Die meisten Atemwegserkrankungen, wie Bronchitis, Pneumonie, Tracheitis erfordern komplexe Behandlung enthalten antibiotische oder antivirale Therapie Antipyretika und Antihistaminika, Immunstimulantien und Immunmodulatoren. Pathogenetische Behandlung wird angestrebt Reduktion von Entzündungszeichen, Bronchodilatation, Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Atemwege sowie Verflüssigung und Ausscheidung von Sputum. Zu diesem Zweck wird dem Patienten Expektorantien verschrieben. Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die die Entfernung von Bronchialsekret aus den Atemwegen zur Verfügung stellen.

Bei Gesunden wird ständig ein Schleimgeheimnis entwickelt, das das Epithel der Atemwege befeuchtet und reinigt. Bei Infektionen und Entzündungen der Atemwege nimmt die Aktivität der Zilien der Epithelzellen ab und die Produktion von Sputum nimmt zu. Es wird viskos und schwer zu trennen. Cope mit einem ähnlichen Problem und den produktiven Husten beseitigen wird Medikamente helfen, die Verflüssigung und Auswurf von Sputum erleichtern. Sie stellen die Arbeit des Ziliarepithels wieder her und beschleunigen das Fortschreiten der tracheobronchialen Sekretion.

Die Vorbereitungen dieser Gruppe gliedern sich in 2 große Untergruppen:

  • Sekretionssuchende Medikamente, direktes Abhusten.
  • Mukolytika oder Sekretolytika, verflüssigender Schleim.

Schleimlösende Medikamente, die für die Behandlung von Husten mit einem viskosen und dichten Entladung, die bei Läsionen der Bronchien auftritt, Bronchiolen, Lunge, Luftröhre und Asthma bronchiale, Atelektase, COPD und anderen Krankheiten.

Mukolytika und Expektorantien sind Hilfsstoffe, die dem Patienten das Leben erleichtern, aber die Ursache des Hustens nicht beseitigen. Verwenden Sie diese nur in Kombination mit einer etiotropen antimikrobiellen Therapie.

Mukolytika verdünnen das dichte Geheimnis der Bronchien, wirken mild entzündungshemmend und verhindern das Anhaften von Schleim an den Wänden der Atemwege.

Wirkmechanismus

Husten ist ein Reflex, der den Körper vor Fremdstoffen schützt, indem er sie aus dem Atmungssystem entfernt. Dies ist ein wichtiges Zeichen für bronchopulmonale Erkrankungen. Der Hustenreflex tritt auf, wenn die Rezeptoren der Bronchialschleimhaut und der Luftröhre gereizt sind, sich entzündet und anschwillt. Es produziert intensiv dicken Schleim, der nicht nach draußen geht, sondern weiterhin Hustenrezeptoren stimuliert.

Husten kann nass und trocken sein. Im ersten Fall ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die die Schleimausscheidung verbessern, aber den Hustenakt nicht unterdrücken - mukolytische und schleimlösende Medikamente. Sie verdünnen das Sputum und fördern seine Bewegung von den unteren Teilen der Atemwege zu den oberen. Trotz der Tatsache, dass diese Gruppe eine große Anzahl von Medikamenten vereint, unterscheiden sie sich alle in der pharmakologischen Grundwirkung.

  • Medikamente der Reflexhandlung. Sie reizen die Magenschleimhaut sowie die Zentren des Hustens und Erbrechens im Gehirn. Reflexiv stimuliert durch die Arbeit der Drüsen, die das Bronchialgeheimnis erzeugen, erhöht sich die Peristaltik der Bronchiolen, und Sputum verläßt den Körper. Diese Untergruppe umfasst Phytopräparate auf der Basis von Süßholz, Althea, Thermopsis.
  • Arzneimittel, die eine direkte Wirkung auf den Rezeptorapparat der Bronchien haben. Die ständige Stimulation der Bronchialschleimhaut führt zu einer erhöhten Sekretion.
  • Mukolytika, dünner werdender Schleim. Präparate dieser Gruppe werden in der Pathologie der Atmungsorgane verwendet, begleitet von der Bildung eines dichten, abtrennbaren, verstopfenden Bronchus. Sie werden Patienten mit Tracheotomie und in der postoperativen Phase, insbesondere nach Intubation der Trachea, verschrieben. Zu dieser Gruppe gehören Enzyme, schwefelhaltige Verbindungen, Vizicinderivate. Diese Pflanze abgeleiteten Substanz, die die Mucopolysaccharide und Mucoproteine ​​Sputum Verbesserung seiner Sekretion und Aktivität der Zilien des respiratorischen Epithels zerstört.
  • Bronchodilatatoren - Erweitern Sie das Lumen der Bronchien und lindern Bronchospasmus, so dass das flüssige oder dicke Sputum schnell ausgeschieden wird. Sie werden zur Behandlung von Krampfhusten mit Bronchialasthma oder allergischer Bronchitis verschrieben. Broncholytische Aktivität besitzt Salbutamol, Eufillin, Berodual, Berotek.

Medikamente

Eine schleimlösende Wirkung haben Heilkräuter, Phytogene, pharmakologische Präparate und Volksheilmittel.

Nur der Arzt sollte diesen oder jenen Hustenmedikament wählen, wobei er Form und Stadium der Erkrankung, den Zustand des Patienten, die Art des Sputums und das Vorhandensein begleitender Pathologien berücksichtigt. Phytomedizin und Volksmedizin sind sicher, aber oft wirkungslos. Besondere Aufmerksamkeit verdient starke synthetische Drogen, die eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben. Die meisten von ihnen haben symptomatische Wirkungen und einige Medikamente wirken entzündungshemmend und antibakteriell.

Synthetische secretolithics werden verwendet, um Husten zu beseitigen, der ein Symptom der Entzündung der Bronchien, der Lungen und der Trachea ist. Sie werden für frühgeborene Kinder und Kinder im frühen Alter verschrieben, die eine reduzierte Synthese von Surfactant haben - eine Substanz, die Lungenbläschen stabilisiert.

  • Bromhexin - wirksames Mukolytikum, das bei Personen mit Tracheobronchitis, spastischer Bronchitis, Bronchiektasen verschrieben wird. Bromhexin ist ein synthetisches Analogon der aktiven Pflanzensubstanz Vazicin, das Sputum ausdünnen und ausscheiden kann. Im menschlichen Körper wird Bromhexin in das Blut aufgenommen und durch eine Reihe von Stoffwechselreaktionen in Ambroxol umgewandelt. Das Medikament wird in Tablettenform, in Sirup und in Tropfen zur inhalativen Verabreichung hergestellt. Die Wirkung des Medikaments beginnt einen Tag nach Behandlungsbeginn: Die Viskosität des Sputums nimmt ab, die Arbeit des Flimmerepithels steigt, das Volumen des Sputums und seine Ausscheidung nehmen zu. Bromhexin sorgt für Stabilität der Alveolen während der Atmung aufgrund der Produktion von Lungensurfactant. Nebenwirkungen sind Dyspepsie und Allergien. Derzeit gilt Bromhexin als veraltetes Medikament, Ärzte empfehlen es seltener.
  • Ambroxol - ein Arzneimittel, das die Schleimhäute der Atmungsorgane vor äußeren Einflüssen einschließlich Infektionen schützt. Dieses Medikament ist lebenswichtig und wird in der medizinischen Praxis häufig verwendet. Aufgrund der Wirkung des Arzneimittels wird die Beweglichkeit der Zotten des Flimmerepithels aktiviert, der mukoziliäre Transport wird wiederhergestellt, wodurch eine weniger viskose Freisetzung gebildet wird. Erhöhte Tensidprodukte schützen Zellen und Gewebe vor eindringenden Krankheitserregern. Ambroxol ist ein Metabolit von Bromhexin und hat identische Eigenschaften. Es hat eine ausgeprägte antioxidative und entzündungshemmende Wirkung. Verwenden Sie das Medikament für vorbeugende Zwecke vor und nach Operationen. Ambroxol wird in Tablettenform zur Behandlung von nassem Husten bei Erwachsenen angewendet. Kinder unter einem Jahr erhalten in der altersabhängigen Dosierung einen leckeren Sirup.
  • Acetylcystein ist der Hauptwirkstoff der Droge "ACTS" und seiner Analoga. Es ist ein wirksames Mukolytikum, das in der Lage ist, viskose, abnehmbare Bronchien zu verdünnen und sie aus dem Körper zu entfernen. Vergeben „ACC“ Menschen mit infektiösen Erkrankungen der Atemwege, die durch die Bildung von zähem Schleim begleitet: Bronchitis, Laryngitis, Tracheitis und Rhinitis, Otitis, Sinusitis. Acetylcystein wird zur Behandlung von kaltem Husten verwendet und ist in der komplexen Therapie solcher schweren Erkrankungen wie zystischer Fibrose, Lungentuberkulose und anderen enthalten. Acetylcystein ist ein wichtiges Medikament, das in Form von Pulver und Brausetabletten freigesetzt wird. Zu den Nebenwirkungen gehören allergische Reaktionen, Dyspnoe, Bronchospasmus.
  • Carbocystein - Mukolytikum mit bronchosekretolytischer Wirkung. Es verdünnt, spaltet und löst schwerlich expektorierten viskosen Schleim und verlangsamt auch den Prozess seiner Bildung. "Carbocystein", "Libexin Muko", "Mukosol" und andere Analoga normalisieren den Zustand der Schleimhäute und fördern deren Regeneration. Diese Medikamente provozieren keinen Bronchospasmus und sind sicherer als "ATSTS". Bereits am Tag nach Beginn der Behandlung verbessern sich Sputum und Schleim aus den Atemwegen, was das Atmen erleichtert und den Husten reduziert.
  • Kombinierte Expektorantien - Starke Mittel, verwendet nach strengen Anweisungen und Empfehlungen eines Arztes. Der häufigste Vertreter dieser Gruppe ist "Ascoril". Trotz der hohen Effizienz und des schnellen Beginns der therapeutischen Wirkung haben die Medikamente dieser Gruppe viele Kontraindikationen und verursachen eine Vielzahl von Nebenwirkungen. "Kodelak Broncho" wird in verschiedenen Dosierungsformen hergestellt: Tabletten, Sirup, Elixier. Sirup wird vor allem Kindern in einer dem Alter entsprechenden Dosierung verschrieben. Es reduziert die Viskosität des Schleims, fördert seine Auswanderung, schwächt den Hustenreflex und reduziert den Entzündungsprozess in den Atemwegen.

„Bromhexin“ und „Ambroxol“ versetzt Sie in Sputum von Antibiotika aus der Gruppe der Penicilline, Cephalosporine, Makrolide, Fluorchinolone. In dieser Hinsicht werden schleimlösende Medikamente auf der Basis dieser Medikamente zusammen mit antimikrobiellen Mitteln verschrieben.

Bei der chronischen Entzündung der guten therapeutischen Effekts obsruktivnom Bronchien hat es die Verwendung von schleimlösenden Mitteln kombiniert, Bronchodilatoren, Muskelrelaxantien - „Salbutamol“, „Aminophyllin“. Im Verlauf der Behandlung intensiviert sich die Arbeit des Flimmerepithels, die Entzündung und das Ödem der Schleimhaut nehmen ab und das Sputum wird erleichtert.

Phytotherapie

Einige Heilkräuter haben eine schleimlösende Wirkung und reinigen die Bronchien von Sputum. Offizielle Medizin erlaubt diese Kräuter mit einem feuchten Husten verwendet werden. Sie können sie im Apothekennetzwerk kaufen und streng nach den Anweisungen verwenden.

Zu expektorierenden Kräutern gehören:

Diese Kräuter reizen die Magenschleimhaut und die Hirnzentren und aktivieren dann reflexartig die Arbeit der Schleimdrüsen in den Bronchien und die Kontraktilität der Bronchialmuskulatur. Dadurch wird Sputum flüssig und reichlich, es bewegt sich schnell entlang der Atemwege und verlässt den Körper.

Von Heilkräutern werden gestillte oder separat gebrühte stillen. Eine gute therapeutische Wirkung liefert Abkochungen, Aufgüsse, Sirups, Kräutertees und Getränke. Die meisten Menschen, die unter produktivem Husten leiden, wählen natürliche Heilmittel und bestätigen ihre hohe Effizienz. Auf der Basis von Heilkräutern produzieren moderne Pharmazeutika eine große Menge an Phytopräparaten.

  • Gedelix, Herbion und Prospan - Hustensirupe basierend auf Efeu. Sie verdünnen Sputum, entfernen Muskelkrämpfe aus den Bronchien, entfernen das flüssige Geheimnis. Diese Mittel können für trockenen Husten und nass verwendet werden.
  • Doktor Taise - Sirup mit Wegerich, Schlankmachend für alle Arten von Husten. Es reduziert die Zeichen der Entzündung, stimuliert die Immunität, lindert Krämpfe von den Muskeln der Bronchien, tötet Keime ab, mildert die Reizung des Rachens. Das Medikament wird als Ergänzung zur Hauptmedikamentherapie verwendet.
  • Mittel auf Thymianbasisund sanft und effektiv verdünnen Sputum und fördern seine Ausscheidung aus dem Körper. Dazu gehören Präparate "Bronchicum", "Bronchipret". Sie reduzieren die Schwellung der Schleimhaut und erhöhen die Clearance der Bronchien und lindern die Symptome eines schmerzhaften, paroxysmalen Hustens. "Pertussin" ist ein Hustensaft, der seit seiner Kindheit fast jedem bekannt ist. Es übt eine schleimlösende, antimikrobielle und analgetische Wirkung aus und fördert die schnelle Evakuierung von Bronchialschleim.
  • "Tabletten der Thermopsis" - traditionelle, preiswerte Medikamente gegen Husten, Verdünnung und Ausscheidung von Schleim. "Thermopsol" - ein ähnliches Gerät, das sowohl für Erwachsene als auch für Babys geeignet ist und für seine Sicherheit spricht. Dieses Medikament regt das Atemzentrum im Gehirn an, stimuliert die Schleimproduktion in den Bronchien, wirkt schwach entzündungshemmend, erhöht den Tonus der glatten Muskulatur der Bronchien und tötet pathogene Bakterien ab.
  • Zubereitungen aus der Wurzel der Althaea, kombinieren Sie Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Am häufigsten ist Mukaltin. Es ist ein Medikament zur Behandlung von Atemwegserkrankungen als Sekretolytikum. Es stimuliert die Aktivität des Flimmerepithels, die Sekretion der Schleimdrüsen und die Peristaltik der Bronchialmuskulatur.
  • Kombinierte pflanzliche Produkte - "Stoptussin", "Amtersol", "Pectusin". Präparate dieser Gruppe beseitigen häufige Hustenanfälle und machen sie produktiv. Sie haben eine analgetische Wirkung, werden vom Körper gut aufgenommen und schnell absorbiert. "Linkas" erhöht die Produktivität und reduziert die Intensität des Hustens. Dieses Medikament wirkt schleimlösend, bronchodilatatorisch, antipyretisch, beruhigend und antimikrobiell. "Linkas" meistert selbst den schmerzhaftesten Husten perfekt.

Volksheilmittel

Mittel der traditionellen Medizin für Husten, aktiv zu Hause verwendet, sind sehr effektiv und für jedermann zugänglich. Diese weiche schleimlösende Therapie liefert gute Ergebnisse, die Hauptsache ist, sich mit den notwendigen Zutaten und Geduld einzudecken. Bevor Sie mit der Selbstmedikation beginnen, sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen.

Um die Bronchien von unerwünschtem und übermäßigem Sputum zu befreien, müssen Sie so viel Flüssigkeit und Kräuter- und ätherische Inhalationen verwenden.

  • Von schwarzer Rettich entferne den Kern, gieße Honig und beharre für mehrere Stunden. Der resultierende Sirup wird mehrmals täglich eingenommen. Sie können den Rettich auf einer Reibe reiben, den Saft auspressen und mit Honig vermischen.
  • Verbessert die Schleimentzug Volksheilmittel, bestehend aus warme Milch, Honig, Cognac, Backpulver.
  • Butter und Honig Mischen Sie in gleichen Anteilen, fügen Sie Aloe-Saft hinzu und nehmen Sie zweimal täglich einen Teelöffel.
  • Haferbrühe, gemischt mit Milch und Honig, Trinken Sie in kleinen Schlucken bis zu 6 Mal am Tag in warmer Form.
  • Preiselbeersaft mit Honig gemischt und nehmen Sie mehrmals täglich einen Esslöffel.
  • Kalina - das beste Hustenmittel, das seit der Antike für medizinische Zwecke verwendet wird. Die Früchte des Viburnum kochen, fügen Honig hinzu und nehmen das Mittel bis der Husten vollständig verschwindet.
  • Die gehackte Zwiebel wird mit Zucker bestreut und über Nacht infundiert. Am Morgen wird der Zwiebelsirup abgelassen und Husten behandelt.
  • Kieferknospen kochen in Milch und nehmen Sie die resultierende Brühe für ein paar Schlucke während des Tages. Koniferenmilch entfernt Schleim und normalisiert die Körpertemperatur.
  • Vor dem Schlafengehen wird ein in Pflanzenöl angefeuchtetes Tuch auf die Brust aufgetragen, mit Zellophan bedeckt und über Nacht stehen gelassen.
  • Ätherisches Öl aus Tanne, Eukalyptus, Thymian, Zeder und Lavendel hilft beim Husten. In kochendes Wasser geben Sie ein paar Tropfen eines der Öle und inhalieren Sie den heilenden Dampf.
  • Wenn das Kind keine Temperatur und keine Schäden an der Haut hat, können Sie Husten zur Behandlung abgeben Kompresse auf der Brust. Um dies zu tun, schmieren Sie die Haut mit Pflanzenöl, gefaltet in mehreren Schichten, Gaze ist in Essig, Honig, Wodka oder Butter angefeuchtet und auf die Brust, die Vermeidung der Herzgegend. Polyethylen wird darauf gelegt und mit einer warmen Decke bedeckt. Die Kompresse wird die ganze Nacht lang aufgetragen und am Morgen werden sie entfernt, die Haut wird abgewischt und mit Babycreme bestrichen. Compress - eine hervorragende Ergänzung zu den Medikamenten oder deren vollständiger Ersatz. In einigen Fällen wirkt es schneller und effizienter als Tabletten, verursacht keine Nebenwirkungen.

Expektorantien - welches Medikament zu wählen?

Husten ist ein Symptom, das jeder Person vertraut ist. Wir begegnen ihm zuerst in der frühen Kindheit, oft und dicht hustet in Kindergärten und machen dies auch in der Grundschule. Wir trinken eine Menge leckerer und nicht sehr schleimiger in Sirup, Tabletten und Tropfen. Allmählich geht der Husten vorüber, so dass ich mich nach einer Weile wieder daran erinnern kann. Wissen wir warum wir husten? Können wir Husten richtig heilen? Und auf der Grundlage dessen, was wir Expektorantien wählen?

Bevor Sie weiterlesen: Wenn Sie nach einer effektiven Methode suchen, Erkältung, Pharyngitis, Tonsillitis, Bronchitis oder Erkältungen loszuwerden, dann achten Sie darauf, zu überprüfen dieser Abschnitt der Website nach dem Lesen dieses Artikels. Diese Information hat vielen Menschen geholfen, wir hoffen, Ihnen auch zu helfen! So, jetzt kehren wir zu dem Artikel zurück.

Der moderne Pharmamarkt überrascht uns manchmal mit einer Vielzahl von Hustenmitteln. Absolut verwirrte Menschen können die Schaufenster, die durch expektorierende Vielfalt verursacht werden, lange betrachten. Und nehmen Sie die erste verfügbare Verpackung, um die Obsession der Apotheke zu zerstreuen.

Lassen Sie uns versuchen, alle Expektorantien in ihren Regalen zu arrangieren und klar zu verstehen, wann, wie viel und vor allem, was genau von einem Husten zu nehmen ist.

Die Hauptursachen für Husten

Aber bevor Sie eine Therapie machen, müssen Sie verstehen, warum wir husten. Schließlich erfordert manchmal ein Symptom ärztliche Intervention und dringende Maßnahmen, und Selbstbehandlung ist gefährlich.

Husten ist also ein ganz normaler, physiologischer Prozess, der dazu beiträgt, unsere Atemwege von übermäßigen Sekreten, Fremdpartikeln und natürlich Mikroben zu befreien. Häufiges Husten dient fast immer als Symptom der Krankheit. Es ist völlig falsch zu glauben, dass Husten notwendigerweise eine Erkältung ist. Die Gründe für diese Symptomatik sind:

  • Infektion.
    Natürlich ist Husten in den meisten Fällen das Ergebnis von Infektionen der Atemwege: ARVI, Influenza, Pneumonie, Keuchhusten, Tuberkulose. In der Regel wird ein akuter Husten, der weniger als drei Wochen dauert, durch eine Erkältung verursacht;
  • reaktive Atemwegserkrankungen.
    Solche Pathologien umfassen Bronchialasthma, chronische obstruktive Lungenerkrankung und chronische Bronchitis, einschließlich der Raucherbronchitis;
  • gastroösophagealen Reflux.
    Die Abstoßung von Salzsäure in der Speiseröhre verursacht am häufigsten einen Husten unbekannter Herkunft;
  • verschmutzte Luft;
  • Fremdkörper;
  • Einnahme von Antihypertensiva, die ACE blockieren (Enalapril, Ramipril und andere);
  • psychogener Faktor;
  • andere Faktoren, einschließlich Tumoren und schwerer Atemwegserkrankungen.

Selbsthusten Husten: Vorsicht!

Behandeln Sie Husten allein, nehmen Sie Expektorantien, können Sie nur im Falle von Infektionskrankheiten. Trotz des scheinbar unschuldigen Hustens bei ARVI kann die Wachsamkeit nicht verloren gehen.

Manchmal können gefährliche Symptome, die mit der Zeit bemerkt werden, Leben retten, also entspannen Sie sich nicht und beobachten Sie Ihren Zustand. Lassen Sie uns die Manifestationen auflisten, die einen Anruf bei einem Spezialisten erfordern.

Wenn der Hintergrund des "katarrhalischen" Hustens eine scharfe Verschlechterung verursachte - ein starkes Fieber hat begonnen, es gab Schwäche, Schwitzen, eitrigen starken Auswurf - dringend einen Arzt rufen!

Wenn der Husten Sie für mehr als drei Wochen beunruhigt hat, Dringend zum örtlichen Therapeuten gehen!

Wenn Blutvenen im Husten erschienen, Brauche sofort einen Pneumologen!

Wir werden zu einem Husten zurückkehren, der unabhängig behandelt werden kann, und wir werden uns mit einer detaillierten Beschreibung von Expectorantien beschäftigen.

Warum werden Expektorantien benötigt?

Wenn wir davon sprechen, dass Husten ein physiologischer Reflex ist, warum braucht man dann Expektorantien? Lass uns verstehen.

Bei einem gesunden Menschen erzeugen die Drüsen der Luftröhre und Bronchien ein tracheobronchiales Geheimnis. Es hilft unseren Atemwegen, mit Bakterien und Viren fertig zu werden, und trägt auch zur Entfernung kleiner Partikel bei, die mit Luft in Kontakt kommen. Wir bemerken nicht einmal, wie wir ungefähr 100 ml dieses Schleims pro Tag aufnehmen.

Wenn die Infektion in den Körper schleicht, kann das Volumen des tracheobronchialen Sekrets auf 1,5 Liter pro Tag ansteigen. Ein solches Sputum ist ein hervorragendes Substrat für den weiteren Wohlstand von Krankheitserregern. Der Körper versucht pathologische Sekrete mit aller Kraft loszuwerden, und ein Husten beginnt.

Dickes, schwer zu trennendes Sputum möchte jedoch die Atemwege nicht verlassen. Die Verdünnung der viskosen Sekretion ist die Hauptfunktion der für die Behandlung von feuchtem Husten verwendeten Entsponsoren.

Expektorantien und Antitussiva: Was ist der Unterschied?

Wenn Expektorantien dazu beitragen, das Sputum überwiegend zu verdünnen und seine Ausscheidung zu erleichtern, dann wirken die Antitussiva genau entgegengesetzt. Die meisten hustenstillenden Medikamente haben eine zentrale Wirkung und blockieren den Hustenreflex. Antitussiva werden nur mit einem trockenen, sogenannten "bellenden" Husten verschrieben, dessen Hauptsymptom das völlige Fehlen von Bronchialsekreten ist.

Daher ist es bei der Behandlung von Husten wichtig, "die Karten nicht zu verwirren" und nicht beide Medikamente von einem trockenen und feuchten Husten zu nehmen. Denken Sie daran, dass Expektorantien, die auf Ambroxol, Carbocystein und Acetylcystein basieren, nicht mit Antitussiva mit zentraler Wirkung kombiniert werden können.

Klassifizierung von Expektorantien

Es gibt keine klare Klassifizierung von Expectorantien. In der pharmazeutischen Praxis ist es jedoch üblich, Folgendes zu unterscheiden:

  • Arzneimittel mit Reizwirkung: Arzneimittel auf der Basis von Heilpflanzen;
  • Träger von Sulfhydrylgruppen: Acetylcystein, Carbocystein;
  • Derivate von Vasicin: Bromhexin, Ambroxol;
  • kombinierte Expectorantien.

Expektorantien: pharmakologische Wirkung

Präparate, die das Abhusten stimulieren, haben viele Namen. Secretolytics, eksponctoranty, expectorant - alle diese Begriffe kombinieren die gleichen Medikamente. Der Wirkmechanismus von Expektorantien kann unterschiedlich sein.

Medikamente mit irritierender Wirkung

So stimuliert ein Teil der Medikamente die Rezeptoren der Magenschleimhaut, was zu einer Reflexstimulation der Bronchialdrüsen und einer Erhöhung der Produktion von Bronchialsekreten führt. Sputum wird verdünnt und allmählich eliminiert. Die schleimlösenden Agenten der irritativen Wirkung betreffen die Mehrheit der Heilgräser: die Wurzel althaea, das Gras der Thermopsis, terpinida, die ätherischen Öle.

Mittel, die Bronchialrezeptoren direkt beeinflussen

Ein weiterer Wirkungsmechanismus von Expektorantien beruht auf der direkten Wirkung auf die Bronchialschleimhaut und der anschließenden Stimulation der Sputumproduktion. Unter diesen Medikamenten - Kaliumiodid und Ammoniumchlorid.

Zubereitungen mit Sulfhydrylgruppen

Sulfhydrylgruppen können die Disulfidbindungen von Mukopolysacchariden von Bronchialsekreten oxidieren und aufbrechen. Aus diesem Grund wird das Sputum weniger viskos und der Eiter fluidisiert.

Das Alkaloid Vasicin, das aus den Blättern der Adhatoda-vasica-Pflanze gewonnen wird, wird seit langem als wirksames Expektorans verwendet. Die Wissenschaftler konnten ein synthetisches Analogon von Vasicin - Bromhexin synthetisieren, das während der Zersetzung zu Ambroxol wird.

Ambroxol fördert die Zerstörung von Mukopolysacchariden und Mucoproteinen, aus denen Sputum besteht. Darüber hinaus stimulieren Vasicinpräparate die Produktion von Bronchialsekret und erhöhen die motorische Aktivität des Flimmerepithels, die mit den Atemwegswänden ausgekleidet sind. Ich möchte auch die entzündungshemmende und lokalanästhetische Wirkung von Ambroxol hervorheben.

Vazicin wirkt auf verschiedene Stadien des pathologischen Prozesses und gehört zu den beliebtesten und wirksamsten Mitteln zur Abtrennung von Schleim von feuchtem Husten.

Jetzt können Sie, wenn Sie wissen, wie verschiedene Entsponsoren arbeiten, spezifische Medikamente beschreiben.

Wir behandeln Husten mit der Kraft von Pflanzen

Pflanzen-Expektorantien sind sehr sicher und gut verträglich, und die Rückmeldungen von Menschen, die natürliche Medikamente bevorzugen, sind voll bestätigt. Die pharmazeutische Industrie produziert viele Medikamente aus dieser Gruppe.

Efeubasierte Medikamente

Saponine, die reich an Efeu sind, haben eine ausgeprägte schleimlösende, spasmolytische und schleimlösende Wirkung, und einige Produkte auf Efeubasis sind für die Verwendung bei Neugeborenen und Kleinkindern zugelassen. Darüber hinaus können schwangere und stillende Frauen diese Medikamente nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen.

Efeupräparate sind ebenfalls vielseitig: Sie können sowohl für nassen als auch für trockenen Husten verwendet werden.

In Russland sind Gedelix, Prospan und Herbion Sirup Ivy registriert.

Sehr beliebt und Expectorants mit Psyllium, die bei allen Arten von Husten eine Wirkung haben. Die meisten von ihnen können in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.

Diese Medikamente sind Dr. Tice Sirup mit Spitzwegerich und kombiniert Evkabal Mittel (Wegerich-Extrakt, und Thymian) Gerbion Sirup Wegerich (Plantago und Malvenextrakt, Vitamin C) und andere.

Mittel auf Thymianbasis

Extrakt aus Thymiangras hat antimikrobielle Aktivität, sowie schleimlösend, schleimlösend und hustenstillend. Zubereitungen, die Thymianextrakt enthalten, werden für nassen und trockenen Husten verschiedener Ätiologien verwendet, einschließlich des Hustens eines Rauchers.

Unter den Expektorantien mit Thymian Bronchicum Lutschtabletten, Bronchicum C, während der Schwangerschaft und Stillzeit erlaubt, und lässt Dr. Taise Bronhosept, Tussamag.

Das Kräuterpräparat der deutschen Firma Bionorica Bronchipret enthält eine Kombination aus einem Extrakt aus Efeu und Thymian. Bronchitis wird häufig für Tracheitis, Laryngitis, Bronchitis und andere Atemwegserkrankungen verschrieben. In der Pädiatrie werden Bronchipret Tropfen ab drei Monaten des Lebens verwendet.

Ein anderes Produkt der Firma Bionoric, Bronchipret TP Tabletten enthalten Extrakte aus Thymian und Primel. Die Indikationen für die Ernennung dieses Formulars sind identisch mit Tropfen, aber Tabletten sollten Kindern unter 12 Jahren nicht gegeben werden.

Slowakische Zubereitung Herbion Sirup der Primel enthält auch eine Kombination aus Primrose und Thymian. Dieses Medikament wird für alle Arten von Husten für Kinder ab zwei Jahren und Erwachsene verschrieben.

Zu den schleimlösenden Arzneimitteln, die auf dem Thymian basieren, ist vielen auch seit der Kindheit bekannt, Pertussin - ein erstaunlich wohlriechender Hustensaft, der neben der Hauptkomponente Kaliumbromid enthält.

Die Formulierung der auf Basis von Rhizom und Wurzeln der Althea entstandenen Präparate wurde von sowjetischen Apothekern entwickelt. Seitdem sind die Mittel mit dem Althea-Extrakt die beliebtesten russischen Expektorantien, die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit kombinieren.

Die russische pharmazeutische Industrie produziert Mukaltin und Sirup Althea. Wir fügen hinzu, dass Mukaltin verwendet werden kann, indem man es in einem dritten Teil eines Glases warmen abgekochten Wassers auflöst.

Diese Mittel sind auch für die heimische Industrie traditioneller. Wir sind seit langem an billige Hustetabletten gewöhnt, die das Kraut der Thermopsis und Natriumbicarbonat enthalten, welches das Sputum weiter verdünnt. Die russische Firma Pharmstandard produziert ein weiteres ähnliches Produkt namens Terktopsol.

Expectorant pflanzliche Heilmittel in Kombination

Arzneimittelhersteller produzieren kombinierte Arzneimittel, die Pflanzenbestandteile in verschiedenen Variationen enthalten. Ihre Wirksamkeit ist ungefähr gleich und Sicherheit kann in der pädiatrischen Praxis verwendet werden. Wir listen die bekanntesten Drogen dieser Gruppe auf:

  • Stoptussin-Phyto (Auszüge aus Thymian, Thymian, Wegerich);
  • Hustensaft mit Wegerich und Mutter-und-Stiefmutter (enthält Extrakte von Wegerich und Gras von Mutter-und-Stiefmutter, sowie Minzöl und Eukalyptusöl);
  • Medizin aus Husten trocken (Extrakte von Althea-Wurzeln, Lakritze, Anisöl, Ammoniumchlorid, Natriumbicarbonat und Benzoat);
  • Amtersol (Ammoniumchloridsalze, Kaliumbromid und Natriumbenzoat, Süßholzwurzelextrakt, Kräuter der Thermopsis).

Andere schleimlösende pflanzliche Heilmittel

Sie können die guten alten Medikamente, die von unseren Müttern und Großmüttern behandelt wurden, nicht ignorieren.

Pectusin, enthält das Öl von Eukalyptusblättern und Racemtol, hat eine antiseptische, leichte anästhetische und schleimlösende Wirkung.

Thoraxelixier (Anis-Samenöl, Lakritzextrakt und Ammoniaklösung) ist ein klassisches Expektorans. Die Standarddosis für Erwachsene und Kinder über zwei Jahre beträgt 20-40 Tropfen dreimal täglich.

Sirup von Süßholz, enthält Extrakt aus Süßholzwurzel, nehmen Sie 1 Esslöffel 3-4 mal pro Tag.

Arzneipflanzenrohstoffe als schleimlösend

Hervorragendes Ergebnis sind Infusionen und Brühen von Heilkräutern und -gaben, die wir selbst zubereiten können. Unter den Heilpflanzen, die seit langem für ihre schleimlösende Wirkung bekannt sind, sind die Wurzeln der Althaea und Lakritz, die Blätter der Wegerich und der Mutter-und-Stiefmutter, das Kraut von Thymian und Thymian.

Inländische pharmazeutische Fabriken produzieren auch mehrere Arten von gebrauchsfertigem Puerperium:

  • Sammlung Nr. 1 - Blätter der Mutter-und-Stiefmutter und Kräuter von Oregano;
  • Sammlungsnummer 2 - Blätter von Wegerich und Mutter-und-Stiefmutter, Süßholzwurzeln;
  • Sammlungsnummer 3 - Rhizom Althea, Kiefernknospen, Anisfrucht, Salbeigras;
  • Sammlung Nr. 4 - Triebe von wildem Rosmarin, Lakritze, Kamillenblüten, Ringelblume, Veilchen;
  • Expektoransammlung - Triebe von Ledum, Rhizome mit Wurzeln von Alant, Blüten von Ringelblume und Kamille, Blätter von Stiefmutter und Wegerich, Süßholzwurzeln.
  • Phytopectol Nummer 1 (Thorax-Sammlung Nr. 1) - Althea-Wurzeln, Oregano-Gras und Blätter von Huflattich;
  • Phytopectol Nummer 2 (Brust Sammlung Nummer 2) - Blätter von Mutter und Stiefmutter, Wegerich, Süßholzwurzeln.

Wir fügen hinzu, dass aus den Wurzeln und Rhizomen Abkochungen machen, und aus dem Gras, Blättern und Blumen - Infusionen. Gemäß der Technologie von Arzneimitteln sollten Abkochungen in einem Wasserbad für ungefähr 30 bis 40 Minuten gekocht werden, wonach sie für 10 Minuten infundiert und filtriert werden sollte. Für die Zubereitung von Infusionen sind 15-20 Minuten Wasserbad und 45 Minuten Infusion ausreichend, danach können sie auch gefiltert und getrunken werden.

Zubereitungen von Guaifenesin

Auf Guaifenesin basierende Expektorantien werden seit langem in der Medizin eingesetzt. Dieser Wirkstoff ist pflanzlichen Ursprungs - er wird aus der Rinde des Guajakbaumes gewonnen, der in Süd- und Mittelamerika wächst.

Guaifenesin hat sofort zwei Haupteffekte - beruhigend und schleimlösend. Präparate von Guaifenesin stimulieren die sekretorischen Zellen der Bronchialschleimhaut und zerstören auch saure Mukopolysaccharide des Sputums. Expektorantien mit Guaifenesin werden zur Behandlung von Husten bei Kindern verschrieben, die bereits zwei Jahre alt sind.

Zu den Medikamenten von Guaifenesin gehören Coldrex Broncho und Tussin. Darüber hinaus produzieren Pharmafirmen eine große Auswahl an komplexen Expektorantien, die Guaifenesin enthalten. Dazu gehören der Ascoril Exec-cant und Kashnol, Joset, Stoptussin.

Lieblings-Expectorants: Vorbereitungen ambroksola

Einige der bekanntesten und wirksamsten Hustenmittel enthalten Ambroxol. Es erschien 1978 im Handel und nahm sofort einen besonderen Platz in der Reihe der Expectorants ein.

Auf dem russischen Pharmamarkt sind Dutzende von Produkten registriert, die diesen Wirkstoff enthalten. Viele Darreichungsformen von Ambroxol sind bei Patienten gleichermaßen beliebt. Hersteller produzieren Tabletten und Sirupe, Tropfen und Injektionen, Lutschtabletten und Lösungen für die Inhalation.

Im Gegensatz zu den Expektorantien anderer Gruppen lindert Ambroxol die scharfen Schmerzen im Rachen deutlich. Daher ist Ambroxol zusätzlich zu den traditionellen Darreichungsformen für Hustenpräparate auch in Form von Pastillen zur Resorption erhältlich. Die Dosierung des Wirkstoffes in solchen Zubereitungen beträgt im allgemeinen 20 mg. Pastillen mit Ambroxol können schnell starke Schmerzen im Hals lindern und die Wirkung hält mindestens drei Stunden an. Darüber hinaus stoppt das Medikament die Entzündung und reduziert Rötungen und Spülung der Schleimhaut.

Ambroxol: Indikationen und Kontraindikationen

Das Medikament wird bei allen Erkrankungen der Atemwege verschrieben, die mit dem Auftreten von schwer zugänglichen, viskosen Sputum einhergehen. Akute und chronische Bronchitis, Lungenentzündung (Pneumonie), Bronchialasthma verschiedener Ätiologien, chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist eine unvollständige Liste von Pathologien, in denen Ambroxol verwendet werden kann. Injizierbare Formen von Ambroxol sind für das Atemnotsyndrom vorgeschrieben, das bei Neugeborenen und häufiger bei Frühgeborenen auftritt und durch Hypoxie sowie Atemdepression gekennzeichnet ist.

Ambroxol ist kontraindiziert in:

  • individuelle Intoleranz;
  • Magengeschwür und / oder Zwölffingerdarmgeschwür;
  • konvulsives Syndrom.

Es sollte besonders auf die Ernennung von Drogen ambroksola auf Säuglinge aufmerksam sein, die noch nicht gelernt haben, Schleim auszuhusten. Die starke Verdünnung der Bronchialsekretion bei Säuglingen kann zum Auftreten von Stagnation in den Bronchien beitragen.

Schwangerschaft und Laktämie

Im ersten Trimester der Schwangerschaft sind Expektorantien mit Ambroxol eindeutig verboten. Zu späteren Zeitpunkten kann das Arzneimittel verwendet werden, wenn der Nutzen für die Mutter viel höher ist als das Risiko für das Kind. Die Praxis zeigt jedoch, dass in den meisten Fällen bei schwangeren Frauen, aber auch bei stillenden Frauen, immer noch sicherere Expektorantien gewählt werden können.

Dosierung von Ambroxol-Präparaten

Die durchschnittlichen Erwachsenendosierungen von oralen, das heißt, die internen Präparate von Ambroxol sind 30 mg dreimal täglich. Kindern werden 7,5 bis 15 mg zwei oder drei Mal am Tag verschrieben.

Die Dosierung von Tropfen für Inhalationen reicht normalerweise von 15 bis 22 mg 2-3 mal täglich. Die Dosis der injizierbaren Lösung ist alle 15 mg intramuskulär oder intravenös, und in schweren Fällen kann auf 30 mg 2-3 mal pro Tag erhöht werden. Die Kinderdosis berechnet sich aus dem Gewicht des Kindes: 1,2-1,6 mg pro Kilogramm Gewicht dreimal täglich.

Der Behandlungsverlauf kann mehrere Wochen dauern. Wenn der Husten jedoch nicht innerhalb einer Woche nach Beginn der Behandlung abnimmt, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Die Toleranz von Ambroxol

Ambroxol-Präparate sind gut verträglich und haben praktisch keine Nebenwirkungen. Bei 0,1% -1% der Patienten, die Expektorantien mit Ambroxol einnehmen, können allergische Reaktionen, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen auftreten.

Experten warnen, dass Ambroxol nicht gleichzeitig mit Antitussiva verschrieben werden kann, insbesondere mit Codein, Pseudoephedrin und anderen.

Ambroxol Vorbereitungen in der Russischen Föderation

Zu den in Russland registrierten Expektorantien auf der Basis von Ambroxol gehören:

  • Ambrobene, hergestellt von der israelischen Firma Teva;
  • AmbroGexal (Produzent - deutsches Unternehmen Hexal);
  • Ambroxol Richter, ungarische Firma Gedeon Richter;
  • Ambrosan, hergestellt in der Tschechischen Republik;
  • Bronhoxol, eine russische Droge der Moskauer Pharmafabrik;
  • Bronchorus, der Hersteller - das russische Unternehmen Sintez;
  • Lazolvan, ein deutsches Präparat von Boehringer Ingelheim;
  • Medox, tschechische Droge, Zentiva;
  • Flavamed, das vom deutschen Konzern Berlin Hemi produziert wird;
  • Fervex von einem Husten, Bristol Meyer und andere.

Ambroxol ist auch Bestandteil von kombinierten schleimlösenden Medikamenten. Das berühmteste unter ihnen ist das Hauselixier Kodelak Broncho mit Thymian (Ambroxol, Natrium Glycyrrhizinat, Thymian Kraut-Extrakt) von Pharmstandard produziert.

Alt gut. Bromhexin

Wenn wir die üblichen preiswerten Pillen kaufen, denken wir kaum an die Metamorphosen, denen die Medizin in unserem Körper ausgesetzt ist. Viele würden überrascht sein zu erfahren, dass das gebräuchlichste Bromgexin buchstäblich eine halbe Stunde nach der Einnahme von 99% im Blut absorbiert wird, wonach es metabolisiert und umgewandelt wird. Ambroxol.

Dies bedeutet, dass alle pharmakologischen Eigenschaften und Indikationen, Kontraindikationen in Bromhexin und Ambroxol fast identisch sind.

Bromhexin wird in Form von Tabletten mit 4 und 8 mg Wirkstoff, Kindersirup mit einer Dosis von 4 mg in 5 ml und Tropfen für den internen Gebrauch und Inhalationen freigesetzt. Im Gegensatz zu Ambroxol wird Bromhexin nicht in Form von Lutschtabletten zur Resorption freigesetzt.

Bromhexin wird Kindern von zwei bis zehn Jahren 2-4 mg dreimal täglich, und älter als 10 Jahre und Erwachsene 8 mg drei Mal während des Tages verschrieben.

In schweren Fällen kann die Dosierung auf 16 mg erhöht werden, und die Häufigkeit der Anwendung bei Kindern ist zweimal am Tag und Erwachsene - bis zu vier.

Bromhexin-Medikamente sind gut verträglich und verursachen selten Nebenwirkungen.

Die Handelsnamen fast aller Expektorantien auf der Basis von in der Russischen Föderation eingetragenem Bromhexin unterscheiden sich nicht vom internationalen Namen. Unter den beliebtesten Arzneimitteln Bromgexin Berlin Hemi von der deutschen Gesellschaft Berlin Hemi Menarini produziert; Bromhexin Nycomed, ein Präparat der dänischen Firma Nycomed; Bromgeksin Ratioofarm, hergestellt vom israelischen Konzern Teva.

Zu einer ökonomischeren Preiskategorie gehören inländische Analoga von Bromhexin.

Acetylcystein: ein modernes und effektives

Ein wichtiger Platz in der Reihe von Expektorantien genommen und Drogen Acetylcystein. Die Fähigkeit von N-Acetylcystein, Disulfidbindungen im Bronchialschleim aufzubrechen, erlaubt die Verwendung dieser Substanz nicht nur für kalten Husten, sondern auch für die Behandlung von zystischer Fibrose, Lungentuberkulose und anderen Krankheiten.

Acetylcystein ist eines der wichtigsten Medikamente im Gesundheitswesen. Es ist in der entsprechenden Liste von Arzneimitteln enthalten, die von Spezialisten der Weltgesundheitsorganisation gebildet wird.

Präparate von Acetylcystein sind in Form von:

  • Pulver zur Herstellung von internen Lösungen oder heißem Tee. Die Dosierung solcher Formen beträgt 100, 200 oder 600 mg;
  • Brausetabletten, die sich in kaltem kochendem Wasser auflösen;
  • Lösungen für die Inhalation;
  • Lösungen für Injektionen.

Zu den Kontraindikationen für die Verwendung von Acetylcystein zählen Ulcus pepticum Magen und Zwölffingerdarm, Blutungen in der Lunge, Nebennieren Pathologie, Leber-oder Niereninsuffizienz.

In der Schwangerschaft werden Acetylcystein-Medikamente verwendet, wenn der Nutzen des Arzneimittels für die Mutter das potenzielle Risiko für das Kind übersteigt.

Nebenwirkungen sind Hautausschlag, Nesselsucht und Juckreiz. Bei einigen Patienten können Kurzatmigkeit und Atembeschwerden auftreten. Einzelne Fälle von Bronchospasmus wurden berichtet. Angesichts dieser Daten kombinieren Patienten mit bronchoobstruktiver Syndrom Acetylcystein mit Bronchodilatatoren, die Bronchospasmus stören.

Die Dosis von Acetylcystein wird individuell ausgewählt. In der Regel sind für Erwachsene 400-600 mg Wirkstoff ausreichend, aufgeteilt in zwei oder drei Dosen. Kindern werden 300-400 mg Acetylcystein pro Tag verschrieben.

Bei Inhalationen 2-5 ml Lösung, die 20% Acetylcystein enthält, anwenden. Vielfältigkeit der Verfahren - 2-3 mal pro Tag.

Acetylcystein zur Injektion wird einmal täglich 300 mg intramuskulär oder intravenös verabreicht. Die Kinderdosis berechnet sich aus dem Verhältnis von 10 mg pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag.

Bei gleichzeitiger Verabreichung von Expectorantien auf der Basis von Acetylcystein und Antibiotika sollte besonders darauf geachtet werden, dass Acetylcystein mit bestimmten antibakteriellen Wirkstoffen interagieren kann. Dazu gehören Tetracycline (außer Doxycyclin), Ampicillin, Amphotericin B und andere. Daher sollte zwischen der Einnahme von Antibiotika und Acetylcystein mindestens zwei Stunden dauern.

Wir führen die bekanntesten Expektorantien mit Acetylcystein auf:

  • N AC-Ratopharm, hergestellt von Teva;
  • Acestin, das deutsche Pharmaunternehmen Stade;
  • ATSTS, eine Vorbereitung der deutschen Firma Hexal. Es zeichnet sich durch eine große Vielfalt von Freisetzungsformen aus, einschließlich ACS 100, ACC 200, ACTS Long, ACTS Inject und andere;
  • Mukobene, österreichisches Medizinunternehmen Merkle;
  • Fluimutsil, das von der Schweizer Firma Zambon produziert wird.

Expektorantien basierend auf Carbocystein

Genau wie Acetylcystein fördert Carbocystein den Bruch von Disulfidbrücken, die die Glykoproteine ​​der tracheobronchialen Sekretion verbinden. Carbocystein-Präparate werden mit einem feuchten Husten mit viskosem Sputum verschrieben.

Expektorantien auf der Basis von Carbocystein sind in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Nieren-, Blasen- (Zystitis) und Magengeschwüren absolut kontraindiziert.

Im Gegensatz zu Acetylcystein verursachen Arzneimittel, die Carbocystein enthalten, keinen Bronchospasmus und interagieren nicht mit Antibiotika. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Verschreibung von Medikamenten dieser Gruppe sicherer.

Erwachsene erhalten dreimal täglich 2 Kapseln Carbocystein oder 15 ml 5% Sirup. Nach der Verbesserung wird die Dosierung reduziert (1 Kapsel oder 10 ml Sirup dreimal täglich).

Kindern im Alter von 2 bis 12 Jahren werden viermal täglich 2,5 bis 10 ml Kindersirup (2,5%) verschrieben.

Die gebräuchlichsten und wirksamsten Expectorantien auf der Basis von Carbocystein sind:

  • Flüditik, Sirupe 2,5% und 5%, Hersteller - Labor Innotek, Frankreich;
  • Libexin-Muko, Sirupe für Kinder und Erwachsene, Sanofi, Frankreich;
  • Bronchobos, eine von Bosnien hergestellte Droge, ist in Form von Kapseln und Sirup erhältlich.

Folk-Expektorantien

Sie können die Leute nicht ignorieren, Haus-Expektoranten, die zweifellos das Recht haben, zu leben.

Schneiden Sie den Rettich in der Mitte aus, gießen Sie Honig hinein und lassen Sie ihn einen Tag lang ziehen. Danach wird die Lösung 3-4 mal pro Tag für 1 Esslöffel genommen.

Die Volksweisheit sagt, dass warme Milch, in der Honig, Natron, alkalisches Mineralwasser und andere Zutaten hinzugefügt werden, ein starkes Mittel für die Ausscheidung von Sputum ist.

Honig in seiner reinen Form, gelöst in warmem Tee, Milch oder einfach warmem Wasser, wirkt beruhigend und mukolytisch.

Die offizielle Medizin unterstützt die Kurbehandlung häufig durch volkstümliche Methoden. Bei einer potenziell gesunden Person liefert die "weiche" Expektorentherapie ausgezeichnete Ergebnisse. Aber unabhängig davon, ob Sie Medikamente nehmen oder Tee mit Himbeeren trinken, mit einer starken Verschlechterung, suchen Sie dringend einen Arzt auf. Und dann werden die Komplikationen dich umgehen.

Der obige Artikel und Kommentare von Lesern sind rein informativ und erfordern keine Selbstbehandlung. Konsultieren Sie einen Spezialisten über Ihre eigenen Symptome und Krankheiten. Wenn Sie mit einem Arzneimittel als Richtlinie arbeiten, verwenden Sie immer die Anweisungen, die in der Packung enthalten sind, sowie die Empfehlungen Ihres Arztes.

Um neue Publikationen auf der Website nicht zu verpassen, ist es möglich, sie per E-Mail zu erhalten. Jetzt abonnieren.

Möchten Sie Ihre Nasen-, Hals-, Lungen- und Erkältungskrankheiten loswerden? Dann überprüfe das hier.

Vielleicht sind Sie an weiteren Artikeln zum Thema interessiert:

Medicated und populäres starkes Expectorant

Husten tritt sehr oft bei viraler oder bakterieller Infektion der oberen und unteren Atemwege auf. Hustenreflex ist für eine Person notwendig und führt eine Schutzfunktion aus. Es hilft, Schleim aus den Atemwegen zusammen mit dem Erreger der Krankheit zu vertreiben. Expektorantien werden benötigt, wenn der Körper selbst keinen Schleim aus den Bronchien abziehen kann.

Ein starkes schleimlösendes Mittel: Wirkung und Unterschied zum Antitussivum

Expektorantien werden mit einem feuchten Husten verschrieben

Expektorantien helfen, Sputum schnell zu entfernen. Während der Krankheit wird das Immunsystem aktiv, ein zähflüssiges Geheimnis beginnt in den Bronchien zu erscheinen. Dieses Geheimnis bindet alle Mikroben und Viren, die in die Atemwege gelangen, und wird dann mit Hilfe der Peristaltik der Lungenmuskulatur aus den Bronchien herausgedrückt. Wir beobachten diesen Prozess als Hustenanfall. Aber manchmal ist Husten unproduktiv. Das heißt, der Sputum ist so viskos, dass er nicht aus den Bronchien gedrückt werden kann.

Ein starkes Expektorans soll diesen Prozess erleichtern. Wenn das Geheimnis aktiv zugewiesen wird und die Mikroben bindet, aber nicht ausgibt, wird der Effekt das Gegenteil sein. Es entsteht ein günstiges Umfeld, in dem sich diese Bakterien und Viren aktiv vermehren und den Entzündungsprozess verstärken.

Die Wirkung von Expektorantien hat mehrere Richtungen:

  1. Sputum-Diffusion. Um viskosen Sputum leichter zu entfernen, muss er flüssiger gemacht werden. Präparate haben in ihrer Zusammensetzung Substanzen, die die Struktur des Schleims verändern, wodurch sie flüssiger, wässriger werden. Dies erleichtert den Prozess des Auswurfs erheblich.
  2. Stärkung der Sekretion. Präparate stärken die Arbeit der Bronchialdrüsen und erhöhen die Sekretionsekretion. Ein großes Volumen von flüssigem Schleim ist viel leichter zurückzuziehen.
  3. Stärkung der Peristaltik. Zur Ausscheidung von Sputum ist es notwendig, die Peristaltik der Bronchiolen und die Arbeit des mit Bronchien ausgekleideten Flimmerepithels zu intensivieren. Zilien, die sich bei Kontraktion auf der Bronchialschleimhaut befinden, drücken den Sputum an die Oberfläche.
  4. Entzündungshemmende Wirkung. Die meisten modernen Expektorantien wirken gleichzeitig entzündungshemmend auf das Bronchialgewebe und tragen zur Zerstörung von Krankheitserregern bei.

Expectorant und Antitussiva sind völlig unterschiedlich in Aktion und Zusammensetzung. Antitussiva unterdrücken bei trockener Husten und schleimlösende Husten, nicht nur verharrt den Hustenreflex, sondern auch die akkumulierte Phlegma bringen erhöhen.

Hinweise für den Einsatz

Diese Medikamente helfen, Schleim zu verflüssigen und abzuziehen

Expektorantien können für jede Erkrankung der Atemwege verschrieben werden, die mit einer verstärkten Bildung von viskosem Sputum einhergeht. Es ist sehr wichtig, dass der Arzt die Medikamente und die Dosierung ernennt. Für eine wirksame Behandlung ist es notwendig zu diagnostizieren, die Art des Hustens zu bestimmen und den Erreger zu identifizieren.

Mukolytika können wie mit einem feuchten Husten verschrieben werden, so dass Sputum schneller ausgeschieden wird und Genesung kommt, sowie mit einem trockenen Husten, um es zu einem feuchten, produktiven zu übertragen. Jedoch, mit einem trockenen Husten während ARVI und Grippe, Mucolytics sind in der Regel nicht verschrieben.

Diese Medikamente werden in den folgenden Fällen empfohlen:

  • Bronchitis. Die Entzündung des Bronchialgewebes kann akut und chronisch sein. Verteilen Sie virale, infektiöse, allergische, tuberkulöse Bronchitis. Jede Art von ihm wird von einem Husten begleitet. Normalerweise ist es ein trockener, erschöpfender Husten, der sich schließlich in einen feuchten Husten verwandelt. Um den Entzündungsprozess aus den Bronchien zu entfernen, werden Expektorantien verschrieben, die Schleim produzieren.
  • Lungenentzündung. Die Ursache der Lungenentzündung sind in der Regel Bakterien, so dass die Behandlung von Lungenentzündung ohne Antibiotika unmöglich ist. Husten mit dieser Krankheit ist in der Regel trocken, aber dann begleitet von der Abgabe von eitrigen viskösen Sputum. Um es zu schmelzen und Mukolytika effektiv zu entfernen.
  • Pertussis. Eine sehr ansteckende Krankheit, die vor allem bei kleinen Kindern auftritt und von einem krampfhaften starken Husten begleitet wird. Sie können die Krankheit mit Hilfe von geeigneten Antibiotika und Präparaten für die Ausscheidung von Sputum aus den Bronchien loswerden.
  • Bronchialasthma. Diese Krankheit tritt bei vielen auf, aber ihre Symptome sind immer individuell. Meistens kommt es zu einem starken Hustenanfall, der zu Kurzatmigkeit oder Erstickungsanfällen, Panik führt.
  • Bronchiektase. Diese Pathologie, begleitet von Verdickung und Vergrößerung der Fläche des Bronchus, die als Folge von Gewebeschäden auftritt. Die Symptome können lange Zeit fehlen und sich nur als Folge einer Infektion manifestieren. Ein feuchter Husten und eine Fülle von Sputum treten in diesem Fall sehr häufig auf.

Klassifizierung von Expektorantien

Trotz der Tatsache, dass alle Expektorantien auf die Ausscheidung von Sputum abzielen, sind sie im Wirkungsmechanismus nicht identisch. Die Fonds haben eine andere Zusammensetzung, Preis. Die Empfindlichkeit für dieses oder jenes Medikament kann auch unterschiedlich sein. Secretolitics, mucolytics, ekspekeranty - das alles kann mit dem Wort "expektorant" kombiniert werden. Dennoch sind Apotheker daran gewöhnt, diese Medikamente zu teilen.

Es gibt keine genaue Klassifizierung der Expectorantien, aber bedingt können sie nach dem Wirkungsmechanismus in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

  1. Ärgerlich. Die Droge, die in den Magen gelangt, reizt ihre Wände, was zu Reizungen der Bronchialdrüsen führt. Sputum beginnt sich zu häufen und wird flüssiger, wodurch alles mit einem Husten ausgeschieden wird. Meist sind dies pflanzliche Zubereitungen (Marshmallows, Thermopsis, ätherische Öle). Menschen mit Gastritis und Magengeschwüren sind solche Medikamente kontraindiziert. Sie werden auch während der Schwangerschaft mit großer Sorgfalt verschrieben.
  2. Rezeptor. Diese Medikamente enthalten Substanzen, die die Magenschleimhaut nicht reizen, aber sofort Bronchialgewebe beeinflussen. Der Wirkungsmechanismus ist der gleiche, aber für den Magen sind sie weicher. Typischerweise umfassen diese Substanzen Kaliumiodid und Ammoniumchlorid.
  3. Sulfhydryl. Diese Medikamente zielen in erster Linie nicht auf die Verstärkung der Sekretion oder Peristaltik ab, sie wirken direkt auf das Sputum, ruinieren die chemischen Bindungen darin und eliminieren dessen Viskosität. Schleim wird nicht so dick und leichter zu entfernen. In der Regel werden diese Medikamente gleichzeitig mit anderen Mukolytika verordnet.
  4. Basierend auf Vasicin. Vazicin - eine Substanz pflanzlichen Ursprungs, von der ein synthetisches Analogon Bromheksin ist. Dieses Material wirkt sich auf den Komplex, das heißt gleichzeitig die Produktion von Sekreten verbessert, es Mucopolysaccharide Kommunikation zerstört, seine Viskosität zu reduzieren, und erhöht die Arbeit von Flimmerepithel. Diese Gruppe von Medikamenten gilt als die effektivste und beliebteste zur Behandlung von Husten.

Die beliebtesten Expectorants

Alle Drogen unterscheiden sich in Zusammensetzung und Wirkungsweise

Die Auswahl an Expectorants in Apotheken ist sehr groß. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die sich bereits bei der Behandlung von nassem und trockenem Husten als wirksam erwiesen haben. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass alle Fälle individuell sind. Weder der Rat von Freunden, noch die Werbung sollten nicht die bestimmenden Faktoren bei der Wahl der Droge werden. Bei der Auswahl von Arzneimitteln für Schwangere und Kinder ist besondere Vorsicht geboten.

Die Anweisungen zum Medikament zeigen die Alterskategorie und die Möglichkeit der Verwendung während der Schwangerschaft. Die meisten Medikamente sind in 2 und 3 Trimestern akzeptabel, aber es ist in der ersten kontraindiziert.

  • ATSTS. Acetylcystein ist ein starkes Hustenmittel. Er wird für so schwere Krankheiten wie Tuberkulose und Mukoviszidose verschrieben. Produziert in Form von Brausetabletten, Pulver, Injektionen, Lösung für die Inhalation. Das Medikament wirkt jedoch reizend auf die Magenwände, wenn Magengeschwüre oder Gastritis nicht vorgeschrieben sind. Kann eine allergische Reaktion hervorrufen, wobei eine Schwangerschaft sehr selten verschrieben wird.
  • Ambrosum. Das Medikament basiert auf Ambroxol. Produziert in Form von Tabletten, Kapseln, für Kinder - in Form einer Lösung. Es ist für fast alle Erkrankungen der Atemwege vorgeschrieben. Während der Schwangerschaft und bei Kindern unter 6 Jahren (in Tabletten) und bis zu 2 Jahren (in Sirup) wird das Medikament nicht verschrieben. Nebenwirkungen schließen allergische Reaktionen, gastrointestinale Störungen ein.
  • Bromhexin. Die Wirkungen von Bromhexin und Ambroxol sind ähnlich. Nach der Resorption ins Blut wird Bromhexin nach einiger Zeit zu Ambroxol, so dass sich die Wirkung der Medikamente nicht wesentlich unterscheidet. Das Medikament wird von Erwachsenen und Kindern gut vertragen, Nebenwirkungen sind sehr selten, haben aber eine Reihe von Kontraindikationen. Produziert in Form von Tabletten.
  • Fluidit. Mukolytikum, das häufig für verschiedene akute und chronische bronchopulmonale Erkrankungen verschrieben wird. Produziert in Form von Sirup und Tabletten. Kontraindikationen umfassen Magengeschwür, Blasenentzündung, Kinder unter 2 Jahren alt, das erste Trimester der Schwangerschaft.

Folk-Expektorantien

Schwarzer Rettich mit Honig ist ein wirksames Mittel gegen feuchten Husten

Die traditionelle Medizin bietet viele Rezepte zur Verflüssigung und Ausscheidung von Sputum. Da viele Präparate Pflanzenbestandteile enthalten, ist es möglich, Arzneimittel teilweise durch Volksheilmittel zu ersetzen.

Es ist jedoch zu beachten, dass viele Kräuter eine starke allergische Reaktion hervorrufen, die besonders während der Lagerung des Kindes unerwünscht ist.

Effektive Volksmedizin:

  1. Brust sammeln. Bei trockenem und feuchtem Husten werden oft Kräuter verwendet: Thymian, Lakritze, Marshmallows, Oregano, Mutter-und-Stiefmutter. Von den Kräutern werden Infusionen und Getränke während des Tages zubereitet. Es ist jedoch wichtig zu erinnern, dass jedes Kraut seine eigenen Kontraindikationen hat. So ist beispielsweise die medizinische Wurzel von Lakritz bei schweren Lebererkrankungen kontraindiziert und kann während der Schwangerschaft zu einem Anstieg des Uterustonus und einer Fehlgeburt führen.
  2. Zwiebeln. Luk behandelt seit langem Infektionen. Zwiebelsaft hat eine starke entzündungshemmende Wirkung. Um Husten loszuwerden, müssen Sie einen Esslöffel flüssigen natürlichen Honig und eine mittlere Zwiebel, gerieben auf einer kleinen Reibe mischen. Nehmen Sie ein Medikament, Sie brauchen einen Teelöffel nach dem Essen.
  3. Knoblauch. Eine Medizin auf der Basis von Knoblauch und Milch hilft Schleim zu bekommen. Ein paar Knoblauchzehen sollten gehackt und in Milch gekocht werden. Ein Glas des erhaltenen Produkts wird dreimal geteilt und während des Tages getrunken.
  4. Rettich und Honig. Dieses Tool gilt als eines der effektivsten. Rettichsaft wird seit langem zur Behandlung von Husten und Atemproblemen verwendet. Radieschen schneiden und entfernen Sie die Mitte so, dass die Schüssel ausfallen wird. Dort wird flüssiger Honig hineingegossen und mehrere Stunden lang darauf bestanden. Die Medizin wird von einem Teelöffel eingenommen. Aber für die Herstellung von Expektorans kann nur Saft von schwarzem Rettich verwendet werden.

Weitere Informationen zur Behandlung von Hustenrettich mit Honig finden Sie im Video:

Volksheilmittel zum Husten können nicht als harmlos betrachtet werden. Sie erfordern die Einhaltung einer bestimmten Dosierung und Konsultation eines Arztes. Wenn während der Behandlung Allergiesymptome auftreten oder wenn der Husten schlimmer ist, beenden Sie die Einnahme der Medikamente und suchen Sie einen Arzt auf.

Es ist auch nötig sich zu erinnern, dass nicht alle Erkrankungen nur nach den Rezepten der traditionellen Medizin geheilt werden können. So zum Beispiel, die Behandlung von Lungenentzündung, Tuberkulose erfordert antibakterielle Medikamente. Selbstmedikation kann gefährlich sein.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie