Alle Mütter und Väter wissen ganz genau, dass Erbrechen bei Kindern nicht so selten ist. In der Praxis jedoch sind viele Menschen bei einem Angriff einfach verloren und wissen nicht, wie sie dem Baby Erste Hilfe geben sollen, was zu tun ist und wo es anrufen soll. Der autoritative Kinderarzt Eugene Komarovsky, der Autor zahlreicher Artikel und Bücher über die Gesundheit von Kindern, erzählt, warum Erbrechen auftritt und was mit Erwachsenen zu tun ist.

Über Erbrechen

loading...

Erbrechen ist ein Schutzmechanismus, ein Reflex des Mageninhaltes durch den Mund (oder durch die Nase). Während des Angriffs wird die Bauchpresse verkürzt, die Speiseröhre erweitert sich, der Magen entspannt sich und schiebt alles, was darin ist, in die Speiseröhre. Dieser ziemlich komplizierte Prozess reguliert das Brechzentrum, das bei allen Menschen in der Medulla oblongata liegt. Meistens ist Erbrochenes eine Mischung aus unverdautem Essen und Magensaft. Manchmal können sie Verunreinigungen von Eiter oder Blut, Galle haben.

Die häufigste Ursache für Erbrechen in der Kindheit ist eine Lebensmittelvergiftung. Erbrechen kann bei verschiedenen Infektionskrankheiten auftreten: Rotavirusinfektion, Scharlach, Typhus.

Weniger oft wird ein solches Problem durch angesammelte Toxine hervorgerufen, dieser Zustand kann bei schweren Nierenerkrankungen auftreten.

Andere Ursachen von Erbrechen sind Magen-Darm-Erkrankungen, neurologische Diagnosen, Schädel-Hirn-Trauma.

Bei Kindern kann Erbrechen oft durch starke emotionale Umwälzungen verursacht werden.

Ärzte unterscheiden mehrere Arten von Erbrechen in der Kindheit:

  • Zyklisches Erbrechen (Aceton).
  • Renal.
  • Hepatogen.
  • Diabetiker.
  • Herz.
  • Psychogen.
  • Zerebral.
  • Blutig.

In den meisten Fällen beginnt Erbrechen bei Kindern in der Nacht. Das Baby wacht aus schwerer Übelkeit auf. In dieser Situation ist es wichtig, keine Angst zu haben und nicht verwirrt zu werden. Handlungen der Eltern sollten ruhig und selbstbewusst sein.

Je jünger das Kind ist, desto gefährlicher ist es für ihn zu erbrechen, da es zu Dehydration des Körpers kommen kann, was für Babys mit tödlichem Ausgang enden kann.

Ein einzelnes Erbrechen (ohne zusätzliche Symptome) beim Kind sollte keinen besonderen Alarm bei den Eltern auslösen, sagt Jewgenij Komarowski. Tatsache ist, dass der Körper auf diese Weise die angesammelten Toxine "reinigt", Nährstoffe, die das Kind nicht verdauen kann. Die Inaktivität der Eltern kann jedoch in diesen Fällen tragische Folgen haben, wenn das Erbrechen multipel ist, und auch wenn andere Symptome Anomalien im Körper anzeigen.

Die häufigste Ursache von Brechkrampfanfällen bei einem Kind ist eine Lebensmittelvergiftung. Gift in den Körper kann Krümel mit verschiedenen Produkten erhalten: Milchprodukte, Fleisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Obst.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle Der Würgreflex verursacht Nitrate und Pestizide, welche sind verarbeitetes Obst und Gemüse. Selbst sehr hochwertige Fleischprodukte können schwere Vergiftungen verursachen, wenn sie nicht richtig gekocht werden.

Eugen Komarowski betont, dass sich die ersten Symptome der Lebensmittelvergiftung gewöhnlich im Intervall von 4 bis zu 48 Stunden nach dem Essen manifestieren. Um das Erbrechen, das durch das Essen ausgelöst wird, oft zu stoppen, können Sie sich selbst, zu Hause. Eugene Komarovsky erinnert sich jedoch, dass es Situationen gibt, in denen Mütter und Väter sich nicht selbst heilen sollten. Medizinische Versorgung erfordert:

  • Kinder von 0 bis 3 Jahren.
  • Kinder, die auf dem Hintergrund der erhöhten Körpertemperatur erbrechen.
  • Kinder, die Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen haben (alles zusammen oder nur ein Teil der Symptome), halten länger als zwei Tage.
  • Kinder, die nicht "allein" in ihrer Krankheit sind (wenn in anderen Haushalten ähnliche Symptome auftreten)

Es gibt Situationen, in denen das Kind so schnell wie möglich eine medizinische Notfallversorgung benötigt. Das Anrufen eines Krankenwagens folgt einer oder mehreren der folgenden Bedingungen:

  • Erbrechen entstand nach dem Verzehr von Pilzen.
  • Erbrechen ist so intensiv, dass das Baby kein Wasser trinken kann.
  • Das Erbrechen wird begleitet von einer Bewusstseinstrübung, inkohärenter Sprache, einer Verletzung der Bewegungskoordination, Gelbfärbung der Haut, trockenen Schleimhäuten, Auftreten eines Hautausschlags.
  • Das Erbrechen wird begleitet von einer sichtbaren Zunahme (Schwellung) der Gelenke.
  • Vor dem Hintergrund des wiederholten Erbrechens gibt es kein Urinieren mehr als 6 Stunden, Urin hat einen dunkleren Farbton.
  • In den erblichen und (oder) fäkalen Massen gibt es die Verunreinigungen des Blutes, des Eiters.

Im Vorgriff auf die Ankunft des Arztes sollte das Kind auf die Seite gelegt werden, damit das Kind beim nächsten Erbrechen nicht von Erbrochenem erstickt wird. Brustpapille sollte an den Händen, auf der Seite gehalten werden. Geben Sie keine Medikamente.

Dass der Arzt bald die wahre Ursache des Zustands des Kindes verstehen konnte, Eltern sollten sich so genau wie möglich daran erinnern, was sie in den letzten vierundzwanzig Stunden gegessen haben, was sie getrunken haben, wo sie waren und was sie taten. Außerdem müssen meine Mutter und mein Vater das Erbrochene sorgfältig untersuchen, um dem Arzt über ihre Farbe, Konsistenz, ob es einen ungewöhnlichen Geruch gibt, ob Blut oder Eiter vorhanden sind, zu berichten.

Analysiere die Farbe

Dark Erbrochenes (Kaffeesatz) kann auf ernste Magenprobleme hinweisen, bis hin zum Ulcus pepticum.

Wenn es eine Beimischung von Galle in den Massen gibt und es gibt einen bitter-süßen Geruch, Sie können eine Fehlfunktion in der Operation der Gallenblase und der Gallengänge vermuten.

Grüne Farbe Erbrechen kann die neurologische Natur des Reflexes anzeigen, das gleiche geschieht und Erbrechen in einer schweren stressigen Situation, wenn das Kind Angst und Emotionen nicht anders bewältigen kann.

Es wird empfohlen, vor dem Arztbesuch Proben des Brechmittels und des Stuhls eines erkrankten Kindes zu lassen, um sie einem Spezialisten zu zeigen. Dies wird die schnellste und genaue Diagnose der wahren Ursache der Erkrankung ermöglichen.

Erbrechen in einem Säugling kann ein ganz natürlicher Prozess der Bildung von Verdauungsfunktionen sein, aber es ist besser, wenn der Arzt sagt. Komarowski betont, dass oft bei Säuglingen Erbrechen eine recht zu erwartende Ursache für banales Überessen ist, wenn die Eltern zu eifrig darauf sind, ihrem Kind mehr Nahrung und Nahrung geben zu wollen.

Erbrechen kann auch einen anderen Charakter haben - allergisch, traumatisch und auch entzündlich. Mit anderen Worten, dieser Reflex begleitet eine große Vielfalt von verschiedenen Krankheiten, von denen einige einen sofortigen Krankenhausaufenthalt mit anschließender chirurgischer Versorgung erfordern, und deshalb ist es nicht wert, die Brechmittelangriffe zu unterschätzen.

Also, Eltern sollten ihr Bestes tun, um nicht um jeden Preis Erbrechen zu stoppen und versuchen, etwas mit Volksmedizin zu behandeln, sondern um genau zu beobachten. Es wird gut sein, wenn der Arzt, der zum Anruf kommt, die folgenden Informationen zur Verfügung stellen kann:

  • Häufigkeit und Häufigkeit von Anfällen (in welchen Zeitabständen Erbrechen auftritt, wie viel es anhält).
  • Ob das Kind nach einem weiteren Anfall leichter wird, ob der Bauchschmerz reduziert ist.
  • Was ist die ungefähre Menge an Erbrochenem, ihre Farbe und ob Unreinheiten vorhanden sind.
  • Als das Kind letztes Jahr krank war, in den letzten zwei Wochen.
  • Was aß eine Krume, besteht bei den Eltern ein Verdacht auf Lebensmittelvergiftung.
  • Hat sich das Gewicht des Kindes in den letzten 2 Wochen verändert?

Tipps

loading...

Wenn ein Kind einige der oben genannten Symptome hat, aber kein Erbrechen, empfiehlt Komarovsky, den Reflex selbst auszulösen. Dazu muss das Baby 2-3 Gläser warmes Wasser oder Milch geben, dann vorsichtig die Finger in den Oropharynx einführen und leicht bewegen. Sie können den Finger der Zunge leicht mit den Fingern oder einem Löffel drücken.

Feed das Kind braucht nichts. Es ist jedoch notwendig zu trinken. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass das Löten des Kindes beim Erbrechen eine ganze Wissenschaft ist, es muss strikt nach den Regeln gemacht werden. Zuerst, sagt Jewgenij Komarowski, soll das Trinken zwar fraktioniert, aber sehr häufig sein. Eine einzige Menge ist ein paar Schlucke. Zweitens sollte die Wassertemperatur ähnlich der Körpertemperatur sein, so dass die Flüssigkeit wahrscheinlicher absorbiert wird, was das Kind vor Dehydrierung schützt. Auf die Frage, was zu trinken ist, sagt der Arzt, dass die beste Lösung Lösungen für orale Rehydratation oder hausgemachte Salzlösungen sind. Auf Wunsch können Sie Ihrem Kind Mineralwasser ohne Kohlensäure, Tee, Kompott geben.

Auf keinen Fall Zucker, Marmelade, Honig zum Getränk hinzufügen. Wenn ein Kind zu trinken verweigert, was notwendig ist, fragen Sie ihn, was er will - ein süßes Getränk oder Saft, aber es mit Wasser verdünnen, so dass das resultierende Getränk so transparent wie möglich war.

Aktivkohle ist nützlich, aber nur in genau definierten Anteilen - 1 Gramm der Droge pro Kilogramm des Gewichts des Kindes, nicht weniger. Wenn die Temperatur steigt, können Sie dem Baby ein Antipyretikum geben, das beste ist "Paracetamol".

Es ist nicht notwendig, das Kind alleine zu einer medizinischen Einrichtung zu bringen. Im Auto kann die Krume noch mehr "schütteln" und die Angriffe werden intensiver. Komarowski warnt die Eltern, alkoholische Lösungen und Mangan beim Erbrechen zu geben.

Die für Kinder zugelassenen Medikamente sind Smecta, Regidron, Enterofuril.

Erbrechen ohne Fieber bei Kindern

loading...

Kindererbrechen ist sehr häufig. Die Gründe dafür sind vielfältig. Um sie zu bestimmen, müssen Sie das Alter, die begleitenden Symptome berücksichtigen: das Vorhandensein oder Fehlen von Fieber, Durchfall, Erbrechen, etc. Erbrechen bei einem Kind ohne Fieber zeigt noch nicht das Fehlen der Krankheit, manchmal in solchen Fällen ist die Hilfe des Arztes erforderlich. Das für das Auftreten verantwortliche Zentrum des Nervensystems befindet sich in der Medulla oblongata. Impulse können von völlig verschiedenen inneren Organen, dem Vestibularapparat und den kortikalen Wahrnehmungszentren ausgehen. Manchmal erbrechen aufgrund der Auswirkungen auf die Medulla oblongata von verschiedenen Toxinen, Drogen.

Erste Hilfe für das Kind im Falle von Erbrechen

loading...

Wenn das Kind plötzlich und ohne Temperaturerbrechen erbrechen sollte, was sollte ich tun, bevor der Arzt kommt? Erste Hilfe sollte dabei und unmittelbar nach dem Leeren des Magens zur Verfügung gestellt werden.

Es ist notwendig:

  • Achten Sie darauf, dass das Kind nicht erstickt - geben Sie den Kopf nicht zurück, legen Sie ihn nicht auf den Rücken, Sie müssen den Kopf zur Seite drehen, vorzugsweise um 30 ° heben;
  • spülen Sie nach dem Erbrechen den Mund Ihres Babys mit warmem Wasser ab oder wischen Sie ihn mit einem feuchten Wattestäbchen, Mundwinkel und Lippen ab. Anstelle von Wasser kann eine schwache Desinfektionslösung verwendet werden, z. B. Kaliumpermanganat oder Borsäure;
  • gießen Sie das Kind oft in kleinen Portionen, das Wasser sollte kühl sein, für ältere Kinder - kalt. Um Erbrechen zu beseitigen, können Sie ein paar Minztropfen hinzufügen, verwenden Sie Regidron. Kinder bis zu einem Jahr geben 2 Teelöffel alle 5 Minuten, von Jahr bis 3 Jahren - 3, von 3 Jahren - 4.

Wenn ein Anfall von Erbrechen single ist und nicht von Fieber, Durchfall, Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes des Kindes begleitet wird, können Sie mit dem Anruf des Arztes warten.

Alles, was Sie tun müssen, ist das Baby genau zu überwachen, und im Falle einer Verschlechterung, das Auftreten zusätzlicher Symptome, suchen Sie medizinische Hilfe.

Gründe für das Anrufen eines Krankenwagens

loading...

Erbrechen bei einem Kind ohne Fieber kann ein Anzeichen für einige schwerwiegende Krankheiten sein, einschließlich solcher, die eine sofortige chirurgische Intervention erfordern. Daher sollte man sich nicht auf ärztliche Versorgung und Selbstmedikation einstellen.


Rufen Sie sofort einen Krankenwagen an, wenn:

  • Erbrechen wird oft wiederholt, hört nicht auf;
  • das Kind bekommt wegen des häufigen Erbrechens kein Getränk;
  • Es gibt zusätzliche Symptome - hohes Fieber, Durchfall, Bauchschmerzen;
  • Ohnmacht, Ohnmacht oder, im Gegenteil, übermäßige Erregbarkeit (Weinen, Weinen, motorische Aktivität);
  • starke Bauchschmerzen in Verbindung mit seiner Schwellung und Verstopfung;
  • Erbrechen entstand nach der Verwendung von Produkten von fragwürdiger Qualität, chemischen Zusätzen, Drogen;
  • Erbrechen entstand nach einer Kopfverletzung, einem Sturz, einem Schlaganfall - eine dringende Untersuchung durch einen Neurologen ist erforderlich;
  • Es ist Trägheit, Schläfrigkeit, Krämpfe, Fieber.

Wenn Erbrechen ein oder zwei Mal passiert, ist der Stuhlgang flüssig oder normal, während das Kind normalerweise Wasser trinkt, spielt, schläft gut, es braucht keinen Krankenwagen zu rufen, aber es ist besser, den Bezirkskinderarzt zu kontaktieren.

Krankheiten mit Erbrechen ohne Fieber

loading...

Einige schwere Erkrankungen bei einem Kind können von Durchfall, Übelkeit und Erbrechen ohne Fieber begleitet werden. Meistens wird bei den folgenden Erkrankungen beobachtet.

Infektionen des DarmsTyphus, Enterovirus usw. Diese Erkrankungen können mit hohem Fieber einhergehen, aber manchmal bleibt es normal. Erbrechen tritt ohne Verbindung zu Nahrung auf, es kann ein- oder mehrmals auftreten. Mehr Informationen über Darminfektionen →

Brechmassen sind immer gleich. Oft ist Durchfall ausgeprägter, Kot ist flüssig, manchmal mit Schaum, Schleim, hat einen scharfen Geruch. Das Kind ist kapriziös und unruhig, erschöpft, wird schläfrig und träge. Verweigert zu essen und zu trinken, selten oder gar nicht. Es kommt Dehydrierung.

Die Behandlung wird nur bei Kindern bis zu einem Jahr zu Hause oder in einem Krankenhaus dauerhaft durchgeführt. Ernannt absorbierende Drogen, Antibiotika, antivirale und rehydratisierende Mittel, Probiotika. Anästhetika und Antipyretika können bei Bedarf verwendet werden.

Lebensmittelvergiftung. Oft gibt es einen Botschafter der Verwendung von Konserven, Milchprodukten, Püree aus Fleisch und Obst. Übelkeit und Erbrechen treten nach dem Essen auf und werden mehrmals wiederholt. Der Stuhl ist flüssig mit Blutadern. Gekennzeichnet durch starke paroxysmale Schmerzen im Abdomen. Lesen Sie über Lebensmittelvergiftung →

Der allgemeine Gesundheitszustand wird schlechter, das Kind ist launisch, weint, wird schnell müde und wird lustlos. Verweigert zu essen und zu trinken. Wenn ein Kind 3 Jahre alt oder jünger ist und Erbrechen ohne Fieber aufgrund einer Lebensmittelvergiftung auftritt, muss es hospitalisiert werden.

Die Behandlung von älteren Kindern kann zu Hause arrangiert werden. Magenspülung durchgeführt wird, absorbieren Mittel, Rehydratations Medikamente, Präbiotika, Heilmittel für Krämpfe und Entzündungen vorgeschrieben sind.

Allergie gegen Lebensmittel oder Medikamente. Nach dem Verzehr des Kindes treten Erbrechen und Durchfall auf. Die Massen enthalten ein unverdautes Produkt. Darüber hinaus können Hautausschläge, Schwellungen der Schleimhäute, Atembeschwerden auftreten. Die Behandlung kann zu Hause oder im Krankenhaus organisiert werden. Mehr über Nahrungsmittelallergie →

Die Basis der Therapie - Antiallergika. Absorptionsmittel und Hormone können verschrieben werden.

Dysbakteriose. In diesem Zustand erscheint Erbrechen nicht oft, ein Stuhl mit Schaum, manchmal durch Verstopfung ersetzt. Meteorismus, weißliche Plaque in der Mundhöhle wird aufgedeckt. Artikel über Dysbiose bei Kindern →

Kann Juckreiz, Skalierung, Hautausschlag sein. Die Behandlung wird zu Hause durchgeführt und reduziert auf die Korrektur der Diät und die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Mikroflora mit Hilfe von Probiotika.

Invagination des Darms. Ohne die Temperatur zu erhöhen, erbricht das Kind mit der Galle. Krämpfe im Epigastrium werden begleitet von Weinen und Weinen. Der Stuhl ist gelartig mit Blutadern. Die Behandlung ist nur chirurgisch möglich.

Akute Form von Gastritis, Duodenitis. Zuerst gibt es Übelkeit, dann reichlich Erbrechen mit Galle. Es gibt Blähungen, Schmerzen und Anorexie. Therapeutische Maßnahmen werden zu Hause durchgeführt. Die grundlegenden Methoden - Korrektur der Diät, häufiges Trinken, die Einnahme von Pribiotika. Gastritis bei Kindern →

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Leber und Gallenblase. Ein Erbrechen tritt nach dem Essen einmal oder mehrmals auf. Erbrechen mit Galle und Partikeln von Lebensmitteln. Begleiterscheinungen: schwere Oberbauchschmerzen, Aufstoßen der Luft und Gase, eine Störung des Appetits. Stationäre Behandlung mit Hepatoprotektoren oder Medikamenten mit Enzymen, Einnahme von Schmerzmitteln, Einhaltung einer therapeutischen Diät.

Erkrankungen des zentralen Nervensystems (Ischämie, Hydrocephalus, Tumore, intrakranieller Druck). Erbrechen ist häufig. Im Verhalten des Kindes ändert sich die Angst in Lethargie. Kleinkinder haben auch eine hervorstehende Fontanelle.

Die Behandlung in Abhängigkeit von der Krankheit wird zu Hause oder im Krankenhaus durchgeführt. Es beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die die Ernährung von Zellen wiederherstellen. Mit Hydrocephalus und Tumoren - chirurgische Methoden.

Aufnahme von Fremdkörpern. Erbrechen von Essensstücken mit Schleim, manchmal mit Blut. Der Atem ist gebrochen, das Kind ist unruhig. Zwei Optionen für die Pflege: Beobachtung und Warten auf einen natürlichen Ausgang mit einem Stuhl oder chirurgischen Eingriff.

Krankheiten mit Erbrechen ohne Fieber bei Kindern unter einem Jahr

loading...

Gastroösophagealer Reflux. Ejakulierende Massen sind wenige und sie haben einen sauren Geruch. Entleerung des Magens erfolgt unmittelbar nach der Fütterung. Das Kind schluckt oft, weint, macht sich Sorgen. Es gibt eine Hypersalivation.

Die Behandlung ist zu Hause möglich. Weisen Sie Mittel zu, die die Freisetzung von Salzsäure und Antacida verhindern. Es ist auch notwendig, die Häufigkeit und das Volumen der Fütterungen einzustellen.

Pylorostosen. Vomital Flüssigkeiten sind reichlich vorhanden, homogen, werden durch eine Düse unter Druck in einer halben Stunde nach der Fütterung ausgeworfen. Das Symptom erscheint am Tag 2-3 nach der Geburt. Das Kind verliert an Gewicht, kommt Dehydration, Krampfanfälle. Die Behandlung ist nur chirurgisch, dringend. Pylorostenose →.

Pylorospasmus. Ungehemmtes Erbrechen wird beim Neugeborenen beobachtet. Konservative Behandlung kann zu Hause organisiert werden. Es wird empfohlen, fraktioniert in kleinen Portionen und warmen Kompressen auf dem Magen zu füttern. Wenn diese Methoden nicht funktionieren, ist ein chirurgischer Eingriff notwendig.

Angeborenes Divertikel der Speiseröhre. Unnötiges Erbrechen wird durch verdaute Milch oder eine Mischung beobachtet. Die Krankheit führt zu etwas Gewichtsverlust, wird chirurgisch behandelt.

Ursachen von Erbrechen, die keine Behandlung erfordern

loading...

In einigen Fällen erfordert das Erbrechen, das bei einem Kind ohne Temperatur auftritt, keine Behandlung. Alles, was getan werden muss, ist, die Ursachen der Dysfunktion des Magen-Darm-Trakts zu beseitigen.

Die Überreste von Nahrung bei Säuglingen rühren - Ein normales Phänomen, das 2-3 Mal am Tag auftritt. Das Volumen der ausgehenden Masse beträgt etwa 1-1,5 Teelöffel. Die Gründe können eine übermäßige Menge an Nahrung, die horizontale Position des Babys, eine unzureichende Entwicklung der Funktionen des Magen-Darm-Trakts sein. Um das Symptom zu beseitigen, ist es notwendig, das Kind mit einem erhöhten Kopf zu füttern, um einen "Soldaten" (vertikal halten) nach jeder Fütterung, nicht überfüttern. Regurgitation bei Kleinkindern →

Zahnen von Milchzähnen. Erbrechen ist nicht verbunden, beeinflusst nicht das Körpergewicht und den Appetit. Die Ursache kann die Aufnahme von Luft sein, die bei starken Schmerzen gefüttert wird. Um das Symptom zu beseitigen, müssen Sie spezielle Gele für Zahnfleisch und Beißringe verwenden, tun Sie Zahnfleischmassage. Zahnen Zähne →.

Einführung von ergänzenden Lebensmitteln. Einzelnes Erbrechen aufgrund unzureichender Anzahl von Enzymen, Nichtannahme des Produkts durch den Körper des Babys. Die Hilfe besteht in der vorübergehenden Beseitigung des Produkts.

Psychogenes Erbrechen bei Kindern nach 3 Jahren. Sie kann sich vor dem Hintergrund von Stress, Angst oder als Reaktion auf eine Nahrungsverweigerung entwickeln. Es ist notwendig, die Anspannungssituation zu beseitigen, falls es nicht hilft - sich an einen Psychologen zu wenden.

Verdauungsstörungen. Anfälle von Erbrechen und ein weicher Stuhl mit Partikeln von unverdautem Essen. Es ist notwendig, die Diät zu revidieren und dem Kind mehr Flüssigkeit zu geben.

Klimawandel. Erbrechen und Durchfall können ein- oder zweimal auftreten, wenn das Kind sich an die neuen Bedingungen anpasst.

Verbotene Erbrechen Maßnahmen

loading...

Wenn das Kind Erbrechen hat, ist es in jedem Fall unmöglich:

  1. Eine Spülung durchführen, wenn das Kind bewusstlos ist.
  2. Ohne den Rat eines Arztes, geben Sie Ihrem Kind Antispasmodika und Antiemetika.
  3. Eine Magenspülung mit antiseptischen Lösungen durchführen.
  4. Unabhängig wählen Antibiotika.
  5. Kommen Sie nicht zu einer zweiten Inspektion, wenn sich der Gesundheitszustand normalisiert hat und die Symptome verschwunden sind.

Autor: Olga Khanova, Ärztin,
besonders für Mama66.com

Ursachen für Erbrechen bei einem 2-jährigen Kind

loading...

Ursachen, die bei einem Kind in 2 Jahren Erbrechen verursachen können, sind reichlich vorhanden. Meistens ist diese Pathologie mit Fehlern in der Ernährung verbunden. Provozieren Erbrechen kann übermäßiges Essen, Essen von schlechter Qualität oder schlecht gekocht, sowie schädliche Produkte, wie Chips und Soda. Wenn das Erbrechen eines Kindes nur einmal oder mehrmals auftritt, aber der Gesamtzustand des Babys sich nicht verschlechtert, ist es durchaus möglich, es alleine zu machen und zu Hause zu helfen. Wenn das Erbrechen unbezwinglich ist und das Kind von Minute zu Minute schlechter wird, ist es notwendig, den Arzt dringend zu rufen.

Ursachen von Erbrechen bei Babys

loading...

Die Gründe für das Erbrechen bei einem Kind von 2 Jahren sind ziemlich groß, manchmal ist es sogar für einen erfahrenen Arzt schwierig, die wahre Ursache einer solchen Pathologie festzustellen, ohne eine Reihe von Tests bestehen zu müssen. Die Hauptgründe für diesen Zustand sind solche Veränderungen im Körper:

  • Infektionskrankheiten des Verdauungstraktes.
  • Vergiftung - Lebensmittel, Arzneimittel und Gemüse.
  • Verletzungen des Nervensystems, zum Beispiel eine Gehirnerschütterung.
  • Allergische Reaktionen unterschiedlicher Herkunft.
  • Anhaltendes Überessen.

Erbrechen bei einem 2-jährigen Kind kann psychologischer Natur sein. Dies ist ein eher seltenes Phänomen, tritt jedoch auf. Brechreiz kommt bei Kleinkindern vor, wenn sie die Situation ändern, wenn sie das Haus der Eltern verlassen oder wenn ein Fremder erscheint. Manche Kinder haben Angst vor Tieren, die solche Angriffe verursachen können.

Eltern sollten ständig nach einer Krume suchen, wenn etwas ihn erschreckt und beunruhigt, ist es notwendig, dieses Phänomen zu beseitigen, so dass ernste psychologische Probleme nicht entstehen.

Infektionen der Verdauungsorgane

loading...

Wenn während des Erbrechens das Kind für 2 Jahre das hohe Fieber hat, wird die Diarrhöe und die allgemeine Schwäche beobachtet, so kann man die Darminfektion vermuten. Es kann Rotavirus, Dysenterie oder Salmonellose sein. Mit Rotavirus sieht der Algorithmus für das Baby so aus:

  • Gib nach jedem Erbrechen Mund und Rachen aus, damit das saure Medium den Schleim nicht wegspült.
  • Den Häutchen werden Adsorbentien in der therapeutischen Dosis verabreicht, die dem Alter entspricht.
  • Das Kind bekommt oft kleine Mahlzeiten.

Dysenterie und Salmonellose werden am häufigsten in einem Krankenhaus behandelt. Wenn sich das Baby nach der ersten Hilfe nicht besser fühlt, müssen Sie ins Krankenhaus gehen, um eine Verschlechterung des Zustands zu verhindern.

Es sollte daran erinnert werden, dass bei Kindern nach zwei Jahren sehr geringes Gewicht, so dass lebensbedrohliche Dehydratation in kurzer Zeit auftreten wird.

Vergiftung

loading...

Wenn ein Kind von zwei Jahren vergiftet wird, ist der Behandlungsalgorithmus der gleiche wie bei Infektionskrankheiten des Verdauungstraktes. Bei einer Lebensmittelvergiftung besteht die Hauptaufgabe in der reichlichen Ergreifung des kranken Kindes. Dies ermöglicht es Ihnen, Giftstoffe schnell aus dem Körper zu entfernen.

Bei Vergiftungen mit giftigen Pflanzen oder Drogen sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. In diesen Fällen können Gegenmittel und eine intensive Therapie erforderlich sein. Vor der Ankunft eines Arztes müssen Sie etwas Erbrochenes sowie Medikamente oder Pflanzen, die eine Vergiftung verursacht haben, einsparen.

Neurologische Erkrankungen

loading...

Wenn das Baby fiel und seinen Kopf schlug, und dann gab es Übelkeit, und in regelmäßigen Abständen gibt es Erbrechen, können Sie eine Gehirnerschütterung vermuten. Mit einer leichten Gehirnerschütterung ist eine Behandlung zu Hause möglich, wobei ein durchschnittlicher und schwerer Grad des Babys ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Die Behandlung erfolgt mit intravenösen und intramuskulären Injektionen, zusätzlich ernennen Pillen, die die Hirndurchblutung verbessern und die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessern.

Bei richtiger Behandlung gehen alle Symptome nach einer Gehirnerschütterung in zwei Wochen vorüber. Bei einer vernachlässigten Krankheit kann die Behandlung länger als sechs Monate dauern.

Allergische Reaktionen

loading...

Wenn das Erbrechen des Kindes von Hautausschlägen und Juckreiz begleitet wird, können Sie über Allergien sprechen. In diesem Fall erhält das Kind antiallergische Medikamente und Adsorbentien, und das Zeitintervall zwischen der Einnahme dieser beiden Medikamente sollte mindestens eine Stunde betragen. Das Baby muss gut gelötet sein, um das Allergen schnell aus dem Körper zu entfernen. Gewöhnlich am zweiten oder dritten Tag wird das Kind viel leichter, der Ausschlag wird blass und der Juckreiz nimmt ab.

Manchmal, besonders nach der Einnahme von Penicillin-Medikamenten oder beißenden Insekten, entwickelt ein zweijähriges Kind eine schwere allergische Reaktion, die dringend ärztliche Hilfe benötigt.

Funktionsstörung der Diät

loading...

Erbrechen bei einem zweijährigen Kind kann durch übermäßiges Essen führen. Dies ist oft auf die Tatsache zurückzuführen, dass trauernde Mütter und Großmütter denken, dass das Baby zu dünn und blass ist, daher werden Teile der Nahrung sicherlich überschritten. In diesem Fall kann Erbrechen unmittelbar nach dem Essen oder etwas später auftreten.

Das Reißen eines Kindes kann auch beginnen, weil das dem Baby angebotene Essen zu fett und schwer ist. Ein nicht voll ausgebildetes Verdauungssystem kann noch nicht eine große Menge an Nahrung verdauen, in der der Fettgehalt überschritten ist. Außerdem bringt solches Essen keinen Nutzen, die Leber und die Bauchspeicheldrüse leiden darunter. Häufiger Missbrauch von fettigen, gebratenen oder geräucherten Lebensmitteln kann zum Versagen der Bauchspeicheldrüse und Diabetes führen.

Es ist streng verboten, kleine Kinder Halbfertigprodukte und Fast-Food-Produkte zu geben. Sie werden der Krume nicht nützen, sondern nur Verdauungsstörungen verursachen.

Psychologische Probleme

loading...

Es kommt vor, dass das Kind beim Besuch eines Kindergartens oder Krankenhauses Erbrechen hat. Dies ist ein psychologisches Problem, das Kind hat Angst vor etwas Neuem und Unbegreiflichem. In diesem Fall muss das Kind sprechen und beruhigen. Wenn er kategorisch nicht in den Kindergarten gehen will, was sich in Hysterie manifestiert, ist es besser, ein paar Tage zu verpassen. Manchmal gibt es Kinder, die sich sehr schwer an das Kinderkollektiv anpassen können. In diesem Fall ist es besser, den Kindergarten für ein paar Jahre zu verschieben und in die Entwicklungsklassen zu gehen, die in Anwesenheit der Eltern stattfinden.

Erbrechen in einem Zweijährigen erschreckt Eltern immer. Um in Panik zu geraten, ist es nicht notwendig, noch einmal zu verstehen, dass solche Angriffe verursachen oder nennen können. In vielen Fällen ist die Ursache offensichtlich und kann leicht beseitigt werden.

Ursachen von Erbrechen bei Kindern ohne Temperatur - wie Erste Hilfe, Diagnose und Behandlung zu leisten

loading...

Ursachen von Erbrechen bei einem Kind ohne Temperatur, es kann viele geben - von übermäßiges Essen in der Nacht und übermäßigen Verzehr von Wasser bis zur Manifestation von Krankheiten. Um festzustellen, warum das Baby beginnt sich zu übergeben und zu erbrechen, kann nur der Arzt. Der Abwehrmechanismus des Körpers hilft, die Giftstoffe zu reinigen, aber wenn es häufig zu Erbrechen beim Kind kommt - das ist ein alarmierendes Symptom, bei dem man einen Krankenwagen rufen sollte.

Was ist Erbrechen?

loading...

Übelkeit begleitet von Erbrechen ist ein subkortikaler Reflex. Eine einzelne Freisetzung von Mageninhalt durch den Mund und die Speiseröhre wird zur Reinigung des Körpers von schädlichen Substanzen benötigt, die ihre eigenen Organe und Gewebe zu entwickeln, oder von außen empfangen: chemischen Verbindungen, Gifte, Toxine. Bevor das Baby sich übergeben kann, gibt es eine reichliche Sekretion von Speichel (Speichelfluss), es beginnt sich zu übergeben. Dieses Gefühl kann beschrieben werden, als ob es "in der Magengrube saugt". Erbrechen bei einem Kind ohne Fieber ist begleitet von:

  • kalter Schweiß;
  • ein Gefühl der Ohnmacht;
  • Blässe der Haut;
  • halb ohnmächtiger Zustand.

Das Kind erbricht sich ohne Temperatur

loading...

Ein alarmierendes Symptom ist Erbrechen bei einem Kind, das nicht von Fieber und Husten begleitet wird. Um dem Baby zu helfen, müssen Sie die Ursache des pathologischen Zustands kennen und beseitigen. In den meisten Fällen wird die schnelle Identifizierung der Ursachen des Erbrechens bei Kindern ohne Fieber durch eine Analyse früherer Unwohlsein-Aktionen unterstützt: schnelles Karussellfahren, kohlensäurehaltige Getränke trinken, unreife Früchte essen, starke und scharfe Gerüche. Erbrechen bei einem Kind ohne Temperatur in Kombination mit Durchfall, Hautausschlag oder Schwäche signalisiert eine schwere Fehlfunktion im Körper des Kindes.

Ursachen

Faktoren des Erbrechens werden in solche unterteilt, die medizinische oder chirurgische Behandlung erfordern, und diejenigen, die unabhängig passieren können. Dazu gehören eine funktionelle Reaktion auf das Produkt, der Klimawandel, übermäßiger Verzehr von Fett und Süßem, Kinderkrankheiten, frühzeitige Ablehnung komplementärer Nahrungsmittel und psychogene Ursachen. Bei Kleinkindern wird ein Aufstoßen beobachtet, bei dem kein Spasmus der Muskelwand des Magens auftritt, so dass es keine Behandlung erfordert und als normal betrachtet wird. Unter den Krankheiten und Bedingungen, wenn er zu erbrechen beginnt und erbricht, ausgesondert:

  • Schädel-Hirn-Trauma, Gehirnerschütterung;
  • Drogen nehmen;
  • Pathologie des Magen-Darm-Trakts (Magen-Darm-Trakt);
  • Pilorospazm (angeborene Pathologie) oder gastroösophagealen Reflux;
  • neurologische Anomalien;
  • Pylorusstenose;
  • Divertikulose;
  • Fremdkörpereintritt in die Speiseröhre;
  • Darmverschluss;
  • acetonemisches Syndrom;
  • akute Gastritis (das Kind hat Bauchschmerzen);
  • chirurgische Pathologien;
  • entzündlicher Prozess in der Verdauung;
  • akute Appendizitis.

Ohne Temperatur und Durchfall

Es gibt 3 Kategorien von Ursachen des Erbrechens, wenn die Temperatur nicht steigt: psychogene Faktoren, funktionelle (verursacht durch Physiologie) und mit der Krankheit verbunden sind. Ein gagreflex psychogener Natur tritt häufig bei Kindern auf, die älter als 6 Jahre sind. Das Ausstoßen von Nahrung tritt auf den Nerven der Jugendlichen oft vor dem Hintergrund des Erwachsenwerdens auf. Erbrechen bei Kindern ohne Fieber und Durchfall kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • gastroösophagealer Reflux;
  • Spasmus des Pylorus;
  • Pylorusstenose;
  • Invagination des Darms;
  • akute Gastroduodenitis;
  • Nahrungsmittel-Gastritis;
  • Pankreas-Krankheit;
  • Erkrankungen der Gallenblase;
  • Niederlage des zentralen Nervensystems.

Erbrechen und Durchfall bei einem Kind ohne Fieber

Ein flüssiger Stuhl, Erbrechen ohne Hyperthermie zeigt die Versuche des Körpers, Giftstoffe zu entfernen. Dieser Zustand entwickelt sich mit einer Darminfektion, einer Lebensmittelvergiftung, allergischen Reaktionen auf Nahrung (neuer Köder) oder einer Droge. Dysbacteriosis des Darms - Mangel an Bakterien für die normale Funktion des Darms notwendig, kann auch Magenverstimmung hervorrufen. Erbrechen und Durchfall bei Kindern bis zu einem Jahr können Zeichen einer Blinddarmentzündung sein.

Erbrechen im Baby ohne Temperatur

Im mütterlichen Alter ist die Freisetzung von Nahrung charakteristisch für Kinder des ersten Lebensmonats und vergeht nach sechs Monaten. Bei Frühgeborenen können die Organe des Gastrointestinaltraktes nicht vollständig gebildet sein, was auch die Ursache ist, aber bei gesunden und entwickelten Kindern wird mehrmals täglich eine Regurgitation beobachtet. Eltern sollten gewarnt werden, wenn bei jeder Fütterung ein starkes Aufstoßen auftritt und Massen von Grün oder Gelb. Andere Ursachen für Regurgitation bei Kindern sind:

  • Empfang von flüssigem Essen;
  • kurze Speiseröhre;
  • die Sensibilität der Rezeptoren des Brechreflexes im Magen, der Speiseröhre und dem Hals;
  • schwache Entwicklung der Ringmuskulatur.

Das Kind reißt mit Wasser

Nachdem das Baby sich übergeben hat, ist es notwendig, ihm kleine Portionen zu geben, da eine große Menge Flüssigkeit die Freisetzung des Mageninhalts mit Wasser provoziert. In diesem Fall werden die emetischen Anfälle wiederholt. Wenn das Baby mit Stücken von gegessener oder unverdauter Nahrung reißt und wässrig spuckt, dann ist dies eine Folge der Einnahme von Medikamenten, die nicht für den Körper des Kindes geeignet sind. Bestandteile von Arzneimitteln beeinträchtigen die Magenschleimhaut und reizen sie. Rotavirus-Infektion provoziert Erbrechen mit Wasserfontäne und Durchfall.

Mit Schleim abspülen

Das Vorhandensein von Schleim in den Brechmassen weist auf eine Darminfektion, Erkrankungen des Nervensystems oder nach verschiedenen chirurgischen Eingriffen hin. Bei wiederholtem Ausstoßen des Mageninhalts mit Anwesenheit von Schleim in der Masse und Fehlen anderer Vergiftungserscheinungen sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Tests durchführen. Bei Säuglingen wird dieser Zustand durch übermäßiges Essen verursacht. Der Schleim kommt aus dem Nasopharynx und den Bronchien, die Atmung ist gestört, das Baby ist unruhig.

Rav in einem Traum

Wenn die Freisetzung des Inhalts des Magens einmal in der Nacht auftritt, dann kann dies die Ursache des schlechten Klimas, eine große Menge an Nahrung gegessen, schreckt, die Luft in dem Magen oder unbequeme Position des Babys während des Schlafes. Ein solcher Zustand erfordert keine Behandlung. Anders sieht es aus, wenn nächtliches Erbrechen mit Ersticken einhergeht. Um gefährliche Pathologien zu vermeiden, müssen elementare Regeln der Hygiene, Ernährung und des täglichen Lebens beachtet werden.

Diagnose

Wenn das Kind ohne die Temperatur erbricht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Beim nächsten Erbrechen den Inhalt der weggeworfenen Massen visuell untersuchen: Menge, Farbe, Geruch, Vorhandensein von Verunreinigungen aus Galle, Eiter, Schleim und Blut. Um die Ursache des Erbrechens zu bestimmen, wird die Laborforschung und instrumentelle Untersuchung der Organe des Verdauungstraktes (Röntgen, Ultraschall, Sonde mit einem Gastro-Fibroskop) helfen. Die Ursache für das Auftreten eines gefährlichen Symptoms kann mit Hilfe von medizinischen Maßnahmen gefunden werden:

  • entwickelter biochemischer Bluttest;
  • immunologische Forschung;
  • allgemeine klinische Analyse von Urin und Blut;
  • Test auf das Vorhandensein eines Allergens;
  • bakteriologische Analyse von Stuhl und Erbrochenem.

Was zu tun ist

Dr. Komarovsky argumentiert, dass nichts in einem einzigen Erbrechen schrecklich ist. Wenn das Kind erbrechen weiter, er hatte eine Magenschmerzen, sollten Sie sofort den Arzt rufen, weil dies ein Zeichen von Krankheit sein kann. Achten Sie vor seiner Ankunft darauf, dass das Baby nicht an der Masse erstickt - drehen Sie den Kopf zur Seite und heben Sie es um 30 Grad an. Nachdem das Baby erbrechen, ist den Mund mit warmem Wasser gespült, mit einem Baumwoll abgewischt die Lippen Tupfer, die Ecken des Mundes, die Mundhöhle, vorbefeuchteten mit Wasser, Borsäure, Kaliumpermanganat oder anderen Desinfektionsmitteln.

Trinken

Um Austrocknung zu vermeiden, löten Sie das Kind mit Glukosesalz-Lösungen (zum Beispiel das Medikament Regidron), die aus einer Spritze in kleinen Portionen oder einem Teelöffel gegeben werden können. Namen anderer Rehydrierungslösungen: Oralite, Trigidron und Hydrovitum. In russischen Apotheken werden Medikamente ohne Rezept verschrieben. Die Form der Freisetzung ist ein Pulver, das in abgekochtem Wasser verdünnt werden sollte, bevor es abgekühlt wird. Für den Mangel an speziellen Drogen, geben Sie das Baby in großen Mengen flüssig.

Physiotherapeutische Behandlung

Wenn die Darmentleerung, Ursache Krampf des Pylorus und Erkrankungen der Gallenblase, zeigt einen Termin Physiotherapie des Arztes. Dieses Verfahren umfasst die Anwendung von Paraffin und Ozokerit, Novocain Elektrophorese auf epigastric Bereich (Verabreichung von medizinischen Komponenten elektrischen Strom verwendet wird), Galvanisieren, Bernard Ströme.

Was man einem Kind geben kann

Wenn die Ursache des Erbrechens im Körper von Allergenen und toxischen Bestandteilen in abgesehen, gibt Vergiftungsanzeichen ist, wird das Kind ein natürliches Absorptionsmittel, Kohlenstoff Mittel oder eine Gruppe, das Silicium, Zubereitungen lyumogelem von Aluminosilicat (Smecta) gegeben. Kinder sollten keine Arzneimittel für Erwachsene einnehmen. Die Mittel werden entsprechend dem Alter des Kindes und dem Vorhandensein der Krankheit zugeteilt. Kinderpräparate, Suspensionen und süße Sirups, die das Baby mit Freude nehmen wird - sie sind sehr lecker.

Sie können Kindern Antiemetika (Motilac, Cerucal), Drogen mit Vitaminen, außer Calciferol geben. Übermäßiger Einsatz von Vitamin D ist die Ursache für Erbrechen. Die Homöopathie hilft nicht nur, das Erbrechen zu stoppen, sondern auch das Problem zu lösen, das sie verursacht hat. Homöopathische Präparate haben keine Nebenwirkungen und enthalten nur natürliche Bestandteile. Die folgenden Mittel gegen Erbrechen:

  • Phosphor;
  • Gemeinsame Kokosnuss;
  • Arsenicum Album;
  • Ipecacuana;
  • Nux vomica;
  • Pulsatilla;
  • Tabacum;
  • Veratrum-Album.

Volksheilmittel

Für die Behandlung von Volksheilmitteln werden nur Mittel gewählt, die dem Neugeborenen keinen Schaden zufügen: eine Abkochung von Rosinen oder Reis, Kamille, Minze oder Dilltee. Einjährigen Kindern kann mit einer Birnenbrühe, eingeweichten Roggenbröseln, Gerstenmehl geholfen werden. Um das Erbrechen bei einem Kind ab dem Alter von 3 Jahren zu stoppen, abgesehen von den oben genannten, andere Volksmedizin Heilmittel aus der Rinde der Eiche, Stachelbeeren tun. Das alte Mittel gegen Erbrechen ist eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat.

Diät

Um den Zustand der Gesundheit und Gesundheit des Babys nach einer schmerzhaften Erkrankung zu verbessern, wird reichlich trinken, richtige Ernährung, Schonung der Ernährung, Beseitigung der schweren für die Verdauung Essen. Der geschwächte Nahrungsmitteltrakt kann damit nicht umgehen, und der Zustand wird sich verschlechtern. Das Kind sollte die Verwendung solcher Produkte ablehnen: rohes Gemüse, Weintrauben, Fisch, Fleischgerichte, Süßigkeiten, Fette, Wurstwaren, kohlensäurehaltige Getränke. Um die Arbeit des Magens anzupassen, kann sein, wenn Sie der täglichen Ernährung des Babys folgende Nahrung hinzufügen:

  • Joghurt ohne Zusatzstoffe;
  • Bananen;
  • gekochte Karotten, Brokkoli;
  • gebackene Äpfel;
  • Kefir;
  • eine Abkochung aus getrockneten Früchten.

Mögliche Komplikationen

Zusätzlich zum allgemeinen Stress für den Körper gibt es 3 Hauptkomplikationen: Dehydration, Gewichtsverlust, Atemwegsobstruktion. Bei Durchfall, übermäßigem Erbrechen kommt es aufgrund des Appetitmangels zu einer raschen Abnahme des Körpergewichts, was für kleine frühgeborene Babys gefährlich ist. Verstopfung der Atemwege entsteht durch das Eindringen von Erbrochenem in sie. Um dies zu vermeiden, müssen Sie den Kopf des Babys aufrecht halten. Vor dem Hintergrund der Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichtes tritt der Verlust von Mineralsalzen, Flüssigkeit, Austrocknung des Körpers auf, deren Symptome sind:

  • Lethargie;
  • trockene Windel für 4 Stunden;
  • gestreckte, trockene Haut;
  • wenn weinen, gibt es keine Tränen;
  • schneller Gewichtsverlust.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Wenn das Kind sich übergeben muss

Hockerstörungen, Übelkeit und Schwäche weisen meist auf Darmprobleme hin. Aber was, wenn das Kind in 2 Jahren ohne Temperatur und Durchfall Erbrechen hat, was können solche ungewöhnliche Symptome anzeigen?

Probleme mit dem Magen

Wenn Erbrechen nicht mit solchen häufigen Vergiftungserscheinungen wie Durchfall oder Fieber einhergeht, kann es durch Anomalien in der Arbeit des Verdauungssystems ausgelöst werden. Meistens sind dies Probleme mit dem Magen, seltener - der Zwölffingerdarm oder die unteren Teile des Darms.

Solch ein Erbrechen - es wird auch "Magen" am Ort der Lokalisierung des Problems genannt - wird von besonderen Symptomen begleitet:

  1. Vor dem Erbrechen hat das Kind starke Übelkeit. Es ist viel schwächer; die Haut des Gesichts kann blass werden.
  2. Dem Erbrechen geht ein Anstieg der Herzfrequenz und der Angst voraus.
  3. Hände und Füße werden kalt.
  4. In Fällen, in denen Erbrechen ein Symptom von Magen- oder Darmanomalien oder allgemeiner Intoxikation des Körpers ist, strömt es buchstäblich dramatisch, reichlich und intensiv aus. Dies wird durch Krämpfe der Muskeln der Bauchpresse verursacht, durch die der Mageninhalt des Kindes einfach "herausfliegt".
  5. Bei manchen, eher selten bei Kindern von 2 Jahren auftretenden Erkrankungen (wie portale Hypertension oder Magengeschwür) kann Erbrechen eine geringe Beimischung von Blut enthalten. Die Körpertemperatur des Patienten steigt nicht an. Durchfall passiert auch nicht.

Blinddarmentzündung

Auch bei akuten Blinddarmentzündungen bei Kindern im Alter von 2 Jahren besteht Übelkeit mit anschließender unwillkürlicher Entleerung des Magens. Durchfall in diesem Fall möglicherweise nicht, aber die Temperatur des Körpers wird sicherlich auf einen Durchschnitt von 37-38 ° C steigen.

Wenn ein Baby einen Durchfall vor dem Hintergrund einer akuten Appendizitis hat, dann passiert es immer mit einer Beimischung von Schleim. Ein zweijähriges Kind ist noch nicht in der Lage, den Ort des Schmerzsyndroms zu lokalisieren, daher klagt es am häufigsten über Bauchschmerzen oder Nabelschmerzen.

Er wird sehr unruhig, in der Liegeposition wird oft gestrickt. Wie bei Erkrankungen des Verdauungsapparates ist bei einer akuten Appendizitis die einzig richtige Entscheidung, dringend einen Krankenwagen zu rufen.

Gehirn

Erbrechen ohne Temperatur und Durchfall kommt fast immer mit allen möglichen Problemen mit dem Gehirn vor. Es kann eine Vielzahl von Verletzungen, Gehirnerschütterungen, Tumoren sein.

In diesem Fall gibt es normalerweise starke Kopfschmerzen; das Baby wird sehr träge, will ständig schlafen. Vor Beginn der Behandlung sollte das Kind sorgfältig auf die Feststellung einer genauen Diagnose untersucht werden.

Erste Hilfe

Wenn ein Baby mehr als 2 Jahre mehr als einmal erbrochen hat, sollte er sofort einen Arzt rufen. Vor seiner Ankunft sollte der Patient in eine aufrechte Position gebracht werden, so dass er an seinem eigenen Erbrochenen nicht erstickt.

Wenn das Baby sehr schwach ist und nicht stehen kann, sollte es gelegt werden, aber es ist notwendig, ein Kissen oder eine Platte unter den Kopf zu legen, so dass der Kopf um etwa 30 Grad angehoben wird. Eltern sollten beim Patienten sein, um zu sehen, dass er bei einem neuen Angriff nicht erstickt, ihn mit Wasser gießt.

Warum kann ein kleines Kind sich übergeben?

Wenn Sie sich für das Thema interessieren: Erbrechen bei einem Kind 2 Jahre ohne Temperatur und Durchfall, was soll ich tun? - Unser Artikel ist speziell für Sie geschrieben.

Wichtig: Was auch immer der Grund für das Erbrechen des Kindes ist, konsultieren Sie unbedingt einen Kinderarzt.

Die einzige Möglichkeit, auf einen Arztbesuch zu verzichten, ist ein einmaliges, kurzes Erbrechen, das nicht mit Verschlechterung des Wohlbefindens, der Temperatur und anderer unangenehmer Symptome einhergeht.

Mögliche Ursachen

  • Ein Kind, das 2 Jahre alt ist, verwendete viel Fett und "schwere" Nahrung für seinen Magen. Die klassische Situation: Zu Hause wurde ein festliches Bankett abgehalten, das Kind näherte sich regelmäßig dem Tisch und probierte alles aus.

Bauchspeicheldrüsenkrümel sind schlecht entwickelt, sie können mit einer solchen Fülle von Nahrung nicht fertig werden, es gibt ein Problem, dass Ärzte akute Pankreatitis nennen. Temperaturen und Frustration des Stuhls bei ihr nicht, und Erbrechen deutet darauf hin, dass der Körper versucht, das "Überflüssige" loszuwerden.

Lösung: konsultieren Sie Ihren Arzt (zumindest telefonisch), lassen Sie die Krume nicht essen, auch wenn er nur für mehrere Stunden reines Wasser und süßen Tee verwendet. Das "Creon" hilft den Pankreas, Sorbentien: Aktivkohle, "Polysorba", "Smekty" wird überflüssig.

  • Infektiöser Schaden am Körper. Mütter sind daran gewöhnt, dass die Infektion immer mit einer Erhöhung der Körpertemperatur einhergeht, allerdings gibt es eine Reihe von Viren und Bakterien, bei denen die Temperatur erst am 2-3. Tag auftritt.

Zum Beispiel die häufigste Infektion im Kindesalter (bis zu 5 Jahren), begleitet von Erbrechen - Rotovirus-Infektion. Situation: Das Baby beginnt fast ununterbrochen zu reißen, dieser Zustand wird nicht von Temperatur und Durchfall begleitet.

Das Kind - träge, gleichgültig, schläft in kurzen Zeitabständen, unterbrochenes Erbrechen.

Lösung: Rufen Sie einen Arzt oder einen Krankenwagen zum Haus, Krümel in einem ähnlichen Zustand sollten nicht transportiert werden. Versuchen Sie nicht, Medizin zu geben, es wird einen weiteren Erbrechen auslösen.

  • Erbrechen ohne andere Zeichen kann von einer Gehirnerschütterung sprechen. Natürlich muss vorher eine Kopfverletzung sein.

Wichtig: Es gibt Fälle, in denen das Baby abends zusammenbricht und das Erbrechen erst am nächsten Tag auftritt, aber es deutet auch auf eine Gehirnerschütterung hin.

Lösung: sofort ins Krankenhaus gehen oder "03" anrufen!

  • Vergiftung. Die Reaktion auf die Verwendung von abgestandenem oder schlechtem Essen ist immer individuell. Erbrechen kann eine sofortige Reaktion auf Vergiftungen sein, und Durchfall kann nur für 2 Tage auftreten.

Lösung: Wenn Sie sicher sind, dass das Kind wegen des Essens krank war, stellen Sie eine Bettruhe, eine angemessene Trinktherapie, eine Diät zur Verfügung.

Sie können damit beginnen, die Sorbenzien selbst zu nehmen. Achten Sie darauf, Ihren Kinderarzt zu besuchen, da sehr oft in Lebensmitteln "lebende" Salmonellen, E. coli und andere gefährliche Mikroorganismen leben.

  • Häufig wiederholtes Erbrechen, nicht begleitet von anderen Symptomen, kann von einem Gehirntumor sprechen.

Wichtig: Erraten Sie nicht, was Sie in dieser oder jener Situation tun sollen, rufen Sie den Arzt an, anhaltendes Erbrechen ist ein sehr gefährlicher Zustand, ein Baby in 2 Jahren kann dehydriert werden und sterben!

Was tun, wenn ein Kind Übelkeit und Erbrechen ohne Fieber und Durchfall hat: Ursachen und Behandlung

Bei den kleinen Kindern werden solche unangenehmen Symptome wie das Erbrechen öfter beobachtet. Umgekehrte Peristaltik weist auf eine Erkrankung hin oder signalisiert eine nicht kritische Fehlfunktion im Körper des Babys.

Oft wird Erbrechen bei einem Kind von Durchfall, hohem Fieber, anderen Angstsymptomen begleitet, manchmal sind keine Begleiterscheinungen vorhanden. Welche Art von Krankheiten erbrechen, aufgrund dessen, was passiert und wie Sie Ihrem Baby helfen können - versuchen wir es herauszufinden.

Übelkeit und Erbrechen sind Symptome, die viele Ursachen für ihre Entwicklung haben

Ursachen für Erbrechen bei einem jungen Kind und Begleiterscheinungen

Übelkeit und Erbrechen sind Manifestationen der Arbeit des Schutzmechanismus, den der Körper aktiviert, wenn die Gefahr entsteht. Auf diese Weise versucht er, Giftstoffe loszuwerden, die von außen in den Körper gelangt sind, oder Schadstoffe, die sich beim Austausch gebildet haben.

Manchmal weist Erbrechen auf Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, infektiöse und entzündliche Prozesse hin. In einigen Fällen kann dieses Zeichen von neurologischen Problemen sprechen.

Vergiftung

Übelkeit und schweres Erbrechen sind die Hauptmerkmale von Nahrungsmitteln und anderen Vergiftungen. Je nach Art und Menge der toxischen Substanz, die in den Körper gelangt ist, dem Alter des Babys und der individuellen Geschwindigkeit seines Stoffwechsels tritt Erbrechen zwischen einer halben Stunde und mehreren Stunden nach der Einführung des Toxins auf.

Wenn das Baby vergiftet wird, reißt es unverdaute Nahrung ab. In der Regel wird die Intoxikation nicht nur von Erbrechen begleitet, sondern auch von anderen Symptomen. Dazu gehören:

  • Lethargie, Schwäche;
  • Temperaturanstieg;
  • schwerer multipler Durchfall;
  • Resi und Daggerache im Bauch;
  • Appetitlosigkeit;
  • Blässe der Haut.

GI-Trakt-Infektionen

Infektionskrankheiten gehen in den allermeisten Fällen mit Fieber, Unwohlsein und verminderter Vitalität einher. Wenn das Baby über Übelkeit, Schwäche, Launen, Fieber und Fieber klagt, dann ist es möglich, dass er sich angesteckt hat.

Um den Erreger der Darminfektion zu identifizieren und eine angemessene Behandlung zu vereinbaren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Tests durchführen. Manchmal gibt es in Kindergruppen Epidemien der sogenannten Darmgrippe und anderer Infektionskrankheiten, die durch Magensymptome gekennzeichnet sind.

Zu schweren Infektionen, manifesteddyspeptische Störungen, gehören Salmonellose, Dysenterie. Erbrechen, Durchfall (manchmal mit Schleim) und Temperatur können auf einen Parasitenbefall hinweisen, zum Beispiel auf eine Infektion mit Lamblias. Alle Infektionen werden nur unter Aufsicht eines Facharztes behandelt, da in den meisten Fällen der Einsatz von Antibiotika erforderlich ist.

Entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes

Periodisches Erbrechen kann auf entzündliche Prozesse in den Organen des Gastrointestinaltraktes hinweisen. Darüber hinaus kann Pathologie von Symptomen wie Unwohlsein, anhaltende Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, kalter Schweiß sprechen. Bei Gastritis, Duodenitis, Pankreatitis und anderen Entzündungen des Verdauungssystems nimmt die Temperatur nicht zu.

Anfälle von Übelkeit und Bauchschmerzen können aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstraktes auftreten

Manchmal manifestieren sich die Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes im Anfangsstadium genau diese Merkmale. Vor allem müssen Sie gewarnt werden, wenn nachts Symptome auftreten. In Fällen, in denen das Kind lange reißt und regelmäßig erbricht, sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen, um die Ursachen für den pathologischen Zustand herauszufinden.

Angeborene Anomalien des Magens und des Darms

Wenn sich ein neugeborenes Kind nach jeder Mahlzeit krank fühlt, ist der ganze Tag ein Zeichen für eine angeborene Pathologie des Magen-Darm-Traktes, die sofortige ärztliche Behandlung erfordert. Zu den häufigsten angeborenen Krankheiten gehören Invagination, Kardiospasmus, Pylorusstenose und Pilorospasmus.

Blinddarmentzündung

Erbrechen ist eines der ersten Anzeichen einer Entzündung des Blinddarms. Appendizitis kann durch schmerzhafte Empfindungen in der rechten Seite vermutet werden, aber ein einjähriges Kind kann es nicht melden. Die Pathologie zeichnet sich durch eine Temperaturerhöhung auf subfebrile Werte aus. Manchmal gibt es Durchfall mit Schleim, Schlafstörungen, schlechte Gesundheit, Launenhaftigkeit.

Wenn das Baby 2 oder 3 Jahre alt ist, kann es die Schmerzlokalisation nicht feststellen und klagt manchmal über Beschwerden im gesamten Bauchbereich. Wenn Sie ihn beobachten, können Sie sehen, dass er auf seiner linken Seite liegt und versucht, sich zusammenzurollen, wobei er Schmerzen empfindet, wenn er seine Haltung ändert. All diese Zeichen zusammen mit wiederholtem Erbrechen geben Anlass, eine Blinddarmentzündung zu vermuten. Die genaue Diagnose wird nur von einem Arzt gestellt.

Neurologische Anomalien

Es passiert, dass das Kind oft krank ist, und es gibt keine Temperatur und Durchfall. Dies weist auf eine Verletzung der neurologischen Reihenfolge hin. Bei der Diagnose der Organe des Gastrointestinaltrakts werden keine Auffälligkeiten festgestellt. Der Grund für dieses Erbrechen liegt in Störungen der Funktion des Nervensystems.

Dieses Erbrechen wird zerebrales Erbrechen genannt und wird manchmal von asthenischen Symptomen begleitet: Schwäche, verminderte Vitalität. Übermäßige Schläfrigkeit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit können auftreten. Manchmal gibt es nur Erbrechen ohne andere Anzeichen der Krankheit.

Neurologische Ursachen umfassen Schädel-Hirn-Trauma. Eine Gehirnerschütterung geht fast immer mit Erbrechen einher. Es ist notwendig herauszufinden, ob das Kind kürzlich in potentiell traumatische Situationen geraten ist, ob sein Kopf getroffen hat oder nicht. Ein einjähriges Kind und jünger kann nur diagnostiziert werden, wenn eine diagnostische Untersuchung in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt wird.

Neurotisches Erbrechen

Es gibt Erbrechen im Kind ohne irgendwelche anderen Symptome. Dies kann auf einen starken Schreck, übermäßigen emotionalen Stress hindeuten. Bei Kindern mit einer labilen Psyche tritt solch ein Symptom auf nervösem Boden sogar bei unbedeutenden Erfahrungen auf, zum Beispiel sind sie gezwungen zu essen oder etwas zu tun, was sie absolut nicht mögen.

Unvernünftige Erbrechensanfälle können bei Kindern mit labiler Psyche auftreten

Diese Art von neurotischem Zeichen manifestiert sich bei Kindern, die älter als drei Jahre sind. Bei Erbrechen infolge von Störungen des Nervensystems kann ein kompetenter Psychotherapeut helfen.

Erbrechen mit Aceton-Krise

Die Aceton-Krise ist ein extrem gefährlicher Zustand, der eine sofortige medizinische Behandlung erfordert. Der Körper des Babys ist nur voll von giftigen Verbindungen. In solchen Fällen schlägt das Erbrechen unkontrollierbar, schlägt buchstäblich eine Quelle, unterscheidet sich durch einen scharfen Geruch von Azeton. Setzen Sie diesen Zustand für mehrere Tage fort.

Starkes Erbrechen beim Kind wird begleitet von einer Abnahme des allgemeinen Tonus - das Baby wird träge und schwach. Ein charakteristisches Zeichen für eine Acetonemikrise ist ein unangenehmer chemischer Geruch aus dem Mund. Warum tritt ein solcher Zustand bei Kindern auf, sind Ärzte nicht sicher bekannt. Es gibt Spekulationen über den Zusammenhang von Acetonämie mit Infektionen, Stress, Überernährung, Tumoren, Stoffwechselstörungen.

Spezifische Ursachen für infantile Übelkeit, nicht mit Pathologien verbunden

In einigen Fällen weisen emetische Wünsche auf eine besondere Struktur des Vestibularapparates hin. Das Kind rockt einfach. Manchmal ist die Ursache des Erbrechens der Ausbruch von Zähnen oder das Vorhandensein eines Fremdkörpers in der Speiseröhre, Magen (für Details siehe den Artikel: kann Erbrechen beim Kind mit Kinderkrankheiten?).

Das Bewegungskrankheitssyndrom

Bei einigen Kindern ist der Vestibularapparat so konstruiert, dass er weder im Auto fahren noch auf Attraktionen fahren kann. In diesem Fall sollten Sie versuchen, das Kind vor dem Transport nicht zu füttern, wenn die Reise nicht zu vermeiden ist. Es ist notwendig, einen Kinderarzt zu fragen, welche Medikamente einem Kind verabreicht werden können, um einen Brechreflex zu stoppen.

Übermäßiges Essen

Manchmal wird Übelkeit bei einem Kind durch banales Überessen provoziert. Dies geschieht, wenn ein Kleinkind auf jede erdenkliche Art und Weise gefüttert wird, wodurch die Aufmerksamkeit von der Aufnahme von Nahrung abgelenkt wird. Das Kind bemerkt einfach nicht den Moment, wenn Sie nicht mehr essen müssen. Wenn aktive aktive Sitzungen am Nachmittag beginnen, kann das Kind auch schnappen.

Zahnen

Wenn das Zahnen gemacht ist, erlebt das Baby schmerzhafte Empfindungen. Wegen ihnen können Kinder etwas Luft während des Fütterns schlucken, was der Grund für das Aufstoßen ist. Solche Symptome dauern nicht lange ohne die Begleitung anderer Symptome und erfordern keine Intervention von Spezialisten, es sei denn, sie werden viele Male und ständig wiederholt.

Brustkinder erbrechen oft nach der Fütterung

Fremdkörper

Übelkeit tritt auf, wenn das Kind versehentlich einen kleinen Gegenstand verschluckt hat. Manchmal versucht der Körper, auf diese Weise einen Fremdkörper loszuwerden. Es ist notwendig zu prüfen, ob alle Details der Designer und kleinen Spielsachen vorhanden sind.

Auch Anzeichen dafür, dass das Baby einen kleinen harten Gegenstand verschluckt hat, kann eine kleine Menge Blut und Schleim im Erbrochenen sein, ein Schmerz beim Schlucken, die Verweigerung zu essen. Mehrfaches Erbrechen kann auftreten, wenn der verschluckte Fremdkörper nicht sofort wieder erbrochen.

Merkmale der Behandlung

Jede Mutter macht sich Sorgen, wenn es ihrem Baby nicht gut geht. Natürlich sind Eltern besorgt über die Frage, was zu tun ist, wenn ein Kind Erbrechen hat, wie es ihm helfen kann, mit einem unangenehmen Symptom fertig zu werden. Es ist ratsam, herauszufinden, warum dieser unangenehme Zustand entstanden ist.

Um Brechreiz durch medikamentöse oder volkstümliche Mittel zu unterdrücken, ist es nicht notwendig, einen Organismus des zu reinigenden Kindes unabhängig zu verabreichen. Nehmen Sie Medikamente ohne Verschreibung eines Arztes überhaupt nicht, besonders wenn Sie die Ursache für Erbrechen nicht genau kennen.

Wie geht man mit Erbrechen um?

  • Während dieser Zeit haben Kinder keinen Appetit und sollten nicht gezwungen werden zu essen.
  • Es ist oft notwendig, einem Baby ein Getränk zu geben. Um das Erbrechen zu beruhigen, können Sie ein wenig Zitronensaft oder Honig in das Wasser geben.
  • Mit Antiemetika sollten vorsichtig behandelt werden: Sie können nur nach Rücksprache mit einem Arzt und Ermittlung der Gründe für das Erbrechen des Babys verwendet werden.
  • Sie können Erbrechen mit Hilfe von Sorptionsmitteln behandeln. Dies sind Medikamente, die toxische Substanzen absorbieren, durch den Magen-Darm-Trakt passieren und sie sanft aus dem Körper entfernen.

Wie man schweres unbezähmbares Erbrechen beseitigt?

Die häufige Entleerung des Magens stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit und sogar das Leben des Babys dar. Bei unbeugsamem Erbrechen ist das Risiko einer Dehydration des Körpers groß, daher ist es notwendig, dem Baby reichlich Wasser und Rehydrationslösungen zu geben.

Kategorisch ist es unmöglich, die Behandlung unabhängig durchzuführen. Bei schwerem unbezähmbarem Erbrechen müssen Sie einen Kinderarzt aufsuchen. Um diese Manifestation zu beseitigen, ist es notwendig, die Ursache dieses Zustandes des Babys herauszufinden und es zu behandeln, und nicht die Folge in Form von Erbrechen.

Was ist, wenn das Erbrechen nachts einsetzt?

Es kommt vor, dass das Kind sogar nachts krank ist, gerade im Traum muss er dringend helfen, bevor er einen Arzt konsultiert. In diesem Fall können Sie dem Kind ein Absorptionsmittel geben. Verwenden Sie keine Medikamente, die irgendwelche Ergänzungen enthalten. Es gibt Präparate, die nur eine Komponente enthalten - eigentlich ein Absorptionsmittel. Solche Mittel umfassen:

  • Aktivkohle;
  • Smecta;
  • Enterosgel
  • Polysorb.

In der Hausapotheke, wenn das Erbrechen plötzlich nachts auftritt, sollten nicht nur Sorbentien, sondern auch Präparate gegen Austrocknung vorhanden sein. Nach jedem Erbrechen oder Durchfall müssen Lösungen zur Wiederherstellung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts gegeben werden:

  • Regidron;
  • Humane Elektrolyt;
  • Hydrovit und andere.

Mit einem einzigen Erbrechen in der Nacht sollten Sie den Zustand des Kindes genau beobachten. Nacht Erbrechen kann zu Aspiration von Erbrochenem durch Atemwege führen. Mit anderen Worten, ein Kind kann ertränkt werden, wenn es ihm im Traum schlecht geht.

Babypflege nach dem Erbrechen

Die erste Aufgabe der Eltern besteht darin, genau zu überwachen, dass das Baby die Flüssigkeitsreserven des Körpers auffüllt, für die es notwendig ist, ihm nach jeder Entleerung des Magens ein Getränk zu geben. Um den Wasserhaushalt wiederherzustellen, können Sie spezielle Medikamente verwenden. Sie werden von Wasser geschieden und trinken, nachdem sie sich übergeben haben. Dehydration ist die häufigste Todesursache bei Vergiftungen. Dehydration tritt genau wegen Erbrechen und Durchfall auf.

Nachdem das Erbrechen aufgehört hat, sollten Sie das Baby einige Tage lang schonend ernähren. Um den normalen Zustand der Schleimhäute des Magens und des Darms wiederherzustellen, ist es notwendig, das Kind mit fettarmem Fleisch, fermentierten Milchprodukten, Hühnerbrühe zu füttern. Während der Diätperiode werden frisches Gemüse und Früchte, schnelle Kohlenhydrate, kohlensäurehaltige Getränke, fetthaltige Nahrungsmittel von der Diät ausgeschlossen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie