medikamente, die Krämpfe lindern. Wenn es notwendig ist, die Entzündung zu entfernen, wird ein Kurs von antiviralen Medikamenten vorgeschrieben, und wenn sie "nicht in der Lage sind, mit der Aufgabe fertig zu werden, werden Antibiotika vorgeschrieben.

Mit besonderer Sorgfalt sind im Zusammenhang mit Cholagogue. Wenn zum Beispiel Konglomerate gefunden werden, ist die Verwendung solcher Drogen nicht immer gerechtfertigt. Durch Drücken der Galle können sich Steine ​​entlang der Kanäle bewegen. Auch Choleretika werden bei der Diagnose von Gallen-Dyskinesien vom hypertonen Typ nicht verwendet.

Welche Therapie ist wirksam bei Schmerzen?

Schmerzempfindungen im rechten Hypochondrium, die durch eine Gallenblasenerkrankung verursacht werden, können akut und mild sein. Wenn das Unbehagen tolerierbar ist, dann ist es besser, sie mit den spasmolytischen Präparaten nicht zu verstopfen.

Aber manchmal ist der Schmerz so stark, dass man auf ein Analgetikum nicht verzichten kann.

Es ist wünschenswert, Medikamente dieser Gruppe auszuwählen, die nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch den Entzündungsprozess im Organ reduzieren. Eine vorübergehende Besserung des Zustands nach einer solchen Therapie bedeutet nicht, dass die Krankheit verschwunden ist. Unangenehme Empfindungen können am Ende der Droge zurückkehren. In naher Zukunft müssen Sie noch einen Arzt aufsuchen.

Die Therapie aller Beschwerden der Gallenblase ist immer komplex, und nach einer genauen Diagnose durch einen Arzt werden solche Behandlungsrichtungen empfohlen.

  • Einhaltung der speziellen Diät des Patienten (Tabelle 5), deren Hauptfunktion darin besteht, die möglichen negativen Auswirkungen der verzehrten Nahrung auf die Arbeit der Leber und der Gallenblase zu minimieren.

Frittierte, geräucherte, fetthaltige Speisen und Mahlzeiten sind von der Speisekarte ausgeschlossen. Die Ration ist angereichert mit Sauermilchprodukten, Gemüse, Obst, gedünsteten oder gekochten, fettarmen Fleisch- und Fischsorten. Die Aufmerksamkeit wird nicht nur auf die Qualität der Lebensmittel, sondern auch auf ihre Regelmäßigkeit gelenkt. Portionen auf einmal verbraucht sind klein, und die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag erhöht sich bis zu fünf Mal. Snacks und Sushi sind nicht erlaubt.

  • Eziotrope Behandlung, die auf die Behandlung von Schmerzursachen abzielt. So wird bei der Cholezystitis der Ablauf der Antibiotika ernannt, bei irgendwelchen Neoplasmen verbringen die chirurgische Entfernung der Choliblase. Die Cholecystitis sollte nur unter Aufsicht eines Gastroenterologen streng behandelt werden.
  • Pathogenetische Behandlung bedeutet eine Wiederherstellung der Orgelarbeit, verwendet für Dyskinesie der Gallenblase.
  • Symptomatische Therapie wird verwendet, um unangenehme Schmerzen beim Patienten zu minimieren.

Zur Verbesserung des Abflusses von Galle wurden spezielle Cholagogue-Präparate verwendet, die diesen Prozess unterstützen und verbessern. Sie können in medizinischen Formen oder Volksrezepten (Kräuter Gräser: Kamille, Löwenzahnwurzeln, Stigma Mais, etc.) sein. Es wird jedoch nicht empfohlen, selbständig Geld zu nehmen, da es notwendig ist, die Ursache des Schmerzes herauszufinden.

Es ist sehr wichtig rechtzeitige Diagnose von Erkrankungen der Gallenblase.

Ohne auf die bestehenden Symptome zu achten und ohne einen Spezialisten zu konsultieren, gibt es sehr ernste Konsequenzen für den menschlichen Körper:

  • Verletzung des Abflusses von Galle;
  • Infektion des Körpers als Folge der Eiterung des Inhalts;
  • entzündliche Prozesse der Körperwände, die zu Fisteln, Abszessen führen.

Im Falle der Unmöglichkeit, den Arzt in naher Zukunft zu besuchen, und die Gallenblase sich durch akute Schmerzen bemerkbar macht, wird empfohlen, ein Anästhetikum zu nehmen und auf einer strengen Diät zu sitzen, die den negativen Einfluss von Nahrungsmitteln auf die Gallenwege stark reduzieren wird.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie