Schwere auf der rechten Seite kann ein Symptom für eine Vielzahl von Erkrankungen der Brust- und Bauchhöhle werden. In einigen Fällen tritt es bei gesunden Menschen auf. Dieses Gefühl ist meistens im Bereich der unteren Rippen und unterhalb von ihnen lokalisiert, aber manchmal ist es bis in den Beckenbereich gefühlt und kann von Schmerzen und anderen Symptomen von inneren Krankheiten begleitet werden.

Ursachen

Die Ursache für das Auftreten eines Schweregefühls auf der rechten Seite können die natürlichen und pathologischen Prozesse im Körper sein. Die natürliche kann umfassen:

  1. Aktive körperliche Aktivität.
  2. Übermäßiges Essen.
  3. Schwangerschaft auf lange Sicht.

Die ersten 2 Punkte verursachen einen erhöhten Bluteinstrom in die Leber und die Gallenausscheidungsorgane, was zu Beschwerden im rechten Hypochondrium führen kann. Wenn eine Schwangerschaft eintritt, kommt es zu einem allmählichen Zusammendrücken der inneren Organe. Dies äußert sich in unangenehmen Empfindungen, die sich verstärken können, wenn sich das Kind bewegt.

Zu den pathologischen Ursachen der Schwerkraft auf der rechten Seite können die folgenden Krankheiten zugeschrieben werden:

  • virale und toxische Hepatitis;
  • Cholelithiasis;
  • Zirrhose der Leber;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Blinddarmentzündung;
  • entzündlicher Prozess im Darm;
  • gewohnheitsmäßige Verstopfung;
  • Flüssigkeit in der Pleurahöhle;
  • Herzversagen;
  • Pyelonephritis;
  • Auslassung der Niere;
  • Urolithiasis;
  • Entzündung oder Ovarialzyste;
  • Endometriose;
  • erhöhter Tonus der Bauchmuskeln;
  • Tumoren der inneren Organe.

Die Liste der Krankheiten, bei denen ein Gefühl der Schwere auf der rechten Seite auftreten kann, ist groß genug, so dass dieses Symptom ziemlich häufig ist. Viele der oben aufgeführten Krankheiten sind sehr ernst und erfordern eine schnelle medizinische Versorgung. Deshalb sollte die wiederholte oder kontinuierliche Manifestation dieses Zeichens alarmieren und eine Person an den Arzt wenden lassen.

Symptomatologie

Wenn andere Krankheiten als die Schwerkraft auftreten, können andere Beschwerden auf der rechten Seite des Körpers vorhanden sein. Dazu gehören:

  • Schmerzen in der Brust- oder Bauchhöhle;
  • Übelkeit oder Erbrechen;
  • Auftreten von vaskulären "Sternen" auf der Bauchhaut;
  • Aufstoßen;
  • verringerter Appetit;
  • Ikterus der Haut, der Schleimhäute und der Augen;
  • eine starke Abnahme oder Zunahme des Körpergewichts;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Ödeme an Gesicht und Beinen;
  • Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung, Blähungen);
  • allgemeines Unwohlsein;
  • Kurzatmigkeit;
  • Verletzung des Zyklus bei Frauen;
  • schnelles oder schwieriges Wasserlassen.

Alle diese Symptome spielen eine große Rolle bei der Bestimmung der Quelle der auftretenden unangenehmen Empfindungen, selbst wenn sie unbedeutend sind und keine offensichtliche Angst verursachen. Daher müssen Sie alle Signale des Körpers sorgfältig behandeln und nicht mit der Umfrage verzögern.

Die Verstärkung der klinischen Zeichen der Krankheit zeigt oft ihre Progression an, die eine längere und teurere Behandlung verursacht. In einigen Fällen kann dieses Verhalten zur Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung führen.

Diagnose

Da das Auftreten der Schwerkraft auf der rechten Seite eine Vielzahl verschiedener Krankheiten anzeigen kann, ist es sehr wichtig, rechtzeitig eine genaue Diagnose zu stellen. Um die Ursachen für diesen Zustand zu bestimmen, verwenden Ärzte eine Umfrage und Untersuchung der erkrankten Person, die das Vorhandensein oder Fehlen von bestimmten Anzeichen der Krankheit (Gelbsucht, Zartheit an bestimmten Stellen) zeigt.

Als instrumentelle Forschungsmethoden werden verwendet:

  1. Ultraschall der inneren Organe (Leber, Gallengang und Blase, Nieren, Herz, weibliche Fortpflanzungsorgane). Diese Methode ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Zeichen der Entzündung, Steine, Merkmale der Struktur von Organen zu erkennen, ihre Größe und Position zu ändern, die Anwesenheit von Tumoren.
  2. Radiographie (Lunge, Verdauungssystem mit Kontrastmitteln). Mit seiner Hilfe wird die Anwesenheit von Fremdkörpern und pathologischen Funden bestimmt.
  3. Magnetresonanz und Computertomographie. Sie ermöglichen Ihnen, genaue Bilder zu erhalten, die den Zustand der inneren Organe zeigen.
  4. Endoskopische Techniken werden verwendet, um die innere Oberfläche von Hohlorganen (Darm, Magen, Blase, Bronchien) zu untersuchen. Im Verlauf solcher Studien werden die Stellen der Entzündung, Verengung oder Hernie, Adhäsionen visuell bestimmt. Falls erforderlich, wird Gewebe aus den Bereichen von Interesse für die weitere Untersuchung unter dem Mikroskop entnommen.

Darüber hinaus werden Labordiagnosemethoden verwendet, die es ermöglichen, die korrekte Funktion der inneren Organe zu bestimmen. Sie umfassen:

  • Bluttests: allgemeine, biochemische, Bestimmung von Leberenzymen, Antikörpern gegen Krankheitserreger oder eigene Gewebe, spezifische Assays für Infektionen;
  • Urinanalyse: allgemein, täglich, gemäß Nechiporenko, gemäß Zimnitsky;
  • zytologische und histologische Studien.

Nur eine vollständig durchgeführte Untersuchung wird dazu beitragen, ernsthafte Krankheiten zu beseitigen, die die Gesundheit ernsthaft schädigen und die Prognose für das weitere Leben verschlechtern können. Daher ist es notwendig, mit dem behandelnden Arzt alle Details der Vorbereitung auf Erhebungen zu klären und zu beobachten.

Behandlung

In Fällen, die von Ärzten bestätigt werden, wenn die Schwerkraft auf der rechten Seite aus natürlichen Gründen auftritt, ist die Verwendung von Arzneimitteln nicht erforderlich. Es ist notwendig, eine bequeme Position einzunehmen und ein wenig zu entspannen. Unangenehme Empfindungen zur gleichen Zeit sind schnell.

Wird dieses Symptom zum Symptom der Krankheit, so wird nach der Untersuchung des Arztes eine entsprechende Therapiediagnose verordnet. In diesen Fällen sind folgende Medikamentengruppen zugeordnet:

  • Antispasmodika (No-shpa, Buskopan, Papaverin) entspannen die spastischen Muskeln der inneren Organe und lindern unangenehme Empfindungen;
  • Anästhetika (Baralgin, Analgin, Dexalgin);
  • hepatoprotectors (Essentiale, Phosphogliv, Karsil) schützen Lebergewebe vor den Effekten der giftigen Substanzen, helfen ihm, sich zu erholen;
  • Absorptionsmittel (Polyphepanum, Smekta, Enterosgel) absorbieren schädliche Substanzen und lassen sie nicht in das Blut gelangen;
  • Cholagogue Vorbereitungen (Holosas, Allochol) werden verwendet, um Stagnation der Galle zu verhindern;
  • Antibiotika;
  • Hormonpräparate.

In bestimmten Fällen wird eine chirurgische Behandlung (Entfernung von Steinen, Neoplasmen, Zysten) verwendet, nach der Medikamente und Physiotherapie verordnet werden. Bei vielen Krankheiten ist auch eine spezielle Diät erforderlich.

Slanko Anna Yuriewna

War die Seite nützlich? Teilen Sie es in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk!

Schwere in der rechten Seite unter den Rippen von vorne

Das Auftreten von Unwohlsein und körperlichem Unbehagen erfordert besondere Aufmerksamkeit - es kann als Zeichen für chronische Veränderungen in der Arbeit des Körpers dienen. Die Strenge in der rechten Seite unter den Rippen, die systematisch wiederholt wird, erfordert einen obligatorischen Arztbesuch, da sie auf pathologische Zustände lebenswichtiger Organe hinweisen kann.

Schwere in der rechten Seite unter den Rippen von vorne

Nicht-pathogene Ursachen der Schwerkraft in der rechten Seite

Beschwerden im rechten Hypochondrium können auch bei völlig gesunden Menschen auftreten. Es zeichnet sich durch einen Mangel an Systematik aus und manifestiert sich mit gewissen Veränderungen im Körper selbst. Die häufigsten Gründe sind:

  • Störungen der Ernährung;
  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • Veränderungen des hormonellen Hintergrunds während der Menstruation;
  • Schwangerschaft;
  • Stress.

Anatomie der Gallenwege

Mangelhafte Ernährung

Wenn eine große Menge frittierter oder fetthaltiger Nahrungsmittel konsumiert wird, wird eine große Menge an Galle freigesetzt. Galle enthält spezielle Enzyme, die Fette zu leicht assimilierten Fettsäuren abbauen. Die Regulierung der Gallengasemissionen erfolgt durch die Schließmuskeln von Oddi, Mirizzi und Lutkens.

Mit einer Zunahme des Volumens der sezernierten Galle können Beschwerden und dumpf schmerzende Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten. Die Ursache kann auch eine Zunahme der Pankreasaktivität sein. Daher wird empfohlen, nach dem Essen viel "schweres" Essen zu nehmen Pankreatin um den Zustand des Magen-Darm-Trakts zu lindern.

Essen große Mengen von frittierten oder fettigen Speisen können Schwere auf der rechten Seite verursachen

Physische Belastung

Eine der Hauptfunktionen der Leber ist es, einen Reservevorrat an Blut zu erhalten. Wenn eine Person eine intensive körperliche Anstrengung erfährt, gelangt Blut aus der Leber in den allgemeinen Blutkreislauf, so dass Gewebe und Organe mehr Sauerstoff erhalten können. Solch eine scharfe Freisetzung kann Unbehagen im rechten Hypochondrium und sogar schmerzhafte Empfindungen verursachen.

Menstruationszyklus

Während der Menstruation wird im Körper der Frau ein hormonelles Ungleichgewicht beobachtet, das durch eine Abnahme des Progesteronspiegels und einen plötzlichen Anstieg der Östrogenmenge verursacht wird. Aufgrund einer solchen Verletzung des hormonellen Hintergrunds kann es zu einem Spasmus der Gallenwege kommen, der als Schwere oder gar Kolik empfunden wird.

Schwangerschaft

Bei konstanter Kompression der Leber während der Schwangerschaft kann ein normaler Abfluss von Gallenflüssigkeit aus der Leber gestört werden, was zum Auftreten eines Schweregrades führt

Während der Schwangerschaft verdrängt der wachsende Uterus allmählich die Organe, wodurch Frauen Sodbrennen bekommen und Probleme mit dem Darm haben. Bei konstanter Kompression kann der normale Abfluss von Gallenflüssigkeit aus der Leber gestört werden, was zu einem Schweregefühl führt. Wenn die schwangere Frau ein systematisches Gewicht im Bereich unter den Rippen auf der rechten Seite spürt, muss sie einen Arzt aufsuchen, um Hepatoprotektoren zu nehmen und den Abfluss der Gallenflüssigkeit zu verbessern.

Psychoemotionale Belastung

Bei nervöser Überanstrengung und längerer Belastung können unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite entstehen. Sie gehen normalerweise nach einer angemessenen Ruhe über. Solche schmerzhaften Empfindungen werden durch eine scharfe Freisetzung von Hormonen verursacht, die von einer Reflexreduzierung der Gallenwege begleitet wird, die Beschwerden verursacht.

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite können bei nervöser Überanstrengung und anhaltenden Belastungen auftreten

Wichtig! Wenn das Schweregefühl lange anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen zu untersuchen und herauszufinden.

Pathologische Ursachen

Zu den Pathologien, die durch die Schwerkraft manifestiert werden können, ist folgendes möglich:

  • Pankreatitis;
  • Cholezystitis - sowohl chronisch als auch calculös;
  • biliäre Dyskinesie;
  • Zirrhose der Leber;
  • Hepatitis aller Art;
  • parasitäre Leberschädigung (Echinokokkose, Trichinose);
  • Pathologie des Dickdarms;
  • Herzversagen.

Anordnung der Organe in der Bauchhöhle

Alle diese Pathologien haben unterschiedliche Ursprünge, aber die Symptome einiger können identisch sein. Zur Diagnose eines Arztes führt daher zwangsläufig eine vollständige Untersuchung des Körpers durch.

Pankreatitis

Entzündung der Bauchspeicheldrüse unterscheidet sich durch die Schwerkraft im rechten Bauch und das Auftreten von charakteristischen Gürtelschmerzen. Diese Krankheit schreitet schnell voran und geht ohne spezifische Behandlung leicht in ein chronisches Stadium über.

Was ist Pankreatitis?

Symptomatologie

Zu den charakteristischen Symptomen der Pankreatitis gehören:

  • Stuhlstörungen;
  • ein Gefühl von Schwere, das nach dem Essen zunimmt;
  • Gefühl der Schwäche;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schwindel.

Methoden der Behandlung

Die Therapie der Pankreatitis wird mit Hilfe mehrerer Gruppen von Medikamenten durchgeführt:

  • Antispasmodika (Drotaverine, No-Spa, Spasmol);
  • Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol);
  • Präparate mit Enzymen (Pankreatin, Mezim);
  • Antiemetika (Cerucal, Domperidon).

Darüber hinaus wird dem Patienten eine strenge Diät für 5 Tische zugewiesen, was den Verzehr von fettigen, frittierten Speisen, Pickles, Räucherwaren und Gewürzen vollständig ausschließt. Patienten mit Pankreatitis können nur gekochte und gebackene fettarme Mahlzeiten essen, ohne viel Salz und Gewürze.

Chronische Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, die als Folge der Vermehrung von Bakterien in seiner Höhle auftritt. Dies ist möglich mit stagnierenden Phänomenen, wenn sich die Galle verdickt, Steine ​​gebildet werden. Eine Cholezystitis ist gefährlich, weil sie eine Gallenblasenruptur verursachen kann und daher eine ständige Überwachung und Behandlung erfordert.

Symptomatologie

Die wichtigsten Anzeichen einer Cholezystitis sind:

  • das Auftreten von Bitterkeit im Mund;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Galle;
  • Gefühl der Schwere;
  • verringerter Appetit;
  • Ikterus der Schleimhäute;
  • rülpsen mit dem Geruch eines faulen Eies;
  • schmerzhafter Schmerz, der zum Scapulabereich ausstrahlt.

Schmerzen bei chronischer Cholezystitis

Symptome einer chronischen Cholezystitis

Schweregrad mit Cholezystitis tritt in den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit auf. Wenn das Unwohlsein von den oben genannten Symptomen begleitet wird, sollten Sie sofort den Gastroenterologen kontaktieren.

Methoden der Behandlung

Die Therapie wird unter Verwendung von Medikamenten und speziellen Verfahren durchgeführt:

  • duodenaler Klang zur Erleichterung des Gallenflusses;
  • spezielle Cholagogues (Omeprazol, Kwamatel);
  • Empfang von Antibiotika und antimikrobiellen Mitteln zur Unterdrückung des Entzündungsprozesses (Tetracyclin, Ampicillin);
  • Waschen von Gallengängen;
  • physiotherapeutische Verfahren.

Behandlung von chronischer Cholezystitis

Ein Patient mit Cholezystitis muss eine strenge Diät für 5 Tabelle folgen. Zum Zeitpunkt der Verschlimmerung, die Diät impliziert die Verwendung der einfachsten Nahrung, nach 3-5 Wochen, ist eine schrittweise Rückkehr auf die übliche Ernährung möglich. Aber Fast Food, Halbfertigprodukte, zu fetthaltige Lebensmittel sollten von der Speisekarte komplett ausgeschlossen werden.

Calculöse Cholezystitis

Calculöse Cholezystitis ist durch die Bildung von Steinen in der Gallenblase gekennzeichnet. Die Steine ​​bilden sich mit anhaltender Kongestion, Ansammlung einer großen Menge Galle und allmählicher Verdickung.

Symptomatologie

Calculöse Cholezystitis ist durch solche Symptome gekennzeichnet:

  • Schmerz im rechten Hypochondrium;
  • Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • Vergilbung der Haut und der Schleimhäute;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Galleninhalt;
  • Aufstoßen mit dem Geruch von faulen Eiern;
  • Beim Drücken besteht ein scharfer Schmerz im Bereich der rechten unteren Rippen.

Ernährung bei Cholezystitis

Methoden der Behandlung

Die Therapie bei calculöser Cholezystitis unterscheidet sich von der Behandlung der konventionellen Cholezystitis. Bei kleinen Steingrößen ist ihre Zerkleinerung mit einem speziellen Laser möglich. Wenn die Steine ​​groß sind, wird ihre Extraktion chirurgisch durchgeführt. In diesem Fall kann die Gallenblase vollständig entfernt werden, wenn ihre Wände beschädigt wurden. Ansonsten wird die Therapie mit den gleichen Medikamenten wie bei der konventionellen Cholezystitis durchgeführt.

Video - Wie man die Bildung von Gallensteinen verhindert

Dyskinesie der Gallenwege

Dyskinesie der Gallenwege (DZHVP) - eine Verletzung des Abflusses von Galle aus der Gallenblase. Eine solche Verletzung kann zweierlei sein: hypokinetisch und hyperkinetisch. Im hypokinetischen Typ beobachtet man das Auftreten stagnierender Phänomene, was zu einer Vergrößerung der Gallenblase führt und Cholezystitis hervorrufen kann. Beim hyperkinetischen Typ sind die Auswürfe der Galle ungleichmäßig, was zu schmerzhaften Empfindungen führt und den Zustand des Darms beeinträchtigen kann.

Was ist biliäre Dyskinesie

Symptomatologie

Symptome von DZHVP umfassen Folgendes:

  • Schwere;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Galle;
  • Unbehagen auf der rechten Seite des Bauches;
  • Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • das Auftreten von aufstauender Luft.

Methoden der Behandlung

Die Therapie mit DZHVP wird hauptsächlich medikamentös durchgeführt. Es ist möglich, sowohl physiotherapeutische Verfahren als auch die duodenale Sondierung zu verwenden - es trägt nicht nur zum Abfluss von Galle bei, sondern hat auch einen diagnostischen Wert. Von Arzneimitteln werden solche Mittel verwendet:

  • Choleretikum (Omeprazol, Allochol);
  • Antispasmodika (Drotaverine, No-Spa, Papaverin);
  • Medikamente zur Verbesserung der Beweglichkeit der Gallenblase (Flamin, Berberine).

Ernährung mit DZHVP

Darüber hinaus wird den Patienten die Einhaltung der Diät für einen Zeitraum von 4-8 Wochen vorgeschrieben.

Zirrhose

Zirrhose bezieht sich auf die Modifikation von spezialisierten Leberzellen - Hepatozyten und deren Ersatz durch Binde- und Fettgewebe. Diese Störung ist durch eine Veränderung der Größe der Leber, der Übertragung von Gallengängen und Gefäßen gekennzeichnet. Provozieren Zirrhose kann Hepatitis, regelmäßigen Alkoholmissbrauch, sowie die Nichteinhaltung der notwendigen Diät.

Symptomatologie

Zu den charakteristischen Anzeichen einer Zirrhose gehören:

  • schmerzhafte Empfindungen und Schwere im Bereich unter den Rippen rechts;
  • Ikterus der Haut;
  • Schlafstörungen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen mit Galle;
  • eine Vergrößerung der Leber, die von einem Bersten begleitet wird;
  • Exazerbation von allergischen Reaktionen.

Methoden der Behandlung

Die Behandlung von Leberzirrhose ist lang genug. Der Erfolg hängt direkt vom Krankheitsstadium zum Zeitpunkt des Beginns der Behandlung und vom Follow-up der Empfehlungen des Arztes ab. Patienten mit Leberzirrhose wird eine strenge Diät, die Verwendung von Hepatoprotektoren (Karsil, LIV-52, Essentiale) und Medikamente zur Wiederherstellung der Leberfunktion (Heptral, Oveol). In den späten Stadien der Krankheit ist die traditionelle Therapie wirkungslos, und daher wird die Frage einer möglichen Lebertransplantation gestellt.

Hepatitis

Bei Patienten mit Hepatitis wird eine allmähliche Extinktion der Leberaktivität beobachtet. Dies führt zu der Tatsache, dass es aufhört, seine Funktion der Reinigung des Blutes zu erfüllen und der Körper beginnt, an einer ausgedehnten Intoxikation zu leiden.

Phasen der Leberschädigung

Symptomatologie

Hepatitis ist durch das Auftreten solcher Zeichen gekennzeichnet:

  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • verminderte Effizienz;
  • Gefühl der Schwere;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Ikterus von Schleimhäuten und Haut;
  • verringerter Appetit;
  • Urin wird hellgelb;
  • der Kot wird hell.

Methoden der Behandlung

Die Behandlung von Hepatitis umfasst die Verwendung von Hepatoprotektoren (Karsil, LIV-52, Essentiale), Cholagogue (Allochol, Sorbitol, Xylitol) und Medikamente zur Wiederherstellung der Leberfunktion (Heptral, Oveol). Patienten mit Hepatitis müssen sich an eine spezielle Diät halten.

Parasitäre Lebererkrankung

Wenn Sie ungenügend gut verarbeitete Produkte oder die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften verwenden, können die Eier parasitärer Würmer in den menschlichen Körper gelangen. Dieses "Zusammenleben" kann für eine lange Zeit unbemerkt bleiben, aber mit einer schweren Niederlage der lebenswichtigen Organe kann eine schnelle Manifestation von Symptomen auftreten.

Der Schweregrad im rechten oberen Quadranten kann auf Parasitierung von Echinococcus und Trichinella zurückzuführen sein, die Hepatozyten und rote Blutkörperchen zerstören.

Parasitäre Lebererkrankung

Symptomatologie

Bei Parasitenbefall hat der Patient solche Symptome:

  • Schmerz und Unbehagen in der Leber;
  • erhöhte Lebergröße;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schwäche;
  • Schwindel.

Methoden der Behandlung

Die Therapie besteht in der Einnahme von Antiparasitika (Centel, Dekaris, Albendazol). Am Ende des Kurses sind Hepatoprotektoren erforderlich (Karsil, LIV-52, Essentiale) zur Wiederherstellung der Leberfunktion und Probiotika (Lineks, Bifidumbacterin, Bion-3) zur Normalisierung der Darmflora.

Pathologie des Dickdarms

Morbus Crohn und seine Lokalisation

Im Bereich unter den Rippen rechts befindet sich ein Teil des Dickdarms, der Dickdarm genannt wird. Daher können sich Verletzungen des normalen Darmtraktes auch im rechten oberen Quadranten manifestieren. Patienten können solchen Verstößen begegnen:

  • Colitis ulcerosa;
  • Morbus Crohn;
  • Auftreten von Neoplasmen.

Symptome

Die wichtigsten Anzeichen von Erkrankungen des Dickdarms sind folgende:

  • Störung der Darmpermeabilität;
  • Bauchschmerzen;
  • Störungen des Stuhlgangs - sowohl Durchfall als auch Verstopfung;
  • das Auftreten von Eiter und Schleim im Stuhl;
  • Der Schmerz ist wie ein Krampf.

Symptome der Darmkrankheit

Methoden der Behandlung

Therapie bedeutet, entzündungshemmende Medikamente einzunehmen (Ibuprofen, Paracetamol, Nimesil), Präparate zur Gewinnung von Mikroflora (Acipol, Bion-3, Bifidumbacterin) und Normalisierung der Darmtätigkeit (Lactulose, Domperidon, Lactitol). Wenn maligne Neoplasmen erkannt werden, wird eine spezifische Therapie durchgeführt, die die Durchführung von Verfahren einschließt, die das Tumorwachstum hemmen (Chemotherapie, Strahlentherapie) und die chirurgische Entfernung.

Herzinsuffizienz

Wenn es in einem großen Kreis zu einer Störung der Blutzirkulation kommt, haben die Patienten eine Zunahme der Lebergröße und der systemische Blutfluss ist gestört.

Herz mit chronischer Herzinsuffizienz

Symptome

Herzinsuffizienz mit kongestiven Phänomenen ist durch solche Zeichen gekennzeichnet:

  • erhöhte Lebergröße;
  • Schwellung der Hände und Füße;
  • Schweregefühl im rechten Hypochondrium.

Manifestation von Herzversagen

Methoden der Behandlung

Die Behandlung wird durchgeführt, nachdem die genaue Ursache für stagnierende Phänomene bestimmt wurde. Üblicherweise werden Patienten Spasmolytika verordnet (Aber Spa, Drotaverine, Papaverin), Mittel zur Verbesserung des Abflusses von Flüssigkeit (Lasix, Furosemid) und spezielle Medikamente zur Normalisierung der Herzarbeit (Metoprolol, Atorvastatin, Veroshpiron).

Schwere in der Seite

Schwere in der Seite ist ein Symptom, das zur häufigsten Kategorie gehört, weil absolut jeder es fühlen kann. Sexuelle Zugehörigkeit und Alterskategorie sind keine Einschränkungen für ihn.

Kliniker identifizieren eine große Anzahl von prädisponierenden Faktoren, die zu dieser Art von Beschwerden führen können. Oft sind Provokateure pathologische Ursachen, aber es gibt auch physiologische Ursachen.

Um die Ursache zu finden und eine geeignete Behandlung zu verschreiben, muss sich der Patient einer Reihe von Labor- und Instrumentaluntersuchungen unterziehen. Die Taktik der Therapie wird durch den ätiologischen Faktor bestimmt.

Ätiologie

Wie oben erwähnt, kann eine breite Palette von sowohl pathologischen als auch physiologischen Quellen ein Gefühl von Schwere verursachen, aber die Lokalisierung von Beschwerden in der rechten und linken Seite hat einen unterschiedlichen Ursprung.

Der Schweregrad auf der rechten Seite kann verursacht werden durch:

  • Leber und Gallenblase;
  • eine der Abteilungen des Dickdarms;
  • wurmförmiger Anhang;
  • der obere Teil der rechten Niere;
  • die richtige Nebenniere;
  • der peritoneale Teil der rechten Hälfte des Zwerchfells.

Weniger unangenehme Gefühle werden durch Niederlage verursacht:

  • KDP;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • die untere Hohlvene;
  • Gallengänge.

Daraus folgt, dass der Verlauf des Entzündungsprozesses oder eine andere Pathologie der oben genannten inneren Organe Gravitation und Schmerz in dieser Lokalisation verursachen kann.

Daher sind die häufigsten pathologischen Ursachen für die Schwere auf der rechten Seite:

  • Hepatitis jeglicher Ätiologie und Zirrhose;
  • Hepatose von alkoholischer oder fettiger Natur;
  • onkologische Prozesse in den Organen des Gastrointestinaltrakts oder Metastasen von Krebs in diese Zone;
  • pathologischer Einfluss von Krankheitserregern oder Parasiten;
  • ischämische Herzkrankheit und andere kardiovaskuläre Pathologien;
  • Entzündung des Blinddarms;
  • Colitis und Endokarditis;
  • SRK;
  • Divertikulose und intestinale Dysbiose;
  • Tuberkulose oder Abszess der rechten Niere;
  • Urolithiasis oder polyzystische Krankheit;
  • Pyelonephritis und Cholezystitis;
  • ulzeröse Duodenitis;
  • Trauma oder Frakturen der unteren Rippen rechts;
  • der Verlauf von Herpes zoster;
  • Interkostalneuralgie;
  • Thrombose der unteren Hohlvene ist die seltenste Quelle der Schwere.

Die Schwere auf der rechten Seite im Unterbauch entsteht vor dem Hintergrund:

  • Lebererkrankungen;
  • Blinddarmentzündung;
  • kongestive Herzinsuffizienz;
  • unspezifische Colitis ulcerosa und andere Arten einer solchen Krankheit;
  • das Auftreten von Konkrementen in der Gallenblase.

Ein solches unangenehmes Symptom ist in einigen Fällen von hinten lokalisiert, in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle wird dies erleichtert durch:

  • Urolithiasis;
  • akute Form der Pyelonephritis;
  • Onkologie der Niere;
  • Prellungen und Verletzungen der Rippen;
  • obere Parnephritis;
  • Osteochondrose mit Lokalisation im Lendenbereich;
  • Interkostalneuralgie;
  • Herpes-Beschwerden.

Schwere nach dem Essen auf der rechten Seite kann Erkrankungen des Darms, der Leber und der Gallenblase hervorrufen.

Ein Schweregefühl auf der rechten Seite wird neben pathologischen Faktoren oft durch ziemlich harmlose Faktoren verursacht, die nicht mit dem Krankheitsverlauf zusammenhängen. Aus physiologischen Gründen können Sie Folgendes einschließen:

  • übermäßige körperliche Aktivität;
  • Essen eine große Anzahl von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • die Periode des Tragens des Kindes, besonders im dritten Trimester;
  • der Verlauf der Menstruation;
  • übermäßiges Essen, insbesondere vor dem Schlafengehen.

Die Schwere auf der linken Seite verursacht oft solche inneren Organe:

  • Milz und Magen;
  • die linke Niere und die Nebenniere;
  • Harnleiter und Zwerchfell;
  • Pankreas und Darmschlingen;
  • linke Lunge;
  • Dünn- und Dickdarm.

Daraus folgt, dass jede Beschädigung solcher Organe das Auftreten einer ähnlichen klinischen Manifestation verursachen kann.

Das Schweregefühl auf der linken Seite wird durch folgende pathologische Ursachen hervorgerufen:

  • akute oder chronische Form von Gastritis jeglicher Art;
  • Magengeschwür;
  • erhöhtes Volumen, Schwellung oder Ruptur der Milz;
  • akute Entzündung in der Bauchspeicheldrüse;
  • Zwerchfellhernie;
  • Interkostalneuralgie;
  • Ansammlung einer großen Anzahl von Gasen im Sigma;
  • Colitis und Duodenitis;
  • Myokardinfarkt und andere Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems - eine Besonderheit, die bei der Differentialdiagnose hilft, ist, dass die Schwere und der Schmerz nur von hinten wahrgenommen werden;
  • Bildung von malignem oder gutartigem Neoplasma in den oben genannten Organen;
  • Enteritis;
  • Metastasierung von Krebs;
  • Verletzung der Nierenzyste;
  • Trauma zu den Rippen auf der linken Seite;
  • Urolithiasis;
  • linksseitige Lungenentzündung oder Pleuritis;
  • Nierenerkrankung - in solchen Fällen wird der Schweregrad schindeln oder erscheinen von hinten, aber nie vorne erscheinen.

Die oben genannten ätiologischen Faktoren sind die häufigsten, aber zusätzlich zu ihnen, verursacht eine ähnliche Manifestation, mit der Lokalisation in der linken Seite unter den Rippen, auch:

  • rheumatische Manifestationen;
  • Laryngitis, Pharyngitis, Bronchitis und andere Erkrankungen des bronchopulmonalen Systems;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule, nämlich Osteochondrose und Spondylose, Zwischenwirbelbruch und Bechterew-Syndrom;
  • Toxikoinfektion und Pathologie viralen Ursprungs;
  • degenerative Veränderungen des Spinalnervs.

Die Schwere auf der linken Seite des Bauches, die nach dem Essen auftritt, ist oft bedingt:

  • irrationale Ernährung, sollte es auf die Vorliebe für fettige und scharfe Speisen, geräuchert und mariniert, starken Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken;
  • Alkoholmissbrauch;
  • übermäßiges Essen;
  • Verletzungen in diesem Bereich, früher erhalten;
  • Gastritis;
  • Colitis ulcerosa des Zwölffingerdarms oder des Magens;
  • chronische oder akute Pankreatitis;
  • Pathologien des Zwerchfells.

Physiologische prädisponierende Faktoren, die zum Auftreten der Schwere dieser Lokalisation beitragen, ähneln denen, die charakteristisch für ein solches Symptom sind, mit einem Fokus auf der rechten Seite unter den Rippen.

Symptomatologie

Ungeachtet des Zustands, der die klinische Hauptmanifestation verursacht hat, wird es praktisch in allen Fällen von einem Schmerzsyndrom begleitet, das sein kann:

  • schmerzen;
  • Schneiden und paroxysmal;
  • konstant und nähend;
  • pulsierend und ziehend.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass oft die Schwere der Seite nach rechts oder links durch eine bestimmte Krankheit verursacht wird, ist es logisch, dass es von den charakteristischsten Symptomen begleitet wird. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle tritt die klinische Manifestation vor dem Hintergrund gastroenterologischer oder kardiovaskulärer Erkrankungen auf. Daraus folgt, dass im ersten Fall die häufigsten Symptome sind:

  • Anfälle von Übelkeit und Erbrechen - während Erbrechen kann nicht immer Erleichterung in den Zustand einer Person bringen. Oft in Erbrochenem Massen vorhanden sind Verunreinigungen von Blut, Mageninhalt oder eitrige Flüssigkeit;
  • Aufstoßen und Sodbrennen;
  • Störung des Prozesses der Darmentleerung;
  • Blähungen;
  • Verletzung des Schluckvorgangs;
  • erhöhte Begasung;
  • das Auftreten eines charakteristischen Grollens im Unterleib.

Wenn der ätiologische Faktor die Pathologie der Leber ist, dann werden zusätzlich zu den obigen Zeichen beobachtet:

  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Plaque-Akkretion der Zunge in einem weißen oder gelben Farbton;
  • starkes Juckreiz der Haut;
  • Hautausschläge;
  • Abneigung gegen Nahrung, besonders gegen fettige Speisen;
  • Verlust der Körpermasse, manchmal scharf, zum Beispiel bei der Onkologie;
  • Verdunkelung des Urins und Klärung von Fäkalien;
  • Gelbsucht der Haut und sichtbare Schleimhäute.

Für kardiovaskuläre Pathologien ist die charakteristischste Symptomatologie:

  • Schwäche und Lethargie des Körpers, was zu einer Verringerung der Effizienz führt;
  • Kopfschmerzen und intensiver Schwindel;
  • Verletzung der Herzfrequenz;
  • Schwankungen des Blutdrucks;
  • husten;
  • brennt hinter dem Sternum;
  • Anfälle von Bewusstseinsverlust;
  • Verletzung von Atmungsfunktionen;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • ein Anstieg der Körpertemperatur;
  • Kurzatmigkeit, sowohl bei körperlicher Aktivität als auch in Ruhe.

Patienten sollten berücksichtigen, dass dies nur grundlegende klinische Manifestationen sind, die durch andere Anzeichen einer Erkrankung der provozierenden Schwerkraft Faktor auf der linken und rechten Seite unter den Rippen ergänzt werden können.

Diagnose

Auf der Grundlage einer bloßen Symptomatologie wird der Kliniker nicht verstehen können, was genau die Quelle solcher unangenehmen Empfindungen geworden ist. Treten die ersten Symptome auf, müssen Sie sich an einen Gastroenterologen wenden, der ihn gegebenenfalls an einen anderen Spezialisten weiterleitet.

Das erste Stadium der komplexen Diagnose zielt auf die Arbeit eines Arztes mit einem Patienten ab und beinhaltet:

  • Studium der Krankengeschichte und der Lebensgeschichte des Patienten - oft kann dies auf die Ursachen für das Auftreten von Schwere in der Seite hinweisen;
  • eine eingehende körperliche Untersuchung, die notwendigerweise eine Palpation der gesamten Oberfläche des Abdomens umfassen muss, während der Arzt den Zonen des linken oder rechten Hypochondriums besondere Aufmerksamkeit widmet. Darüber hinaus sollte der Arzt den Zustand der Haut und der Sklera beurteilen sowie die Temperatur der Herzfrequenz und des Blutdrucks messen.
  • ein gründliches Interview des Patienten - um den ersten Zeitpunkt des Auftretens und den Grad der Expression als Hauptmerkmal und begleitende Symptomatologie zu bestimmen.

Die zweite Stufe der Diagnose sind Laborstudien, unter denen:

  • ein klinischer Bluttest - um Veränderungen in seiner Zusammensetzung und das Vorhandensein einer möglichen Anämie zu identifizieren, da einige der Beschwerden durch versteckte Blutungen ergänzt werden können;
  • Biochemie des Blutes - um Anzeichen eines infektiösen oder entzündlichen Prozesses zu erkennen;
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • Ein Koprogramm ist eine mikroskopische Untersuchung von Kot, die helfen wird, Eier von Helminthen oder Partikel von Parasiten zu identifizieren.

Der letzte Schritt zur Ermittlung der Ursachen der konstanten Schwerkraft sind die instrumentellen Erhebungen, von denen die wichtigsten sind:

  • Ultraschall des Peritoneums;
  • REA;
  • CT und MRT;
  • Gastroskopie;
  • duodenaler Klang;
  • Röntgen mit oder ohne Kontrastmittel.

Nach dem Studium der Daten aller diagnostischen Maßnahmen kann der Gastroenterologe den Patienten zu weiteren Konsultationen schicken an:

Abhängig von seiner Spezialisierung ernennt der Arzt zusätzliche Labor- und Instrumentaluntersuchungen.

Behandlung

Um die Schwere in der linken oder rechten Seite des Bauches loszuwerden, muss die Pathologie, die sie verursacht hat, geheilt werden. Oft beinhaltet die Behandlung:

  • Einnahme von Medikamenten;
  • Einhaltung einer schonenden Diät - wenn die Ursache eine der Krankheiten des Darms war;
  • Physiotherapeutische Verfahren, insbesondere therapeutische Massagen und Bewegungstherapie;
  • Anwendung der Rezepte der traditionellen Medizin - diese Therapie kann nur als Teil einer umfassenden Behandlung verwendet werden;
  • chirurgischer Eingriff.

Abhängig vom ätiologischen Faktor können solche Medikamente verordnet werden:

  • Antibiotika - bei Parasitenbefall;
  • Hepatoprotektoren - um die Leber zu schützen;
  • enzymatische Substanzen;
  • IPP;
  • entzündungshemmende und Antihistaminika;
  • antipyretische und analgetische Präparate;
  • Vitaminkomplexe und Immunmodulatoren;
  • andere Mittel zur Beseitigung zusätzlicher Symptome.

Die medikamentöse Behandlung wird vom Arzt individuell für jeden Patienten verordnet.

Die wichtigsten Indikationen für eine Operation sind:

  • Entzündung der Blinddarmentzündung;
  • Bildung von Konkrementen in der Gallenblase oder den Gallengängen;
  • Bruch der Milz;
  • Perforation des Geschwürs;
  • Urolithiasis;
  • intensive innere Blutung;
  • Onkologie - in solchen Fällen werden neben der Operation auch Chemotherapie und Strahlentherapie durchgeführt.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen zielen in erster Linie darauf ab, das Auftreten eines bestimmten ätiologischen Faktors zu verhindern. Die allgemeinen Empfehlungen umfassen:

  • vollständige Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • aktiver Lebensstil;
  • korrekte und rationale Ernährung;
  • physische Überarbeitungen vermeiden;
  • Früherkennung und Behandlung von Krankheiten, die später die Schwerkraft in der rechten oder linken Seite verursachen können;
  • Prävention von Verletzungen und Verletzungen;
  • regelmäßige vollständige ärztliche Untersuchung.

Das Ergebnis des Hauptzeichens wird von der Krankheit bestimmt, die es verursacht hat. In jedem Fall erhöht eine frühzeitige Diagnose und ein umfassender Therapieansatz die Wahrscheinlichkeit einer günstigen Prognose erheblich. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass jede Krankheit ihre Komplikationen hat.

"Schwere in der Seite" wird bei Krankheiten beobachtet:

Pleuritis ist eine gebräuchliche Bezeichnung für Krankheiten, bei denen eine Entzündung der Serosa um die Lunge besteht - die Pleura. Die Erkrankung entwickelt sich meist vor dem Hintergrund bestehender Erkrankungen und kann durch Ergussbildung an der Membranoberfläche (exsudative Pleuritis) oder Fibrin (trockene Pleuritis) begleitet sein. Dieses Problem gilt als eine der häufigsten pulmonalen Pathologien (300-320 Fälle pro 100.000 Einwohner), und die Prognose für die Behandlung hängt vollständig von der Schwere der primären Erkrankung und dem Stadium der Entzündung ab.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Schwere in der rechten Seite

Schwere in der rechten Seite unter den Rippen kann ein Symptom von Erkrankungen des Verdauungssystems oder Gallenwege sowie eine Entzündung der Leber, Duodenum oder Kolon rechten Winkel sein.

Ursachen

Wenn es im rechten Hypochondrium Schweregrad und Schmerzen gibt, müssen Sie zunächst die Ursachen der Schmerzen feststellen. Dabei sollten andere, begleitende Anzeichen beobachtet werden.

Manchmal entstehen solche unangenehmen Symptome aufgrund der natürlichen Faktoren des Organismus.

Vorsicht ist bei normaler Schwerkraft geboten, die schließlich stumpf, schmerzhaft oder hart wird.

Ähnliche Symptome treten normalerweise aufgrund des pathologischen Prozesses eines inneren Organs auf.

Natürliche Faktoren

Unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite können überhaupt nicht gefährlich sein. Jeder Mensch, auch wenn er nicht an irgendwelchen Krankheiten leidet, manchmal von Zeit zu Zeit gibt es Unbehagen in den folgenden Situationen:

  • Körperliche Anstrengung und körperliche Bewegung führen manchmal zu einem Kribbeln infolge des Einströmens großer Mengen von Blut in die Leber und einer Vergrößerung des Organs. Ein solcher Zustand stellt keine Gefahr für die Gesundheit dar und geht kurz nach der Ruhe über.
  • Schwangerschaft kann auch Schmerzen und Schwere im rechten Hypochondrium verursachen, deren Ursachen der Druck der vergrößerten Gebärmutter auf benachbarte Organe oder mit Hormonstörungen sind.
  • Aufnahme von fettigen und schweren Lebensmitteln, die eine erhebliche Belastung für die Leber darstellt. Die Schwere auf der rechten Seite nach dem Essen geht schnell genug, wenn das Organ gesund ist.
  • Stress kann in einigen Fällen auch zu Krämpfen in der rechten Seite führen, die nach einer richtigen Ruhe und einem gesunden Schlaf übergehen.

Krankheiten

Wenn die Schwere unter der rechten Rippe nach körperlicher Anstrengung, Stress oder fettiger Nahrung längere Zeit nicht nach vorne geht, lohnt es sich, eine Krankheit zu vermuten.

Typischerweise treten diese Gefühle auf, wenn der Körper mit einer Entzündung infiziert ist, die sich in diesem Teil des Körpers befindet - der Galle, der Bauchspeicheldrüse oder der Leber.

Da diese Körper eine enge Beziehung untereinander haben, führt die Unterbrechung der Arbeit einer Person zu Fehlfunktionen der anderen.

Also, die Schwere im rechten Hypochondrium - die Ursachen und die Behandlung dieses Zustandes hängt von dem Vorhandensein bestimmter Begleitsymptome ab.

  • Wenn Sie vor dem Hintergrund der Schwerkraft Appetitlosigkeit haben, können Sie von einer Bauchspeicheldrüsen- oder Gallenblasenerkrankung ausgehen.
  • Wenn der Schweregrad genau im rechten Bereich des Hypochondriums zu spüren ist, dann ist die wahrscheinlichste Ursache eine Entzündung der Leber. In einem solchen Fall ist der Patient über die Schwere für eine lange Zeit besorgt.

Obwohl es keine Nervenenden in der Leber gibt und dieses Organ an sich nicht schmerzt, kann es seine eigene Hülle, die mit denselben Endungen versehen ist, vergrößern und dehnen. Infolgedessen gibt es eine Raspiranie und Schwere in der rechten Seite unter den Rippen vor.

Cholecystitis

Cholecystitis entwickelt sich aufgrund einer Läsion der Gallenwegsinfektion oder Verstopfung ihres Kanals mit Konkrementen.

Symptome der Cholezystitis - Schwere in der Seite, Veränderungen in der Hautfarbe, bitterer Geschmack im Mund, hohes Fieber.

Tumore

Moderne Diagnosemethoden ermöglichen den rechtzeitigen Nachweis bösartiger Tumore.

Aber, wenn sich der Patientin für lange Zeit das Gefühl raspiranija im rechten Hypochondrium, der Verwirrung und der schnellen Ermüdbarkeit verletzt, ist nötig es zu besuchen oder, sofort zum Arzt zu gehen.

Solche diagnostischen Methoden wie Histologie, MRT und CT bestätigen oder leugnen das Vorhandensein von Krebs.

Lebererkrankungen

Leberzirrhose, Hepatitis und einige andere Lebererkrankungen können auch im rechten oberen Quadranten, Schwere und Unwohlsein Raspiranie verursachen. Solche Empfindungen entstehen als Folge von zerstörerischen Prozessen im Organ, Störungen seiner Funktion und Verzögerungen im Körper von Toxinen und Toxinen.

Echinokokkose

Wenn es den Körper des Echinococcus in Geweben und Organen beeinflusst werden durch die parasitären Zysten gebildet. Nach und nach an Größe zunehmen, beginnen sie die Leber Strukturen zu komprimieren, was zum Auftreten von Symptomen wie Fieber führt, Schwellungen und Schmerzen in ihrer Seite.

Im weiteren Verlauf des Prozesses vergrößern sich die Organe, wodurch der Patient die rechte Seite unter die Rippen drückt.

Die vorzeitige Wiedergabe der Hilfe bei der scharfen Echinokokkose kann zum Grund des Letalausganges werden.

Stress

Stresssituationen in Kombination mit unausgewogener Ernährung und Alkoholmissbrauch können zur Entwicklung von Magengeschwüren führen.

Bei einer solchen Erkrankung ist der Patient besorgt über die Schwere, den Schmerz, Blähungen in der rechten Seite, Aufstoßen.

Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung ermöglicht nicht nur die Beseitigung von Blähungen, Druck und Schwellungen, sondern beugt auch der Entwicklung von ernsthaften Komplikationen vor.

Was kann die Schwere in der rechten Seite bedeuten

Schwere auf der rechten Seite ist nicht immer ein Symptom der Krankheit. Manchmal wird dieses Gefühl durch ein Trauma verursacht, erscheint nach Entfernung der Gallenblase. Tritt häufig nach dem Essen auf, wenn eine Person schwer verdauliche fetthaltige Nahrungsmittel missbraucht.

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Arzt wissen, wo genau solche Empfindungen liegen - vor oder von hinten. Im ersten Fall handelt es sich um eine Pankreatitis und bei der zweiten um eine Nierenerkrankung oder Osteochondrose. Schmerzen und Schweregefühl entstehen auch im Unterbauch. Es kann über Blinddarmentzündung sprechen.

WICHTIG! Eine Veränderung der Stuhlfarbe, Durchfall oder Durchfall weist auf das Vorhandensein im Körper hin. Lesen Sie mehr >>

Oft wird der Schmerz und das Gefühl der Schwere unterhalb (unter den Rippen) durch Krankheiten der Gallenwege verursacht, zum Beispiel durch Dyskinesie. Es wird durch eine Kontraktion der Kontraktion der Gallenblase selbst und seiner Kanäle verursacht. Symptome der Dyskinesie sind Schweregrad im rechten oberen Quadranten, unausgesprochener Schmerz. Am Morgen tritt Bitterkeit im Mund auf. Manchmal gibt es einen Rülpser mit einem bitteren Geschmack, Probleme mit einem Stuhl.

Die Pathologie entwickelt sich beim Menschen aufgrund von Unterernährung, hormonellem Ungleichgewicht, Stress und psychoemotionalem Stress. Manchmal sind es die Probleme der Organe des Gastrointestinaltraktes (GIT) oder der Helmintheninvasion. Die Behandlung der Dyskinesie beginnt mit der Beseitigung der Krankheit, die sie verursacht hat. Sie nehmen Cholagogue-Präparate und Spasmolytika, um Schmerzen zu lindern. Sie müssen eine Diät einhalten, Mineralwasser trinken. In schwierigen Fällen werden die Gallengänge gewaschen.

Ein weiterer Grund für die Schwere der rechten Seite ist Cholezystitis. Es ist eine Verletzung der Durchgängigkeit der Gallengänge aufgrund der Anwesenheit mechanischer Hindernisse - Steine, die natürliche Prozesse blockieren. Diese Pathologie tritt nach einer schweren Infektionskrankheit oder als Folge von Diabetes mellitus auf. Es provoziert und häufiges Überessen. Die Behandlung von Cholezystitis kann konservativ oder chirurgisch sein. In einer leichten Form werden Antibiotika, choleretische Präparate, Spasmolytika verwendet. Die Notwendigkeit einer Operation wird in jedem spezifischen Fall berücksichtigt.

Fetthepatose ist eine der häufigsten Ursachen für Schwere in der rechten Seite. Es entwickelt sich oft als Folge von Vergiftungen mit giftigen Substanzen, mit Mangelernährung. Der Stoffwechsel in den Leberzellen ist gestört, was zu dystrophischen Veränderungen in ihren Geweben führt. Die Krankheit entwickelt sich in akuter und chronischer Form. Es ist durch ein Gefühl von raspiraniya in der Leber gekennzeichnet. Es zeigt sich auch als Übelkeit, Flatulenz und andere Symptome. Oft wird Hepatose von Dysbiose begleitet.

Veränderungen des Lebergewebes sind reversibel, wenn eine Person rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nimmt und Anpassungen an ihrem Lebensstil vornimmt. Andernfalls wird die Krankheit Zirrhose.

Fettleber-Hepatose.

Für diese Pathologie ist durch die Anwesenheit von zusätzlichen Pfunden gekennzeichnet, so beginnt die Behandlung mit der Normalisierung des Gewichts. Mit Gewichtsverlust nimmt auch die Menge an Zellfett in der Leber ab - sie werden durch gesunde Hepatozyten ersetzt. Es ist wichtig, vernünftig zu essen. Beseitigen Sie Alkohol, Gewürze, würzige und salzige Speisen. Es ist unmöglich, Fett vollständig abzulehnen, aber man sollte ihre Struktur in der Diät überdenken. Es wird empfohlen, pflanzlichen Fetten den Vorzug zu geben. Der Energiewert der Ernährung sollte dem Lebensstil und der motorischen Aktivität entsprechen.

Von den Arzneimitteln verwendeten sogenannte gepatoprotektory - eine besondere Art von Medikamenten, die die Fähigkeit haben, Hepatozyten (das heißt, gesunde Leberzellen) von irgendwelchen schädlichen Einflüssen zu schützen, um dadurch die Entwicklung von hepatosis verhindern. Es gibt eine Reihe von Fonds mit unterschiedlichen Wirkmechanismen und unterschiedliche Wirksamkeit. Für optimale Ergebnisse verschreibt der Arzt einen langen Kurs.

Hepatoprotektoren sind Hilfsmittel. Sie können die Ursache der Krankheit nicht beseitigen, sondern nur mit ihren Folgen kämpfen. Nur die Anpassung von Ernährung und Lebensstil in Kombination mit diesen Medikamenten wird das gewünschte Ergebnis bringen.

Es gibt andere Pathologien, in denen auf der rechten Seite eine Schwere ist. Oft haben sie ähnliche Symptome. Dazu gehören:

  1. 1. Echinokokkose. Dies ist eine Lebererkrankung, die durch parasitäre Infektionen verursacht wird. Der Erreger ist ein Band-Echinococcus-Wurm, der in die Gewebe des Organs eindringt, wodurch sich die Zyste im Laufe der Zeit entwickelt. Allmählich wächst es und drückt auf benachbarte Systeme. Der Patient fühlt zuerst ein Gefühl von Schwere und dann schmerzenden Schmerz in seiner rechten Seite. Die Behandlung wird normalerweise chirurgisch durchgeführt, da die Zyste und die betroffenen Bereiche entfernt werden müssen.
  2. 2. Verschluss der Lebervenen. Pathologie entsteht durch die Verengung der kleinen Venen des Organs. Diese Situation entwickelt sich häufig nach einer Knochenmarktransplantation und aufgrund der Verwendung von potenten Wirkstoffen, die toxische Substanzen enthalten. Neben Schmerzen und einem Gefühl von Raspiraniya unter den Rippen gibt es Gelbsucht und eine Zunahme des Körpergewichts.
  3. 3. Ulzerative Duodenitis. Meist manifestiert sich als Anfälle von Schmerzen. Zu Beginn kann es auf der rechten Seite ein Gefühl von Schwere geben. Hinzu kommt die Übelkeit.
  4. 4. Chronische Pankreatitis. Es wird oft von Schmerzen im rechten oberen Quadranten begleitet, aber manchmal gibt es ein Gewicht. Wenn das Unbehagen in horizontaler Lage zunimmt, aber wenn der Patient sich hinsetzt oder sich sogar leicht nach vorne lehnt, ist dies ein typisches Bild für eine Pankreatitis. Es wird in der Regel medizinisch behandelt, unter Verwendung von Pankreasenzymen (Creon) und Einhaltung einer speziellen Diät. Akute Pankreatitis, die sich durch ähnliche Symptome manifestiert (ausgeprägter), wird in einem Krankenhaus behandelt.
  5. 5. Blinddarmentzündung. Es verursacht auch Schmerzen auf der rechten Seite, in der Regel im unteren Bereich. Manchmal zu Beginn der Krankheit sind alle unangenehmen Empfindungen im Bauchnabelbereich lokalisiert. Zusätzliche Symptome sind Übelkeit und Erbrechen, die keine Linderung bringen. Durchfall ist auch charakteristisch. Bei einer Blinddarmentzündung kann man zu Hause nur Ruhe geben und einen Krankenwagen rufen. Es ist notwendig, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, sonst entsteht eine Peritonitis, die tödlich endet.
  6. 6. Steine ​​im oberen Teil des Ureters oder der rechten Niere. Fühlt sich schwerer als die Rippen, aber häufiger manifestieren sie sich durch Schmerzen, die wellenförmig sind und zurück geben.

Einige Krankheiten sind häufiger bei Männern, andere bei Frauen. Für Mitglieder des stärkeren Geschlechts ist ein Leberschaden aufgrund von Alkohol typischer. Frauen haben oft eine Pathologie wie Nieren-Nephropathie, bei der die Leber auf das Organ drückt. Deshalb gibt es unangenehme Empfindungen. In der Schwangerschaft übt der Uterus Druck auf die Leber und andere innere Organe aus, die mit zunehmendem Fötus an Größe zunehmen. Aus diesem Grund werden Überschüsse der Gallengänge gebildet, was zu einer Stagnation der Galle und dem Auftreten der Schwerkraft auf der rechten Seite führt.

Ein ähnliches Gefühl verursacht Osteochondrose der Lendengegend. Damit ist der Blutabfluss gestört, die Beweglichkeit ist begrenzt, die Muskeln leiden. Im Allgemeinen sind Beschwerden von hinten lokalisiert, aber sie können sich auf der rechten Seite befinden. Störungen des Blutflusses werden durch Pathologien des kardiovaskulären Systems verursacht. Dies provoziert die Schwellung der Leber, und die Schwere in der rechten Seite ist ihre Folge. Ähnliche Symptome sind manifestiert und Interkostalneuralgie, in solchen Fällen fügen sie einen starken Schmerz hinzu.

Die unangenehmen Empfindungen in der Seite zu provozieren kann die scharfen körperlichen Übungen bei der Person, die auf sie nicht vorbereitet ist. Sie führen zu einer erhöhten Produktion von Adrenalin, aufgrund dessen die Verformung der Gallenwege auftritt.

Tumore der Leber in den frühen Stadien können ohne Schmerzen und sogar ohne ein ausgeprägtes Schweregefühl fließen. Sie sind sehr schwer zu erkennen, da sich diese Symptome nur im Verlauf der Erkrankung manifestieren.

Und ein bisschen über Geheimnisse.

Wenn Sie jemals versucht haben, PANCREATITIS zu heilen, haben Sie sicher folgende Schwierigkeiten:

  • Ärztliche Behandlung, von Ärzten bestellt, funktioniert einfach nicht;
  • Drogen-Substitution-Therapie, von außen in den Körper zu gelangen Hilfe nur zum Zeitpunkt der Aufnahme;
  • Nachteilige Auswirkungen auf die Zulassung von Tabletten;

Und nun beantworte die Frage: Bist du damit zufrieden? Das ist richtig - es ist Zeit, damit fertig zu werden! Stimmen Sie zu? Verschwenden Sie kein Geld für nutzlose Behandlung und verschwenden Sie keine Zeit? Deshalb haben wir beschlossen, diesen LINK in einem Blog eines unserer Leser zu veröffentlichen, in dem sie ausführlich beschreibt, wie sie Pankreatitis ohne Pillen heilt, weil wissenschaftlich bewiesen ist, dass sie nicht durch Tabletten geheilt werden kann. Hier ist eine bewährte Methode.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie