Gefühle von anhaltender Schwäche, Erschöpfung und Schläfrigkeit treten periodisch in jeder Person auf, unabhängig von Alter, Geschlecht, Lebensposition und Beschäftigung. Wie Experten sagen, ist dieser Zustand das Ergebnis einer niedrigen Menge von Serotonin im Blut - das "Hormon der Freude".

Foto 1. Chronische Müdigkeit kann durch Schlafmangel und Krankheit verursacht werden. Quelle: Flickr (miund).

Müdigkeit, Schwäche, Schläfrigkeit - Ursachen

Ein Zustand, der mit einem ständigen Gefühl von Müdigkeit und Schläfrigkeit beginnt, führt oft zu allgemeiner Schwäche, Gleichgültigkeit und einer signifikanten Abnahme der Arbeitsfähigkeit. Diese Gefühle können aus folgenden Gründen entstehen:

  • Mangel an Sauerstoff: Sauerstoff, der von einer Person eingeatmet wird, beeinflusst direkt die Stimmung - je mehr frische Luft, desto größer das Gefühl von Lebendigkeit. Kommen mit Sauerstoff zusammen mit Blut Sauerstoff wird durch den Körper getragen, so dass seine unzureichende Menge beeinflusst die Arbeit der inneren Organe. Besonders hart ist das Gehirn, das darauf reagiert, den Sauerstoffgehalt in angemessener Weise zu senken - was zu Müdigkeit, Schwäche und Benommenheit führt.
  • Wetterbedingungen: Stimmungsreduktion und andere ähnliche Probleme treten häufig während des Regens oder kurz davor auf. Der Grund dafür ist die Absenkung des atmosphärischen Luftdrucks, wodurch sich die Herzfrequenz bei einer Person verlangsamt, der Blutdruck sinkt und die im Blut zirkulierende Sauerstoffmenge abnimmt. Zusätzlich beeinflussen psychologische Faktoren die melancholische Stimmung: fehlendes Sonnenlicht, ein monotoner Rückgang der Regentropfen, Stumpfheit und Feuchtigkeit.
  • Mangel an Vitaminen: - Vitamin B5 (Pantothensäure), Vitamin B6 (Pyridoxin), Vitamin P (insbesondere seine Komponente Rutin), Vitamin D, Jod Mood Probleme werden häufig durch eine unzureichende Zufuhr von Vitaminen mit einer Reihe von Spurenelementen verursacht. Das Fehlen dieser Substanzen führt zu einer Verletzung des Verlaufs der Stoffwechselvorgänge, zu einer Abnahme der Immunität und einer unzureichenden Ernährung des Gehirns und damit zu einem regelmäßigen schlechten Gesundheitszustand.
  • Hormonelle Fehler: permanente hormonelle Störungen durch verschiedene Faktoren - Mangel an Vitamin-Mineral-Komponenten in der Nahrung, unzureichende Ruhe und das Vorhandensein bestimmter Krankheiten führen zu konstanter Schwäche und Müdigkeit. Manchmal sind sie verbunden mit einer Dysfunktion der Schilddrüse (zum Beispiel aufgrund einer Autoimmunreaktion) oder entzündlichen Prozessen im Urogenitalsystem.
  • Schlechte Gewohnheiten: Die Verwendung von alkoholischen Getränken und Rauchen schädigen die inneren Organe - Alkohol führt zu Leberschäden und zerstört im Körper alle Bestände an Vitaminen und Mineralstoffen, Tabak verschlechtert das Kreislaufsystem und die Blutversorgung des Gehirns. Die verderbliche Lebensweise führt also zu chronischer Schwäche, Müdigkeit und Schläfrigkeit.
  • Unsachgemäße Ernährung: Um die schlechte Gesundheit und die Beeinträchtigung der Leistung in häufigen Unterernährung, weil von denen eine Person Probleme beginnen mit dem Mangel an Energie, sowie die regelmäßige Verzehr von Junk-Food (Fett, Süßigkeiten, „Fast Food“) hat, bewirkt, dass der Körper Energie ist nicht auf der Aktivität und Leistung zu verschwenden, aber um die Folgen der falschen Nahrung zu beseitigen. Auch das Problem der Schwäche und Müdigkeit häufiges Fasten assoziiert mit schweren Mahlzeiten abwechseln, weil von denen eine Überlast des Verdauungssystemes mit der falschen Energieverteilung ist.
  • Chronisches Ermüdungssyndrom (CFS): Eine lange Leistungseinbuße, die selbst lange Ruhepausen nicht verträgt, ist wahrscheinlich ein Symptom von CFS. Die Erkrankung entwickelt sich normalerweise aufgrund eines Mangels verschiedener Mikro- und Makronährstoffe in der Nahrung, einiger Virusinfektionen, eines erhöhten physischen und emotionalen Stresses.
  • Andere Probleme: Wegen der Schwäche und Schläfrigkeit Der Grund der Effizienz reduziert, kann einige Krankheiten und Bedingungen (Herpes werden, die das zentrale Nervensystem, Schlafapnoe, Schlaflosigkeit, Hirnverletzung, Einfrieren, eine Überdosierung von Medikamenten, Leber- und Nierenversagen, Herzprobleme, schwere Vergiftungen angreift ).

Zusätzliche Symptome

Müdigkeit, Schwäche und Schläfrigkeit können die Ursachen für einfache Müdigkeit oder Faktoren sein, mit denen Sie die Aufnahme von Vitaminen und die Normalisierung des Lebensstils bewältigen können. Dieser Zustand kann jedoch eine Folge von schwerwiegenden Gesundheitsproblemen sein eine Person sollte auf die folgenden begleitenden Symptome achten:

  • Muskelschwäche;
  • Probleme mit dem Hören oder Sehen;
  • verminderte Denkfähigkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Reizbarkeit;
  • Depression und / oder Aggression;
  • Erregbarkeit oder Verzögerung;
  • gestörter Appetit;
  • Probleme mit der Fähigkeit, rhythmische Bewegungen oder Manipulationen der Feinmotorik durchzuführen.

Diagnose von möglichen Pathologien

Wenn bei einer Schwäche zusätzliche Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und sich einer Reihe von Untersuchungen unterziehen:

  • allgemein und biochemisch Blut Analyse;
  • ein Bluttest für Virushepatitis, Syphilis und HIV;
  • biochemisch Urinanalyse;
  • Bewertung des Hormonhaushaltes;
  • Immunogramm;
  • Überwachung der Blutdruckstabilität (im Laufe des Tages durchgeführt);
  • MRT des Gehirns;
  • Enzephalogramm;
  • Untersuchung der Blutgefäße von Hals und Kopf;
  • Einschätzung des Status des Fundus;
  • Thorax-Fluorographie.

Es ist wichtig! Hilfe suchen kommt zuerst zum Arzt-Therapeuten, der die notwendigen Untersuchungen ernennt und entweder die Behandlung vorschreibt oder an einen Facharzt schickt. Es kann ein Neurologe, ein Endokrinologe, ein Gastroenterologe, ein Kardiologe, ein Immunologe, ein Hämatologe, ein Onkologe oder ein Psychotherapeut sein.

Homöopathie für Hilfe

Bei Problemen mit häufiger Ermüdung und erhöhter Benommenheit kommt der Homöopathie eine besondere Rolle bei der Behandlung zu. In der Regel empfiehlt die offizielle Medizin, wenn es keine Pathologien, sondern nur eine allgemeine Schwäche gibt, mehr Ruhe. Für die Homöopathie ist diese Bedingung das Hilfssignal des Körpers, das bereitgestellt werden muss.

Foto 2. Für eine Homöopathie Müdigkeit - eine Gelegenheit, um mit der Gesundheit zu verstehen. Quelle: Flickr (Oonagh Täger).

Die Vorteile von homöopathischen Mitteln sind ihre Wirksamkeit, ergänzt durch das Fehlen von Nebenwirkungen. Eine Reihe von symptomatischen Medikamenten kann zur Behandlung von Schwäche, Erschöpfung und Schläfrigkeit eingesetzt werden:

  1. Hininum arsenicum (Chininum arsenicosum) - ein Werkzeug, das bei einem Zustand erhöhter Müdigkeit hilft, der Angstzustände lindert. Die Droge hilft, Kopfschmerzen, extreme Müdigkeit loszuwerden, als Ganzes die Vitalität zu erhöhen.
  2. Geliumium (Gelsemium) - eine Droge, die auf einer Substanz basiert, die vom gelben Jasmin abgeleitet wird, der Ermüdung, Schwindel, allgemeine Schwäche und Ermüdung beseitigen kann. Das Mittel wird nützlich sein bei Erschöpfung, Schläfrigkeit und Lethargie, Unwillen, etwas zu tun.
  3. Acidum phosphoricum (Acidum fosforicum) - Tropfen und Granula, die helfen, mit nervöser Erschöpfung zu kämpfen, Schwäche, die von längerer Ermüdung herrührt, ausgeprägte Lethargie. Die Droge ist nützlich für Kopfschmerzen und Schläfrigkeit durch Wetterwechsel verursacht. Der Verlauf der Rezeption ermöglicht es Ihnen, mit psychischen und physischen Stress sowie verminderte Effizienz zu bewältigen.

Es ist wichtig! Spezifische homöopathische Mittel, die Dauer und Dosierung ihrer Einnahme sollte von einem homöopathischen Arzt auf der Grundlage einer detaillierten Analyse des Psychotyps des Patienten, seiner Reaktionen, Verhaltensfaktoren und Symptome bestimmt werden.

Prävention

Vermeiden von Problemen mit regelmäßigen Ermüdung und Schläfrigkeit kann durch die Beobachtung einfacher vorbeugender Maßnahmen erfolgen:

  • Gewöhne dich jeden Abend an gehe gleichzeitig ins Bett (im Durchschnitt nicht später als 23:00), um sich daran zu gewöhnen, schnell einzuschlafen und gut zu schlafen;
  • Trinken Sie vor dem Trinken ein Glas heiße Milch - die besten natürlichen Schlaftabletten, die das Nervensystem beruhigen und den Übergang in den Schlaf erleichtern;
  • mehr als an die frische Luft gehen unabhängig vom Wetter, um das Blut mit Sauerstoff zu sättigen;
  • schlechte Gewohnheiten loswerden;
  • Probieren Sie mindestens 2 mal pro Woche zuteilen Sie 1-2 Stunden für den Schlaf oder jede andere Art von ruhiger Ruhe (zum Beispiel zum Lesen).

Ursachen von Schwäche und Schläfrigkeit

Ein schneller Lebensstil, harte Arbeit, Stress, Müdigkeit haben negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Als Folge erscheinen Schwäche und Schläfrigkeit. So passen sich Erwachsene an die übertragenen moralischen und physischen Belastungen an. Das Gehirn braucht Ruhe und einen "Reset". Ärzte weisen auf eine Vielzahl von Ursachen für Schwäche und Benommenheit hin, die von banaler Überanstrengung bis zu schweren Krankheiten reichen. Um den allgemeinen Zustand einer Person zu lindern kann durch Medikamente, Reflexzonenmassage und andere wirksame Verfahren sein.

Inhalt:

Symptome, die Schwäche und Benommenheit begleiten

Allgemeine Schwäche kann durch verschiedene Zustände verursacht werden, und Beschwerden bei Erwachsenen können unterschiedlich sein. Rückgang der Stärke, Schwäche und Schläfrigkeit werden von folgenden Symptomen begleitet:

  • Unwohlsein in der Ausführung der täglichen Arbeit;
  • schnelle und häufige Müdigkeit, Lethargie;
  • Hemmung, Ohnmacht bei plötzlichem Druckabfall, Veränderung der Körperhaltung;
  • Intoleranz gegen laute Sprache, scharfer Geruch;
  • Reizbarkeit, Schlafstörungen, Albträume, Kurzatmigkeit.

Die Ursachen für Schwäche und Schläfrigkeit können verschiedene Krankheiten sein, wenn eine Person folgende Beschwerden macht:

  • Kopfschmerzen, laufende Nase, Halsschmerzen;
  • Husten, schmerzende Muskeln und Knochen, Gelenkschmerzen;
  • konstanter Durst, Gewichtsverlust, Lärm in den Ohren und im Kopf;
  • Kurzatmigkeit beim Gehen, Fieber;
  • Rötung der Augen, Drucksprünge, Bauchschmerzen, Übelkeit.

Das Auftreten von mindestens drei Symptomen zeigt gleichzeitig an, dass eine Person an einer Krankheit leidet. Um eine genaue Diagnose zu stellen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Anämie und Schwäche

Anämie ist eine Blutkrankheit, die durch einen verringerten Hämoglobin- und Erythrozytenspiegel gekennzeichnet ist. Das erste Symptom, das bemerkt werden muss, ist die Blässe der Haut und starke Müdigkeit. Zusätzlich zu diesen Beschwerden können Patienten auf Folgendes hinweisen:

  • Kopfschmerzen, Lethargie;
  • schnelle und anhaltende Müdigkeit;
  • Herzklopfen, Dyspnoe, schnelle Ermüdung und ein Pre-Fumble-Zustand während körperlicher Anstrengung;
  • Krämpfe auf den Lippen, Geschmacksverzerrung, Zerbrechlichkeit der Nägel und der Haare verstärken sich.

Wichtig! Bei einer Anämie liegen die Hämoglobinwerte unter dem Wert von 110 g / l

Die meisten Beschwerden aufgrund einer Anämie treten aufgrund von Hypoxie (Senkung des Blutsauerstoffspiegels) auf, so dass das Gewebe nicht die erforderliche Menge an O2 (Sauerstoff) erhält.

Die folgenden Krankheiten werden von Anämie begleitet:

  • posthämorrhagische (nach Blutverlust) Anämie;
  • ringzellige Anämie;
  • Eisenmangelanämie;
  • B12-Mangel Anämie, Leukämie;
  • Onkologie jeder Lokalisation;
  • Zustand nach kavitären Operationen;
  • Helminthen-Invasionen;
  • Unterernährung - begrenzte Aufnahme von Eisen.

Erwachsene mit Anämie sollten vorsichtig sein, da sich die Krankheit bei sehr niedrigen Hämoglobinwerten manifestiert. Die erste Manifestation einer Krankheit kann Ohnmacht und Verlust des Bewusstseins bei der Arbeit sein. Sobald also die Blässe der Haut und anhaltende Schwäche und Benommenheit auftreten, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Niedriger Blutdruck und Schläfrigkeit

Blutdrucksprünge können sowohl bei Erwachsenen als auch bei jungen Erwachsenen auftreten. All dies ist mit der Instabilität des Nervensystems, und in der älteren Generation - mit der Atherosklerose der Behälter verbunden.

Die Symptome von niedrigem Blutdruck sind neben starker Schläfrigkeit:

  • starker Schmerz im Hinterhauptsbein, der sich allmählich auf den ganzen Kopf ausbreitet;
  • Umkreisen im Kopf mit einer scharfen Veränderung der Körperposition;
  • starke Schläfrigkeit, besonders am Nachmittag;
  • Nackenschmerzen, Lethargie und Impotenz, Schwäche in den Muskeln der Hände und Füße.

Ärztlicher Rat. Wenn Müdigkeit störend ist, sollte der Blutdruck sofort mit einem Tonometer gemessen werden

Niedriger Druck kann solche Bedingungen begleiten:

  • orthostatischer Kollaps, wenn ein Druckabfall nach einer scharfen Änderung der Position des Körpers auftritt;
  • Überdosierung von Antihypertensiva, Blutungen;
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Peritonitis (Entzündung des Peritoneums), vegetative vaskuläre Dystonie (VSD);
  • Syndrom des Treppenmuskels, wenn der Muskelkomplex am Hals die Wirbelarterien zusammendrückt;
  • Herzversagen.

Niedriger Blutdruck tritt sehr oft bei Menschen unter 20-22 Jahren auf. Indikatoren in diesem Fall werden bei 90/60 mm Hg gehalten. Kunst.

Hypothyreose verursacht allgemeine Schwäche

Die Schilddrüse spielt eine der Hauptrollen bei der Aufrechterhaltung der Homöostase des Körpers. Die Erkrankung dieses wichtigen Organs entsteht durch Autoimmunprozesse, Viren, onkologische Pathologie, Jodmangel in Nahrungsmitteln aufgrund von Stresssituationen.

Hypothyreose ist ein Mangel der Schilddrüse, gekennzeichnet durch eine verringerte Menge an Schilddrüsenhormonen im Blut. Patienten weisen auf folgende Anzeichen einer Hypothyreose hin:

  • Ich möchte mich immer ausruhen und schlafen.
  • Schwäche und ausgeprägte Schläfrigkeit, Apathie;
  • Gedächtnisbeeinträchtigung;
  • Mangel an vertrauten Emotionen - Freude, Wut, Überraschung;
  • eine Person hört auf, sich für die äußere Welt zu interessieren;
  • Asthenie oder Impotenz, etwas zu tun;
  • niedriger Blutdruck, Herzschmerzen, Fettleibigkeit;
  • Schwellungen an den Beinen, Haarausfall und trockene Haut.

Wichtig! Wenn die Haare auf dem Kopf ohne Grund fallen, müssen Sie einen Bluttest für Schilddrüsenhormone nehmen

Die verringerte Menge an Schilddrüsenhormonen wird unter solchen Bedingungen beobachtet:

  • nach Operationen an der Schilddrüse, autoimmune Thyreoiditis;
  • diffus toxischer Kropf, Schilddrüsenkrebs.

Schilddrüsenhormone beeinflussen das Herz, das Nervensystem, den Verdauungstrakt. Patienten mit Hypothyreose leiden an Hypersomnie, den ganzen Tag wollen sie schlafen, um sich zur Arbeit sehr schwer zu zwingen.

Schwäche und Schläfrigkeit bei Diabetes mellitus

Diabetes betrifft vor allem ältere Menschen, wenn im Körper Insuffizienz der Insulinproduktion besteht. Dieses Hormon wird von der Bauchspeicheldrüse synthetisiert. Bei Diabetes der ersten Art fehlt dem Körper vollständig Insulin.

Wichtig! Normalerweise beträgt der Blutzuckerspiegel 3,3-5,5 mmol / l. Bei Diabetes mellitus können die Indizes bis zu 10-15 mmol / l und mehr ansteigen

Symptome von Diabetes sind wie folgt:

  • trockener Mund;
  • bei einem niedrigen Blutzuckerspiegel bemerken Patienten schnelle Müdigkeit, Lethargie, ein Präsynkopen;
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit, Überarbeitung;
  • Taubheit der Gliedmaßen, Sehstörungen;
  • häufiges Wasserlassen - bis zu 5-7 Liter pro Tag, konstanter Durst.

Diabetes mellitus kann von einem starken Abfall oder Anstieg des Blutzuckerspiegels begleitet sein. Eine Person, die nichts über ihre Krankheit weiß, kann nicht verstehen, warum die ganze Zeit Durst, Müdigkeit und Schläfrigkeit quält. Dies sind Anzeichen einer Hyperglykämie.

Wenn Hypoglykämie, wenn der Blutzucker unter 3,3 mmol / l, klagen die Patienten eines plötzlichen allgemeine Schwäche, Müdigkeit, vermehrtes Schwitzen, Zittern in den Händen, in den Muskeln Kribbeln. Wenn Sie nicht den Mann helfen, fällt er in Ohnmacht und Koma auftreten kann.

Andere Ursachen für Schwäche und Schläfrigkeit

Häufig sind die Ursachen für Schläfrigkeit, Schwäche oder Müdigkeit Infektionskrankheiten. Manchmal treten die Symptome aufgrund von Unterernährung auf.

Ärzte weisen auf folgende Zustände hin, aufgrund derer Sie immer schlafen möchten (unten beschrieben).

  1. Chronisches Müdigkeitssyndrom Die Krankheit tritt bei Menschen auf, die in großen Städten leben, die Stress und Müdigkeit ausgesetzt sind. Eine Besonderheit des Leidens ist der Mangel an Erleichterung auch nach einer langen Pause.
  2. Hypovitaminose. Unzureichende Ernährung, eine kleine Menge an Vitaminen in der Ernährung beeinflusst die Arbeit des Nervensystems. In diesem Fall klagen Erwachsene über mäßige Schwäche, Instabilität der Überanstrengung, schnelle Ermüdung.
  3. Magnetische Stürme beeinflussen den Blutdruck. Zur gleichen Zeit, wenn ich stark schlafen will, schmerzt mein Kopf, Erwachsene fühlen eine allgemeine Impotenz.
  4. Stress kann eine Person nach einem langen und harten Arbeitstag, starken Erfahrungen, überholen. In diesem Fall wollen Erwachsene schlafen, Kopfschmerzen fühlen. Irgendwann kann ein Mann Schlaflosigkeit nicht loswerden.

Wichtig! Ein gesunder Schlaf ist eine Garantie für Gesundheit. Diese Regel gilt für den Kampf gegen Stress und Müdigkeit

Stresssituationen können nicht unvorsichtig behandelt werden, da dies zu schwerwiegenden neurologischen Problemen führen kann. Zum Beispiel führt ein Nervenzusammenbruch oft zu Depressionen und Neurosen.

Wie man mit Schwäche und Schläfrigkeit umgeht

Vor allem, um die allgemeine Schwäche loszuwerden, müssen Sie Ihre Lebensweise ändern. Eine Person sollte die Frage klar beantworten: "Will ich meine Gesundheit verbessern"? Um dies zu tun, benötigen Sie:

  1. Weigere dich, zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  2. Die Diät sollte mit Vitaminen gesättigt sein, aus frischem Obst und Gemüse bestehen.
  3. Die letzte Mahlzeit sollte 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen sein.
  4. Morgens und abends eine kontrastreiche Dusche nehmen. Die ersten 10 Minuten mit sehr warmem Wasser waschen, dann innerhalb von 30 Sekunden - kalt.
  5. Wenn Sie an einem Computer arbeiten, müssen Sie sich 5 Minuten lang ausruhen, 2-3 Minuten in das Fenster schauen und in die Ferne sehen. So entspannen sich die Augen und die Vision ist wiederhergestellt. Verfahren für 4-5 Mal am Tag.
  6. Jeden Morgen musst du dich zwingen, leichte Gymnastik zu machen. Beginnen Sie mit mäßigen Kreisbewegungen des Kopfes und heben Sie dann die gestreckten Arme intensiv entlang des Stammes auf und ab. Dann beuge den Rumpf vor und zurück und absolviere 15-20 Sit-ups. Jeder Vorgang dauert 2-3 Minuten.

Der Arzt wird Ihnen genau sagen, wie Sie Lethargie und Müdigkeit loswerden können. Sie können die folgenden Medikamente anwenden:

Schläfrigkeit: Ursachen, ein Symptom für welche Krankheiten, wie man diesen Zustand los wird

„Ich schlafe in Bewegung“, „zu den Vorträgen und Schlaf sitzt“, „bei der Arbeit zu kämpfen mit dem Schlaf zu kämpfen“ - solche Ausdrücke von vielen Menschen gehört werden kann, aber sie neigen dazu, mehr Witz zu verursachen, als Mitleid. Schläfrigkeit, hauptsächlich aufgrund von Schlafmangel in der Nacht, Überarbeitung oder einfach nur Langeweile und Monotonie im Leben. Müdigkeit nach der Ruhe muss jedoch vergehen, Langeweile kann durch andere Methoden zerstreut werden, und Monotonie - diversifizieren. Aber viele Schläfrigkeit von den ergriffenen Handlungen vergehen nicht, die Person ist genug, um in der Nacht zu schlafen, aber am Tag ständig das Gähnen einschränkend, schaut, wo es bequemer sein würde, sich zu schmiegen.

Gefühl, wenn man unwiderstehlich schlafen will, aber es gibt keine solche Möglichkeit, offen gesagt, ekelhaft, fähig, Aggression gegenüber denen zu verursachen, die es daran hindern, oder allgemein die ganze umgebende Welt. Außerdem treten nicht immer nur tagsüber Probleme auf. Imperative (unüberwindbare) Episoden im Laufe des Tages erzeugen die gleichen obsessiven Gedanken: "Ich werde kommen - und sofort schlafen." Nicht alles wird erreicht, ein unwiderstehliches Verlangen kann nach einem kurzen 10-minütigen Schlaf verschwinden, häufiges Erwachen in der Mitte der Nacht gibt keine Ruhe, oft kommen Albträume. Und morgen - alles wird wieder wiederholt...

Das Problem kann Gegenstand von Witzen sein

Mit wenigen Ausnahmen, von Tag zu Tag für eine lustlose und apathische Person, die immer versucht, "prikornut" zu sehen, denkt jemand ernsthaft, dass er nicht gesund ist. Mitarbeiter gewöhnen sich an, nehmen wahr, Gleichgültigkeit und Gleichgültigkeit und betrachten diese Anzeigen als Charaktereigenschaft und nicht als pathologische Bedingung. Manchmal wird die ständige Schläfrigkeit und Apathie allgemein zu einer Angelegenheit von Witzen und allerlei "Podkolok".

Medizin "denkt" anders. Übermäßige Dauer des Schlafes, nennt sie eine Hypersomnie, und ihre Optionen beziehen sich auf die Störungen, weil nicht immer ständige Schläfrigkeit am Nachmittag eine volle Nachtruhe impliziert, auch wenn das Bett ziemlich viel Zeit verbracht hat.

Aus Sicht der Spezialisten erfordert dieser Zustand Forschung, da die Schläfrigkeit am Tag, die bei einer Person auftritt, die lange genug geschlafen zu haben scheint, ein Symptom für einen pathologischen Zustand sein kann, der von gewöhnlichen Menschen nicht als Krankheit wahrgenommen wird. Und wie können Sie dieses Verhalten betrachten, wenn sich eine Person nicht beschweren, sagt, dass er nicht verletzt, er schläft gut und im Prinzip gesund ist - nur aus irgendeinem Grund zieht er sich ständig in den Schlaf.

Außenseiter hier, natürlich, sind unwahrscheinlich, zu helfen, Sie müssen in sich graben und versuchen, die Ursache zu finden, und vielleicht einen Spezialisten zu kontaktieren.

Anzeichen von Schläfrigkeit sind nicht schwer zu finden, sie sind ziemlich eloquent:

  • Schnelle Ermüdung, Lethargie, Verlust der Kraft und konstantes zwanghaftes Gähnen - diese Zeichen der schlechten Gesundheit, wenn nichts weh tut, stören den Kopf, um in die Arbeit einzutauchen;
  • Bewusstsein ist etwas abgestumpft, umgebende Ereignisse stören nicht viel;
  • Schleimhäute werden trocken;
  • Die Empfindlichkeit der peripheren Analysatoren nimmt ab;
  • Die Herzfrequenz sinkt.

Vergessen Sie nicht, dass die Schlafrate 8 Stunden beträgt, nicht für alle Altersgruppen geeignet. Ein Kind unter sechs Monaten Dauerschlaf wird als normaler Zustand betrachtet. Wenn er jedoch wächst und rekrutiert, ändern sich die Prioritäten, er will immer mehr spielen, die Welt kennen lernen, also ist der Schlaf weniger als die tägliche Zeit. Bei älteren Menschen hingegen gilt, je älter die Person ist, desto mehr muss sie nicht weit vom Sofa entfernt sein.

Immer noch reparierbar

Der moderne Lebensrhythmus prädisponiert zu neuropsychischen Überlastungen, die in höherem Maße als körperliche zu einer Schlafstörung führen können. Temporäre Müdigkeit, obwohl durch Schläfrigkeit manifestiert (das gleiche temporäre), aber schnell vergeht, wenn der Körper ruht, und dann wird der Schlaf auch erholen. Es kann gesagt werden, dass in vielen Fällen Menschen sich selbst beschuldigen und ihre Körper überlasten.

Wann verursacht Schläfrigkeit während des Tages keine Angst vor Ihrer Gesundheit? Die Gründe mögen anders sein, aber in der Regel sind dies vorübergehende persönliche Probleme, periodische "Arbeit" bei der Arbeit, Erkältungen oder ein seltener Aufenthalt an der frischen Luft. Hier einige Beispiele, bei denen der Wunsch, eine "stille Zeit" zu organisieren, nicht als Symptom einer schweren Krankheit gilt:

  • Mangel an Nachtschlaf, aufgrund von alltäglichen Gründen: persönliche Erfahrungen, Stress, Pflege für ein Neugeborenes, eine Sitzung für Studenten, ein Jahresbericht, das heißt, die Umstände, dass eine Person viel Zeit und Energie zu Lasten der Ruhe widmet.
  • Chronische Müdigkeit, was vom Patienten selbst gesprochen wird, impliziert konstante Arbeit (geistig und körperlich), endlose Hausarbeiten, Zeitmangel für Hobbys, Sport, Spaziergänge durch die frische Luft und Unterhaltung. Kurz gesagt, der Mann wurde durch Routine verzögert, er vermisste den Moment, wenn sich der Körper in ein paar Tagen erholt, mit chronischer Müdigkeit, wenn alles so weit gegangen ist, vielleicht braucht es zusätzlich zur Ruhe auch eine Langzeitbehandlung.
  • Müdigkeit macht sich schnell bemerkbar, wenn die Sauerstoffaufnahme in den Körper unzureichend ist, Warum beginnt das Gehirn zu verhungern (Hypoxie). Dies passiert, wenn eine Person lange Zeit in ungeschützten Räumlichkeiten arbeitet, in ihrer Freizeit ist nicht viel draussen. Und wenn er auch raucht?
  • Mangel an Sonnenlicht. Es ist kein Geheimnis, dass das wolkige Wetter, das monotone Klopfen von Regentropfen auf dem Glas, das Rascheln von Blättern außerhalb des Fensters der Schläfrigkeit während des Tages sehr förderlich ist, was schwer zu bewältigen ist.
  • Lethargie, Energiemangel und die Notwendigkeit eines längeren Traums tauchen auf, wenn "die Felder zusammengedrückt sind, die Haine leer sind" und die Natur selbst lange in den Schlaf stürzt - Spätherbst, Winter (Es wird früh dunkel, die Sonne geht spät auf).
  • Nach einem herzhaften Mittagessen Es besteht der Wunsch, den Kopf zu etwas Weichem und Coolem zu beugen. Es zirkuliert alles Blut in unseren Blutgefäßen - es neigt zu Verdauungsorganen - es gibt viel Arbeit und gleichzeitig fließt weniger Blut und mit ihm Sauerstoff ins Gehirn. So stellt sich heraus, wenn der Magen voll ist, verhungert das Gehirn. Zum Glück dauert das nicht lange, also geht das Mittagsschläfchen schnell vorüber.
  • Müdigkeit und Schläfrigkeit während des Tages können als eine schützende Reaktion des Körpers erscheinen mit psychoemotionalen Belastungen, Stress, längerer Erregung.
  • Empfang von Medikamenten, in erster Linie, Tranquilizer, Antidepressiva, Neuroleptika, Hypnotika, Antihistaminika einzelnen als direkte oder Nebenwirkungen von Lethargie und Müdigkeit können ähnliche Symptome verursachen müssen.
  • Eine leichte Erkältung, die in den meisten Fällen auf den Beinen getragen wird, ohne eine Krankenliste und medizinische Behandlung (der Körper selbst verwaltet), manifestiert sich eine schnelle Müdigkeit, so während des Arbeitstages neigt es nicht zu schlafen.
  • Schwangerschaft von selbst, natürlich, der physiologischen Zustand, aber Sie können nicht ignorieren, was in dem Körper einer Frau ändert sie geht, in erster Linie im Zusammenhang mit Hormon-Verhältnis, begleitet von Schlafstörungen (hart in der Nacht zu schlafen, und der Tag ist nicht immer verfügbar).
  • Unterkühlung - Abnahme der Körpertemperatur infolge Unterkühlung. Seit Jahrhunderten Menschen wissen, dass, unter ungünstigen Bedingungen (Schneesturm, Frost) zu sein, die Hauptsache - nicht zur Ruhe und schläft versucht sein, und den Schlaf vor Erschöpfung an einem kalten neigen enorm: manchmal ein Gefühl von Wärme, beginnt eine Person zu fühlen, dass er in gut beheiztes Zimmer und ein warmes Bett. Dies ist ein sehr gefährliches Symptom.

Es gibt jedoch Bedingungen, die oft im Begriff "Syndrom" enthalten sind. Wie man sie wahrnimmt? Um das Vorhandensein dieser Krankheit bestätigt wurde, ist es nicht nur notwendig, einige Tests zu bestehen und für einige trendige Prüfung gehen. Mann, vor allem hat er ihre Probleme zu identifizieren und spezifische Beschwerden zu präsentieren, aber leider in den meisten Fällen Menschen halten sich für gesund, und die Ärzte, zu bekennen, oft abweisend „nicht wesentliche Forderungen“ Patienten ihre Gesundheit.

Krankheit oder Norm?

Lethargie, Schläfrigkeit, Tagesmüdigkeit können verschiedene pathologische Zustände verursachen, auch wenn wir sie nicht als solche betrachten:

  1. Apathie und Lethargie, sowie der Wunsch, dafür in der falschen Zeit zu schlafen, treten auf neurotische Störungen und depressive Zustände, was im Bereich der Kompetenz von Psychotherapeuten, Dilettanten in so subtiler Materie liegt, ist es besser, sich nicht einzumischen.
  2. Schwäche und Schläfrigkeit, Reizbarkeit und Schwäche, Abnahme der Stärke und Behinderung, oft in ihren Beschwerden, Menschen, die leiden Nachtapnoe (Schwierigkeiten beim Atmen in einem Traum).
  3. Rückgang der Stärke, Apathie, Schwäche und Schläfrigkeit sind Symptome chronische Müdigkeitssyndrom, was heute oft von Ärzten und Patienten wiederholt wird, aber nur wenige haben es als Diagnose erfasst.
  4. Oft werden Trägheit und das Verlangen, am Tag zu schlafen, von Patienten gefeiert, deren ambulante Karte eine solche "Halbdiagnose" wie vegetativ-vaskuläre Dystonie oder neurocirculatorische Dystonie, oder all das nennt man einen solchen Staat.
  5. Ich möchte länger im Bett bleiben, nachts schlafen, und tagsüber Leute, die kürzlich durchgemacht haben Infektion - akut oder in chronischer Form. Das Immunsystem, das versucht, seine Schutzkräfte wiederherzustellen, benötigt Ruhe von anderen Systemen. Während des Schlafes untersucht der Körper den Zustand der inneren Organe nach der Krankheit (welcher Schaden wurde dadurch verursacht?), Um alles so gut wie möglich zu reparieren.
  6. Erlaubt es nicht, nachts zu schlafen und verursacht Schläfrigkeit während des Tages "Restless Leg Syndrom". Solche Patienten finden keine spezifische Pathologie, und die Nachtruhe wird zu einem großen Problem.
  7. Fibromyalgie. Aufgrund welcher Gründe und Umstände diese Krankheit auftritt, ist die Wissenschaft zuverlässig unbekannt, weil Ärzte abgesehen von schmerzhaften Schmerzen im ganzen Körper, störenden Schlaf und Schlaf, keine Pathologie in der leidenden Person finden.
  8. Alkoholismus, Drogensucht und andere Missbräuche im Status von "Ex" - bei diesen Patienten ist Schlaf oft für immer verärgert, ganz zu schweigen von den Zuständen nach Entzug und "Entzug".

Und die bereits lange Liste der Ursachen Tagesschläfrigkeit, die bei Menschen auftritt, die in Betracht gezogen werden relativ gesund und in der Lage sein kann, arbeiten fortgesetzt werden, das ist, was wir im nächsten Abschnitt tun werden, wie der Zustand der Gründe identifiziert offiziell pathologisch erkannt.

Ursache bei Schlafstörungen oder somnologischen Syndromen

Die Funktionen und Aufgaben des Schlafes sind aus der Natur des Menschen programmiert und bestehen in der Wiederherstellung der Kräfte des Organismus, die im Laufe der täglichen Aktivitäten verbraucht werden. In der Regel dauert ein aktives Leben 2 bis 3 Tage, der Schlaf dauert ca. 8 Stunden. Ein gesunder Organismus, der alles sicher und ruhig hat, Lebenserhaltungssysteme funktionieren normal, dieses Mal ist mehr als genug - ein Mensch wacht kräftig auf und ruht sich aus, geht zur Arbeit, um am Abend in ein warmes, weiches Bett zurückzukehren.

Unterdessen scheint die Ordnung, die seit der Entstehung des Lebens auf der Erde etabliert wurde, auf den ersten Blick unsichtbar zu sein, Probleme, die eine Person davon abhalten, nachts zu schlafen und sie dazu zu bringen, während des Tages einzuschlafen:

  • Schlaflosigkeit (Schlaflosigkeit) Nacht erzeugt sehr schnell Warnzeichen, die alle in den Menschen nicht gut sind: Es gibt Nervosität, Müdigkeit, Gedächtnisstörungen und Konzentration, Depression, Verlust des Interesses an Leben und natürlich die ständige Lethargie und Schläfrigkeit während des Tages.
  • Das Syndrom der "schlafenden Schönheit" (Klein-Levin), Die Ursache ist bisher ungeklärt. Dieses Syndrom ist fast keine Krankheit, weil sich die Patienten in den Intervallen zwischen den Anfällen nicht von anderen Menschen unterscheiden und nicht wie die Patienten sind. Für diese Krankheit, die durch wiederkehrende (Intervalle von 3 Monaten bis zu sechs Monaten) schlafen Episoden lang gekennzeichnet ist (im Durchschnitt 2/3 Tage, obwohl es pro Tag ist, und zwei oder sogar mehr). Das Interessanteste ist, dass die Leute auf die Toilette gehen und Essen essen. Neben einer ausgedehnten Schlafperiode von Exazerbationen pro Patient bemerkt und andere Merkwürdigkeiten: essen sie viel, diesen Prozess nicht kontrolliert, einige (Männer) zeigen hypersexuality, werden aggressiv gegen andere, wenn sie versuchen, die Gefräßigkeit oder Ruhezustand zu beenden.
  • Idiopathische Hypersomnie. Diese Krankheit kann Menschen unter 30 Jahren verfolgen, daher wird sie oft für einen gesunden Jugendtraum gehalten. Es ist durch Tagesmüdigkeit gekennzeichnet, die auch in Situationen auftritt, die eine hohe Aktivität erfordern (z. B. Studie). Nicht auf eine lange und volle Nachtruhe schauend, wird das Erwachen mit Schwierigkeit, eine schlechte Stimmung und Wut für eine lange Zeit gegeben, verlässt die "zu so früh" Person nicht.
  • Narkolepsie - eine ziemlich schwere Schlafstörung, die schwer zu behandeln ist. Lassen Sie sich von Schläfrigkeit zu befreien, mit einer solchen Pathologie, ist es praktisch unmöglich, nachdem die symptomatische Behandlung verbracht, sie wieder selbst behaupten. Sicher, die meisten Menschen, auch ein Begriff wie Narkolepsie, hat nicht gehört, aber das ist eine Schlafstörung Spezialisten gilt als eine der schlimmsten Entscheidungen hypersomnia. Die Sache ist, dass es oft keine Ruhe Tag gibt, einen überwältigenden Wunsch, verursachte bei der Arbeit zu schlafen, oder in der Nacht, Hindernisse für ununterbrochenen Schlaf (unerklärliche Angst zu schaffen, Halluzinationen beim Einschlafen zu wecken, erschrocken, bieten schlechte Laune und Energiemangel während des kommenden Tages).
  • Pickwick-Syndrom (Experten nennen es ein anderes Syndrom der Hypoventilation fettleibig). Seltsamerweise gehört die Beschreibung des Pickwick-Syndroms dem berühmten englischen Schriftsteller Charles Dickens ("The Postwick's Posthum Notes"). Einige Autoren argumentieren, dass es das von Charles Dickens beschriebene Syndrom war, das der Vorfahre einer neuen Wissenschaft - Somnologie wurde. So hat der Schriftsteller, der keine Beziehung zur Medizin hat, unfreiwillig zu seiner Entwicklung beigetragen. Pickwick-Syndrom vor allem bei Menschen mit beeindruckendem Gewicht (Grad der Fettleibigkeit 4) beobachtet, die auf dem Herzen enorme Belastung gibt, drückt sie gegen die Membran, schwierige Atembewegungen, wobei - Blutgerinnsel (Polyzythämie) und Hypoxie. Patienten mit dem Syndrom von Pickwick, in der Regel leiden unter Schlafapnoe, sieht ihr Urlaub wie eine Reihe von Episoden des Anschlags und die Wiederaufnahme der Atmungsaktivität (Verhungern des Gehirns, wenn es absolut unerträglich wird, macht atmen, zu unterbrechen Schlaf). Natürlich tagsüber - Müdigkeit, Schwäche und Schlafsucht. Übrigens, Pickwick-Syndrom wird manchmal bei Patienten mit weniger als dem vierten Grad, Fettleibigkeit beobachtet. Der Ursprung dieser Krankheit ist nicht klar, vielleicht für ihre Entwicklung eine Rolle von genetischen Faktoren spielt, aber die Tatsache, dass alle Arten von Extremen der körpereigene Situation (Schädel-Hirn-Verletzungen, Stress, Schwangerschaft, Geburt) der Anstoß für eine Schlafstörung werden können, hat in der Regel, ist bewiesen.

Mysteriöse Krankheit, die auch von einer Schlafstörung herrührt - hysterische Lethargie (lethargic Hibernation) ist nichts anderes als eine Abwehrreaktion des Körpers als Reaktion auf einen starken Schock, Stress. Natürlich, für Schläfrigkeit, Lethargie, kann Trägheit leicht sein, die mysteriöse Krankheit zu übernehmen, durch wiederkehrende und vorübergehende Angriffe manifestiert, die überall im Laufe des Tages gefangen werden können. Der lethargische Traum, der alle physiologischen Prozesse verlangsamt und über Jahrzehnte unter der von uns beschriebenen Kategorie (Tagesschläfrigkeit) anhält, nähert sich gewiss nicht.

Schläfrigkeit ist ein Zeichen für eine ernsthafte Krankheit?

Solch ein Problem, wie anhaltende Schläfrigkeit, begleitet viele pathologische Zustände, so dass Sie es nicht für später verschieben müssen, vielleicht wird es das Symptom sein, das helfen wird, die wahre Ursache des Leidens, nämlich eine bestimmte Krankheit, zu finden. Beschwerden von Schwäche und Benommenheit, ein Rückgang der Stärke und eine schlechte Laune können Anlass zu der Vermutung geben:

  1. ZHDA (Eisenmangelanämie) - eine Abnahme des Eisengehalts im Körper, was zu einem Abfall des Hämoglobinspiegels führt - ein Protein, das den Zellen Sauerstoff zum Atmen zuführt. Sauerstoffmangel führt zu Hypoxie (Sauerstoffmangel), die sich durch die oben genannten Symptome manifestiert. Diät, frische Luft und Eisenpräparate helfen, solche Schläfrigkeit loszuwerden.
  2. B12-Mangel Anämie, hämolytische Anämie, einige Formen Leukämie - Im Allgemeinen ist der Zustand, in dem die Zellen für die Menge an Sauerstoff unzureichend sind, die für ein ordnungsgemäßes Funktionieren benötigt wird (hauptsächlich können rote Blutkörperchen aus irgendeinem Grund sie nicht an ihren Bestimmungsort befördern).
  3. Reduzierung des Blutdrucks unterhalb der normalen Werte (normalerweise wird die Norm als Blutdruck genommen - 120/80 mm Hg). Ein langsamer Blutfluss durch die erweiterten Gefäße trägt auch nicht zur Anreicherung der Gewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen bei. Gerade unter solchen Umständen leidet das Gehirn. Bei Patienten mit niedrigem Blutdruck wird oft Schwindel festgestellt, sie vertragen keine Attraktionen wie Schaukeln und Karussells, sie schwanken im Auto. Arterieller Druck in hypotonischen Menschen nimmt nach intellektueller, physischer und psycho-emotionaler Überanstrengung mit Intoxikation, Mangel an Vitaminen im Körper ab. Oft begleitet Hypotonie Eisenmangel und andere Anämie, aber vor allem sind es Menschen, die leiden autonome Dysfunktion (VSD durch hypotonischen Typ).
  4. Erkrankungen der Schilddrüse mit einer Abnahme seiner funktionellen Fähigkeiten (Hypothyreose). Der Mangel an Schilddrüsenfunktion, führt natürlich zu der Ebene der thyritropic Hormon fallen, was eine recht abwechslungsreiche Krankheitsbild, wie gibt: auch nach kleineren körperlicher Aktivität, Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, Lethargie, Trägheit, Schläfrigkeit, Kälteempfindlichkeit, Bradykardie oder Tachykardie Müdigkeit, Blutdruckabfall oder Arterielle Hypertonie, Anämie, Schädigung des Verdauungssystems, gynäkologische Probleme und vieles mehr. In der Regel macht der Mangel an Schilddrüsenhormonen dieser Leute ziemlich krank, so dass man sich kaum zu hohen Aktivität im Leben erwarten kann, neigen sie immer über den Mangel an Energie zu beklagen und der ständigen Wunsch zu schlafen.
  5. Pathologie der Halswirbelsäule(Osteochondrose, Hernie), die zu einer Kompression der Gefäße führt, die das Gehirn versorgen.
  6. Anders Niederlage des Hypothalamus, weil es Zonen enthält, die an der Regulation des Schlaf- und Wachrhythmus beteiligt sind;
  7. Atemversagen mit Hypoxämie(Abnahme des Sauerstoffspiegels im Blut) und Hyperkapnie (Sättigung des Blutes mit Kohlendioxid) ist ein direkter Weg zur Hypoxie und dementsprechend deren Manifestationen.

Wenn der Grund bereits bekannt ist

Chronikpatienten sind in den meisten Fällen gut über ihre Pathologie informiert und wissen, warum periodisch Symptome, die nicht den direkten Anzeichen einer bestimmten Krankheit zugeschrieben werden, auftreten oder ständig mit ihnen einhergehen:

  • Chronische Herzinsuffizienz, das stört viele Prozesse im Körper: das Atmungssystem, die Nieren, das Gehirn leidet als Folge - Mangel an Sauerstoff und Gewebehypoxie.
  • Die Erkrankungen des Auswurfsystems (Nephritis, chronisches Nierenversagen) schaffen Bedingungen für die Anhäufung von Substanzen, die für das Gehirn im Blut toxisch sind;
  • Chronisch Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Dehydrierung aufgrund akuter Verdauungsstörungen (Erbrechen, Durchfall), charakteristisch für die Pathologie des Magen-Darm-Traktes;
  • Chronische Infektionen (virale, bakterielle, Pilz), in verschiedenen Organen lokalisiert, und Neuroinfektionen, die das Gehirngewebe beeinflussen.
  • Diabetes mellitus. Glukose für den Körper - eine Energiequelle, aber ohne Insulin in den Zellen, fällt es nicht (Hyperglykämie). Holen Sie es nicht in der richtigen Menge und mit der normalen Produktion von Insulin, aber niedriger Zuckeraufnahme (Hypoglykämie). Sowohl das hohe als auch das niedrige Glukoselevel für den Körper bedroht den Hungertod und damit die Gesundheit, den Energieverlust und den Wunsch, länger zu schlafen.
  • Rheuma, wenn Glukokortikoide für seine Behandlung verwendet werden, reduzieren sie die Aktivität der Nebennieren, die aufhören, eine hohe Lebenstätigkeit des Patienten zu liefern.
  • Zustand nach epileptischem Anfall (Epilepsie) Der Patient schläft gewöhnlich ein, wacht auf und bemerkt Schwäche, Schwäche, Kraftverlust, aber was mit ihm passiert ist - er kann sich absolut nicht daran erinnern.
  • Intoxikation. Verwirrung, Mangel an Energie, Müdigkeit und Schläfrigkeit kam oft in einer Reihe von exogenen Symptomen (Lebensmittelvergiftung, Vergiftungen durch toxische Substanzen und häufig Alkohol und seine Substitute) und endogene (Leberzirrhose, akuten Nieren- und Leberversagen) Rausch.

Jeder pathologische Prozess im Gehirn lokalisiert, Es kann zu einer Verletzung der Hirndurchblutung und Sauerstoffmangel des Gewebes führt, und damit zu einem Wunsch im Laufe des Tages zu schlafen (warum sagt, dass solche Patienten oft Tag und Nacht zu verwechseln). Behindern des Blutfluss zu GM, es unter hypoxischen Zustand zu versetzen, solche Krankheiten wie Atherosklerose Kopf, Hydrocephalus, Hirnverletzung, Enzephalopathie, ein Gehirntumor, und viele anderen Krankheiten, die zusammen mit ihren Symptomen haben auf unserer Website beschrieben.

Schläfrigkeit im Kind

Viele der oben genannten Bedingungen können Schwäche und Schläfrigkeit beim Kind verursachen, aber Es ist unmöglich, Neugeborene, Babys bis zu einem Jahr und ältere Kinder zu vergleichen.

Fast 24-Stunden-Winterschlaf (mit Unterbrechungen nur für die Fütterung) bei Kindern bis zu einem Jahr - Glück für Eltern, wenn das Baby gesund ist. Während des Schlafes gewinnt es an Stärke für das Wachstum, es bildet ein vollwertiges Gehirn und andere Systeme, die ihre Entwicklung vor ihrer Geburt noch nicht abgeschlossen haben.

Nach sechs Monaten wird die Dauer des Schlafes in dem Säuglinge auf 15-16 Stunden reduziert, beginnt das Baby in ein Interesse zu nehmen, was um ihn herum geschehen Ereignisse, hat einen Wunsch zu spielen, so dass das tägliche Ruhebedürfnis jeden Monat bis zu einem Jahr auf 11 bis 13 Stunden sinken.

Bei Anzeichen von Krankheit kann eine abnormale Schläfrigkeit bei einem kleinen Kind in Betracht gezogen werden:

  • Ein steifer Stuhl ist seine lange Abwesenheit;
  • Trockene Windeln oder Windeln für eine lange Zeit (das Kind hörte auf zu urinieren);
  • Lethargie und Schlafbedürfnis, die nach einer Kopfverletzung auftraten;
  • Blasse (oder sogar zyanotische) Haut;
  • Fieber;
  • Verlust des Interesses an den Stimmen der Lieben, Mangel an Reaktion auf Streicheln und Streicheln;
  • Lang anhaltende Abneigung zu essen.

Das Auftreten eines der aufgeführten Symptome sollte die Eltern alarmieren und ohne zu zögern einen Krankenwagen rufen - mit dem Kind muss es eine Katastrophe gegeben haben.

Das ältere Kind hat Schläfrigkeit als unnatürliches Phänomen, wenn er normalerweise nachts schläft und nichts, wie es auf den ersten Blick scheint, ist nicht krank. In der Zwischenzeit spürt der kindliche Organismus den Einfluss unsichtbarer negativer Faktoren besser und reagiert entsprechend. Schwäche und Benommenheit, Aktivitätsverlust, Gleichgültigkeit, Kraftverlust sowie "Erwachsenenkrankheiten" können bewirken:

  • Glistovye-Befall;
  • Schädel-Hirn-Trauma (Gehirnerschütterung), das das Kind lieber verschwiegen hat;
  • Vergiftung;
  • Astheno-neurotisches Syndrom;
  • Die Pathologie des Blutsystems (Anämie - selten und hämolytisch, einige Formen der Leukämie);
  • Krankheiten des Verdauungssystems, Atmung, Zirkulation, Pathologie des endokrinen Systems, latent fortschreitend, ohne helle klinische Manifestationen;
  • Der Mangel an Mikronährstoffen (insbesondere Eisen) und Vitaminen in Lebensmitteln;
  • Dauerhafter und längerer Aufenthalt in ungeschützten Räumen (Gewebehypoxie).

Jede Verringerung der täglichen Aktivität, Lethargie und Schläfrigkeit bei Kindern - Symptome einer Krankheit, die von Erwachsenen gesehen werden sollte, und ein Grund für die Behandlung zum Arzt, vor allem, wenn das Kind auf Grund seiner Kindheit konnte nicht einmal richtig, ihre Beschwerden formulieren. Vielleicht ist es nur notwendig, die Diät mit Vitaminen zu bereichern, öfter draußen zu sein oder Würmer "auszulöschen". Aber es ist besser, sicher zu sein als zu übersehen?

Behandlung von Schläfrigkeit

Behandlung für Schläfrigkeit? Es kann, und ist, aber in jedem spezifischen Fall - im Allgemeinen, das trennen Behandlung der Krankheit, die eine Person während des Tages mit Schlaf zu kämpfen verursacht.

Angesichts der langen Liste von Ursachen für Schläfrigkeit während des Tages, können Sie nicht ein allgemeines Rezept geben, wie man Schläfrigkeit loszuwerden. Vielleicht muss jemand nur öfter die Fenster öffnen, um frische Luft hereinzulassen oder abends auf der Straße zu gehen und das Wochenende im Freien zu verbringen. Vielleicht ist es Zeit, Ihre Einstellung zu Alkohol und Rauchen zu überdenken.

Es ist möglich, dass es notwendig ist, die Art der Arbeit und Ruhe zu regulieren, auf eine gesunde Ernährung umzusteigen, Vitamine zu nehmen oder eine Ferrotherapie durchzuführen. Und, endlich, die Analysen zu übergeben und die Inspektion zu bestehen oder durchzuführen.

In jedem Fall müssen Sie sich nicht stark auf Medikamente verlassen, aber es liegt in der menschlichen Natur, nach dem einfachsten und kürzesten Weg zu suchen, um alle Probleme zu lösen. Also, mit Tagesschläfrigkeit, ist es besser, etwas Medizin zu kaufen, es zu nehmen, wenn die Augen anfangen zu klumpen, und alles wird vorübergehen. Wir geben jedoch einige Beispiele:

  • Angenommen, Schläfrigkeit wird durch einen reduzierten Druck verursacht (Hypotonie), das heißt, eine Person weiß genau, warum sie ständig einschläft. Solche Leute können sich zweifellos mehr als andere leisten, Kaffee oder starken Tee zu lieben, die im Allgemeinen hypotonisch sind und tun. Kaffee trank - es gab Lebhaftigkeit und den Wunsch zu arbeiten, aber am wichtigsten - übertreiben Sie es nicht. Selbst bei Patienten mit niedrigem Druck können übermäßige Dosen dieser Getränke und ihre Empfänge am Abend keine sehr gute Wirkung haben. Darüber hinaus können sich Menschen, die an Hypotonie leiden, an Apothekenprodukte pflanzlichen Ursprungs wenden. Dies sind Tinkturen von Eleutherococcus, Zamaniha, Ginseng. Sie erhöhen den Druck und die Leistung, geben einen Ausbruch von Vitalität und entlasten die Tagesschläfrigkeit.
  • Eine andere häufige Ursache für Schläfrigkeit ist niedriges Hämoglobin. In diesem Fall können wir Ihnen raten, nur einen Vitaminkomplex in der Apotheke zu kaufen, und Eisen, wenn sich herausstellt, dass es wirklich Eisenmangelanämie gibt, wird einen Arzt ernennen. Aber zuerst müssen Sie sich einem Test unterziehen und eine spezifische Ursache der Hämoglobinreduktion feststellen.
  • Oder, sagen wir, Hypoxie. Welche Art von einer Person kann Behandlung verschrieben werden, wenn sein Körper benötigt ein Medikament namens "Sauerstoff"? Natürlich ist es so, dass berufliche Aktivität und Freizeit irgendwie so gebaut sind, dass ein Mensch nicht viel an der frischen Luft hat und seine Tage von Schläfrigkeit überwältigt werden. Der einzige Rat ist, sich um die Ernährung Ihres Gehirns zu kümmern. In Verbindung mit Hypoxie kann man eine so schädliche Gewohnheit wie Rauchen nicht ignorieren. Auch was kann man in diesem Fall empfehlen? Natürlich - mit dem Rauchen aufzuhören, um tagsüber zu schlafen, wird sicher weniger sein.

Es ist schwierig, Menschen mit völlig unterschiedlichen Problemen ein zufriedenstellendes Rezept für die tägliche Schläfrigkeit zu geben: Erkrankungen der Schilddrüse, kardiovaskuläre Pathologie, Atemwegserkrankungen oder Verdauung. Es wird nicht möglich sein, auch die gleiche Behandlung für diejenigen, die leiden, zu ernennen Depression, nächtliche Apnoe oder chronisches Müdigkeitssyndrom. Jeder hat seine eigenen Probleme und dementsprechend seine eigene Therapie, also ohne eine Umfrage und einen Arzt eindeutig nicht tun können.

Schnelle Ermüdung

Schnelle Müdigkeit ist ein unspezifisches Symptom eines bestimmten pathologischen Prozesses oder eine Folge übermäßiger körperlicher Anstrengung. Chronische Schwäche und Müdigkeit können zur Entwicklung von schweren Erkrankungen führen, daher sollten Sie sich rechtzeitig an einen Arzt wenden und sich nicht selbst behandeln.

Es sollte beachtet werden, dass dieses Symptom meistens bei Frauen im Alter von 40-55 Jahren beobachtet wird. Im Allgemeinen gibt es keine eindeutigen Einschränkungen für Alter und Geschlecht.

Ätiologie

Es gibt folgende Gründe für schnelle Müdigkeit:

  • gastroenterologische Erkrankungen;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • infektiöse, virale Prozesse im Körper;
  • akute Atemwegsinfektionen;
  • pathologische Prozesse im Zentralnervensystem;
  • Schwangerschaft;
  • Unterernährung;
  • psychoneurologische Störungen, depressiver Zustand, Neurasthenie;
  • Anorexia nervosa;
  • Störungen im hormonellen Hintergrund;
  • chronische Müdigkeitssyndrom;
  • Anämie;
  • ungenügende Ruhezeit;
  • übermäßiger körperlicher und / oder geistiger Stress;
  • häufige Belastungen, schwere nervliche Überanstrengung;
  • übermäßige Verwendung von alkoholischen Getränken, Empfang von Rauschgiften.

Getrennt ist es notwendig, die Leute zuzuteilen, die einer Kategorie der Risikogruppe gehören:

  • Einwohner von Großstädten;
  • Leben in schlechten Umweltbedingungen, niedriger sozialer Status;
  • Arbeit, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordert, Verantwortung;
  • ständig "schwere" Medikamente nehmen;
  • Arbeiten mit chemischen, toxischen Materialien;
  • an Essen und anderen Allergien leiden;
  • mit einem geschwächten Immunsystem.

Das Krankheitsbild kann je nach zugrunde liegender Ursache mit spezifischen Symptomen ergänzt werden.

Klassifizierung

Je nach Art des Stromes wird akute und chronische Müdigkeit unterschieden. Die chronische Form der Entwicklung dieser Krankheit wird gesagt, wenn eine Person Schwäche erfährt, emotionale Erschöpfung, fühlt sich schlecht, auch nach einer langen Pause.

Durch die Natur der Manifestation werden diese Formen der Entwicklung dieses unspezifischen Symptoms unterschieden:

In einigen Fällen wird eine saisonale Ermüdung beobachtet, die meistens auf unzureichende Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen oder eine Verschlimmerung chronischer Krankheiten zurückzuführen ist.

Symptomatologie

Es sollte angemerkt werden, dass schnelle Ermüdung und Schläfrigkeit im klinischen Bild von fast jeder Krankheit vorhanden sein können, da dies eine natürliche Reaktion des Körpers auf die Entwicklung des pathologischen Prozesses sein wird.

In diesem Fall gibt es kein allgemeines Krankheitsbild, da es sich um ein Symptom eines unspezifischen Charakters handelt.

Bei gastroenterologischen Erkrankungen kann eine erhöhte Müdigkeit mit einem solchen Krankheitsbild einhergehen:

  • Gefühl von Unbehagen, Bauchschmerzen (Lokalisierung wird von der Art der Krankheit abhängen);
  • Ändern der Häufigkeit und Konsistenz des Stuhls;
  • Übelkeit, die mit Erbrechen einhergehen kann;
  • Verschlechterung des Appetits, gegen die es einen starken Verlust der Masse geben kann;
  • Sodbrennen, Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch;
  • ein unangenehmer Nachgeschmack im Mund;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schlafstörungen;
  • Lethargie, die von erhöhter Schläfrigkeit begleitet sein kann.

Man muss jedoch auch verstehen, dass ein ähnliches Krankheitsbild auch bei Erkrankungen der Leber und des Pankreas vorliegt. Deshalb können Sie in keinem Fall Selbstmedikation machen, Sie sollten sofort zum Arzt gehen.

Ziemlich oft kann dieses Symptom ein Zeichen des "chronischen Müdigkeitssyndroms" sein. In solchen Fällen können die folgenden Symptome auftreten:

  • Unmöglichkeit, sich auf ein bestimmtes Thema zu konzentrieren, Prozess;
  • Muskelschwäche;
  • häufige Kopfschmerzen, in welchem ​​Fall die analgetische Droge nicht die richtige Wirkung erzeugen kann;
  • Lethargie, Reizbarkeit;
  • scharfe Stimmungsschwankungen;
  • Verletzung des Schlafzyklus;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Exazerbation bereits bestehender chronischer Krankheiten;
  • Müdigkeit auch nach minimaler körperlicher oder geistiger Aktivität;
  • Schwächegefühl und Müdigkeit, die einen Menschen auch nach langem Schlaf nicht zurücklässt.

Das Vorhandensein eines solchen Symptoms, das länger als ein halbes Jahr dauert, kann zur Entwicklung von ernsthaften Erkrankungen des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Gehirns und anderer negativer Folgen führen.

Wenn der provozierende Faktor der schnellen Erschöpfung psychoneurologische Störungen sind, kann das klinische Bild durch solche Symptome gekennzeichnet sein:

  • Schwindel, Kopfschmerzen;
  • Schmerzen in den Gelenken;
  • Muskelschwäche;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Störung der Funktion des Verdauungssystems;
  • Schlaflosigkeit in der Nacht und fast ständige Schläfrigkeit während des Tages;
  • starke Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit;
  • Apathie gegenüber allem, was geschieht, ein depressiver Zustand;
  • eine Veränderung des gewohnheitsmäßigen Verhaltens des Patienten - zum Beispiel kann Gleichgültigkeit durch eine erhöhte emotionale Anfälligkeit ersetzt werden.

Wenn die Manifestation dieses Symptoms die Ursache der Entwicklung von Myasthenia gravis (Muskelermüdung) ist, kann der Patient bemerkt werden:

  • Störungen des N. oculomotorius;
  • Muskelschwäche kann selbst bei geringer körperlicher Anstrengung oder motorischer Aktivität zu Schmerzen werden;
  • mögliche Niederlage der Kehlkopfmuskulatur, die zu einer Veränderung der Stimme führt, Schmerzen im Schlund beim Schlucken;
  • fast konstante Schwäche und Schläfrigkeit.

Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann dieses Symptom von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • ein Gefühl von Unbehagen, Schmerzen in der Brust;
  • instabiler Blutdruck;
  • ein schneller Puls;
  • Schwindel, Kopfschmerzen;
  • vermehrtes kaltes Schwitzen;
  • Schwäche in den Händen und Füßen, ein Gefühl von Kälte.

Wenn Sie solche Symptome haben, sollten Sie sofort medizinische Hilfe suchen, da der Zustand dieser Person für das Leben einer Person gefährlich sein kann.

Schnelle Müdigkeit kann im Krankheitsbild einer Krankheit wie Anämie vorkommen:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Trockenheit und Blässe der Haut;
  • Schwindel;
  • ständige Atemnot, selbst bei minimaler körperlicher Anstrengung oder motorischer Aktivität;
  • Herzklopfen;
  • Zerstreutheit - es ist schwierig für einen Patienten, sich auf einen bestimmten Prozess zu konzentrieren;
  • Lärm in den Ohren;
  • Kreise unter den Augen;
  • Verschlechterung des Appetits.

Wenn die Ursache dieses Symptoms nicht ein pathologischer Prozess im Körper ist, sondern eine Folge eines falschen Lebensstils, einer unzureichenden Menge an Ruhe, dann kann folgende Symptomatik vorliegen:

  • Verschlechterung der geistigen Funktion;
  • Verzögerung;
  • Schläfrigkeit;
  • Reizbarkeit, depressiver Zustand;
  • eine Übertretung des Appetits;
  • möglicherweise Verschlimmerung von chronischen Krankheiten.

Wenn ein Gefühl der Trägheit, schnelle Ermüdung häufig beobachtet wird und nach einer guten Pause, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Die rechtzeitige Diagnose und Einleitung der Behandlung erhöht die Chancen auf eine vollständige Genesung signifikant und schließt die Entwicklung von Komplikationen aus.

Diagnose

Wenn Müdigkeit von Muskelschwäche, Kopfschmerzen und anderen Symptomen begleitet wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihnen ein Diagnoseprogramm vorschreibt, die Ätiologie dieser Erkrankung identifiziert und Ihnen den richtigen Behandlungsverlauf vorschreibt.

Die Ursache schneller Ermüdung kann durch folgende Methoden bestimmt werden:

  • allgemeine klinische Analyse von Blut und Urin;
  • entfalteter biochemischer Bluttest;
  • ein Immunogramm;
  • Ultraschall der inneren Organe und Gefäße;
  • ein Elektroenzephalogramm;
  • MRT des Gehirns;
  • tägliche Messung des Blutdrucks.

Möglicherweise müssen Sie einen Psychotherapeuten, Neurologen, Kardiologen, Gastroenterologen konsultieren. Im Allgemeinen hängt das Diagnoseprogramm vom aktuellen klinischen Bild und dem angeblichen ätiologischen Faktor ab.

Basierend auf den Ergebnissen der Tests wird der Arzt die Ursache dieses Symptoms bestimmen und die effektivste Behandlungstaktik auswählen.

Behandlung

In diesem Fall hängt das Basisprogramm der Therapie von der zugrunde liegenden Ursache ab. In einigen Fällen ist eine konservative Therapie möglicherweise nicht ausreichend, daher wird eine angemessene Operation ernannt.

Im Allgemeinen kann die Behandlung solche Empfehlungen beinhalten:

  • Normalisierung der Diät und die Einhaltung der Diät-Tabelle (wenn dies notwendig ist) - es ist notwendig, frisches Gemüse und Obst, Gemüse, Gerichte auf ihrer Grundlage in das Menü aufzunehmen;
  • moderate Menge an körperlicher Aktivität und Wandern im Freien;
  • Ausschluss von Stress, permanente Nervenbelastung;
  • korrekte und rechtzeitige Behandlung aller Krankheiten.

Das Programm der medikamentösen Therapie kann nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden, es kann solche Präparate einschließen:

  • Adaptogene;
  • Nootropika;
  • Beruhigungsmittel;
  • Schlaftabletten;
  • Vitamin- und Mineralstoffkomplexe.

Es sollte angemerkt werden, dass, wenn die Ursache dieses Symptoms der falsche Modus des Tages und kein pathologischer Prozess ist, keine Medikamente verschrieben werden.

Prävention

Da schnelle Müdigkeit ein Symptom unspezifischer Natur und nicht eine einzige Krankheit ist, gibt es keine gezielten Empfehlungen, um ihr Auftreten zu verhindern. Im Allgemeinen müssen Sie sich an die Regeln eines gesunden Lebensstils halten - um vollständig zu essen, sich auszuruhen, eine gemäßigte körperliche Aktivität auszuüben. Auch sollte eine vorbeugende medizinische Untersuchung systematisch durchgeführt werden.

"Schnelle Müdigkeit" wird bei Krankheiten beobachtet:

Abdominale Fettleibigkeit ist die häufigste, aber gleichzeitig die gefährlichste Form von Übergewicht. Es ist anzumerken, dass die Krankheit am häufigsten den Mann betrifft, und Frauen entwickeln sich relativ selten. Als Krankheitsquelle zu dienen, kann sowohl eine falsche Lebensweise sein als auch pathologisch begründete Ursachen haben. Darüber hinaus ist der Einfluss der genetischen Veranlagung nicht ausgeschlossen.

Der Abszess des Gesäßes (synovial postinjudizionnaja der Abszess) ist ein pathologischer Zustand, vor dem Hintergrund die Bildung des Brennpunktes des entzündlichen Prozesses im Bereich der vorhergehenden Injektion bemerkt wird. Es gibt eine Ansammlung von eitrigem Exsudat und Schmelzen von Geweben.

Avitaminose ist eine schmerzhafte Erkrankung eines Menschen, die durch einen akuten Mangel an Vitaminen im menschlichen Körper entsteht. Unterscheiden Sie zwischen Frühjahr und Winter Avitaminose. Einschränkungen hinsichtlich Geschlecht und Altersgruppe, in diesem Fall nein.

Das Adenokarzinom ist ein onkologischer Prozess, der zur Entwicklung einer malignen Bildung in Drüsen- und Epithelzellen führt. Angesichts der Tatsache, dass fast der gesamte menschliche Körper aus solchen Zellen besteht, hat diese Art von Krebs keine Einschränkungen hinsichtlich der Lokalisierung. In der Medizin wird es oft als Drüsenkrebs bezeichnet. Die genaue Ätiologie der Entwicklung dieser Krankheit ist bis heute unbekannt. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich des Geschlechts. In der Altersgruppe des Risikos, Menschen von 40 bis 85 Jahren, abhängig von der Art der Erkrankung.

Adenokarzinoms der Lunge (Lunge Adenokarzinom) - nicht-kleinzelligem Krebs ist in 40% aller Lungenkrebserkrankungen diagnostiziert. Die Hauptgefahr dieses pathologischen Prozesses ist, dass es in den meisten Fällen asymptomatisch ist. Männer der Altersgruppe von 50-60 Jahren sind am anfälligsten für die Krankheit. Bei rechtzeitiger Behandlung verursacht es keine Komplikationen.

Adenom, gebildet auf der Schilddrüse, ist eine gutartige Neoplasma mit klaren Kanten, die eine faserige Kapsel hat. Ein solcher Tumor ist nicht an umgebendes Gewebe angelötet, hat kleine Abmessungen und ist absolut schmerzfrei. Die Gefahr von Adenomen auf der Schilddrüse liegt in ihrer möglichen Degeneration in eine bösartige Neoplasie, so dass, wenn der Tumor schnell wächst, seine sofortige Entfernung gezeigt wird. Die Operation besteht darin, das Neoplasma zusammen mit der Kapsel herauszuschneiden und es dann zu einer histologischen Untersuchung zu senden, um das Vorhandensein von Krebszellen im Adenom zu bestätigen oder zu leugnen.

Die alkoholische Hepatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Leber, die sich bei längerer Einnahme von alkoholhaltigen Getränken entwickelt. Dieser Zustand ist ein Vorbote der Entwicklung von Leberzirrhose. Anhand des Krankheitsnamens wird deutlich, dass der Hauptgrund für sein Auftreten der Konsum von Alkohol ist. Darüber hinaus unterscheiden Gastroenterologen mehrere Risikofaktoren.

Alveolitis der Lunge ist ein pathogener Prozess, bei dem Alveolen betroffen sind, mit nachfolgender Fibrose. Bei dieser Störung verdickt sich das Gewebe des Organs, wodurch es nicht vollständig in der Lunge funktionieren kann und oft zu Sauerstoffmangel führt. Andere Organe bekommen zu dieser Zeit auch keinen vollen Sauerstoff, was wiederum den Stoffwechsel stört.

Amyloidose ist eine Krankheit, die alle Organe im Körper betreffen kann. Der Hauptgrund für die Entwicklung - die Akkumulation von Amyloid-Protein in Geweben, die normalerweise im Körper sind nicht sein sollte. Diese Beeinträchtigung der Proteinproduktion wirkt sich in der Regel auf den Körper von Menschen ab 60 Jahren aus. Die gefährlichste Sache ist, dass AA und A1 Amyloidose können ein „Katalysator“ für Krankheiten wie Multiple Sklerose, Versagen der inneren Organe und sogar Atrophie der Glieder.

Amyotrophie ist ein pathologischer Prozess von einem angeborenen Charakter, der durch degenerativ-dystrophische Veränderungen der Muskeln mit nachfolgender Atrophie gekennzeichnet ist. In den meisten Fällen ist eine solche Krankheit irreversibel, was die Prognose äußerst ungünstig macht.

Angiomyolipom ist ein seltener gutartiger Krebs, der aufgrund der Mutation von vaskulären, Muskel- und Fettgewebszellen gebildet wird. Diese Art der Pathologie betrifft hauptsächlich die Nieren, aber auch Läsionen der Nebennieren, der Bauchspeicheldrüse und der Gebärmutter. Eierstock, Nebennierenrinde, Gehirn sind auch anfällig für Pathologie.

Anämie bei Kindern ist ein Syndrom, das durch eine Abnahme des Hämoglobinspiegels und der Konzentration roter Blutkörperchen im Blut gekennzeichnet ist. Die häufigste Pathologie wird bei Säuglingen bis zu drei Jahren diagnostiziert. Es gibt eine Vielzahl von prädisponierenden Faktoren, die die Entwicklung einer solchen Erkrankung beeinflussen können. Dies kann sowohl externe als auch interne Faktoren beeinflussen. Darüber hinaus ist die Möglichkeit einer unzureichenden Schwangerschaft nicht ausgeschlossen.

Ebsteins Anomalie (Ebstein-Anomalie, Epstein-Anomalie) ist eine Herzerkrankung, die im fetalen Stadium der fetalen Entwicklung entstanden ist. Die Krankheit liegt in der Tatsache, dass das Volumen der rechten ventrikulären Höhle auf dem Hintergrund einer Zunahme der Höhle des rechten Vorhofs abnimmt.

Die Aortenstenose ist ein pathologischer Prozess, der zu einer Verengung der Aorta im Klappenbereich führt. Dadurch wird der natürliche Abfluss von Blut aus dem Ventrikel behindert. Diese Art von Leiden bezieht sich auf das Herz-Kreislauf-System. In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung ist es möglich, ernsthafte Komplikationen bis zu einem tödlichen Ausgang zu entwickeln. Die Pathologie wird sogar bei Neugeborenen beobachtet. Konservative Behandlung mit einem solchen Makel wird fast nie verwendet. Meistens tun prothetische Aortenklappe.

Apathie ist eine psychische Störung, bei der eine Person kein Interesse an Arbeit zeigt, nichts tun will, nichts tun will und sich im Allgemeinen nicht um das Leben kümmert. Ein solcher Zustand kommt sehr oft unmerklich in das Leben eines Menschen, da er keine schmerzhaften Symptome zeigt - eine Person kann Stimmungsschwankungen einfach nicht bemerken, da der Grund für Apathie absolut jeder Lebensprozess sein kann, und meistens ihre Gesamtheit.

Aplastische Anämie ist eine Blutkrankheit, die durch eine Abnahme der hämatopoetischen Funktion des Knochenmarks und eine Abnahme der Produktion von Blutzellen gekennzeichnet ist. Diese Pathologie ist selten, hat aber einen schweren Verlauf und führt in vielen Fällen zum Tod des Patienten.

Arachnoidalzyste (Blaulaugenzyste) - eine Neubildung mit gutartigem Verlauf mit Lokalisation entweder in den Gehirnregionen oder in der Höhle des Wirbelkanals. Menschen können in jedem Alter krank werden.

Arrhythmie bei Kindern - eine andere Ätiologie von Herzrhythmusstörungen, die durch eine Änderung der Häufigkeit, Regelmäßigkeit und Reihenfolge der Herzkontraktionen gekennzeichnet ist. Äußerlich manifestiert sich Arrhythmie bei Kindern in Form eines unspezifischen klinischen Bildes, das zu einer verspäteten Diagnose führt.

Arrhythmogenen Dysplasie (syn arrhythmogenen rechtsventrikulären Kardiomyopathie, Krankheit Fontana, ARVD.) - einer Krankheit, bei der die schrittweise Ersetzung der normalen Myokard Muskelgewebe oder Fettgewebe Bindegewebe. Der rechte Ventrikel ist häufiger betroffen, und die linke Läsion tritt in vereinzelten Fällen und nur mit dem Fortschreiten der Krankheit auf.

Arterielle Hypotonie ist eine ziemlich häufige Pathologie, die durch anhaltende oder regelmäßige Anwesenheit einer Person von Anzeichen eines Tonometers unter 100 x 60 Millimeter Quecksilber gekennzeichnet ist. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten, was auch bei Kleinkindern und weiblichen Vertretern während der Schwangerschaft diagnostiziert wird.

Ascaridosis bei Kindern ist eine Pathologie im Zusammenhang mit parasitären Erkrankungen, die am häufigsten bei Säuglingen diagnostiziert wird. In den meisten Fällen wird die Krankheit bei Kindern gefunden, die jünger als 5 Jahre alt sind. Der Provokateur der Krankheit ist Helminth, nämlich Ascaris Human (lat. Ascaris lumbricoides). Der Parasit kann auf verschiedene Arten in den Körper des Kindes eindringen, aber der häufigste Übertragungsmechanismus ist der Kontakt.

Das Asthenisch-neurotische Syndrom (blaue Asthenie, asthenisches Syndrom, chronisches Müdigkeitssyndrom, neuropsychiatrische Schwäche) ist eine langsam fortschreitende psychopathologische Störung, die sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftritt. Ohne rechtzeitige Therapie führt zu einem depressiven Zustand.

Atonische Obstipation ist eine Veränderung der normalen Darmfunktion, wodurch eine Verzögerung der Defäkation eintritt. Die Erkrankung wird durch eine Verletzung der Darmperistaltik verursacht. Frauen stehen häufiger als Männer vor dem Problem der atonischen Verstopfung. Wenn dies jedoch ein Einzelfall ist, keine Sorge, denn es ist viel schrecklicher, wenn die Krankheit eine Person ständig begleitet und zur Norm wird.

Bei der Autoimmunhepatitis handelt es sich um eine pathologische Läsion des hämatopoetischen Hauptorgans Leber, die eine unklare Ätiologie aufweist und zur Zerstörung der Leberzellen mit der nachfolgenden Entwicklung einer Leberinsuffizienz führt. Unter allen hepatischen Pathologien nimmt die Autoimmunhepatitis etwa 25% ein, wobei Kinder und Erwachsene darunter leiden. Frauen sind für diese Pathologie achtmal häufiger anfällig als Männer.

Bezoar ist ein pathologischer Prozess, bei dem ein Stein im Magen gebildet wird. Seine Größe kann in einigen Fällen bis zu 20 cm im Durchmesser erreichen. Formationen können einzeln oder mehrfach sein. Am gefährlichsten ist die vollständige Füllung des Magenraums, wodurch seine Funktion aufhört.

Biliäre Zirrhose ist eine Leberkrankheit, die zu längeren Verletzung von Gallenfluss durch Cholestase oder Gallenwege Läsionen aufgrund entsteht. Dies ist ein Prozess der chronischen Entzündung mit einer Autoimmun-Genese. Pathologie ist sekundär und primär. Es sollte angemerkt werden, dass primär bei Menschen mit dieser Pathologie primäre biliäre Zirrhose beobachtet wird.

Blaunth-Krankheit - ist eine Kinderkrankheit, die zu einer Verzerrung der Tibia führt. Pathologie kann entweder vor dem Alter von drei Jahren oder bei Kindern auftreten, die bereits sechs Jahre alt sind. Der Mechanismus und die Ursachen einer solchen Erkrankung sind unbekannt, Kliniker unterscheiden jedoch eine ziemlich enge Gruppe von prädisponierenden Faktoren und Startpunkten.

Keller-Krankheit ist eine Pathologie, in der die Nekrose bestimmter Fußknochen auftritt, ist eine der Arten der Osteochondropathie. Der pathologische Prozess betrifft am häufigsten das Kahnbein und die Metatarsalknochen, insbesondere ihre Köpfe.

Morbus Whipple (syn Whipple-Krankheit, Morbus Whipple, lipogranulematoz Gekröse, lipofagichesky Darm-Granulomatose, Lipodystrophie Darm, Darm Lipodystrophie.) - eine seltene systemische Pathologie, in denen am häufigsten in den Dünndarm betrifft. Als Fortschreiten zum pathologischen Prozess können die Organe des Verdauungs-, Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems beteiligt sein.

Mau Morbus Scheuermann (syn Kyphose Scheuermann, dorsal (dorsal) juvenile Kyphose.) - fortschreitende Verformung der Wirbelsäule, die während der aktiven Organismus Wachstum entwickelt. Ohne rechtzeitige Therapie kann es zu schwerwiegenden Folgen kommen.

Seite 1 von 6

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie