Unangenehmer Geruch aus dem Mund - ein sehr häufiges Phänomen bei uns. Die Ursache dafür sind verschiedene Erkrankungen des Verdauungssystems.

Schlechter Geruch aus dem Mund ist ein weiteres Problem bei der Kommunikation mit anderen Menschen. Die moderne Medizin nennt einen solchen Zustand, wenn der Mund eines Mannes nach einem äußerst unangenehmen Geruch riecht - Mundgeruch. Auf Lateinisch - Halitoz.

In der Tat kann Halitosis nicht als eigenständige Krankheit bezeichnet werden, sondern als Zeichen pathologischer Prozesse im Körper. In Ermangelung einer angemessenen Mundpflege verstärkt sich ein schlechter Geruch, was nicht nur dem Patienten, sondern auch anderen unangenehm ist.

In diesem Artikel werden wir überlegen, warum es bei Erwachsenen einen unangenehmen Geruch aus dem Mund gibt, was die Hauptursachen für diese Symptome sind und wie man sie zu Hause loswird.

Wie überprüfe ich, ob du aus dem Mund riechst?

loading...

Viele Menschen, die einen unangenehmen, abstoßenden Atemzug haben, wissen nicht einmal über das bestehende Problem Bescheid. Es ist gut, wenn ein enger Freund oder Freund darauf hinweist. Aber es ist nicht immer möglich, Angehörige haben Angst davor, einen geliebten Menschen zu beleidigen, und Kollegen ziehen es vor, die Kommunikation mit ihm auf ein Minimum zu reduzieren. Und das Problem bleibt bestehen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich selbst zu testen:

  1. Ein Test mit einem Handgelenk. Es genügt, das Handgelenk zu lecken und den Speichel trocknen zu lassen. Der Geruch, den Sie nach ein paar Sekunden fühlen werden, ist der Geruch der Vorderseite Ihrer Zunge. In der Regel ist es viel schwächer als das, was es tatsächlich ist, weil der vordere Teil der Zunge Speichel gereinigt wird, die antibakteriellen Inhaltsstoffe enthält, während die Rückseite der Zunge, die wiederum der sehr Tummelplatz von unangenehmen Gerüchen ist.
  2. Du kannst versuchen, deine Handfläche einzuatmen und sofort zu schnüffeln, was du ausatmest. Versuchen Sie alternativ, die Unterlippe herauszustehen, den Kiefer leicht nach vorne zu schieben, und der obere wird hineingerollt und ein scharfer Ausatem des Mundes gemacht, dann schnüffeln Sie, was Sie ausgeatmet haben.
  3. Test mit einem Löffel. Nehmen Sie einen Teelöffel, drehen Sie ihn um und zeichnen Sie mehrmals auf die Oberfläche der Zunge. Auf dem Löffel wird eine kleine weiße Platte oder Speichel sein. Der Geruch, der von ihnen kommt, ist der Geruch deines Atems.

Zusätzliche Anzeichen sind die Bildung einer Plaque in der Zunge, Entzündung der Schleimhaut, ein Gefühl von unangenehmem Geschmack im Mund. Diese Symptome deuten nicht direkt auf Mundgeruch hin und können je nach Krankheitsursache und Komplikationsfaktoren variieren.

Ursachen für schlechten Atem

loading...

Die Ursachen für Halitosis können sich erheblich unterscheiden, aber bevor Sie nach ihnen suchen, müssen Sie sicherstellen, dass dieser Geruch existiert. Moderne Ärzte unterscheiden mehrere Arten von Halitosis:

  1. Wahre Halitosis, bei der unangenehmes Atmen von den umliegenden Menschen objektiv wahrgenommen wird. Die Gründe für sein Auftreten können mit den Besonderheiten der Physiologie, unzureichender Mundhygiene, Stoffwechselvorgängen im Körper oder Symptomen bestimmter Krankheiten zusammenhängen.
  2. Pseudohalitose ist ein kaum wahrnehmbarer unangenehmer Atem, der durch engen Kontakt mit einer Person spürbar ist. Normalerweise übertreibt der Patient in einer solchen Situation das Problem und löst es einfach mit Hilfe der Stärkung der Mundhygiene.
  3. Galitophobie ist die Überzeugung einer Person im Geruch seines Mundes, dies wird jedoch vom Zahnarzt oder von den umliegenden Menschen nicht bestätigt.

Auch laut Statistik:

  • 80% der Ursachen von Mundgeruch sind mit Problemen in der Mundhöhle verbunden.
  • 10% mit HNO-Erkrankungen.
  • nur 5-10% mit schweren Erkrankungen der inneren Organe und Systeme - Leber, Nieren, Magen-Darm-Organe, Organe des Atmungssystems, Hormonstörungen, Stoffwechselstörungen, Autoimmun- und onkologischen Erkrankungen.

Das Wichtigste, was zu verstehen ist, ist, dass die Hauptursache für den unangenehmen Geruch, der aus dem Mund des Menschen kommt, die lebenswichtige Aktivität von anaeroben Bakterien ist (dh Bakterien, die ohne Zugang zu Sauerstoff wachsen und sich vermehren). Ihre Produkte des Lebens - flüchtige Schwefelverbindungen und sind die stinkenden Gase, die sehr unangenehme Gerüche sind und zum Anschein eines Geruchs aus dem Mund eines Menschen führen.

Warum erscheint Mundgeruch?

loading...

Aber die Gründe, die zur Vermehrung dieser Bakterien führen, sind sehr vielfältig. Wir werden sie im Detail besprechen:

  1. Schlechte Hygiene der Mundhöhle. Meist fauliger Mundgeruch ist mit unbefriedigender Mundhygiene verbunden, beispielsweise wenn eine Person Zahnseide nicht zur Reinigung der Interdentalräume von Speiseresten verwendet. Sicher haben viele von Ihnen den Gestank aus dem Mund von Kollegen gefühlt, die auf der Arbeit naschten, aber nicht ihre Zähne putzten.
  2. Erkrankungen des Zahnfleisches (Gingivitis und Parodontitis). Die Ursache dieser Beschwerden sind schlechte Mundhygiene, weiche mikrobielle Plaque und hartes Zahnstein. Wenn die Menge an Toxinen, die von Mikroorganismen aus Plaque und Stein freigesetzt werden, die Möglichkeiten der lokalen Immunität der Mundhöhle übersteigt, entwickelt sich eine Entzündung im Zahnfleisch.
  3. Karies. Kariöse Defekte der Zähne sind mit einer großen Menge an pathogener Mikroflora gefüllt und es gibt immer Reste von Lebensmitteln in ihnen. Dieses Essen und Zahngewebe beginnen schnell zu verfaulen und als Ergebnis - Sie haben einen schlechten Geruch aus dem Mund. Wenn Sie den Geruch aus dem Mund beseitigen wollen - in erster Linie müssen Sie die kranken Zähne heilen.
  4. Die Entwicklung von Zahnstein ist Zahnbelag, der durch die Salze von Mineralien (Calciumsalz) mit seiner Verhärtung und der Entwicklung von chronischen Infektionen darin durchsickert. Häufiger ist Zahnstein das Ergebnis einer Zahnfleischerkrankung (Zahnfleischtaschen), die die Gebärmutterzähne und die Zwischenräume zwischen ihren seitlichen Rändern lose bedecken.
  5. Krankheiten des Verdauungssystems (Gastritis, Geschwüre). In diesem Fall wird dieses Problem durch die Anomalie des Ösophagussphinkters verursacht, wenn Gerüche aus dem Magen direkt durch die Speiseröhre in die Mundhöhle eindringen.
  6. Chronische Mandelentzündung. Diejenigen, die an chronischer Entzündung der Mandeln leiden - die gleichen schlechten Gerüche aus dem Mund. Wenn Sie eine schwache Immunität oder in der Mundhöhle eine Menge von Infektion haben, in diesem Fall kann periodische Entzündung der Mandeln zu einer langsamen chronischen Form der Entzündung entwickeln. Menschen, die an einer solchen Entzündung der Mandeln leiden, klagen oft über einen schrecklichen Geruch aus dem Mund.
  7. Stomatitis ist eine entzündliche Erkrankung, die mit der Bildung von Geschwüren auf der Mundschleimhaut einhergeht. Wunden und eine dichte weiße Beschichtung sind die Ursache für Halitosis.
  8. Glossitis ist ein entzündlicher Prozess in der Zunge, der zusammen mit Gingivitis oder Stomatitis auftreten kann.
  9. Pathologie des Darms (Enteritis und Colitis). Durch entzündliche Prozesse im Darm gelangen toxische Substanzen in die Blutbahn, die der Körper ua über die Lunge herausnimmt und zu einem unangenehmen Geruch aus dem Mund führt.
  10. Eine weitere häufige Ursache für Halitosis ist Mundtrockenheit: Speichel befeuchtet und reinigt nicht den Mund und spült Plaque und tote Zellen aus. Die Zellen am Zahnfleisch, an der Innenseite der Wangen und an der Zunge zersetzen sich und werden zur Ursache von Mundgeruch. Trockenheit im Mund kann durch den Gebrauch von Alkohol, einigen Medikamenten, Pathologien der Speicheldrüsen und so weiter verursacht werden.
  11. Medikamente: Viele Medikamente, einschließlich Antihistaminika und Diuretika, können einen trockenen Mund verursachen, der Mundgeruch verursachen kann. Ein solcher Geruch und eine solche Behandlung sind oft miteinander verbunden - eine Anzahl von Medikamenten kann zu einem schlechten Geruch führen (Insulin, Triamteren, Paraldehyd und viele andere).
  12. Oft sind die Ursachen für schlechten Geruch aus dem Mund einige Lebensmittel. Die Champions sind natürlich die Zwiebeln und der Knoblauch. Nach lärmenden Festen mit viel Fleisch und fetthaltigen Speisen kann jedoch auch ein unangenehmer Geruch aus dem Mund auftreten. Stimmt, und es geht ziemlich bald vorbei.
  13. Tabakprodukte: Rauchen und Kautabak hinterlassen Chemikalien, die im Mund zurückgehalten werden. Rauchen kann auch andere Ursachen für schlechte Atmung, wie Zahnfleischerkrankungen oder Mundkrebs beschleunigen.

Was auch immer verschiedene Gründe für Mundgeruch sind, die Quelle aller Probleme sind Bakterien. Sie sind immer in unserem Mund und schaffen dort eine gewisse Mikroflora. Jeder lebende Organismus, und Bakterien, ist keine Ausnahme, essen, produziert die Produkte der lebenswichtigen Aktivität, die flüchtige Schwefelverbindungen sind. Es sind diese übel riechenden schwefligen flüchtigen Verbindungen, die wir aus unseren Mündern wahrnehmen.

Experten glauben, dass einer der offensichtlichsten Gründe für seine Erscheinung eine weiße Substanz ist, die sich auf der Rückseite der Zunge ansammelt. Es tritt auf, wenn eine Person die Zähne falsch putzt und die Sprache ignoriert.

Wie man einen unangenehmen Geruch aus dem Mund behandelt

loading...

Im Fall von schlechtem Atem ist die Behandlung ein eigenständiges Gesprächsthema, aber was getan werden kann, um das Auftreten zu verhindern, ist auch für diejenigen, die nicht an einem solchen Problem leiden, wichtig. Nach einem unangenehmen Geruch aus dem Mund, wenn es scheint, verkleiden Sie es nicht mit einem Bonbon Minze.

Wie oben erwähnt, verlassen die Speisereste nach dem Essen - der Boden für die Vermehrung von Bakterien. Deshalb hängt viel von der Hygiene des Mundes ab. Es ist ratsam, darauf zu achten, dass nach dem Essen keine Nahrung im Mund verbleibt, die unter anderem zur Bildung von Plaque und Stein beiträgt. Dies erfordert:

  • putze deine Zähne dreimal täglich mit einer Zahnbürste mit einer weichen Bürste, um Speisereste zu entfernen, die im Mund stecken geblieben sind und in den Zähnen stecken bleiben;
  • Interdentalräume, die mit Zahnseide gereinigt wurden;
  • Täglich den Zungenrücken mit einem Pinsel mit weichen Borsten reinigen;
  • Speichel regelmäßig stimulieren, um frisches Obst und Gemüse zu essen, sich an die Ernährung zu halten;
  • Um Xerostomie (trockener Mund) zu beseitigen, spülen Sie Ihren Mund mit warmem Wasser;
  • besuchen Sie regelmäßig den Zahnarzt.

Zu Hause, Mundgeruch mit Pflanzenöl Mundgeruch loswerden. Um dies zu tun, ziehen Sie eine kleine Portion Öl in den Mund und halten Sie es dort für 10-15 Minuten. Öl hat eine gute Eigenschaft, alle verrottenden Produkte aufzulösen. Dann spucken und spülen Sie den Mund gründlich aus. Du kannst so ein Öl nicht schlucken! Mit dem richtigen Verfahren sollte das Öl trüb werden.

Die Fähigkeit, den unangenehmen Geruch zu entfernen, hat Kräuter wie Pfefferminz, Wenden, Kreuzkümmel, bitteren Wermut. Um die Taschen im Zahnfleisch zu reinigen, ist es gut, eine Spülung nach dem Verzehr von 3% iger Wasserstoffperoxidlösung in Verdünnung mit Wasser 1: 1 zu verwenden. Peroxide reinigen sogar die tiefsten Taschen und beseitigen das Problem.

Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl moderner Mittel, um schlechten Geruch aus dem Mund schnell zu entfernen: Aerosol-Auffrischer, Kaugummi, Süßigkeiten usw. Sie zeichnen sich durch kurze Wirkungsdauer und geringe Stabilität aus, aufgrund der kurzen Wirkungsdauer.

An welchen Arzt wenden Sie sich an?

loading...

Wenn Sie abgestanden Geruch aus dem Mund bekommen, müssen Sie zum Zahnarzt gehen, ein professionelles Zähneputzen, Zahnkrankheiten heilen, Zahnfleisch, Zahnstein loswerden.

Wenn keine Wirkung notwendig ist, eine Gastroenterologen und in selteneren Fällen zu konsultieren - die ENT (mit Sinusitis oder chronischer Rhinitis), Atmungstherapeuten (bei Bronchiektasie) endocrinologist (Diabetes).

Schlechter Geruch aus dem Mund

loading...

Schlechter Geruch aus dem Mund reicht oft aus. Aber nur in einem von vier Fällen erscheint es für eine lange Zeit.

In den meisten Fällen ist dies eine chronische Krankheit im menschlichen Körper.

Ein unangenehmer Geruch kann aufgrund einer Verletzung in den Verdauungsorganen auftreten.

In diesem Fall hat eine Person eine reichliche Ansammlung von Bakterien, mit denen der Körper nicht in der Lage ist, rechtzeitig fertig zu werden.

In der Medizin hat diese Krankheit den offiziellen Namen - "Mundgeruch". Aber diese Verletzung kann durch systematische Behandlung beseitigt werden.

Die Hauptsache ist, die Ursache für diesen Zustand zu bestimmen und die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Wenn Sie nur schlechten Atem beseitigen, das heißt, die Folgen - es wird helfen, aber nur vorübergehend.

Wie erkennt man einen unangenehmen Geruch?

loading...

Unabhängig davon festzustellen, ob es den unangenehmen Geruch gibt, ist es nur in einem Fall - auf der Reaktion der umgebenden Menschen möglich.

Das Problem ist, dass Mund und Nase miteinander verbunden sind und ein sehr dünnes Septum - den oberen weichen Gaumen - verwenden.

Um Gerüche außerhalb des Körpers zu bestimmen, nimmt das Unterbewusstsein nur andere Gerüche wahr. Meistens ahnt eine Person nicht einmal, dass ein unangenehmer Geruch aus seinem Mund kommt.

In diesem Fall müssen Sie, um festzustellen, ob ein unangenehmer Geruch für Sie vorliegt, eine andere Person kontaktieren. Geeignet für Ihren geliebten Menschen oder Zahnarzt, für den Sie sich bewerben.

Sie können auch Ihre Handflächen mit einem "Boot" falten und scharf ausatmen. Der Geruch bleibt für ein paar Sekunden zur Hand.

Ursachen für schlechten Atem

loading...

Die Ursachen für das Auftreten eines unangenehmen Geruchs können unterschiedlich sein: pathologisch und physiologisch.

In den meisten Fällen ist das Auftreten von schlechtem Atem aus dem Mund eine weiße Substanz, die auf der Rückseite der Zunge ist. Darin sind die Bakterien.

Physiologische Ursachen können folgende sein:

  • Sehr strenge Diät und Hungertod.
  • Drogenkonsum.
  • Die Anwesenheit von schlechten Gewohnheiten.
  • Nichteinhaltung der natürlichen Hygienevorschriften.

Beseitigen Sie den unangenehmen Geruch in solchen Fällen kann leicht und einfach durch Änderung der gewohnten Lebensweise.

Zum Beispiel, um schlechte Angewohnheiten aufzugeben und hygienische Verfahren zu stärken. Zum Beispiel ist es in Korea üblich, nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen.

Aber auch bei Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, der Nieren sowie des endokrinen und broncho-pulmonalen Systems können die Ursachen verborgen bleiben.

Geruch aus dem Mund kann variiert werden. Zum Beispiel, Aceton, faule Eier, Ammoniak, süß, sauer, Fäulnis, Kot.

Es ist in diesem Fall ratsam, einen Arzt aufzusuchen, damit er feststellen kann, woher dieser Zustand und seine Manifestation kommt. Es gibt Beispiele, in denen dringend ein Krankenwagen gerufen werden muss.

Wie kann man einen unangenehmen Geruch feststellen?

loading...

Sie können dies nur in einem Fall tun. Sie müssen Ihr Handgelenk lecken und ein paar Sekunden warten - bis der Speichel trocknet. Riechen Sie diesen Ort, und Sie können feststellen, ob ein unangenehmer Geruch aus Ihrem Mund ist.

Um festzustellen, ob ein Geruch von der Basis der Zunge ist, müssen Sie einen Teelöffel nehmen und diesen Teil der Zunge reiben. Achten Sie auf die Farbe der Plaque und den Geruch.

Essen als Ursache für das Auftreten von unangenehmen Geruch

loading...

Wegen was sonst kann dieses Problem erscheinen? Es gibt eine Reihe von Produkten, die einen unangenehmen Geschmack und Aroma haben. Zum Beispiel, Hering, Knoblauch und Zwiebeln.

Bei der Verarbeitung dieser Produkte fallen ihre Bestandteile ins Blut und breiten sich im Körper aus. Einige dieser Moleküle haben einen sehr unangenehmen Geruch und kommen mit dem Blutkreislauf wieder in die Lunge.

Sie werden während des Atmungssystems von den Lungen abgeleitet und treten in die Mundhöhle ein.

Beseitigen Sie ein unangenehmes Symptom einfach und einfach - dafür müssen Sie diese Gerichte aus Ihrer Ernährung ausschließen.

Kann Zahnfleischerkrankungen Mundgeruch verursachen?

Erkrankungen des Zahnfleisches haben einen professionelleren Namen - Parodontitis und Parodontitis. Sie können schlechten Atem verursachen.

In den meisten Fällen erscheint es am Morgen, bis eine Person sich die Zähne putzt. Auch das Aussehen dieses Zustandes ist nach dem Essen möglich. Der Zahnarzt wird diesen Zustand sehr schnell feststellen können.

Es gibt einen entzündlichen Prozess im Zahnfleisch bei Menschen nach 35 Jahren. Es kann eine Folge der Anwesenheit von Karies sein.

Bakterien dringen in das Zahnfleisch ein und der Entzündungsprozess beginnt. Allmählich kann diese Krankheit zu einem Entzündungsprozess im Kiefer führen.

Entzündungsprozess im Zahnfleisch führt zu der Tatsache, dass der Zahnfleisch allmählich beginnt zu fallen und die Wurzeln der Zähne freilegen. Am Anfang kann es so sein, dass die Person feste Nahrung beißt und gleichzeitig die Zähne herausfallen.

Schlechte Gewohnheiten

loading...

Menschen, die rauchen, haben einen eigenartigen unangenehmen Geruch. Wegen was? Betrachte dies gleich mehrere Faktoren. Zum Beispiel ist es Teer, Nikotin und auch andere Komponenten.

Sie bleiben auf Weichteilen und Zähnen. Die Beseitigung der negativen Folgen kann mit Hilfe verschiedener Hygienemaßnahmen beseitigt werden.

Ein wesentlicher Nachteil dieser Medikamente und Drogen ist jedoch, dass die Wirkung von Speichel geschwächt wird. Es wird immer schlimmer für die Beseitigung unnötiger Bakterien.

Menschen, die viel schneller rauchen, entwickeln eine Zahnfleischerkrankung.

Erkrankungen des Atmungssystems und abgestandene Atmung

loading...

Viele Menschen, die an Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems leiden und aus dem Mund riechen, fragen sich, ob es einen Zusammenhang zwischen diesen Krankheiten gibt.

Zum Beispiel, mit einer Erkältung oder Nebenhöhlenentzündung, tritt der Ausfluss aus der Nase in den Mund und kann einen unangenehmen Geruch verursachen.

Auch bei Erkrankungen des Nasopharynx muss eine Person durch den Mund atmen. In dieser Hinsicht gibt es Trockenheit in der Mundhöhle, und dieses Unbehagen erscheint.

Darüber hinaus können die Medikamente, die zur Behandlung dieser Krankheit verwendet werden, Trockenheit verursachen und die Situation nur verschlimmern.

Zahnersatz

loading...

Trotz der Tatsache, dass eine Person jeden Tag ihr Leben lang Nahrung zu sich nimmt, sind Zähne die einzige Komponente im Körper, die nicht zur Selbstheilung neigt.

Daher sind die Menschen früher oder später in der Lage, künstliche Gliedmaßen zu benutzen. Sie können Zähne teilweise oder vollständig ersetzen. Aber können sie schlechten Atem verursachen?

Sie können einen absolut einfachen Test zu Hause durchführen. Entfernen Sie dazu die Prothese und legen Sie sie in einen geschlossenen Behälter.

Lassen Sie sie für ein paar Minuten. Öffne dann die Schachtel und stelle fest, ob es einen schlechten Geruch von ihnen gibt.

Bakterien sammeln sich an Zähnen und Zunge an und können sich auch genau auf Prothesen ansammeln. Um diesen unangenehmen Zustand zu beseitigen, müssen Zahnprothesen rechtzeitig gereinigt werden.

Trockener Mund, als Ursache für das Auftreten von unangenehmen Geruch

loading...

Selbst wenn eine Person keine besonders gefährlichen Krankheiten für den Körper hat, kann sie am Morgen einen unangenehmen Geruch aus seinem Mund wahrnehmen.

Dies ist aufgrund der Tatsache, dass in der Nacht seine Mundhöhle austrocknet. Zu dieser Tageszeit produziert der Körper viel weniger Speichel.

Dieser Zustand wird auch bei Personen beobachtet, die viel während des Tages sprechen. Diese Krankheit hat den offiziellen Namen - "Xerostomie".

Natürliche Befeuchtung ist notwendig für die rechtzeitige Reinigung des Munds von unnötigen Bakterien. Speichel hilft bei der Beseitigung von unnötigen Bakterien und deren Wiedererscheinen zu vermeiden.

Eliminiert auch Lebensmittelpartikel, die zur Entstehung neuer Bakterien führen können.

Mehr Speichel kann als natürlicher Reiniger bezeichnet werden. Es hilft, Bakterien zu töten. Wenn die Mundhöhle aufgrund einiger Krankheiten austrocknet, verlangsamt sich die bakterielle Neutralisierung.

Es gibt Erkrankungen des Zahnfleisches, Karies und sogar Störungen des Magen-Darm-Traktes.

Darüber hinaus kann Xerostomie aufgrund von Medikamenten auftreten. Wegen dem, was passiert?

Zum Beispiel können es Medikamente sein, die bei der Behandlung von Allergien, zur Normalisierung von Druck, Drogen, Tranquilizern sowie Antidepressiva eingesetzt werden.

Je älter ein Mensch wird, desto mehr entwickelt er eine Neigung zur Trockenheit in der Mundhöhle.

Sie arbeiten mit einer viel langsameren Geschwindigkeit, außerdem variiert ihre Qualität. Parallel dazu gibt es Parodontose, die das Erscheinungsbild von Zahnfleisch weiter verschlimmert.

Der Hauptgrund für das Auftreten eines unangenehmen Geruchs

loading...

Die Hauptursache für das Auftreten von schlechtem Geruch aus dem Mund sind Krankheiten und Störungen in der Mundhöhle. Um genau zu sein, sind die Bakterien, die da sind, schuld.

Sie mögen andere Mikroorganismen essen und verschwenden Abfall. Es ist der Abfall, der den Anschein eines unangenehmen Geruchs hervorruft.

Diese Verbindungen werden leicht eliminiert und vermehrt. Es gibt mehrere Möglichkeiten für die Bildung von Verbindungen, die diesen Zustand verursachen können. Zum Beispiel Scatol.

Dies ist der Hauptbestandteil des Kotgeruches. Kadavrin ist eine Substanz, die einen Leichengeruch verursacht. Und auch Potrezin. Es erscheint, wenn Fleischprodukte verfallen.

Stellen Sie sich vor, die Anwesenheit dieser Gerüche und Verbindungen ist ziemlich schwierig. Aber alles hängt von ihrer Anzahl ab.

Vielzahl von Mundgeruch

loading...

Es gibt Fälle, in denen eine Person sich selbst einen unangenehmen Geruch "denkt". Zuerst ist es notwendig zu bestimmen, ob eine Person wirklich diese Krankheit hat.

In der Medizin gibt es verschiedene Arten von Mundgeruch:

  • Pseudohalitose. Es gibt einen unangenehmen Geruch aus dem Mund nur bei sehr engem Kontakt.
  • Galithophobie. Es ist der obsessive Gedanke einer Person, dass er einen abgestandenen Atem hat. In der Tat gibt es überhaupt keinen Grund zur Sorge.
  • Stimmt.

Mit Pseudohalitosis müssen Sie nur die Mundhöhle im Auge behalten, und wenn das stimmt, müssen Sie Schritte unternehmen, um die Ursache für diese Störung zu beseitigen.

Geruch von Kot

In Gegenwart des Geruches von Kot aus dem Mund ist es notwendig, den Darm zu untersuchen. Mögliche, häufige Verstopfung, Obstruktion des Darms. Auch dieses Symptom kann in Anwesenheit von Anorexie beobachtet werden.

Bei der Erkrankung des bronchopulmonalen Systems ist ein solcher Geruch äußerst selten.

Fauliger Geruch aus dem Mund

Tritt auf, wenn Anomalien in der Mundhöhle auftreten. Es kann mit Karies, der Pathologie der Speicheldrüsen, vorzeitiger Beseitigung von Plaque, Stomatitis und Parodontitis auftreten.

Und auch Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems: Bronchitis, Allergien, Angina, Sinusitis und Lungenentzündung.

Dies kann eine Folge von schlechten Gewohnheiten oder Erkrankungen der Organe des Magen-Darm-Trakts sein. Zum Beispiel Gastritis mit hoher Säure.

Der Geruch von Aceton

In den meisten Fällen zeigt das Vorhandensein von akuten und schweren Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Nierenerkrankung. Es ist dieser Organismus, der den Körper reinigt. Bei solchen Erkrankungen wie Nierendystrophie, akutem Nierenversagen tritt ein unangenehmer Geruch auf.

Diabetes mellitus. Es ist eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, bei der nicht genügend Enzyme freigesetzt werden, um Nahrung abzubauen.

In Verbindung mit der Erhöhung des Zuckerspiegels im Blut ist es möglich, die Anzahl der Ketonkörper zu erhöhen.

Parallel dazu erhöht sich die Belastung der Nieren. Dieses Organ des Ausscheidungssystems ist nicht in der Lage, die Abbauprodukte des Zuckers aus dem Blut zu entfernen und verbindet die Lungen dafür. Aus diesem Grund erscheint dieses Symptom.

Wenn Sie wissen, dass jemand von Ihren Lieben Diabetes mellitus hat und Sie den Geruch von Aceton von ihm gehört haben, dann ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich. Dies könnte ein Vorbote eines diabetischen Komas sein.

Hyperteroid-Krise. Bei Problemen in der Schilddrüsenarbeit kann es zu einer Komplikation der Erkrankung kommen, die in der Krise anders heißt.

Darüber hinaus gibt es Zittern in den Muskeln, eine starke Abnahme des Drucks, eine Fehlfunktion des Herzrhythmus, ein starker Anstieg der Körpertemperatur, Erbrechen. In diesem Fall müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Faule Eier

Tritt auf, wenn der Magen nicht mehr normal arbeitet. Dies kann bei Gastritis mit hohem Säuregehalt sowie bei Vergiftungen mit minderwertigen Produkten auftreten.

Süß

Ein solches Aroma tritt bei Menschen auf, denen Mikroelemente und Diabetes fehlen. Auch nach natürlichen hygienischen Verfahren erscheint der Geruch sehr bald.

Alles nur, weil die Ursache der Krankheit nicht beseitigt wurde. In diesem Fall ist eine vollständige Wiederherstellung des Körpers notwendig.

Sauer

Das Vorhandensein dieses "Duftes" kann bei chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes auftreten.

Zum Beispiel mit Pankreatitis, Gastritis mit hoher Säure und mit Sodbrennen mit dem Auftreten von Übelkeit. Dieses Symptom ist auch das Vorhandensein einer Erkrankung der Speiseröhre Öffnung.

Mit welchen Ärzten sollte ich mich in Verbindung setzen?

loading...

Um festzustellen, welche Krankheit das Auftreten dieser Manifestationen verursacht hat, müssen Sie die folgenden Ärzte kontaktieren:

Es hängt alles davon ab, welche Krankheit den Anschein eines unangenehmen Geruchs hat. In den meisten Fällen kann ein Zahnarzt oder ein HNO damit zurechtkommen.

Aber wenn die Krankheit ernster ist, dann ist es notwendig, eine vollständige Untersuchung des gesamten Organismus durchzuführen.

Aber wenn nur die Folgen der Krankheit beseitigt werden, wird die Ursache nur mit der Zeit wachsen.

Prävention

loading...

Auch wenn dieses Symptom nicht beobachtet wird, müssen Sie auf die Prävention achten.

Es besteht in der rechtzeitigen Zerstörung von Bakterien, die sich in der Mundhöhle befinden und der Vorbeugung von Erkrankungen der Organe des Magen-Darm-Traktes.

Es ist notwendig, regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen, um das Vorhandensein von Erkrankungen der Mundhöhle festzustellen. Er wird außerdem empfehlen, nicht nur die Zähne, sondern auch den Mund sauber zu reinigen.

Es ist notwendig, die Bakterien in den Zahnfleischtaschen zu beseitigen - den Abstand zwischen den Zähnen. Dies geschieht durch Zahnseide.

Es ist auch notwendig, die Wangen und die Zunge mit einem speziellen Pinsel zu reinigen. Sie akkumulieren auch eine große Menge an Bakterien.

Die meisten Menschen ignorieren solche Manifestationen, dann muss dies gelernt werden. Manchmal ist dies genug, um einen unangenehmen Geruch aus dem Mund zu beseitigen.

Es muss daran erinnert werden, dass der vordere Teil der Zunge den ganzen Tag gereinigt wird, wenn der Rücken nicht solche Funktionen hat.

Es gibt mehrere Optionen für die Tiefenreinigung der Sprache. Erstens kann ein Brechreflex auftreten, der jedoch mit der Zeit abnimmt.

Manchmal ist es normal, den Zahnschmelz zu reinigen kann Zahnstein stören. Es ist der Arzt, der es rechtzeitig entfernen kann.

Bei entzündlichen Prozessen im Zahnfleisch kann der Arzt die notwendige Behandlung empfehlen. Parodontitis kann sich allmählich auf die Gesundheit der Zähne auswirken.

Prinzipien der kurativen Therapie

loading...

Das Entfernen unangenehmer Gerüche ist für viele Menschen eine sehr wichtige Therapie.

Das Wichtigste ist, die Ursache für diesen Verstoß zu ermitteln. Danach ist es notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Ursache zu beseitigen und Krankheiten in der Mundhöhle zu gewinnen.

  • Bei einer Genanatritis müssen die Nasennebenhöhlen punktiert und gespült werden.
  • Mit Karies. Beseitigen Sie beschädigte Zähne.
  • Im entzündlichen Prozess. Anwendung von Maßnahmen zur Beseitigung des Entzündungsprozesses.

Wie man den Geruch aus dem Mund während des Tages beseitigt

loading...

Es ist notwendig, die Mundhöhle nach jeder Mahlzeit gründlich zu spülen. Dies wird helfen, einige der pathogenen Bakterien zu eliminieren.

Sie können nicht nur Wasser, sondern auch spezielle Flüssigkeiten verwenden. Sie können in der Apotheke gekauft werden.

Achten Sie auf Ihren Mund, besonders nach dem Verzehr von eiweißhaltigen Lebensmitteln. Es sind Bakterien, die im Fleisch enthalten sind, die dieses unangenehme Symptom verursachen können.

Während des Tages müssen Sie viel Wasser trinken. Manchmal kann ein unangenehmer Geruch aus dem Mund ein Signal und Verschlackung des Körpers aufgrund von unzureichendem Wasser sein.

Bei Kindern tritt diese Krankheit auf, wenn Anomalien in der Funktion der Organe des Gastrointestinaltraktes vorliegen.

Unangenehmer Geruch aus dem Mund: Ursachen, Behandlung

Inhalt des Artikels

  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund: Ursachen, Behandlung
  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund, Ursache. Wie man den Geruch aus dem Mund loswird
  • Wie man die Ursache von schlechtem Atem versteht

Welcher Geruch aus dem Mund gilt als ungesund

Ein unangenehmer Geruch aus dem Mund in der Medizin wird Mundgeruch genannt. Es entsteht durch eine übermäßige Ansammlung von Bakterien im Mund, die günstigen sauren Umgebung sind beginnen, mit großer Geschwindigkeit zu multiplizieren, wobei den Hohlraum Mikroflora verändern. Üblicherweise wird dieser Begriff im Fall von pathologischem Geruch nicht im Zusammenhang mit verursachen vorübergehende Aufnahme Produkte riechen oder schlechten Atem nach einer Nacht verwendet, die nach der Verwendung der Zahnpasta entfernt wird. Zwiebeln, gesalzener Fisch, Knoblauch und bestimmte andere Lebensmittel können auch eine Zeit lang die Frische der Luft verändern, aber wenn der Atem jeden Tag vorhanden ist, gibt es bereits eine halbe Stunde nach dem Zähne oder Verwendung Kaugummi Bürsten, aber die Sprache kann die Beschichtung zu sehen ist, ist es Zeit, kontaktieren Sie einen Arzt, um die Ursache der bakteriellen Entwicklung und das Auftreten von Mundgeruch zu bestimmen.

Ursachen für schlechten Atem

Die Gefahr von Halitosis besteht nicht nur darin, dass es die normale Kommunikation beeinträchtigt. Die Hauptsache - meist ein unangenehmer Geruch ist ein Zeichen für Krankheiten und Entzündungen im Körper, die die Mikroflora verändern. Aber die Gesundheit und Immunität einer Person hängt weitgehend von ihrem Zustand ab. Daher ist die Identifizierung der Ursache für die Entwicklung von Halitosis das Hauptziel im Kampf dagegen. Provozieren Sie einen übelriechenden Atemzug unter folgenden Umständen:

  1. Krankheiten des Mundes. Es ist durchaus logisch, dass der abgestandene Atem mit einer Verletzung der normalen Mikroflora im Mund einhergeht. Dies kann als Folge der Zerstörung von Karies oder anatomischer Struktur, die Bildung von Plaque auf sie, entzündlicher Prozesse in dem Zahnfleisch oder den Mund der Infektion geschieht, beispielsweise nach der Behandlung oder Extraktion. In diesem Fall können Sie nicht auf einen Zahnarzt oder Parodontologen verzichten. Und das Beseitigen von Gestank ist das kleinere Problem, denn wenn Sie die Behandlung verschärfen, können Sie Ihre Zähne verlieren.
  2. Entzündungsprozesse von HNO-Organen. Sehr oft faulen Geruch aus dem Mund erscheint aufgrund von chronischen Krankheiten wie Sinusitis oder Mandelentzündung. In diesem Fall verursacht eine große Anzahl von Bakterien, die sich in der Nasenschleimhaut und im Rachen akkumulieren, einen entzündlichen Prozess und einen faulenden Geruch. Solche Krankheiten werden mit Waschen, Antibiotika und anderen Medikamenten behandelt.
  3. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Die Verletzung von Magen und Darm beeinträchtigt den allgemeinen Zustand des Körpers und verändert die Mikroflora im Mund. Meistens ist das abgestandene Atmen charakteristisch für die Entwicklung eines Mikroorganismus wie Helicobacter im Magen, der Gastritis oder Geschwüre verursacht. Pankreatitis, Cholezystitis und sogar normale Dysbakteriose können auch Mundgeruch verursachen. Die Behandlung solcher Krankheiten ist gewöhnlich langwierig, basierend auf dem Konsum von Antibiotika und / oder Probiotika und der obligatorischen Einhaltung einer speziellen Diät.
  4. Unzureichende Mundhygiene. Nach dem Verzehr von Speisen und Getränken in der Mundstücke der Nahrung ansammeln, eine Plaque dort auf den Zähnen und der Zunge ist - alles ist, diese Nahrung für die Bakterien, die Mundgeruch verursachen. Wenn eine Person der notwendige Reinigung der Zähne und die Zunge absieht, Zahnseide, beginnen die Bakterien, die mit großer Geschwindigkeit zu multiplizieren, Schwefelverbindungen trennten, Mundgeruch resultierenden faulig zu werden und Probleme mit ihren Zähnen und Zahnfleisch entwickeln.
  5. Trockenheit des Mundes. Eine weniger häufige Ursache für schlechten Atem kann eine Speichelproduktion in kurzer Versorgung als Folge von vielen verschiedenen Variationen - von Beriberi und Diabetes zu Botulismus. All die Tatsache, dass Speichel eine natürliche Reiniger orale Bakterien ist, so dass, wenn es gebrochen ist und natürliche Mikroflora fehlt.
  6. Starker Stress an sich ist nicht die Ursache für fauligen Geruch, aber er kann zu einer Abnahme der Immunität und in der Folge zur Störung der Mykoflora im Magen und Darm führen. Vor diesem Hintergrund wird die Anzahl der Bakterien in der Mundhöhle zunehmen. Dadurch sind nicht nur gesundheitliche Probleme, sondern auch abgestandene Atmung möglich.
  7. Art des Essens. Einige Arten von Produkten können zu fauligem Geruch aus dem Mund beitragen: Fleisch, Milch, Quark, Eier, Käse. Sie alle enthalten eine große Menge an Protein, was das Säure-Basen-Gleichgewicht im Magen und in der Mundhöhle verändert, besonders wenn Sie keine Zahnseide verwenden. Deshalb können Proteindiäten Mikloflorastörungen und das Auftreten eines unangenehmen Geruchs verursachen.

Es wird angenommen, dass Kaffee, schwarzer Tee, Zigaretten und Alkohol auch abgestandenen Atem verursachen, aber die Ursache für Halitosis ist in der Regel tiefer - bei der Verbreitung von pathologischen Mikroorganismen. So schlechte Gewohnheiten können nur zu einer Verschlechterung der Gesundheit beitragen, insbesondere die Entwicklung von Problemen mit dem Verdauungstrakt oder die Ablagerung von Zahnstein, die zu einem üblen Geruch aus dem Mund führen wird.

Bestimmen Sie die Ursache von Halitosis durch Geruch

Ärzte können oft die Ursache von abgestandenem Atem durch ihren Geruch feststellen. Tatsache ist, dass manche Krankheiten einen bestimmten Bernstein verursachen, der hilft, die richtige Diagnose zu stellen:

  • der Geruch von Aceton - ist bei Diabetes mellitus sehr gefährlich, da er eine Gefahr von diabetischem Koma anzeigt;
  • Ammoniak - zeigt Nierenversagen und Leberprobleme an;
  • saurer Geruch - es lohnt sich, die Organe des Verdauungstraktes zu überprüfen;
  • Fäkalien - charakteristisch für Dysbiose;
  • faul - begleitet die Pathologie der Speiseröhre, die längere Anwesenheit von Nahrungsmitteln zwischen den Zähnen oder Probleme mit dem Zahnfleisch.

Medikamentöse Medikamente gegen Mundgeruch

Scheme Halitosis Behandlung hängt von der Ursache. Da schlechter Geruch durch die Lebenstätigkeit von Bakterien verursacht wird, ist der Kampf mit ihnen. Wenn der Grund, warum die Probleme mit den Zähnen oder dem Zahnfleisch war, ist es wichtig, sie zu heilen und mit der empfohlenen Zahnärzte Mundhygiene zu erfüllen: putzen Sie Ihre Zähne morgens und abends, Flossing nach jeder Mahlzeit und immer mindestens einmal pro Tag, um die Zunge zu reinigen und eine Plakette bilden.

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes werden mit Medikamenten behandelt, die das Wachstum von Krankheitserregern hemmen. Meistens werden Antibiotika dafür verschrieben, aber es passiert, dass die Behandlung bedeutet, dass die Mikroflora mit nützlichen Bakterien gefüllt wird, für die Probiotika verwendet werden. Eine symptomatische Behandlung wird beispielsweise auch vorgeschrieben, um eine Blähbauch- oder Übelkeitseigenschaft einer gastrointestinalen Störung zu beseitigen.

Wenn fauligen Atem von hinten tonsillitic Steckern ausgestattete natürlich Waschen Mandeln Arzneimittellösung entstanden, sowie immunmodulatorische Mittel, wie Tonsillitis, sowie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, am häufigsten in der Schwächung der Immunität manifestiert.

Im Kampf gegen Mundgeruch, vor allem wenn es vor dem Hintergrund von Erkrankungen des Magens oder Darms auftritt, spielt die Ernährung eine große Rolle. Es ist wünschenswert, dass das Essen voll war, aber ohne schwere Nahrung für die Verdauung:

  • frischer Kohl;
  • Pflaumen;
  • Gurken;
  • fettiges und geräuchertes Geschirr;
  • Süßigkeiten und Mehl.

Alle diese Produkte tragen zur Fermentation bei, stören das Säure-Basen-Gleichgewicht und schaffen so eine ideale Umgebung für die Entwicklung von Bakterien.

In jedem Fall sollte die Diät, die Medizin und das Schema ihrer Aufnahme nur vom Arzt auf der Grundlage der Analysen vorgeschrieben werden. Dies gilt insbesondere für die Einnahme von Antibiotika. Ohne einen Spezialisten zu konsultieren, wird es schwierig sein, den stinkenden Geruch loszuwerden, was zu noch größeren gesundheitlichen Problemen führen kann.

Volksmedizin gegen Mundgeruch

Während der Medikation können Sie auch Volksmedizin gegen Mundgeruch einsetzen. Bei Problemen in der Mundhöhle sind Spülungen mit natürlichen Kräutern besonders hilfreich:

  • Johanniskraut;
  • Pfefferminze;
  • ayr Sumpf;
  • Eichenrinde.

Alle diese Mittel können in der Apotheke gekauft werden. Sie müssen nach den Anweisungen auf der Packung - in der Regel 1 Teelöffel pro Tasse kochendem Wasser zu brauen. Auf Raumtemperatur aufbrühen lassen und nach dem Essen mit dem Mund ausspülen. All diese Kräuter entlasten nicht nur die Mundhöhle von Speiseresten und frischen Atem, sondern tragen auch zur Eliminierung von pathogenen Mikroorganismen bei.

Um die Mikroflora des Darms zu verbessern, ist es sinnvoll, natürlichen Birkensaft zu trinken, auf leeren Magen einen Löffel Olivenöl zu sich zu nehmen, mit Haferflocken, Tee oder Wasser mit einem kleinen Stück Ingwer. Und um die Immunität zu erhöhen, die auch zum natürlichen Kampf gegen Bakterien beiträgt, ist es gut, eine Echinacea-Tinktur zu nehmen.

Warum riecht es aus dem Mund?

Ein unangenehmer Geruch aus dem Mund ist ein ziemlich häufiges Phänomen, das einer Person beträchtliche psychologische Beschwerden bereitet. Die Ursache dieser Erkrankung und Konsequenz liegt jedoch häufig in Verletzungen der funktionellen Tätigkeit der Verdauungs-, Atmungs- und Ausscheidungsorgane. Daher ist es sehr wichtig, die Ursachen von Gerüchen aus dem Mund differenzialdiagnostisch zu untersuchen und sie dann zu eliminieren. Als Folge verschwindet der Geruch aus dem Mund.

In bestimmten Situationen ist das Auftreten von Geruch aus dem Mund (der Begriff Halitosis) ein vorübergehendes und normales Phänomen. In der Regel entwickelt es sich aufgrund einer Zunahme der Aktivität der saprophytischen und opportunistischen Bakterienflora in der Mundhöhle. Gleichzeitig bildeten sich auf den Zähnen Razzien mit einem hohen Gehalt an Bakterien und Nährstoffen. Während der Lebensdauer von Mikroorganismen wird Schwefelwasserstoffgas erzeugt, das der ausgeatmeten Luft ebenfalls einen unangenehmen Geruch verleiht. Die Aktivierung der Bakterienflora des Mundes ohne pathologische Prozesse tritt in mehreren Fällen auf:

  • Unzureichende Hygiene der Mundhöhle - hauptsächlich durch unsachgemäßes oder seltenes Zähneputzen, zwischen denen die Speisereste verbleiben.
  • Setzt den Erhöhungsbetrag von Mikroorganismen in der Mundhöhle und an der Oberfläche des Wärme - in der Nacht, die Menge an Speichel (das Lysozym enthält, die eine zerstörerische Wirkung auf die Bakterien hat) und dessen Zirkulation in den Mund werden reduziert, die am Morgen zu Mundgeruch führt. Morgen Hygienemaßnahmen kann es loswerden.

Normalerweise kann Halitosis vorübergehend aufgrund der Verwendung von scharfriechendes Essen (Zwiebel, Knoblauch). Die Situation wird mit dem Auftreten eines unangenehmen Geruch Rauch, wie nach der letzten Zigarette geraucht noch verschärft, die Produkte der Verbrennung von Tabak und Nikotin noch etwa einem Tag aus der Lunge in der ausgeatmeten Luft steht, sind, ihm einen unangenehmen Geruch zu geben. Auch nach dem Alkohol, seine Isolierung aus dem Blut in einem größeren Ausmaß durch die Lungen mit der ausgeatmeten Luft.

Arten von Halitosis

Abhängig von der Objektivität des Auftretens von schlechtem Atem werden verschiedene Arten von Halitosis unterschieden:

  • Wahre Mundgeruch - ein unangenehmer Geruch wird von den umliegenden Menschen wahrgenommen, ist eine Folge von pathologischen Prozessen oder hat einen physiologischen Ursprung.
  • Pseudohalitosis (Pseudohalitosis) ist durch das periodische Auftreten eines kaum wahrnehmbaren Mundgeruchs gekennzeichnet, dem eine Person große Bedeutung beimisst, wenn man bedenkt, dass sie sehr unangenehm riecht.
  • Galitophobie ist ein psychologisches Symptom, bei dem ein Mensch ohne objektive Bestätigung einen unangenehmen Geruch aus seinem Mund spürt.

Die psychologischen Aspekte der offensichtlichen Anwesenheit von Mundgeruch erfordern einen objektiven Ausschluss der wahren Mundgeruch, gefolgt von Beratung und Psychotherapie durch einen Psychologen.

Die Ursachen von Geruch aus dem Mund

Abhängig von der Lokalisation des pathologischen Prozesses, der zur Entwicklung von Halitosis führt, zwei Hauptgruppen von ursächlichen (ätiologischen) Faktoren - orale und systemische Ursachen.

Orale Ursachen von Halitosis

In diesem Fall führt das Auftreten eines unangenehmen Geruchs aus dem Mund zu pathologischen Prozessen der Mundhöhle selbst. Dazu gehören:

  • Stomatitis ist eine entzündliche Pathologie der Mundschleimhaut, die durch Bakterien (Staphylococcus, Streptococcus) oder Pilze (Pilze der Gattung Candida) verursacht wird.
  • Die Gingivitis ist eine Variante der Pathologie, bei der der Entzündungsprozess auf die gingivale Schleimhaut lokalisiert ist.
  • Das Vorhandensein eines oder mehrerer Zähne von Karies mit der Bildung einer Höhle in ihnen mit einer großen Anzahl von Bakterien betroffen.
  • Die Entwicklung von Zahnstein ist Zahnbelag, der durch die Salze von Mineralien (Calciumsalz) mit seiner Verhärtung und der Entwicklung von chronischen Infektionen darin durchsickert. Häufiger ist Zahnstein das Ergebnis einer Zahnfleischerkrankung (Zahnfleischtaschen), die die Gebärmutterzähne und die Zwischenräume zwischen ihren seitlichen Rändern lose bedecken.
  • Aufrichtung des Zahns 8 Backenzähne ("Weisheitszahn") mit Bildung einer Haube aus dem Zahnfleisch - an dieser Stelle entstehen günstige Bedingungen für die Ansammlung von Speiseresten, Bakterien und der Entstehung von Entzündungen. Neben dem Auftreten von schlechtem Atem, oft begleitet von Schmerzen im ausbrechenden Zahn.
  • Glossitis ist ein entzündlicher Prozess in der Zunge, der zusammen mit Gingivitis oder Stomatitis auftreten kann.
  • Die Pathologie der Speicheldrüsen, auf Veränderungen der chemischen und physikalischen Eigenschaften von kolloidalem Speichel führt - wird es zähflüssiger, viskos und enthält wenig Lysozym, die die Entwicklung der Bakterienflora im Mund und Gerüchen fördern.
  • Das Vorhandensein von verschiedenen Prothesen oder orthopädischen Strukturen, zwischen denen Nahrung und Bakterien sich ansammeln können - Zahnkronen, Briketts bei Kindern, Brücken fördern fast immer die Entwicklung von Halitosis.

Eine der Ursachen für das Auftreten von Mundgeruch ist Xerostomie - erhöhte Trockenheit der Schleimhaut, aufgrund einer Abnahme der Speichelmenge und Erhöhung der Viskosität. Dies kann nach dem Trinken von Alkohol, Ausdruck emotionalen Stress oder Stress und nach der Verwendung bestimmter Medikamente (einige Gruppen von Antibiotika, Hormone, Antihistaminika, Antiallergika) auftreten.

Häufige Ursachen für Mundgeruch

Zu dieser Gruppe von Ursachen gehören Krankheiten verschiedener Organe und Systeme, von denen eine Manifestation das Auftreten von unangenehmem Geruch aus dem Mund ist. Solche Krankheiten umfassen:

  • Die Pathologie des Verdauungstraktes - im Fall von Erkrankungen des Magens oder Darms verletzt Prozesse der Verdauung und Resorption von Nahrung, die das Auftreten von Mundgeruch wirkt. Dies ist am häufigsten bei Gastritis mit geringer Acidität (Entzündung der Schleimhaut des Magens mit unzureichender Magensäure-Synthese), Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung mit einer Abnahme in der Produktion von Verdauungsenzymen), Versagen des Schließmuskels zwischen Magen und Speiseröhre, dysbiosis (Verletzung des Verhältnisses der Darmflora mit einer Zunahme in der Anzahl der bedingt pathogen und Fäulnisbakterien).
  • Pathologie der Leber und Gallengänge - Hepatitis, Cholezystitis (Entzündungsprozess in der Gallenblase), Cholelithiasis. Bei diesen Krankheiten verbindet sich oft ein bitteres Gefühl mit einem schlechten Atem.
  • Infektiöse Prozesse in den oberen oder unteren Atemwegen - Tracheitis, Bronchitis, manchmal Lungenentzündung (Pneumonie) mit der parallelen Entwicklung von Husten oder Kurzatmigkeit.
  • Der Entzündungsprozess in Organen, die in anatomischer Nähe zum Mund sind - Tonsillitis (Tonsillitis), Sinusitis oder Sinusitis (Entzündung in Knochenhöhlen). Mit der Entwicklung solcher pathologischer Prozesse tritt auch ein unangenehmer Geruch auf, wenn die Luft durch die Nase ausgeatmet wird.
  • Stoffwechselstörungen im Körper mit der Akkumulation im Blut von Substanzen, die Ausgabe über die Atemwege sind und einen unangenehmen oder schädlichen Dämpfen geben Ausatemluft - der unangenehme Geruch nach Aceton Atem tritt mit einer signifikanten Anreicherung im Blut Ketonverbindungen Diabetes ketonemia oder bei kleinen Kindern.
  • Akutes oder chronisches Nierenversagen ist ein ernsthafter pathologischer Zustand des Körpers, bei dem die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten mit Urin gestört ist. Sie sammeln sich im Blut an (Urämie) und werden von den Organen des Atmungssystems teilweise freigesetzt und verleihen der ausgeatmeten Luft einen charakteristischen "renalen" Geruch.

Die häufigsten Ursachen für die Entwicklung von Halitosis sind schwere Krankheiten, die eine Diagnose und korrekte medizinische Sofortmaßnahmen erfordern.

Das Erscheinen des Geruches aus dem Mund, je nach dem Grund

Durch die Art des Geruchs und anderer Begleitsymptome kann man die hauptsächliche pathologische Ursache seines Auftretens annehmen:

  • Ein fauliger Geruch mit einem Schmerzgefühl beim Essen im Mund ist ein Zeichen für einen entzündlichen Prozess in der Mundschleimhaut, Zunge oder Zahnfleisch.
  • Periodische oder Zahnschmerzen auf dem Hintergrund von Halitosis zeigt Karies oder Zahnstein. Bei Schmerzen im Mundwinkel - eine mögliche Ursache für einen unangenehmen Geruch ist der Eruptionsprozess des "Weisheitszahnes".
  • Halitosis mit einem Gefühl von trockenem Mund und Durst ist das Ergebnis einer unzureichenden Speichelproduktion oder Veränderungen in ihren Eigenschaften.
  • Die parallele Entwicklung des dyspeptischen Syndroms (Aufstoßen von Luft, instabiler Stuhl, Blähungen) weist auf Probleme im Verdauungstrakt hin, die einen unangenehmen Geruch aus dem Mund hervorriefen.
  • Fischgeruch mit einem Gefühl der Bitterkeit im Mund - die wahrscheinliche Ursache ist die Pathologie der Leber oder der Gallengänge. Es entwickelt oft Schmerzen und Schwere im rechten Hypochondrium.
  • Ein charakteristischer "Nierengeruch" aus dem Mund erfordert sofortige ärztliche Betreuung und Untersuchung, um die Entwicklung von Nierenversagen auszuschließen.
  • Der scharfe Geruch von Aceton ist auch ein Signal für die mögliche Entwicklung von Diabetes in einem Erwachsenen oder Ketonomie in einem jungen Kind.

Solche charakteristischen Manifestationen von Halitosis machen es möglich, die Hauptursache seiner Entwicklung zu vermuten, aber für seine genaue Errichtung ist Diagnostik notwendig.

Unangenehmer Geruch aus dem Mund: Diagnose

Objektiv beurteilen Sie den Geruch aus dem Mund wird einer anderen Person helfen. Es gibt auch spezielle Instrumente zur Bestimmung der Konzentration verschiedener Substanzen (insbesondere Schwefelwasserstoff) in der Ausatemluft. Um die Ursachen von Halitosis in einer medizinischen Einrichtung zu klären, wird eine zusätzliche Untersuchung durchgeführt, die Folgendes beinhaltet:

  • Inspektion der Mundhöhle - mit Entzündung der Schleimhaut seiner Strukturen, entwickelt Hyperämie (Rötung) und Plaques.
  • Labor Bluttest auf das Vorhandensein von entzündlichen Veränderungen in ihm, Erhöhung des Glukosespiegels bei Diabetes mellitus.
  • Bestimmung der Diurese (tägliche Menge an ausgeschiedenem Urin) und klinische Urinanalyse zur Diagnose von Nierenversagen.
  • Instrumentelle Untersuchung der Organe des Verdauungstraktes, Leber und Gallenwege - Ultraschall, Gastroduodenoskopie.
  • Radiographie der Nasennebenhöhlen (gimorovy und Stirnhöhlen), um das Vorhandensein von Entzündungen in ihnen zu bestimmen.

Die Durchführung weiterer Untersuchungen wird dazu beitragen, die genaue Ursache für Halitosis zu ermitteln und geeignete Maßnahmen zu deren Beseitigung einzuleiten.

Behandlung von schlechtem Atem

Alle therapeutischen Maßnahmen gegen Halitosis zielen auf die Beseitigung der Ursachen von Mundgeruch ab und umfassen:

  • Tägliche Hygiene der Mundhöhle und Zähne mit Zahnpasta und Bürste, um die Zungenoberfläche von Razzien weiter zu reinigen (die Rückseite der Bürste hat spezielle weiche Rollen). Wenn orthopädische Produkte oder Prothesen in der Mundhöhle vorhanden sind, sollte es bei Verwendung von speziellen Spülhilfsmitteln, die antiseptische Eigenschaften haben (Bakterien zerstören), häufiger Hygiene geben.
  • Verwendung von lokalen Antiseptika gegen bakterielle Entzündungen der Mundschleimhaut.
  • Pflege für den Zahnarzt Karies Zähne oder ihre Steine. Im Falle eines "Weisheitszahn" -Ausbruchs wird die Haube chirurgisch aus dem darüber liegenden Zahnfleisch herausgeschnitten.
  • Die Antibiotikatherapie mit Breitspektrummedikamenten zur Behandlung von bakteriellen Entzündungsprozessen in der Mundhöhle oder den Nasennebenhöhlen wird nur zu dem Zweck und unter der Aufsicht des Arztes durchgeführt.
  • Ambulante oder stationäre Behandlung (je nach Schweregrad und Schweregrad des Prozesses) der Pathologie der Verdauungsorgane, der Atmung, der Nieren und der Leber bei deren Diagnose.

Unangenehmer Geruch aus dem Mund ist nicht nur ein psychologisches oder soziales Problem, das die angenehme Kommunikation mit anderen Menschen einschränkt, sondern kann auch eine Manifestation verschiedener Pathologien sein. Daher ist es sehr wichtig, die verursachenden Faktoren zu unterscheiden und sie zu eliminieren, was zu ihrem Aussehen führt.

Warum riecht es aus dem Mund?

Viele Menschen kennen die Situation, wenn Sie im Umgang mit einer Person Ihren Mund mit der Handfläche abdecken wollen. Besonders beleidigend ist es, wenn ein unangenehmer Geruch aus dem Mund die Ursache für einen unterbrochenen Kuss, Kommunikationsprobleme oder gar Arbeit ist. Dieses Phänomen wird Mundgeruch genannt und ist nicht so harmlos wie es scheint.

Inhalt des Artikels:

9 Ursachen für Mundgeruch - warum ist der Atem alt?

Früher oder später sehen sich alle mit Halitosis konfrontiert. Er verdirbt ziemlich unser Leben und lässt uns manchmal unsere Wünsche und Absichten aufgeben. Wo wachsen die "Füße" der Halitosis?

Lassen Sie uns die Hauptgründe auflisten:

  • Unzureichende Hygiene.
  • Running Karies und andere Zahnerkrankungen.
  • Empfang von Medikamenten.
  • Mikrobieller Angriff auf Zähne und Zunge.
  • Tragen von Zahnersatz.
  • Gesenkte Speichelsekretion.
  • Rauchen.
  • Der Geruch bleibt nach der Verwendung bestimmter Produkte (Alkohol, Fisch, Gewürze, Zwiebeln und Knoblauch, Kaffee, etc.).
  • Folgen von Diäten.

Galitosis, als Symptom für schwere Krankheiten - sei aufmerksam auf dich!

Zusätzlich zu den oben genannten gibt es ernstere Gründe für das Auftreten von Mundgeruch. In einigen Fällen kann es unfreundlich sein ein Zeichen für eine Krankheit.

Zum Beispiel...

  1. Gastritis, Geschwür, Pankreatitis und andere Magen-Darm-Erkrankungen (beachten Sie - Schwefelwasserstoff Geruch).
  2. Chronische Mandelentzündung, Tonsillitis oder Sinusitis.
  3. Lungenentzündung und Bronchitis.
  4. Nierenerkrankung (Hinweis: der Geruch von Aceton).
  5. Diabetes mellitus (beachten Sie - der Geruch von Aceton).
  6. Erkrankungen der Gallenblase (bitterer unangenehmer Geruch).
  7. Krankheiten der Leber (in diesem Fall bemerken Sie einen spezifischen fäkalen oder fischartigen Geruch).
  8. Tumor der Speiseröhre (Hinweis: Geruch von Zerfall / Zersetzung).
  9. Tuberkulose in aktiver Form (Anmerkung: der Geruch von Eiter).
  10. Niereninsuffizienz (beachten Sie - "Fisch" riechen).
  11. Xerostomie durch Medikamente oder längeres Atmen durch den Mund (Fäulnisgeruch).

Es ist auch erwähnenswert Pseudohalitose. Dieser Begriff wird verwendet, wenn über den Zustand gesprochen wird, wenn eine Person mit frischem Atem "einen unangenehmen Geruch in seinem Mund" zu haben scheint.

Wie man abgestandenen Atem in Ihrem Körper erkennt - 8 Möglichkeiten

In den meisten Fällen wissen wir selbst, dass unangenehmer Geruch aus dem Mund kommt.

Aber wenn Sie es genau wissen wollen (plötzlich scheint es nur Ihnen), gibt es mehrere Möglichkeiten, es zu überprüfen:

  1. Beobachten Sie das Verhalten ihrer Gesprächspartner. Wenn sie sich zur Seite bewegen, wenden sie sich ab, wenn sie kommunizieren, oder bieten Ihnen beharrlich Süßigkeiten und Kaugummis an - es riecht. Und du kannst sie einfach danach fragen.
  2. Lege deine Hände mit deinen "Booten" auf den Mund und atme scharf aus. Wenn ein unangenehmer Geruch vorhanden ist, werden Sie es sofort spüren.
  3. Verbringen Sie zwischen den Zähnen einen normalen Baumwollfaden und riechen Sie ihn.
  4. Lecke dein Handgelenk und schnüffle nach einiger Zeit an der Haut.
  5. Kratze den Zungenrücken mit deinem Löffel und schnüffle daran.
  6. Wische die Zunge mit einer Baumwollscheibe, schnüffle.
  7. Kaufen Sie einen speziellen Tester in der Apotheke. Mit seiner Hilfe können Sie die Frische Ihrer Atmung auf einer 5-Punkte-Skala bestimmen.
  8. Unterziehen Sie sich einer speziellen Untersuchung beim Zahnarzt.

Denken Sie daran, dass Sie testen sollten in ein paar Stunden nach der Verwendung von Geruchsüberdeckungsmitteln (Gummi, Paste, Sprays) und am Ende des Tages.

Moderne Medizin in der Behandlung von Halitosis

Heute gibt es sehr effektive Methoden zur Diagnose dieser Krankheit.

  • Die Verwendung eines Halimeters, was neben der Diagnose auch hilft, den Erfolg der Halitosis-Behandlung zu beurteilen.
  • Die Zusammensetzung der Plaque wird ebenfalls untersucht.
  • Und der Rücken der Zunge des Patienten wird untersucht. Es sollte der Farbe der Mundschleimhaut entsprechen. Aber mit einem braunen, weißen oder cremefarbenen Farbton können Sie über Glossitis sprechen.

Angesichts der Tatsache, dass in den meisten Fällen die wahre Halitosis eines der Symptome einer bestimmten Krankheit ist, es lohnt sich, und andere Ärzte zu zeigen:

  1. Konsultation von HNO wird helfen, Polypen und Sinusitis auszuschließen.
  2. Bei einem Besuch beim Gastroenterologen wir finden heraus, ob es Diabetes, Nieren- / Leberprobleme oder Magen-Darm-Probleme gibt.
  3. Beim Zahnarzt Infektionsherde beseitigen und schlechte Zähne entfernen. Beeinträchtigen Sie nicht den Verlauf der beruflichen / Mundhygiene gleichzeitig mit der Entfernung von Ablagerungen. Bei der Diagnose von Parodontitis wird in der Regel empfohlen, spezielle Spülungen zu verwenden.

9 effektive Möglichkeiten, zu Hause von schlechtem Atem loszukommen

Sie haben bald ein Treffen, Sie warten auf Gäste oder gehen auf ein Date...

Wie kann ich Mundgeruch schnell beseitigen?

  • Am einfachsten ist es, sich die Zähne zu putzen. Billig und wütend.
  • Lufterfrischer Spray. Zum Beispiel mit einem Minzgeschmack. Heute kann ein solches Gerät in jeder Apotheke gefunden werden. Werfen Sie es einfach in Ihre Tasche - lassen Sie es dauerhaft griffbereit. Es ist genug, um 1-2 Mal im Mund loszuwerden, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass sie in einer Minute der Kommunikation von Ihnen weglaufen werden. Wählen Sie ein Spray mit prophylaktischen Eigenschaften (Schutz vor der Bildung von Zahnstein, Plaque, Karies).
  • Rinser. Auch nützlich für Zähne und Mund. Zudem frischt es den Atem, gibt es auch ein zusätzliches Merkmal - der Schutz vor dem Auftreten von Plaque, stärken Zähne, etc. Aber keine Eile es sofort ausspucken -. Halten Sie die Flüssigkeit in dem Mund mindestens 30 Sekunden, dann wird seine Wirkung stärker ausgeprägt sein.
  • Erfrischende Süßigkeiten. Zum Beispiel, Minzbonbons. Sie werden nicht viel Gutes tun, angesichts des Zuckergehaltes, aber es ist leicht, den Geruch zu verschleiern.
  • Kaugummi. Nicht die nützlichste Methode, besonders bei Magenproblemen, aber vielleicht am einfachsten. "Kaugummi" vor dem Haus ist noch leichter zu finden als Lutscher. Der optimale Geschmack ist Minze. Es ist am effektivsten zum Maskieren von Gerüchen. Um sich nicht zu verletzen, kauen Sie es maximal 10 Minuten lang, ausschließlich nach dem Essen und ohne Farbstoffe (rein weiß).
  • Minze, Grüns. Manchmal reicht es, ein Stück Minze, Petersilie oder grünen Salat zu kauen.
  • Früchte, Gemüse und Beeren. Die effektivsten Zitrusfrüchte, Äpfel, bulgarischer Pfeffer.
  • Andere "Camouflage" -Produkte: Joghurt, grüner Tee, Schokolade
  • Gewürze: Gewürznelken, Muskat, Fenchel, Anis und andere. Gewürz, halten einfach in den Mund oder kauen eine Knoblauchzehe (slice Walnuss, etc.).

Und vergessen Sie natürlich nicht die Vorbeugung von Halitosis:

  1. Elektrische Zahnbürste. Es putzt Zähne viel effizienter als üblich.
  2. Zahnseide. Dieses "Folterwerkzeug" hilft, "Festenreste" aus den Interdentalräumen zu entfernen.
  3. Pinsel zum Entfernen von Plaque in der Zunge. Auch sehr nützliche Erfindung.
  4. Befeuchtung der Mundhöhle. Konstante Mundtrockenheit kann auch Halitosis verursachen. Speichel hat antibakterielle Eigenschaften, und eine Verringerung seiner Menge führt zu einer Zunahme der Anzahl von Bakterien. Achten Sie auf ausreichende Feuchtigkeit im Mund.
  5. Brühen für Mund- / Rachenspülungen. Sie können Kamille, Minze, Salbei und Eukalyptus, Rinde von Eiche oder Magnolie verwenden. Letzteres ist am besten geeignet, dieses Problem zu beseitigen.
  6. Macht. Verzehren Sie Knoblauch, Kaffee, Fleisch und Rotwein. Diese Produkte führen zu Halitosis. Überschüssige schnelle Kohlenhydrate - der Weg zu Karies und Plaque an den Zähnen, geben der Faser den Vorzug.
  7. Die Zähne werden zweimal am Tag gereinigt für anderthalb bis zwei Minuten wählen Pinsel mittlerer Härte. Wir wechseln den Pinsel mindestens alle 3 Monate. Es wird auch empfohlen, einen Ionisator-Sterilisator für Ihren Pinsel zu kaufen - er wird Ihr "Werkzeug" desinfizieren.
  8. Nach dem Essen müssen wir uns daran erinnern, den Mund zu spülen. Es ist wünschenswert, Brühe von Kräutern, spezielle Spülung oder Zahnelixier.
  9. Wir besuchen den Zahnarzt einmal im Jahr und rechtzeitige Lösung von Zahnproblemen. Vergessen Sie nicht, beim Therapeuten nach chronischen Krankheiten zu suchen.
  10. Zahnpasta Wählen Sie diejenige, in der es natürliche antiseptische Komponenten gibt, die die Aktivität von Bakterien reduzieren können.
  11. Trink mehr Wasser.
  12. Mit der Zeit behandeln Zahnfleischbluten - Es verursacht auch einen unangenehmen Geruch.
  13. In Gegenwart von Zahnersatz Denken Sie daran, dass sie jeden Tag gründlich gereinigt werden sollten.

Wenn Sie trotz aller Bemühungen der Geruch weiter verfolgt - Bitten Sie um Hilfe von Spezialisten!

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie