Die frühe Menopause ist ein physiologischer Zustand des weiblichen Körpers, der zu einem frühen Ende der Menstruation führt. Während des Jahres hören die Exkremente vollständig auf. Ein normaler Indikator ist, wenn die Menopause bei Frauen im Alter von 46 bis 54 Jahren kommt. Wenn solche Veränderungen vor 40 Jahren auftreten, dann wird dieser Zustand als frühe Menopause bezeichnet. In vielen Fällen sind die Ursachen der frühen Menopause Verletzungen im Körper von Frauen. Manchmal kann die frühe Menopause aufgrund einer genetischen Prädisposition auftreten.

Charakteristische Merkmale der Menopause

loading...

Die klimakterischen Veränderungen im Körper der Frau werden durch eine Abnahme oder totale Auslöschung der Funktion der Eierstöcke und des gesamten Genitalsystems bestimmt. Wenn die Menopause normal ist, ist das Aussterben dieser Funktionen schrittweise. Die frühe Menopause zeichnet sich dadurch aus, dass alle Veränderungen zu schnell erfolgen und das Wohlbefinden der Frauen verschlechtern. Dieser Zeitraum ist durch eine radikale Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds gekennzeichnet, wodurch bestimmte Symptome und unangenehme Empfindungen auftreten.

Erste Anzeichen

loading...

Die Hauptsymptome der frühen Menopause:

  1. Menstruationszyklus Dysfunktion.
  2. Die Hitzewallungen und die Schüttelfrost, sich gegenseitig ersetzend, werden solche Empfindungen öfter im Gesicht und dem Halsbereich beobachtet.
  3. Übermäßiges Schwitzen.
  4. Schlafstörungen, Reizbarkeit, Trägheit oder umgekehrt Aggression, Nervosität.
  5. Migräne, starke Kopfschmerzen.
  6. Brennen oder Juckreiz in der Vagina, Übertrocknen der Schleimhaut.
  7. Häufiges Wasserlassen, oft ist der Drang falsch.
  8. Erhöhte Müdigkeit, Müdigkeit.

Oft zeigen sich die ersten Symptome der Menopause bei Frauen nicht früher als 45 Jahre, aber manchmal kann solch ein physiologischer Prozess viel früher beginnen - etwa 40 oder sogar 35 Jahre. Solche Manifestationen können auf endogene Faktoren zurückzuführen sein, z. B. Eierstockentfernung oder andere Arten von chirurgischen Eingriffen.

Physiologische Veränderungen in den Wechseljahren

loading...

Veränderungen beeinflussen auch das Auftreten von Frauen bei Beginn der Menopause. Die Haut wird weniger elastisch, gräulich. Haare, sowie Nägel verlangsamen ihr Wachstum, werden trocken und brüchig. Während dieser Zeit ist die Pflege für die Frau wichtig, die darin besteht, die Haut zu befeuchten und mit Nährstoffen zu sättigen.

Als Folge von Stoffwechselstörungen gibt es oft eine Zunahme des Körpergewichts, manchmal Gewicht, im Gegenteil - abnimmt. Frühe Menopause bei Frauen verursacht so ungewöhnliche Symptome wie Veränderungen der Geschmackspräferenzen, Wahrnehmung von Gerüchen, es mag eine Liebe für bisher ungeliebte Produkte sein. Als Folge der unzureichenden Produktion von Hormonen durch die Eierstöcke werden solche Anzeichen bei Frauen festgestellt:

  • Die Verschlechterung des sexuellen Verlangens markierte manchmal einen vollständigen Verlust der Libido.
  • Das Auftreten von Schuppen, eine Veränderung der Struktur der Haare, die zu ihrem Verlust führt.
  • Blähungen, erhöhte Gasbildung. Solche Symptome bei Frauen werden durch Verletzungen des Darmtraktes verursacht.
  • Die Schwäche des Muskels der Harnblase führt zu Harninkontinenz, die während der Spannung des Bauches auftreten kann (zum Beispiel beim Husten, Heben von Schwere oder Niesen).
  • Aufgrund einer Abnahme der natürlichen Schutzfunktion des Körpers wird häufig das Auftreten von allergischen Reaktionen bei Frauen während der Menopause beobachtet.
  • Tachykardie, häufiges Herzklopfen oder Angina, Unregelmäßigkeiten im Herzrhythmus.
  • Erhöhung des Blutdrucks.

Die frühe Menopause manifestiert sich und die Probleme des Verdauungssystems, die Arbeit der Bauchspeicheldrüse und Leber ist gestört. Einige Nahrungsmittel können Symptome wie Oberbauchschmerzen, Beschwerden oder Krämpfe im rechten oberen Quadranten verursachen. Die frühe Menopause mit ihren vielen Manifestationen wird von Veränderungen in der Haut begleitet. Wenn die Produktion von Östrogen allmählich aufhört, wird die Haut weniger elastisch, es kommt zu Verletzungen der Textur, tiefe Falten treten auf, es gibt Hyperpigmentierung.

Psychoemotionale Symptome

loading...

In der Menopause leidet der weibliche Körper nicht nur an physiologischen Veränderungen, sondern auch an Störungen der Aktivität des Nervensystems. Symptome wie Depression, Apathie erscheinen, eine Frau verliert ihre Fähigkeit, Ereignisse in ihrem Leben zu genießen, selbst Neueinkäufe bringen keine Freude. Vermindertes Selbstwertgefühl, gibt es Symptome wie unangemessene Angst, Reizbarkeit, Schlafstörungen.

Oft gibt es Anzeichen wie Kopfschmerzen, Wadenkrämpfe, Gelenkschmerzen, die durch einen Mangel an Kalzium im Körper verursacht werden. Während der hormonellen Anpassung und der Beendigung der Östrogenproduktion treten Symptome wie Schwindel, Verschlechterung der Gedächtnisqualität und Konzentration der Aufmerksamkeit auf. Mit rechtzeitigen Zugang zu einem Arzt und die Durchführung von geeigneten Untersuchungen können unangenehme Symptome der Menopause dumpfen, machen die frühen Wechseljahre weniger schmerzhaft für den Körper der Frau.

Therapie

loading...

Um solche unangenehmen Symptome zu lindern, gibt es derzeit mehrere Möglichkeiten:

  • Hormonersatztherapie (Menopausale Hormontherapie) - ist leider nicht für alle Patienten geeignet wegen einer Reihe von Anwendungsbeschränkungen und möglichen Nebenwirkungen;
  • Zubereitungen auf Pflanzenbasis sind relativ sicher, aber deutlich weniger wirksam);
  • Innovative Werkzeuge - es ist vor allem dem ersten injizierbare PPG, die nicht nur die Menopause mit minimalem Risiko von Nebenwirkungen behandelt, sondern hat auch eine verjüngende Wirkung, die für Frauen in einer so schwierigen Zeit als Höhepunkt wirklich wichtig ist.

Umso gefährlicher sind die frühen Menopause, ihre Zeichen und Behandlungsmethoden

loading...

Höhepunkt ist eine regelmäßige Periode im Leben jeder Frau. Es tritt auf, wenn die von der Natur für die Schwangerschaft und Geburt von Kindern (fruchtbare Periode) zugeteilte Zeit endet. Allmählich schwächen sich die zyklischen Schwankungen des hormonellen Hintergrunds, der Eisprung verschwindet, die Menstruationsblutung hört auf. Die letzte Menstruation im Leben einer Frau wird Menopause genannt, und die Postmenopause dauert ein weiteres Jahr, dann endet der Höhepunkt gewöhnlich.

Warum ist eine frühe Menopause?

loading...

Der Beginn der hormonellen Anpassung tritt bei jeder Frau einzeln auf, aber die Wechseljahre in einem frühen Alter sind meistens mit Krankheiten verbunden. Es tritt bei etwa 1 von 100 Frauen mittleren Alters auf, im Laufe der Zeit nimmt die Inzidenz zu.

Frühzeitige Unterdrückung der hormonellen Aktivität der Eierstöcke tritt bei Frauen ab 40 Jahren (bis zu 45 Jahren) auf. Wenn der Höhepunkt in 35-40 Jahren beginnt, wird es vorzeitig genannt. Das früheste Alter des Auftretens dieser Erkrankung ist nicht begrenzt, weil es zum Beispiel durch die Entfernung der Eierstöcke infolge einer Bauchverletzung oder Krebs auch bei einer jungen Frau verursacht werden kann. Dennoch ist die Menopause, die im Alter von 30 Jahren aufgetreten ist, Kasuistik, das ist ein sehr seltenes Phänomen, das notwendigerweise behandelt werden muss. Je früher die Krankheit auftrat, desto schwerer wurden ihre Folgen.

Die Aktivität der Geschlechtsdrüsen einer Frau und des Menstruationszyklus ist ein komplexes System, das sowohl durch den Rückkopplungsmechanismus als auch durch die Beteiligung von gonadotropen Hormonen der Hypophyse reguliert wird. Gonadotropine werden unter dem Einfluss von freisetzenden Faktoren (Substanzen, die ihre Freisetzung fördern) produziert, die den Hypothalamus produzieren. Diese ganze Kette hat Verbindungen mit der Großhirnrinde und dem vegetativen Nervensystem, die das Funktionieren des Organismus ohne Beteiligung des Bewusstseins gewährleistet. Jede Auswirkung auf diesen oder jenen Link der Regulierung kann einen Verstoß verursachen.

Die Ursachen der frühen Menopause haben einen anderen Ursprung, aber die meisten wirken direkt auf die Eierstöcke und schädigen sie irreversibel.

  1. Bei einigen Frauen ist eine genetische Anomalie für das frühzeitige Absetzen der Eierstockfunktion verantwortlich. Mindestens zwei solcher Gene sind bekannt. Darüber hinaus wird an das Follikel-stimulierenden Hormon (FSH) in den genetischen Mutationen von Ovargewebe unempfindlich, schließlich beendet oder ausbleibendem Eisprung (Ovulation Missbrauch hier gefunden werden kann). Genetische Natur erklärt die Fälle der frühen Menopause in Familien, wenn die Menopause vorzeitig bei einer Großmutter, Mutter, Tochter und so weiter auftritt.
  2. Einige Erbkrankheiten manifestieren sich nicht nur in der frühen Menopause, sondern auch in anderen Symptomen. Zum Beispiel Frauen, Kranke Galaktosämie, haben Hirnschäden, Leber, entwickeln sie Katarakt (Augenhornhaut-Transparenz-Reduktion) und Amenorrhoe (Ausbleiben der Menstruation). Erbkrankheit, Blepharophimose manifestiert sich durch Augenschäden und wird von vorzeitiger Erschöpfung der Eierstöcke begleitet.
  3. Erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einer frühen Menopause Operation der Beckenorgane - Eierstöcke, Tuben, Gebärmutter. Somit wird durch die Entfernung der Ovarialzyste direkt das aktiv funktionierende Gewebe mit den Follikeln geschädigt, und die Entfernung der Uterusmyome verursacht einen Adhäsionsprozess, der unter anderem die Geschlechtsdrüsen beeinflusst. Ein weiterer Mechanismus ist die aseptische (nicht-mikrobielle) Entzündung nach chirurgischen Eingriffen. Chronische entzündliche Erkrankungen der Eierstöcke (Salpingo-Oophoritis) spielen ebenfalls eine Rolle.
  4. Behandlung von bösartigen Tumoren mit Strahlentherapie. Wenn eine Frau solchen Wirkungen bei Gebärmutterkrebs oder benachbarten Organen ausgesetzt war und eine Gesamtdosis von 6 Gy erhalten hat, werden ihre Eierstöcke irreversibel geschädigt. Die gleiche Situation kann bei Unfällen in kerntechnischen Anlagen entstehen. Bei Einwirkung einer geringeren Strahlendosis hängen die Folgen vom Alter des Patienten, der Dauer der Strahlenwirkung und anderen Faktoren ab.
  5. Ein frühzeitiger Beginn der Menopause ist bei der Behandlung eines malignen Tumors von jedem Ort mit Hilfe von Chemotherapeutika möglich. Erstens hemmen sie die Spaltung schnell multiplizierender Zellen (sowohl Tumorzellen als auch Follikelzellen). Zweitens haben Chemotherapeutika eine direkte, zerstörerische Wirkung auf diese Zellen und zerstören sie.
  6. Autoimmunkrankheiten sind Prozesse, bei denen der Körper aufgrund eines Fehlverhaltens des Immunsystems beginnt, seine Zellen als fremd zu betrachten. Meistens geschieht dies bei Infektionskrankheiten, wenn Krankheitserreger (Bakterien oder Viren) in ihren erbgutnahen Bereichen des Erbguts vorhanden sind. Zu Autoimmunerkrankungen gehören die Addison-Krankheit mit Nebennierenschäden, Typ-1-Diabetes mellitus, einige Formen von Hypothyreose (Abnahme der Schilddrüsenaktivität). Alle diese Zustände sind von einem Eierstockversagen begleitet. Manchmal sind die Sexualhormone Autoimmuneinfluss ausgesetzt, in ihnen entwickelt sich eine chronische Entzündung, und die Follikel werden durch Narbengewebe ersetzt.
  7. Bei vielen Frauen bleibt die Ursache der frühen Menopause unbekannt. Nun mehr und mehr Daten darüber, was seine vorherige Virusinfektion verursacht. Virale Partikel sind in normale Zellen eingebaut und manifestieren sich nicht in irgendeiner Weise, sondern verursachen allmählich den Tod von Follikelzellen.

Klinisches Bild und Konsequenzen

loading...

Symptome der frühen Menopause

  • Verletzung des Menstruationszyklus, Verlängerung der Menstruationslücke, Verringerung des Entlassungsvolumens und vollständige Beendigung der Menstruation (Amenorrhoe).
  • Unfruchtbarkeit.
  • Die Erscheinungsformen des Mangels der Östrogene.

Der Abbruch der Menstruation ist eines der frühesten Symptome des Eierstockversagens. Über Amenorrhoe, sagen sie, wenn es seit mindestens sechs Monaten keine monatlichen mehr gäbe. Wenn sie öfter, aber seltener als einmal in 35 Tagen auftreten, wird dieser Zustand Oligomenorrhoe genannt. Es spricht auch von dem Ansatz der frühen Menopause. Amenorrhoe ist sekundär, das heißt vor ihrem Beginn hatte die Frau einen normalen Menstruationszyklus.

Ein wichtiges Symptom der Menopause ist Unfruchtbarkeit - die Unfähigkeit, schwanger zu werden. Es hat einen sekundären Charakter und ist mit einer Läsion der weiblichen Geschlechtsdrüsen verbunden. Abnahme der Eierstockhormone Rückkopplungsmechanismus verursacht eine erhöhte Freisetzung von Hypophysen-Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), dessen Konzentration im Blut erhöht sich signifikant. Die Höhe dieses Hormons wird nach dem Grad der Hemmung der Aktivität der Geschlechtsdrüsen beurteilt. Wenn die Konzentration von FSH 20 Einheiten / l übersteigt, ist der Beginn einer Schwangerschaft fast unmöglich.

Symptome der frühen Menopause sind auch durch eine Verringerung der Wirkung von Östrogenen auf alle Organe und Gewebe verursacht. Sie ähneln der üblichen klimakterischen Periode, sind aber ausgeprägter:

  • ein Gefühl von Hitze, Rötung des Gesichtes, Schwitzen, plötzliche Dyspnoeattacken - die sogenannten "Hitzewallungen";
  • Störungen des emotionalen und psychischen Bereichs - Reizbarkeit, Tränen, Schlafstörungen, Schwierigkeiten beim Erinnern und Analysieren von Informationen, Minderung der Leistungsfähigkeit;
  • Schäden am Herzmuskel mit myokardiale Dystrophie Entwicklung dyshormonal, die offensichtlich Störungen des Herzens sind, Atemnot, wenn ohne Verbindung mit der Last, die unterschiedlichen Natur der Beschwerden in der Brust, manchmal lang und ziemlich stark, stechende Schmerzen in der linken Seite der Brust zu Fuß;
  • Trockenheit der Schleimhaut der Vagina, Brennen und Juckreiz im äußeren Genitalbereich, Harninkontinenz mit Husten, Lachen, plötzliche Bewegungen.

Folgen der Pathologie

Aufgrund des frühzeitigen Versagens des hormonellen Hintergrunds einer Frau entwickeln sich die Folgen einer frühen Menopause, die die Lebensqualität ihres Lebens für viele Jahre signifikant mindert:

  • Osteoporose;
  • Atherosklerose;
  • Autoimmunprozesse.

Osteoporose und Osteopenie sind Erkrankungen, die durch Östrogenmangel verursacht werden. Bekanntlich verdauen Knochen unter dem Einfluss dieser Hormone Mineralien aus dem Blut, hauptsächlich Kalzium. Darüber hinaus stimulieren Östrogene die Produktion von Calcitonin, einem weiteren Hormon, das die Knochenstruktur stärkt.

Mit einem Rückgang der weiblichen Sexualhormone hört Calcium trotz seines hohen Gehalts im Blut auf, in das Knochengewebe einzudringen. Gleichzeitig werden die Prozesse der Knochenresorption, also der Resorption, intensiviert. Knochen verlieren schließlich ihre Stärke, es gibt pathologische Frakturen. Selbst mit einer kleinen Verletzung oder erfolglosen Wendung kann eine Frau eine Fraktur des Hüfthalses, Radius, Kompressionsfraktur der Wirbelsäule bekommen. Symptome der Osteoporose sind ein Rückgang des Wachstums, Schmerzen in den Knochen und Rücken, Veränderungen in der Haltung.

Östrogene schützen Frauen vor der Entwicklung von Atherosklerose. Mit ihrem Mangel an Low-Density-Lipoprotein ( „schlechtes Cholesterin“) aktiv die Gefäßwand beschädigt werden, was zu Entzündungen und die Bildung von atherosklerotischen Plaques in den Arterien. Die Folge der frühen Atherosklerose sind Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombose der Mesenterieinfektionen und andere Gefäßerkrankungen.

Arteriosklerose der Herzkranzgefäße verursacht die Entwicklung einer ischämischen Herzerkrankung. Es ist selten bei jungen Frauen, aber mit einer frühen Menopause ist die Inzidenz der Krankheit deutlich erhöht. Myokardische Ischämie manifestiert sich durch drückende oder brennende Schmerzen hinter dem Sternum, die beim Gehen oder Treppensteigen und beim schnellen Passieren nach einem Stop auftreten.

Was ist die Gefahr einer frühen Menopause für andere Organe? Wenn es durch das sogenannte Syndrom der resistenten Eierstöcke verursacht wird, wird es oft von anderen Autoimmunprozessen begleitet. Bei gleichzeitiger Schädigung der Schilddrüse entwickelt sich die Hashimoto-Autoimmunthyreoiditis. Diese Krankheit kann sich als Zeichen von Hypo- und Hyperthyreose manifestieren. Verletzung der Aktivität des Herzens, des Nervensystems, der Verdauung, Verschlechterung der Haut und der Haare. Tritt bei solchen Patienten und Autoimmunalopezie - Glatzenbildung auf. Die Autoimmunthrombozytopenie wird begleitet von Blutungen mit leichten Verletzungen, der Bildung von Prellungen an Haut und Schleimhäuten.

Eine autoimmune Natur ist von Typ-1-Diabetes und Addison-Krankheit (Nebenniereninsuffizienz). Dies sind ernste Bedingungen, die zu einer Behinderung und sogar zum Tod einer Frau führen können.

Behandlung der frühen Menopause

loading...

Wenn wir uns an die Ursachen dieses pathologischen Zustands erinnern, werden wir sehen, dass es in den meisten Fällen unmöglich ist, sie zu beeinflussen. Daher wird eine etiotrope Therapie praktisch nicht verwendet.

Was macht man mit einer frühen Menopause? Zunächst müssen Sie einen Gynäkologen kontaktieren. Der Arzt wird die Patientin untersuchen, die Geschichte ihres Lebens und ihrer Krankheit herausfinden und Studien belegen:

  • Bestimmung des Spiegels von gonadotropen Hormonen, Östradiol, Prolaktin, Schilddrüsen-stimulierendem Hormon;
  • Ausschluss von Adenomen der Hypophyse - Röntgenuntersuchung des türkischen Sattels, Computer- oder Magnetresonanztomographie dieses Bereichs;
  • Ultraschalluntersuchung der Fortpflanzungsorgane - Gebärmutter, Eierstöcke;
  • Mammographie oder Ultraschalluntersuchung von Milchdrüsen;
  • genetische Analyse zur Identifizierung erblicher Anomalien;
  • Densitometrie für die rechtzeitige Erkennung von Osteoporose.

Leider ist die Antwort auf die Frage, wie die frühe Menopause zu stoppen ist, in der Medizin unbekannt. Bislang wurden keine Mittel zur Wiederherstellung der verlorenen Funktion der Gonaden entwickelt, und eine Transplantation dieser Organe wird ebenfalls nicht durchgeführt.

Daher wird eine pathogenetisch begründete Substitutionstherapie durchgeführt - Hormonpräparate werden verschrieben.

Die positiven Effekte der Hormonersatztherapie für die frühe Menopause:

  • Beseitigung von unangenehmen Symptomen dieses pathologischen Zustandes - Hitzewallungen, Schwitzen, sexuelle Störungen und so weiter;
  • die Vorbeugung von Atherosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und folglich deren Komplikationen - Myokardinfarkt, Schlaganfall, Gangrän der Extremität und andere;
  • Normalisierung des Lipid- und Kohlenhydratstoffwechsels, Prävention von Fettleibigkeit, Diabetes mellitus, sekundäre arterielle Hypertonie;
  • Prävention von Osteoporose und deren Folgen - Wirbelfrakturen und Extremitätenknochen.

Was man mit den frühen Wechseljahren nehmen soll, wird der Arzt empfehlen. Üblicherweise handelt es sich um Estradiol-Präparate oder eine Kombination von Gestagenen. Die gestagene Komponente wird verwendet, um die stimulierende Wirkung von Östrogenen auf das Endometrium zu verhindern, um Hyperplasie oder maligne Transformation der inneren Schicht des Uterus zu verhindern. So werden oft zusammen Dufaston (Gestagen) und Estrofem (Estradiol) ernannt.

Die am häufigsten verschriebenen Tabletten, aber es gibt Hautflecken, vaginale Cremes oder Gele, die im Falle einer schlechten Toleranz der Tablettenformen verwendet werden können. Ein Beispiel ist das transdermale System mit dem Gehalt an Estradiol Klimara, dem Hautgel Estrogele.

Eines der beliebtesten Medikamente zur Behandlung der Menopause, einschließlich der frühen, ist Angelique. Es enthält Estradiol und Drospirenon, die eine gestagene Wirkung und andere nützliche Eigenschaften haben. Das Medikament wird ständig verschrieben, verursacht keine Blutung und beseitigt wirksam alle Anzeichen und Komplikationen der vorzeitigen und frühen Menopause.

Medikamente für die frühe Menopause verschrieben

Alternative Therapie

Die übrigen Behandlungsmethoden sind nur Hilfsmittel. Die Vitamine A, E, C werden verschrieben, um den Ovarialschaden und die vaskuläre Pathologie zu verlangsamen. Nach Absprache mit einem Spezialisten gilt auch die Homöopathie: Arzneimittel Acidum sulfuricum, Glonoin, Remens, Klimadinon. Sie lindern die vegetativen Symptome der Menopause - Hitzewallungen, Schwäche.

Es sollte verstanden werden, dass keines dieser Arzneimittel sich als wirksam in der wissenschaftlichen Forschung erwiesen hat und nicht zur Verwendung beispielsweise durch ausländische Richtlinien empfohlen wird. Dies bedeutet, dass eine Frau in den meisten Fällen Geld ausgibt, wenn sie diese Medikamente einnimmt, aber sie wird nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Es wird jedoch die Zeit für die richtige Behandlung verpassen.

Einige Kliniken bieten Plasmapherese-Behandlung, um Symptome der frühen Menopause, insbesondere Hitzewallungen zu lindern. Das Verfahren besteht darin, einen Teil des Blutes durch ein venöses Gefäß zu extrahieren, es in Blutzellen und Serum zu teilen und einen Teil des Serums durch neutrale Lösungen zu ersetzen.

Die Plasmapherese hat sich bei Vergiftungen, chronischem Nierenversagen, Verbrennungen und anderen Zuständen, begleitet von Intoxikationen, bewährt. Bei einem Höhepunkt besteht kein besonderer Bedarf für ein solches Verfahren. Es ist ziemlich teuer, seine Wirkung ist sehr kurzlebig, und die gesundheitlichen Vorteile und Auswirkungen auf die Lebensqualität in diesem Fall sind zweifelhaft.

Einige interessante Fragen zur Pathologie

loading...

Ist es möglich, die Menstruation in den frühen Wechseljahren wiederherzustellen?

Viele Frauen, die in jungen Jahren durch das Aussterben der Eierstockfunktion betroffen sind, sind an diesem Thema interessiert. In einigen Fällen ist dies möglich, jedoch nur nach einer vollständigen Untersuchung durch einen qualifizierten Frauenarzt. Und natürlich, ohne Hormontherapie, die die Arbeit der Geschlechtsdrüsen stimuliert, kann nicht darauf verzichtet werden.

Kann ich mit einer frühen Menopause schwanger werden?

Ja, in den frühen Stadien der Krankheit, solange die Menstruation andauert und eine Ovulation möglich ist, kann man schwanger werden. Wenn dies nicht in den Plänen des Patienten enthalten ist, sollte sie einen Arzt über geeignete Schutzmaßnahmen konsultieren. Wenn die Schwangerschaft gewünscht wird, muss dies auch dem Frauenarzt gemeldet werden. Nachdem die Menstruation nicht mehr als ein Jahr dauert, tendiert die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu Null.

Es gibt einen ziemlich anhaltenden Mythos, dass langes Stillen eine frühe Menopause während der Laktation verursacht. In der Tat ist das nicht so. Ursache der frühen Menopause ist eine irreversible Schädigung des Ovarialgewebes, die bei der Milchfütterung nicht auftritt.

Die physiologische Abwesenheit des Eisprungs während des Stillens ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die von der Natur als Schutz vor wiederholter Schwangerschaft gedeutet wird, bevor das vorherige Kind (Laktations-Amenorrhoe) gefüttert wird. Diese Laktations-Amenorrhoe hat nichts mit der frühen Menopause zu tun.

Wie verhindert man die frühe Menopause?

Die Antwort auf diese Frage wird offensichtlich, wenn wir uns erneut an die Hauptursachen dieser Erkrankung erinnern. Eine Frau kann ihre Genetik nicht ändern, sie kann die Entwicklung von Erbkrankheiten nicht beeinflussen.

Daher ist Prävention wie folgt: von einem frühen Alter Mädchen, und dann ein Mädchen und eine Frau müssen unterrichtet werden, um auf ihre Gesundheit zu achten, zu vermeiden, entzündliche Erkrankungen des Genitaltrakts, Casual Sex, Abtreibung. Jede Frau sollte regelmäßig bei dem Gynäkologen und dem Therapeuten beobachtet werden, um einen Tumor oder eine andere ernsthafte Krankheit zu entdecken, die in einem frühen Stadium ohne ernsthafte Konsequenzen für die Gonaden geheilt werden kann.

Frühe Menopause ist kein Satz, sondern eine Zeit zu handeln.

loading...

Da es in einem bestimmten Alter eine physiologische Norm ist, eignet sich das Klimakterium in der Praxis nicht für eine genaue Datierung. Nach den vorhandenen temporären Definitionen ist es manchmal früh oder spät. Beide Erkrankungen gelten als pathologisch und führen oft zu unerwünschten gesundheitlichen Folgen für die Frau.

Die frühe Menopause kann unbemerkt bleiben, zunächst ist sie durch eine leichte Symptomatologie gekennzeichnet. Um es zu diagnostizieren, benötigen Sie eine umfassende Untersuchung, einschließlich der Durchführung von Labor-Bluttests für bestimmte Arten von Hormonen. Das früheste Alter der Menopause beträgt 30 Jahre. Diese Pathologie kann die Gesundheit von Frauen am stärksten beeinträchtigen. Die Hauptsache, an die sich eine Frau erinnern muss: Ein Höhepunkt mit 30 ist kein Satz und das Leben endet nicht dort.

Ursachen der frühen Menopause

loading...

Es wird angenommen, dass die Menopause in 44 Jahren die Regel ist. Und Frauen im reproduktiven Alter denken nicht einmal daran, dass es viel früher kommen kann. Fälle der Entwicklung der Klimakteriumperiode vor der 40-jährigen Grenze sind nicht so selten - ein Höhepunkt in 30 Jahren wird in ungefähr 15% von Fällen diagnostiziert.

Die Ursachen der frühen Menopause umfassen eine Vielzahl von Faktoren, deren gegenseitiger Einfluss zu einem vorzeitigen Rückgang der reproduktiven Funktion von Frauen führt. Dazu gehören:

  • Vererbung;
  • chirurgische Eingriffe an den inneren Genitalien;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • das Vorhandensein von Chemotherapie und Strahlentherapie in der Geschichte;
  • psychologische Ursachen (Stress und anhaltende Depression);
  • schlechte Angewohnheiten (Rauchen).

Vererbung

Der erbliche Faktor wird durch genetische Mutationen verursacht:

  • Mutationen von Genen, die zur Hemmung der X-Chromosomenaktivität führen;
  • die Anzahl der X-Chromosomen übersteigt zwei.

Bei normaler Entwicklung hat die Frau zwei X-Chromosomen, aber nur eine von ihnen ist aktiv. Wird durch Mutationen auch die Aktivität des zweiten X-Chromosoms gehemmt, so wird die frühe Menopause - eine Menopause in 40 Jahren und vielleicht sogar früher - mit hoher Wahrscheinlichkeit diagnostiziert.

Die sogenannten "überflüssigen" Chromosomen sind auch ein Auslösemechanismus für den frühen Beginn der Menopause, da sie Funktionsstörungen der Eierstöcke verursachen.

Chirurgische Eingriffe

Für eine klimakterische Periode, die früher als der Begriff aufgrund der Operation kommt, gibt es eine spezielle Definition - chirurgische Menopause. Es tritt bei Operationen an den Eierstöcken und der Gebärmutter auf, bis sie aus medizinischen Gründen entfernt werden.

Nach einer solchen Intervention wird einer Frau eine HRT - Hormonersatztherapie verschrieben, die darauf abzielt, Manifestationen des erzwungenen Beginns der Menopause zu unterdrücken.

Autoimmunkrankheiten

Autoimmunkrankheiten sind Pathologien, die sich darin äußern, dass das Immunsystem plötzlich ein Organ als fremd erkennt und den Prozess seiner Ablehnung beginnt. Es besteht in der Synthese von spezifischen Antikörpern gegen die Zerstörung des Organs, in diesem Fall sind es die Eierstöcke. Unter dem Einfluss dieser Substanzen beginnt die Unterdrückung der Synthese von weiblichen Sexualhormonen, Östrogen und Progesteron, und das Aussterben der Fortpflanzungsorgane. Als Folge stoppt die Produktion von Hormonen, die Funktion der Eierstöcke wird schließlich unterbrochen. Dies verursacht die Entwicklung der frühen Menopause.

Solche Erkrankungen können Folgen der folgenden endokrinen Erkrankungen sein:

  • Autoimmunerkrankung (Entzündung der Schilddrüse);
  • Diabetes mellitus;
  • Hypothyreose (verminderte Schilddrüsenfunktion);
  • hormonelle Insuffizienz der Nebennierenrinde (Addison-Krankheit).

Folgen der Chemo- und Strahlentherapie

Solche Behandlungsmethoden wie Chemotherapie und Strahlentherapie werden Patienten mit bestätigter Diagnose von malignen onkologischen Erkrankungen verschiedener Organe verschrieben.

Für die Chemotherapie werden Arzneimittel mit starker Toxizität für den menschlichen Körper verwendet. Abtötung von Krebszellen, die sie verursachen Nebenwirkungen, vor allem seitens der Ovarien, sie sind in der Hemmung der Produktion der weiblichen Geschlechtshormone und der Beginn der Menopause im Durchschnitt 10 Jahre ausgedrückt früher als die biologische Norm. Gleiches gilt für die Strahlentherapie.

Psychologische Gründe

Man kann einen so starken Einflussfaktor auf das Gleichgewicht der weiblichen Sexualhormone, die Instabilität des Nervensystems und die Entwicklung von psychosomatischen Krankheiten nicht unterschätzen. Psychosomatik wurde nicht ausreichend untersucht, aber die ersten Ergebnisse sind bereits als offizielle Medizin anerkannt.

Ständiger Stress, Depression verursachen nervöse Störungen, die direkt das Gleichgewicht der Hormone im Körper beeinflussen. Erschöpfung des Nervensystems verursacht vor allem die Entwicklung eines Ungleichgewichts des endokrinen Systems. Sexualhormon Syntheseverfahren gebrochen sind, nimmt der Fehler permanent, was letztlich zu einer vorzeitigen Erschöpfung der Eierstockfunktion follikuloobrazuyuschey führt und die Höhe der weiblichen Geschlechtshormone zu kritisch zu reduzieren.

Schlechte Gewohnheiten

Daten aus neueren medizinischen Studien in Frankreich zeigen, dass Rauchen die Erschöpfung der Fortpflanzungsorgane beschleunigt, zur Entstehung eines hormonellen Ungleichgewichts und des frühen Beginns der Menopause beitragen. Und obwohl nur 15% aller befragten Frauen aktive Raucher waren, sind diese Ergebnisse offiziell anerkannt.

Hauptsymptome

loading...

Die frühe Menopause, die vor 40 oder 40 Jahren auftritt, hat oft keine ausgeprägten Symptome, und eine Frau kann sie für die übliche Störung der Menstruationsfunktion nehmen, insbesondere mit einem hormonellen Ungleichgewicht in der Anamnese. Um herauszufinden, ob der Beginn der Prämenopause der Grund für die Verzögerung der Menstruation und die schlechte Gesundheit ist, wird die Analyse der Hormone - ein biochemischer Bluttest - helfen.

Aber wenn der Verlauf der Klimakteriumsperiode starke Beschwerden hervorruft, ist es ziemlich schwierig, sie mit dem üblichen Unwohlsein zu verwechseln. Die vorzeitige Menopause wird von funktionellen Störungen fast aller Systeme und Organe des weiblichen Körpers begleitet:

  • nervös;
  • Herz-Kreislauf;
  • Urogenitaltrakt;
  • endokrin.

Eierstöcke reduzieren die Synthese von Sexualhormonen (Östrogen, Progesteron und Androgen). Die ersten Anzeichen für den Beginn der Menopause sind die folgenden Symptome der frühen Menopause:

  • erhöhte Unterbrechung der Menstruation (Menstruationsstörungen);
  • Veränderung des Volumens und der Intensität des Menstruationsflusses;
  • das Auftreten von Gezeiten (kurzzeitiges Fieber und Schwitzen);
  • Funktionsstörungen des Nervensystems: Reizbarkeit, Nervosität, erhöhte Emotionalität;
  • Schlaflosigkeit;
  • eine Stoffwechselstörung (eine Menge von Übergewicht mit einer beschleunigten Rate);
  • degenerative Veränderungen der Haut, der Haare und der Nagelplatten;
  • Atrophie der Schleimhaut der inneren Geschlechtsorgane;
  • degenerative Veränderungen der Blase (häufiger Harndrang, Reiben, Brennen).

Während des frühen Beginns der Prämenopause ist die gebärende Funktion noch nicht verblasst, aber die Fortpflanzungsfähigkeit ist stark reduziert. Der Eisprung findet immer noch statt, aber ihre Häufigkeit ist reduziert. Erhöht die Lücke zwischen der Menstruation, kann das Versagen von einem Monat bis zu sechs Monaten sein. Auch zu dieser Zeit besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Uterusblutungen, deren Ursache der Frauenarzt nur anhand der Erhebung feststellen und beseitigen kann.

Das Hauptmerkmal, dass die frühe Menopause in der Nähe ist, sind Hitzewallungen. Während eines solchen Angriffs geschieht Folgendes:

  • Hitzewallungen, die sich von der Brust aus über den ganzen Oberkörper ausbreiten;
  • Körpertemperatur steigt stark an;
  • die Haut wird rot, es gibt deutliche Anzeichen von Hyperämie;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schwindel tritt auf, manchmal Übelkeit;
  • Blutdruck kann steigen;
  • der Angriff wird von Schwäche begleitet;
  • Nach der Fertigstellung kann eine Erkältung beginnen.

Die Dauer der Gezeiten reicht von einigen Sekunden bis zu mehreren Minuten.

Climax in einem frühen Alter für seine Manifestationen kann unterschiedliche Schweregrade haben. Es wird anhand der Anzahl der Gezeiten und ihrer Intensität beurteilt:

  • Lichtgrad - nicht mehr als 15 Gezeiten während des Tages;
  • mittlerer Grad - von 20 bis 30 Anfällen;
  • ein schwerer Grad - von 30 bis 50 Angriffe pro Tag.

Im Normalzustand, wenn die Konzentration von Östrogen in der Norm, sie die Produktion von Substanzen hemmen die Serotonin und Noradrenalin brechen - die so genannte „Glückshormon“, ist verantwortlich für die positive Stimmung. Mit dem Mangel an Östrogen-Produktion in der Menopause abbauende Enzyme Hormone der Freude, Aktivierung und Frauen entwickeln emotionale Störungen, erhöhte Müdigkeit, erhöhte Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen scharf.

Darüber hinaus leiden mehr als die Hälfte der Frauen in der frühen Menopause an Schlaflosigkeit, die den ohnehin instabilen Zustand des Nervensystems aufgrund mangelnder Ruhe verschlimmert.

Dann ist die frühe Menopause gefährlich

loading...

Die Hauptgefahr der frühen Menopause besteht darin, dass sie eine Frau mit der beschleunigten Entwicklung von chronischen Krankheiten und Pathologien, die für das Alter typisch sind, bedroht. Vorzeitige Menopause trägt dazu bei:

  • Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 2;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Atherosklerose von Blutgefäßen, Bluthochdruck, venöse Insuffizienz und beschleunigte Bildung von Thromben;
  • Pathologien des Myokards: Angina, ischämische Herzkrankheit, die zur Entwicklung eines Myokardinfarkts führen kann;
  • Osteoporose: Verringerung der Knochendichte entsteht durch Demineralisierung von Knochenmasse durch „Auswaschen“ von Kalzium und Mineralstoffen durch hormonelle Unausgeglichenheit, wodurch die Gefahr einer Schädigung oder Bruch;
  • eine Erhöhung der Cholesterinkonzentration als Folge der Verlangsamung des Metabolismus, der hauptsächlich die Ursache der oben genannten Krankheiten ist.

Die unangenehmen Folgen der frühen Menopause beeinflussen auch das Aussehen. Hormonelle Veränderungen im Körper einer Frau verursachen:

  • Verwelken der Haut, Rückgang der Koiturgor;
  • erhöhte Trockenheit der Haut und der Schleimhäute, einschließlich der inneren Geschlechtsorgane;
  • erhöhter Haarausfall und erhöhte Zerbrechlichkeit, vorzeitiges Auftreten von grauem Haar;
  • Stärkung der Zerbrechlichkeit der Nägel.

Wie man die Pathologie verzögert

loading...

Die oben genannten Schwierigkeiten und Gefahren, die auf eine Frau im Falle eines beginnenden Klimakteriums vor dem 40. Lebensjahr warten, sind kein Grund zur Verzweiflung. Wenn die Symptome der frühen Menopause nicht ausgeprägt sind und nicht von schweren Manifestationen begleitet sind, wird ihr Beginn mit Hilfe biochemischer Bluttests festgestellt.

Die Vorbeugung der frühen Menopause ist auch in der regelmäßigen Durchführung von Tests zeigen Schwankungen in der Höhe der Follikel-stimulierendes Hormon (FSH), die intensiv von der Hypophyse mit unzureichenden ovarialen Synthese von Östrogenen gebildet wird. Frühzeitiger Nachweis erhöhter Konzentrationen von FSH im Blut - ein Weg, um die frühe Menopause zu verhindern.

In diesem Fall, vergessen Sie nicht, dass während der Periode der Prämenopause in den frühen Wechseljahren, die reproduktive Funktion einer Frau nicht vollständig verschwindet, und Wiederherstellung der Funktion der Eierstöcke für Konzeption und Geburt ist durchaus möglich. Suspend die frühen Wechseljahre mit Hormonersatztherapie (HRT). Nach sorgfältiger Untersuchung verschreibt der behandelnde Arzt der Frau die Einnahme von hormonhaltigen Medikamenten, was eine Verzögerung der frühen Menopause ermöglicht.

Im Falle von Kontraindikationen für eine HRT ist eine Behandlung mit Pflanzenphytoöstrogenen, die natürliche Analoge von weiblichen Sexualhormonen sind, möglich. Zubereitungen auf pflanzlicher Basis verursachen keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt ist es möglich, die therapeutischen Maßnahmen durch Kräuterheilmittel zu ergänzen. Die Einnahme von Hormonen und Phytoöstrogenen kann einer Frau dabei helfen, ihre Jugend- und Fortpflanzungsfunktion so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Unter Beachtung der Prinzipien einer gesunden Lebensweise und Ernährung ist es möglich, nicht nur den frühen Beginn der Menopause zu verhindern, sondern auch die Entwicklung von unangenehmen Krankheiten zu vermeiden - die üblichen Begleiter von Frauen in der Klimakteriumszeit. Die Grundprinzipien von HLS sind einfach:

  • maximale körperliche Aktivität;
  • ausgewogene Ernährung;
  • Einnahme von ausreichenden Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten.

So sind die frühen Wechseljahre und ihre Behandlung in den meisten Fällen kein unlösbares Problem. Die sorgfältige Umsetzung der Empfehlungen des behandelnden Arztes, regelmäßige Untersuchungen und eine gesunde Lebensweise sind die Grundlage für die Sicherheit des weiblichen Fortpflanzungssystems.

Frühe Menopause

loading...

Frühe Menopause - Dies ist eine Art von pathologischen Zustand bei Frauen, die durch eine plötzliche vorzeitige Beendigung der Menstruation für mehr als ein Jahr gekennzeichnet ist, deren Auftreten mit verschiedenen Hintergrund Pathologien auftritt. Der frühe Beginn der Menopause wird von Spezialisten festgelegt, normalerweise mit dem Ende der regelmäßigen Menstruation im Alter von weniger als fünfundvierzig Jahren.

In den meisten Situationen sollte der Höhepunkt in einem frühen Alter als ungünstiger Marker angesehen werden, der auf eine Verletzung der weiblichen Gesundheit hindeutet. In der primäre Kommunikation mit dem Patienten der vorzeitigen Beendigung der Menstruation beschwert, ist zu beachten, dass ein frühe Menopause bei Frauen einen erblichen Charakter tragen, und in dieser Situation wirkt als ein physiologischen Zustand.

Ein frühes Einsetzen der Menopause kann pathogenetisch durch eine frühe Erschöpfung der Eierstöcke verursacht werden, eine Verletzung der Hormonproduktionsfunktion der Eierstöcke, die früher für die chirurgische Entfernung der Eierstöcke verwendet wurde. Unter normalen physiologischen Bedingungen, vor der vollständigen Beendigung des Menstruationszyklus, gibt es immer eine lange Periode der Perimenopause, während der ein unregelmäßiger Beginn und eine teilweise Beendigung der Menstruation auftritt.

Während des Beginns der Perimenopause hat jede Frau, die durch eine geplante gynäkologische Untersuchung zu gehen, während die der Spezialist für die Rechtzeitigkeit der Menopause bewertet. Daher ist die Menopause in einem frühen Alter aufgrund eines vorzeitigen Erlöschens der Eierstockfunktion schwierig zu behandeln. Für eine zuverlässige Überprüfung der Diagnose und die Ursachen der frühen Menopause bei Frauen sollten spezifische Tests ermutigt werden, durchzuführen, was impliziert Bewertung des Ausmaßes des Follikel-stimulierendes Hormon und Estradiol. Klinisch, frühe Menopause bei Frauen manifestiert sekundäre Amenorrhoe, Unfruchtbarkeit, erhöhte Spiegel von FSH und LH Hormonen während Östradiol reduziert Ebene.

Ein charakteristisches Merkmal eines solchen pathologischen Zustands wie einer frühen Menopause bei Frauen ist die unvollständige Entleerung der Eierstöcke in den Eierstöcken, die den Beginn der Menstruation und des Eisprungs ermöglicht. Daher kann eine Frau, sogar mit Beginn einer frühen Menopause, ihre reproduktive Funktion nicht vollständig verlieren. Bei bis zu 25% der Patienten mit einem frühen Beginn der Menopause handelt es sich um Frauen, bei denen eine Ovarialoperation mit anschließender starker Chemotherapie durchgeführt wurde.

Viele sind besorgt über die frühen Menopause bei Frauen im Alter von 40 Jahren. Kann ich es bewegen, wenn ich angefangen habe? Experten können diese Frage nicht eindeutig beantworten, da in jeder Situation die Pathogenese der frühen Menopause anders ist.

Ursachen der frühen Menopause

loading...

Als Provokateur des Beginns der frühen oder vorzeitigen Menopause kann ein breites Spektrum pathologischer und physiologischer Zustände wirken. Jüngste wissenschaftliche Studien haben mit den Schlussfolgerungen von Spezialisten beendet, dass die Entwicklung der frühen Menopause bei Frauen in vielerlei Hinsicht durch belastende Vererbung (Defekt im X-Chromosom) erleichtert wird. Bei der normalen sexuellen Entwicklung einer Frau gibt es zwei X-Chromosomen, und gleichzeitig zeigt nur eine Aktivität. Bei Vorhandensein eines Defektes des zweiten Chromosoms ist die Entwicklung der frühen vorzeitigen Menopause bemerkt. Defekt des Chromosoms ist eine Verletzung der Eiproduktion.

Eine weitere Ausführungsform chromosomalen Abnormalitäten in der die pathogenetischen Mechanismen sind markiert frühe Menopause beginnen das sogenannte Turner Syndrom, das durch teilweise oder vollständige Abwesenheit des zweiten Chromosoms gekennzeichnet. Mit dieser Pathologie gibt es keine menstruelle Funktion als solche und keine frühen Menopause entwickelt sich bei Frauen im Alter von 40 Jahren. Kann es entfernt werden, wenn es begonnen hat? Eindeutig, nein, da Chromosomenanomalien nicht korrigiert werden können. Wenn es eine übermäßige Menge an Chromosomen bei Frauen und die Voraussetzungen für die Entwicklung der frühen Menopause, vor allem wegen einer Verletzung der Eierstockfunktion.

Im letzten Jahrzehnt beobachten Experten eine Zunahme des Auftretens der frühen Menopause aufgrund schneller Beschleunigung. So war bis vor kurzem das Durchschnittsalter, bei dem ein regelmäßiger Menstruationszyklus etabliert wurde, vierzehn Jahre alt, und im Moment neigt es dazu, auf zehn oder elf Jahre zurückzugehen. Unter den häufigen Hintergrundpathologien, bei denen ein früher Beginn der Menopause auftritt, sollte bemerkt werden: hormonelles Ungleichgewicht, Autoimmunerkrankungen, dysmetabolische Störungen, verlängerter Chemotherapieverlauf. Veränderbare Risikofaktoren für die Entwicklung der frühen Menopause sind: schlechte Umweltbedingungen, Fettleibigkeit, längere Einnahme von hormonellen Drogen, Essstörungen und Immunschwäche.

Bei verschiedenen Arten von Autoimmunkrankheiten, bei denen eine aggressive Produktion schützender Immunglobuline gegen ihre eigenen Eierstöcke festgestellt wird, werden günstige Bedingungen für die Entwicklung der frühen Menopause bei Frauen geschaffen. Bei längerer Autoimmunaggression ist die frühe Menopause irreversibel und endet mit einer vollständigen Störung der estrogenbildenden Funktion der Eierstöcke. Zu Krankheiten, die von der Entwicklung autoimmuner Mechanismen des Beginns der frühen Menopause begleitet werden, gehören Diabetes mellitus, Schilddrüsenpathologien und Nebennierenrinde. In dieser Situation beschweren sich Frauen über eine frühzeitige Beendigung des Menstruationszyklus in Kombination mit übermäßigem Schwitzen, nächtlichem Schlafstörungen, erhöhter Reizbarkeit.

Längerer Verlauf verschiedener onkologischer Pathologien nicht nur des gynäkologischen Profils, Spezialisten gelten als provokative Mechanismen der Entwicklung der frühen Menopause, da aggressive synthetische pharmakologische Präparate bei der Behandlung dieser Arten von Krankheiten eingesetzt werden. Die Verwendung von Strahlungsmethoden zur Behandlung von Krebs hat eine äußerst negative Auswirkung auf die Funktion der Eierstöcke, daher hat diese Kategorie von Patienten eine Menopause 10 Jahre früher als die durchschnittliche klinisch gesunde Frau.

Symptome und Anzeichen der frühen Menopause

loading...

Bei klinisch gesunden Frauen ist die klimakterische Periode nicht von schweren Beeinträchtigungen des Wohlbefindens begleitet, sondern hat auch eine verlängerte Natur, in der die Funktion der Eierstöcke allmählich verschwindet. Die pathologisch frühe Menopause bei Frauen ist durch eine starke Abnahme der Hormonproduktion der Eierstöcke gekennzeichnet, die von einer Störung fast aller Organe und Systeme des weiblichen Körpers begleitet wird.

Durch die frühen Anzeichen für den Beginn der vorzeitigen Menopause sind: Verletzung der Regelmäßigkeit und die Regelmäßigkeit des Menstruationszyklus, die Anwesenheit von sogenannten „Hitzewallungen“ Episoden ausgedrückt psycho-emotionale Symptome, Schlaf in der Nacht, die Tendenz, Körpermasse und eine Verletzung der Hautturgor, dizuricheskie Störung und Mangels an Vaginalsekret zu erhöhen.

Die Verletzung des Menstruationszyklus, als das wichtigste klinische Zeichen des frühen Beginns der Menopause, kann auf verschiedene Arten verlaufen. Somit kann eine Verlängerung der Intervalle zwischen den Menstruationen oder der Verlust eines oder mehrerer Menstruationszyklen beobachtet werden. Die größte Gefahr stellen Uterusblutungen dar, die auch klinische Marker für die Entwicklung der Menopause sind.

Ein weiteres Symptom während der frühen Menopause manifestiert ist das Auftreten von Folgen von „Tide“ und Schwitzen, die Häufigkeit von der im Laufe des Tages bis zu fünfzig Folgen sein. Episode von „Flut“ von Hyperämie der Haut der oberen Hälfte des Körpers manifestiert, ein Gefühl der „innere Wärme“ wird durch starkes Schwitzen ersetzt, von Schüttelfrost begleitet. Indirekte Vorboten Episode „Flut“ in der frühen Menopause ist eine Sinus-Tachykardie, causeless psycho-emotionale Angst und erhöhter Angst. In der frühen Menopause beträgt die durchschnittliche Dauer der Episode "Flut" ein paar Minuten.

Bei der Beurteilung des Schweregrads der frühen Menopause beurteilt die Frau vorrangig Häufigkeit und Dauer von "Hitzewallungen". Mit einem milden Verlauf der frühen Menopause während des Tages entwickelt eine Frau bis zu fünfzehn Episoden der "Flut". Die mittelschwere frühe Menopause ist durch die Entwicklung von bis zu dreißig Episoden der "Flut" während des Tages gekennzeichnet. In dem Fall, wenn die Periodizität der Episoden von "Flut" dreißig überschreitet, ist es notwendig, die Diagnose einer schweren Form der frühen Menopause zu etablieren. Als Provokateur der Entwicklung der Episode "Flut" sind verschiedene Arten von stressigen Situationen, übermäßige Aufnahme von scharfem Essen, sowie ein langer Aufenthalt in einem heißen Klima.

Mit dem frühen Menopause Östrogen-Funktion in der Anfangsphase nicht unterbrochen, so dass die Entwicklung des Krankheitszustandes nicht durch eine ausgeprägte ersten psycho Störungen begleitet. Mit langfristigem Verlauf der frühen Menopause gibt es eine Abnahme der Östrogenproduktion durch die Eierstöcke, deren Funktion es ist, das Niveau von Serotonin und Noradrenalin im Blut aufrecht zu erhalten, so dass die Frauen beginnen von Müdigkeit zu klagen, die Unfähigkeit übliche körperliche Aktivität, causeless Reizbarkeit und sogar längere Depression durchzuführen.

Die Hälfte der Frauen mit frühen Menopause, es ist die Entwicklung von Schlaflosigkeit, die Pathogenese von denen aufgrund einer Abnahme der Konzentration von Hormonen (Östrogen und Progesteron), die zur Senkung des Melatonin führen, deren Funktion es ist, die Tiefe des Schlafes zu regulieren. Länger andauernde Schlaflosigkeit verschlimmert den Verlauf von psychoemotionalen Störungen und kann einen depressiven Zustand verursachen.

Frühe Menopause bei Frauen im Alter von 30 Jahren

loading...

Der Beginn des Prozesses der hormonellen Anpassung des Körpers der Frau ist unvermeidlich, jedoch kann die Zeit seiner Entwicklung in einem breiten Bereich variieren. Die erste Stufe dieses physiologischen Prozesses ist die Beendigung der gebärfähigen Funktion, nach der das Stadium der Unterbrechung des Menstruationszyklus beginnt. Diese Version des Stroms wird als "Klimakterium" bezeichnet. Das Durchschnittsalter, zu dem der Beginn der Menopause physiologisch ist, liegt im Bereich von 50 bis 55 Jahren, und zur gleichen Zeit gibt es in der praktischen Tätigkeit der Gynäkologen Fälle von Menopause in 30 Jahren. Die überwiegende Mehrheit solcher Situationen ist die pathologische Menopause, obwohl auch eine physiologische Auslöschung der Fortpflanzungsfunktion des weiblichen Organismus im Alter von 30 beobachtet werden kann. Der frühe Beginn der Menopause in dieser Situation wird meist durch einen starken akuten Stressfaktor hervorgerufen.

Die prämenopausale Periode ist das Stadium zwischen dem Aufhören der gebärfähigen Funktion, aber der vollen Erhaltung der Regelmäßigkeit und Dauer des Menstruationszyklus. In diesem Stadium ist das pathologische Aussterben der hormonproduzierenden Funktionen der Eierstöcke bemerkt und die durchschnittliche Dauer dieser Periode beträgt anderthalb Jahre. Es sollte bemerkt werden, dass die reproduktive Funktion in der frühen Menopause im Alter von 30 Jahren ungleich ausgelöscht wird, deshalb wird die Möglichkeit der Vorstellung des Kindes nicht ausgeschlossen. Frauen, die Schwangerschaft nicht planen, in dieser Periode ist es notwendig, Empfang von kontrazeptiven Mitteln fortzusetzen.

Nach durchschnittlich eineinhalb Jahren nach dem Beginn der frühen Menopause bei einer Frau im Alter von 30 Jahren, gibt es eine Zunahme der Intervalle zwischen der Menstruation und reduziert auch die Fülle des Menstruationsflusses. Diese Bedingung ist das wichtigste klinische Kriterium, das Gynäkologen erlaubt, die vorläufige Diagnose "frühe Menopause" zu überprüfen. In einigen Fällen kann die Dauer des Beginns der frühen Menopause in 30 Jahren fünf Jahre erreichen. Pathogenetische Mechanismen der Entwicklung der frühen Menopause in 30 Jahren ist eine scharfe und ausgeprägte Abnahme der Produktion von Östrogen und Progesteron gleichzeitig mit einer Steigerung der Aktivität der Produktion von Follikel-stimulierendes Hormon.

In dem Fall, dass die Produktion von männlichen Hormonen mit geringerer Intensität als Östrogen und Progesteron Bedingungen für die Entwicklung Hyperandrogenismus wichtigsten klinische Manifestation reduziert wird, ist eine progressive Zunahme des Körpergewichtes. Der Beginn der Menopause in einem frühen Menopause im Alter von 30 aufgrund der höheren Produktion von Follikel-stimulierenden Hormone, so in dieser Zeit besteht ein erhöhtes Risiko für Osteoporose, erworbene Form von Diabetes und Fettleibigkeit.

Nach dem Auftreten der postmenopausalen Periode in der frühen Menopause im Alter von 30 auch eine erhöhte Konzentration im Blut und Urin von Follikel-stimulierenden Hormone beobachtet werden kann, und zugleich sind die wichtigsten klinischen Manifestationen der Menopause vollständig fehlen. Zu Beginn der frühen Menopause in 30 Jahren sollte die Frau primär ihren pathologischen Ursprung annehmen. Das klinische Bild der frühen Menopause in dieser Situation die Entstehung von causeless Kopfschmerzen intensiviert, Schüttelfrost und Schwindel, sowie verschiedener Arten von psycho-emotionalen Störungen in Form von Reizbarkeit, häufige Stimmungswechsel, progressiver Müdigkeit und verminderte Libido.

Frühe Menopause bei Frauen 40 Jahre alt

loading...

Für den Fall, dass die Hormonproduktion der Eierstöcke im Alter von 40 Jahren abgeschaltet wird, stellen die Spezialisten den Schluss auf "frühes Eierstockversagen", was nichts anderes als eine frühe Menopause ist. Negative Partner dieser Situation sind der vollständige Verlust der gebärenden Funktion einer Frau im Alter von vierzig Jahren sowie eine intensivere Zunahme der Alterungsprozesse verschiedener Strukturen des weiblichen Körpers. Zum Beispiel sind Frauen in der frühen Menopause im Alter von 40 Jahren gefährdet, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Frakturen und früh einsetzende kognitive Störungen zu entwickeln. Zu Beginn der frühen Menopause bei einer Frau im Alter von 40 Jahren ist das Risiko der Entwicklung von neurologischen Erkrankungen wie Parkinsonismus und Alzheimer-Krankheit deutlich erhöht.

Der Anfangsmechanismus für die Entwicklung der frühen Menopause bei einer Frau im Alter von 40 Jahren kann verschiedene Faktoren sein, aber in den meisten Situationen gibt es eine genetische Bestimmung. Es sollte berücksichtigt werden, dass der frühe Beginn dieses Zustandes von Generation zu Generation übertragen wird und es praktisch unmöglich ist, den Zeitpunkt des Beginns dieses Prozesses nach Ansicht der Mehrheit der Spezialisten zu verschieben. Ein weiterer Grund, warum der frühe Beginn der Menopause im Alter von 40 Jahren möglich ist, sind verschiedene Arten von Autoimmunerkrankungen. Eine gesonderte Kategorie von Patienten, die im Alter von 40 Jahren unter Menopause leiden, sind Frauen, die selbst nach längerer Untersuchung die Ursache für die Entwicklung dieser Erkrankung nicht feststellen konnten.

Nach neuesten wissenschaftlichen Studien tragen der regelmäßige Einfluss von stressigen psychoemotionalen Faktoren sowie längeres Rauchen im Alter von 40 Jahren zum Beginn der frühen Menopause bei. Wenn anamnestische Daten über eine Gebrauchsanweisung für Beckenorgane bei einer Frau vorliegen, kann man den frühen Beginn der Menopause mit einer Abnahme der ovariellen Reserve verbinden.

Eine interessante Tatsache ist, dass Frauen, die in asiatischen Ländern leben, klinisch viel einfacher zu Beginn der Menopause sind, selbst wenn sie sich im Alter von 40 Jahren entwickelt. Dies ist auf das Fehlen sogenannter "Hitzewallungen mit Menopause" zurückzuführen, die auf die Essgewohnheiten der Wissenschaftler in der Region zurückzuführen sind. Daher sollte jede Frau während des Beginns der frühen Menopause eine sorgfältige Gewichtskontrolle durchführen. Mit der Beibehaltung eines konstanten Körpergewichts und einer Abnahme des Körperfetts nimmt die Häufigkeit von Gezeitenepisoden ab. Die Vorbeugung der frühen Menopause dient also der Rationalisierung des Essverhaltens von jungen Frauen, was die Verwendung von außergewöhnlich kalorienarmen Lebensmitteln, die das Fortpflanzungsalter verlängern, impliziert. Frauen in jungen Jahren sollten genug Zeit für den Nachtschlaf aufwenden, denn ein gesunder Schlaf ist der Schlüssel zur Verringerung des Risikos einer frühen Menopause.

Zur Prävention der frühen Menopause bei Frauen ab 40 Jahren gehört auch das Tragen von Unterwäsche, die ausschließlich aus natürlichen Stoffen besteht, die eine gute Wärmeleitfähigkeit aufweisen.

Behandlung der frühen Menopause

Alle Experten auf dem Gebiet der Gynäkologie und Gerontologie in der Meinung einig, dass es unmöglich ist, die Zeit der frühen Menopause und alle therapeutischen Maßnahmen in diesem Zustand verwendet schieben, nur zur Linderung der klinischen Symptome verwendet und die Qualität der Patientenleben zu verbessern. In dem Fall, dass die Frau den ersten klinischen Marker der frühen Menopause hat, sollen Sie ein Profil Experten für die Zwecke der Überprüfung der Diagnose konsultieren und die Ursache für die Entwicklung des Krankheitszustands bestimmen. Volumen und Angemessenheit der therapeutischen Interventionen in dieser Situation hängt von der Verfügbarkeit von Hintergrund gynäkologischen Pathologie.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Entwicklung der frühen Menopause ausschließlich auf eine Verletzung der Hormonproduktion der Eierstöcke zurückzuführen ist, ist die Hauptverbindung in der medikamentösen Therapie die Einnahme von hormonellen Medikamenten. Merkmale der Hormonersatztherapie in der frühen Menopause bestehen in der Auswahl einer individuellen Dosis des Hormons. Um die Aufnahme von Östrogenen im Körper einer Frau mit einem Medikament der Substitutionstherapie auszugleichen, sollte Progesteron in die komplexe Behandlung einbezogen werden.

Also, in Gegenwart von Frauen eindeutig markierte klinischen Marker der frühen Menopause wie Hitzewallungen, psycho-emotionalen Störungen, Erkrankungen des urogenitalen Organe funktionieren, sollten Sie notwendigen Medikamente Hormonersatztherapie verwenden. Vom ersten Tag der Anwendung der pharmakologischen Zubereitung, die Frauen festgestellt, eine frühe Menopause, Ankündigung Verbesserung des Allgemeinzustandes, bestehend in der Normalisierung des Blutdruckes, Verbesserung der Haut, sowie eine deutlichen Verbesserung der psychologische und emotionale Komponente. Und zur gleichen Zeit wird angenommen, dass Femoston mit dem frühen Menopause, sowie anderen Medikamenten darf nur nach vorheriger medizinischer Beratung verwenden, da jeder der synthetischen Droge ein breites Spektrum an Nebenreaktionen hat die Strömung zugrunde liegende Pathologie verschlechtern.

Getrennt davon anzumerken, dass in einigen Situationen zu beachten, unbedingt die Verwendung jeder Hormontherapie bei der Behandlung von frühen Menopause in Form einer erhöhten Blutgerinnung, zur Verfügung Krankengeschichte der vertagten tiefe Venenthrombose kontraindiziert ist, das Vorhandensein von gynäkologischer Krebspathologie, Leberzirrhose, uterinen Blutungen, Diabetes. zweimal im Jahr, wenn die ersten Anzeichen einer frühen Menopause sollten die Häufigkeit der gynäkologischen Untersuchung sein.

Vorbereitungen für die frühe Menopause

Pharmakologische Unternehmen auf der ganzen Welt sind an der Entwicklung von hochwirksamen Medikamenten beteiligt, die günstig sind, um die klinischen Manifestationen der frühen Menopause zu stoppen. Zum Beispiel ist Divina eine Antiplasma-Droge, deren Wirkstoff Östrogen und Progesteron ist. Pharmakologische Aktivität des Medikaments besteht darin, die Anzahl der Gezeitenepisoden zu reduzieren, Osteoporose und atherosklerotische Veränderungen im Gefäßbett zu verhindern. Wie bei jedem Medikament, das zur Kategorie der Hormonersatztherapie gehört, sollte Divin während des gesamten 21. Tages systematisch eingenommen werden, gefolgt von einer siebentägigen Pause.

Femoston für die frühe Menopause ist weit verbreitet aufgrund seiner Fähigkeit, psychoemotionale und andere klinische Manifestationen bei Frauen wirksam zu unterdrücken. Die Zusammensetzung dieses Medikaments wird durch Östradiol und Progesteron dargestellt. Als weitere pharmakologische Wirkung der Femoston mit dem frühen Menopause noter Senkung der Cholesterinkonzentration im Blut der Patienten. Da die Gruppe von Frauen mit frühen Menopause es Wachsamkeit im Hinblick auf die Entwicklung einer Endometriumhyperplasie in der Femoston umfasst Progesteron erhöht, was die Möglichkeit der Bildung dieses gefährlich für Frauen Prozess Gesundheit Krankheit verhindert. Je nach Alter und Körpergewicht des Patienten, empfehlen Gynäkologen die Verwendung von zwei Dosen Femoston 1/10 und 2/10. Merkmale von Femoston unterscheiden sich nicht von der Verwendung anderer Medikamente der Hormonersatztherapie.

Ovestin mit früher Menopause In letzter Zeit wird es weniger häufig angewendet, da es nur Estriol enthält. Unter den positiven pharmakologischen Wirkungen von Ovestina sollte der Rückgang der Manifestationen von Gezeitenepisoden, die Verhinderung der vaginalen Trockenheit und die Beseitigung der Funktionsstörung der Organe des Urogenitalsystems bemerkt werden. Ovestin wird in der frühen Menopause in verschiedenen pharmakologischen Formen (Creme, Kerzen und Tabletten) verwendet. Die negative Seite der Verwendung von Ovestina ist die Notwendigkeit der täglichen Einnahme von bis zu vier Tabletten mit einer allmählichen Abnahme der Dosierung. Um solch ein unangenehmes Symptom der frühen Menopause wie Trockenheit der Vagina zu beseitigen, sollten Sie Vaginalsuppositorien Ovestin bis zu einem Monat verwenden.

Eine andere Version des kombinierten Antimycotactic ist Angelic, dessen Zusammensetzung der Inhalt von Estradiol und Drospirenon ist. Der Vorteil dieses Medikaments ist die tägliche Einnahme von nur einer Tablette ohne Unterbrechungen. Auch ein Anti-Klimakterium Medikament mit kontinuierlicher hormoneller Aktivität ist Divisek.

Frühe Menopause - mit welchem ​​Arzt soll ich Kontakt aufnehmen? Wenn die Entwicklung dieses Zustandes vermutet oder vermutet wird, sollten Sie einen Arzt konsultieren, zB einen Gynäkologen, Onkologen oder Gerontologen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie