Für die Behandlung eines allergischen Hustens, die üblichen Mittel nicht funktionieren, wird ein Medikament benötigt, die nicht die Symptome der Krankheit lindern, sondern von seiner Ursache - der Reizstoff. Die Diagnose der Krankheit ist selbst im Erwachsenenalter schwierig, ganz zu schweigen von Kindern. Viele kranke Menschen denken, dass sie an ARI, Bronchitis oder anderen Atemwegserkrankungen leiden. Zur gleichen Zeit geben die genommenen Drogen kein Ergebnis, und die Angriffe sind schlechter. Für eine genaue Diagnose müssen Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen, um wirksame Antihistaminika zu verschreiben. Hier werden Anzeichen eines allergischen Hustens bei Erwachsenen beschrieben. Hier werden die Ursachen eines allergischen Hustens bei Kindern beschrieben.

Arten von Medikamenten

Zur Behandlung können Sie folgende Tabletten gegen einen allergischen Husten einnehmen:

  1. Fenkarol. Das Medikament wird nicht nur verschrieben, um allergische Reaktionen zu lindern, sondern auch um deren Auftreten zu verhindern. Hat auch juckreizstillende Wirkung, reduziert die Entwicklung von allergischen Entzündungen des Gewebes. Hat keine negativen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem. Von Nebenwirkungen kann nur Schläfrigkeit und trockener Mund, manchmal Übelkeit auftreten. Nicht für schwangere Frauen und stillende Mütter empfohlen. Preis: 150 Rubel.
  2. Suprastin. Das häufigste Mittel, das empfohlen wird, wenn Sie eine allergische Reaktion vermuten, bevor Sie zum Arzt gehen. Es ist auch als Injektion erhältlich - ein Krankenwagen für akute allergische Reaktionen. Es wird praktisch von allen Arten von Allergien verschrieben, unabhängig vom Stimulus. Unterscheidungsmerkmal von Suprastin - die Fähigkeit, Kinder von Geburt an zu nehmen, ist das Medikament harmlos, hat keine Nebenwirkungen. Schwangere Mütter sollten mit Vorsicht verwendet werden. Der Preis: 110 Rubel.
  3. Diazolin. Ein weiteres wirksames und kostengünstiges Medikament für allergischen Husten, der eine beruhigende Wirkung hat. Es hilft, Ausschläge loszuwerden, lindert Juckreiz, Schwellungen, Symptome von Nahrungsmittelallergien. Aber im Gegensatz zu Suprastin hat es Nebenwirkungen. Reduziert die mentale Aktivität, blockt die Reaktion, deshalb ist es nicht wert, gefährliche Produktion und Fahrer zu benutzen. Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes ist Glaukom, Epilepsie, Herzrhythmusstörungen und Schwangerschaft strengstens verboten. Preis: 45 Rubel.
  4. Pipolphen. Das Medikament ist für alle Arten von allergischen Reaktionen und für Asthma bronchiale vorgeschrieben. Es ist in Form von Tabletten und injizierbaren Lösungen erhältlich. Hat einen signifikanten Nachteil: Nebenwirkungen. Patienten können "alptraumhafte" Träume haben, BP kann fallen, Tinnitus und trockener Mund können auftreten. Dennoch ist es bereits ab 2 Jahren ernannt. Bei längerem Gebrauch beeinträchtigt die Arbeit der Leber. Preis: 300 Rubel.
  5. Tavegil. Synthetisches Antihistaminikum ist eine starke Droge. Es wird nicht nur in Form von Tabletten, sondern auch in Form von Aerosolen, Salben, Suppositorien, Lösungen hergestellt. Nimm das Medikament, das du eine Woche brauchst. Kontraindikationen ein wenig, die Wirkung kommt in einer halben Stunde, wirkt sich negativ auf die Nieren. Kinder werden ab 6 Jahren ernannt. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist kontraindiziert. Der Preis: 120 Rubel.
  6. Ketotifen. Hat eine positive Wirkung auf Mastzellen, verhindert die Freisetzung von Histamin und Bronchialkrampf. Hat eine durchschnittliche Wirkung, ist das Ergebnis eine Stunde nach der Einnahme spürbar. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Monate. Kontraindikationen, mit Ausnahme von Schwangerschaft und Unverträglichkeit von Komponenten, sind nicht verfügbar. Nebenwirkungen sind auch begrenzt: Übelkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Angstzuständen, daher bestellt sogar Neugeborene. Es ist auch in Form von Sirup erhältlich. Der Preis: 50 Rubel.
  7. Cetrin. Das Medikament beseitigt die Symptome von allergischen Reaktionen, gehört zu der Gruppe der selektiven Agenten, hat Popularität für den Mangel an Einfluss auf das zentrale Nervensystem gewonnen. Beruhigungs- und Depressiveffekt fast nicht. Kinder können ab 6 Jahren (Tabletten) nehmen, wie vom Arzt mit 2 Jahren in Sirup vorgeschrieben. Hat eine durchschnittliche Antihistaminwirkung. Die Arbeit beginnt nach 20 Minuten nach der Verabreichung, der Effekt ist während des Tages bemerkbar. Es ist auch in Form von Sirup erhältlich. Es ist nicht kontraindiziert bei Nierenerkrankungen, aber es sollte in einer begrenzten Dosierung eingenommen werden. Preis: 150 Rubel.
  8. Fenistil. Das Medikament der ersten, nicht-selektiven Generation hat eine moderate sedative Wirkung. Es kämpft mit den Symptomen der Allergie und positioniert sich als Heilmittel gegen Hautjucken, allergische Rhinitis und Bronchitis. Erhältlich in Form von Tropfen, Gelen und Tabletten in der Schale. Geldmangel - der Einfluss nur auf die Symptome, mit Reiz- und Grundursachen kämpft nicht. Preis: 250 Rubel.
  9. Erius. Das Mittel ist gut, weil es die Allergiesymptome beseitigt, das Gehirn nicht beeinflusst, die Aufmerksamkeit wird nicht gedämpft, die Reaktion verlangsamt sich nicht. Kinder unter 12 Jahren werden in Form von Sirup, Erwachsene - Tabletten verschrieben. Die Aktion beginnt eine halbe Stunde nach Einnahme, ist innerhalb eines Tages wirksam. Es wird nur während der Dauer der Verschlimmerung der Krankheit eingenommen. Unter den Nebenwirkungen: Stuhl, Schwindel, Schwäche, Müdigkeit. Der Preis: 380 Rubel.
  10. Zirtek. Wirksames Antihistaminikum der zweiten Generation. Es dient als vorbeugende Maßnahme, erleichtert den Verlauf der Krankheit, lindert Symptome, reduziert Schwellungen und Rötungen. Kinder werden von einem Jahr in Form von Tropfen, von 6 Jahren - Tabletten vorgeschrieben. Die Schwierigkeit der Aufnahme besteht darin, dass die Kapseln geschluckt werden sollen, nicht kauend. Das Medikament ist am effektivsten vor dem Zubettgehen zu nehmen. Der Preis: 190 Rubel.
  11. Telfast. Die Droge der neuen Generation, kämpft mit dem Erreger einer allergischen Reaktion, verursacht keine Abhängigkeit, hat nicht viele Kontraindikationen. Kinder werden ab 6 Jahren ernannt. Nebenwirkungen, außer Schwindel und Schläfrigkeit, wurden nicht beobachtet. Der Effekt bemerkt man innerhalb einer Stunde nach der Anwendung, man muss die Wechselwirkung des Präparates mit den Präparaten vermeiden, die das Magnesium oder das Kalzium enthalten (die Senkung der nützlichen Eigenschaften). Hergestellt von dem renommierten und bewährten Pharmaunternehmen Sanofi Aventis. Preis: 400 Rubel.

Unter dem Link finden Sie, was Sie Tabletten von einer allergischen Rhinitis nehmen müssen.

Hier finden Sie Anweisungen für die Verwendung von Hustensaft Stodal.

Sirupe

Für Kinder ist die beste Lösung, Sirupe zu kaufen, sie sind einfacher, ein Kind zu geben, es ist einfacher, den Aufnahmeprozess zu steuern, Sie müssen keine große Tablette schlucken, Sirup von einem allergischen Husten für Kinder hat in der Regel einen angenehmen Geschmack.

  1. Lomilan. Wirksam im Kampf gegen saisonale allergische Erkrankungen. Hat keine Kontraindikationen, außer bei Überempfindlichkeit gegen Bestandteile und Schwangerschaft. Es erfordert Vorsicht, wenn Sie während des Kurses ein Auto fahren. Kinder werden ab 2 Jahren ernannt. Bei der Aufnahme kann der Kopfschmerz, die Übelkeit, die Verwirrung des Traumes, die Arbeit der Leber, die Schläfrigkeit sein. Preis: 80 Rubel.
  2. Claritin. Wahlmittel verschrieben für Erwachsene und Kinder im Falle einer Verschlimmerung von chronischen Allergien, sowie für die Prävention von Rückfällen. Beeinflusst die zellulären Strukturen, die an der allergischen Reaktion beteiligt sind, hat jedoch keine Nebenwirkungen auf andere Organe. Der therapeutische Effekt ist in einer halben Stunde nach der Einnahme bemerkbar, wird während des Tages beobachtet. Das Medikament ist nicht in der Lage, die enzephalitische Barriere zu überwinden, so dass das zentrale Nervensystem nicht funktioniert. Preis: 150 Rubel.
  3. Zodak. Das Medikament wird nicht nur in Form von Sirup, sondern auch Tabletten, Tropfen, Lösungen hergestellt. Es ist für allergische Reaktionen bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Jahr vorgeschrieben. Im Alter sollte mit Vorsicht vorgegangen werden. Es ist sehr bequem, Sirup zu verwenden - ein Heilmittel effektiv den ganzen Tag. Bei Erkrankungen der Niere ist der Sirup nicht verboten, aber die Dosierung sollte reduziert werden. Möglicher Schwindel und Bauchschmerzen. Der Preis: 120 Rubel.

Eine andere Droge ist Sirup Omnitus. Lesen Sie Bewertungen über Omnitus.

Andere Drogen und Medikamente

Zur Behandlung eines allergischen Hustens werden andere Medikamente verwendet. Daher wird die Inhalation mit Mineralwasser als wirksam angesehen. Bei Allergien beim Menschen gibt es nicht genug Chloride. In der Apotheke wird therapeutisches Mineralwasser gekauft, danach eine Therapiesitzung. Anstelle von Mineralwasser können Sie eine normale Salzlösung von 0,9% sowie Kromonen (Kromogeksal) verwenden. Diese Methode der Genesung ist für Kinder geeignet, sie ist schmerzlos und harmlos.

Die zweite Behandlungsoption sind Aerosole. Nach dem Prinzip der Aktion - das sind die gleichen Inhalationen, nur in einem praktischen Fläschchen mit einer genauen Dosierung. Solche Mittel sind besonders beliebt:

  1. Alcedin. Die Droge bekämpft allergische Reaktionen und beseitigt die Symptome der Krankheit. Kinder werden ab dem 6. Lebensjahr verschrieben, haben praktisch keine Kontraindikationen, wobei die Schwangerschaft mit Vorsicht angewendet werden sollte. Es hat auch entzündungshemmende Wirkung, geringe Absorption. Bei Tuberkulose, systemischen Infektionen, kürzlichen chirurgischen Eingriffen ist der Empfang kategorisch verboten. Preis: 400 Rubel.
  2. Klenil. Die Droge der lokalen Wirkung, wird im Kampf gegen Bronchialasthma vorgeschrieben, hat antiallergische und entzündungshemmende Wirkung. Hemmt die Synthese des Stoffwechselprozesses. Unter den Nebenwirkungen können Heiserkeit, Kopfschmerzen, erhöhter Augeninnendruck beobachtet werden. Der Inhalator sollte regelmäßig und nicht nur bei einem allergischen Anfall verwendet werden. Therapeutische Wirkung wird nach einer Woche beobachtet. Kinder werden ab 4 Jahren empfohlen. Preis: 450 Rubel.
  3. Intal. Wirksames Medikament, das die Mastzellen der Schleimhaut beeinflusst, verhindert die Freisetzung von Mediatorsubstanzen aus den Atemwegen. Es wird nur vom Kurs verwendet, wenn lokale akute Angriffe nicht wirksam sind. Nach der Aufnahme kann ein Bronchospasmus auftreten, der unmittelbar nach der Inhalation mit einem Glas Wasser behandelt wird. Es ist nicht verboten in der Schwangerschaft und für Kinder ab 5 Jahren. Menschen mit Nieren- und Leberversagen sollten mit Vorsicht behandelt werden. Der Preis: 640 Rubel.
  4. Taileed. Über die Bronchien verteilt, blockiert das Medikament Entzündungsreaktionen, stabilisiert die Arbeit der Mastzellmembran. Es ist ein Analogon des Install-Tools, übertrifft es jedoch 4-mal. Reduziert die Häufigkeit von Erstickungsanfällen und allergischem Husten, verbessert die Atmungsfunktion. Es gilt als ein sehr sicheres Mittel, Kinder werden ab 2 Jahren ernannt. Am Tag sind nicht mehr als 8 Inhalationen erlaubt und der Eintritt beträgt 6 Wochen. Der Preis: 2000 Rubel.

Die Mittel des allergischen Hustens sehr. Am einfachsten, kostengünstigsten und effektivsten sind Pillen, aber für die Behandlung können Sie Sirups, Inhalationen, Aerosole verwenden. Wählen Sie einfach das richtige Medikament, nach Rücksprache mit Ihrem Arzt. Die Selbstmedikation in dieser Frage ist inakzeptabel, da allergische Reaktionen nicht nur mit Komplikationen, sondern auch mit tödlichem Ausgang einhergehen können. Vielleicht brauchen Sie auch eine Liste von Tropfen in Ihrer Nase von allergischer Rhinitis. Siehe auch die Volksmedizin für allergische Rhinitis.

Wirksame Heilung für allergischen Husten

Die Heilung für einen allergischen Husten ist in dem Fall vorgeschrieben, wenn die üblichen Antitussiva keine positive Dynamik geben.

Die Behandlung von symptomatischem Husten mit einer allergischen Reaktion wird unwirksam sein, wenn nicht, um die Hauptursache zu beseitigen - die Wirkung eines irritierenden Allergens auf den Körper. Husten während einer allergischen Reaktion ist symptomatisch mit Anzeichen von Hustensyndrom bei akuten und / oder chronischen Erkrankungen des Atemzentrums, obstruktiver Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen zusammenfallen.

Wie zu verstehen, dass dies ein allergischer Husten ist?

Vor der Behandlung eines symptomatischen Hustens ist es notwendig, seine Unterschiede in Allergien von anderen Krankheiten klar zu kennen:

  1. Husten mit Bronchitis wird begleitet von einer reichlichen Freisetzung von Schleimschleimbildungen, und bei Allergien ist es trocken.
  2. Husten mit Bronchitis oder Keuchhusten ist eine Temperaturreaktion des Körpers und mit Allergien dort.
  3. Pfeifenden Atem, Husten zu bellen, in der Brust Keuchen - es ist alles Anzeichen einer Infektion oder bakteriellen Erkrankungen der Atmungsorgane. Allergischer Husten ist trocken und lästig, begleitet von Ersticken.

Wichtig! Jeder Versuch, einen allergischen Husten mit mukolytischen oder hustenstillenden Medikamenten zu behandeln, ergibt kein positives Ergebnis. Nur Antihistaminika können den Organismus des Patienten komplex beeinflussen.

Allergischer Husten wird von Erstickungsanfällen begleitet

Die Gründe, die einen allergischen Husten verursacht haben, können sehr unterschiedlich sein:

  1. Die Reaktion des Körpers auf Kälte oder Hitze.
  2. Reaktion auf bestimmte Lebensmittel, z. B. Schokolade, Eier, Honig, Erdbeeren.
  3. Reaktion auf chemische Effekte auf Haushaltsebene und in der Umwelt.
  4. Reaktion der epidermalen Natur, beispielsweise auf sechs, Speichel oder Kot von Haus- und / oder Wildtieren, Insektenstichen usw.
  5. Allergischer Husten kann durch Haushaltsform, Staub, Pollen von Pflanzen hervorgerufen werden.

Bei der Reaktion des Organismus ist nötig es zu bestehen oder, die volle Überprüfung durchzuführen, um den wahren Grund des Entstehens tussis zu entdecken.

Wähle die richtige Medizin aus

Um verschiedene Anzeichen einer Allergie loszuwerden, werden spezielle Medikamente gegen allergischen Husten und andere symptomatische Symptome verschrieben. Medikamente der Antihistamin-Gruppe sind die Hauptform der Behandlung. Solche Medikamente werden zum Zweck der Blockade der Wirkung einer biologisch aktiven Substanz - Histamin, die am Prozess der funktionellen Regulation des Organismus beteiligt ist, verschrieben und im Falle der Penetration des Allergens aktiviert. Welche Medizin gegen einen allergischen Husten wird am häufigsten von Ärzten verschrieben? Liste der beliebten und wirksamen Behandlungen für die Antihistamin-Gruppe:

Medikamente der Antihistamin-Gruppe sind die Hauptform der Behandlung

1. Fenkarol - eine Droge, die antipruritic, antiexudative und antiallergische Wirkung hat. Die aktive Komponente der Dosierungsform ist Hifenadinhydrochlorid, das keine cholinolytische und adrenolytische Aktivität aufweist und keine ausgeprägte hypnotische und sedative Wirkung hat. Das Medikament wird für verschiedene Formen von Nesselsucht, Dermatose, allergischer Rhinitis und Heuschnupfen verschrieben. Kontraindikationen für die Verwendung sind: Überempfindlichkeit des Körpers, Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen, Kindern unter 3 Jahren.

2. Suprastin ist ein Arzneimittel, das zur Heilung von allergischem Husten bei Erwachsenen mit verschiedenen Formen immunpathologischer Prozesse im Körper empfohlen wird. In der Rolle des Antihistaminblockers ist Chlorpyramin, mit dem Sie eine allergische Reaktion angenehm tolerieren können. Das Medikament ist nicht für Menschen mit chronischen Erkrankungen der Atemwege, Funktionsstörungen des Magen-und Darmtraktes, Kinder bis 6 Monate, und stillende und schwangere Frauen empfohlen.

3. Fenistil - Antiallergikum Wirkung von verschiedenen Hautreaktionen Organismus empfohlen - es Sonnenbrand, Windpocken, beißen Stechen und / oder blutsaugende Insekten, Ekzeme, Lebensmittel- oder Arzneimittelallergie. Kontraindikationen: Glaukom, Prostatahyperplasie, Kinder unter 1 Monat, Überempfindlichkeit des Körpers.

Fenistil - eine medizinische Vorbereitung der antiallergischen Wirkung, empfohlen von Spezialisten für verschiedene Hautreaktionen des Körpers

4. Zirtek. H1-Histamin-Rezeptoren zu blockieren ist in der Lage, Cetirizin, der Hauptwirkstoff des Medikaments. Die antihistaminische Aktivität eines pharmakologischen Mittels kann wirksam eine allergische Reaktion bekämpfen. Klinische Manifestationen der Wirkung der Grundsubstanz, ermöglichen mast Zellmembranen zu stabilisieren, wobei die Reaktions spasmodic glatten Muskeln zu entfernen, beeinflussen die quantitative Zusammensetzung des Exsudats, Anschwellen des Muskelgewebes zu verhindern und die Schwere gistaminindutsirovannoy Bronchokonstriktion einschränken.

5. Pipolphen - ein Medikament zur Beseitigung von allergischen Reaktionen und asthmatischen Anfällen. Die Zusammensetzung des Arzneimittels von allergischer Rhinitis und Husten tritt aktive Komponente - Promethazin-Hydrochlorid, die eine hohe antihistaminische Wirksamkeit und eine ausgeprägte blockierende Wirkung auf das Zentralnervensystem hat. Pharmakologisches Mittel hat antiemetische und sedative Wirkung. Dieses Medikament ist für Menschen mit klinischen Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Harnwege, sowie Patienten nicht empfohlen, deren berufliche Tätigkeit ist mit Lebensgefahr verbunden.

Pipolphen - ein Medikament zur Beseitigung allergischer Reaktionen und asthmatischer Anfälle

Wichtig! Bevor Sie eine Heilung für einen allergischen Husten für Kinder wählen, ist es notwendig, die Diagnose eindeutig zu bestimmen.

Ein längerer trockener Husten ist ein offensichtlicher Grund für den Besuch eines Kinderarztes, insbesondere wenn der Hustenreflex unproduktiv ist und die Körpertemperatur des Kindes innerhalb akzeptabler Grenzen bleibt. Zur qualitativen Diagnose und Identifizierung aller Ursache-Wirkungs-Faktoren muss der Arzt vollständige Informationen über die Umgebung Ihres Kindes bereitstellen. Nach Durchführung eines bestimmten Verfahrens zur Labordiagnostik verschreibt der Beratungsspezialist den notwendigen Behandlungsverlauf.

Ein längerer trockener Husten bei einem Kind ist ein offensichtlicher Grund, einen Kinderarzt zu besuchen

Reaktion auf Medikamente

Arzneimittelallergie ist eine andere Art von allergischer Reaktion, die durch eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber der einen oder anderen Dosierungsform verursacht wird. Diese reaktive Sensibilität kann bei Menschen unterschiedlicher Altersgruppen auftreten und ist nicht vom Geschlecht abhängig. Die medizinische Statistik besagt jedoch, dass in den meisten Fällen Frauen allergisch auf Medikamente husten, deren Symptome unterschiedlich sein können:

  • Angioödem;
  • akute Entzündung der Papillarschicht der Haut, dh das Auftreten von Blasen;
  • schwere Rötung der Haut;
  • Juckreiz mit Anzeichen von Urtikaria.

In einigen Fällen Drogen-Allergie führt zu Asthmaanfällen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, Bronchospasmus, Verlust des Sehvermögens und manchmal anaphylaktischer Schock, die lebensbedrohlich ist.

Es gibt ein charakteristisches Zeichen einer allergischen Reaktion: nach oraler oder intramuskulärer Verabreichung von pharmakologischen Arzneimitteln beginnt eine Person zu fiebern. Ein quälender Husten unproduktiven Typs und ein plötzlicher Temperaturanstieg sind die Hauptmerkmale der sekundären Reaktion des Körpers auf Arzneiformen. Oft wird eine medizinische Allergie durch antipyretische, analgetische und entzündungshemmende Wirkung von Antibiotika verursacht.

Eine Medikamentenallergie kann bei Menschen sehr unterschiedlicher Altersgruppen auftreten

Achtung bitte! Die Reaktion einer Person oder Personen um ihn herum sollte sofort erfolgen: Für jede symptomatische Manifestation einer Medikamentenallergie ist es notwendig, dringend einen Krankenwagen zu rufen. Jede Selbstbehandlung ist eine Bedrohung für das Leben.

Nicht traditionelle Behandlungsmethoden

Eine große Auswahl an pharmakologischen Antihistaminika und Heilmittel für allergischen Husten bei Erwachsenen und Kindern ist ein effektiver Weg, um ein unangenehmes Symptom loszuwerden. Neben der offiziellen Medizin gibt es jedoch auch nicht-traditionelle Methoden zur Behandlung von trockenem Hustenanfällen mit einer allergischen Reaktion des Körpers. Die Behandlung mit Kräutersud ist eine heilende und präventive Maßnahme zur Wirkung auf Hustenreflexanfälle, die den Patienten nachts oft stören.

Die Brennnessel ist in der Lage, den Hustenreflex in kürzester Zeit zu beseitigen

Die folgenden Volksmedizin helfen, den Zustand des Patienten zu lindern:

  1. Juckreiz und Nachthusten zu lindern hilft Calciumchlorid, in kochendem Wasser verdünnt.
  2. Die Brennnessel ist in der Lage, den Hustenreflex in kürzester Zeit zu beseitigen. Es sollte für 1 Liter Wasser 300-400 g Brennnessel gebraut werden. Es wird mindestens 3 mal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.
  3. Um Muskelkrämpfe im Hals zu entfernen, hilft frisch gepresster Selleriesaft. Ein Mittel von 0,5 EL. alle 2-3 Stunden während des Tages.
  4. Um den wunden Husten zu beruhigen, hilft Honig mit einer Zitrone. Es ist notwendig, die Zitrone zusammen mit der Schale zu mahlen und mit Honig zu mischen, viel abgekochtes Wasser in einem Verhältnis von 1: 1: 2 zu gießen. All diese heilende Mischung wird zu einer homogenen Masse erhitzt, aber nicht gekocht. Nimm 1 EL. 3-4 mal am Tag. Diese Methode der Hustenbehandlung ist nicht geeignet für Menschen mit einer positiven allergischen Reaktion auf verschreibungspflichtige Inhaltsstoffe.
  5. Bestehen Sie 30 Minuten lang auf Bouillon von Lorbeerblättern. Zum Kochen benötigen Sie 250 ml Wasser und 2 Esslöffel. zerquetschtes trockenes Lorbeerblatt.
  6. Wenn Angriffe durch das Drücken der Atmungswege Pollen verursacht Husten, wird die Behandlung Schachtelhalm Brühe: 200 g trockenes Rohmaterial 1 wird in einem Glas Wasser gefüllt ist, wird ein Mittel zum Kochen gebracht, aber nicht gekocht. Infusion für 2-3 Stunden. Begrabe den Otar in die Nasengänge. Es wird empfohlen, das Medikament nicht nur zu verwenden, um Erkältung und Husten bei Erwachsenen zu beseitigen, sondern auch um kleine Patienten zu behandeln.
  7. Wenn die oberen Atemwege betroffen sind, werden Dampfinhalationen unter Verwendung von Soda oder ätherischen Ölen empfohlen, und bei Entzündungen der unteren Teile der Atemwege gibt es eine spezielle Vorrichtung für Dispersionsdispersion - Vernebler.

Lorbeerblatt-Infusion ist wirksam beim Husten

Die Allergie wird umfassend behandelt, und eine schnelle Behandlung für spezialisierte Hilfe beschleunigt den Genesungsprozess.

Nützliche Tipps: Wie man einen allergischen Husten los wird

Allergischer Husten ist ein häufiges Symptom der allergischen Reaktion, wenn Allergene und fremde Mikroorganismen in den Körper gelangen. Husten kann eine lange Zeit dauern. Wie beseitigt man dieses unangenehme Symptom?

Ursachen für einen allergischen Husten

Allergischer Husten ist keine Krankheit, sondern nur eine spezifische Manifestation des Körpers auf dem Allergen

Wenn fremde Organismen und Allergene in die Atemwege gelangen, entwickelt die Person Ödeme und Entzündungen der Kehlkopfschleimhaut, der Nasenwege, der Luftröhre. Dies führt zu einem Krampf der Atemwege, der Husten verursacht. Dies ist eine einzigartige Antwort des Körpers.

Husten kann bei verschiedenen allergischen Reaktionen auftreten, sogar bei einer gesunden Person. Normalerweise tritt ein allergischer Husten bei Kindern mit geschwächter Immunität auf. Zur Risikogruppe gehören diaphysisch behinderte Kinder, die hormonell behandelt werden. Bei Erwachsenen entwickelt sich ein solcher Husten nicht so oft. Es wird am häufigsten bei Personen beobachtet, die unter schädlichen Bedingungen arbeiten, bei denen die Luft stark verschmutzt ist, die Verdampfung toxischer Substanzen, Farb- und Lackmaterialien usw. beobachtet wird.

Die wichtigsten provozierenden Substanzen, die für die Entwicklung eines allergischen Hustens prädisponieren:

  • Staub
  • Pollen von Pflanzen
  • Rauch von Zigaretten
  • Wolle
  • Waschmittel

Sie sollten sich bewusst sein, dass die Einnahme bestimmter Medikamente auch das Auftreten eines allergischen Hustens auslösen kann.

Es gibt Fälle, in denen ein allergischer Husten vor dem Hintergrund des Essens von allergenen Lebensmitteln wie Erdbeeren, Erdbeeren, Nüssen, Früchten, Honig, Fisch, Eiern auftritt.

Darüber hinaus kann Husten ein Symptom für allergische Erkrankungen sein: allergische Tracheitis, Rhinitis, obstruktive Bronchitis.

Symptome der Krankheit

Trockener Husten, Kitzeln im Hals, Flüssigkeitsaustritt aus der Nase und Rötung der Augen - Zeichen eines allergischen Hustens

Allergischer Husten sollte in der Lage sein, von den Symptomen anderer Krankheiten zu unterscheiden. Zu Beginn der Entwicklung der Krankheit ist sehr schwer von SARS oder Erkältungen zu unterscheiden.

Wenn ein Husten allergisch ist, hat er folgende charakteristische Merkmale und kann von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • Erstickungsgefühl
  • Lachrymation
  • Laufende Nase
  • Hautreaktionen
  • Rötung der Augen
  • Niesen
  • Atembeschwerden

In der Regel Husten, wenn in ein Allergen aufgenommen ist trocken. Der Patient kann wegen Reizung der Schleimhaut nicht aushusten. Bei schweren Hustenattacken kann eine Person unter Luftmangel leiden. Angriffe treten in den meisten Fällen plötzlich auf, unmittelbar nach Kontakt mit dem Allergen.

Ein charakteristisches Merkmal eines allergischen Hustens ist die Abwesenheit von Temperatur, Kopfschmerzen, Schüttelfrost.

Allergischer Husten und andere begleitende Symptome können mit herkömmlichen Medikamenten nicht beseitigt werden, aber nach der Einnahme von Antihistaminika verschwinden die Anzeichen schnell.

Vorbereitungen für die Behandlung von allergischem Husten

Wirksame Medikamente gegen allergischen Husten können je nach Alter und Schwere der Erkrankung nur von einem Arzt verordnet werden

Die Behandlung von allergischen Reaktionen wird mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt. Viele Medikamente können die Manifestation eines allergischen Hustens reduzieren, Allergien aber nicht heilen.

Beim allergischen Husten bei Erwachsenen und Kindern werden 2 Arten von Präparaten angewendet - überwältigender Husten und dünner werdendes Sputum. Die erste Gruppe wird in Ausnahmefällen verwendet, und die zweite Gruppe wird für Infektionen der Atemwege verwendet, wo viskoses Sputum gebildet wird. Solche Medikamente sind nur von einem Arzt verschrieben und werden für eine lange Zeit nicht verwendet.

Um allergischen Husten zu beseitigen, verschrieben sehr oft Antihistaminika:

  • Claritin. Antiallergikum mit dem Wirkstoff Loratadin. Sie können in Form von Tabletten oder Sirup kaufen. Verschreiben Sie das Medikament nicht Kindern unter 2 Jahren.
  • Tavegil. Ein Medikament, das eine antiallergische Wirkung hat. Verfügbar in jeder Form. Nehmen Sie das Medikament für 7 Tage. Nach dem Gebrauch kommt der Effekt in 30 Minuten. Nehmen Sie die Droge nicht für Kinder unter 6 Jahren.
  • Suprastin. Effektive Verwendung des Medikaments für allergische Reaktionen. Bis zu 6 Jahren, nehmen Sie 1/3 der Tablette, mit und von 7 Jahren können Sie 1/2 Teil nehmen.
  • Zirtek. Mittel gegen die Allergie der zweiten Generation. Sie können nicht nur die Symptome von Allergien stoppen, sondern auch allergischen Erkrankungen vorbeugen.
  • Peritol. Das Medikament wirkt antiallergisch, antiserotonin und sedativ. Kinder ab 2 Jahren sollten in Form von Sirup eingenommen werden.
  • Andere Antihistaminika haben sich ebenfalls bewährt: Cetrin, Ketotifen, Fenistil, Erius, Telfast und andere.

Im Falle von Symptomen eines allergischen Hustens ist es notwendig, einen Arzt über die Möglichkeit der Verwendung von Antihistaminika zu konsultieren. Selbstbehandlung sollte nicht behandelt werden, da viele Medikamente Kontraindikationen haben.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es sollte daran erinnert werden, dass Volksrezepte nicht helfen, die Krankheit loszuwerden, sondern nur die Manifestation der Symptome zu mildern

Um die Symptome eines allergischen Hustens zu mildern, können Sie die Rezepte der alternativen Medizin verwenden. Tinkturen und Dekokte wirken sich positiv auf das Immunsystem aus und verringern die Allergenanfälligkeit.

Effektive Volksmedizin für die Heilung von allergischem Husten:

  • Milch mit Zwiebeln. Nimm eine kleine Zwiebel und tauche sie in ein Glas mit heißer Milch. Dann einige Minuten kochen lassen. Warten Sie, bis es sich abgekühlt und in 2 Dosen getrunken hat.
  • Honigsirup. 5 kleine Zwiebeln schneiden und einen Liter Wasser gießen. Fügen Sie 5 Esslöffel Honig hinzu und zünden Sie an.
  • Zitronen-Honig-Mischung. Zitrone fein gehackt, dazu 4 Esslöffel Wasser und 2 Esslöffel Honig hinzufügen. Die Mischung gut mischen, anzünden und kochen, bis eine gleichmäßige Masse erreicht ist. Nehmen Sie eine warme Form auf einem Esslöffel etwa 5 mal am Tag.
  • Abkochung der Kamille mit Zitrone. Nehmen Sie einen Esslöffel getrocknete Blüten von Kamille und fein gehackte Zitrone und gießen Sie in eine Thermoskanne. Fügen Sie einen kleinen schwarzen Tee hinzu und gießen Sie kochendes Wasser. Lassen Sie für eine Stunde bestehen. Verwenden Sie in kleinen Mengen den ganzen Tag.
  • Knoblauch Sirup. Einige gehackte Knoblauchzehen, mit flüssigem Honig vermischt und für einen Tag stehen lassen. Zubereitete Sirup nehmen Sie einen Esslöffel jeden Tag, wenn es einen Hustenanfall gibt.
  • Wirksam bei der Kontrolle der allergischen Husteninhalation. Kartoffeln kochen, 2-3 Blätter Thymian, Eukalyptus in das Wasser geben. Kochen Sie für 4-5 Minuten. Dann einen Tropfen Tannöl hinzufügen und umrühren. Nehmen Sie ein Frotteetuch, beugen Sie sich über die Pfanne und inhalieren Sie den Dampf für 15 Minuten. Sie können alkalische Inhalationen mit der Zugabe von Soda durchführen.
  • Es ist nützlich für Kinder, Rücken und Brust mit Ziegenfett, vermischt mit Butter, zu reiben. Nach dem Verfahren tragen das Kind warm.

Komplikationen

Falsche Behandlung eines allergischen Hustens kann gefährliche Komplikationen verursachen

Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um allergischen Husten zu beseitigen, erhöht sich das Risiko von Komplikationen.

Mögliche Folgen eines allergischen Hustens:

Bei der allergischen Bronchitis wird das Keuchen bei der Einatmung beobachtet. Sie können nass, trocken oder pfeifend sein. In der Zukunft wird der Husten mit der Trennung von Sputum produktiv. Manchmal kann Kurzatmigkeit auftreten. Die Entwicklung einer obstruktiven Bronchitis ist auf die längere Exposition des Allergens gegenüber den Atemwegen zurückzuführen. Das Hauptsymptom der Obstruktion ist Kurzatmigkeit.

Allergischer Husten kann zu ernsthaften Komplikationen führen, daher ist es notwendig, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, um ihn zu beseitigen.

Wenn Bronchospasmus in der Größe abnimmt, die Clearance zwischen den Bronchien und Bronchiolen. Der Patient ist durch den Atemrhythmus, Kurzatmigkeit, starken Husten gestört. Die Haut wird blass, der Bereich unter den Augen wird blau.

Nützliches Video - Allergie: Symptome und Behandlung:

Bronchialasthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Allergene, die die Schleimhaut betreffen, verstärken die bronchiale Reaktion, infolgedessen wird Schleim freigesetzt und Bronchospasmus erscheint. Asthma äußert sich in folgenden Symptomen: Kurzatmigkeit, Keuchen und Pfeifen am Hals, Erstickungszeichen.

Prävention

Die wirksamste Behandlung für einen allergischen Husten ist die Beseitigung eines Allergens

Um das Auftreten eines allergischen Hustens zu verhindern, sollten die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  1. Beschränken Sie den Kontakt mit dem Allergen.
  2. Aus der Diät Produkte auszuschließen, die Farbstoffe enthalten.
  3. Maßnahmen ergreifen, um die Immunität zu stärken (den Körper temperieren, Obst und Gemüse essen usw.).
  4. Jeden Tag ist es wünschenswert, eine Nassreinigung durchzuführen.
  5. Verwenden Sie keine Duftstoffe, Kosmetika, Reinigungsmittel mit Zusatz von Geschmack usw.
  6. Kuscheltiere, Teppiche, Wolldecken können die Entwicklung eines Hustenanfalls auslösen, daher müssen diese Dinge entfernt werden.
  7. Es ist besser, keine Haustiere zu haben.
  8. Es wird empfohlen, nach der Straße mit einer isotonischen Lösung zu spülen. Dadurch werden angesammelter Staub, Allergene und fremde Mikroorganismen aus Nase und Mund entfernt.
  9. Wenn möglich, sollten Sie mit dem Rauchen aufhören.
  10. Im Frühjahr und Sommer, wenn die Ursache von Husten Pollinose ist, dann müssen Sie weniger oft auf die Straße gehen.
  11. Kinderspielzeug nimmt viel Staub auf. Kleine Kinder ziehen alle in den Mund, also sollten Spielsachen immer unter fließendem Wasser gewaschen werden.

Dies sind die wichtigsten Empfehlungen, die eingehalten werden müssen, um das Entstehen eines allergischen Hustens zu verhindern.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Tabletten von einem allergischen Husten bei Erwachsenen

Als einen allergischen Husten behandeln?

Die protektive Reaktion der Immunität auf den Kontakt des Körpers mit Reizstoffen wird oft von Symptomen wie Husten begleitet. Normalerweise ist es leicht, es loszuwerden, aber in einigen Fällen ist eine spezielle Therapie erforderlich, die das Anschwellen und Ersticken des Kehlkopfes verhindert. Wenn Sie einen allergischen Husten behandeln möchten, sollten Sie dessen Intensität, Art und Dauer sowie die Zusammensetzung der Medikamente genau untersuchen.

Vorbereitungen für die Behandlung von allergischem Husten

Um das Problem in Angriff zu nehmen, ist es notwendig, ein umfassendes Therapieprogramm zu erstellen. Es besteht aus drei Arten von Drogen.

Die modernsten Medikamente:

Sie verursachen keine Schläfrigkeit und üben keine stoppende Wirkung auf das Nervensystem aus.

Auch manchmal verschrieben Drogen ältere Generation:

So behandeln Sie einen trockenen allergischen Husten:

  • Lazolvan;
  • Bromhexin;
  • Ambroxol;
  • Cromolyn-Natrium.

Unter Verwendung solcher Medikamente wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu trinken, damit der Schleim die Lungen und Bronchien füllt, verflüssigt und schneller expektoriert.

Die Behandlung eines allergischen Hustens mit Schleim beinhaltet die Verwendung von Mitteln, die glatte Muskeln entspannen und Krämpfe beseitigen. Dazu gehören:

Einige Hustenmittel sind in Form eines Tascheninhalators verfügbar, der bequem herumgetragen werden kann.

Solche Medikamente wie Enterosgel, Sorbilact oder Aktivkohle helfen, Blut schneller aus Histamin zu entfernen.

Das vorgegebene Schema der Therapie sollte nach Rücksprache mit dem Arzt für die Auswahl der sichersten Medikamente erfolgen.

Behandlung eines allergischen Hustens mit Volksmedizin

Für Anhänger von Naturheilmitteln ist folgendes Rezept geeignet:

  1. Bereiten Sie eine ziemlich starke Brühe aus getrockneten Lorbeerblättern (2 Esslöffel Pflanzenmaterial pro 300 ml Wasser).
  2. Fügen Sie 1 Teelöffel frischen Blütenhonig und Backpulver zum Glas der resultierenden Lösung hinzu.
  3. Nach einem Hustenanfall trinken Sie 150 ml dieses Getränks in gekühltem Zustand.

Bevor das vorgeschlagene Rezept verwendet wird, ist es wünschenswert, das Vorhandensein von Allergien gegen irgendeinen Bestandteil der Lösung, insbesondere Honig - das häufigste Histamin - auszuschließen. Darüber hinaus sollten Sie dieses Medikament nicht für Erkrankungen der Speiseröhre, Ösophagitis nehmen.

Allergischer Husten bei Erwachsenen: Behandlung

Wenn bei Erwachsenen ein allergischer Husten auftritt, erfordert die Behandlung der Krankheit den Besitz einer bestimmten Menge an Information. Tatsache ist, dass Husten dieser Art keine eigenständige Krankheit ist, sondern eines der Hauptmerkmale möglicher allergischer Beschwerden. Meistens werden diese Manifestationen als Folge eines aktiven Entzündungsprozesses im Rachen, den Bronchien und der Luftröhre angesehen, und sein Auftreten wird wiederum durch die Wirkung von Allergenen auf die Atemwege erklärt. Diese Art von Husten ist anders als eine Erkältung, normalerweise ist es plötzlich. Mit diesem Husten bei Erwachsenen ist das Atmen oft schwierig, Juckreiz und Halsschmerzen und Nase können gefühlt werden.

Ursachen für allergischen Husten

Husten entsteht, wie jede Allergie, aus individuellen Merkmalen der Struktur des menschlichen Körpers und wird oft durch erhöhte Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Allergenen erklärt. Der schlechte Zustand der Umwelt, erbliche Veranlagung, falsche Ernährung, chaotische Lebensweise, Alkohol- und Rauchmissbrauch spielen in dieser Angelegenheit eine wichtige Rolle. Schließlich ist eine Person dem Einfluss einer großen Anzahl von Allergenen ausgesetzt, die ihn angreifen. Dies sind die Haare des Tieres und Haushaltschemikalien, sowie Pollen von Pflanzen, Staub, Rauch, einige Medikamente, Zecken.

Sehr oft lässt das letzte Zeichen die Patienten oft denken, dass sie erkältet sind, obwohl das Auftreten einer Erkältung in dieser Situation nichts anderes ist als eine Reaktion auf ein irritierendes Element. Symptomatische Manifestationen sind am häufigsten im Frühjahr und Herbst - während Exazerbationen der meisten chronischen Krankheiten und der höchsten Konzentration von Allergenen in der Umwelt.

Schädliche Substanzen, die durch die Atemwege an die Wände der Bronchien gelangen, verursachen Krämpfe, begleitet von Schwellungen der Bronchialwände. Als Folge tritt ein allergischer Husten auf. Angesichts der Tatsache, dass solche Manifestationen in jedem spezifischen Fall unterschiedliche Stimuli verursachen können, ist ihre Detektion keine so einfache Aufgabe. Ein allergischer Husten, besonders der Schwellung, ist sehr gefährlich und kann buchstäblich in zwei Wochen zu irreversiblen atrophischen Prozessen in den Bronchien führen. Die Behandlung dieser Krankheit verzögert sich nicht um Wochen oder Monate. Es ist eine Angelegenheit von mehreren Jahren geworden.

Symptome eines allergischen Hustens

Allergischer Husten ist fast immer durch die Plötzlichkeit des Auftretens und die Dauer des Kurses gekennzeichnet. Der Hauptfehler vieler Menschen ist, dass sie solche Manifestationen für eine Erkältung nehmen und oft zu einer unabhängigen Behandlung greifen, anstatt rechtzeitig medizinische Hilfe zu suchen. Auf diese Weise gelingt es den Menschen, die Krankheit in die Tiefe zu treiben und die Situation erheblich zu verschlimmern. In diesem Fall, wenn der Husten für etwa eine Woche nicht stoppen und wird nicht durch zusätzliche Symptome wie Fieber, Schnupfen, Kopfschmerzen und verschiedene Manifestationen von Influenza, parogrippa oder akute Infektionen der Atemwege begleitet, möchte einen Arzt so bald wie möglich sehen.

Husten ist immer paroxysmal, ohne Sputumsekrete oder in einer kleinen Menge ohne eitrige und blutige Verunreinigungen, was darauf hindeutet, dass er allergischen Ursprungs sein kann. Die Anfälle eines solchen Hustens nehmen normalerweise nachts zu, obwohl sie zu jeder Tageszeit auftreten können. Aber solche Symptome wie Niesen, Juckreiz der Erscheinung der Nase und Rachen, und wässrig, und in einigen Fällen, und eine laufende Nase kann sich auf mögliche Symptome zugeschrieben werden, die allergische Husten begleiten.

Das Schema für die Entwicklung eines allergischen Hustens ist wie folgt: das Allergen dringt durch die Atemwege in den menschlichen Körper ein, woraufhin das Immunsystem beginnt, fremde Teilchen zu bekämpfen, um sie loszuwerden. Als Folge einer Reizung der Atemwege tritt ein Husten auf, der von einer laufenden Nase begleitet sein kann. Im Laufe der Zeit ist eine Entzündung des Rachens, der Bronchien und der Luftröhre in einigen Fällen mit allergischen Manifestationen assoziiert.

Vorbeugung eines allergischen Hustens

Wie bei jeder anderen Krankheit ist ein allergischer Husten leichter zu verhindern als in der Zukunft, sich der Notwendigkeit einer Behandlung zu stellen. Mit ein paar einfachen Regeln ist es sehr realistisch, Allergieerscheinungen ohne besondere Anstrengungen zu verhindern.

Vor allem, wenn eine Reaktion auf eine bestimmte Komponente auftritt, sollten Sie versuchen, sie auszuschließen oder den Kontakt mit dem Allergen zu minimieren. Sehr oft als Allergen ist Parfümerie, bestimmte Produkte, Kosmetika, Reinigung, Reinigungsmittel, Staub und Wolle von Haustieren angesammelt. In solchen Fällen empfiehlt es sich, mehr Nassreinigungs- und Lüftungsräume zu schaffen.

Bei den ersten Anzeichen einer Allergie ist es nach dem Rat der Ärzte hilfreich, den Hals zu spülen und die Nase mit Wasser und Salz zu waschen. Das Verfahren ist wünschenswert, um jedes Mal nach direktem Kontakt mit Allergenen zu produzieren. In dieser Ausgabe ist es wichtig, sich an den Zustand des Immunsystems zu erinnern. Um es auf dem richtigen Niveau zu halten, müssen Sie sich selbst eine ausgewogene Ernährung mit der notwendigen Menge an Vitaminen, Mikro- und Makroelementen, Aminosäuren, Fetten, Kohlenhydraten, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Ballaststoffen organisieren.

Wie behandelt man einen allergischen Husten bei Erwachsenen?

Die Behandlung eines allergischen Hustens ist etwas schwierig, aber es ist unmöglich, Maßnahmen zu verzögern, da dies zu schwerwiegenden Folgen wie Bronchitis oder Asthma führen kann. Beim Auftreten der ersten Symptomatik nach Feststellung der Diagnose und der Feststellung des Allergens durch die Abgabe eines ausführlichen Bluttests ist es notwendig, sofort mit der Bekämpfung der Grunderkrankung zu beginnen. Zunächst wird der Reizstoff beseitigt und Antihistaminika verschrieben, die Hustenanfälle stoppen.

Eine weitere Behandlung beinhaltet die Lüftung der Räumlichkeiten und die regelmäßige Reinigung. Denn wenn die Krankheit Organismus empfindlicher nicht nur zur Identifikation des Bauteils wird, und beginnt auf andere Reize zu reagieren, sollte es möglich sein, den Kontakt mit ihnen zu verringern, die blühenden Pflanzen zu entfernen, zu isolieren Haustiere, loszuwerden alten abgenutzten Gegenstände, die mikroskopisch sein kann Milben.

Nasopharynx-Ärzten wird empfohlen, regelmäßig mit Wasser oder Lösungen zu spülen.

Darüber hinaus ist es sehr nützlich, medizinische Kräuterbäder zu nehmen. Eine solche Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Sauberkeit im Haushalt sollte eine Notwendigkeit werden.

Und wir dürfen nicht vergessen, dass jede Behandlung nur wirksam ist, wenn die Ursache beseitigt ist. Nach Heilung der Krankheit müssen die oben beschriebenen Einschränkungen für einige Zeit eingehalten werden. Dazu gehört die Einhaltung der hypoallergene Ernährung, von der Ernährung von würzigen Speisen für die Ausschluss Bereitstellung, Schokolade, Alkohol, Gewürze, irritierend Getränke, Produkte Konzentrate, verschiedene Gurken, rote Früchte und Fisch enthalten. Es ist nicht überflüssig, Allergien zu beseitigen und den Körper mit einem Einlauf oder einem einmaligen Gebrauch von Abführmitteln zu waschen. In einigen Fällen werden den Patienten Reinigungs- und Sorptionsmittel verschrieben.

Solch eine Manifestation, wie ein allergischer Husten, muss unbedingt und vorzugsweise im Anfangsstadium mit dem Auftreten der ersten Symptomatologie behandelt werden. Dies wird Allergien schnell stoppen und die Aktivierung und Entwicklung des Entzündungsprozesses in den Atemwegen verhindern.

Behandlung eines allergischen Hustens mit volks- und medikamentösen Mitteln

Jetzt ist ein allergischer Husten eine der häufigsten Krankheiten. In entwickelten Ländern ist es in fast jeder dritten Person über 30 Jahre alt. Der Grund dafür ist der hohe Gasgehalt der Städte, der Konsum von minderwertigen Produkten, die Schwächung der Immunität. Darüber hinaus haben viele Menschen eine genetische Veranlagung für die Entwicklung der Krankheit, die die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines allergischen Hustens um 30-40 Jahre gleich 50% macht.

Wenn ein Reflexakt zum ersten Mal durch den Einfluss aktiver Komponenten ausgelöst wird, glaubt meistens eine Person, dass er erkältet ist. Accepted Medikamente, deren Wirkung bei der Behandlung der Folgen dieser Krankheit gerichtet haben einen negativen Einfluss auf den Körper, hemmt das Immunsystem, aber die Wirkung nicht gebracht wird, da es nicht die Ursache der allergischen Husten, und die Symptome nicht beeinflusst. Das Problem ist, dass das erste Anzeichen: Husten - in beiden Fällen vorhanden ist. Aber für eine effektive Heilung ist es notwendig, die Ursache ihrer Entwicklung zu kennen.

Zu den Besonderheiten der Manifestation der Allergie kann man ähnliche Symptome Erkältungen und vielen anderen Krankheiten zuschreiben. Das heißt, mit einem Angriff kann die Temperatur steigen, obstruktive Bronchitis kann beginnen. Leider gibt es keine Medikamente, die sofort alle Symptome eines allergischen Hustens entfernen. Wissenschaftler vieler Länder kämpfen darum, neue, qualitativ bessere Medikamente zu entwickeln.

Allergischer Husten: Grundsätze der Behandlung

Es ist notwendig, den folgenden Komplex von Maßnahmen zuzuteilen, die in der Behandlung eines allergischen Hustens vorhanden sein sollten:

  • Eliminierung von bedeutungsvollen Substanzen. Dies ist die erste Stufe der Therapie. Es beinhaltet die Entfernung von bestimmten aktiven Verbindungen und Proteinen, nicht nur aus dem menschlichen Körper, sondern auch aus der Umgebung, die Nahrungsaufnahme, etc. Beseitigung in der Behandlung eines allergischen Hustens ist eine Notwendigkeit, die eine Person sein ganzes Leben begleiten kann.
  • Pharmakotherapie. Es gilt nicht nur Medikamente, sondern auch Volksmedizin, wie Kräuter. Mit dem rechtzeitigen Beginn der Zulassung besteht die Möglichkeit, eine lange Remissionszeit, aber vollständige Genesung zu gewähren.
  • Allergen-spezifische Immuntherapie (ASIT). Dies ist die einzige Behandlungsmethode, die darauf abzielt, die eigentliche Ursache der Krankheit zu beseitigen, nicht ihre Folgen wie Rhinitis usw. Damit können Sie die Anzahl der eingenommenen Medikamente signifikant reduzieren. In manchen Fällen wird sogar ein allergischer Husten vollständig beseitigt.

Allergischer Husten: Behandlung mit Antihistaminika

Die ersten Medikamente dieser Gruppe wurden vor 100 Jahren erfunden. Direkt Histamin selbst wurde 1907 synthetisiert, und H1, H2, H3 und H4 blockers dazu in 1937, 1972, 1983 und 2000. jeweils. Von letzterem hängt das Endergebnis von der Einnahme von Tabletten gegen Allergien ab. Wissenschaftler, die Blocker H entdeckt haben1 und H2, wurden mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Die erste Generation von Antihistaminika umfasst Medikamente wie Diphenhydramin, Suprastin, Tavegil. Sie haben jedoch neben dem Umgang mit Allergien noch eine ausgeprägte sedierende und anticholinerge Wirkung. Das heißt, nach ihrer Aufnahme neigte die Person stark dazu, zu schlafen, und die Leistungsfähigkeit des Gehirns wurde bedeutend verringert. Diese Punkte sollten bei der Auswahl von Arzneimitteln zur Behandlung eines allergischen Hustens berücksichtigt werden.

Jetzt haben Ärzte die folgenden Kriterien für die Wahl von Antihistaminika entwickelt:

  • Alter der Person.
  • Die Form der Krankheit - Rhinitis, Asthma bronchiale, atopische Dermatitis, allergischer Husten, etc.
  • Effizienz von Medikamenten. Hier ist gemeint, dass die gleichen Mittel, die von verschiedenen Leuten eingenommen werden, nicht dasselbe Ergebnis haben können.
  • Sicherheit. Es ist notwendig, ein Arzneimittel so zu wählen, dass es ein Minimum an Nebenwirkungen hat oder dass seine Anwesenheit nicht von signifikanter Bedeutung ist.
  • Benutzerfreundlichkeit. Es gibt Pillen, die nur einmal am Tag getrunken werden müssen und solche, die häufiger aufgenommen werden müssen.
  • Lebensqualität. Dazu gehören Ernährung, Umweltsituation am Wohnort, häufige Stresssituationen, Bedingungen am Arbeitsplatz.

Wie erkennt man, welches Medikament bei der Bekämpfung eines allergischen Hustens am effektivsten ist? Zuerst müssen Sie entscheiden, welches Reagenz es verursacht. Wenn dies ein asthmatischer Angriff ist, dann wird das Aerosol (Spray) zum Beispiel hier am besten verwendet. Aber, um die Erscheinungsform der Reflexhandlung in der Nacht zu verhindern, ist nötig es nicht nur den Inhalator, sondern auch andere Mittel zu verwenden. Die beste Wahl wird ein Vernebler sein. Dieses Gerät wird das Medikament direkt in die Lunge bringen und mit Sauerstoff einweichen. Vor dem Hintergrund eines herkömmlichen Inhalators ist seine Wirkung um ein Vielfaches effektiver.

Jetzt versuchen die Antihistaminika der ersten Generation für die Behandlung des allergischen Hustens die Ärzte zu ernennen. Zu diesen Arzneimitteln gehören Tavegil, Suprastin, Fenkarol, Dimedrol, Pipolfen, Diazolin. Der Grund für ihre Ablehnung ist eine erhebliche Anzahl von Nebenwirkungen:

  • Trockenheit im Mund.
  • Reizung von Wohnungen und kommunalen Dienstleistungen.
  • Bronchospasmus.
  • Übelkeit.
  • Reduzierter Blutdruck.
  • Schwierigkeit beim Wasserlassen.

Die Medikamente der ersten Generation haben jedoch trotz aller Nachteile einen wesentlichen Vorteil gegenüber neueren Mitteln - sie können Kindern von 1 bis 2 Monaten von der Geburt an verschrieben werden. Zur gleichen Zeit kann das Kind Medikamente von der zweiten Generation nur von 6 Monaten nehmen. Diese Medikamente umfassen: Cetirizin, Desloratadin, Loratadin, Levocetirizin, Ebastin, Fexofenadin.

Der Vorteil der zweiten Generation ist, dass nur trockene Mundstellen von Nebenwirkungen vorliegen. Sehr selten nach Kopfschmerzen oder Nervosität. Eine Sedierung wird nur bei Einnahme von Cetirizin und Fexofenadin beobachtet. Wenn Sie diese Gruppe trinken, hat dies keinen Einfluss auf Ihre Arbeitsfähigkeit.

Allergischer Husten: Behandlung mit Volksheilmitteln

Als einen allergischen Husten zu entfernen, wenn zur Hand, gibt es keine Medikamente oder einfach gibt es keine Möglichkeit, sie zu bekommen? Ein anschauliches Beispiel für eine solche Situation ist ein trockener Reflex in der Nacht, der mit Erstickungsanfällen enden kann. Zum ersten Mal wurde Heuschnupfen im 18. Jahrhundert als eigenständige Krankheit registriert. Wir kennen es als allergische Rhinitis, dh akute Reaktion auf Staub, Pollen von Pflanzen, sechs Haustiere (Katzen, Hunde, etc.).

Neben den teuren Mitteln der traditionellen Medizin gibt es natürlich auch jene, die unsere Vorfahren genommen haben - die Brühen pflanzlicher Heilmittel. Es ist nötig die folgenden medizinischen Pflanzen zuzuteilen, deren Getränk hilft, den allergischen Husten zu heilen:

  • Kamille.
  • Süßholz ist nackt.
  • Die Sequenz.
  • Schafgarbe üblich.
  • Pfefferminze.
  • Nettles ist taub.
  • Junge Triebe von rotem Viburnum.
  • Puder von der Wasserlinse ist klein.

Es gibt andere Pflanzen, die oft bei der Behandlung eines allergischen Hustens verwendet werden. Es sollte beachtet werden, dass ihre Verwendung eine Vielzahl von Kontraindikationen aufweist. Zum Beispiel, ein Pulver aus Peel Root Peel Kultur hergestellt. Ja, es wird helfen, allergische Rhinitis, Husten loszuwerden. Vergessen Sie jedoch nicht, dass er selbst eine starke allergische Reaktion in Form von Juckreiz und Rötung, Schwellung verursachen kann.

Trotz der großen Vielfalt von Drogen, müssen Sie die Mittel wählen, die helfen, die Manifestationen von al loszuwerden

Der Husten ist sehr vorsichtig. Ideale Option ist natürlich, wenn eine Person, die an dieser Krankheit leidet, zum Arzt geht und sich einer vollständigen Untersuchung unterzieht und Allergie-Medikamente von einem Spezialisten verordnet werden.

Allergischer Husten: Symptome bei Kindern und Erwachsenen, Behandlung

Eine sehr häufige inadäquate Reaktion des menschlichen Immunsystems auf äußere Faktoren ist ein allergischer Husten, dessen Symptome mit einer laufenden Nase, Halsschmerzen, Juckreiz in der Nase, einem Schnitt in den Augen und Tränenfluss einhergehen können.

Allergie - eine echte Strafe für den modernen Menschen, weil in dem Streben nach Bequemlichkeit, Komfort, Genuss - fortschrittliche Technologien, die rasche Entwicklung der chemischen Industrie, Automobilindustrie, eine Fülle von elektromagnetischen Feldern im Alltag ermöglichen - all dies haben eine enorme negative Auswirkungen auf das Immunsystem.

Ein lange bekannt, dass eine allergische Reaktion - ein Fehler in den Schutzfunktionen des Körpers, wenn die Immunantwort auf einen scheinbar harmlosen gerichtet ist, ist nicht lebensbedrohlich Mittel - Pollen, Nahrungsmittel, Tierhaare, auch die Kälte und die Sonne kann für kalte Allergie oder Allergie schuld sein in der Sonne.

Solch eine Reaktion von Natur aus sollte nicht existieren, und ihr Erscheinen in der Mehrheit der Bevölkerung deutet darauf hin, dass die Menschheit im Begriff der Selbstzerstörung ist, niemand denkt darüber nach, aber dies ist nur der Anfang von Veränderungen, die nach einigen Generationen zu irreversiblen globalen führen können Veränderungen in der öffentlichen Gesundheit.

Schon jetzt sind die Kinder mit einer angeborenen Neigung geboren zu allergischen Reaktionen, die Anzahl der Kinder an Asthma leiden, 2-5 Jahre, und zu leben, nur um zu atmen, gezwungen hormonelle Medikamente zu verwenden, die eine bereits beeinträchtigt Immunität unterdrücken. Wie viele Kinder leiden an verschiedenen Arten von Nahrungsmittelallergien, wenn ein Kind nichts davon essen kann, was in den Geschäften in vorgefertigter Form verkauft wird. Wenn die Menschheit nicht aufhört, werden bald alle Produkte für den Verzehr ungeeignet sein und die Luft kann nicht ohne besondere Reinigung eingeatmet werden.

Tiefe Ursachen von allergischem Husten bei Kindern und Erwachsenen

Das ausgeprägte Wachstum verschiedener allergischer Erkrankungen beim Menschen in den letzten Jahrzehnten erklären viele Experten durch mehrere Theorien:

  • Einfluss von übermäßiger Hygiene

Diese Theorie basiert auf der Tatsache, dass die fortschreitende Entwicklung der Kultur, dem Aufkommen der Hygiene, gute Lebensbedingungen, übermäßige Sauberkeit in den Räumen, eine Person Kontakt mit vielen Antigene reduziert, die Immunfähigkeit, insbesondere bei Kindern, ist ungebrochen. Der menschliche Körper ist so eingerichtet, dass das Immunsystem ständig Widerstand leisten muss, um mit einer bestimmten Anzahl von Infektionen, Viren, Pilzen zu kämpfen. Wenn die Stauung schwächer wird, beginnt der Körper einen Krieg mit harmlosen Antigenen, die er für pathogene Organismen wahrnimmt. Dieses Muster wird durch verschiedene Studien bestätigt, behauptet, dass in Familien, in denen viele Kinder, und wo Familien einen Hund haben, gibt es Kinder weniger wahrscheinlich, dass verschiedene allergische Erscheinungen leiden, als in Familien mit nur einem Kind und der perfekten Sauberkeit (Hunde die Wahrscheinlichkeit von Allergien und Neurodermitis reduzieren Kinder). In Entwicklungsländern finden langwierige Studien heraus, dass mit dem Anwachsen der Wohlfahrt und Sauberkeit der Bevölkerung im Land die Immunschwäche in der Bevölkerung zunimmt.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Verwendung von Antibiotika im ersten Lebensjahr des Kindes, sowie Kinder im Kaiserschnitt geboren - am häufigsten mit Asthma bronchiale leiden, leiden an allergischem Husten und andere Arten von allergischen Manifestationen.

  • Chemische Produkte

Die meisten der chemischen, nicht natürliche Produkte (mit Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärker, Aromastoffen und so weiter.) Oder sind selbst für viele Menschen anfällig für Allergien Allergene oder nach und nach dem endokrinen und dem Nervensystem, günstige Bedingungen für die Entwicklung von Allergien zu stören.

  • Die wahre Ursache der Allergie ist noch nicht klar

Aber die meisten Theorien über die Auswirkungen der modernen technogenen Umwelt können nicht erklären, warum diese Faktoren manche Menschen betreffen, andere nicht. Natürlich haben genetische Dispositionen Auswirkungen auf Kinder, deren Eltern allergisch sind - die Risiken sind viel höher als bei denen, deren enge Verwandte nicht an Allergien leiden. Aber anscheinend werden auch andere Gründe in naher Zukunft entdeckt und bewiesen werden.

Welcher Husten gilt als allergisch?

Wie unterscheidet man Husten bei Allergien von Husten bei Erkältung? Diese Frage ist von Interesse für viele, weil es sehr oft unmöglich ist, die Ursache der Krankheit zu bestimmen oder ein bestimmtes Allergen zu identifizieren, nur auf dem Vorhandensein von Husten beruhen. Am häufigsten tritt allergischer Husten nach dem Kontakt mit Tieren, verschiedene Haushaltschemikalien - Waschpulver, Shampoo, Seife und Toilettenpapier mit Aromen, alle Reinigungsprodukte, insbesondere chlorhaltige Substanzen in der Zusammensetzung, sowie Pollen im Frühling und Sommer, Parfümerie oder Kosmetika - Parfüm, parfümierte Creme, Hausstaub oder einfach ein Mittel zur Pflege von Haustieren. In den meisten Fällen wird ein allergischer Husten von folgenden Symptomen begleitet:

  • Symptome von Allergien treten plötzlich auf, ohne andere Anzeichen von Krankheit, nach Kontakt mit dem Allergen.
  • Husten allergischer Herkunft hat grundsätzlich einen verlängerten Verlauf, mehr als 3 Wochen ohne Anzeichen von Kälte - Temperatur, Schüttelfrost, Schwäche.
  • In fast allen Fällen ist es durch Symptome wie allergische Rhinitis begleitet wird, das heißt, es ist eine laufende Nase, tränende Augen, Juckreiz möglich Haut oder der Schleimhäute, so Jucken im Hals, Nase, die Menschen oft niest.
  • Manchmal tritt der Husten unmittelbar nach oder während des Kontakts mit dem Allergen: zum Beispiel in einem Geschäft der Parfümerie, Kosmetik, oder zu speichern Teppiche, wo der beißende Geruch von chemischen Farbstoffen und Geweben sowohl allergischer Husten verursacht, und starke Kopfschmerzen in der Stirn. Und manchmal tritt der Husten nur nachts auf, und während des Tages stört das nicht.
  • Husten bei Allergien ist in der Regel trocken, ohne Sputum (Ursachen von trockenem Husten). Manchmal kann es feucht sein, aber Schleim ist in diesem Fall durchsichtig, nicht eitrig (gelb-grün), aber farblos (glasig).

Manchmal treten bei der Definition eines Allergens Schwierigkeiten auf, denn in der modernen Welt kann ein Allergen alles sein. Aber wenn Sie sehr auf sich und Ihre Gesundheit achten, können Sie verstehen, was genau eine unzureichende Reaktion verursacht. Selbst wenn man an einer breiten Autobahn mit einer Million Autos vorbeifährt, kann eine Person anfangen zu husten. Es wird auch beobachtet, dass das Medikament wie Domestos, die meisten allergischen Bronchospasmus oder Husten verursacht, als Folge der Vergiftung durch Chlordämpfe, die in dieser Anlage ist sehr große Konzentration (Domestos, etc.. Siehe. Wie Haushaltschemikalien Gesundheit beeinträchtigen).

Auch bei Nahrungsmittelallergien kann Husten auftreten. Die Symptome der Nahrungsmittelallergien, zusätzlich viel zu husten - das ist Hautausschläge und allergische Konjunktivitis und Juckreiz der Haut, Schwellung, Rötung, Durchfall und sogar Erbrechen. Darüber hinaus, um Lebensmittel zu identifizieren, die allergische Reaktion ist viel einfacher als andere Aeroallergene.

Es gibt Fälle, in denen Askariasis einen trockenen Hustenanfall innerhalb von 2 Wochen verursacht, wenn Helminthenlarven im Stadium der Migration in das Lungengewebe gelangen. Bei der Diagnose eines Hustens muss daher eine mögliche Askariasis ausgeschlossen werden (siehe Askariden-Symptome, Behandlung).

Arten von allergischen Manifestationen, außer Husten

Sehr oft wird ein allergischer Husten von folgenden Erscheinungen begleitet:

  • Hautallergische Reaktionen - Schwellungen, Hautjucken, Hautausschlag, Nesselsucht, extreme Manifestation - sind atopische Dermatitis
  • Allergische Rhinitis - kitzelte in der Nase, Jucken der Nase und Mund, dünn, wässrig Nasenausfluss, Niesen Anfälle, verstopfte Nase mit einer Verringerung der Geruchssinn, manchmal bei Kindern erscheint wie Juckreiz, Schmerzen, Tinnitus. Viele Heuschnupfen im Frühjahr beginnen, die mit der Blüte der Pappeln zusammenfallen wird und die meisten akzeptieren Beschwerden als die Allergie gegen Pappelflaum ist eigentlich eine Reaktion auf andere blühenden Pflanzen und Allergie gegen Flusen nicht geschieht.
  • Allergische Konjunktivitis - tränende Augen, juckende Augen, Rötung und Schwellung des Auges, Ausfluss aus den Augen nicht eitrig, aber nur Tränen, manchmal ein brennendes Gefühl in den Augen, ein Gefühl von Sand in den Augen, Photophobie selten beobachtet.
  • Bronchialasthma - Hustenanfälle und Erstickung.
  • Allergische Laryngitis und Pharyngitis, für sie ist durch Heiserkeit, Brennen und ein Koma im Hals gekennzeichnet.
  • Nahrungsmittelallergie - wird in der Regel von Erbrechen, Durchfall, Enterokolitis, Enteritis sowie Hauterscheinungen, allergischem Husten begleitet.

Wo man nach der Ursache eines allergischen Hustens sucht - die Hauptallergene

Aeroallergene sind luftgetragene Allergene, die in großer Menge in der Luft sind:

  • Pollenallergene sind Pollen von Bäumen, Unkräutern und sogar Kräutern, Zierblumen und Blumen von Gemüse und Obstbäumen.
  • Epidermal Allergene - Schuppen, Wolle, Daunentiere und Federn von Vögeln.
  • Haushaltsallergene - Buchstaub, Hausstaub, es hat eine Fülle von Hausmilben und Allergenen Kakerlaken. Auch alle Arten von Haushaltschemikalien.
  • Allergene von Pilzen - sowohl zu Hause als auch außer Haus.
  • Nahrungsmittelallergene - es kann auch jedes Produkt, sein manchmal Allergie ist nicht das Gemüse, Obst und seine Herkunft, importiert verarbeitetes Obst und Gemüse in künstlichen Bedingungen mit einer Fülle von Chemikalien können, weil für ihre unnatürlichen Anbau, chemische Behandlung seines Allergene gewachsen Verlängerung der Haltbarkeitsdauer usw.
  • Drogen - fast jede Droge, Nahrungsergänzungsmittel kann ein Allergen sein.
  • Allergene des Giftes der Insekten - Bienen, Wespen, Hummeln, Moskitos, Mücken und anderer stechender Insekten.
  • Chemische und biologische Substanzen aus jeder industriellen Produktion.

Eine interessante Tatsache ist, dass, wenn eine Person zu bestimmten Zeiten der Blüte und des Pflanzenwachstums allergische Manifestationen hat, manchmal einige Nahrungsmittel auch eine Zunahme ihrer Manifestationen verursachen, die sogenannten kreuzallergischen Reaktionen. Die Tabelle enthält eine Liste von Produkten, die zu bestimmten Jahreszeiten eine erhöhte Allergie bei Heuschnupfen verursachen.

von APRIL bis Mitte Mai

Erle, Hasel, Birke, Pappel

von Mitte Mai bis Juni

Gras und Wiesengräser

von Mitte Juli bis Mitte Oktober

Wermut, Ambrosia, Hanf, Alpenveilchen, Sonnenblume, Quinoa

Ein längerer trockener Husten bei einem Kind - kann ein Vorbote für Bronchialasthma sein

Typischerweise wird ein Husten mit Allergien bei Kindern, trocken, vor dem Beginn des Kindes beschweren kann, dass sie die Luft und schwer zu atmen fehlen - dieser Zustand ist ein schreckliches Zeichen dafür, dass das Kind mild Würgen hat, Behinderung der Bronchien und Luftröhre, die später die Entwicklung von Asthma ugrozhaemo. Wenn allergische Husten, Atemnot Symptome bei einem Kind nicht aufhört, kann es schon der Beginn Symptome der obstruktiven Bronchitis oder Asthma sein. Eltern sollten sehr ernst allergische Reaktionen auf Baby, da herkömmliche diathesis wie dieses Alarmsignal, den Babykörper Neigung Allergien im Allgemeinen sein, die oft eine Ursache von Krankheiten wie Asthma bronchiale, Neurodermitis, Psoriasis.

Prävention und Behandlung

Es ist nicht traurig, aber wenn ein allergischer Husten aufgetreten ist, ist die Behandlung, die der Arzt vorschreibt, meistens symptomatisch, weil solch ernste, tiefe innere Veränderungen nicht wissen, wie man Medizin behandelt. Die wichtigsten Aktionen einer Person mit Allergien sind, den Kontakt mit dem Allergen zu reduzieren, sowie:

Bestimmen Sie das Allergen

Vor allem sollten Sie das Allergen bestimmen, das Husten und andere Symptome beim Kind oder beim Erwachsenen verursacht. Es ist möglich, dies zu tun, indem man einen Bluttest an ein vermutetes Allergen übergibt und sich bei einem Allergologen einer vollständigen Diagnostik unterzieht. Wenn Sie den Feind persönlich kennen, können Sie versuchen, den Kontakt mit ihm zu vermeiden oder seinen Einfluss zu minimieren.

Lebensbedingungen

Erstellen Sie die besten Lebensbedingungen für eine allergische Person. Da die Person im Winter die meiste Zeit drinnen verbringt und die Luft beim Erhitzen immer trocken ist, verstärken sich Husten und andere Symptome. Die Behandlung sollte die provozierenden Faktoren in der Wohnung und bei der Arbeit reduzieren:

  • Tägliche Nassraumreinigung, die Verwendung von verschiedenen Feuchtigkeitsspendern und Luftreinigern - Verbesserung der klimatischen Bedingungen und Linderung der Symptome von Rhinitis und Husten allergischen Ursprungs.
  • Befreien Sie sich von Teppichen, Teppichen und anderen "Staubsammlern", Bücher sollten in geschlossenen Schränken aufbewahrt und regelmäßig gesaugt werden.
  • Die Quelle der Allergie kann auch die Erde unter Zimmerpflanzen sein, oder die Pflanzen selbst können als Allergen dienen.
  • Vorhänge sollten nicht schwer sein, um sie so oft wie möglich zu waschen und sie trocknen schneller.
  • Die Tapete für den Raum sollte so glatt wie möglich gewählt werden, da sich Staub in den Falten und Vorsprüngen ansammelt.
  • Ein Allergen kann eine wollene oder Bettdecke oder ein Kissen sein - ersetzen Sie es durch ein künstliches.
  • Für Kinder ist es besser, das Vorhandensein von Plüschtieren zu minimieren, versuchen Sie, Gummi- oder Plastikspielzeug zu kaufen, vorzugsweise nicht billige Chinesen, die scharfe chemische Gerüche ausstrahlen
  • Kosmetik, Hygieneartikel - alles sollte hypoallergen sein.
  • Der Arzt kann verschiedene Antitussiva zur Linderung von Allergiesymptomen empfehlen.

Antihistaminika

Um die Bedingung, natürlich zu lindern, zeigt den anti-Histamine, die in diesem Artikel gibt es eine komplette Liste aller Tabletten von Allergien, die am meisten bevorzugt sind bei weitem der verlängerte Wirkung nicht eine beruhigende Wirkung haben und so - Tsetrin, Zodak, Zyrtec, usw., die Wirkung. was in 20 Minuten kommt.

Inhalative Glucocorticoide, Cromone

Hormonelle Medikamente werden von einem Arzt mit Bronchialasthma verschrieben: Budesonid (Benacort, Pulmicort); Ciclesonid (Alvesco); Budesonid (Benacort, Pulmicort); Ciclesonid (Alvesco); Azmocort, Triamcenolonacetonid, Flunisolid (Ingacort), Fluticasonpropionat (Fliksotid).

Cromone (Stabilisatoren von Mastzellmembranen) sind schwächer wirksam als Glukokortikosteroide - Cromoglicat-Natrium (intal), Nedocromil-Natrium (gekachelt).

Enterosorbentien

Auch bei einem allergischen Husten führt die Behandlung mit Enterosorbentien zu Ergebnissen. Um dies zu tun, können Sie Polysorb, Enterosgel, STI Filter, Aktivkohle, Polyphepan und andere verwenden. Ihre Verwendung sollte jedoch nicht lange dauern (nicht länger als 2 Wochen), da Sorptionsmittel die Verdaulichkeit von Vitaminen und Mineralstoffen verringern und sie sollten zwischen den Mahlzeiten und getrennt von anderen Arzneimitteln eingenommen werden.

Allergischer Husten: Symptome, Gründe, wie man erkennt

Allergie ist eine der häufigsten Krankheiten in wirtschaftlich entwickelten Ländern. Nach den neuesten WHO-Daten in Europa wird es je nach Bundesland in 20-30% der Bevölkerung diagnostiziert. War noch vor 10-15 Jahren der Primat durch die negative Reaktion des Organismus auf Staub, blühende Pflanzen oder das Fell von Haustieren, insbesondere Katzen, besetzt, so sind heute die führenden Positionen in der Nahrungsmittelallergie. Diese Krankheit ist so weit verbreitet, dass viele ihrer Manifestationen in Form von Asthma und Dermatitis als verschiedene Beschwerden wahrgenommen werden. In der Tat haben sie den gleichen Grund für das Auftreten eines solchen Symptoms wie ein allergischer Husten.

Was ist ein allergischer Husten?

Diese Reflexwirkung tritt bei Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Substanzen auf. Die Haupteffektorrolle in diesem Fall wird Basophilen und Mastzellen gegeben. Sie setzen die Mediatoren frei, die Gewebe und Organe beeinträchtigen. Es sollte angemerkt werden, dass ein Reflexakt eines ähnlichen Typs auch bei pseudoallergischen Erkrankungen (z. B. Aspirinasthma) auftritt. Sehr interessant ist der Mechanismus der Entwicklung der Krankheit. Tatsache ist, dass wenn die primäre Kollision mit dem Reiz im Körper eine Immunantwort entwickelt, das heißt, die Reaktion auf ihre Wirkung stark zunimmt. Die Krankheit entsteht, wenn in der lang genug Zeit eine Wirkung auf den Körper des Allergens, aber in einer niedrigeren Konzentration der aktiven Substanz ist.

Ursachen für allergischen Husten

Trotz vieler Forschungsarbeiten haben Wissenschaftler noch keine zuverlässige Methode gefunden, die die Ursachen der Entwicklung eines allergischen Hustens bei einem Individuum für ein bestimmtes Reagenz erklären könnte. Unter dem Einfluss des gleichen Stimulus kann die Schwere der Symptome signifikant unterschiedlich sein. Jetzt identifizieren Experten die folgenden Gründe, die das Auftreten einer negativen Reaktion auf provozierende Substanzen beeinflussen:

  • Strukturelle und räumliche Eigenschaften von Proteinen.
  • Genetische Veranlagung.
  • Eigenschaften der Verarbeitung des Körpers von Substanzen, die allergische Eigenschaften haben.
  • Methode der Spaltung des Substanzreizes in Antigen-präsentierenden Zellen.
  • Biochemische Aktivität des Materials.

Symptome in Form eines allergischen Hustens oder Veränderungen in der Haut treten bei den meisten Menschen in einem bestimmten Stadium dieser Erkrankung auf, unabhängig von der Art der beeinflussenden Substanz. Spezialisten unterscheiden zwei Formen der Krankheit:

  • Atypisch - erblich, fast nicht zugänglich für eine vollständige Heilung.
  • Untypisch - Die Krankheit entwickelt sich fast genauso wie in der ersten Gruppe, beruht jedoch auf einem pseudoallergischen Mechanismus oder einer Überempfindlichkeit gegenüber Reizstoffen.

Husten für Allergien: Symptome

Die Symptome einer unfreiwilligen Handlung sind jenen sehr ähnlich, die der Reflexhandlung innewohnen, die sich aus dem Einfluss von Viren oder Infektionen auf die Atemwege ergibt. Trotz der Tatsache, dass die Gründe für ihre Entwicklung unterschiedlich sind, sind die Symptome fast identisch. Abhängig von ihnen kann ein allergischer Husten sein:

  • Trocken oder mit Sputumsekretion.
  • Stark, mit Anfällen, was zu einem Erstickungsgefühl führt, und leicht.
  • Nacht und manifestierte sich während des Tages.

Gemäß dem Zeitfaktor werden zwei verschiedene Symptome der Entwicklung eines allergischen Hustens unterschieden:

  • Kumulativ, wird vor allem bei Menschen beobachtet, die eine negative Reaktion auf Lebensmittel haben oder in schädlicher Produktion arbeiten. Hier gibt es ein ausgeprägtes Altersprinzip (dh die Krankheit manifestiert sich bei Kindern oder bei Menschen älter als 30 Jahre). Eine solche Kindheitserkrankung wie eine Diathese ist das farbenprächtigste Beispiel. Bei Erwachsenen verursacht ein regelmäßiges Essen von minderwertigen Lebensmitteln oder Snacks die Beschwerden. In den letzten Jahren wurden Fälle von akkumulierender Nahrungsmittelallergie registriert, deren Ursache der Verzehr von gesalzenen Erdnüssen, Pommes Frites, süßen kohlensäurehaltigen Getränken war. Symptome können die gleichen sein wie bei Kindern - Ausschläge auf der Haut, Schwellung des Kehlkopfes, trockener Husten.
  • Schnell entwickelnder Husten. Symptome seiner Manifestation treten am häufigsten bei Menschen auf, die eine negative Reaktion auf Blütenpflanzen, Haushaltsstaub, Hausmilben usw. haben. Die ersten Anzeichen treten nur 10-20 Minuten nach dem Eintreten des Wirkstoffs in den Körper auf. Und die Art und Weise, wie dies geschieht, spielt keine Rolle. Selbst wenn das Allergen sofort entfernt wird und die Person in einen sterilen Raum gebracht wird, dauern die sichtbaren Symptome einer negativen Reaktion mindestens 10-12 Stunden.

Ziemlich oft ist Husten das nächste Stadium in der Entwicklung der allergischen Rhinitis. Der Grund dafür ist eine starke Erkältung, die den allgemeinen Zustand des Körpers insgesamt negativ beeinflusst. Wenn in den ersten Tagen der zugeteilte Schleim die flüssige Konsistenz hat, so verdickt er sich innerhalb einer Woche. Das Fehlen von rechtzeitig ergriffenen Maßnahmen wird dazu führen, dass bald Anzeichen von Eiter in den Sekreten auftreten. Diese Symptome deuten darauf hin, dass die Infektion der Bronchien begonnen hat. In diesem Fall besteht ein infektiös-allergischer Husten. Das heißt, seine Hauptursache ist die Wirkung von Proteinen auf den Körper, die eine bestimmte Eigenschaft haben. Aufgrund der fehlenden rechtzeitigen Behandlung geht das Leiden jedoch in die mittlere Phase über. Die komplexe Form dieser Krankheit ist bedrohlicher. Es ist nicht mehr eine einfache Rhinitis, sondern obstruktive Bronchitis und sogar Lungenentzündung.

Wie man die Symptome eines allergischen Hustens erkennt

Das erste Anzeichen dieser Krankheit ist ihr plötzliches Erscheinen oder Vorläufer der Krankheit einer starken Erkältung. Es sollte auch beachtet werden, dass allergische Rhinitis einen ausgeprägten saisonalen Charakter hat. Es beginnt in der Blütezeit von Pflanzen, Getreide, einigen Baumarten. Zu dieser Kategorie von Pflanzen gehören nicht nur alle berüchtigten Pappeln und Ambrosia. In den letzten Jahren gab es häufig eine negative Reaktion auf Roggen, Kätzchen, Erlen, Wermut, Mais, Narzissen, Tulpen, Lilien usw. Es gibt komplexe Wirkungen von mehreren Pflanzen zur gleichen Zeit.

Besondere Schwierigkeit ist die Erkennung eines allergischen Hustens mit akkumulierender Nahrungsmittelallergie. Diese Krankheit wird am häufigsten bei Kindern unter vier Jahren diagnostiziert. Wenn einige Babys ihre Wangen vor Diathese erröten, beginnen andere Bronchitis zu bekommen. Und es gibt keine ersten Anzeichen für die Entwicklung einer Infektionskrankheit. Vor ein paar Stunden war das Kind absolut gesund und hat jetzt hohes Fieber und Bronchitis. Leider achten Kinderärzte sehr selten auf diesen Faktor, besonders wenn keine Anzeichen für eine Diathese vorliegen. Erkennen Sie die allergische Natur der Krankheit kann nur durch die vollständige Kontrolle der Ernährung sein. Zunächst werden alle Lebensmittel, die den Körper negativ beeinflussen können, aus dem Essen entfernt. Danach wird einmal in drei oder vier Tagen eine bestimmte Art von Nahrung hinzugefügt. Sie handeln so lange, bis sie feststellen, welchem ​​Produkt eine negative Reaktion folgt.

Bei infektiös-allergischem Verlauf der Erkrankung kommt der rechtzeitigen Diagnose eine besondere Rolle zu. Wenn eine Person einen primären Angriff hat, dann verwirrt er ihn in der Regel mit einer Erkältung. Die Einnahme von Medikamenten aus ARVI oder Influenza verschärft die Situation nur, da sie das Immunsystem beeinträchtigen.

Die Diagnose der Krankheit ist ein ziemlich komplexer und mühsamer Prozess. Der Arzt weist nicht nur die Aufgabe spezifischer Tests zu, sondern untersucht auch sorgfältig die Wahrscheinlichkeit einer genetischen Prädisposition. Eine statistisch gesicherte Tatsache ist, dass, wenn die Eltern an atopischem Bronchialasthma erkrankt sind, die Wahrscheinlichkeit, bei einem Kind diese Krankheit zu entwickeln, bei 49% liegt.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie