Mehrfarbige (Pityrius) Flechte beim Menschen ist eine Pilzinfektion des Stratum corneum der Epidermis. Die Krankheit tritt bei Menschen meist jungen Alters auf, unabhängig von Geschlecht. Bei Kindern ist es relativ selten und wird normalerweise mit einer chronischen Pathologie in Verbindung gebracht, was zu einer signifikanten Abnahme der Immunität führt. Häufiger berauben mehrfarbige Menschen, die in Gebieten mit einem heißen und feuchten Klima leben. Die Krankheit ist nicht von unangenehmen Symptomen begleitet, trotz der unansehnlichen Erscheinung.

Ohne ausreichende Behandlung am menschlichen Körper bleiben lange Zeit braune Flecken zurück, die dem Patienten das Selbstvertrauen nehmen und psychische Komplexe erzeugen. Bei Frauen beginnt die Krankheit oft vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft und nach der Geburt des Babys, zusätzlich zu den häuslichen Problemen, sind sie besorgt darüber, ob eine mehrfarbige Flechte ansteckend ist oder nicht? Das Verständnis der Vorgänge in der Haut bei der Interaktion mit dem Krankheitserreger ermöglicht es, das Wesen der Pathologie und die Prinzipien einer wirksamen Behandlung zu verstehen.

Kurz über die Struktur der Haut

Die Haut ist ein einzigartiger menschlicher Körper, der aus mehreren Schichten besteht. Die oberflächlichste Schicht ist die Epidermis (mehrschichtiges verhornendes Epithel). Die Zellstruktur der Epidermis wird täglich erneuert: Tote Zellen von ihrer Oberfläche verschwinden und tragen Mikroben, Staubpartikel und Schmutz. Eine solche Organisation ist aufgrund der intensiven Vermehrung von Zellen der basalen (der untersten Schicht) des Epithels möglich. Junge Zellen bewegen sich allmählich nach oben, da sie von jüngeren Epithelzellen von unten verdrängt werden. Allmählich akkumulieren sie Keratin (ein festes, starkes Protein), sie verlieren ihren Kern und sterben ab. Die oberste Schicht des Epithels besteht aus Hornhautschuppen - tote Epithelzellen, die mit Keratin gefüllt sind. Auf der Oberfläche sind sie lose miteinander verbunden und fallen allmählich ab.

Lebende Zellen der Epidermis sind so eng miteinander verbunden, dass selbst Viruspartikel nicht durch sie hindurchdringen können - die kleinsten Krankheitserreger. Die Hautoberfläche wird zusätzlich durch einen Lipidfilm geschützt, der von den Talgdrüsen produziert wird. Immunitätszellen sezernieren schützende Proteine ​​- das sekretorische Immunglobulin A - in die oberen Schichten des Epithels und binden pathogene Mikroorganismen, die auf die Haut gelangen und ihr Eindringen in die Haut verhindern. Das Geheimnis der Schweißdrüsen hat eine bakterizide Wirkung durch ein anderes schützendes Protein, Lysozym. Somit ist die menschliche Haut zuverlässig vor dem Einbringen von Krankheitserregern aus der äußeren Umgebung geschützt.

Erreger

Der Erreger der vielfarbigen Flechte ist der bedingt pathogene Pilz Malassezia furfur (Malassessia furfur). Es lebt auf der Haut von 90% der gesunden Menschen in der normalen Mikroflora in Form inaktiver Sporen. Schützende epidermale Faktoren hemmen die Sporenkeimung, eine Abnahme ihrer Aktivität führt jedoch zum Auftreten einer vegetativen Form des Pilz-Myzels. Mycel - züchtet aktiv Zellen des Erregers, die in tiefe Epithelschichten wachsen und ihnen einen schwachen Entzündungsprozess verursachen.

Die protektive Reaktion des Epithels auf die Einführung des Pilzes ist eine vermehrte Vermehrung der Zellen der Basalschicht. Die Erneuerung der Epidermis findet intensiver statt, um den Erreger zusammen mit den Hornschuppen aus dem Körper auszuscheiden. Daher sind die betroffenen Bereiche des Pilzes stark schuppig mit kleinen, otrig Schuppen, die der mehrfarbigen Beraubung - "Pityriasis" - einen anderen Namen gaben.

Immunitätszellen reagieren schwach auf den Pilz, da sie an ihre ständige Anwesenheit auf der Hautoberfläche in Form inaktiver Sporen gewöhnt sind. Der Immunschutz wird nur durch humorale Faktoren - Blutproteine ​​- vermittelt, was zur Entwicklung einer Entzündung in der Epidermis führt, die einer allergischen Reaktion ähnelt. Oft ist es unwirksam und ohne Behandlung fließt die Krankheit seit Jahren häufig wieder.

Die pathogene Form des Pilzes ist praktisch nicht ansteckend, kann aber für Personen mit eingeschränkter Immunität gefährlich sein: Schwangere, ältere, geschwächte Kinder. Wie wird der Erreger einer vielfarbigen Flechte übertragen? Infektion ist möglich mit:

  • enger Körperkontakt mit den Kranken;
  • Verwendung von Bettwäsche und Unterwäsche;
  • Verwendung von üblichen persönlichen Hygieneartikeln (Luffa, Handtuch).

Prädisponierende Faktoren

Wie es oben gesagt wurde, leben Sporen des Pilzes Malassezia furfur auf der Haut der meisten gesunden Menschen. Für die Entwicklung der Pathologie sind jedoch bestimmte Bedingungen erforderlich, damit sie keimen können. Die Hauptgründe für das Auftreten von mehrfarbigen Flechten:

  • Schwangerschaft;
  • Diabetes mellitus;
  • Tuberkulose;
  • verlängerter psychoemotionaler Stress;
  • Erschöpfung;
  • virale Infektion;
  • operative Intervention;
  • Tumoren;
  • HIV-Infektion;
  • Hyperhidrose (verstärktes Schwitzen);
  • Behandlung mit Glukokortikoiden oder Zytostatika;
  • Hypovitaminose A.

Mehrfarbige Flechten während der Schwangerschaft treten vor dem Hintergrund einer natürlichen Abnahme der Immunität unter dem Einfluss der hormonellen Anpassung auf. Meistens treten seine Symptome nach 5-6 Monaten auf, wenn sie Krümel tragen, weil zu diesem Zeitpunkt die Depression des Immunsystems klinisch signifikant wird.

Symptome

Die Hauptsymptome der vielfarbigen Flechte:

  • Flecken von gelb / rosa / hellbraun auf der Haut;
  • verstärkte Ablösung der betroffenen Bereiche;
  • leichter Juckreiz.

Morphologische Elemente von mehrfarbigen Flechten sind Flecken unterschiedlicher Farben. Anfangs bilden sie sich um die Mündung der Haarfollikel und wachsen nach und nach zu. Flechtenelemente können miteinander verschmelzen und Figuren mit unebenen Konturen bilden. Ihre Farbe ist anders, so heißt Flechte mehrfarbig. Reife Flecken sind in der Regel dunkelbraun oder "Kaffee mit Milch".

Die Ränder der Foci liegen auf gleicher Höhe mit der Hautoberfläche und unterscheiden sich nicht vom gesunden Gewebe. Palpation gibt ihnen keine Beschwerden, sie verschwinden nicht unter Druck. Die Oberfläche der Flecken ist mit kleinen weißen, trockenen Schuppen bedeckt, die beim Kratzen leicht entfernt werden können. In einigen Fällen tritt das Abschälen nur beim Kratzen auf.

Die Flecken sind asymmetrisch, dh ihre Lokalisation auf der rechten und linken Körperhälfte kann unterschiedlich sein. Meistens treten sie auf der Haut der Brust, des Rückens, des Halses, des Bauches auf. Weniger oft - auf der Kopfhaut, oberen Gliedmaßen, Hüften. Bei Kindern und in der Pubertät breiten sich die Flecken weit über die Haut aus und erfassen den Hals, die Brust, den Rücken, die Achselhöhlen und die Gliedmaßen.

Was ist gefährliche bunte Schindeln? Ein länger anhaltender Krankheitsverlauf führt zur Sensibilisierung des Körpers - übermäßige Aktivität der Immunantwort. Ein solcher Mechanismus beruht auf allergischen Reaktionen der Haut, atopischer Dermatitis, Kontaktdermatitis.

Diagnose

Die Diagnose einer mehrfarbigen Flechte wird von einem Dermatologen durchgeführt. Er untersucht den Patienten, sammelt eine Anamnese, untersucht Beschwerden und nimmt Material für weitere Forschungen. Der lange Krankheitsverlauf, die allmähliche Vergrößerung der Flecken, die Variabilität ihrer Farbe und das Fehlen unangenehmer Symptome - all das spricht für den Ableger. In der Geschichte gibt der Arzt in der Regel die Gründe für die Senkung der Immunität an.

In zweifelhaften Fällen im Arsenal eines Dermatologen gibt es eine Reihe von Eignungstests für die Diagnose von vielfarbigen Flechten:

  • Balzer Test - der Hautbereich, der den Spotbereich einfängt, mit Alkohollösung von Jod schmieren. Der Pilz verursacht eine Lockerung des Stratum corneum, so dass die Bereiche, die ihn berauben, intensiver mit Jod angefärbt werden als die gesunde Epidermis.
  • Bénier-Symptom ("Spänefall" -Phänomen) - wenn die obere Kante des Stratum corneum in Form einer kleinen Rasur abgelöst wird, tritt an der Oberfläche des Flecks am Rand des Objektträgers eine Ablösung auf.
  • Bestrahlung mit einer Wood-Lampe - das Licht einer Quecksilber-Quarz-Lampe, die durch einen Glasfilter von Wood tritt, verursacht Fluoreszenz in den Zellen der Pilze. Malassezia furfur gibt einen gelben oder gelbbraunen Schein, wenn der Patient in einem abgedunkelten Raum bestrahlt wird.

Zusätzlich wird eine Mikroskopie von Hautschuppen durchgeführt, die durch Färben von Blättern erhalten wurden. Um dies zu tun, kratzen die Ärzte die Haut im Fokus der Läsion der Rutsche und sammelt vorsichtig Schuppen darauf. Außerdem tränkt der Laborant sie in einer schwachen Alkalilösung und untersucht sie unter dem Mikroskop. Das Mycelium Malassezia furfur ist definiert als ein dickes, kurzes gebogenes Filament, 2-4 Mikron im Durchmesser. Daneben finden sich Pilzsporen - abgerundete Formationen, die mit einer zweischichtigen Kapsel bedeckt sind, die in Form von Weintrauben angeordnet ist.

Vor der Behandlung einer mehrfarbigen Flechte weist ein Dermatologe eine Reihe von Studien zu, um die Ursache der Krankheit zu bestimmen:

  • Allgemeine Analyse von Blut mit Leukoformula - ermöglicht es, den allgemeinen Zustand des Körpers, die Anzahl und das Verhältnis der verschiedenen Klassen von Immunzellen zu beurteilen, um eine gestörte Immunität oder chronische Entzündungskrankheit zu vermuten.
  • Bestimmung des Blutzuckers und dessen Toleranz - mehrfarbige Flechten bei älteren Menschen weisen häufig auf eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels hin. Wenn auf nüchternen Magen ein leichter Anstieg der Blutglucose festgestellt wird, wird ein Glukosetoleranztest durchgeführt. Um dies zu tun, wird der Patient Nüchternzucker bewertet, dann gegeben, um das gesüßte Wasser zu trinken und wiederholt den Zuckergehalt in regelmäßigen Abständen zu bestimmen. Wenn sich die Glukosekonzentration nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit normalisiert, werden weitere Studien durchgeführt.
  • Biochemische Analyse von Blut - gibt Hinweise auf die Arbeit der verschiedenen Körpersysteme. Bunte Flechten können bei verschiedenen chronischen Erkrankungen auftreten, die durch Veränderung der biochemischen Zusammensetzung des Blutes vermutet werden können.
  • ELISA-Blut für Antikörper gegen HIV-Infektion hat eine schädliche Wirkung auf die Zellen des Immunsystems, was zu Immunschwäche und einer Abnahme der Aktivität epidermaler protektiver Faktoren führt.

Diese indikativen Tests erlauben es dem Arzt, die diagnostische Suche nach der Ursache der Krankheit einzuschränken. Die Erkennung und Beseitigung ist eine Garantie, dass die Behandlung von vielfarbigen Flechten erfolgreich sein wird.

Therapie

Wie man Pityriasis behandelt, ist einem Dermatologen am besten bekannt, daher ist die Konsultation mit ihm für jeden Patienten notwendig. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt, der Patient muss keine Invaliditätsbogen haben. Wenn der Patient nach den Testergebnissen eine gestörte Glukosetoleranz aufweist, wird bei mehrfarbigen Durchfällen eine Diarrhoe verschrieben. Es geht darum, einfache Kohlenhydrate auf ein physiologisches Minimum zu beschränken. Der Patient sollte von seiner Diät Süßigkeiten, süße Getränke, einige Früchte, weißes Brot und Brötchen ausschließen, den Verbrauch von Kartoffeln, Mais, weißem Reis einschränken.

Im Herzen der Therapie von buntem Laub liegen:

  • Keratolytische Medikamente - sie brechen die Verbindung zwischen Hornhaut und beschleunigen dadurch die Erneuerung der Epidermis und die Ausscheidung des Erregers aus seiner Dicke.
  • Antimykotika - sie verletzen den Lebenszyklus des Pilzes, verhindern die Vermehrung von Myzelium und seine weitere Ausbreitung.

Bei einer eingeschränkten Form der Erkrankung (ein oder mehrere kleine Herde) verschreibt der Arzt antimykotische Medikamente zur topischen Anwendung:

  • Fluconazol;
  • Terbinafin;
  • Clotrimazol;
  • Miconazol;
  • Ketoconazol;
  • Bifonazol.

Salbe oder Spray mit Antimykotika wird 1-2 mal täglich für eine Woche auf die veränderte Stelle und angrenzende gesunde Gewebe aufgetragen. In der Regel reicht ein solcher Behandlungsverlauf aus, um Manifestationen von Flechten zu beseitigen. Der Nachteil ist die hohe Toxizität von Antimykotika.

Alternative Behandlungsmethoden kombinieren Hautbehandlung mit keratolytischen und einem natürlichen antimykotischen Medikament. Wirksam bedeutet - 2% Salicylsäure (Alkohollösung). Es wird mit einer Baumwollscheibe auf den Herd aufgetragen, wonach es mit Jod oder Fukortzin (Kastelani-Farbe) geschmiert wird.

Eine gute therapeutische Wirkung hat mit Salicylsäure, Alkohol und Resorcin zu tun. Bereiten Sie es auf Rezept in staatlichen Apotheken vor. Das Produkt hat eine kurze Haltbarkeit, daher sollten Sie eine neue Portion bestellen, um Rückfälle zu behandeln. Eine 2-4% ige Lösung von Borsäure dringt gut in das betroffene Gewebe ein und stoppt das Wachstum des Myzeliums Malassezia furfur. Die Behandlung mit Borsäure ist bei Kindern und Schwangeren kontraindiziert, da sie bei Aufnahme in das Blut toxisch wirkt.

Die Behandlung mit der Methode von Demjanovich ist die Behandlung der Haut mit einem der folgenden Mittel:

  • 20% ige Lösung von Benzylbenzoat;
  • 10% Schwefelsalicylsalbe;
  • 60% ige Lösung von Natrium-Hyposulfit.

Nachdem sie 6% Salzsäure auf die Deprivationsherde aufgebracht hat, hat sie eine ausgeprägte antimykotische Wirkung.

Systemische Behandlung beraubt (Tabletten) Arzt ernennt mit einer gemeinsamen Hautläsion oder persistierende wiederkehrende Krankheit. Intraconazol Tabletten werden 100 mg zweimal täglich nach den Mahlzeiten für 15 Tage eingenommen. Wenn die Behandlung unwirksam ist, wiederholen Sie die Behandlung nach 2 Wochen. Die Behandlung mit Antimykotika wirkt sich negativ auf die Leber aus, so dass der Arzt ihren Zustand bei der Einnahme von Antimykotika beobachtet. Die Behandlung von buntem Haar zu Hause kann nur mit Mitteln durchgeführt werden, die keine antimykotischen Komponenten enthalten.

Vorbeugende Maßnahmen

Zur Verhinderung eines Rückfalls wird empfohlen, von März bis Mai antimykotische Shampoos (Nizoral, Ketoconazol) zu verwenden. Das Mittel wird als Duschgel für 3 aufeinanderfolgende Tage 1 Mal pro Monat verwendet. Menschen, die krank geworden sind, müssen Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen - sie lassen Schweiß von der Hautoberfläche verdunsten und verursachen keinen für die Entwicklung des Pilzes günstigen Treibhauseffekt.

Während der Behandlung ist es notwendig, die Bettwäsche des Patienten in 2% iger Sodalösung zu desinfizieren. Um es zu bekommen, müssen Sie einen Esslöffel Soda in 1 Liter heißem Wasser auflösen und fügen Sie ein Stück Seife hinzu. In dieser Lösung die Wäsche mehrere Stunden einweichen und dann wie gewohnt waschen. Nach dem Waschen wird die Wäsche beidseitig mit Dampf geglättet, um eine erneute Infektion mit der pathogenen Pilzform zu verhindern.

Mehrfarbige Flechten sind ein Marker für die Hemmung des gesamten Immunsystems oder für einen Bruch der schützenden Hautbarriere. Die Behandlung von Hautmanifestationen muss notwendigerweise mit der Suche nach der Hauptursache der Krankheit und ihrer Korrektur kombiniert werden. Andernfalls wartet eine Person auf eine Reihe von langfristigen Rückfällen, beraubend, resistent gegen jede Therapie.

Wie erscheint die farbige Flechte? Traditionelle und Zacharian Rezepte

Pilzkrankheit der Haut, anfällig für Rückfall, Dermatologen Spitznamen mehrfarbig berauben. Es wird auch als schamhaft und sonnig bezeichnet, aber das Bild ändert sich nicht. Von der Pathologie sind junge Menschen eher betroffen. Seit dem 40. Lebensjahr ist die Inzidenzrate gesunken.

Was verursacht die Krankheit?

Der Erreger der vielfarbigen Form der Flechte ist der Pilz Pityrosporum orbiculare.

Es parasitiert auf der Höhe der Hornschicht der Gewebe und der Mund der Follikel. Bei der Untersuchung von Schuppen, die vom Flechtenfleck abgefallen sind, zeigt das Mikroskop kurze dicke Myzelfäden und Bündel von runden Sporen in einer Schale mit zwei Schleifen. Laboranten können die Pilzkultur nicht oft unterscheiden.

Experten glauben, dass die Gründe für das Aussehen der bunten Flechten dienen:

  • Aktivierung des Pilzes auf dem Hintergrund des verstärkten Schwitzens;
  • individuelle Prädisposition der Integument zu Parasitenschaden;
  • eine Verletzung der natürlichen Schuppung des Stratum corneum;
  • Veränderung der chemischen Zusammensetzung des Schweißes;
  • Störung von Stoffwechselvorgängen in epidermalen Schichten;
  • Erkrankungen einiger innerer Organe.

Eine Verschlimmerung der Pathologie wird oft in der warmen Jahreszeit beobachtet. Aktive Menschen, Sportler und alle Personen, die schwere körperliche Aktivitäten ausführen, sind in jeder Jahreszeit einem Exazerbationsrisiko ausgesetzt. Dies ist auf vermehrtes Schwitzen zurückzuführen.

Fungus-verursachendes Mittel bezieht sich auf opportunistische Mikroorganismen. Dies bedeutet seine Fähigkeit, einen krankmachenden Prozess auszulösen, wenn bestimmte für ihn günstige Bedingungen eintreten. In einigen Fällen ist der Anreiz für die Entwicklung der Pathologie die Aufnahme von Hormonpräparaten.

Besonderheiten der Perkolationsablösung eines mehrfarbigen Typs

Dermatologen unterscheiden drei Formen der Krankheit:

1. Erythematosquamous, eine helle Eigenschaft ist die Bildung von Flecken einer bestimmten Leopardenfarbe. Ihre Tonalität variiert von Braun bis Kaffee-Milch. Foci sind nicht entzündet. Auf der gebräunten Haut heben sie sich weiß ab, da ultraviolette Strahlen nicht in die Haut eindringen können. Angesichts dieser Besonderheit wird die Flechte "mehrfarbig" genannt.

Seine Flecken sind zuerst klein, dann dehnen sie sich aus und fangen an, sich abzuschälen. Der Juckreiz ist entweder nicht signifikant oder gar nicht vorhanden. Foci breiten sich auf die Haut von Rücken und Brust aus, Bauch und Schultern sind selten betroffen. Bei Kindern können sie sogar auf der Kopfhaut auftreten. Auf dem Foto ist die farbige Flechte in verschiedenen Variationen dargestellt.

2. In follikulärer Form weisen Experten auf einen entzündlichen Hintergrund mit Papeln und Pusteln von 3 mm Durchmesser hin. Der Prozess ihrer Reifung wird oft von Juckreiz begleitet. Follicular Flechte entwickelt mit Diabetes oder Hormontherapie.

3. Umgekehrte Form der Deprivation ist in der Lokalisation in den natürlichen Falten der Haut inhärent.

Für die richtige Behandlung ist es wichtig, den Sonnenpilz von Vitiligo, Psoriasis und syphilitischer Leukodermie zu unterscheiden. Genau um die Diagnose zu stellen, kann der Dermatologe.

Um zu verstehen, dass sich die Herde spezifisch auf die Pityriasis beziehen, kann der Arzt bei der Augenuntersuchung feststellen. Zum Nachweis des Erregers führt er einen Jodtest durch und hebt die Brennpunkte der Wood-Leuchtstofflampe hervor. In den Strahlen ihres Lichtes geben die Flechtenflecken einen spezifischen rot-bräunlichen Schein.

Bei mehrfarbigen Flechten zeichnen sich begrenzte und häufige Hautausschläge ab. Das "Verhalten" der Pathologie hängt von der spezifischen Fläche der Läsion ab. Es kann Bögen Falten, Bürsten, Haut der Ohren, Gesicht, Unterarm, Gesäß, Leisten-Femur Falten und sogar Schambein werden.

Traditionelle Therapie des Sonnenpilzes

Wie behandelt man ein Mehrfarbiges? Dieses Thema macht sich Sorgen um alle Patienten mit Leopardenhaut. Um die Krankheit schnell loszuwerden, wird Itraconazol zur Verfügung gestellt - ein systemisches Medikament und Lamisil-Spray, das für die lokale Behandlung bestimmt ist.

Die therapeutischen Eigenschaften von Itraconazol werden durch destruktive Veränderungen der Blastosporen des Mycels, die zum Absterben von Pilzzellen führen, zum Ausdruck gebracht. Das Arzneimittel zeichnet sich durch eine erhöhte fungizide Wirkung aus und ist zur Behandlung von Gelenkflecken indiziert.

Spray Lamisil - ein Analogon von Terbinafin, ist in begrenzten Formen der Krankheit nützlich. Patienten sollten es zweimal täglich für bis zu 7 Tage verwenden. Die Droge zerstört den Pilz von innen und verursacht seinen Tod. Es ist perfekt vom menschlichen Körper toleriert.

Zur Behandlung von vielfarbigen Flechten werden Salben, Lösungen und alkoholische Mittel bereitgestellt. Dazu gehören:

Nach einer Woche Behandlung mit Salben können die Patienten im Bad hygienische Handlungen durchführen und einen Waschlappen verwenden. Im Allgemeinen ist das Hauptziel der Therapie, den Prozess des Schälens der betroffenen Hornschicht der Dermis zu beschleunigen.

Um einen Rückfall zu vermeiden, wird Ärzten angeboten, die gesamte Haut zu behandeln und dann mit ultraviolettem Licht zu bestrahlen. Nicht weniger wichtig bei der Beseitigung von Flechten und Desinfektion von Bett und Unterwäsche. Für die Dauer der Behandlung sollte aus dem Kleiderschrank von synthetischen Dingen gelöscht werden und das Hobby Wasser Verfahren beschränken.

Die moderne Medizin führt effektivere Behandlungsmethoden für den Sonnenschein ein. Experten setzen auf eine geringe Rückfallwahrscheinlichkeit. In jedem Fall bleibt der rationellste Ansatz zur Lösung des Problems der Parasitierung des Pilzes auf der Haut die etiotrope Therapie - eine Technik, die auf den Tod des Erregers der Krankheit abzielt.

Von der ganzen Vielfalt von Drogen ist es ziemlich möglich, das wirksamste Medikament zu wählen, das die Eigenschaft der Ansammlung im Stratum corneum hat. Solche Mittel dringen nicht tief in die Epidermis ein und üben eine antimykotische Wirkung aus, ohne den natürlichen Prozess der Erneuerung der Haut zu beeinträchtigen.

Unter der kombinierten Therapie verstehen den Zweck des Kurses der Physiotherapie, die Behandlung von Geweben mit Cremes, Salben und Sprechern, sowie den internen Gebrauch von Anreicherungsmitteln.

Rezepte von Heilern gegen die bunten Flechtenarten

1. In der Znakhar-Praxis gibt es ein gutes Rezept, um Leopardenflecken aus dem menschlichen Körper zu entfernen. Es besteht in der Infusion von Ringelblumen in Wodka in Fraktionen von 1 bis 5, gefolgt von der Verwendung der Droge zum Abwischen der schmerzhaften Bereiche von 3 r. am Tag. Wenn die Haut mit Reizung reagiert, benötigen Sie 1 Teelöffel. Tinktur in einem Glas Wasser auflösen und Behandlung fortsetzen.

2. Zum Abwischen der Flechtenflecken die Infusion von Johanniskraut verwenden.

Das Produkt wird durch Dämpfen von 2 Esslöffeln erhalten. l. Rohstoffe in 200 ml kochendem Wasser. Nach einer 60-minütigen Infusion ist die Flüssigkeit gebrauchsfertig. Sie benutzen es dreimal am Tag.

3. Bei der Behandlung von vielfarbigen Flechten beim Menschen zeigt sich effektiv Apfelessig. Es ist sehr einfach zu bedienen. Sie brauchen nur etwa 7 Mal am Tag, um die Flecken mit dem Produkt zu schmieren. Der allgemeine Verlauf der Behandlung ist 2 Wochen, aber Juckreiz und Unbehagen gehen viel schneller.

4. Für den internen Gebrauch ist eine Tinktur auf Basis einer sauberen Person nützlich. Blumen und Blätter der Pflanze sollten zerkleinert und zu gleichen Teilen mit Zucker bestreut werden. Dann sollte die Zusammensetzung in einen Gaze-Beutel gegeben werden, in einen breiten Behälter gegeben werden und etwas Gewicht zerkleinert werden.

Von oben wird die ganze Konstruktion mit geronnener Milch gegossen und für einen Monat gereinigt, um die Zutaten zu bestehen. Während dieser Zeit, regelmäßig naved heraus, um die Mischung zu rühren. Schließlich wird Tinktur gefiltert und 1 Löffel dreimal täglich genommen. Sie lagern es im Kühlschrank. Wenn das Produkt Schwindel oder Übelkeit verursacht, reduzieren Sie die Dosis.

Bei der Behandlung von Entzug ist es nützlich, Pflaumenkaugummi mit Honig und Abkochungen von Kräutern Chistets zu trinken. Um die Art des Gewebes zu verbessern, sollte ein Bad mit Abkochung der Blätter der schwarzen Johannisbeere genommen werden.

5. Juice Zwiebeln - eine hervorragende Möglichkeit, Flechten Brennnesseln loszuwerden. Drücken Sie es aus dem Brei, erhalten durch das Mahlen des Gemüses durch einen Fleischwolf oder einen Mixer. Saft tötet Bakterien und wirkt als natürliches Antiseptikum. Sie bewässern Wattestäbchen und wenden sie mehrmals täglich auf Flecken an.

6. Hausgemachte Salbe aus der duftenden Rue wird durch Mahlen von Rohstoffen zu Pulver und Mischen mit Butter hergestellt. Das Verhältnis der Komponenten beträgt 1: 5. Die Problembereiche werden mit 2 p behandelt. am Tag.

7. "Töte" den Pilz wird das nächste Getränk helfen. In einem Glas mit warmem Wasser den Honig und Apfelessig in einer Menge von 1 TL umrühren. von jedem Produkt. Das Tonikum ist zu jeder Tageszeit getrunken. Die Erholung wird bald kommen.

Mehrfarbige Flechten: Symptome bei Menschen, Fotos, Behandlung und Vorbereitungen

Im Zentrum des Auftretens einer vielfarbigen Flechte steht eine Pilzinfektion. Die Krankheit ist an Orten mit einem warmen und feuchten Klima verbreitet, und eine Überfunktion der Schweißdrüsen wird ebenfalls als provozierender Faktor erkannt. Über alle Ursachen der vielfarbigen Flechte beim Menschen, über die Symptome und die Behandlung der Pathologie wird weiter erzählt.

Bunte Flechte - was ist diese Krankheit?

Mehrfarbige Flechten sind eine infektiöse Hautpathologie, die meist nicht von einem Entzündungsprozess begleitet wird. Pathogen - bedingt pathogene Pilzgattung Pitirosporum (Pityrosporum), die die Hornschicht der Haut wirkt, was zu dem Auftreten von braunen Flecken oder gelblich-rosa (siehe Foto).

Mehrfarbige Flechte - ein Foto einer Person

Die Behandlung zielt auf die Beseitigung der Formationen ab und hat vor allem einen ästhetischen Charakter. Der Verlauf der Krankheit ist lang, aber es wird nicht auf andere Menschen übertragen und hat keine Komplikationen.

Arten von farbigen Flechten:

  • Invert in denen die Flecken in der Haut gebildet werden, faltet - Achselhöhlen, unter den Brustdrüsen in den inneren Faltungen der Glieder - und nicht einer entzündlichen Charakter.
  • Erythematös-Plattenepithel - auch nicht-entzündliche, Flecken sind an verschiedenen Stellen des Körpers lokalisiert und haben unterschiedliche Größen.
  • Follicular - diese Art von Flechten ist von Entzündungen begleitet, Flecken sind mit Abszessen bis zu 3 mm vorhanden, während sie jucken und Beschwerden verursachen. Diese Form der Erkrankung entwickelt sich in schweren Fällen, beispielsweise nach Therapie mit Hormonen oder Antibiotika, bei Diabetes mellitus.

Die Ursachen für das Auftreten einer bunten Flechte

Von Pityrosporum Pilzen, Pityriasis versicolor verursacht, leben in kleinen Stückzahlen auf der Haut eines gesunden Menschen, einen Teil des normalen Mikroflora zu sein, und ist in Form von Pityrosporum orbiculare. Unter bestimmten Bedingungen beginnen sie sich zu vermehren und in ihre pathogenen Formen überzugehen:

  • Pityrosporum ovale ist ein Pilz, der eine ovale Form hat und eine primäre Läsion des Stratum corneum verursacht;
  • Malassezia furfur - wird mit der weiteren Entwicklung der Krankheit aktiviert, nach der Bildung von Flecken in tiefere Schichten eindringen und ein Myzel bilden.

Alle drei genannten Formen sind Sorten einer Art von hefeähnlichen Pilzen, und die provozierenden Gründe für das Auftreten der farbigen Flechten sind:

  • erhöhte Schweißabgabe - bei heißem Wetter, mit hoher körperlicher Anstrengung, vor dem Hintergrund von Pathologien;
  • magere unausgewogene Ernährung;
  • Krankheiten mit einem regelmäßigen Temperaturanstieg;
  • Seborrhoe vom fettigen Typ;
  • Langzeitanwendung von antimikrobiellen Mitteln, oralen Kontrazeptiva oder Glucocorticoiden;
  • alkalischer Schweiß, hervorgerufen durch Fettleibigkeit, Diabetes, maligne Neoplasmen;
  • erbliche Veranlagung;
  • Leben in Ländern des tropischen oder subtropischen Gürtels, zum Vergleich - in den Tropen mit dieser Pathologie kollidiert bis zu 40% der Bevölkerung, in der gemäßigten Zone nur bis zu 5%;
  • Alter bis 10 und nach 55 Jahren.

Der Rückgang der Immunität wird von Ärzten nicht als einer der wichtigsten prädisponierenden Faktoren oder Ursachen der bunten Farbe angesehen. Pilze Pitirosporum werden nicht von Mensch zu Mensch übertragen, das heißt, diese Form der Deprivation ist trotz ihrer ansteckenden Natur nicht ansteckend.

Symptome der Farbflechte im Mann - Foto

Foto von Symptomen der bunten Farbe beim Menschen

Eines der Hauptsymptome von mehrfarbigen Flechten ist das Auftreten von Flecken unterschiedlicher Größe auf der Haut. Häufiger sind sie im oberen Bereich des Körpers lokalisiert - an den Schultern, Brust, Bauch, in der Leistengegend, an den Händen, Rücken - und haben eine runde oder ovale Form und unebene Kanten.

Manchmal erscheinen sie auf den Genitalien, Haut des Kopfes, Gesicht und niemals auf die Füße und Bürsten.

Mit dem Krankheitsverlauf von 3-4 mm wachsen sie zu einer größeren Größe und können zu großen Flecken kombiniert werden, die verschiedene Formen bilden. Auf ihrer Oberfläche sind die kleinsten hellen trockenen Schuppen sichtbar, wenn das Kämmen beginnt, das zu schälen beginnt.

Je weniger der Patient den Körper wäscht, desto ausgeprägter ist er. Bei Patienten, die jeden Tag duschen oder baden, sind Schuppen fast unsichtbar, da die Hornhautpartikel ständig mit Wasser abgewaschen werden.

Die Flecken auf der Haut mit vielfarbigen Flechten sind flach, nicht erhöht, nicht von Entzündungen betroffen, haben keine klare Grenzlinie und sind von der gesunden Haut nur durch ihre Farbe getrennt. Sie können leicht oder mäßig jucken, und im betroffenen Bereich des Körpers werden manchmal Haare mit Ausnahme der Kopfhaut fallen gelassen.

Der Schatten der Flecken der farbigen Flechte ist hellrosa, braun, gelblich oder rot. In diesem Fall kann eine Person am Körper Flecken in verschiedenen Farben erscheinen.

Manifestationen sind ziemlich unterschiedlich, das ist deutlich auf dem Foto zu sehen

Nach Sonnenbrand werden die Flecken hell bis weiß und sind stark zerkratzt. Und starkes Peeling aufgrund der Sonneneinstrahlung kann manchmal zu einer unabhängigen Heilung von Flechten führen. Dies erklärt sich durch die Trennung aller vom Pilz betroffenen keratogenen Zellen. Es wird jedoch nicht empfohlen, sich zum Zwecke der Behandlung speziell zu sonnen.

  • Der Hauptschaden, den mehrfarbige Flechten einer Person zufügen, ist ein unattraktives Aussehen und psychologisches Unbehagen.

Komplikationen, gefährlich für das Leben und die Gesundheit, verursachen keine Pathologie. Otrienoid-Flechten werden oft im Kindes- und Jugendalter diagnostiziert. Seine Symptome und Formen ähneln denen von Erwachsenen.

Bunte Flechten bei Kindern entwickeln sich oft durch zu warme und synthetische Kleidung, besonders bei heißem Wetter, und auch durch Einnahme von Medikamenten.

Behandlung von mehrfarbigen Flechten, Präparaten und Salben

In einigen Fällen gibt es eine unabhängige Heilung, aber die vom Arzt richtig gewählten Drogen machen es möglich, den mehrfarbigen Verlust viel schneller loszuwerden. Nach der Wiederherstellung bleiben die Flecken noch 2-4 Monate auf der Haut und verschwinden nach und nach ohne Spuren.

Die allgemeine Taktik der Behandlung von vielfarbigen Flechtenpräparaten ist wie folgt:

  1. Behandlung der Haut abwechselnd mit antifungalen und keratolytischen Salben.
  2. Verwendung von speziellen Shampoos zur Lokalisierung von Läsionen in der Kopfhaut.
  3. Die Aufnahme der antimykotischen Tabletten mit der Effektivität der lokalen Mittel.

Beispiele für spezifische Zubereitungen sind nachstehend angegeben.

Lokale Mittel

Antimykotische Salben aus vielfarbigen Flechten wirken direkt auf den Pilz ein und hemmen seine Aktivität. Bewerben Zusammensetzungen auf der Grundlage von:

  • Ketoconazol - Mycoquette, Nizoral, Sebozol, Dermazol;
  • Clotrimazol - Imidil, Funginal, Kanison, Amicon;
  • Econazol - Ecodax, Ifenec;
  • Sertaconazol - Sertamicol, Zalain, Sertaconazol;
  • Miconazol - Mikozon, Dactarin;
  • Terbinafin - Lamisil, Dermgel, Myconorm, Exifin;
  • Bifonazol - Mycosporen, Bifasam;
  • Naphthylfein - Exodermil, Mycoderyl.

Keratolytika werden benötigt, um die keratinisierten Zellen von der Hautoberfläche zu entschlacken, aktiv zu peelen und zu reinigen. Bei der Behandlung von vielfarbigem Laub werden solche keratolytischen Mittel verwendet:

  • Salbe Salicylsäure 5%;
  • 5-10% ige Lösung von Glykolsäure;
  • Teer mit Teer;
  • Alkohole - Resorcin 5%, Salicylsäure 3-5% oder eine Kombination davon.

Tabletten

Wenn die Anwendung externer Mittel nicht innerhalb eines Monats funktioniert, werden antimykotische Arzneimittel zur oralen Verabreichung verschrieben. Häufiger ist es ein Tablet basierend auf:

  • Ketoconazol - Nizoral, Fungavis, Mycosoril, Oronazol;
  • Itraconazol - Kanditral, Tecnazol, Miconiol;
  • Fluconazol - Nofung, Flukostat, Tsiskan, Diflucan, Mikomaks.

Shampoos

Im Falle einer Beschädigung der vielfarbigen Haut der Kopfhaut sollte das übliche Shampoo durch ein therapeutisches Shampoo ersetzt werden. Es kann Ketoconazol (Nizoral, Sebazol, Keto-plus) oder andere Wirkstoffe in seiner Zusammensetzung enthalten:

  • Selensulfid - Solsen Forte, Sulsen;
  • Pyrithionzink - Keto-plus, Skin-Cap.

Weitere Empfehlungen

Volksheilmittel bei der Behandlung von vielfarbigen Flechten können nur die Intensität des Peelings verringern und die Haut weich machen, beeinflussen jedoch nicht die Aktivität des Pathogens. Daher kann die Verwendung von Essig, Kräutertees und Abkochungen nicht als Alternative zur medikamentösen Therapie angesehen werden.

Im Verlauf der Behandlung ist es wichtig, bestimmte Empfehlungen zu befolgen:

  • Bettwäsche und Handtücher in sehr heißem Wasser gewaschen;
  • nach dem Waschen die Wäsche auf beiden Seiten bügeln;
  • tägliche Reinigung;
  • Schwamm und anderes hygienisches Zubehör, um mit kochendem Wasser mit Seife oder antimykotischen Lösungen zu verarbeiten.

Sonnenbaden ist kontraindiziert, da ultraviolette Strahlen einen Pseudo-Icoderm verursachen können, in dem die betroffenen Bereiche weiß werden.

Während der Therapie und nach der Genesung ist es notwendig zu temperieren, die Ernährung mit frischem Gemüse, Früchten und Kräutern anzureichern, ein gesundes Arbeits- und Ruhephasen einzuhalten. Um die Entwicklung eines Wiederauftretens der Krankheit auszuschließen, ist es nützlich, jeden Monat 1 Tablette eines Antimykotikums einzunehmen.

Prognose

Die Pathologie kann viele Jahre andauern, ohne dass ernsthafte Schäden verursacht werden, mit Ausnahme von Unwohlsein und ästhetischem Unbehagen. Mehrfarbige Flechten können gut auf die Therapie ansprechen, haben keine ernsthaften Komplikationen und stellen keine Gefahr für Leben und Gesundheit dar.

In einigen Fällen kann eine unangenehme Folge Follikulitis sein, die die Haarfollikel auf der Brust und dem Rücken entzündet, aber diese Krankheit wird auch gut behandelt.

Bei Analphabeten-Selbstbehandlung oder ohne Therapie können Läsionen lange auf der Haut vorhanden sein, und die Krankheit kann durch Remissionen (im Sommer) und Exazerbationen ersetzt werden.

Mehrfarbige Flechte im Mann: Fotos, Symptome und Behandlung

Lisha ist ortrig, bunt, gefärbt - das sind alle Namen der gleichen Hautkrankheit, die durch Pilze der Hefegattung verursacht wird. Diese Mikroorganismen gehören zur Kategorie der konditional pathogenen Keime, sie können auf der Haut gesunder Menschen vorkommen, ohne dass sie Angst bekommen.

Aber unter bestimmten Bedingungen (übermäßiges Schwitzen, chronische Krankheiten, hormonelles Ungleichgewicht, etc.) können sich Pilze unkontrolliert vermehren, was die Entwicklung von Pityriasis verursacht.

Ohne ausreichende Behandlung am menschlichen Körper bleiben lange Zeit braune Flecken zurück, die dem Patienten das Selbstvertrauen nehmen und psychische Komplexe erzeugen. Bei Frauen beginnt die Krankheit oft während der Schwangerschaft und nach der Geburt des Babys.

Ursachen für das Aussehen

Warum gibt es eine bunte Flechte und was ist das? Sehen Sie die ersten Anzeichen von rosa Flechten auf Ihrer Haut (siehe Foto), keine Panik. Laut den Ärzten, Rosa Flechten ist der Führer unter Hauterkrankungen, die sich in den Frühlingsmonaten verschlechtern. Das Auftreten von schuppigen Flecken ist auf den mikroskopisch kleinen Hefepilz Malassezia furfur zurückzuführen, der von den meisten Menschen getragen wird.

Die Gründe für die vielfarbige Flechte können folgende sein:

  • übermäßiges Schwitzen;
  • eine spezielle Zusammensetzung von Schweiß, die die Entwicklung von Mikroorganismen fördert;
  • Stress und hohe körperliche Aktivität;
  • Hormonstörungen;
  • Probleme bei der Arbeit des Magen-Darm-Traktes;
  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene;
  • erbliche Veranlagung.

Wie zu sehen ist, tritt die Aktivierung des Pilzes auf, wenn eine Person an vegetativ-vaskulären Störungen leidet, wenn der Fettgehalt der Haut zunimmt, die Immunität abnimmt oder das Schwitzen schwankt.

Verlauf der Krankheit

In der Achselgegend, auf der Brust, Bauch, Schultern und Rücken erscheinen flockige Flecken. Die Flecken können rund oder oval sein, gelb, braun, selten schwarz. Bei fehlender Behandlung verschmelzen kleine Flecken zu großen Läsionen.

Wenn die Flecken abgekratzt sind, wird eine unbedeutende porubische Schuppung sichtbar. Die Krankheit ist durch einen verlängerten Verlauf gekennzeichnet, oft kombiniert mit Psoriasis und anderen Hauterkrankungen.

Symptome von mehrfarbigen Flechten bei Menschen

Im Fall einer vielfarbigen Flechte beim Menschen sind die Hauptsymptome chaotisch klein, ständig exfolierend, gelblich, dunkelbraun, wobei sie allmählich eine rot-braune oder dunkle Farbe annehmen, Flecken auf der Haut des Körpers. Die Läsionen sind meist die Schultern, Nacken, Rücken, Brust, Achselhöhlen.

Pilz, der sich in der Epidermis vermehrt, unterbricht die Arbeit der Melanozyten, wodurch er das Pigment Melanin nicht synthetisiert und zum Auftreten von nicht standardisierten Hautbereichen beiträgt. Zusätzliche Symptome dieser Krankheit sind starker Juckreiz und Schwitzen.

Bunte Flechten: Fotos

Wie sieht diese Krankheit auf der Haut einer Person aus, bieten wir Ihnen detaillierte Fotos zur Ansicht an.

Diagnose

Richtig zu diagnostizieren, abgesehen von der Untersuchung der charakteristischen Ausschläge, hilft der Experte:

  1. Inspektion unter der Lampe von Wood (Brennpunkte von Pityrious Flechten unter einem Leuchtstofflicht strahlen ein braunes oder gelbes Glühen aus).
  2. Studie von Skalen unter einem Mikroskop.
  3. Balser-Test (Foci, wenn mit Jod geschmiert, fangen an, das Medikament aktiv zu absorbieren).
  4. Histologische Untersuchung.

Behandlung von mehrfarbigen Flechten bei Menschen

Nach einem Arztbesuch und einer genauen Diagnose können Sie also die Frage stellen, wie Sie eine bunte Flechte loswerden können. Zuallererst sollte beachtet werden, dass das Behandlungsschema nur von einem Spezialisten unter Berücksichtigung aller Merkmale des Körpers, der begleitenden Faktoren und der Dauer dieser Symptome des Patienten gezeichnet werden sollte.

Zu den gegen ein vielfarbiges Flechtenproblem wirksamen Zubereitungen gehören folgende Mittel:

  • Systemische Antimykotika in Tabletten (McMirror, Furazolin);
  • Arzneimittel der Triazol-Reihe (Fluconazol);
  • Präparate auf der Basis von Selensulfid (Sulsen);
  • Medikamente auf der Basis von Imidazol (Sertaconazol, Ketaconazol).

In Gegenwart von Allergien ist eine alternative Behandlungsmethode das Reiben von Benzylbenzoat, Schwefelsalicylsalbe oder Natriumhydrosulfit. Ein wichtiger Punkt in der Behandlung von Pityriasis zu Hause ist die Einhaltung aller Stufen der Körperpflege (regelmäßige Dusche, Wechsel der Unterwäsche und Kleidung).

Im Allgemeinen sind die Behandlungsschemata für mehrfarbige Flechten zahlreich, aber das Prinzip der Behandlung ist eins. Bis heute ist die etiotrope Therapie die effektivste Methode, um den Erreger der Krankheit zu zerstören. Mittel der etiotropen Therapie umfassen verschiedene antimykotische Mittel der lokalen und systemischen Wirkung, sie werden für die Behandlung zu Hause verwendet.

Prognose

Abnormale Flechten können erfolgreich behandelt werden, wenn sie nicht selbst behandelt werden. Aber manchmal, in Verbindung mit der Wiederherstellung der Melaninproduktion, kann sogar eine erfolgreiche Therapie mehrere Monate dauern.

Oft gibt es eine Remission der Krankheit, besonders im Sommer, sowie bei unsystematischen Symptomen und Selbstbehandlung.

Prävention

Um eine Verunreinigung mit bunten Flechten im Urlaub zu vermeiden, müssen Sie mehrere Regeln beachten:

  1. Bevor Sie ein Sonnenbad nehmen, müssen Sie zuerst trocknen und sich dann auf den Sand oder die Einstreu legen.
  2. Sonnenbaden ist dosiert;
  3. Sonnen Sie sich nicht an natürlichen Stränden;
  4. Sonnenschutzmittel und Emulsionen müssen unbedingt verwendet werden, besonders wenn Sie lange in der Sonne sind
  5. Verwenden Sie einzelne Strandtücher, waschen Sie sie oft;
  6. Duschen nach dem Schwimmen in gemeinsamen Reservoirs ist obligatorisch.
  7. Um die Regeln der Hygiene zu beachten und nicht Ihre Sachen zu benutzen.

Wie wird man mehrfarbig ein für allemal berauben? Um eine erneute Infektion zu vermeiden, ist es notwendig, Härten, Wasser-Essigsäure-und Wasser-Salz-Tücher zu machen, Schwitzen zu vermeiden, wischen Sie die Haut im Frühjahr mit Salicylalkohol.

Pityriasis (Farbe) Flechte

26. Oktober 2012

Pityriasis (mehrfarbige) Flechte Ist eine Krankheit, die sich unter dem Einfluss einer chronischen Pilzinfektion entwickelt, die sich auf dem Stratum corneum der Epidermis ausbreitet.

Der allgemeine Name "Flechte" war schon in der Antike bekannt, als sich dieser Begriff auf fast alle Hautkrankheiten bezog, bei denen schuppige, farbige Flecken auf der Hautoberfläche auftraten. Diese infektiöse Pathologie wird oft durch Vererbung auf den Menschen übertragen. Die Krankheit ist häufiger bei Menschen, die in Ländern mit sehr heißem Klima leben.

Ursachen von Wanderflechten

Der Erreger der Krankheit sind Pilze Pityrpsporum orbiculare und Malassezia furfur, welche sich im Stratum corneum und den Follikeln entwickeln. Es gibt eine leichte Ansteckung der Krankheit. Nach Ansicht von Experten wird die Entwicklung der Krankheit in einer Person in irgendeiner Weise durch ein starkes und anhaltendes Schwitzen, die Besonderheiten der chemischen Zusammensetzung des Schweißes und auch die individuellen Merkmale der Haut jedes Menschen beeinflusst. Es gibt auch Studien, die auf eine häufigere Manifestation der Erkrankung bei Patienten mit Lungentuberkulose. Meistens tritt Farbentzug bei jungen Menschen beiderlei Geschlechts auf. Sehr selten wird die Krankheit bei Kindern im Vorschulalter diagnostiziert. Die Krankheit betrifft jedoch manchmal die Haut von Kindern, Immunsystem geschwächt durch Diabetes mellitus, Vegetoneurose mit erhöhtem Schwitzen. In diesem Fall ist es wichtig, unverzüglich eine Behandlung für den Farbentzug zur Verfügung zu stellen, und die Entscheidung über die Behandlung der Krankheit sollte ausschließlich vom Arzt getroffen werden.

Schwangerschaft, und auch hormonelles Ungleichgewicht, hervorgerufen durch andere Ursachen, ist auch ein Faktor, der zur Manifestation dieser Krankheit beiträgt.

Symptome der Pityriasis

Wenn sich die Krankheit entwickelt, werden die einzelnen Teile der Haut allmählich betroffen. Sie haben Flecken, die eine gelblich-braune Farbe mit einem rosa Tönung haben. Der Spot erscheint zunächst in der Mündung der Haarfollikel, danach beginnt es zuzunehmen. Später verschmelzen und besetzen die Flecken große Bereiche der Haut und erinnern gleichzeitig an eine Art Landkarte. Die Farbe der Stelle ändert sich auch: sie verdunkelt sich, wird braun und Kaffee. Deshalb nennt man diese Krankheit "farbige Flechten". Solche Flecken erheben sich nicht über das Niveau der Haut. Ausgedrückte Symptome von mehrfarbigen berauben den Patienten in der Regel nicht stören. Die Umrisse der Flecken sind meist rund, oval, manchmal zylindrisch. Nur gelegentlich zeigt die Krankheit ein leichtes Jucken und eine leichte Hautschuppung an der Stelle der Läsion. Die Flechte ist hauptsächlich auf dem oberen Teil des menschlichen Körpers lokalisiert: auf der Kopfhaut, auf dem Nacken, auf dem Rücken und der Brust, auf dem äußeren Teil der Schultern. Bei Kindern und Jugendlichen manifestiert sich die Krankheit am häufigsten an der Brust, am Hals, in den Achseln, am Bauch.

Es gibt mehrere Arten von Flechten, die sich in ihrer Struktur unterscheiden. Demnach wird je nach Art der Erkrankung eine mehrfarbige Flechtenbehandlung vorgeschrieben. Ärzte ausgesucht
gelbe Pityriasisflechte, schwarze Pityriasisflechte, achromatische Pityriasisflechte. Daher sollte der Arzt vor der Entscheidung, einen Durchfall zu heilen, eine gründliche Diagnose durchführen.

Die Krankheit kann für eine lange Zeit dauern: mehrere Monate und sogar Jahre. Und selbst nachdem die Krankheit vollständig geheilt war, kann es manchmal nach einiger Zeit zu einem Rückfall kommen.

Diagnose

Der Arzt kann diese Diagnose ohne Schwierigkeiten aufstellen und stützt sich dabei auf ein typisches Krankheitsbild. Wenn jedoch während der Diagnose bestimmte Schwierigkeiten auftreten, werden einige zusätzliche Diagnoseverfahren verwendet. Dazu wird der sogenannte Baldzer-Iod-Assay verwendet. Haut, die von der Krankheit betroffen ist, wird mit 5% iger Alkohollösung geschmiert Jod. In diesem Fall werden Stellen mit einer gelockerten Hornschicht intensiver gefärbt als gesunde Haut. Manchmal wird auch 1-2% ige Lösung von Anilinfarbstoffen anstelle von Jod verwendet. Zusätzlich zu diesen Methoden wird auch das Phänomen der "Späne" verwendet (das sogenannte Bénier-Symptom). Wenn die Flecken mit einem Fingernagel abgekratzt werden, wird das Stratum corneum gelockert und die oberen Schuppen werden abgelöst. Bei der Diagnose wird eine Quecksilber-Quarz-Lampe verwendet, um mit bloßem Auge verborgene Läsionen der Haut zu erkennen. Solche Forschung wird notwendigerweise in einem dunklen Raum durchgeführt. Die Lichtstrahlen werden durch den Holzfilter geleitet, der mit Nickelsalzen imprägniert ist. Im Dunkeln sind die Flecken auf den betroffenen Gebieten rötlich-gelb oder dunkelbraun. Durch das Aufdecken solcher versteckter Herde wird es möglich, eine adäquate und schnelle Behandlung durchzuführen und am Ende Komplikationen wie auch wiederholte Manifestationen der Krankheit zu vermeiden. Um die Krankheit zu bestätigen, wird auch eine mikroskopische Untersuchung von Materialien verwendet, die von der Läsionsstelle entnommen wurden.

In einigen Fällen ist es im Prozess der Diagnosestellung notwendig, die Krankheit von zu unterscheiden syphilitische Roseola, Rosa berauben Zhibera. Diese Krankheiten zeigen jedoch ähnliche Anzeichen mit einigen Unterschieden.

Behandlung

Um Patienten mit Pityriasis eine wirksame Behandlung zu ermöglichen, ist die Verwendung von Antimykotika, die äußerlich angewendet werden, wesentlich und es ist auch wichtig, die Wäsche zu desinfizieren. Antimikroticheskie Lösungen, die verwendet werden, wenn der Arzt die Behandlung von Pityriasis vorschreibt, können in verschiedenen Formen verwendet werden. So wird die Praxis der Anwendung von Salben, Lösungen, Cremes geübt. Insbesondere wird es ernannt Bifalazol, Salicylalkohol und Salizylsalbe, Resorcinalkohol, Schwefelsalbe, Terbinafin, MIcocolon, Zyklopeox, Clotrimazol usw. Alle Mittel werden angewendet, bis die sichtbaren Manifestationen der Krankheit verschwinden. Bei der Definition der Behandlung von stechenden mehrfarbigen Flechten schreibt der Arzt die Verabreichung von üblichen Antimykotika vor, die den Heilungsprozess beschleunigen. Dies sind Drogen Ketoconazol, Itraconazol. Manchmal wird auch der Gebrauch von Antimykotika im Inneren praktiziert, was das Auftreten von Rückfällen in der Zukunft verhindern hilft.

In der Behandlung der ambulanten Behandlung. Bei der Entscheidung, was eine Krankheit behandeln soll, empfiehlt ein Fachmann nicht, sich an eine bestimmte Diät zu halten. Gleichzeitig ist in einigen Fällen eine Behandlung mit Volksmedizin möglich. Die Gesamtprognose für die Behandlung der Krankheit ist günstig, kann sich jedoch ohne präventive Therapie und das Vorhandensein von Faktoren, die zur Erkrankung beitragen, wieder manifestieren.

Manchmal berauben wird unter dem Einfluss von Sonnenlicht geheilt. In diesem Fall bleiben weiße Bereiche an der Stelle der Läsion zurück, da die Haut nicht zu Sonnenbrand neigt. Dieses Phänomen wird genannt Pseudo-Code.

Aber trotzdem sollten die Patienten wissen, dass trotz einer relativ einfachen Heilung, nach der Wiederherstellung viel Zeit die Rückkehr des ursprünglichen Hautpigments dauert. Außerdem kehrt in der heißen Jahreszeit manchmal die Krankheit oder Pigmentierung der Haut zurück.

Behandlung mit Volksmethoden

Es gibt viele Rezepte der Volksmedizin, deren Gebrauch mit Deprivation praktiziert wird. Sie können eine Abkochung von Eukalyptus und Drehungen vorbereiten, die gleiche Teile der Blätter dieser Pflanzen nehmen. Drei Esslöffel dieser Mischung gießen 1 Liter heißes Wasser und bereiten die Brühe für 40 Minuten in einem Wasserbad vor. Stränge die Brühe, sie kann als Lotionen und Kompressen verwendet werden.

Gadgets können auch aus einem echten Schöllkraut hergestellt werden, für dessen Zubereitung man einen Esslöffel über Nacht 400 ml kochendes Wasser gießen und 20 Minuten bestehen lassen sollte.

Effektive Lotionen von Rüben und Zitrone. Um diese Mischung zu machen, müssen Sie Saft aus frischen Rüben und einer Zitrone auspressen. Solch ein Medikament kann entweder drinnen oder draußen verwendet werden. Inside müssen Sie dreimal täglich 100 ml für zwei Wochen einnehmen. Sie machen auch Kompressen vom Viburnum. Zunächst müssen sie eingefroren werden, durch ein Sieb gespült werden und der Mischung die gleiche Menge Wasser zugeben, abtropfen lassen. Die Kompresse wird zweimal täglich auf die Läsionsstelle aufgetragen und die Mischung wird für 40 Minuten belassen.

Bereiten Sie eine Salbe aus Johanniskraut und Birken-Teer vor. Zunächst ist es notwendig, das zerkleinerte frische Johanniskrautkraut in gleichen Anteilen mit weicher Butter zu vermischen. Danach fügen Sie einen weiteren Teil des Birken-Teers hinzu und vermischen alles in einer homogenen Masse. Diese Salbe wird im Kühlschrank aufbewahrt und einmal täglich angewendet: Sie sollte 40 Minuten lang auf die betroffene Stelle auf einer Serviette aufgetragen werden.

Neben den beschriebenen Rezepten werden auch andere volkstümliche Methoden verwendet, beispielsweise eine Salbe aus der Wurzel eines weißen Chauvinisten auf Vaselinbasis. Innerlich nehmen Abkochungen von Heilpflanzen: Schöllkraut, medizinische Veronika, Lakritze, Schafgarbe, Löwenzahnwurzel, Zoster, Minze.

Therapeutische Bäder sind aus Kiefer und Rainfarn: auf einem Bad müssen Sie eine Abkochung aus einer vollen Liter Dose Tannennadeln und die gleiche Menge Rainfarn vorbereiten. Die Brühe wird zusammen mit 1 kg Meersalz in das Bad gegeben. Der Behandlungsverlauf beträgt fünfzehn Tage, das Bad sollte jeden Tag vor dem Zubettgehen eingenommen werden. Auch wirksam als Abkochungen und Infusionen von Teilen der Klette.

Eine andere Salbe wird aus mehreren Zutaten zubereitet: Sie müssen 2 EL nehmen. Löffel der Klettenwurzel, vorläufig zerquetscht, 10 Blüten von Calendula, 15 Kegel von Hopfen. Alle diese Komponenten schlafen in 200 ml Wasser und kochen bei schwacher Hitze für 20 Minuten. In der gefilterten Brühe werden 2 Esslöffel zugegeben. Löffel Süßholzwurzelpulver, sowie 100 ml Vaseline. Salbe sollte gut gemischt und gekühlt werden, dann zweimal täglich wird es auf die betroffenen Stellen durch Beraubung aufgetragen und für 40 Minuten aufbewahrt.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen sind sehr wichtig für den Fall, dass die Flechte mit einem der Familienmitglieder diagnostiziert wird. Es ist wichtig, eine gründliche Untersuchung aller Personen durchzuführen, die mit dem Patienten in Kontakt sind. Zusätzlich wird eine Untersuchung mit einem lumineszierenden Lama durchgeführt. Sowohl die Kleidung als auch das Bett des Patienten sollten desinfiziert werden Natronlauge-Lösung und sorgfältig bügeln.

Um die Krankheit zu verhindern, sollte synthetische Kleidung nicht getragen werden. Es ist wichtig, Ihre Hygiene jeden Tag zu überwachen und Wasserproben zu nehmen. Darüber hinaus sollten bestimmte Methoden verwendet werden, um vermehrtes Schwitzen des Körpers zu bekämpfen.

Personen, die an heißen Sommertagen für diese Krankheit anfällig sind, müssen die Haut regelmäßig mit Salicylalkohol oder angesäuertem Wasser abwischen, für dessen Zubereitung Zitronensaft oder Essig verwendet wird. Manchmal, etwa einmal alle drei Wochen, können antimykotische Mittel auch verwendet werden, um ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Patienten, die mit mehrfarbigen Flechten diagnostiziert werden, sollten keiner starken Belastung ausgesetzt werden, lange in der Sonne bleiben, sich dem Stress unterwerfen und synthetisches Leinen tragen.

Mehrfarbige Flechten

Buntflechte ist eine Hautpilzerkrankung, die sich auf Dermatomykose bezieht. Diese Krankheit ist durch eine Beschädigung der oberflächlichen Teile der Hautschicht sowie der Nagelhaut der Haare gekennzeichnet. Mit dem Auftreten dieser Krankheit hat eine Person Probleme mit einem ästhetischen Plan und die Lebensqualität sinkt. Zum ersten Mal wurde die vielfarbige Flechte beim Menschen 1853 von S. Robin beschrieben, der einen hefeähnlichen Mikroorganismus identifizierte und ihn Microsporum furfur nannte. Später, im Jahre 1889, wurde den Wissenschaftlern ein anderer Name angeboten - Malassezia furfur, um diesen Mikroorganismus von einem anderen Microsporum (Dermatophyten) zu unterscheiden. Bis jetzt ist das Problem des Auftretens einer vielfarbigen Flechte jedoch noch aktuell.

Mehrfarbige Flechten - Gründe

Im Alltag begegnet man oft Pilzen, aber die Immunität ist so arrangiert, dass der Körper bis zuletzt kämpft, und zunächst gibt es kleine Veränderungen. Diese Veränderungen werden von einer Person oft nicht bemerkt, aber wenn Dysbiose, Avitaminose, Stoffwechselstörungen und andere Krankheiten eintreten, manifestieren sich die Pilzläsionen. Eine signifikante Rolle in der Pathogenese von farbigen Flechten wird endogenen Faktoren zugeordnet. Häufige Ursachen für Rezidive und das Auftreten von vielfarbigen Flechten sind Atemwegserkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Hyperhidrose, vegetative Erkrankungen und Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Häufig können bei Frauen, die lange Zeit orale Kontrazeptiva eingenommen haben, mehrfarbige Flechten auftreten. Die durchgeführten Studien zeigten, dass bei 32,5% der untersuchten Patienten Herde von chronischen Infektionen gefunden wurden: kariöse Zähne, chronische Tonsillitis, Otitis, Pyelonephritis, Periadenixitis.

Eine wichtige Rolle wird dem übermäßigen Schwitzen, das oft durch vegetativ-vaskuläre Störungen hervorgerufen wird, sowie übermäßig warme Kleidung und häufig fieberfettige Medikamente zugeschrieben. Die Anamnese der untersuchten Patienten legt nahe, dass 52,9% zu übermäßigem Schwitzen neigen. Häufig sind mehrfarbige Flechten bei Menschen nach der Pubertät und auch im reifen Alter vorhanden. In diesen Perioden sind die Ausscheidungsrate von Sebum sowie die Konzentration von Lipiden auf Haut-Integumenten maximiert.

Die chemische Veränderung des Sebums ist von großer Bedeutung für die Entstehung der bunten, gefärbten Flechten. Es wurde gefunden, dass freie Fettsäuren (Palmitinsäure, Ölsäure, Linolsäure, Stearinsäure, Myristinsäure) Talg erhöhen können.

Am häufigsten sind bunte Flechten, wo ein heißes Klima herrscht und im Sommer eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Mehrfarbige Flechten in einer Person haben oft einen chronischen Verlauf, strecken sich seit Jahren und häufigen Rückfällen. Hauterkrankungen der Pigmentierung können nicht nur einen kosmetischen Defekt verursachen. Zu diesem Defekt gehören oft psychoemotionale Störungen und soziale Phobien.

Foto von bunten Flechten auf dem Stamm

Mehrfarbige Flechten - Symptome

Entsprechend ihren Erscheinungsformen hat die vielfarbige, gefärbte Flechte eine große Vielfalt von klinischen Formen. Weisen Sie die folgenden Formen zu: erythematosquamous, follicular, invert.

Oft gibt es eine erythematosquamous Form. Der Ort seiner primären Lokalisierung ist der Mund der Haarfollikel. Der Pilz vermehrt sich an dieser Stelle und bildet gleichzeitig Kolonien gelblich-brauner Punkte. Im Laufe der Zeit wachsen die Anfangselemente zu runden, scharf umrissenen, nicht entzündeten Flecken und erreichen eine Größe von etwa 10 mm im Durchmesser. Die Spots gehen weiter zu großen Brennpunkten, nehmen eine handtellergroße Form und mehr. Die Foki selbst nehmen einen bogenförmigen Umriß an, und vereinzelte Flecken sind um ihre Peripherie verstreut. Bei einem sehr langen Verlauf der Mykose breiten sich die betroffenen Bereiche auf große Bereiche der Haut aus, einschließlich des gesamten Rückens, der Brust und des seitlichen Torsos.

Wie sieht die bunte Flechte aus? Hautausschläge zeichnen sich durch eine gelblich-rosa Farbe aus, die sich in der Sättigung unterscheidet. Die Farbe kann jedoch von hellbraun bis dunkelbraun variieren. Häufiges Waschen macht die Flocken unauffällig und beim Schaben verursacht sie leicht ein Abblättern. Damit die Peelingstellen identifiziert werden können, ist es notwendig, die Oberfläche gesunder und ungesunder Haut mit Anilinfarben oder einer alkoholischen Lösung von Jod zu schmieren. Die Färbung zeigt, dass die betroffenen Bereiche heller gefärbt sind als gesunde Haut. Die Flechte selbst befindet sich hauptsächlich auf der Haut der Brust, sowie auf dem Rücken und viel seltener auf dem Nacken, der Haut der oberen und unteren Extremitäten. Der Verlauf der erythematosquamösen Form der Erkrankung nimmt eine chronische, rezidivanfällige Form an. In der Regel fehlen Empfindungen, aber manchmal gibt es einen leichten Juckreiz, der das Hauptsymptom der vielfarbigen Flechte ist, und die Beschwerden des Patienten beziehen sich hauptsächlich auf einen kosmetischen Hautdefekt. Die betroffenen Herde sind selbst nicht in der Lage, unter dem Einfluss von Sonneneinstrahlung sowie künstlicher UV-Bestrahlung zu pigmentieren. Post-eruptive Flecken, die sich nach einem gemeinsamen Sonnenbrand gebildet haben, erhalten eine helle Farbe, die dem Bild eines Pseudoleukoderms ähnelt.

Mehrfarbige Flechten zeichnen sich durch häufige sowie begrenzte Ausschläge aus, und die Häufigkeit dieses Prozesses hängt von der Fläche der Läsion ab. Foci sind in der Lage, in den folgenden Bereichen der Haut zu lokalisieren: das Gesicht, in den Bögen Falten, die Haut der Ohrmuscheln, an den Unterarmen und Händen. Der Erreger kann an Stellen von Leisten- und Oberschenkelknochenfalten sowie an Schambein, inneren Schenkeln, Gesäß und Beinen gefunden werden.

Buntflechte ist ansteckend, wenn Sie nicht die Regeln der persönlichen Hygiene befolgen, verwenden Sie Handtücher, Kleidung.

Foto einer mehrfarbigen Flechte auf dem Kopf

Mehrfarbige Flechten - Behandlung

Wie behandelt man ein Mehrfarbiges? Das ist oft sehr beunruhigend für die Kranken. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie eine zuverlässige Diagnose erstellen, und Sie können dies erst nach einem Besuch beim Hautarzt tun. Und in jedem Fall wählt der Arzt die richtigen Medikamente oder Verfahren aus. Die Selbstmedikation führt oft zu einem Rückfall der Krankheit.

Zur wirksamen Behandlung von vielfarbigen Blättern werden die folgenden Arzneimittel verwendet: Itraconazol für die systemische Therapie und Lamisil-Spray wird für die lokale Behandlung verwendet. Auf ihre antimykotische Aktivität gibt es viele positive Reaktionen von Patienten mit mehrfarbigen Flechten. Es ist erwiesen, dass Itraconazol in der Lage ist, zerstörerische Veränderungen in den Blastosporen selbst von M. furfur zu verursachen, die zum Absterben von Pilzzellen führen. Das Medikament hat eine hohe fungizide Wirkung und wird für die Behandlung häufiger Formen von mehrfarbigen Flechten empfohlen.

Lamisil Spray (Terbinafine) wird mit begrenzten Formen von Flechten verschrieben. In diesem Fall müssen Patienten die betroffenen Bereiche bis zu zwei Mal täglich für bis zu sieben Tage behandeln. Ultrastrukturelle Studien mit Terbinafin-Behandlung haben gezeigt, dass das Medikament destruktive Veränderungen und weiteren Absterben von Pilzzellen verursacht. Dieses Medikament wird von den Patienten sehr gut vertragen.

Die Behandlung von vielfarbigen Flechten wird auch mit anderen Salben und Zubereitungen durchgeführt. Dazu gehören Andriashans Flüssigkeit, Wilkinson-Salbe, 2-5% Salicyl-Resorcinalkohol, 10% Schwefelsalbe, Mikozolon. Nach dem Auftragen von Salben innerhalb von 7 Tagen, beginnen Sie die hygienischen Prozeduren im Badezimmer mit Seife und einem Waschlappen. Das Hauptziel der Behandlung ist es, das Abblättern des Stratum corneum zu beschleunigen. Um einen Rückfall zu vermeiden, wird empfohlen, die gesamte Haut zu behandeln und dann eine ultraviolette Bestrahlung zu erzeugen. Großer Wert wird auf die Desinfektion der Bettwäsche und die Überprüfung aller Familienmitglieder gelegt. Es ist notwendig, synthetische Kleidung von Socken auszuschließen, Wassereingriffe einzuschränken, die geschädigte Haut einmal wöchentlich mit Salicylalkohol zu schmieren.

Mehrfarbige Flechten werden mit Nizoral Shampoo effektiv verhindert. Es ist notwendig, dreimal im Monat, zum Beispiel von März bis Mai, Nizoral bis zu 10 Minuten auf die Kopfhaut und die Haut aufzutragen und anschließend mit warmem Wasser abzuwaschen. Analyse der Ergebnisse der Behandlung von vielfarbigen Flechten zeigte, dass seine häufigsten Formen unpraktisch sind, um lokal zu behandeln. Eine gute Wirkung mit einem geringen% Rückfall wird nach der Verwendung von systemischen Antimykotika (oben beschrieben) erreicht.

Prävention von farbigen Flechten:

- Sonnenbaden in Ruhe, erst nachdem die Haut getrocknet ist;

- Tragen Sie bei Sonnenbrand Sonnenschutz auf Ihre Haut auf;

- vermeiden Sie die spontanen Strände;

- Verwenden Sie individuelle Strandtücher;

- immer nach dem Strand duschen;

- vermeide es, die Sachen anderer Leute zu tragen.

Wie wird man mehrfarbig ein für allemal berauben? Um eine erneute Infektion zu vermeiden, ist es notwendig, Härten, Wasser-Essigsäure-und Wasser-Salz-Tücher zu machen, Schwitzen zu vermeiden, wischen Sie die Haut im Frühjahr mit Salicylalkohol.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie