Kann ich Gebärmutterhalskrebs gebären oder nicht?

Inhalt

Schwangerschaft ist nicht nur eine glückliche Zeit. Es ist immer noch mit verschiedenen Ängsten behaftet, vor allem in Bezug auf die Gesundheit des zukünftigen Babys. Schwangere, bei denen eine Zervixerosion festgestellt wurde, sind besorgt: Ist es möglich, mit einer solchen Diagnose zu gebären? Wird sich das auf das Kind auswirken? Wie wird die Geburt in dieser Pathologie stattfinden? Ist es möglich, einen Kaiserschnitt zu vermeiden? und viele andere Fragen.

Die ganze Aufregung und zerstreuen Ängste Arzt erlebten eine Frau, der sollten vor allem beschleunigen, und nicht nach den Sozialerhebung Freundinnen, Verwandten und Bekannten, die manchmal geraten, so dass die Panik und Ängste exponentiell wachsen werden.

Lassen Sie uns beeilen, sofort die schönen Damen zu beruhigen - unter den medizinischen Aussagen zur Abtreibung der Schwangerschaft oder der Anwendung des Kaiserschnittes erscheint die Erosion des Gebärmutterhalses nicht. Das heißt, Geburten in diesem Zustand können natürlich ausgeführt werden. Aber die ganze Zeit warten auf das Baby unter der Aufsicht eines Gynäkologen.

Erosions-Erosionstreiber

Um mit der Angst, die mit der Geburt während der Erosion einhergeht, umzugehen, hört es nicht auf, das Thema der Konversation zumindest oberflächlich zu verstehen.

Medizinisches Wörterbuch das Konzept der "Erosion" behandelt als Schädigung der Haut oder der Schleimhäute. In diesem Fall liegt ein solcher Defekt am vaginalen Teil des Gebärmutterhalses.

Wälzen durch das Wörterbuch, dann können Sie sehen, dass die wirkliche Erosion entzündliche betrachtet wird, dass derjenige ist, der aufgrund einer Entzündung in der Schleimhaut auftritt. Wenn es also keine Entzündung gibt, müssen wir über Pseudo-Erosion sprechen. Im Kern ist das keine Krankheit wie echte Erosion, sondern eine Ektopie. Diese medizinische Bezeichnung supernauchny in normale Sprache übersetzt ist ganz einfach: die Stoffverschiebung (in diesem Fall - das Epithel innerhalb des Gebärmutter) in der untypischen Position (in diesem Fall - auf dem äußeren Teil des Gebärmutterhalses.

Ein weiterer Ausflug in den Dschungel der Struktur des weiblichen Fortpflanzungssystems um der Klarheit des Bildes willen. Die Gebärmutter im Inneren hat ein ziemlich zartes zylindrisches Epithel. Sein Hals ist mit einem dickeren, mehrschichtigen Schleimgewebe bedeckt, da es ein größeres Risiko für Schäden darstellt. Bei Ektopie erstreckt sich die Schicht des inneren Epithels nach außen in die Vagina. Als Folge erscheint ein roter Fleck auf dem rosa Hals der Gebärmutter. Es kann als eine Wunde gesehen werden. In der Tat - nur eine fremde Schicht für einen bestimmten Ort.

Aber wenn er körperlich ist (beim Sex, hier medizinische Verfahren können zu Generation zurückgeführt werden) oder Infektionen (Erreger sexuell übertragbare Krankheiten) betroffen ist, dann durch seine Verdünnung dieser Schicht kann beschädigt werden und wirklich eitert. Somit kann Pseudo-Erosion in echte Erosion umgewandelt werden.

Wenn man über die Arten der Erosion spricht, sollte man nicht eine andere Art von Beschädigung des Gebärmutterhalses vergessen. Diese Dysplasie ist ein Zustand, in dem transformierte, degenerierte Zellen auftreten. Dysplasie der Ärzte dritten Grades gelten als Präkanzerose. In der Tat ist dies die verstörendste aller Erkrankungen des Gebärmutterhalses.

Verschiedene Erosionen - verschiedene Risiken

Da alle oben genannten Bedingungen unterschiedliche Ätiologie und Entwicklung haben, sind die Risiken, die sie haben, unterschiedlich.

Am harmlosesten ist eine Ektopie. Da es sich hier nicht um einen pathologischen Zustand handelt, beobachtet der Arzt einfach das Verhalten des Epithels. Es ist jedoch anzumerken, dass das Risiko einer Beschädigung der Stelle des dünnen Epithels durch mechanische oder infektiöse Mittel bestehen bleibt.

Wenn eine Frau mit echter Erosion zu tun hat, wird der Arzt zuerst die Ursache ihres Auftretens bestimmen.

Und sie sind ziemlich häufig:

  • Schäden mechanischer Art, die durch Abtreibung, Geburt, Installation eines Intrauterinpessars, andere medizinische Manipulationen entstehen;
  • Auswirkungen von Krankheitserregern verschiedener Krankheiten. Sie selbst können die Ursache für Ulzerationen des Epithels sein. Und sie können sekundär sein, weil sie sich gerne in verschiedenen Schleimhautdefekten niederlassen;
  • Hormonelles Ungleichgewicht. Praktisch das gesamte Sexualsystem einer Frau ist hormonabhängig, dementsprechend führen Fehlschläge im humoralen Nervensystem zu gynäkologischen Pathologien. Darüber hinaus beeinflussen nicht nur Sexualhormone, sondern auch andere. Das heißt, die Ursache der Erosion kann beispielsweise bei Diabetes mellitus oder einer anderen Stoffwechselerkrankung auftreten.

Gebärmutterhalskrebs Erosion Sehen und erneute Überprüfung Diagnose durch Kolposkopie, nimmt der Arzt einen Abstrich auf der Analyse der Bakterienflora der Vagina, so dass sie das Vorliegen einer Infektion beseitigen oder bestätigen können.

Die dritte Variante der Cervix-Infektion ist die unzuverlässigste. Erstens ist eine Dysplasie in den ersten Entwicklungsstadien mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Zweitens ist Dysplasie in der Regel mit der Anwesenheit des menschlichen Papillomavirusvirus im Körper verbunden, der während der Geburt auf das Kind übertragen werden kann.

Gebären oder nicht gebären?

Nun, natürlich - gebären. Weder Ektopie, Erosion, noch Dysplasie sind in der Liste der Indikationen für Abtreibung enthalten. Aber behandeln oder nicht behandeln? - Diese Frage ist viel komplizierter.

In den meisten Fällen, Erosion bei Frauen in einer interessanten Position, beobachten Ärzte nur, Behandlung für die postpartale Periode verlassen.

Aber gleichzeitig ist es notwendig, das Problem mit dem Vorhandensein einer infektiösen Infektion zu lösen, da seine Krankheitserreger ein Kind infizieren können.

Gleiches gilt für die Dysplasie. In jedem Fall verschreibt der Arzt der Frau Medikamente zur Verbesserung der Immunität. Immerhin ist der Schutz des Körpers bei einer schwangeren Frau etwas reduziert, was mit dem Auftreten von Beschwerden verbunden ist. Und wenn das Immunsystem Unterstützung bekommt, kann er die Krankheit überwinden.

Wenn die Frage der Behandlung einer schwangeren Frau durch Erosion des Gebärmutterhalses auftaucht, wählt der Arzt die sparsamsten Methoden - Exposition gegenüber den Laser- oder Radiowellen. Es hinterlässt praktisch keine Narben auf dem gehärteten Gewebe. Die gleichen Methoden werden auch für Nullipara Frauen empfohlen, die nur eine Schwangerschaft planen. Natürlich ist die ideale Option das nachdenkliche Aussehen eines Kindes, wenn die Frau sich sorgfältig auf ihren neuen Zustand vorbereitet, ihre Krankheiten heilt oder einstellt, einschließlich der Erosion des Gebärmutterhalses.

Um ein gesundes Kind zu gebären und zu gebären, muss eine Frau einfach nur mit ihrem Gynäkologen befreundet sein, um verschiedene Probleme und unangenehme Situationen zu vermeiden.

Zervikale Erosion und Schwangerschaft

Zervikale Erosion und Schwangerschaft

Erosion des Gebärmutterhalses und Schwangerschaft - eine unangenehme, aber mögliche Kombination. Bei Erosion des Gebärmutterhalses verläuft die Schwangerschaft normal, erst unmittelbar während der Geburt ist der erodierte Gebärmutterhals weniger gestreckt und leichter zu brechen. Bei Erosion des Gebärmutterhalses und der Schwangerschaft ist es daher besser, nicht zu kauterisieren, sondern zu behandeln, da es nach der Laserbehandlung noch schwerer wird, zu gebären. Erosion des Gebärmutterhalses besser nach der Schwangerschaft stechen. Aber es ist notwendig, zu behandeln, weil die Wundoberfläche infiziert ist, und die Infektion in 40% der Fälle führt zu einer frühen Geburt aufgrund vorzeitiger Ruptur der fetalen Blase.

  • Zervikale Erosion ist eine der häufigsten Krankheiten. Die Diagnose "Erosion des Gebärmutterhalses" Gynäkologen jährlich in Millionen von medizinischen Karten aufgezeichnet. Was ist Erosion und wie wird Gebärmutterhalskrebs richtig behandelt?


EROSION - aus der Anatomie des Gebärmutterhalses:
Der Uterus ist ein Hohlorgan, dessen Hauptbestandteil Muskelgewebe ist. Von innen ist dieses Organ mit einem Endometrium ausgekleidet - einem speziellen Gewebe, das sich leicht transformieren und der befruchteten Zelle helfen kann, sich zu entwickeln. In seiner Form ähnelt der Uterus einer umgekehrten Birne. Zwischen dem Uteruskörper und der Vagina befindet sich ein Zervikalkanal, der diese beiden Organe verbindet. Im Inneren des Gebärmutterhalses ist ein spezielles Gewebe ausgekleidet - ein zylindrisches Epithel, dessen Zellen dicht aneinander liegen und sich nur in einer Schicht befinden. Der äußere Teil, der sich in das Lumen der Vagina öffnet, ist mit mehrschichtigem Epithel bedeckt, dessen Zellen zahlreiche Schichten bilden.

WAS IST EROSION DES HALSES

Um genau zu sein, Erosion ist ein Defekt in der Schleimhaut. Erosion ist nicht sehr verbreitet. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es manchmal durch ein niedriges Niveau weiblicher Sexualhormone verursacht wird. Oft geschieht dies durch mechanische Einwirkung: Bei häufigem und eklatantem Geschlechtsverkehr reißt das laminierte planare Epithel ab. Um das Auftreten von Erosion zu provozieren, können Infektionskrankheiten auftreten.

Eine echte Erosion des Gebärmutterhalses ist ein leuchtend roter Fleck, der auf der blassrosa Schleimhaut des Gebärmutterhalses erscheint. Es entsteht aufgrund eines Defekts im Integumentgewebe, in dem die Abstoßung von Epithelzellen auftritt. Das Epithel verschwindet, die Oberfläche der Schleimhaut ist kahl. Es blutet leicht, "nimmt" die Infektion leicht wahr. In diesem Fall sind Blutgefäße geschädigt, eine Frau kann sich sogar nach blutigem Ausfluss nach dem Geschlechtsverkehr beschweren. Erosion tritt sehr häufig mit Entzündungen einher, die von Leukorrhoe begleitet werden.

Als die Frau sagte, sie Gebärmutterhalskrebs Erosion hat, höchstwahrscheinlich ist es nicht über die wahre Erosion, sondern nur um ein ectopia oder pseudo - pathologische Läsion Schleimhäute Hals so genannten, in dem ein herkömmlichen Flach geschichteter Epithel des äußeren Teils des Gebärmutterhalses durch zylindrische Zellen aus dem Gebärmutterhals ersetzt ( zervikalen) Kanal. Es gibt keinen Defekt im Epithel mit dieser Krankheit. Einschichtiges Epithel aus dem Gebärmutterhalskanal reicht bis zum äußeren Gebärmutterhals und dringt vollständig in einen anderen "Lebensraum" ein. Unter dem Einfluss der sauren Umgebung der Vagina und unterhalb der genannten Momente beginnen die Epithelzellen mehr oder weniger aktiv zu expandieren. Somit schreiten die Foki fort.

URSACHEN DER EROSION

  • Zum einen handelt es sich um sexuelle Infektionen, Dysbakteriose der Vagina und entzündliche Erkrankungen der weiblichen Geschlechtssphäre. Chlamydien, Myco-Ureaplasmen und andere Mikroorganismen terrorisieren ständig die Schleimhaut, wodurch sie mit einer Erhöhung ihrer Aktivität zu reagieren beginnt.
  • Zweitens ist dies der frühe Beginn der sexuellen Aktivität. Die Schleimhaut der weiblichen Geschlechtsorgane reift schließlich zu 20-23 Jahren. Wenn die Infektion diesen heiklen Prozess behindert, ist Erosion fast unmöglich.
  • Drittens sind das zervikale Verletzungen. Die Hauptursache für solche Verletzungen sind natürlich Geburt und Abtreibung. Schließlich muss der Gebärmutterhals den Kopf des Kindes passieren. Es ist nicht überraschend, dass es oft zerrissen ist.
  • Eine weitere Ursache der Erosion sind Menstruationszyklusstörungen aufgrund von Problemen im hormonellen Hintergrund.
  • Mögliches Auftreten von Erosion und anderen Erkrankungen des Gebärmutterhalses und mit einer Abnahme der Schutzfunktionen der Immunität.

Erosion ist einer der Staaten, die unter dem Begriff "Hintergrundpathologie des Gebärmutterhalses" zusammengefasst sind. Solche Erkrankungen führen an sich nicht zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs, aber vor dem Hintergrund dieser Erkrankungen steigt das Risiko für maligne Neoplasien.

Erosion (Pseudo-Erosion) des Gebärmutterhalses Ist ein gutartiger pathologischer Prozess des Gebärmutterhalses.

Gekennzeichnet durch:

  • Ersatz des normalen flachen Epithels des Schleimhalses durch ein zylindrisches Epithel des Hals- (Zervikal-) Kanals
  • klare Grenzen
  • entzündliche Veränderungen unterschiedlicher Schwere
  • Vorhandensein oder Fehlen von Anzeichen von Atypie. Diese Funktion ist besonders wichtig, da, wie bekannt ist, der Bereich, wo zwei Arten eine komplexe Architektur des Epithels hat, und sind die häufigste Stelle des Auftretens von Dysplasie und anschließender zervikaler Malignität.

Foto der Erosion

Erosion des Gebärmutterhalses ist:
  • Angeborene Erosion - gekennzeichnet durch die Verschiebung der Grenze des Zylinderepithels über die äußere Halskrause hinaus. Der Verlauf ist in der Regel asymptomatisch oder mit nicht ausgeprägter Lichtentladung. Es ist häufiger bei medizinischen Untersuchungen, vor allem in der Jugend gefunden. In Ermangelung von Begleiterkrankungen (Dysfunktion, entzündliche Prozesse der Anhänge), ist die Beobachtung mit einer Häufigkeit von 2 bis 3 mal pro Jahr möglich, mit der obligatorischen Entnahme von zytologischen Abstrichen.
  • Erworbene Erosion - (unkompliziert und kompliziert) - gekennzeichnet durch Überlagerung des zylindrischen Epithels mit einer mehrschichtigen Ebene unter Bildung von Transformationsabschnitten. Diese Art von Erosion tritt am häufigsten nach dem Beginn der sexuellen Aktivität auf; Als Komplikation nach Abtreibung und Geburt. Große Rolle einiger infektiöser Agenzien, wie Chlamydien, Myco- und Ureaplasmen, humane Papillomaviren usw.) bei der Entwicklung und Aufrechterhaltung von Zervixerosion.

ANDERE HINTERGRUNDKRANKHEITEN VON UTERINE Cervix

Ektropion ist der Erosion sehr ähnlich, hat aber eine etwas andere Ursache. Es erscheint aufgrund der Eversion des Gebärmutterhalses in das Lumen der Vagina, häufiger nach der Geburt.

Leukoplakie ist eine Stelle der Keratinisierung. Infolge viraler Schädigungen (Herpes-simplex-Virus, HPV) oder chronischer Entzündungen beginnen sich die Zellen intensiv zu teilen, eine "Kruste" erscheint auf der Oberfläche der Schleimhaut.

Polypen sind die Auswüchse der Schleimhaut. Sie können sowohl auf der äußeren Oberfläche des Gebärmutterhalses als auch innerhalb des Gebärmutterhalskanals lokalisiert sein. Das Auftreten von Polypen ist meist mit einer chronischen Entzündung oder einer Virusinfektion (Papillomavirus-Infektion, Herpes, CMV) verbunden. Polypen sind obligatorisch zu entfernen.

Hintergrunderkrankungen des Gebärmutterhalses können auch zu einer selbständigen Frühgeburt und insbesondere zu einem vorzeitigen Blasensprung führen. Mehr Details dazu finden Sie hier.

ONKOPATHOLOGIE DES UTERUS Cervix

Heute neigen viele Wissenschaftler dazu zu glauben, dass eine der wichtigsten Ursachen für Gebärmutterhalskrebs... ein Virus ist. Die schwersten Vorwürfe werden in diesem Zusammenhang auf das humane Papillomavirus gegeben.

Das Virus des Papilloms wird hauptsächlich auf sexuellem Wege übertragen. Während des Lebens, viele Frauen mit diesem Karzinogen, aber 5% bis 50 Jahren ständige Anwesenheit. Der Virus, der seit vielen Jahren im Körper einer Frau existiert, ist in der Lage, Mutationen hervorzurufen, die sich wiederum akkumulieren und zum Auftreten von Krebszellen führen können. Wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird, ist eine Heilung von 100% in dem Stadium möglich, das als intraepitheliale zervikale Neoplasie bezeichnet wird. Es wird durch weiche Maßnahmen in Bezug auf das Fortpflanzungssystem der Frau erreicht: Es gibt eine kleine Exzision mit Elektrokoagulation, Laser oder Kälte. Die Operation dauert einige Minuten und führt in den meisten Fällen nicht zu Komplikationen. In späteren Stadien ist der Einsatz von Strahlentherapie und eine sehr traumatische Operation erforderlich, bei der die Gebärmutter, das Fettgewebe des kleinen Beckens und manchmal die Eierstöcke entfernt werden.

Behandlung der Gebärmutterhals-Erosion

Die Behandlung der Erosion des Gebärmutterhalses sollte unbedingt durchgeführt werden, ebenso wie andere Hintergrunderkrankungen. Die Behandlung der Erosion wird umfassend unter Berücksichtigung der Ursache des Vorkommens durchgeführt.

Die empfohlene Liste von Tests zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs Erosion

  • Schmiere auf die Flora
  • DNA (PCR) -Assays für Chlamydien, Myco- und Ureaplasma, Gardnerel, Trichomonaden, humane Papillomaviren, Herpes
  • Bakteriologische Kultur der vaginalen Mikroflora auf Dysbakteriose
  • Zytologische Untersuchung
  • Bluttest für Syphilis, HIV, Hepatitis B, C
  • Biopsie (nach Angaben).

Tritt bei jungen Frauen Erosion auf (ohne Komplikationen), kann auf Moxibustion verzichtet werden. In diesem Fall werden bei der Behandlung der Erosion des Gebärmutterhalses homöopathische Mittel, Bäder aus dem Kräuterextrakt, Antibiotika verwendet. Danach werden pathologisch veränderte Bereiche des Zervixgewebes entfernt.


Die Behandlung der Gebärmutterhals-Erosion wird üblicherweise mit folgenden Methoden durchgeführt:

Chemische Koagulation ist die Behandlung des Gebärmutterhalses mit speziellen Präparaten, die das unregelmäßige Zylinderepithel zerstören. Zur gleichen Zeit leidet das flache Epithel nicht und schließt schnell die Erosionsstelle. Dies ist die sparsamste Behandlung für Erosion. Der Nachteil dieser Methode der Behandlung von Zervixerosion ist die Unerwünschtheit der Anwendung in Erosionen, die große Bereiche einnehmen.

Radiowellenbehandlung von Erosion - ein Einflussfaktor - eine Radiowelle. Die sparsamste und modernste Behandlungsmethode. Pathologische Zellen werden nicht ausgeschnitten, nicht kauterisiert, sondern verdampfen einfach, so dass es keine Nebenwirkungen gibt, die die postoperative Phase begleiten (Schmerzen, schlechter Geruch, reichlicher Ausfluss).

Kryodestruktion - Die Erosionsstelle wird mit flüssigem Stickstoff eingefroren. Während der Behandlung werden gesunde Gewebe praktisch nicht geschädigt.

Laserkoagulation - die Erosionsstelle wird einem Laserstrahl mit niedriger Intensität ausgesetzt.

Diathermocoagulation - das aktive Prinzip ist der elektrische Strom, der im Kontakt mit den Geweben zum Ausbruch einer Verbrennung führt. Diese Methode zur Behandlung der Erosion wird immer noch angewendet, aber es ist besser, sie zu vermeiden. Aufgrund der tiefen Läsion des Zervixgewebes und seiner Deformation in der Zukunft sind Probleme mit der Schwangerschaft möglich. Vorteile der Diathermokoagulation als eine Methode zur Behandlung von Erosion sind zwei: Billigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Diathermokonizatsiya - beinhaltet auch die Verwendung von elektrischem Strom, aber die Höhe der Intervention ist nicht auf "brennen" beschränkt: entfernt und verändert das Gewebe. Die Methode wird normalerweise für ausgedehnte Läsionen mit einigen Hintergrunderkrankungen des Gebärmutterhalses verwendet.

Prävention der Onkologie des Uterus Cervix

Um Gebärmutterhalskrebs im Frühstadium zu erkennen, wurde in allen entwickelten Ländern ein sehr einfacher und zugleich brillanter Test erfunden. Jede Frau, die das Alter von 30 Jahren erreicht, nimmt einen Abstrich von der Halswand (mit einem kleinen Stab). Dann wird dieser Abstrich mit einer speziellen Substanz gefärbt und unter dem Mikroskop untersucht. Im Russischen wird diese Methode als zytologische Untersuchung eines Abstrichs von der Oberfläche des Gebärmutterhalses bezeichnet, in englischsprachigen Ländern der Pap-Test und in den USA Pap-Abstrich.

Wenn Zellen gefunden werden, die Krebszellen ähnlich sind, wird eine zusätzliche, genauere Studie durchgeführt. In den Vereinigten Staaten gibt es jede Frau mindestens einmal im Jahr. In Russland soll es laut Gesetz alle zwei Jahre stattfinden. Leider werden solche Studien aufgrund des geringen Bekanntheitsgrads der Bevölkerung zufällig durchgeführt.

Geburten mit Gebärmutterhalskrebs Erosion

Erosion der Zervix und Schwangerschaftskonsequenzen

Erosion des Gebärmutterhalses: Kann es Konsequenzen geben?

Vielen Frauen ist gar nicht bewusst, dass sie eine so heimtückische Krankheit wie Erosion des Gebärmutterhalses haben.

Trotz der Tatsache, dass diese Pathologie oft ohne signifikante Symptome auftritt, können ihre Folgen am schwerwiegendsten sein. Deshalb beraten Experten stark zweimal jährlich von einem Gynäkologen untersucht werden.

Rechtzeitig erkannte Krankheit und angemessen ausgewählte Behandlung wird verhindern Entwicklung von bösartigen Formationen und anderen Gesundheitsproblemen.

Das Wesen der Erosion

Mit Erosion des Gebärmutterhalses Das Zylinderepithel befindet sich auf seiner Vaginaloberfläche. Visuell sieht es wie ein roter Fleck nahe der äußeren Öffnung des Kanals aus. Die Entwicklung dieser Krankheit ist mit verschiedenen Faktoren verbunden:

  1. Sexuelle Infektionen.
  2. Entzündung der Vagina und der Genitalien.
  3. Traumatisierung der Zervixschleimhaut.
  4. Früher Beginn der sexuellen Aktivität.
  5. Geschwächte Immunität.

Um Komplikationen vorzubeugen, muss jede Frau systematisch von einem Gynäkologen untersucht werden. Dieses Verfahren hilft rechtzeitig, die Pathologie zu identifizieren und die richtige Behandlung zu wählen. Wenn Sie Besuche beim Gynäkologen vernachlässigen, kann Erosion verursachen extrem negative Folgen.

Was ist die Gefahr der Erosion des Gebärmutterhalses?

Komplikationen

In der Regel die entzündlichen Prozesse der Geschlechtsorgane führen zur Entwicklung von Erosion, Polypen, Dysplasie. Solche Zustände können lange Zeit existieren, ohne sich zu manifestieren. Deshalb gehen viele Frauen nicht zum Arzt und betrachten sich als absolut gesund.

Je früher die Krankheit erkannt wird, desto leichter ist es, sie zu behandeln. Wenn die Diagnose nicht rechtzeitig gestellt wird und die Behandlung nicht ausgewählt wird, kann Erosion eine solche verursachen Eine gefährliche Krankheit wie Krebs.

Wirkung auf die Schwangerschaft

Erosion während der Schwangerschaft schadet weder der Frau noch dem Kind. Schwierigkeiten können direkt während der Geburt auftreten, da die Gebärmutter, die von Erosion betroffen ist, weniger gestreckt ist Die Gefahr eines Bruchs nimmt zu.

Bei der Erkennung von Erosion während der Schwangerschaft wird Moxibustion nicht empfohlen, sollte behandelt werden Medikamente.

Erosion und Unfruchtbarkeit

Jede Störung in der Funktion der Genitalien kann Unfruchtbarkeit verursachen, und Erosion ist keine Ausnahme.

Diese Krankheit kann es schwierig machen, den Samen durch den Zervikalkanal zu führen. Daher wird empfohlen, diese Pathologie zu beseitigen in der Planungsphase.

Jede Abweichung im Körper einer Frau kann sowohl für sie als auch für das Baby tödlich sein, so dass es notwendig ist, mit besonderer Gewissenhaftigkeit auf das Problem der Gesundheit zuzugehen. Analysen zur Planung einer Schwangerschaft sind die Hauptkomponente bei der Vorbereitung auf die Konzeption eines Kindes.

Auf den Regeln der Einnahme von Tests für Hormone kann hier gelesen werden.

Erforderlich richtig die Behandlungstechnik wählen, um die Bildung von Narben zu verhindern, weil es auch möglich ist beeinträchtigen die Fortpflanzungsfunktion schlecht.

Was sind die Methoden zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs Erosion?

Das Ziel der Erosionsbehandlung ist die Entfernung pathologischer Zellen und Krankheitsanzeichen. Zu medizinischen Methoden beinhaltet:

  1. Lasertherapie - Beseitigung der Erosion durch Laserstrahlung.
  2. Kryodestruktion - Einfrieren der Zellen mit flüssigem Stickstoff.
  3. Chemische Koagulation - Behandlung des betroffenen Bereichs mit einem Arzneimittel.
  4. Diathermocoagulation Kauterisation durch elektrischen Strom.
  5. Radiowellenbehandlung - kontaktlose Methode der Behandlung mit Hilfe von Radiowellen.

Im Anfangsstadium der Krankheit ist es erlaubt, und zu verwenden Volksmethoden, aber davor sollten Sie eine fachärztliche Beratung bekommen. Ihre Wirksamkeit bei der Behandlung der Erosion wurde durch solche Mittel wie:

Erosion des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft und Planung

30. Mai 2014237709 Überschrift: Schwangerschaft

Manchmal wird bei der ersten Untersuchung beim Frauenarzt, wenn die Frau nur erfährt, dass sie schwanger ist, der freudige Ausdruck "Sie sind schwanger" von anderen Informationen über die Erosion des Gebärmutterhalses überschattet. Warum erscheint es während der Schwangerschaft und wie kann man es überwinden?

Erosion des Gebärmutterhalses - das sind die Unregelmäßigkeiten der Schleimhaut, die an den Halswänden wie Rötungen aussehen.

Erosion des Gebärmutterhalses in der Schwangerschaft: Symptome

In den meisten Fällen zeigt die Erosion kein unangenehmes Gefühl, so dass sie direkt bei einem Arztbesuch zufällig diagnostiziert wird. Aber wenn die Krankheit früher als die Schwangerschaft auftrat, dann ist es wahrscheinlich, dass es während der Schwangerschaft durch eine hormonelle Fehlfunktion, die für das Tragen eines Kindes charakteristisch ist, verschlimmert wird. Dann können folgende Symptome von epithelialen Erkrankungen des Uterus auftreten:

  • Zuordnung nach Geschlechtsverkehr in Form einer Syphilis (nicht mit Menstruationssekret verbunden);
  • schmerzhafte Empfindungen während des Geschlechtsverkehrs;
  • eitrige oder schleimige Entladung.

Entladung während der Erosion während der Schwangerschaft kann eine Fehlgeburt oder andere Erkrankungen des Genitaltraktes ankündigen, die von einer Infektion begleitet wird. In jedem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen. Wenn es eine Infektion gibt, kann es Ihre Gesundheit und die normale Entwicklung des Fötus nachteilig beeinflussen.

Diagnose von Gebärmutterhalskrebs Erosion während der Schwangerschaft

Zunächst wird eine Erosion des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft diagnostiziert visuell beim Betrachten mit Hilfe von gynäkologischen Spiegeln. Aber eine Untersuchung durch einen Gynäkologen ist auf halbem Wege zu einer genauen Diagnose. Die genaue Diagnose und die Ursachen der Krankheit werden erst nach der Durchführung der Tests festgestellt.

Die Hauptsache Analyse - auf Flora. was bei jeder Untersuchung mit einem Gynäkologen gemacht wird, unabhängig davon, ob Sie schwanger sind oder nicht. Wenn diese Analyse alle in Ordnung, aber eindeutig eine Verletzung des Arztes Schleimhaut sieht, wird ein erfahrener Spezialist berät nicht die Erosion der Arbeit zu behandeln, und hat eine zusätzliche Prüfung, die den Grad der Beschädigung und die Methode der Behandlung von Erosion stattfindet, wird bestimmen, nachdem das Baby geboren ist.

Wenn jedoch als Ergebnis der Analyse eine Dysplasie festgestellt wird, wird eine zusätzliche Analyse für das Vorhandensein des Papillomavirus und der Calpuskopie durchgeführt. Calposkopie - Es ist ein wenig schmerzhafter Eingriff, ebenso wie eine ärztlich-gynäkologische Untersuchung nur mit Hilfe eines medizinischen "Vergrößerungsfernrohrs". Betroffene Bereiche werden in vergrößerter Form untersucht, um die Gefahr von der onkologischen Seite der Krankheit zu ermitteln. Wenn die Kalposkopie negativ ist, wird die Behandlung erneut auf die postpartale Periode verschoben.

Auch Tests auf das Vorhandensein verschiedener Infektionen, die zu entzündlichen Prozessen führen können, aufgrund derer Erosion während der Schwangerschaft krovit.

Wenn es einen Krebsverdacht gibt, wirst du es sein Biopsie. Die Biopsie während der Schwangerschaft erfolgt erst nach Zustimmung der Eltern, die sich bewusst entscheiden, da ein Quetschen aus der Zervix während der Schwangerschaft zu Blutungen führen kann.

Ursachen der Erosion

Die wahren Ursachen der Erosion in der Schwangerschaft bestimmen nur die Tests. Wenn keine Infektionen gefunden werden, kann die Ursache Stress, hormonelle Störungen, Traumata des Genitaltraktes sein. Das natürliche Auftreten von Gebärmutterhals-Erosionen während der Schwangerschaft tritt bei vielen Frauen als Folge eines physiologischen Anstiegs des Uterusdurchmessers auf. Eine solche Erosion wird von Ärzten als Umkehrung der Zervix beschrieben, die durch eine physiologische Ursache verursacht wird.

Wirkung der Gebärmutterhals-Erosion auf die Schwangerschaft

Experten gehen davon aus, dass die Erosion des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft für die Entwicklung des Fötus und Schwangerschaft nicht gefährlich ist, wenn das Ergebnis der bei der Inspektion Gynäkologe aus, keine abnormalen Genitaltrakt Infektionen durchgeführten Analysen gefunden wurden.

Gefährliche Erosion während der Schwangerschaft, wenn sie nachgewiesen Infektion (Herpes, Gonorrhoe, Chlamydien, Trichomonaden, Human Papilloma Virus), die eine abnorme Entwicklung des Fötus oder sogar Fehlgeburten führen kann.

Es wurde oben gesagt, dass, wenn die Tests für Flora und Kalposkopie ein negatives Ergebnis ergeben, die Erosionsbehandlung auf die postpartale Periode verschoben wird. Aber die Karte zeigt immer die Anwesenheit von Erosion an, so dass Ärzte, die Lieferung nehmen werden, auf diese Tatsache achten.

Wenn der Arzt glaubt, dass die Behandlung notwendig ist, dann wird die Behandlung mit Hilfe von medizinischen durchgeführt Drogen. was verlangsamt den Prozess der Auswirkungen auf die Wände der Gebärmutter. Eine solche Behandlung ist in Form von Lotion an von Erosion betroffenen Orten. Kauterisation Erosion während der Schwangerschaft durch eine bestehende Methode wird nicht durchgeführt. Wenn als Ergebnis der Tests die Ursache als eine Infektion diagnostiziert wurde, kann sich nach der Kauterisation die Erosion mit Blutungen wieder öffnen, was für eine Fehlgeburt gefährlich ist.

Mit der lokalen Behandlung wird auch die wahre Ursache der Erosion beseitigt. Wenn die Ursache beseitigt ist, kann die Erosion selbst ohne Medikamente verschwinden.

Schwangerschaft und Geburt nach Erosionsbehandlung

Behandeln Sie die Erosion überhaupt nicht. Der Arzt kann ihre Behandlung bis zur Nachgeburt verschieben, da sie manchmal im Verlauf der Geburt verschwindet. Aber auch die Erosion kann aufgrund von Geburtsverletzungen weiter zunehmen (der Verletzungsbereich wird zunehmen). Die Behandlung der Erosion wird in der Regel nach der vollständigen Wiederherstellung des Körpers der Frau nach der Geburt durchgeführt.

Es wird angenommen, dass nullipare Frauen nicht durch Erosion mit Kauterisation behandelt werden können. Die bisher zur Kauterisierung der Erosion angewendeten Methoden führten nicht nur zur Erholung, sondern auch zur Bildung von Narben. Narben, die daran gehindert wurden, schwanger zu werden, und während der Wehen ließen die Gebärmutter nicht normal strecken, was zu schmerzhaften Empfindungen führte. Aber die heutige Technologie macht es möglich, nach der Kauterisierung der Erosion schwanger zu werden, zu ertragen und zu gebären.

Es gibt mehrere Methoden der Kauterisation der Erosion. Nach jeder der Methoden gibt es eine gewisse Zeit der Erholung des Körpers und eine Periode der Einschränkung der Schwangerschaftsplanung. Daher hängt die Planung der Schwangerschaft nach Erosion des Gebärmutterhalses von der Kauterisationsmethode ab.

Erosion des Gebärmutterhalses: Behandlung

Heute werden verschiedene Arten der Erosionsbehandlung praktiziert:

  1. Kauterisation durch elektrischen Schlag. Nach dieser Behandlungsmethode ist die sexuelle Ruhe für 4 Wochen erforderlich, und die Periode der vollständigen Genesung des Körpers beträgt 7 Wochen. Oft, mit ernsthaften Schäden an den Gebärmuttergewebe, nach einer solchen Kauterisation, wird ein Kaiserschnitt durchgeführt, aber das ist individuell;
  2. Kauterisation mit Laser. Für heute die sparsamste Weise der Behandlung, die die Zikaden auf den Texturen matki nicht lässt und gibt die Möglichkeit, schmerzfrei zu geben. Einen Monat nach dem Eingriff können Sie eine Schwangerschaft planen;
  3. Behandlung mit flüssigem Stickstoff. Nach einer solchen Behandlung wird eine schnelle Schwangerschaftsplanung nicht empfohlen;
  4. Radiowellen-Moxibustion bietet Selbstheilung von ungesunden Zellen der Gebärmutterschleimhaut. Die vollständige Genesung erfolgt innerhalb von 4 Wochen, und das Fehlen von Narben bietet die Möglichkeit, schnell schwanger zu werden und geborgen zu werden.
  5. Auswirkungen von chemischen Drogen für 5 Sitzungen. Dieses Verfahren ist mit einer kleinen Läsionsfläche möglich, aber es garantiert keine vollständige Heilung, daher besteht die Möglichkeit einer erneuten Erosion während der Schwangerschaft.

Haben Sie keine Angst vor der Diagnose von Gebärmutterhalskrebs Erosion. Wenn Sie ein Baby wollen, ist die Erosion des Gebärmutterhalses kein Hindernis für die Planung der Schwangerschaft in dem Fall, wenn es rechtzeitig diagnostiziert und behandelt wird.

Zervikale Erosion in der Schwangerschaft: Ursachen, Symptome, Behandlung

Uterus und Vagina verbinden einen kleinen, engen Kanal, der Gebärmutterhals genannt wird. Sehr häufig ist die Schleimhaut dieses Organs deformiert und bildet Rötung, ungleichmäßige Erleichterung und sogar Wunde. Eine solche Diagnose ist für schwangere Frauen keineswegs eine Seltenheit, von denen viele Angst haben, wenn sie davon erfahren.

Um nicht in Panik zu geraten und ruhig pflegen Ihr Baby, die werdende Mutter bewusst sein sollten, ob Gebärmutterhalskrebs Erosion während der Schwangerschaft gefährlich ist, ist es voll mit welchen Konsequenzen und ob es sollte in einem solchen Zustand behandelt werden.

Ursachen der Krankheit

Wenn eine Erosion während der Schwangerschaft diagnostiziert wurde, ist es sehr wichtig, die Faktoren zu verstehen, die zur Dislokation und Schädigung der Schleimhaut dieses Organs geführt haben. Manchmal ist ihre Beseitigung die beste Behandlung. Experten nennen die häufigsten Ursachen für diese Krankheit:

  • hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper;
  • Infektionskrankheiten, die sexuell übertragen werden: Papillomavirus, Gonorrhö, ureaplasmosis, urogenitalen Trichomoniasis und Chlamydien, Herpes genitalis;
  • verlängerte Einnahme von hormonellen Medikamenten bereits vor der Schwangerschaft, einschließlich Kontrazeptiva;
  • sexuelle Aktivität von einem frühen Alter;
  • häufige Abtreibungen;
  • unzureichende Anzahl von weiblichen Sexualhormonen;
  • Krebs;
  • häufiger und rauer Sex;
  • mechanische oder chemische Schädigung der Schleimhaut durch ungenauen oder falschen Gebrauch einer Spirale, Kondom, Spritzen.

Wenn Sie wissen, warum die Gebärmutterhals-Erosion bei Schwangeren häufig auftritt, können Sie im Voraus für die Vorbeugung der Krankheit sorgen. Dies wird die Ruhe der Mutter während der Tragezeit des Babys gewährleisten und ihr keine unangenehmen Momente und Erfahrungen geben.

Jede Frau sollte zuerst die Hygienevorschriften beachten und vorsichtig und vorsichtig im Sexualleben sein. Besonders wichtig sind diese Umstände ein paar Monate vor der Empfängnis. Wenn eine Schwangerschaft im Voraus geplant wird (lesen Sie auch: Wo Sie mit der Planung einer Schwangerschaft beginnen), müssen Sie versuchen, den Gebärmutterhals vor externen negativen Auswirkungen zu schützen. Dies reduziert das Risiko von Schäden.

Symptome der Gebärmutterhals-Erosion in der Schwangerschaft

Wenn Sie den Schaden nicht vermeiden können, ist es nicht passiert (oder es geschah aus Gründen, die außerhalb der Kontrolle der Frau liegen), die schwangere Frau kann nicht sofort davon erfahren. Die Besonderheit der Krankheit besteht darin, dass sie oft asymptomatisch verläuft, ohne bestimmte Anzeichen oder Schmerzen. Dies ist einer der Gründe, dass es am häufigsten während der Schwangerschaft diagnostiziert wird, wenn eine Frau eine vollständige medizinische Untersuchung durchläuft, die den Schaden aufdeckt. Es kommt aber auch vor, dass Erosion während der Schwangerschaft krovit und beginnt, unangenehme Empfindungen zu liefern:

  • in den Genitalien - Juckreiz und Brennen;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • schleimige oder eitrige Entladung.

Wenn diese Symptome vorhanden sind, sollte die Frau den behandelnden Gynäkologen darüber informieren, was die Diagnose bestätigt oder verweigert. Dies muss getan werden, weil solche Anzeichen auf eine Reihe von Krankheiten der Organe des Fortpflanzungssystems hinweisen können, die bereits gefährlicher sind. Jetzt sind Streitigkeiten im Gange, ob Erosion während der Schwangerschaft geheilt werden kann und wie sich dies auf den fetalen Zustand auswirkt. Ja, solche Blutungen sind nach sexuellen Handlungen möglich, und ihre Gefahr kann nur von einem Arzt festgestellt werden. Ein solches Symptom ist jedoch ein eher seltenes Phänomen.

Erosion und Gesundheit des Babys

Experten argumentieren, dass die Erosion des Gebärmutterhalses in keiner Weise die Entwicklung des Fötus beeinflusst und ihm keinen Schaden zufügen kann. Dennoch besteht immer die Gefahr einer Infektion durch die Wunde, obwohl ihre mikroskopische Größe sie praktisch ausschließt. Deshalb, haben Sie keine Angst und sorgen Sie sich, dass das Baby irgendwie leidet, wenn Erosion entdeckt wird.

Die einzige Sache, die bereit sein sollte, ist, dass sich der Zustand der Schleimhaut während der Geburt verschlechtern wird, wenn das Kind durch den Geburtskanal gehen wird. Zwei Monate nach dieser Veranstaltung müssen Sie sich einer zusätzlichen Untersuchung und Behandlung unterziehen.

Behandlung der Erosion während der Schwangerschaft

Die Wunde an der Schleimhaut des Gebärmutterhalses ist so klein, die Rötung ist so mikroskopisch, dass der Arzt diese Diagnose visuell nicht stellen kann. Dies kann nur durch die Ergebnisse von kolposkopischen oder zytologischen Studien erfolgen. Sie sollten keine Angst haben: Beide Analysen sind völlig schmerzfrei. Sobald die Diagnose bestätigt ist, stellt sich die Frage, wie die Erosion des Gebärmutterhalses während der Schwangerschaft zu behandeln ist, damit die Behandlung das Baby nicht verletzt. Eine Reihe von Prinzipien wird hier bereits berücksichtigt.

  1. Eine aktive Behandlung der Erosion während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, um Komplikationen für die Gesundheit des genährten Kindes zu vermeiden.
  2. Die ständige Überwachung der zukünftigen Mutter wird während des gesamten Zeitraums durchgeführt, begleitet von regelmäßigen Labortests (kolposkopisch und zytologisch), um das allgemeine Bild des Krankheitsverlaufs zu beobachten.
  3. Wenn die Krankheit eine ernste Wendung nimmt (wenn Erosion des Blutes, weil die Infektion durch die Wunde entzündet), Verordner lokaler Maßnahmen - die Wundheilung, entzündungshemmend, antimikrobiell, normalisiert Mikroflora der Vagina, die gebrochen war.
  4. Die Behandlung der Erosion in dieser Situation ist jedoch außergewöhnlich. Meistens bleibt die Behandlung für die Zeit nach der Geburt bestehen. Dies gilt umso mehr unter keinen Umständen für die Verätzung der Gebärmutterhals-Erosion während der Schwangerschaft, da diese Behandlungsmethode eine Infektion infizieren kann und höchst unerwünschte Folgen haben kann.

Fast 70% der Frauen haben Erosion mit zwei sehr wichtigen Ereignissen in ihrem Leben - Schwangerschaft und Geburt. Wir müssen alles tun, um keine Geisel zu werden. Dazu müssen Sie zunächst ständig unter ärztlicher Aufsicht stehen und den Arzt über Veränderungen Ihres Zustandes informieren. Zweitens wird es nach der Geburt notwendig sein, sich einer Behandlung zu unterziehen, denn eine der gefährlichsten Folgen dieser Krankheit ist die Entwicklung eines bösartigen Tumors.

Erhalte neue Artikel per E-Mail:

Zervikale Erosion: behandeln oder schwanger werden?

Zervikale Erosion tritt bei Frauen jeden Alters auf, einschließlich derer von Nulliparose. Es ist eine der häufigsten Formen der gynäkologischen Pathologie, die mindestens einmal im Leben jeder dritten Frau auftritt. Eine solche hohe Frequenz, auf der einen Seite macht Gesundheitsdienstleister Maßnahmen für ihre Früherkennung und Behandlung zu nehmen, und auf der anderen Seite - auf die Selbstzufriedenheit der ein großer Teil der weiblichen Bevölkerung, die das Auftreten von Erosion als normalen physiologischen Zustand erhält, die nicht auf die Behandlung zum Arzt erfordert. Wie gefährlich ist Erosion, und ob es notwendig ist, sie zu behandeln, planen Sie eine Schwangerschaft?

Was ist Gebärmutterhals-Erosion?

In normaler Schleimhaut besteht zervikale Innenfläche eines hellen roten Epithelzellen prismatischer Form und seine Wand vaginal Teils - von der Ebene leichte Zellen Herstellung von Schutz Schleim. Vor dem Aufkommen der optischen diagnostischen medizinischen Geräten Auftritt auf dem Hintergrund des Plattenepithel eines kleinen Teils der prismatischen Zellen durch einen Gynäkologen gesehen wurde, wertet den Status der Vaginalschleimhaut Frau mit bloßem Auge, wie Geschwüre. Daher Ektopie (bewegte) die Schleimhaut des zervikalen Kanals zu dem Anfangsteil des Gebärmutterhalses und Erosion genannt.

Im Zusammenhang mit den erweiterten diagnostischen Fähigkeiten hat die kolposkopische und histologische Untersuchung der pathologischen Herde, die am Gebärmutterhals entstehen, die Unterscheidung von drei Arten der Erosion ermöglicht:

1. Zervikale Erosion ist wahr. Es wirklich ulcerative Defekts, d.h. Abschnitt Schleimhautschädigung Durchmesser ist in der Regel nicht mehr als 1 cm. Ohne Behandlung es für sich allein oder beschichteten prismatischen Epithelzellen heilen kann, umgewandelt in pseudo (ectopia). Es ist selten.

2. Angeborene Ektopie. Es wird in der Adoleszenz zufällig während der routinemäßigen Untersuchung enthüllt. Der Patient stört nicht, braucht keine Behandlung. In den meisten Fällen verschwindet es von selbst und zeigt selten Anzeichen einer Tumordegeneration. Muss nur regelmäßig beobachtet werden.

3. Ektopy erworben (Pseudo-Erosion). Die häufigste Variante, in 100% der Fälle, die eine Behandlung und anschließende zytologische Kontrolle erfordern. Da saurer als die Zervikalkanal Teil ektopische prismatischen Epithelien schnell beschädigt, entzündet, und die Zellen schnell in den Vaginalhöhle dividieren Mittwoch versucht, die resultierende Wundoberfläche zu schließen. Als Ergebnis bleibt die gesamte Dauer des Vorhandenseins von Pseudo-Erosion ein hohes Risiko für das Auftreten atypischer Zellen, aus denen der Tumor sich anschließend entwickelt.

Warum tritt Gebärmutterhalskrebs Erosion auf?

Die Ursache der Erosion kann mikrobielle und pilzliche Erkrankungen sowie eine starke mechanische Wirkung auf die Schleimhaut der Vagina während des Geschlechtsverkehrs sein.

Bei ektopen Kongenitalen ist der Mangel an Sexualhormonen entscheidend.

Die Ursachen für die erworbene Pseudoerosion sind:

  • Beginn der sexuellen Aktivität vor der endgültigen Reifung der Schleimhaut der Genitalien (im Durchschnitt bis zu 21 Jahren);
  • infektiöse und entzündliche Erkrankungen der Beckenorgane, insbesondere sexuell übertragbare Krankheiten. Dysbakteriose der Vagina. Der Ausgangsfaktor der Tumortransformation von Epithelzellen der Pseudoerosion sind oft die Herpes und Papillomaviren;
  • Trauma der Schleimhaut des Gebärmutterhalses und der Vagina während der Geburt oder Abtreibung;
  • Störungen des hormonellen Hintergrunds, begleitet von einer Pathologie des Menstruationszyklus;
  • Nichtbeachtung elementarer Hygienevorschriften für Genitalien, insbesondere an den Tagen der Menstruation, die zur Penetration und Vermehrung von Krankheitserregern führen. Zur Hochrisikogruppe gehören Frauen mit geschwächter Immunität aufgrund von im Körper vorhandenen chronischen Erkrankungen, niedrigem Sozialstatus oder Alkoholismus.

Wie manifestiert sich die Zervixerosion?

Die Schleimhaut des Gebärmutterhalses ist frei von empfindlichen Nervenenden. Daher wird die Krankheit normalerweise während einer präventiven gynäkologischen Untersuchung festgestellt. In einigen Fällen, mit der Entwicklung von Entzündungen in der Zone der Ektopie, kann es zu eitrigen oder Flecken kommen, die nicht mit dem Menstruationszeitpunkt in Verbindung stehen. Bei ausgedehnten infizierten Erosionen kann eine Frau Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs erfahren.

Was ist die Gefahr der Zervixerosion in der Schwangerschaft?

Der Körper einer Frau während der Schwangerschaft, um die Ablehnung eines genetisch fremden Fötus zu verhindern, befindet sich in einem Zustand der Immunschwäche. Vor diesem Hintergrund ist die bestehende Zervixerosion sehr leicht mit pathogenen Mikroben infiziert, was zu Intoxikationen und Entzündungen führt. Obwohl an sich ist die Erosion des Embryos nicht gefährlich, aber es wird die eitrige Infektion kann zu den Membranen verteilt erschweren und in den Körper des Babys eindringen. Je nach Dauer der Schwangerschaft mit der Bildung von angeborenen Anomalien oder Fehlbildungen, intrauterine Sepsis, zur Entwicklung der drohenden Unterbrechung auf einen Verstoß gegen seine inneren Organe führen und sogar Tod des ungeborenen Kindes kann.

Das Immunsystem einer Frau enthüllt und neutralisiert normalerweise die entstehenden Tumorzellen. Aber bei einer schwangeren Frau ist dieser Prozess deprimiert. Daher ist das Risiko einer Bösartigkeit bestehender Pseudoerosion, insbesondere durch die Beförderung von Papillom oder Herpesviren oder einer unbehandelten sexuell übertragbaren Infektion, um ein Vielfaches erhöht.

Behandlung von Gebärmutterhalskrebs Erosion während der Schwangerschaft

Bei der Erkennung von Gebärmutterhalskrebs während der Schwangerschaft wird zunächst eine Frau auf Dysbakteriose oder Infektionskrankheiten der Vagina untersucht. Wenn der Erreger des Entzündungsprozesses identifiziert wird, werden antibakterielle und antiseptische Mittel zur Behandlung verschrieben. Vor dem Hintergrund der fortlaufenden Behandlung heilt die Erosion in vielen Fällen von selbst.

Auch wenn die Ektopie der Schleimhaut fortbesteht, wird ihre Behandlung während der Schwangerschaft nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Der Gebärmutterhals behält eine sich entwickelnde Schwangerschaft, so dass jeder Einfluss während dieser Zeit zu einer Verletzung seiner Integrität und Entzündung und somit zu einer Fehlgeburt oder Frühgeburt führen kann.

Die Chemikalien, die verwendet werden, um den ektopischen Teil der Schleimhaut während der Schwangerschaft zu kauterisieren, sind verboten, außer für die Vorbereitung "Neugierig". Auch eine so schonende Behandlungsmethode wie die Laserkoagulation kann zur Infektion der Wundoberfläche der Schleimhaut führen. Darüber hinaus sind die Langzeiteffekte von Laserstrahlung auf den sich entwickelnden Fötus bisher nicht untersucht worden.

Ist es notwendig, Erosion bei der Planung von Schwangerschaften zu behandeln?

Der Entzündungsprozess im Bereich der Gebärmutterhals-Erosion stört das innere Milieu der Vagina und des Gebärmutterhalskanals und verhindert so die Bewegung der Spermatozoen. Dies kann eine der Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Frauen sein.

Bei Nullipara-Frauen zur Behandlung der Erosion werden sparsame Methoden der Koagulation mit einem Laser, flüssigem Stickstoff, einem Vagotil und Radiowellen eingesetzt. Sie beeinträchtigen nicht die tiefen Schichten des Gebärmutterhalses und verursachen keine Narben und Versiegelungen, die die Schwangerschaft weiter stören oder den Eröffnungsprozess des Gebärmutterhalskanals während der Geburt stören könnten.

Wenn eine junge Frau, die eine Schwangerschaft plant, während der Vorbereitung auf die Empfängnis, den Arzt anbietet, die Erosion vorher zu behandeln, muss dies getan werden. So wird die zukünftige Mutter die gesunde Zukunft von ihr und dem Baby schützen.

Siehe auch

Kann ich mit Erosion gebären?

Frauen mit der Diagnose "Gebärmutterhals-Erosion" glauben oft, dass mit der Schwangerschaft gewartet werden muss. Ist es so? Reagiert auf einen Geburtshelfer / Gynäkologen.

Zur Frage "Kann ich mit Erosion gebären?", Antwortet Irina Mikhailova, Geburtshelferin und Frauenärztin der postpartalen Abteilung des Krankenhauses "Lapino".

Die sogenannte Gebärmutterhals-Erosion ist nicht wirklich eine Krankheit, sondern ein anatomisches Merkmal. Dies muss von Anfang an verstanden werden. Einige Ärzte betrachten die Erosion in Russland immer noch als Hintergrundkrankheit, die zu Krebs neigt, aber die Welt hat diese Ansicht längst aufgegeben. Da die Erosion des Gebärmutterhalses eine Variante der normalen gesunden Anatomie ist, erfordert sie keine Behandlung und gilt nicht als Indikation für einen Kaiserschnitt.

Durch die Erosion haben die Zervixzellen eine besondere Form und dadurch unterscheidet sich ihr Aussehen von den üblichen. Erosion wird festgestellt, wenn sie von einem Arzt auf dem Stuhl untersucht wird. Manchmal, nach dem Geschlechtsverkehr, kann es vorkommen, dass die blutige Ausscheidung spärlich ist. Ein kompetenterer Name für Erosion ist Ektopie. Dies ist das Auftreten einer bestimmten Art von Zellen an der falschen Stelle.

Die Behandlung der Erosion erfordert oft eine Kauterisation auf die eine oder andere Weise. Infolgedessen ist der Gebärmutterhals deformiert, und wenn eine Schwangerschaft geboren wird oder während der Geburt, können Schwierigkeiten auftreten.

In der Zwischenzeit wird Gebärmutterhals-Erosion oft mit zervikaler Dysplasie verwechselt. Dysplasie ist eine Präkanzerose, wenn im Epithel des Gebärmutterhalses veränderte, atypische oder echte Krebszellen vorhanden sind. Um einen Krebs vor oder vor allem Krebs zu diagnostizieren, müssen Sie einen Abstrich machen und die Zellen analysieren. Auf dem Gesicht, um harmlose Erosion von Präkanzerose zu unterscheiden, ist unmöglich. Ein Abstrich von der Zervix zur Onkozytologie sollte alle sechs Monate durchgeführt werden. Dysplasie ist jedoch auch keine Indikation für einen Kaiserschnitt, es sei denn, es handelt sich um eine extreme Dysplasie dritten Grades.

So ist es möglich, mit Erosion des Gebärmutterhalses zu gebären. Sie müssen nichts erfinden und Angst haben, die Hauptsache ist, einen Abstrich rechtzeitig zu machen, um das Risiko der Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs zu vermeiden. Eine erfolgreiche natürliche Geburtenerosion ist kein Hindernis.

Probleme bei der Planung einer Schwangerschaft

Die Diagnose lautet "Unfruchtbarkeit": Es gibt einen Ausweg! Warum die Schwangerschaft nicht kommt Alles über IVF: Mythen und Realität IVF: Wo und wie unterziehen Sie sich dem Verfahren Sex des Kindes: kann ich planen?

Empfängnisverhütung Definition der Schwangerschaft Planung der Schwangerschaft Probleme bei der Planung der Schwangerschaft IVF

Fitness für Schwangere: Was kann und nicht Pränataldiagnostik: Ziele und Methoden der Mehrlingsschwangerschaften: Eigenschaften und Risiken der Abort: warum es passiert ist und wie es zu überleben Wie kümmern Gesundheit während der Schwangerschaft Extrauteringravidität: Symptome, Ursachen, Alle Effekte über IVF: Mythen und die Realität der IVF: Wo und wie unterziehen Sie sich dem Verfahren? Präsentation des Beckens: Was Sie über die zukünftige Ovulation der Mutter wissen sollten: Wie Sie die Chance nicht verpassen, Mutter zu werden

Wir sind in sozialen Netzwerken

Erosion des Gebärmutterhalses ist kein Satz

In unserem 21. Jahrhundert werden viele Frauen nach dem Auftreten der Erstgeborenen diagnostiziert: Erosion des Gebärmutterhalses. Für manche hört sich das wie ein Satz an, weil sie nicht wissen, was für eine Krankheit es ist und wie es behandelt wird.
Erosion (Ektopie) des Gebärmutterhalses ist eine Krankheit, die durch einen Defekt in der Cervixschleimhaut verursacht wird. Dies wird als pathologischer gutartiger Prozess angesehen.

Diese Erosion ist ein leuchtend roter Fleck, der sich auf der Schleimhaut des Gebärmutterhalses befindet. Der Defekt entsteht durch Traumatisierung von Geweben, in denen die Exzision von Epithelzellen erfolgt.

Wenn das Epithel verdünnt wird, bleibt eine blutende Wunde an ihrem Platz, die leicht infiziert werden kann. Manchmal nach dem Verkehr klagt die Frau über blutige Entladung.
Es kommt nicht selten vor, dass Infektionsfälle erodieren.

Was sind die Ursachen der Krankheit?

Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Aber die häufigsten sind:

  1. Erkrankungen des Genitalbereichs. Zum Beispiel, urogenitale Chlamydien, Trichomoniasis, Ureplazmoz, Mycoplasmose, Gonorrhoe, Papillovirus-Infektion, Vaginose oder Soor.
  2. Zu frühes Sexualleben. Die Schleimhaut selbst reift nur bis 20 Jahre. Wenn eine Infektion früher als dieses Alter auftritt, entwickelt sich eine größere Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Erosion in der Gebärmutterschleimhaut.
  3. Verletzung. Dies ist vor allem Traumatisierung nach der Geburt oder Abtreibung. Ziemlich oft ist die Schleimhaut des Gebärmutterhalses während der Geburt gerissen.
  4. Abnahme der allgemeinen Immunität des Organismus der Frau, gegen die es Erosion gibt.
  5. Häufiger Wechsel der Partner
  6. Verschiedene hormonelle Störungen, Versagen im Menstruationszyklus.

Arten der Gebärmuttererosion

  1. Angeborene Erosion. Es ist bei Kindern oder Jugendlichen gefunden. In der Regel ist die Symptomatik verschmiert oder fehlt völlig. Erosion wird während der Kolposkopie festgestellt. Angeborene Erosion wird in der Regel nicht behandelt.
  2. Erosion Es ist am häufigsten im Bereich der Kehle lokalisiert. Diese Art von Erosion ist durch eine kleine Beschädigung gekennzeichnet, die manchmal blutet. Diese Erosion tritt mit Symptomen einer Endozervizitis mit eitriger Ausscheidung auf. Die Krankheit dauert nicht länger als 2 Wochen.
  3. Pseudo-Erosion. Seine Manifestationen sind vielfältig. Manchmal kann es eine runde Form mit einer ausgeprägten roten Farbe haben, aber in den meisten Fällen hat es keine Form. Die Größe variiert von einigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern. Auf der Oberfläche des Defekts kann Schleimhautaustritt nachgewiesen werden, der eitrig sein kann. Die Dauer dieses Prozesses beträgt bis zu mehreren Monaten. Sie ist gefährlich für Rückfälle.
  4. Entropium. Es ist durch die Eversion des Gebärmutterhalskanals gekennzeichnet. Die Ursachen sind Abtreibung und Geburt.
  5. Endometriose des Gebärmutterhalses. Dies ist der Prozess der Transplantation oder Befestigung an der Oberfläche des Gebärmutterhalses des Gebärmutterschleims, die die Gebärmutterhöhle auskleiden.
  6. Polypen des Gebärmutterhalses oder Gebärmutterhalskanals.
  7. Leukoplakie. Es gibt eine Verhornung des flachen Epithels.
  8. Spitz Kondylome.

Wie manifestiert sich die Krankheit?

Die Krankheit hat keine klare Symptomatologie. Meistens wird die Diagnose aufgrund der gynäkologischen Untersuchung an der Rezeption gestellt.

Aber trotzdem sollten Sie beim Auftreten der folgenden Symptome einen Arzt aufsuchen:

  • Beim sexuellen Zertifikat oder der Handlung entstehen die Schmerzen und die Unannehmlichkeit;
  • Nicht mit Menstruationsbeschwerden assoziiert. Häufiger kann nach dem Geschlechtsverkehr erscheinen.
  • Pathologische Entladung mukopurulent oder eitrig. Eine solche Entlassung von Frauen wird oft mit Soor, Menstruation oder Vorläufern von Fehlgeburten verwechselt.

Wie die Krankheit diagnostiziert wird

Die Diagnose der Erosion des Gebärmutterhalses setzt einen Arzt-Gynäkologen frei. Grundlage für die Aussage ist eine gynäkologische Untersuchung, bei der man eine entzündete, manchmal blutende Schleimhaut des Gebärmutterhalses sehen kann.

Für eine genaue Diagnose ist zusätzliche Forschung möglich - Kolposkopie. Diese Methode beinhaltet eine gründliche Untersuchung des Defekts an der Zervix mit einem Gerät - dem Kolposkop.

Um die Ursachen der Erosion zu identifizieren, kann der Arzt ernennen:

  • Eine Reihe von Tests für Krankheiten, die sexuell übertragen werden. Zum Beispiel Gonorrhoe, Trichomoniasis, Chlamydien, Herpesvirus, Mycoplasmose.
  • Ein Abstrich von der Vaginalwand des Gebärmutterhalses und der Vaginalschleimhaut. Diese Schläge helfen, die Reinheit der Vagina zu etablieren. Der Reinheitsgrad ist die Menge an pathogenen Bakterien und nützlichen Lactobacillen, die auf der Schleimhaut leben. Es gibt 4 Reinheitsgrade. 3-4 Grad sprechen von entzündlichen Prozessen, zum Beispiel Vaginitis.
  • Die Kulturmethode der Forschung besteht darin, auf speziellen Nährmedien zu säen, die von den Wänden der Vagina schaben.

Weitere Forschungsmethoden umfassen:

  • Eine Biopsie des Gebärmutterhalses ist die Entnahme eines kleinen Stücks aus dem Gebärmutterhals, das dann im Labor unter einem Mikroskop untersucht wird. Biopsie ist die genaueste Methode zur Erkennung von Krebs.
  • Die zytologische Untersuchung besteht in der Untersuchung von Zellen der Zervixschleimhaut.

Behandeln oder nicht behandeln

Es besteht die Meinung, dass Frauen, die keine Frau zur Welt bringen, Erosion nicht behandeln können. Aber das ist ein großer Fehler. Wenn Sie den Prozess starten, besteht die Gefahr von gefährlichen Komplikationen. Zum Beispiel kann eine Frau, die nicht mit Erosion behandelt wurde, eine Frau für lange Zeit nicht stören, aber nach einer Zeit, in der sie gebären möchte, können sich Narben am Gebärmutterhals bilden, die den Verlauf der Geburt erschweren können.

Die schlimmste Komplikation ist die Bösartigkeit des Prozesses. Wenn Dysplasie oder Veränderung der Epithelzellen auftritt, was eine Präkanzerose bedeutet. Wenn Erosion vor oder nach der Geburt auftritt, muss sie daher behandelt werden.

Erosion nach der Geburt und eine neue Schwangerschaft

Die Erosion wirkt sich in keiner Weise auf die Schwangerschaft aus, daher ist es vorzuziehen, sie nicht vor der Geburt zu behandeln. Einige Frauen machen sich Sorgen darüber, ob die Erosion in der Zukunft die Schwangerschaft beeinflusst und ob es möglich ist, mit Erosion zu gebären. Hier müssen Sie sich keine Sorgen machen. Über die Gesundheit des Fötus wird dies auch im Verlauf der Schwangerschaft nicht reflektiert. Erosion erhöht nicht das Risiko einer Zervixruptur während der Wehen.

Wenn die Erosion bereits früher behandelt wurde, hängt das Ergebnis der Geburt von der Behandlungsmethode ab. Schließlich kann die Narbe am Uterus verbleiben, was es schwierig macht, den Gebärmutterhals zum Zeitpunkt der Geburt zu öffnen. Daher, dass die Lieferung nach der Behandlung der Erosion ohne Komplikationen verlaufen sind, sollten Sie sorgfältig Ihre Gesundheit berücksichtigen. Planen Sie eine Schwangerschaft, machen Sie eine vollständige Untersuchung und behandeln Sie die Erosion.

Methoden der Behandlung

Es gibt mehrere Behandlungsmethoden. Dazu gehören:

  1. Kryotherapie ist eine moderne Methode zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs Erosion. Die Methode basiert auf der Verwendung von flüssigem Stickstoff. Dieses Verfahren ist praktisch schmerzfrei. Bei unangemessenem oder unqualifiziertem Verhalten kann sich eine Narbe bilden, die bei der Geburt gefährlich ist.
  2. Elektrokoagulation - diese Methode wird seit langem angewendet. Elektrokoagulation ist die Kauterisation von Erosion durch elektrischen Strom. Leider ist diese Methode schmerzhaft und hinterlässt Narben am Gebärmutterhals, was die Wehen kompliziert.
  3. Chemische Koagulation. Die Methode besteht darin, das betroffene Gebiet mit speziellen chemischen Präparaten zu behandeln. Zu diesen Medikamenten gehört Solkovagin. Dies ist die einfachste Methode, aber fast nicht effektiv. Diese Art der Koagulation ist nur für die Oberflächenerosion geeignet.
  4. Lasertherapie. Wirksame Methode zur Behandlung der Erosion.
  5. Radiowellen-Chirurgie. Berührungslose Methode der Erosionsbehandlung. Spezielle Radiowellen, die tief in die Zelle eindringen, tragen zu dessen Zerstörung und Verdampfung bei.
  6. Lokal kann der Arzt eine Vielzahl von Salben, Zäpfchen oder Lösungen verschreiben. Bei Erosion durch Infektion (Trichomonas, Chlamydia) werden antibakterielle Medikamente verschrieben.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Bevor Sie verschiedene Methoden der Volksbehandlung anwenden, konsultieren Sie Ihren Arzt-Gynäkologen.

Verwenden Sie zum Spritzen folgende Tinkturen:

  • Nehmen Sie 1 Teelöffel Ringelblume und gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser.
  • Gießen Sie einen Teelöffel Eukalyptus mit einem Glas Wasser.
  • Rinde Ulme 20 g ein Glas heißes Wasser gießen. Feuer anzünden und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Die Bouillon abgießen und mit Wasser verdünnen.
  • Kamille, Salbei, Birkenblätter, Rindenknödel, Ringelblumen, Lavendel und Vogelkirschenblüten für 15 g Gebräu mit einem Liter heißem Wasser. Die resultierende Mischung etwa 3 Stunden lang streuen.
  • Sanddornöl ist gut für Gebärmutterhalskrebs Erosion. Tampons mit Ölpaste bis zu 10 Tagen. Diese Methode ist in der Schwangerschaft sicher.
  • In einem halben Glas Wasser, lösen Sie 2,5 g Mumie, befeuchten Sie den Tupfer und betreten Sie über Nacht.
  • Nehmen Sie Propolis 15 ml. 20% Tinktur und Ringelblume. Mischen Sie sie mit 60 g Lanolin. Legen Sie einen Tampon mit der resultierenden Salbe für 12 Stunden ein.

Denken Sie daran, bevor Sie Erosion mit Volksmethoden behandeln, achten Sie darauf, zu einem Termin mit einem Gynäkologen zu gehen. Es ist der Arzt, der die Krankheit genau diagnostizieren und eine wirksame Behandlung verschreiben kann. Pass auf dich auf und sei gesund!

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie