Das Niveau der Hormone und ihre ausgewogene Interaktion haben einen großen Einfluss auf den Zustand des weiblichen Körpers. Hormonelles Versagen ist eine Pathologie, die durch eine unzureichende Produktion von Sexualhormonen gekennzeichnet ist.

Bei Frauen, ein solcher Fehler führt zu einer Vielzahl von Krankheiten des Fortpflanzungssystems und in Kombination mit Immunerkrankungen, Entzündungen und genitale Infektionen verursachen eine Reihe von schweren Erkrankungen: unregelmäßige Menstruation, Uterusmyom, Hyperplasie, Polypen, polyzystische.

Es ist sehr wichtig, regelmäßig gynäkologische Untersuchungen durchzuführen, da eine Reihe von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems asymptomatisch ist, ohne Schmerzen, Blutungen und andere klinische Manifestationen.

In diesem Artikel werden wir genauer auf das hormonelle Versagen bei Frauen eingehen, wir lernen seine ersten Anzeichen und die Hauptsymptome, auf die es sich zu konzentrieren lohnt. Lassen Sie keine unbemerkten und aktuellen Wege zur Behandlung eines solchen Problems bei Frauen.

Ursachen

loading...

Es gibt viele Faktoren, die zu Hormonstörungen bei Frauen beitragen. Dies ist auf die Abhängigkeit des hormonellen Status der Arbeit der neuroendokriner Regulation des zentralen Nervensystems, vor allem, die im Gehirn lokalisiert ist und auf das korrekte Funktionieren der endokrinen Drüsen, werden sie an der Peripherie befinden.

In diesem Zusammenhang können die Gründe, die zu hormonellen Störungen beitragen, in zwei große Gruppen unterteilt werden:

  1. Ursachen, die durch Unregelmäßigkeiten in der Funktionsweise der zentralen Regulierung verursacht werden.
  2. Die Ursachen, hervorgerufen durch pathologische Prozesse in den peripheren Drüsen. Fehler in ihrer Arbeit können durch Tumore, Infektionen, entzündliche Prozesse usw. verursacht werden.

Lassen Sie uns die Hauptursachen für das hormonelle Ungleichgewicht bei Frauen skizzieren:

  1. Genetische Veranlagung. Angeborene Defekte des Hormonsystems sind ein ziemlich komplizierter Zustand, der schwer zu korrigieren ist. Hauptgrund zur Besorgnis ist in diesem Fall die primäre Amenorrhoe (vollständiges Fehlen der Menstruation bei Mädchen nach 16 Jahren).
  2. Fehler in der Arbeit des endokrinen Systems (Probleme mit der ordnungsgemäßen Funktion der Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse und Nebennieren).
  3. Bei der Einnahme von oralen Kontrazeptiva enthalten sie Hormone, so dass eine Verletzung beginnt, die sich zunächst in Übergewicht äußert.
  4. Aufgrund von katarrhalischen Erkrankungen, ARVI, ARI kann der Hormonspiegel oft gestört sein. Es ist bewiesen, dass diese Mädchen, die oft an verschiedenen Infektionskrankheiten litten, Probleme mit dem Hormonspiegel im Erwachsenenalter haben.
  5. Unzureichende Ernährung, wenn sich ein Mädchen mit schwächenden Diäten quält, wenn die Nahrungsaufnahme reduziert wird, fehlen dem Körper die notwendigen Elemente, durch die bestimmte Hormone produziert werden.
  6. Krankheiten anderer Art, einschließlich Bronchialasthma, polyzystische Ovarien, Uterusmyome, Zysten in der Brust und häufige Kopfschmerzen (Migräne).
  7. Chirurgische Eingriffe an inneren Geschlechtsorganen bei Frauen.
  8. Schwerer Nervenzusammenbruch, Stress (einschließlich chronisch), Depression - all dies wirkt sich oft negativ auf den hormonellen Hintergrund einer Frau aus.
  9. Überschüssiges Körpergewicht. Je mehr Frauen zusätzliche Pfunde haben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ein hormonelles Versagen erleidet.

Solcher natürlicher Zustand der Frau als Adoleszenz, Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Menopause können die hormonelle Ungleichgewicht beeinflussen, aber häufiger der Körper selbst wieder das notwendige Gleichgewicht des Hormons.

Symptome von Hormonstörungen bei Frauen

loading...

Das klinische Bild des hormonellen Versagens bei Frauen steht in direktem Zusammenhang mit dem Alter und dem physiologischen Zustand.

Insbesondere wenn Jugendliche die Bildung sekundärer Geschlechtsmerkmale verlangsamen, konzentrieren sich die Hauptsymptome bei Frauen im gebärfähigen Alter auf den Menstruationszyklus und die Fähigkeit zur Empfängnis.

In dieser Hinsicht können die Symptome von Hormonstörungen bei Frauen unterschiedlich sein, aber die auffälligsten Anzeichen dieser Pathologie sind:

  1. Unregelmäßige Menstruation. Häufige Verzögerungen in der Menstruation oder ihre Abwesenheit für eine bestimmte Zeit.
  2. Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit. Die Frau ändert oft ihre Laune, aber meistens hat sie schlechte Laune. Manifestation von Wut und Aggression gegenüber den Menschen in der Umgebung, Pessimismus, häufige Depressionen - all dies kann eine weitere Manifestation von hormonellem Versagen sein.
  3. Gewichtszunahme. Übergewicht, erscheinen schnell Fettdepots, während die Ernährung nicht beeinträchtigt. Wenn eine Frau sogar auf eine strenge Diät setzt, fast nichts zu essen, wird sie immer noch besser wegen einer Fehlfunktion der Hormone.
  4. Verminderter Sexualtrieb. Es kommt vor, dass Frauen mit hormonellem Versagen eine Abnahme des sexuellen Verlangens und des Interesses am Sexualleben feststellen.
  5. Haarausfall. Ein häufiges Symptom von Hormonstörungen bei Frauen ist Haarausfall, der sehr intensiv ist.
  6. Kopfschmerzen. Andere Manifestationen können auch charakteristisch für ein hormonelles Versagen sein, aber sie sind eher ein individueller Charakter. Zum Beispiel können solche Symptome sein: das Auftreten von Falten, fibrozystischen Formationen in der Brust, Gebärmutter-Myom, Trockenheit in der Vagina.
  7. Schlaflosigkeit, Müdigkeit. Aufgrund der Tatsache, dass eine Frau von einem Traum gestört wird, schläft sie nachts nicht, sie wird von ständiger Schwäche, Schläfrigkeit gequält. Selbst wenn eine Frau ausgeruht ist, fühlt sie sich immer noch überwältigt.

Die Behandlung von hormonellem Versagen bei einer Frau wird auf der Grundlage der Ergebnisse einer Studie des allgemeinen hormonellen Hintergrunds ernannt. Um Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts zu beseitigen, werden normalerweise Medikamente verschrieben, die Hormone enthalten, die im Körper der Frau nicht ausreichend oder nicht verfügbar sind.

Spezifische und unspezifische Zeichen

loading...

All diese Anzeichen, die auf das Vorliegen eines Hormonversagens bei einer Frau hinweisen, lassen sich in zwei große Gruppen einteilen: spezifische und unspezifische Symptome.

Die erste Gruppe umfasst:

  • Probleme bei der Empfängnis eines Kindes;
  • erhöhen Sie die Menge der Haare auf dem Körper und die Geschwindigkeit ihres Wachstums;
  • Störungen des Menstruationszyklus;
  • eine starke Zunahme des Körpergewichts in Bezug auf die alte Lebensweise;
  • Gebärmutterblutung nicht mit der Menstruation verbunden.

Zu unspezifischen Zeichen kann man tragen:

  • Schwäche einer Frau;
  • schnelle Ermüdung auch ohne objektive Gründe dafür;
  • häufige Kopfschmerzen;
  • Schlafstörungen (Schlaflosigkeit oder umgekehrt ständige Schläfrigkeit);
  • vermindertes sexuelles Verlangen;
  • Trockenheit der Vaginalschleimhaut.

Wenn ein solches Symptom erkannt wird, schreibt der Arzt in der Regel zusätzliche Untersuchungen vor, die eine Differentialdiagnose ermöglichen.

Symptomatisch bei Mädchen

loading...

Symptome des Versagens bei jugendlichen Mädchen:

  1. Bösartige Drüsen sind schlecht entwickelt.
  2. Wenn das Mädchen bereits 16 Jahre alt ist, und sie noch nie hatte (es gab, aber sehr unregelmäßige) Menstruation.
  3. Übermäßige Menge an Haaren auf dem Körper oder ihre vollständige Abwesenheit.
  4. Übermäßige Dünnheit, lange und dünne Beine und Arme. Gewicht, das 48 kg nicht erreicht.

In vielen Fällen wird es notwendig sein, das richtige Regime für den Tag des Mädchens festzulegen, und alles geht von alleine. Aber in schweren Fällen können Hormone verschrieben werden, die genau nach den Anweisungen eingenommen werden.

Konsequenzen

loading...

Das hormonelle Ungleichgewicht verursacht Störungen in der Arbeit des gesamten Organismus. Wenn Sie die Ursache nicht rechtzeitig erkennen, riskieren Sie Komplikationen wie:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fettleibigkeit;
  • Osteoporose;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • gynäkologische Erkrankungen unterschiedlicher Herkunft;
  • hormonabhängige benigne oder maligne Tumoren;
  • Atherosklerose mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall, Herzinfarkt.

Es sollte bedacht werden, dass Dysfunktionen und viele Krankheiten, die durch das Versagen von Hormonen verursacht werden, sehr schwierig zu behandeln sind. Aber wenn Sie wissen, warum ein hormonelles Versagen auftritt und wie Sie damit umgehen können, können Sie einen solchen unangenehmen Prozess erheblich lindern.

Behandlung von Hormonstörungen bei Frauen

loading...

Aufgrund der Tatsache, dass jede Verletzung des hormonellen Hintergrunds zu ziemlich schwerwiegenden Konsequenzen führen kann, erfordert dieser Zustand eine obligatorische Korrektur. Vor Beginn der Behandlung eines hormonellen Versagens sollte eine Frau jedoch die Ursache herausfinden, die die Hormonverschiebung ausgelöst hat. Dazu ist es notwendig, einen Endokrinologen zu konsultieren, sowie einen Bluttest für den Hormonstatus zu bestehen.

Abhängig von der Ursache, die das hormonelle Versagen verursacht hat, kann die Behandlung aufgebaut werden auf:

  • Hormontherapie und / oder Behandlung von sexuellen Infektionen;
  • Einhaltung einer speziellen Diät (z. B. Selenozink für Jugendliche oder Vegetarier während der Menopause);
  • Manchmal ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Wenn jedoch Hormonausfall bei Frauen in den meisten Fällen einer Behandlung mit Ersatztherapie verbunden ist, in dem die Anzahl der anwendbaren synthetischer Drogen, ähnlich in der Struktur zu den geheimen Gonaden wie „Mastodion“, „Klimadion“, „Tsiklodion“. Angesichts dessen kann der Zweck einer komplexen Therapie nur auf der Grundlage einer Labordiagnostik durchgeführt werden.

Auch wird viel Aufmerksamkeit auf Ernährung und körperliche Übungen, Einhaltung des Regimes der Ruhe und Arbeitstätigkeit gelegt. Frauen häufig verordnete Diät, bei dem Verzehr von Obst und Gemüse erhöht, Kräutertees und Aufgüsse und andere Alternativen gehören Methoden, wie Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminkomplexe. Um das Gleichgewicht der weiblichen Hormone wieder herzustellen, wird in einigen Kliniken eine Hirudotherapie, dh eine Behandlung mit Blutegeln, angeboten.

Prävention

loading...

Jeder weiß, dass es viel einfacher ist, eine Krankheit zu verhindern als sie zu behandeln. Daher sollten Frauen, die nicht wissen wollen, welche Hormonstörungen bei Frauen auftreten und keine Probleme damit haben, als Prävention folgendes tun:

  • regelmäßig einen Kalender des Menstruationszyklus führen;
  • Folgen Sie der Art des Menstruationsflusses.

Und vor allem - Check-ups beim Frauenarzt zweimal im Jahr, auch wenn es kein ersichtlicher Grund zur Sorge ist - leider, „weiblich“ Krankheit sind in der Regel für die Zeit war nicht zu spüren.

Anzeichen und Symptome von Hormonstörungen bei Frauen unterschiedlichen Alters

loading...

Hormone sind Regulatoren aller biologischen Prozesse im Körper. Ihre Korrelation hängt von Geschlecht, Charakter, Aussehen und Gesundheitszustand ab. Bei den Frauen im Laufe des Lebens variiert der hormonelle Hintergrund viele Male, was mit der Arbeit der Geschlechtsorgane verbunden ist. Sogar innerhalb von 1 Monat "spielen" Hormone ständig. Dies erklärt viele Merkmale weiblichen Verhaltens, einen scharfen Stimmungswandel, die Bildung eines mütterlichen Instinkts. Verletzungen führen zu Verschiebungen in der Arbeit aller Systeme und dem Auftreten schwerer Krankheiten bei Frauen.

Was ist ein hormonelles Versagen?

loading...

Wenn über Hormonstörungen bei Frauen gesprochen wird, bedeutet dies normalerweise eine Verletzung des Verhältnisses von Östrogenen und Progesteron - den Hauptregulatoren des Fortpflanzungssystems. Sie bestimmen auch, wie rechtzeitig die altersbedingten Veränderungen des Aussehens und des allgemeinen Gesundheitszustandes auftreten.

Die Produktion von Östrogenen und Progesteron wiederum wird durch die Hormone der Hirnanhangsdrüse reguliert, abhängig vom Zustand der Schilddrüse und anderer Organe des endokrinen Systems des Körpers. Das Ändern des Hintergrunds kann sehr bedeutsam sein, aber nicht immer zur gleichen Zeit sagen sie über Pathologie.

Die Splash tritt auf, wenn die Eierstöcke beginnen zu reifen (Pubertät), ändert sich der Hintergrund, nachdem die Frau beginnt, sexuell zu leben. Kolossale Veränderungen im Hintergrund treten während der Schwangerschaft auf. Nach der Geburt wird der Hormonspiegel allmählich wiederhergestellt, und wie richtig dies geschieht, hängt vom Zustand der Milchdrüsen und der Milchproduktion ab.

Das Verhältnis von Östrogenen und Progesteron variiert während des Menstruationszyklus signifikant und es gibt ein physiologisches Muster solcher Veränderungen. Der Beginn der Menopause ist ein weiteres natürliches hormonelles Versagen, das durch eine allmähliche Abnahme der Eierstockaktivität und Alterung anderer hormonbildender Organe verursacht wird.

Alle diese Manifestationen von Hormonstörungen bei Frauen sind normal, erfordern keine Korrektur. Störungen sind hormonelle Anomalien, die zur Entwicklung von Krankheiten führen, die Verletzung der Genitalfunktion des Körpers, das Auftreten von pathologischen Symptomen.

Faktoren, die das Risiko von Verstößen erhöhen

Natürlich können solche Verletzungen in jedem dieser Stadien auftreten, da niemand gegen Krankheiten, Verletzungen oder Stress immun ist. Es gibt jedoch Faktoren, die das Risiko von hormonellen Störungen erhöhen.

In Gefahr sind übergewichtige Menschen, süchtig nach Diäten zum Abnehmen, ständig mit Fast-Food-Produkten. Das Risiko, an Pathologien zu erkranken, ist bei Personen, die lange Zeit orale Kontrazeptiva und Analphabeten einnehmen, und bei hormonhaltigen Arzneimitteln erhöht.

Ein hormonelles Versagen kann aufgrund erhöhter körperlicher und emotionaler Belastung auftreten. In der Risikogruppe sind auch diejenigen, die rauchen, ständig Alkohol oder Drogen konsumieren.

Mögliche Konsequenzen

Hormonelle Versagen ist die Ursache für viele Erkrankungen der Geschlechtsorgane (Endometriose, Myome, Eierstockzysten, zervikaler Dysplasie, bösartige Tumoren) und Brustdrüse (Mastopathie, Fibroadenom, Krebs). Die Folge von hormonellen Störungen ist eine falsche sexuelle Entwicklung, frühe Menopause, Fehlgeburt, Unfruchtbarkeit. Verstöße können zur Entstehung von Krankheiten wie Diabetes mellitus, Hirngefäßsklerose, Bronchialasthma, Herzerkrankungen führen.

Ursachen von Verstößen

loading...

nicht eingestellt worden ist, sowie während der Fertigstellung des Reproduktionsprozesses des Körpers Die Symptome der hormonellen Versagen erscheinen oft in den frühen Jahren der Pubertät, wenn die Produktion von Sexualhormonen hat. Im fortpflanzungsfähigen Alter tritt die Störung nach Abort, Fehlgeburt, mit der Ablehnung des Stillens auf. Der Mangel an regelmäßigem Sexualleben, Schwangerschaft und Geburt während dieser Zeit führt auch zu Abweichungen.

Die Ursachen einer abnormalen Produktion von weiblichen Sexualhormonen können sein:

  1. Verletzung des Gehirns und des zentralen Systems (Hypothalamus-Hypophysen-Dysfunktion). Es produziert Hormone, die die Arbeit der Eierstöcke, den Verlauf des Menstruationszyklus, die Kontraktionsfähigkeit des Uterus, die Entwicklung der Brustdrüsen stimulieren. Störungen können durch das Auftreten eines Tumors, Hirntrauma, mangelnde Blutversorgung aufgrund vaskulärer Pathologien verursacht werden.
  2. Erkrankungen der Schilddrüse und Pankreasdrüsen, Nebennieren, Leber, Hämopoese (Knochenmark, Milz).
  3. Entzündliche, infektiöse und neoplastische Erkrankungen der Organe des Fortpflanzungssystems und vor allem der Eierstöcke stören den normalen Verlauf der zyklischen Prozesse, während die Produktion von Hormonen gestört ist.
  4. Angeborene Pathologien der Organentwicklung und Erbkrankheiten.

Video: Ursachen von Störungen, deren Manifestationen, Diagnose, Behandlung

Symptome von Verletzungen

loading...

Hormonelle Anomalien beeinflussen immer die Arbeit des Reproduktions- und Nervensystems sowie den Stoffwechsel. Daher sind die ersten Manifestationen des Versagens die Verletzung des Zyklus, Veränderungen in Charakter und Aussehen.

Symptome von Fortpflanzungsschäden

Ein hormonelles Versagen kann auch bei kleinen Mädchen auftreten. Das Ergebnis der Pathologie wird ein zu früher Beginn der Pubertät. Bei einem Mangel an Hormonen verzögert sich die Pubertät. Verletzungen werden durch das Fehlen von primären Geschlechtsmerkmalen, die Entwicklung des Körpers nach dem männlichen Typ (Haare, mildes Wachstum der Brustdrüse, Merkmale der Figur) angezeigt.

Der Mangel an Hormonen verursacht eine Abnahme oder einen Mangel an sexuellem Verlangen, sexueller Unzufriedenheit. Eines der Anzeichen für hormonelles Versagen ist Unfruchtbarkeit.

Reaktion des Nervensystems

Symptome einer Fehlfunktion sind plötzliche Stimmungsschwankungen (von emotionaler Erregung bis Depression), Reizbarkeit, häufige Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und gleichzeitig ständige Schläfrigkeit. Es gibt erhöhte Müdigkeit, Gedächtnisstörungen.

Symptome von Stoffwechselstörungen

Die Stoffwechselstörung aufgrund eines hormonellen Versagens manifestiert sich in einer Veränderung des Körpergewichts (Fettleibigkeit oder plötzlicher Gewichtsverlust), die besonders bei Erkrankungen der Schilddrüse häufig ist. Mögliche Erhöhung des Blutzuckers (die Entstehung von Diabetes), Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewicht (eine Frau hat Schwellungen).

Ein falscher Stoffwechsel verursacht einen Mangel an Magnesium und Kalzium, was zu Erkrankungen des Knochensystems führt. Es gibt Anzeichen von Anämie (Blässe, blau unter den Augen, Schwindel).

Manifestationen von Hormonstörungen bei Frauen unterschiedlichen Alters

loading...

Die Art der Manifestationen hängt vom Alter, den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. In einigen Fällen kann der Hintergrund unabhängig wiederhergestellt werden, aber manchmal ist eine ernsthafte Behandlung erforderlich, um die Symptome zu beseitigen.

Hormonelles Versagen bei jugendlichen Mädchen

Die Verletzungen werden durch das Fehlen äußerer Geschlechtsmerkmale und die monatlichen bei einem Mädchen über 15 Jahren angezeigt. Es sollte bemerkt werden, dass eine kleine Brust, ein schmales Becken, ein schwaches Haarwachstum am Kopf erbliche Merkmale sein können. Dies gilt auch für den Zeitpunkt des Beginns der ersten Menstruation. Die wahre Ursache der Abweichung herauszufinden ist erst nach der Untersuchung des allgemeinen Gesundheitszustandes möglich.

Hormonelles Versagen tritt auf, wenn das Mädchen eine kleine Höhe hat oder zu dünn ist, beobachtet eine Hungerdiät. Wenn die Anomalie schon in der frühen Kindheit auftritt, kann die Periode in 7-8 Jahren beginnen. In diesem Fall ist die Entwicklung von Knochengewebe gestört, das Mädchen hört auf, in der Höhe zu wachsen.

Bei vielen Jugendlichen führt die Instabilität des Hintergrunds zu Unregelmäßigkeiten der ersten Zyklen, dem Auftreten von verlängerten Menstruationsblutungen (bis zu 15 Tagen). In solchen Fällen ist die Arbeit anderer Körpersysteme aufgrund einer Anämie gestört. Anzeichen von Stoffwechselstörungen sind das Auftreten von Akne im Gesicht von Jugendlichen, Übergewicht, Dehnungsstreifen auf der Haut (Striae).

Verstöße bei Frauen im gebärfähigen Alter

Die folgenden Manifestationen zeugen von der falschen Produktion von Hormonen:

  1. Fehlen der Menstruation (Amenorrhoe). Dieser Zustand tritt aufgrund von Störungen der Hypothalamus-Hypophyse, Nebennieren- oder Eierstock-Dysfunktion sowie Störungen des Nervensystems auf.
  2. Adipositas vom männlichen Typ (Isenko-Cushing-Syndrom). Es gibt eine Ansammlung von subkutanem Fett im Oberkörper. In diesem Fall bleiben die Beine und Arme dünn. Stria sind gebildet.
  3. Zu ausgeprägt prämenstruelles Syndrom (Schmerzen in den Brustdrüsen, Migräne, Erbrechen, Schwellungen, Blutdruckveränderungen, Herzrhythmusstörungen, depressive Zustände).

Hormonelle Verschiebung nach Abtreibung

Die Unterbrechung des natürlichen Verlaufs der hormonellen Veränderungen, die mit dem Einsetzen der Schwangerschaft auftreten, führt zu einer Fehlfunktion, die den Zustand des Nervensystems am stärksten beeinträchtigt. Viele Menschen erleben Depressionen und Apathie. Hormonelles Versagen verursacht oft Krebs der Gebärmutter, Eierstöcke, Brustdrüsen.

Anzeichen von Hintergrundstörungen nach der Geburt

Während dieser Zeit gewinnt die Frau allmählich ihre körperliche Gesundheit wieder. Hormonstörungen verursachen eine schlechte Produktion oder das Fehlen von Muttermilch. Der Mangel an Oxytocin ist die Ursache für Komplikationen wie postpartale Depression. Dieses Hormon ist auch notwendig, damit sich die Gebärmutter normal zusammenzieht. Mit seinem Mangel in der Gebärmutter treten Entzündungsprozesse wegen der Stagnation der postpartalen Inhalte auf.

In der Regel verschwinden die Symptome von Hormonstörungen bei Frauen nach dem Ende der Stillzeit und das Auftreten der Menstruation. Wenn die Verletzungen bleiben, wird die Frau voller, Menstruation kommt unregelmäßig, wird schmerzhaft. Charakterwechsel, da ist Nervosität, erhöhte Angst. Die Entstehung von Störungen trägt zu Schlafmangel, erhöhter Belastung des Körpers bei.

Symptome von Verletzungen mit der Menopause

Der hormonelle Hintergrund verändert sich über mehrere Jahre, wobei die Frau eine Störung des Urogenital-, Nerven-, Herz-Kreislauf- und anderen Körpersystems zeigt. Es gibt eine Involution der Brustdrüsen (sie verlieren Elastizität und Form).

Die Stärke der Manifestationen hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus ab. Wenn eine Frau gesund ist, verschwinden in der Postmenopause unangenehme Erscheinungen. Hormonstörungen (Hyperöstrogenie, Hypothyreose ua) treten in diesem Alter häufiger auf als in der Jugend, so dass das Risiko für maligne Tumoren steigt.

Tipp: In jedem Alter sollte der Arzt konsultieren, wenn es sexuelle Funktionsstörungen, erhöhte Reizbarkeit und Müdigkeit, Haarwuchs im Gesicht, unerwartet eine Tendenz zu Übergewicht oder eine starke Gewichtsabnahme, gibt es eine Abnahme der sexuellen Lust. Beseitigung von hormonellen Versagen wird dazu beitragen, viele solche Probleme loswerden.

Video: Die Rolle der Hormone im weiblichen Körper. Wie manifestiert sich das hormonelle Ungleichgewicht

Diagnose und Behandlung

loading...

Wenn Sie Symptome eines Versagens haben, müssen Sie einen Frauenarzt und einen Endokrinologen kontaktieren. Verletzungen erkennen helfen Bluttests für Östrogene, Progesteron, Hypophysenhormone, Schilddrüse und andere.

Zur Bestimmung der Ursache der Verstöße werden solche Methoden wie Ultraschall, Laparoskopie, Hysteroskopie, Methoden der tomographischen Untersuchung eingesetzt. Gleichzeitig werden die Ursachen der Erkrankungen beseitigt und der hormonelle Hintergrund mit speziellen Präparaten korrigiert. Dies berücksichtigt alle möglichen Kontraindikationen.

Zur Wiederherstellung des Hintergrunds werden Antibabypillen (Zhanin, Yarina), homöopathische Mittel (Climadinon, Mastodinon), Präparate mit Sexualhormonen (Dyufaston, Metipred) verschrieben. Vitamin-Mineral-Komplexe werden verwendet.

Erhöhte Hormone bei Frauen

loading...

Hormone sind biologisch aktive Substanzen, die die Arbeit des gesamten Organismus regulieren. Vom Zustand des hormonellen Hintergrundes hängt das allgemeine Wohlbefinden, die Qualität des Schlafes, die Funktion des Verdauungs- und Immunsystems, die Libido und andere wichtige morphofunktionelle Indikatoren des weiblichen Körpers ab. Das Hormonsystem ist jedoch nicht nur sehr fein ausbalanciert, sondern auch sehr verletzlich, so dass bei einer geringfügigen Fehlfunktion der gesamte Körper gestört wird.

In dem Sekretion weiblichen Hormone tritt in der Schilddrüse und die Nebenschilddrüse, Hypothalamus, Nebennieren, Ovarien, Pankreas, Hypophyse, Thymus, und so weiter. Die endokrinen Drüsen zugeordnet Hormone zusammen mit dem Blutkreislauf werden alle Gewebe und Organe des weiblichen Körpers durch, beeinflussen seine Fortsetzung Operation.

Normalerweise produziert der weibliche Körper ungefähr 60 Hormone. Ihre Gesamtheit, Verhältnis und Menge wird der hormonelle Hintergrund genannt. Dies ist ein äußerst empfindliches Gleichgewicht, das unter dem Einfluss verschiedener endogener und exogener Faktoren gestört werden kann, dh zur Entstehung eines Ungleichgewichts führen kann. Es ist das hormonelle Ungleichgewicht, das am häufigsten die Entstehung verschiedener pathologischer Zustände sowie die Störung des emotionalen und körperlichen Wohlbefindens verursacht.

Ursachen von Hormonstörungen bei Frauen

loading...

Häufiger treten Hormonstörungen im weiblichen Körper während der Menopause auf oder entstehen aufgrund der Eigenheiten der endokrinen Drüsen und der Merkmale des Menstruationszyklus. Ärzte müssen sich jedoch häufig mit anderen Ursachen von hormonellen Störungen auseinandersetzen.

  • Vererbung. Angeborene Defekte des Hormonsystems sind ein ziemlich komplizierter Zustand, der schwer zu korrigieren ist. Hauptgrund zur Besorgnis ist in diesem Fall die primäre Amenorrhoe (vollständiges Fehlen der Menstruation bei Mädchen nach 16 Jahren).
  • Erkrankungen der Nebennieren-, Pankreas- und Schilddrüse;
  • Verschleppte Infektionskrankheiten (ARI, Halsschmerzen, Geschlechtskrankheiten usw.), die eine Abnahme der Immunität verursachten;
  • Zystische Neoplasmen, Uterusmyome, polyzystische Ovarien, Endometriumhyperplasie, Endometriose, Bronchialasthma, häufige Migräne, Mastopathie;
  • Künstliche Abtreibung und andere chirurgische Eingriffe in der Bauchhöhle und im inneren Genitalbereich;
  • Nervenzusammenbrüche, chronischer Stress, Müdigkeit und andere negative Faktoren;
  • Pubertät, Schwangerschaft, Geburt, Beginn der Menopause;
  • Falsche Ernährung (Nahrungsverweigerung oder zu viel Essen);
  • Die Verwendung von hormonellen Kontrazeptiva;
  • Verwendung von Hormonpräparaten.
  • Ungünstige ökologische Situation;
  • Mangel an Schlaf;
  • Früher oder sehr später Beginn der regelmäßigen sexuellen Aktivität;
  • Vorhandensein von Parasiten;
  • Rauchen und Missbrauch alkoholischer Getränke;
  • Autoimmunprozesse.

Symptome von Hormonstörungen bei Frauen

loading...

Eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds im weiblichen Körper kann während verschiedener Phasen der Bildung und Entwicklung des Fortpflanzungssystems auftreten.

Häufige Anzeichen eines hormonellen Ungleichgewichts

  1. Verletzung des Menstruationszyklus (unregelmäßige, seltene oder häufige Menstruation, völlige Abwesenheit, Morbidität, ausgeprägtes prämenstruelles Syndrom, profuse lange Menstruationsblutung).
  2. Nervosität, erhöhte Reizbarkeit, Schlaflosigkeit.
  3. Starke und häufige Kopfschmerzen.
  4. Verbessertes Haarwachstum auf jenen Körperteilen, wo es nicht wünschenswert ist.
  5. Verminderte Libido, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr, Trockenheit und Reizbarkeit der Vagina.

Anzeichen von Hormonstörungen bei Mädchen während der Pubertät

  1. Unregelmäßigkeit oder völliges Fehlen der Menstruation (Amenorrhoe) nach dem 16. Lebensjahr.
  2. Völliger Mangel an Haaren in der Achselhöhle oder im Schambereich oder übermäßiges Haar.
  3. Unterentwicklung der Milchdrüsen.
  4. Übermäßige Dünnheit, eine Verletzung des normalen Fettgewebes, unverhältnismäßig lange Arme und Beine.

Anzeichen von hormonellen Störungen bei Frauen im gebärfähigen Alter

  1. Regelmäßige Fehlfunktionen des Menstruationszyklus.
  2. Probleme mit der Fortpflanzungsgesundheit (eingefrorene Schwangerschaften, Spontanaborte, Unfruchtbarkeit).
  3. Entwicklung von dysfunktionellen Gebärmutterblutungen.

Anzeichen von hormonellen Störungen zu Beginn der Menopause und mit Menopause

  1. Lange Perioden von Apathie und Depression, schwache Konzentration der Aufmerksamkeit.
  2. Ausgeprägte Manifestationen von PMS (prämenstruelles Syndrom). In der Regel, mit dem Beginn der Menopause eine Woche vor dem Beginn der Menstruation, hat die Frau Schmerzen in der Brust, verschlimmert die Pathologie des Verdauungssystems, und auch beginnen, über starke Kopfschmerzen zu sorgen.
  3. Schlafstörungen (Erwachen um 4-5 Uhr morgens (dies ist eine Periode der abnehmenden Hormonproduktion)).

Hormone, die den Zustand des weiblichen Fortpflanzungssystems beeinflussen

loading...

Die weiblichen Sexualhormone, die für das normale Funktionieren des Fortpflanzungssystems notwendig sind, umfassen:

  • Prolactin, verantwortlich für das Wachstum und die Entwicklung von Milchdrüsen und stimuliert die Produktion von Milch während des Stillens, sowie es beteiligt am Wasser-Salz-Stoffwechsel;
  • FSH (follikelstimulierendes Hormon), verantwortlich für die Stimulation des Follikelwachstums in den Eierstöcken;
  • LH (luteotropes Hormon), stimuliert die Sekretion von Progesteron, die Synthese von Östrogenen und die Bildung eines gelben Körpers;
  • Die Östrogene, die für die sekundären Geschlechtsmerkmale und für die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus verantwortlich sind;
  • Progesteron ist ein Hormon, das eine normale Schwangerschaft fördert und Gebärmutterkontraktionen unterdrückt;
  • Androgene. Dies sind männliche Sexualhormone, die im weiblichen Körper in geringen Mengen gebildet werden und im Falle der Entwicklung hormonell aktiver Tumore die Entwicklung sekundärer männlicher Geschlechtsmerkmale bewirken.

Anzeichen einer gestörten Produktion von weiblichen Sexualhormonen

loading...

Bei Mangel an Prolaktin kommt es zu einer abnormalen Entwicklung der Brustdrüsen. Als Folge davon gibt es nach der Geburt eines Kindes eine unzureichende Produktion (oder völlige Abwesenheit) von Milch sowie mögliche Verletzungen des Menstruationszyklus.

Wenn die Testosteronproduktion nicht ausreichend ist, wird der Menstruationszyklus unterbrochen, es kommt zu Frigidität sowie zu Schweißausbrüchen und Talgdrüsen. In besonders schweren Fällen ist es möglich, Nierenversagen zu entwickeln.

Wenn der Östrogenmangel Frau Gesichter Menstruationsstörungen, Fehlgeburt, Osteoporose, Auftreten gutartige Neubildungen in der Brust, Gebärmutterhals-Erosion, Atherosklerose, Fettleibigkeit, Depression und verschiedene vegetative Störungen.

Bei unzureichender Produktion von Progesteron bei Frauen sind oft die Entwicklung von entzündlichen Prozessen in der Gebärmutter, schwere und schmerzhafte Menstruation, im Falle einer Schwangerschaft erhöht das Risiko einer Fehlgeburt, gestörter Ovulation gesehen, erscheint die Haut Akne und Furunkel.

Diagnose und Behandlung von Hormonstörungen bei Frauen

loading...

Aufgrund der Tatsache, dass jede Verletzung des hormonellen Hintergrunds zu ziemlich schwerwiegenden Konsequenzen führen kann, erfordert dieser Zustand eine obligatorische Korrektur. Allerdings müssen wir zuerst die Ursache herauszufinden, hormonelle Verschiebung provozieren. Dazu ist es notwendig, einen Endokrinologen zu konsultieren, sowie einen Bluttest für den Hormonstatus zu bestehen. Es soll beachtet werden, dass diese Art von Forschung durchgeführt vor und nach der Regelblutung (und bei Bedarf - und während der Menstruation). Ferner wird, wenn nach der Labordiagnose Verletzung des Niveaus eines Hormons gefunden wird, wird die Ursache des Ungleichgewichts zu bestimmen, die erforderlich zu unterziehen zusätzliche Studie (Ultraschall, Hysteroskopie oder Laparoskopie, Fundusuntersuchung, Gehirn CT).

Die Behandlung von hormonellen Störungen bei Frauen beinhaltet die Ernennung von hormonellen Medikamenten, die das Niveau der biologisch aktiven Substanzen im Körper normalisieren (manchmal benötigen die Patienten ihren konstanten Empfang). Mit der Einstellung der Behandlung wird jedoch der Normalisierung der Diät und der Ruhe große Bedeutung beigemessen.

Die Dosierung des Hormonpräparats wird unter Berücksichtigung des Gewichts, des Alters und des Spiegels des Hormons im Blut berechnet, und gleichzeitig werden der Allgemeinzustand des Patienten und einige kleinere Faktoren berücksichtigt.

Hormonstörungen bei Frauen - wie manifestiert sich das? Finden Sie heraus, was die Ursachen für hormonelles Versagen sind und ob es vermieden werden kann

loading...

Alle Prozesse im Körper werden durch spezielle Substanzen - Hormone - reguliert.

Die wichtigsten Hormone, die wichtige Veränderungen im weiblichen Körper kontrollieren, sind Östrogen und Progesteron.

Normale Prozesse der Pubertät, Menstruationszyklus, reproduktive Funktion ist die Sphäre ihres Einflusses.

Darüber hinaus hängt der allgemeine Zustand einer Frau, ihre Stimmung, Aussehen, Schlaf, Leistung vom Verhältnis von Östrogen zu Progesteron ab.

Es gibt zwei weitere Hormone, die im weiblichen Körper produziert werden - Prolaktin und Testosteron, aber sie manifestieren sich zu bestimmten Zeiten und unter bestimmten Bedingungen des Körpers.

Neben Sexualhormonen, gibt es andere, eine wichtige Rolle in der Wohlbefinden, Befindlichkeit und das Leben spielt, Funktion nicht nur sexuelle, sondern auch nervös, Cardio-Regulierung - Blutungsstörungen, Knochen- - Muskelsystem. Dazu gehören Hormone, Schilddrüse und Nebenschilddrüse, Hypophyse.

Unter dem hormonellen Versagen bei Frauen wurde zunächst die Pathologie des endokrinen Systems impliziert, bei der es zunächst zu Verletzungen des Menstruationszyklus kam. In der Tat führt jedes Ungleichgewicht im endokrinen System und die Verletzung des Hormonspiegels zu einer Vielzahl von Konsequenzen und dementsprechend zu einer großen Anzahl von Krankheiten. Laut Statistik leiden etwa 80% der Frauen an hormonellen Störungen, aber viele von ihnen schreiben dies für körperliche Aktivitäten oder bestehende Krankheiten ab.

Hormonstörungen bei Frauen - Ursachen

Wenn vorher geglaubt wurde, dass Hormonstörungen - das ist das Vorrecht von "Damen Balzacs Alter", jetzt ist diese Pathologie deutlich jünger gewachsen und entsteht in jedem Alter. Darüber hinaus ist hormonelles Versagen nicht immer eine Folge der Pathologie. Oft - dies ist eine Manifestation von physiologischen Veränderungen im Körper, die sich ergeben aus:

- Schwangerschaft und Geburt;

- genetische Prädisposition (primäre Amenorrhoe - völlige Abwesenheit der Menstruation).

Wenn wir nicht von physiologischen Störungen sprechen, dann ist das hormonelle Versagen bei Frauen eine Folge der Krankheit, und die Gründe können variieren:

- sexuell übertragbare Infektionen;

- andere infektiöse und allgemeine Erkrankungen des Körpers;

- verschiedene Pathologien der Schilddrüse;

- Folgen der Abtreibung, anderer medizinischer oder diagnostischer instrumenteller Interventionen;

- übermäßige körperliche Anstrengung;

Es gibt viele andere Gründe, die zur Entwicklung von Hormonstörungen bei einer Frau führen. In jedem speziellen Fall bestimmt der Arzt dies bei der Aufnahme, so dass es bei der Verschreibung möglich ist, die Ursache des Ungleichgewichts zu beeinflussen oder zu beseitigen.

Hormonstörungen bei Frauen - Symptome

Die verschiedenen Symptome, die viele Frauen nicht mit der Entwicklung des Hormonhaushalts assoziieren, können sich gleichzeitig manifestieren oder in einem bestimmten Zeitintervall durch individuelle Beschwerden und das entsprechende Krankheitsbild entstehen.

Die Hauptsymptome des Hormonhaushalts bei Frauen:

1. Verletzungen des Menstruationszyklus:

- eine Verspätung von mehr als 35 Tagen oder weniger als 28 Tagen gilt als pathologisch;

- reichlich oder wenig Sekrete sind auch nicht die Norm.

2. Ewiges Gefühl von Erschütterung und Ermüdung unter normalem Schlaf und Ruhe.

3. Unfähigkeit zu schlafen, trotz Überarbeitung und Schläfrigkeit.

4. Verminderte oder völlige Abwesenheit von sexuellem Verlangen.

5. Häufig wechselnde Stimmung ohne ersichtlichen Grund, Tränen, Reizbarkeit.

6. Gewichtszunahme in Abwesenheit von Überernährung und einer normalen Ernährung.

7. Häufige schmerzhafte Kopfschmerzen.

8. Haarausfall, trockene Haut, Akne.

Es gibt einige weitere Manifestationen von verschiedenen Pathologien bei Frauen, die sie selten mit hormonellen Ausfällen assoziieren. Aber das Auftreten solcher Symptome weist auf eine Verletzung des Hormonhaushaltes hin und erfordert eine gründlichere Untersuchung durch Spezialisten. Dazu gehören:

1. Multiple Frakturen, die eine Folge der Störung der Bildung von Parathormon sein können.

2. Unzumutbarer Anstieg des Körpergewichts: Zusätzlich zu der hormonellen Fehlfunktion, die mit der Produktion von Sexualhormonen verbunden ist, kann das Ungleichgewicht des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH), das die Schilddrüse produziert, gestört werden. Bei einer übermäßigen Menge dieses Hormons entwickelt sich Hypothyreose, wobei eines der Symptome ein erhöhtes Gewicht ist. Entsprechend wird mit seinem Mangel - Hyperthyreose - eine Person dünn.

3. Erhöhte Flüssigkeitszufuhr aufgrund von konstantem Durst - das Ergebnis einer Verletzung der Synthese von Insulin-Pankreas. Dies führt zur Entwicklung von Diabetes mellitus - einer sehr schweren Pathologie, die seit Jahren behandelt wird und manchmal lebenslange Einnahme von hypoglykämischen Medikamenten erfordert.

4. Plötzliche Herzschläge, erhöhter Blutdruck - dies kann auf die Produktion einer großen Menge Adrenalin (ein Hormon, das von den Nebennieren produziert wird) zurückzuführen sein. Für seine Korrektur ist es notwendig, mehr Zeit der Ruhe und Entspannung zu widmen, wann immer es möglich ist, schlechte Gewohnheiten aufzugeben.

5. Verschiedene Störungen des Menstruationszyklus, die oben erwähnt wurden, sind mit einer Störung im Metabolismus von Prolactin, einem Hormon, das von der Hypophyse produziert wird, und in einer kleinen Menge durch das Endometrium verbunden. Seine erhöhte Ausbildung kann zu Unfruchtbarkeit bei Frauen führen. Normalerweise reguliert Prolaktin die Laktation und die Entwicklung der Milchdrüsen.

6. Verminderte Libido deutet auf ein niedriges Östrogenniveau hin. Normalerweise kann die Östrogenreduktion im Körper nach 35 Jahren auftreten. Wenn dies früher passiert - dies ist der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt.

7. Die erhöhte Menge an Haaren auf dem Körper einer Frau zeigt einen hohen Testosteronspiegel im Körper an. Testosteron ist ein männliches Sexualhormon, das bei Frauen in geringen Mengen vorhanden ist und für die Entwicklung sekundärer Geschlechtsmerkmale im Fötus während der Schwangerschaft verantwortlich ist. Die Ursache für ein Ungleichgewicht von Testosteron kann die Verwendung von Steroiden oder einigen Antihypertensiva sein.

Hormonstörungen bei Frauen können auf verschiedene Arten auftreten, manchmal manifestiert sich in einer Vielzahl von klinischen Bild, manchmal - durch bestimmte spezifische, sehr unangenehme Symptome. Einige Frauen haben Trockenheit in der Vagina, andere haben Myome, verschiedene Zysten in den Eierstöcken, Milchdrüsen, viele haben ein scharfes Auftreten von Falten und Welken der Haut. Vielleicht war eine starke Exazerbation des prämenstruellen Syndroms, die vorher nicht beobachtet worden war, begleitet von Schmerzen in der Brust, in den Gelenken, erhöhte Reizbarkeit und Zerstreutheit.

Das Auftreten dieser Symptome von hormonellem Versagen bei Frauen sollte ein Signal für einen sofortigen Besuch bei einem Spezialisten sein, der die Diagnose durchführt und eine adäquate Behandlung vorschreibt, um weitere ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Diagnose von Hormonstörungen bei Frauen

Diagnostische Methoden variieren je nach den Symptomen des hormonellen Versagens, die Daten des objektiven Status während der Untersuchung. Für die Diagnose verwendet werden:

- Bluttests für Hormone (abhängig von klinischen Symptomen);

- Ultraschall der Gebärmutter mit Anhang, Schilddrüse (auch abhängig von den vorherrschenden Symptomen der Hormonstörung bei einer Frau);

Hormonstörungen bei Frauen - Behandlung

Die Behandlung von Hormonstörungen bei Frauen wird nach der Untersuchung in Abhängigkeit von den festgestellten Ursachen für das Ungleichgewicht verschrieben. Es zielt darauf ab, die Ursache zu beseitigen und die festgestellten Verstöße zu normalisieren.

1. Konservative Behandlung.

- Bei Störungen des Menstruationszyklus werden Hormonpräparate verschrieben, die das normale Niveau der Hormone wiederherstellen. Da all diese Medikamente viele Nebenwirkungen haben und manchmal auf unbestimmte Zeit eingenommen werden müssen, ist eine Selbstmedikation nicht akzeptabel. Der Arzt sollte bei der Ernennung alle Risiken von Nebenwirkungen in jedem speziellen Fall beurteilen. In den meisten Fällen werden orale Kontrazeptiva entweder einphasig oder zweiphasig verabreicht.

- Die komplexe medikamentöse Therapie umfasst ohne Zweifel die Vitamintherapie: Vitamine A, E; Mikroelemente: Kalzium. Sie verbessern die Qualität von Haaren und Nägeln, regulieren das Niveau von Progesteron und Östrogen.

- Substitutionshormon-Therapie.

- "Mastodinon", "Cyclodinon" regulieren den Menstruationszyklus.

- "Climadinon" beseitigt unangenehme Symptome bei Wechseljahrsbeschwerden.

2. Chirurgische Behandlung.

Die chirurgischen Interventionen werden nach den Aussagen in jenen Fällen durchgeführt, wenn die medikamentöse Behandlung das Ergebnis (die Geschwülste, die Fibrome, fibromiom in bestimmten Stadien, usw.) nicht bringen wird.

3. Behandlung von hormonellem Versagen durch Volksmethoden.

Traditionell werden viele Menschen, wenn sie Symptome eines hormonellen Versagens entdecken, statt sich an einen Spezialisten zu wenden, von den Volksheilmitteln unabhängig behandelt. Es muss verstanden werden, dass eine solche Behandlung nur eine Ergänzung zu den grundlegenden sein kann, die der Arzt ernennen sollte.

Heilkräuter können verwendet werden, um bestimmte Symptome von hormonellem Versagen zu lindern, und nehmen sich kurze Zeit, indem sie die Standardanweisungen für die Zubereitung von Brühen oder Infusionen verwenden:

- mit Schmerzen und reichlich Uterussekretion sind Schachtelhalm und Johanniskraut als Infusionen wirksam;

- Mit mageren, aber längerer Menstruation, können Sie Salbei, Oregano;

- um unangenehme Symptome in den Wechseljahren zu entfernen, helfen Abkochungen von Herzgespann und Wegerich;

- zur Vorbeugung von vorzeitigen Wehen hilft Elecampol in Form einer Abkochung.

Hormonstörungen bei Frauen - Prävention

Die Prävention von hormonellem Versagen bei Frauen erfordert eine gesunde Lebensweise und schließt Faktoren aus, die zu Ungleichgewichten im Körper führen können. Zur Vorbeugung ist es notwendig:

- vermeide schlechte Gewohnheiten;

- um eine vollwertige Ernährung zu etablieren;

- Art der Arbeit und Ruhe:

- besuchen Sie den Gynäkologen mindestens einmal im Jahr, auch ohne Beschwerden;

- Auf den Gesundheitszustand, auf alle Störungen der Menstruation zu achten;

- Markieren Sie alle Zyklen im Kalender, um die Entwicklung von Verstößen nicht zu übersehen;

- versuchen Sie stressige Situationen zu vermeiden.

Nach diesen Regeln können Hormonstörungen und deren Komplikationen vermieden werden.

Hormonstörungen bei Frauen - Symptome Zeichen

Hormonstörungen bei Frauen

Das Leben einer modernen Frau ist nicht immer mit leuchtenden Farben gefüllt, besonders in einer Zeit, in der es zu möglichen gesundheitlichen Problemen kommt, die sowohl den emotionalen und physischen Zustand als auch die Funktionalität des Fortpflanzungssystems beeinträchtigen. Die Gesundheit der Frau hängt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt vom Hormonhaushalt. Es ist bekannt, dass es das hormonelle Gleichgewicht ist, das die Stimmung, den Schlaf, das sexuelle Verlangen, die Fähigkeit, schwanger zu werden, ein gesundes Kind und andere lebenswichtige Funktionen zu gebären und zu gebären, ohne die der weibliche Körper nicht richtig funktionieren kann.

Hormone im Körper einer Frau sollten ausgeglichen sein, und jede Abweichung in ihrer Quantität kann zu pathologischen Symptomen und Entwicklung des hormonellen Ungleichgewichts führen. Anfangs wurde das "hormonelle Ungleichgewicht" der Pathologie des endokrinen Systems zugeschrieben, die sich als eine Verletzung der Menstruation manifestierte. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt implizieren diese Begriffe jedoch eine Reihe von Störungen, gegen die sich eine große Anzahl von Krankheiten entwickelt. Laut medizinischen Indikatoren leiden etwa 80% der weiblichen Bevölkerung an endokrinen Störungen und viele von ihnen sind sich dessen nicht bewusst, indem sie ihre Beschwerden für körperliche Anstrengung oder andere Krankheiten abschreiben. Was ist ein hormonelles Versagen bei Frauen, was sind die Symptome, Anzeichen, welche Folgen solcher Verletzungen, wie behandelt und verhindert man die Entwicklung von Hormonstörungen? Lass uns versuchen, es herauszufinden!

Was ist hormonelles Versagen?

Hormonelles Ungleichgewicht ist eine Störung, die durch eine Abnahme oder Erhöhung der Hormonproduktion verursacht wird und zu Veränderungen im ganzen Körper führt. Leider sind hormonelle Störungen in unserer Zeit keine Seltenheit, ihre schnelle oder langsame Veränderung kann zu verschiedenen Fehlfunktionen im weiblichen Körper führen, was sich auf die Gesundheit, die Funktionsfähigkeit der inneren Organe und Systeme auswirkt. Die wichtigsten Hormone des weiblichen Körpers sind: Progesteron, Östrogen, Testosteron und Prolaktin. Diese Hormone werden vom endokrinen System produziert, fließen durch das Blut in die Gewebe der inneren Organe, wo sie ihre Arbeit kontrollieren. Tritt im Körper einer Frau aus dem einen oder anderen Grund ein hormonelles Versagen auf, wird dies nicht nur auf die Gesundheit des Fortpflanzungssystems, sondern auch auf das Aussehen, das Wohlbefinden und den Zustand der inneren Organe zurückzuführen sein.

Hormonales Ungleichgewicht - verursacht Störungen im ganzen Körper

Vor ein paar Jahrzehnten, wurde angenommen, dass das Hormon Versagen bei Frauen - Symptome und Zeichen, die das Erbe der „mittleren Alters“ geben, aber derzeit eine Pathologie hormonelle Sphäre viel „verjüngt“ und sind oft in sehr jungen Mädchen gefunden.

Hormone und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit sind

Um den Begriff "hormonelles Versagen" genauer betrachten zu können, müssen Sie wissen, welche weiblichen Hormone die wichtigsten sind, für die sie verantwortlich sind und wie sich ihre Menge auf unsere Gesundheit auswirken kann. Es ist wichtig zu beachten, dass Verletzungen im weiblichen Körper, sowie Symptome auftreten, abhängig davon, welches der vier Hormone versagt.

Testosteron. Männliches Sexualhormon, das im weiblichen Körper vorhanden ist. Er ist verantwortlich für das sexuelle Verlangen, die Funktion von Schweiß und Talgdrüsen, die Arbeit der Nieren. Mangel an Testosteron führt zu Frigidität der Frau, Verletzung des Menstruationszyklus.

Eine beeinträchtigte Testosteronproduktion verursacht eine Abnahme der sexuellen Aktivität bei Frauen

Die übermäßige Menge für Frauen verursacht die Entwicklung des Körpers nach dem männlichen Typ.

Progesteron. Ein wichtiges Hormon des Fortpflanzungssystems, verantwortlich für die Konzeption und das Tragen des Fötus, Menstruationszyklus, Vorbereitung der zukünftigen Mutterbrust für die Stillzeit. Der Mangel an diesem Hormon verursacht bei Frauen Entzündungen in den Beckenorganen, profuse Menstruation sowie Akne. Es ist schwierig, ein Kind mit Progesteronmangel zu bekommen, aber wenn das passiert, besteht ein hohes Risiko für Fehlgeburten.

Akne Ausschlag ist ein Zeichen für Progesteron-Hormon-Mangel

Wenn die Menge an Progesteron im Körper einer Frau "außerhalb der Skala" liegt, können sich Nierenversagen, gutartige oder bösartige Formationen entwickeln.

Prolaktin. Das für die Entwicklung der Milchdrüse verantwortliche weibliche Hormon, die Produktion von Muttermilch nach der Geburt des Kindes, nimmt aktiv am Wasser-Salz-Stoffwechsel teil.

Prolaktinum ist das Hormon der Milchdrüsen

Mangel an diesem Hormon führt zu einer abnormalen Entwicklung der Brustdrüsen, dem Mangel an Muttermilch nach der Geburt des Kindes, der Verletzung der Menstruation.

Östrogen. Verantwortlich für die Ausbildung und Funktion der Brustdrüse, Gebärmutter, Menstruationszyklus, die Bereitschaft des Organismus für die Konzeption und Trächtigkeit, und verhindert auch die Entwicklung von Atherosklerose, nimmt bei der Entwicklung von Calcium und Phosphor Teil.

Östrogen ist ein Hormon für die volle Entwicklung der Beckenorgane

Östrogenmangel verursacht Unfruchtbarkeit, Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs Erosion, Osteoporose, Atherosklerose. Es besteht ein großes Risiko, einen Brusttumor zu entwickeln.

Aus dem oben Gesagten können wir schließen, dass jedes der Hormone eine aktive Rolle in der Funktion des gesamten Organismus spielt. Daher ist ihr Gleichgewicht sehr wichtig für jede Frau, die gesunde Nachkommen und gute Gesundheit haben will.

Die Hauptursachen für Hormonstörungen bei Frauen

Hormonstörungen bei Frauen ist nicht immer pathologisch. Sehr oft tritt ein hormonelles Ungleichgewicht auf physiologischer Ebene auf. Solche Verstöße erfordern keine medizinische Intervention, da sie sich von selbst wieder normalisieren. Zu dem physiologischen hormonellen Ungleichgewicht gehören:

  • Sexuelle Reifung.
  • Schwangerschaft und Geburt.
  • Die Klimakteriumszeit.
  • Genetische Veranlagung ist primäre Amenorrhoe (vollständige Abwesenheit der Menstruation).

Ursachen von hormonellen Störungen - helfen, den Arzt zu bestimmen

In Fällen, in denen das endokrine Versagen bei Frauen kein physiologisches Phänomen ist, ist es eine Pathologie. Die folgenden Störungen oder Krankheiten können die Ursache eines hormonellen Ungleichgewichts sein:

  • Sexuell übertragbare Infektionen
  • Häufige virale oder ansteckende Krankheiten
  • Erkrankungen der Schilddrüse
  • Abtreibung
  • Nervöse Ausfälle

Hormonelle Ungleichgewichte können auch durch andere Ursachen verursacht sein, die der Arzt nach den Ergebnissen der Untersuchungen feststellen kann.

Klinische Anzeichen von hormonellen Störungen

Um die Symptome des hormonellen Versagens bei Frauen zu bestimmen, ist es notwendig, ihre Zeichen zu kennen, die in Form von:

  • Unregelmäßigkeiten der Menstruation
  • Schwierigkeiten bei der Empfängnis eines Kindes
  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Starke Stimmungsschwankungen
  • Gewichtszunahme
  • Regelmäßige oder regelmäßige Kopfschmerzen
  • Chronische Müdigkeit
  • Schlechter Schlaf
  • Verringerung des sexuellen Verlangens
  • Haarausfall
  • Erhöhtes Schwitzen
  • Ausgeprägte Dünne

Chronische Müdigkeit ist ein Zeichen für hormonelle Störungen

Zusätzlich zu den oben genannten Symptome bei Frauen mit häufig hormonelle Versagen diagnostiziert gynäkologischen Erkrankungen, wie Zysten unterschiedlicher Ätiologie und Lokalisation, Gebärmutter-, Brust- und andere Krankheiten, die eine Frau nicht erlauben, ein erfülltes Leben zu führen. Wenn ein oder mehrere Anzeichen eines hormonellen Versagens auftreten, müssen Sie selbst keine Diagnose stellen. Es ist möglich, dass solche Symptome bei anderen Krankheiten und Störungen vorhanden sind.

Schmerzhafte und profuse Menstruation - ein Symptom gynäkologischer Erkrankungen vor dem Hintergrund hormoneller Störungen

Folgen von hormonellen Störungen

Ein hormonelles Ungleichgewicht verursacht Störungen in der Arbeit des gesamten Organismus. Wenn Sie die Ursache nicht rechtzeitig erkennen, entwickelt sich ein erhöhtes Risiko für Komplikationen wie:

  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Fettleibigkeit;
  • Osteoporose;
  • hormonabhängige benigne oder maligne Tumoren;
  • Atherosklerose mit einem hohen Risiko für Schlaganfall oder Herzinfarkt;
  • Diabetes mellitus;
  • gynäkologische Erkrankungen unterschiedlicher Herkunft.

Osteoporose - Komplikationen des hormonellen Versagens

Da das endokrine Versagen mit seinen Folgen behaftet ist, sollte die Behandlung so schnell wie möglich durchgeführt werden, um nicht das Fortschreiten einer der vor dem Hintergrund eines hormonellen Ungleichgewichts entwickelten Krankheiten zu beginnen.

Wie behandelt man ein hormonelles Ungleichgewicht?

Vor der Behandlung von Hormonstörungen bei Frauen müssen Sie ihre Ursache feststellen. Zu diesem Zweck ernennt der Arzt eine Reihe von Untersuchungen:

  1. Allgemeiner Bluttest.
  2. Analyse für Hormone.
  3. Ultraschall der inneren Organe.
  4. Analyse für Geschlechtskrankheiten.

Hormonanalyse

Die Ergebnisse der Untersuchung werden es dem Arzt ermöglichen, ein vollständiges Bild der Krankheit zu erstellen und festzustellen, welche Hormone normalisiert werden sollten.

Die Behandlung von hormonellem Versagen zielt darauf ab, genau den Grund zu beseitigen, der zur Verletzung des hormonellen Hintergrunds und zur Wiederherstellung der Stimulation der Produktion des gewünschten Hormons führte. Grundsätzlich besteht die medizinische Therapie aus der Einnahme von Medikamenten, die Hormone normalisieren, Sie müssen sich auch an den richtigen Lebensstil, Ernährung und folgen Sie alle Empfehlungen des Arztes. Wenn die Behandlung nicht eingehalten wird, kann ein hormonelles Ungleichgewicht wieder auftreten. Die Einnahme von Medikamenten kann mehrere Tage oder mehrere Monate oder Jahre dauern. Es hängt alles von der Situation und den Eigenschaften des weiblichen Körpers ab.

Volksheilmittel zur Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts

Als zusätzliche Therapie zur Hauptbehandlung kann eine Frau die Volksmedizin nutzen, die seit Jahrhunderten ihres Bestehens viele Rezepte und Methoden zur Wiederherstellung des Hormonhaushaltes gesammelt hat.

Volksheilmittel zur Behandlung von Hormonstörungen

Lassen Sie uns einige Rezepte betrachten:

Oregano mit Hormonausfall. Fördert die Produktion von Hormonen, verhindert die Entwicklung von Hormonstörungen. Um die Infusion von Oregano vorzubereiten, benötigen Sie: 2 EL. l. Kräuter Oregano, gießen Sie 0,5 Liter. kochen, bestehen Sie 20 Minuten, belasten Sie und nehmen Sie 100 Mil 2 Mal pro Tag.

Infusion von Hopfen. 1 EL. l. Hop gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie in einer Thermosflasche, nehmen Sie 50 Mil 3 Mal pro Tag. Mit dieser Infusion können Sie nicht nur die Entwicklung von hormonellen Störungen verhindern, sondern auch die Größe der Milchdrüsen erhöhen.

Leinsamen sind eine natürliche Quelle von Östrogen. Zum Kochen benötigen Sie 1 EL. Leinsamen + 0,5 l. Kefir, Naturjoghurt oder Sauermilch. Nehmen Sie ein halbes Glas 2 - 3 mal am Tag.

Salbei vor hormonellem Versagen. Es stimuliert die Produktion von Östrogenen. Zum Kochen, müssen Sie Salbei in einer Thermoskanne brühen, nehmen Sie von 6 bis 15 Tagen des Menstruationszyklus.

Es ist wichtig zu beachten, dass trotz der Sicherheit der traditionellen Medizin, bevor Sie eines der Rezepte verwenden, Sie eine Arztkonsultation benötigen. Einige Kräuter können die Entwicklung von Blutungen hervorrufen, die für die Gesundheit einer Frau gefährlich sein können.

Vorbeugung von Hormonstörungen

Um die Entwicklung der hormonellen Ungleichgewicht zu verhindern, sollte die Frau kümmern sich um ihre Gesundheit regelmäßig für Tests auf Hormone, eine alle sechs Monate Inspektion beim Frauenarzt weitergeben, geben schlechte Gewohnheiten, sondern auch alle Faktoren zu beseitigen, die zu hormonellen Störungen führen kann.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie