Eine der häufigsten Komplikationen von Hämorrhoiden ist Thrombose des äußeren Hämorrhoidalknotens. Und wenn es in den Anfangsstadien von Hämorrhoiden leicht genug ist, behandelt zu werden, dann ist in fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung von Thrombose ein ernsthafter und kompetenter Behandlungsansatz erforderlich. Professionelle Hilfe wird in solchen Fällen von einem Proktologen geleistet.

Bei etwa 10% der erwachsenen Bevölkerung entwickeln sich Thrombosen oder sogenannte akute Hämorrhoiden. Zur gleichen Zeit bildet sich ein Thrombus im äußeren Hämorrhoidalknoten, die Krankheit schreitet fort, was dem Patienten viel Unbehagen und ständige Schmerzempfindungen gibt.

Phasen der Thromboseentwicklung

Erster Abschluss. Hämorrhoidale Knoten klein, haben eine dichte elastische Konsistenz. Der Schmerz ist dauerhaft mäßig, begleitet von Juckreiz, Brennen und Unwohlsein. Die Symptome verschlimmern sich mit Fehlern in der Ernährung (Alkohol, scharfe, fettige Speisen) oder bei längerem Sitzen.

Zweiter Grad. Es gibt eine ziemlich ausgeprägte Hyperämie im Analbereich, Spasmus des Sphinkters und starke Schmerzen bei der rektalen Fingeruntersuchung.

Dritter Grad. Übermäßiger und geschwollener gesamter Umfang des Anus. Bei visueller Untersuchung treten purpur-zyanotische Hämorrhoidalknoten aus dem Anus heraus. Dichte und gestaute Knoten können nicht in das Lumen des Anus eingeführt werden. Ohne Behandlung können sie stark bluten. Eine rektale Untersuchung ist in diesem Fall wegen starker Schmerzen und starker Spasmen des Schließmuskels nicht möglich.

Ursachen und provozierende Faktoren, die zur Entwicklung einer Thrombose des Hämorrhoidalknotens führen

Der Hauptgrund für diese Erkrankung sind erfahrene Proktologen, die glauben, dass es eine Verletzung der Funktionen der Gefäße des Mastdarms gibt. Bei erhöhter arterieller Blutaufnahme zum Darm und Obstruktion des venösen Abflusses sind die Venen erweitert. Überfüllte und erweiterte Venen bilden schließlich Knoten. Diese Knoten in der Exazerbation der Krankheit können aus dem Anus herausfallen und thrombosiert werden.

Darüber hinaus wird die Entwicklung von Komplikationen von Hämorrhoiden durch folgende provozierende Faktoren erleichtert:

  • Lange Arbeit in einer sitzenden Position und eine Lebensweise, in der sich eine Person wenig bewegt. In diesem Fall wird die Blutzirkulation in der Beckenregion gestört, das Blut stagniert, was die Entwicklung einer venösen Insuffizienz verursacht.
  • Längerer körperlicher Aktivität. Schwere, anhaltende körperliche Arbeit oder ständige Arbeit im Stehen führt zu stagnierenden Erscheinungen, die Gefäßwände verlieren an Elastizität, was zum Auftreten von Hämorrhoiden beiträgt.
  • Störungen in der Arbeit des Verdauungstraktes. Bei Verstopfung verhärtet sich der Stuhl, dies verhindert einen normalen Blutabfluss durch die Venen. Darüber hinaus sind Patienten mit chronischer Verstopfung gezwungen, stark zu drücken, was in ihrer Wirkung dem Gewichtheben entspricht. Bei Durchfall sind Anus und Rektum beeinträchtigt, sie sind stark gereizt und entzündet.
  • Fehler in der Ernährung und Tabak- und Alkoholmissbrauch. Unter dem Einfluss von Alkohol dehnen sich die Gefäße aus, sie sammeln und stagnieren Blut. Akute, salzige, fettige Speisen reizen die Darmschleimhaut.
  • Tumore und Entzündungen im Beckenbereich. Die Tumorbildung trägt zum Bluteinstrom bei, mit dessen Abfluss die Venen nicht umgehen können, es gibt stagnierende Phänomene. Entzündliche Prozesse führen zu Spasmen des Schließmuskels, wodurch die Venen gequetscht und traumatisiert werden.
  • Schwangerschaft und Geburt. Während der Schwangerschaft wächst der Uterus und drückt die Gefäße, die zum Rektum führen, und Versuche zur Geburt tragen zur Dehnung der Darmwände und zur Entwicklung der Krankheit bei.

Symptome und Manifestationen der Thrombose

Die äußere Thrombose der Hämorrhoiden ist mit den ständigen heftigen Schmerzen im After begleitet. Es kann plötzlich auftreten und ist, anders als der Schmerz, der in der Analfissur auftritt, nicht mit der Defäkation verbunden. Nach Entleerung des Darmes mit Verstopfung kann der Schmerz verstärkt werden.

Jeglicher Stress, der zu einem Blutstau in den Beckenbereich führt, kann zu Gefäßbrüchen und Thrombosen führen. In diesem Fall drückt der gebildete Thrombus von innen auf die Gefäßwände, wirkt auf die Nervenenden ein und verursacht unerträgliche schmerzhafte Empfindungen beim Gehen und Sitzen. In dieser Hinsicht bemerken Ärzte das Aussehen des Patienten eine Art "Entengang".

Gleichzeitig mit dem Schmerzsyndrom wird im Bereich des Anus ein schmerzhaftes Ödem beobachtet. Brennen und Juckreiz im Analbereich, Fremdkörpergefühl, Blutungen können auftreten. Die Stärke der schmerzhaften Empfindungen hängt nicht mit der Größe des Hämorrhoidalknotens zusammen und kann sogar bei einer kleinen Thrombose ausgesprochen werden.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose der externen Thrombose ist ziemlich einfach und wird auf der Grundlage einer einfachen Sichtprüfung der perianalen Fläche durchgeführt. Aus der Anamnese kann der Arzt Details über die Entwicklung von Hämorrhoiden und deren Exazerbationen erfahren. Bei der Untersuchung besteht eine starke Schwellung, die eine Thrombose verdecken kann. Gleichzeitig unterscheidet es sich von den Drop-Down-Knoten. Manchmal kann es im Falle einer postpartalen Thrombose zu einer starken Schwellung im Bereich der Analpassage kommen. Fingeruntersuchungen und Proktoskopien werden in solchen Fällen wegen starker Schmerzen nicht angewandt. Gewöhnlich ist das Ergebnis der Thrombose der äusserlichen Hämorrhoiden ziemlich günstig. Der thrombosierte Knoten kann nekrotisch sein oder der Thrombus selbst bricht aus. Gleichzeitig beginnt die Blutung, aber der Zustand des Patienten ist durch schnelle Linderung gekennzeichnet. Der Schmerz hört auf, die Schwellung geht nach und nach ab.

Längere externe Thrombosen können Spuren in Form von Hämorrhoidenfransen auf der Haut hinterlassen, die durch die Dehnung der Haut im Bereich des Anus entstehen. In der Zukunft können sie Juckreiz verursachen und Hygienemaßnahmen stören, so dass sie am besten in örtlicher Betäubung entfernt werden.

Behandlung von Thrombose

Im Falle einer externen Thrombose des Hämorrhoidalknotens sollte die Behandlung so schnell wie möglich begonnen werden. Dies kann eine konservative Therapie oder eine Operation sein.

Bei akuter Thrombose ist eine stationäre Behandlung in einer spezialisierten proktologischen Abteilung erforderlich. Unabhängige Versuche, einen thrombosierten Knoten zu fixieren, sind inakzeptabel. Dies kann zu Verletzungen der Schleimhäute, Blutungen und lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Dem Patienten wird eine Bettruhe, warme Sitzbäder, in denen Kaliumpermanganat gelöst ist, kalte Lotionen mit Bleiacetat jede halbe Stunde verschrieben. Weisen Sie den Eingang der Antikoagulanzien und die Milchproduktionsdiät zu, nehmen Sie das Öl der Vaseline (auf dem Esslöffel drei Mal pro Tag).

Sichere und wirksame phlebotrophe Medikamente wie Detralex können verschrieben werden. Sie stärken die Gefäße und lindern Entzündungen. Darüber hinaus hat gute lokale Aktion Mehrkomponentensalben (Heparin, Troxevasin, Hepatrombin G). Kerzen für die Thrombose des externen Knotens helfen nicht.

Konservative Behandlung wird hauptsächlich bei nicht zu schmerzhaften kleinen Thrombosen angewendet. Nach Entlastung der akuten Phase des Entzündungsprozesses ist ein chirurgischer Eingriff möglich. Der schnellste und effektivste Weg des chirurgischen Eingriffs zur Thrombose von externen Knoten ist die Thrombektomie.

Operation der Thrombektomie des externen Hämorrhoidalknotens

Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Während der Operation wird der Hämorrhoidalknoten geöffnet und der Thrombus entfernt. Ein chirurgischer Schnitt wird bis zu einer Länge von 0,5 cm durchgeführt und thrombosierte Blutgerinnsel werden entfernt. Der Knoten fällt sofort ab, und die Schmerzen hören auf, die Operation ist kurz, dauert nur ein paar Minuten.

Nach diesem Eingriff erhält der Patient die notwendigen Empfehlungen und geht am selben Tag nach Hause. Auf der Seite des Thrombus bleibt eine kleine Wunde, die innerhalb weniger Tage heilt. Oft bieten Chirurgen an, den thrombosierten Knoten vollständig zu entfernen. Diese Option ist vorzuziehen, da sie einen weiteren Rückfall der Krankheit und die Bildung von hämorrhoiden Fimbrien ausschließt.

In einigen Fällen, wenn eine Exazerbation vor dem Hintergrund der gestarteten Hämorrhoiden auftritt, wird unter dringenden Indikationen eine radikale Operation durchgeführt. Nach einem solchen chirurgischen Eingriff ist der Patient vollständig von Manifestationen der Thrombose der Knoten geheilt.

Gegenwärtig werden moderne und minimalinvasive Verfahren wie Laserbehandlung, Knotenligatur, Infrarotkoagulation und Sklerotherapie zur Behandlung von Thrombosen von externen Knoten verwendet. Betrachten wir diese Methoden genauer.

Laser-Thrombektomie wird zum Entfernen großer externer Komponenten angezeigt. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert etwa eine Stunde. Der Laser wirkt blutlos und effektiv, unmittelbar nach dem Eingriff verschwindet der Schmerz, die Afteröffnung verformt sich nicht und behält ihr natürliches Aussehen. Unmittelbar nach der Entfernung von Thromben kann der Patient in ein normales Leben zurückkehren.

Ligatur von externen Hämorrhoiden. Die Essenz der Methode besteht darin, Hämorrhoiden mit Latexringen einzuklemmen und wird bei Patienten mit Stadium 2-3 Hämorrhoiden durchgeführt. Während der Operation verwendet der Chirurg ein spezielles Gerät - ein Anoskop, mit dem er Zugang zu den Knoten findet. Latexringe werden dann vom Ligator aufgebracht, der den Knoten komprimiert und ihm Nahrung entzieht. Im Laufe der Zeit stirbt es und verschwindet während der Defäkation.

Infrarot-Koagulation. Ein spezielles Gerät wird verwendet - ein Koagulator, der mit einem starken Infrarotstrahl arbeitet. Thermische Energie verbrennt die Schleimhaut in der Nähe des Knotens und bildet eine kleine Narbe. Diese Narbe verhindert, dass das Blut in die hämorrhoidale Verbindung eindringt und wird bald erschöpft sein und verschwinden.

Sclerotisierung der Knoten

Die Sitzungen der Sklerotherapie sind auf die Tatsache reduziert, dass der Patient mit einer Spritze medizinische Substanz in den Bereich injiziert wird, wo Hämorrhoiden aktiv mit Blut versorgt werden. Somit wird die Blutversorgung des Knotens unterbrochen, mit der Zeit nimmt sie beträchtlich ab und wird skleralisiert, Entzündungen und Ödeme verschwinden und die Blutung hört auf.

Behandlung der Thrombose des externen Hämorrhoidalknotens zu Hause

Es gibt eine ganze Reihe von Volksheilmittel in der Behandlung von akuten Hämorrhoiden verwendet. Aber es ist wert, daran zu erinnern, dass alle von ihnen nicht effektiv genug für Komplikationen sind und nur im Anfangsstadium der Krankheit verwendet werden können. Bei der Entwicklung einer Thrombose können Sie sich nicht nur auf Kräuter und Lotionen verlassen, hier sind mehr kardinale Behandlungsmethoden erforderlich. Daher, mit Verschlimmerungen von Hämorrhoiden, ist es am besten, dringend medizinische Hilfe zu suchen.

In unkomplizierten Fällen können folgende Volksmedizin verwendet werden:

Birkenbrühe. Um die Brühe vorzubereiten 100 Gr. Birkenblätter gießen 2 Liter kochendes Wasser und bestehen darauf. Die fertige Brühe wird für die Einnahme von Sitzbädern verwendet.

Behandlung mit Blutegeln. Medizinische Blutegel kaufen. Für jeden Hämorrhoiden einen Blutegel setzen. Es saugt das Blut, dann verschwindet es und der entzündete Knoten nimmt ab und verwelkt.

Birken-Teer. Es gilt als ein sehr wirksames Mittel zur Linderung von Entzündungen. Birken-Teer wird mit externen Konen geschmiert oder mit einem Tampon in den Anus injiziert.

Pochechuyaya Gras. Das Gras wird wie Tee gebraut und wird dreimal am Tag getrunken. Dieser Tee hilft, die Symptome der Entzündung zu verringern und Juckreiz zu lindern.

Um den Stuhl weicher zu machen und Verstopfung zu beseitigen, empfiehlt die Volksmedizin die Verwendung von Rote Bete, Karotten, Melone, Weintrauben, eingelegter Kohlsole, roher Kürbis. Als Abführmittel und Analgetikum wird empfohlen, einen Ausguss von Beeren der Stachelbeere oder eine Infusion von Dillsamen zu nehmen. Als entzündungshemmend und adstringierend, Abkochungen von Quitte, Granatapfel, Erdbeerblätter oder Brombeeren sind gut.

Alle diese Medikamente können in Verbindung mit Medikamenten nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwendet werden. Bei Manifestationen akuter Hämorrhoiden ist es besser, sich nicht selbst zu medikamentös zu machen, sondern so schnell wie möglich auf die Hilfe eines Proktologen zurückzugreifen. Der Spezialist wird die geeignete Behandlungsmethode wählen und helfen, mit der Krankheit fertig zu werden.

Thrombose des Hämorrhoidalknotens

Thrombose des Hämorrhoidalknotens - Komplikation des Verlaufs von Hämorrhoiden, gekennzeichnet durch die Bildung eines Thrombus in den kavernösen Gefäßplexus des Rektums. Die Hauptmerkmale sind ausgeprägter Schmerz und Fremdkörpergefühl im Analbereich. Um Thrombose von Hämorrhoiden zu diagnostizieren, wird der rektale Bereich inspiziert, Rektoskopie, ein allgemeiner Bluttest, ein Koagulogramm. Die therapeutischen Taktiken werden durch die Schwere der Erkrankung bestimmt. Konservative Therapie umfasst die Ernennung von lokalen und systemischen entzündungshemmenden Arzneimitteln, lokalen Thrombolytika, Venotonika und Anästhetika. Die chirurgische Behandlung besteht in der Durchführung einer Thrombektomie oder Hämorrhoidektomie.

Thrombose des Hämorrhoidalknotens

Thrombose des Hämorrhoidalknotens - Verletzung der Durchblutung im kavernösen Plexus des Rektums, begleitet von der Bildung eines Blutgerinnsels - ein Thrombus. Der akute Zustand dauert etwa fünf Tage, danach wird der thrombosierte entzündete Knoten durch ein Bindegewebe ersetzt; möglicherweise nekrotisierende und Ulzerationen der Schleimhaut. Akute Hämorrhoidalthrombose wird bei etwa 27% aller Patienten mit einer bestätigten Diagnose von Hämorrhoiden diagnostiziert, und ihr Anteil an allen Komplikationen beträgt 60%. In Ermangelung einer adäquaten Behandlung ist es möglich, schwere Komplikationen zu entwickeln, die nicht nur den Zustand des Patienten erheblich verschlechtern, sondern auch zum Tod führen können. Die Relevanz des Problems liegt in dem temporären Effekt der konservativen Therapien, die hohen Häufigkeit von Schüben und schlechten Langzeitergebnissen nach der Operation und damit - in Ermangelung einer einheitlichen Konzept Proktologie Behandlungsstrategie.

Abhängig davon, welche Knoten betroffen sind, wird eine externe, interne und kombinierte Hämorrhoidalthrombose isoliert. Auch Thrombose von Hämorrhoiden wird in drei Grad klassifiziert, abhängig von der Größe des pathologischen Prozesses und der Schwere des klinischen Bildes.

Ursachen für Thrombose von Hämorrhoiden

Die akute Thrombose der Hämorrhoiden entwickelt sich unter dem Einfluss verschiedener Faktoren, die den Zustand der Krampfadern des rektalen Plexus verschlechtern. Bei der Entwicklung dieser Komplikation spielt die Verletzung der Ernährung eine Rolle: exzessiver Alkoholkonsum, verschiedene Gewürze, Salz, bittere und scharfe Speisen. Diese Lebensmittel sind gefährlich, da sie die Blutzirkulation im kleinen Becken anregen und den Druck in den Hämorrhoiden erhöhen. Ein wichtiger Faktor ist die Veränderung des Verdauungstraktes in Form von Verstopfung oder Durchfall, die die Blutzirkulation im Plexus hämorrhoidal beeinträchtigen. Verstopfung tritt auf, wenn Nahrung nicht richtig konsumiert wird und viele Pflanzenfasern enthält: Gemüse, Obst, Kleie und andere.

Der nächste Grund für die Entwicklung von Thrombose von Hämorrhoiden ist Hypodynamie, nämlich verlängertes Sitzen, das Stagnation in den Behältern des kleinen Beckens verursacht; dies führt zur Bildung von Blutgerinnseln im kavernösen Plexus und zur Verschlimmerung der Krankheit. Häufig tritt Thrombose nach der Geburt auf. So entwickelt sich die Thrombose des Hämorrhoidalknotens fast immer nach seiner Traumatisierung.

Oft geht eine akute Thrombose der inneren Hämorrhoiden dem Spasmus des analen Schließmuskels voraus, der aus den oben genannten Gründen als Reaktion auf die Schmerzstimulation entsteht. Infolge von Krampfanfällen in den herausgefallenen Knoten wird die Blutzirkulation signifikant beeinträchtigt, Blutstase und Thrombusbildung entstehen, Ödeme und intensive Schmerzsyndrome entwickeln sich, und normalerweise sind alle abfallenden Knoten betroffen. Dieser Zustand entwickelt sich stark, der entscheidende Faktor dabei ist meist eine Belastung. Bei einer äußeren Hämorrhoidalthrombose tritt gewöhnlich eine Thrombose in einem der Knoten auf, so dass das klinische Bild weniger lebendig ist.

Symptome der Thrombose des Hämorrhoidalknotens

Die führenden Symptome der Thrombose des Hämorrhoidalknotens sind starke Schmerzen im Perineum sowie Beschwerden im Anus. Der Schmerz ist konstant, nicht im Zusammenhang mit der Defäkation. Die Dichte des Knotens und seine Größe nehmen zu, und die Patienten können das Gefühl eines Fremdkörpers im Rektum bemerken. Da eine Entzündung in diesem pathologischen Zustand möglich ist, sind Symptome wie Hyperthermie, allgemeine Schwäche, Übelkeit charakteristisch.

Die klinischen Erscheinungsformen der Thrombose der Hämorrhodenknoten hängen vom Grad ab. Beim ersten Grad ist die Thrombose nicht von einer Entzündung begleitet. In diesem Fall wird eine Zunahme von Hämorrhoiden mit einer Zunahme ihrer Dichte beobachtet. Berühren der Knoten verursacht ihre unbedeutende Schmerzen. Der Patient wird durch unangenehme Empfindungen im After gestört, die durch Defäkation verstärkt werden. Bei der Untersuchung kommt es zu einer leichten Schwellung und Hyperämie im Anus.

Beim zweiten Schweregrad ist der Entzündungsprozess an den Knoten an der Thrombose befestigt. In diesem Stadium besteht eine Schwellung und ausgeprägte Hyperämie in der perianalen Region. Bei der Palpation sind die Hämorrhoidenknoten sehr schmerzhaft.

Die dritte Stufe des Verfahrens, zusätzlich zu Thrombusbildung und Entzündungen bei Hämorrhoiden, durch die Entwicklung der entzündlichen Infiltration in dem subkutanen Gewebe Perianalregion begleitet. In einigen Fällen erstreckt sich der pathologische Prozess auf das gesamte pararektale Gewebe. Fingeruntersuchung des Mastdarms und Palpation der Hämorrhoiden verursachen unerträgliche Schmerzen. Die visuelle Inspektion ermöglicht es Ihnen, die roten und zyanotischen Knoten zu identifizieren, die aus dem Rektum fallen. Thrombosekomplikationen oft intensive Blutungen, weit verbreitete Ödem in der rektalen Bereich, eitriger Abszess auftreten, und Nekrose von Hämorrhoiden.

Diagnose der Thrombose des Hämorrhoidalknotens

In der Regel reicht ein typisches Krankheitsbild aus, um eine Thrombose des Hämorrhoidalknotens nachzuweisen. Eine wichtige Rolle bei der Diagnose spielt die Sammlung von Beschwerden, Anamnese sowie die Untersuchung des Perianalbereichs. Die Untersuchung im ersten Schweregrad ermöglicht es, das Vorhandensein von verdichteten und vergrößerten thrombosierten Hämorrhoiden festzustellen, die bei Palpation mäßig schmerzhaft sind. Bei einer externen Hämorrhoidalthrombose ist in der Regel ein Knoten betroffen, bei dem interne Hämorrhoidenknoten herausfallen.

Mit dem Fortschreiten des pathologischen Prozesses und der Anheftung von Entzündungszeichen ist es möglich, eine ausgeprägte kongestive Stauung der Knoten zu erkennen. Der dritte Schweregrad ist durch das Vorhandensein eines kontinuierlichen entzündlichen Infiltrats in der Perianalzone während der Untersuchung gekennzeichnet. Zusätzlich kann eine Nekrose einzelner Hämorrhoiden beobachtet werden, die eine bläulich-violette oder schwarze Farbe haben.

Thrombosierte externe Hämorrhoiden unter Pektinat Linie mit einer Innennut Thrombose sichtbar gemacht haben zwischen dem Knoten und der perianalen Haut ödematös Zone gefallen. Thrombosis innere Hämorrhoiden in Abwesenheit von Verlust werden durch digitale rektale Untersuchung bestimmt: ertastet dicht scharf schmerzhaft abgerundete Bildung, nicht nach unten fallen, wenn sie gedrückt.

Von den Labormethoden der Forschung das informative Koagulogramm: es enthüllt die Merkmale der Übertretung des Systems der Hämostase. Bei der allgemeinen Analyse von Blut nach Anheftung einer Entzündung wird eine Zunahme der Anzahl von Leukozyten aufgrund von stabförmigen Formen festgestellt. Um die Diagnose, insbesondere bei Verdacht auf interne Thrombose zu verfeinern und Ausschluss anderer von starken Schmerzen begleitet Krankheiten (Krebs des Enddarms, benachteiligt gefällte Polyp des Enddarms, akute Abszess) durch Rektoskopie.

Behandlung von Hämorrhoidalthrombose

Zur Behandlung der Thrombose des Hämorrhoidalknotens verwenden Proktologen eine komplexe Therapie, die je nach Grad der Störung der Mikrozirkulation differentiell bestimmt wird. Im ersten und zweiten Schweregrad ist eine multikomponenten konservative Therapie gerechtfertigt. Thrombolytische Mittel werden in Form von Gelen, Salben oder Suppositorien verschrieben. Diese Medikamente basieren auf Heparin, die eine hohe Wirksamkeit bei der Eliminierung von Thrombosen und bei der Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln in der Zukunft haben. Anästhetika werden auch verwendet, die helfen, starke Schmerzen zu stoppen und den Zustand der Patienten zu verbessern. Bei Anzeichen von Entzündungen werden nicht-steroidale Präparate und Glukokortikoide verschrieben.

Die entzündungshemmende Behandlung erfolgt topisch in Form von Salben sowie oral oder parenteral. Bei einem aktiven Entzündungsprozess ist eine Kombination von topischer Behandlung mit intramuskulärer oder intravenöser Gabe von entzündungshemmenden Medikamenten möglich. Es gibt auch Medikamente mit venotoner Wirkung. Als zusätzliche konservative Behandlung werden den Patienten kalte Kompressen in der perinealen Region gezeigt, die Schmerzen beseitigen und die Schwere der Entzündung reduzieren können.

Der dritte Grad der Thrombose der Hämorrhoiden ist eine Indikation für die chirurgische Behandlung. Die Operation kann in einer dringenden (innerhalb der ersten zwei Tage) oder verzögerten Prozedur (nach 4-5 Tagen), die durch das Vorhandensein oder Fehlen der Verletzung der Knoten bestimmt ist, die Notwendigkeit, akute Entzündung zu stoppen, durchgeführt werden. Die häufigste Operation ist die Thrombektomie. Dies ist ein relativ kleiner Eingriff, bei dem der Knoten geöffnet und ein Thrombus entfernt wird. Danach werden die postoperativen Wunden von den Chirurgen nicht mehr genäht und können unabhängig voneinander heilen. Die endgültige Heilung dauert nicht länger als 2-3 Tage. Diese Taktik wird für externe Thrombose von einem oder zwei Knoten verwendet. Bei einer ausgedehnten Läsion wird eine Hämorrhoidektomie mit Wiederherstellung der Integrität der Mukosa des Analkanals durchgeführt. Dieser Eingriff ermöglicht es uns, langfristig optimale Ergebnisse zu erzielen.

In einigen Fällen wird bei ausgedehnter Thrombose mit ausgeprägtem perianalem Ödem und starkem Schmerzsyndrom eine posterior dosierte Sphinkterotomie eingesetzt. Bei Komplikationen wie Entzündung des pararektalen Gewebes oder Nekrose des Hämorrhoidalknotens werden radikalere chirurgische Eingriffe vorgenommen. Bei der paraproktischen Operation wird das Perianalgewebe entleert, um die entzündliche Infiltration zu reduzieren.

Prognose und Prävention von Thrombosen des Hämorrhoidalknotens

Bei richtiger Behandlung ist die Prognose für eine Thrombose des Hämorrhoidalknotens günstig. Vor dem Hintergrund des Mangels an adäquater Therapie können Komplikationen in Form von Paraproktitis, Nekrose des Hämorrhoidalknotens auftreten, die die Prognose signifikant verschlechtert. Zur Prävention von Thrombosen sollten Patienten mit bestehenden chronischen Hämorrhoiden bestimmte Empfehlungen befolgen, um eine Verletzung von Hämorrhoiden und Thrombose zu verhindern. Insbesondere ist es notwendig, die Arbeit des Darms zu kontrollieren, den Stuhl zu normalisieren, Verstopfung und Durchfall zu vermeiden. Befolgen Sie dazu die empfohlene Diät mit Ausnahme von zu scharfen und gesalzenen Speisen sowie Gewürzen und Alkohol. In der täglichen Ernährung sollten genügend Gemüse und Früchte vorhanden sein, die Ballaststoffe, Sauermilchprodukte, Getreide enthalten. Es wird empfohlen, körperliche Aktivität zu normalisieren.

Gefährliche Form des Hämorrhoidalknotens - Thrombose und die Methode der Behandlung von thrombotischen Erkrankungen

Viele Menschen kennen eine solche Krankheit wie Hämorrhoiden. Obwohl nicht jeder vermutet, dass er eine Reihe von ernsthaften Komplikationen haben kann, die in der Zukunft zu traurigen Konsequenzen führen werden.

Wenn Sie die Krankheit ignorieren, kann es zu einer Hämorrhoidalthrombose entwickeln. Sie sollten die Symptome kennen und in der Lage sein, sie zu erkennen, um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können.

Was ist die Krankheit?

Thrombosed Hämorrhoiden sind eine der häufigsten Komplikationen der Krankheit. Es tritt aufgrund eines gebildeten Thrombus in der Analvene auf.

Eines der frühesten Symptome ist ein konstanter unangenehmer Schmerz im Anus. Es kann unerwartet auftreten und hängt nicht vom Entleeren des Darms ab. Und mit Verstopfung wird viel stärker.

Jede Belastung, die den Ausfluss von Blut in den Beckenbereich verursacht, kann das Reißen der Gefäßwand und die Bildung eines Thrombus hervorrufen. Er beginnt, von innen auf das Gefäß Druck auszuüben, und der Schmerz verstärkt sich so sehr, dass es problematisch wird, zu gehen und zu sitzen.

Der Knoten erhält einen satten Purpur- oder Schwarzton. Auf dem Perianalbereich ist eine Schwellung vorhanden.

Ab der Öffnung kann Schleimsekretion mit einem scharfen und unangenehmen Geruch beginnen. Aufgrund von Schäden am Knoten kann es auch zu Blutungen kommen.

Nachdem Sie nun ein wenig mehr darüber gelernt haben, was ein hämorrhoidaler Knoten ist, ist die Thrombose, und zwar die Ursachen ihres Auftretens, das nächste, nicht weniger wichtige Thema, das unsere Spezialisten im folgenden Abschnitt untersuchen werden.

  • Detaillierte Beschreibung der verschiedenen Phasen: erste, zweite, dritte, vierte;
  • Merkmale des inneren Verlaufs der Krankheit und äußere Manifestationen;
  • Die Liste der Medikamente, Suppositorien und Salben, die bei der Behandlung dieser Krankheit verwendet werden, finden Sie hier.

Die Ursachen von Thrombose Hämorrhoiden

Einer der ersten Gründe, die Experten glauben abnormales Funktionieren der Gefäße des Mastdarms. Sie dehnen sich aufgrund des intensiven arteriellen Blutflusses aus.

Die Venen, in denen sich Blut ansammelt, bilden nach einer gewissen Zeit Knoten. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, neigen sie dazu, aus dem Rektum herauszufallen und thrombosiert zu werden.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Faktoren:

  • Es hat viel Zeit mit Sitzen verbracht. Was ist die Ursache für die Verletzung der richtigen Blutversorgung des Beckens. Es reichert sich an und provoziert die Entwicklung von Veneninsuffizienz.
  • Alkohol. Fördert die Ausdehnung der Gefäße, was zu Stagnation führt.
  • Falsches Essen. Akute, salzige und frittierte Speisen beeinträchtigen die Darmschleimhaut.
  • Gewichte heben. Schwere und langwierige körperliche Arbeit, häufige Arbeit an den Beinen führen zu Stagnation, die Gefäße verlieren ihre Elastizität.
  • Störung des Magen-Darm-Traktes. Während der Verstopfung werden Stuhlmassen härter, was eine gesunde Blutzirkulation verhindert.

    Menschen, die an chronischer Verstopfung leiden, müssen sich oft versteifen, was den Körper auf die gleiche Weise belastet wie beim Heben von Gewichten. Wenn eine Person häufig Durchfall hat, kann der Anus irritiert und entzündet sein.

  • Verschiedene Formationen und Prozesse der Entzündung im Beckenbereich. Tumore provozieren einen Blutstau, aus dem die Venen nicht mehr bestehen können, deshalb kommt es zu einer Blutstauung.

    Entzündungen verursachen Spasmen des Schließmuskels, die Kompression und Verletzung der Venen verursachen.

  • Unterkühlung.

    Verschiedene Grade der Thrombose

    Klinisch gibt es drei Grade der Thrombose bei Hämorrhoiden bei Männern:

    1. Der erste Grad. In diesem Stadium kleine Knötchen, aber sie verursachen schmerzhafte Empfindungen, wenn Sie sie berühren.

    Es gibt Juckreiz, brennendes Gefühl des Anus. Durch den Alkoholkonsum und die langzeitige Anwesenheit einer Person im Sitzen verstärken sich die Symptome.

      Der zweite Grad. Es gibt eine starke Schwellung der Gewebe in der Nähe des Anus.

    Sie beginnen, eine rote Tönung zu bekommen, und ein Spasmus des Schließmuskels des Mastdarms erscheint. Der physikalische Effekt provoziert akuten Schmerz.

  • Die dritte Stufe. Die gesamte Oberfläche der Analöffnung bedeckt die Schwellung. Visuell deutlich zu beobachtende hämorrhoidale Knötchen von karmesinroter Farbe, die aus dem Anus herausragen.

    Das Berühren wird durch unerträgliche schmerzhafte Empfindungen gegeben. Charakteristisch für Nekrose, ein Anstieg der Körpertemperatur.

    Der Akt der Entleerung wird von noch größeren schmerzhaften Empfindungen begleitet. Es besteht die Möglichkeit der Infektion des Blutes.

  • Dies wird zur Übertragung des Thrombus zu den Koronararterien oder dem Gehirn zusammen mit dem Blutfluss führen. Dieses Szenario kann einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen.

    Diagnose der Krankheit bei Männern

    In der Regel gibt es keine Schwierigkeiten. Der Arzt-Proktologe diagnostiziert die Krankheit. Er verwendet drei Methoden - eine Umfrage mit einer visuellen Inspektion, Fingerforschung und Forschung mit spezialisierten Tools.

    Zuerst wird eine Untersuchung über das Vorhandensein von Symptomen bei einem Patienten mit einer visuellen Untersuchung durchgeführt. Bei äußerer Thrombose ist die visuelle Diagnose unproblematisch.

    Äußerlich vorstehende Venen sind vergrößert, sie haben einen violetten Farbton, es gibt Fibrin, das eine weiße Beschichtung ist. In Fällen, wenn die Krankheit ausreichend entwickelt ist, gibt es geschwärzte Bereiche - nekrotische Venen. Blutungen sind ebenfalls möglich.

    Die Berührung verursacht Schmerzen, die Knoten sind hart genug, fallen unter jeder Wirkung ab. Bei einer inneren Thrombose sind am Ende der Fingeruntersuchung Blutspuren am Handschuh vorhanden.

    Wenn die vyapyachennyh Venen aus, ist ein vollständiger Untersuchungskomplex fast unmöglich, weil eine Person starke Schmerzen und Spasmen des Analsphinkters hat.

    Die letzte Phase - Forschung mit Instrumenten oder Rektoskopie. Ein Rektoskop wird verwendet.

    Auch wenn sich die prall gefüllten Venen außerhalb befinden, ist dieses Vorgehen notwendig. Es erlaubt Ihnen, Verdächtigungen von anderen Pathologien zu entfernen, die auch mit solchen Schmerzen auftreten:

    1. Tumore des Enddarms einer bösartigen Natur.
    2. Risse im Anus.
    3. Paraproktitis.
    4. Gefallener und strangulierter rektaler Polyp.
    5. Thrombophlebitis.

    Jetzt, wo Sie ein wenig mehr über Hämorrhoiden-Thrombose wissen, ist die Behandlung das nächste Thema, das wir in diesem Artikel ansprechen möchten.

    Methoden der Behandlung

    Wenn eine Behandlung verordnet wird, schauen sie auf das Stadium, in dem die Krankheit aufgetreten ist. Die folgenden Methoden werden häufig verwendet:

    Im Folgenden werden wir über jede Methode der Behandlung von thrombosierten Hämorrhoiden detaillierter sprechen.

    Medikationsmethode

    Es hilft, die Symptome in ungefähr anderthalb Monaten zu beseitigen, und folgt dann der Befolgung einiger Empfehlungen, die darauf abzielen, einen Rückfall zu erlauben. Es wird hauptsächlich im ersten und zweiten Stadium der Krankheit verwendet, beseitigt Schmerzen und Entzündungen, verbessert die Durchblutung.

    Befolgen Sie bei der Behandlung dieser Methode eine Reihe von Regeln:

    • dem Patienten wird eine Bettruhe verordnet;
    • eine spezielle Diät wird vorgeschrieben, ist die Verhinderung von Verstopfung - die Aufnahme von Gemüse, Obst, Kleie in die Ernährung;
    • Verweigerung von Alkohol;
    • Abführmittel nehmen;
    • klinische Verfahren;
    • verschiedene Kompressen;
    • Baden in sitzender Position mit Kaliumpermanganat;
    • viermaliges Auswaschen mit kaltem Wasser;
    • Kühllotionen;
    • Behandlung des betroffenen Bereichs mit speziellen Salben;
    • Empfang von speziellen Vorbereitungen.

    Die Liste der für die Behandlung von Thrombose des Knotens vorgeschriebenen Medikamente ist ziemlich umfangreich. Hier sind einige von ihnen:

    1. Heparinsalbe - hilft, Blutgerinnsel aufzulösen, Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren. Tragen Sie eine kleine Schicht auf den störenden Bereich auf.

    Oder auf ein Stück Gewebe aufgetragen und auf Problemzonen aufgetragen. Es wird ein- bis dreimal täglich angewendet.

  • Detralex - Das Medikament erhöht den Ton der Venen.
  • Prednisolon - hilft Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz zu reduzieren. Wird nur nach Anweisung eines Arztes verwendet.
  • Dufolac - Abführmittel, das zur Verbesserung der Darmfunktion eingesetzt wird.
  • Polydocanol Anästhetikum in Form von Injektionen verwendet.
  • Levomexol Salbe mit entzündungshemmender Wirkung.
  • Posterizan - Kerzen-Anästhetika.
  • Proctogliolin - zur Verringerung von Schmerzen und Entzündungen beitragen.
  • Chirurgische Behandlung

    Es wird in schweren Fällen angewendet, wenn andere Methoden nicht die gewünschte Wirkung zeigen und die Thrombose das dritte Stadium erreicht hat.

    Es gibt zwei Arten von Operationen im Falle einer Thrombose bei Hämorrhoiden:

    1. Thrombosektomie - Eine einfache und schnelle Möglichkeit, einen Thrombus zu entfernen. Verwendet für große Hämorrhoidalkonen unter örtlicher Betäubung. Der übertriebene Knoten wird vom Chirurgen präpariert, der Schnitt erreicht 5 Millimeter und heilt ca. 4 Tage.

    Es wird als eine wirksame Methode zur Bekämpfung externer Thrombose angesehen. Es schließt jedoch die Bildung eines Thrombus in einem nahe gelegenen Knoten nicht aus. Um dies zu vermeiden, müssen alle Verordnungen des Arztes eingehalten werden.

    Das Video unten zeigt, wie die Thrombektomie verläuft:

  • Hämorrhoidektomie - bestimmen, wann die Exazerbationsfrequenz sehr hoch wird. Es entfernt nicht nur den Thrombus, sondern den gesamten Knoten, der den Patienten vor Rückfällen schützt.

    Auf dem Video können Sie sehen, wie diese Operation abläuft:

  • Mit der Entwicklung der Technologie wurden auch neue Methoden zur Behandlung von Thrombosen angewendet:

    1. Laser-Thromboektomie. Es wird verwendet, um externe Knoten zu beeinflussen.

    Es wird mit örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Schmerzen hören nach dem Eingriff auf und der Anus ist nicht deformiert.

  • Ligation. Hämorrhoidale Knoten werden von Latexringen eingeklemmt. Mit Hilfe eines Anoskops bekommt der Arzt Zugang zu den Knoten, setzt die Ringe.

    Nach dem Klemmen verliert der Knoten seine Kraft und stirbt allmählich ab. Es wird in der zweiten und dritten Stufe verwendet.

  • Infrarot-Koagulation. Mit einem Koagulator wird das Bündel einem Infrarotstrahl ausgesetzt.

    Sie verbrennen die Schleimhaut in der Nähe des Knotens und bilden eine Narbe. Es stört den Blutfluss, und schließlich ist es erschöpft und verschwindet.

  • Vorbeugende Maßnahmen

    Jede Krankheit ist besser zu verhindern als zu behandeln. Vor allem ist es notwendig, die Entwicklung von Hämorrhoiden zu verhindern.

    Folgende Empfehlungen sollten beachtet werden:

    • Streichen Sie die ration von scharfem und scharfem Essen aus;
    • gib Alkohol ab;
    • Verwenden Sie Sauermilchprodukte und Pflanzenfasern;
    • achten Sie auf die Hygiene des Anus nach einer anderen Defäkation;
    • mehr bewegen und Positionen wechseln;
    • schließen Sie harte Arbeit aus;
    • vermeide Hypothermie.

    Und hier können Sie sich über schädliche und nützliche Produkte für das männliche Organ informieren.

    Fazit

    Die Thrombose des Hämorrhoidalknotens ist eine Krankheit, deren Entwicklung nicht toleriert werden sollte. Beim Auffinden der ersten Symptome sollten Sie sofort einen Spezialisten aufsuchen.

    Denken Sie nicht, dass es mit der Zeit weggehen wird - das wird die Situation nur verschärfen und einen chirurgischen Eingriff erfordern. Unsere Gesundheit hängt oft von uns selbst ab.

    Nützliches Video

    Mehr Details zur Thrombose von Hämorrhoiden können Sie dem folgenden Video entnehmen:

    Methoden der Behandlung von Thrombose des Hämorrhoidalknotens

    Inhalt

    Was ist eine Thrombose des Hämorrhoidalknotens? Dies ist eine der bekanntesten und unangenehmsten Komplikationen nach dem Einsetzen von Hämorrhoiden, die eine Person viel Leid bringt. Und wenn am Anfang der Entwicklung von Hämorrhoiden nicht eine tödliche Krankheit betrachtet wird, ist die Krankheit nicht tödlich, die Thrombose, Thrombophlebitis und vor allem äußere Hämorrhoiden erfordert eine sofortige Auswirkung auf Seiten des Arztes. Intervention des Arztes ist notwendig, sonst kann Paraproktitis eines eitrigen Typs entwickeln.

    Die Ursachen von thrombotischen Hämorrhoiden

    Die Ärzte-Proktologen sind sich einig, dass eine Thrombose mit Dysfunktion der Rektumgefäße auftritt. Bei erhöhtem venösen Blutfluss und schwachem Abfluss von arteriellem Blut werden die Venen angespannt, überfüllt, dilatiert und es entstehen Hämorrhoidalkegel.

    Keine Pathologie in der Funktion der Organe des menschlichen Körpers, einschließlich Thrombose des hämorrhoidalen Typs, kann für sich allein nicht entstehen.

    Die Thrombophlebitis der Hämorrhoidalvenen des Anus kann auftreten und sich zu entwickeln beginnen, wenn folgende Faktoren vorliegen:

    1. Die Bewegung des Blutes im kleinen Becken ist gestört. Meistens, wenn eine Person wegen des offiziellen Bedürfnisses oder einfach wegen der Faulheit sich praktisch nicht bewegt und keine Sportübungen durchführt.
    2. Verletzung der Gefäße des Mastdarms. Die Wände der Gefäße im Rektum "gröberen", verlieren an Elastizität. Dies wird beobachtet wegen regelmäßiger und signifikanter körperlicher Anstrengung oder wenn die Person oft in einer aufrechten Position ist.
    3. Gastrointestinale Dysfunktion. Verstopfung oder, im Gegenteil, Durchfall führt oft zu thrombosierten Hämorrhoiden. Bei Verstopfung wird das Rektum einer echten Überlastung ausgesetzt, der normale Blutfluss wird gestört. Bei regelmäßiger Diarrhö im Rektum kommt es zu ständigen Entzündungsprozessen.
    4. Nichteinhaltung von Diät und Unterernährung. Von der Anwesenheit eines Thrombus in den hemorrhoidalen Knoten leiden Liebhaber von fettigen, geräucherten, salzigen Speisen.
    5. Schlechte Gewohnheiten. Alkohol und Rauchen führen zu einer Stagnation des Blutes, zur Unfähigkeit der Blutgefäße, mit dem Zu- und Abfluss von Blut fertig zu werden.
    6. Gutartige und bösartige Ausbildung im Beckenbereich. Entzündungen im Zusammenhang mit anderen Krankheiten. In solchen Situationen gibt es einen Anstieg der Durchblutung, Venen können nicht mit "Arbeit" zu bewältigen, als Folge ist die Bildung von stagnierenden Phänomenen.
    7. Unwillkürliche Kontraktionen der kleinen Beckenmuskeln, Schmerzen. Aufgrund solcher Phänomene werden die Venen gequetscht und verletzt.
    8. Schwangerschaft und Haltung des Fötus. Es gibt eine Vergrößerung der Gebärmutter, sie übt Druck auf die Gefäße des kleinen Beckens aus, der Blutfluss zum Rektum ist gestört. Bei der Geburt eines Kindes tritt häufig eine Thrombose von inneren und äußeren Hämorrhoiden auf.
    9. Der Prozess der Lieferung. Der Druck im Beckenbereich steigt signifikant an, unter dem Einfluss des Blutdrucks wird eine Vasodilatation beobachtet. Die Normalisierung des Blutflusses braucht Zeit, aber selbst kurzfristige stagnierende Phänomene verursachen das Auftreten von Blutgerinnseln.

    Stadien der Krankheit

    Wenn Hämorrhoiden laufen, sind die Wände des Rektums einer ständigen Spannung ausgesetzt, es bilden sich Gerinnsel, Entzündungen treten auf.

    Es gibt drei akute Schweregrade der Pathologie:

    1. Die erste Stufe. Der Entzündungsprozess ist in der Regel nicht vorhanden. Der Patient erfährt immer noch keine signifikanten Beschwerden und Verschlechterung des Wohlbefindens. Aber in den Knoten der Blutkreislauf bereits gebrochen ist, bilden sich Blutgerinnsel. Dann beginnt der Knoten, in dem der Thrombus erschien, zu schmerzen. Der Schmerz ist noch nicht stark, aber während Exkrementen oder körperlicher Arbeit im After treten Beschwerden auf, die gesamte Haut wird rot, der Bereich juckt stark und es gibt brennendes Gefühl. Der Schmerz erscheint als Folge des Verzehrs von fettigen, salzigen, geräucherten Lebensmitteln. Die Knoten sind durch Elastizität gekennzeichnet. Was passiert, wenn ich nicht zum Arzt gehe? Entzündung passieren zu internen Knoten und Gefäßen, und dieser Zustand wird in dem Anus, und nach kurzer Zeit und Thrombose von Hämorrhoiden, die gebildete Thrombose Hämorrhoidalvenen führen.
    2. Die zweite Stufe. Es besteht eine ausgeprägte Entzündung, die Temperatur im Analbereich und die Körpertemperatur kann ansteigen, Blutgefäße nehmen eine immer größere Fläche ein. Hämorrhoidale Knoten nehmen deutlich an Größe zu, anschwellen, es gibt noch keine kritische Blutung. Der Prozess kann interne Hämorrhoiden beeinflussen, ihre Hervortreten vom Anus tritt auf. Defäkationen sind schmerzhaft, außerdem gibt es spastische Phänomene.
    3. Die dritte Stufe. Dies ist eine akute Thrombose im Bereich des äußeren Hämorrhoidalknotens. Die gesamte Gegend des Anus ist sehr wund. Die Defäkation ist schwierig und verursacht starke scharfe Schmerzen. Die Körpertemperatur ist erhöht, manchmal ziemlich signifikant. Der Patient leidet an schwerer Schwäche und Unwohlsein, kann vollständig oder fast vollständig an Appetitlosigkeit leiden. Die Knoten schwellen an, verdicken sich, werden elastisch, erhalten ein karmesinrotes, bläuliches Aussehen. Die Gewebe um die Analzone sterben ab, ausgeprägte nekrotische Erscheinungen werden beobachtet. Entzündungen nehmen zu, besetzen eine zunehmend große Fläche, außerhalb der inneren Hämorrhoiden sind Knoten ausgefallen. Das ganze Bild ähnelt einer "Rosette" - gefallenen inneren Knoten, und um sie herum entzündet, dicht und vergrößert - äußerlich. In der letzten Phase ist sofortige Hilfe von einem Proktologen oder Chirurgen erforderlich.

    Symptome und klinische Anzeichen einer Hämorrhoidalthrombose

    Die Thrombose, die bei den Hämorrhoiden anwesend ist, ist die Pathologie für lange Zeit und gut studiert. In jeder medizinischen Referenz werden das klinische Bild und die Symptome der Krankheit im Detail beschrieben:

    Es gibt folgende Anzeichen einer Thrombose des inneren Hämorrhoidalknotens:

    1. In den frühen Stadien der Krankheit, Juckreiz, Brennen und fast unauffällige Beschwerden in der Anus-Zone.
    2. Ein scharfer und fast unerträglicher Schmerz im gesamten Analbereich. Solche Schmerzen in Kombination mit Juckreiz und Brennen des Patienten werden am häufigsten während der Defäkation erlebt. Der Mensch, der versucht, das Leiden loszuwerden, versucht bereits unfreiwillig, den Stuhl zu zügeln, was zu Verstopfung führt und die Krankheit nur verschärft. Die Hämorrhoidalvenen sind übermäßig mit Blut gefüllt, ihre Wände sind verdünnt, was leicht zu Mikrotraumen führt. Hemorrhoidal Kegel schwellen an und werden Burgunder. Aufgrund von unwillkürlichen Kontraktionen der Schließmuskeln können die abfallenden Knoten nicht korrigiert werden, die Zirkulationsfunktionen in ihnen werden verletzt. Palpation der Knoten verursacht unangenehme Schmerzen. Der Schmerz bei der Thrombose hört nicht auf und hat den bleibenden Charakter.
    3. Blutung. Zu Beginn des akuten Stadiums der Krankheit treten mikroskopische Risse auf, die zu leichten Blutungen führen, manchmal einfach als Blutausstrich auf Toilettenpapier. Die Venen werden dichter und füllen sich mit Blut. Leider wenden sich in dieser Zeit nur sehr wenige Menschen an qualifizierte Ärzte. Menschen bevorzugen es, mit Volksheilmitteln behandelt zu werden oder einfach die Krankheit ihren Lauf nehmen zu lassen, was nur ihren Verlauf verschlimmert.
    4. Für das dritte Stadium der Thrombose des äußeren Hämorrhoidalknotens ist eine starke Blutung typisch, die Oberflächen der Knoten selbst sind mit Rissen bedeckt, was wiederum der Beginn der Nekrose der Gewebe ist.
    5. Ödem und Größenanpassung von Hämorrhoiden. Mit der Entwicklung der Krankheit beginnen die Gerinnsel, die sich in den Knoten befinden, entsprechend zu wachsen, und die Knoten selbst nehmen an Größe zu, schwellen an und werden dichter. Die Schwellung erstreckt sich auf das Gebiet um die Knoten herum und bedeckt schließlich die gesamte Inguinalzone.

    Dies sind die Symptome, deren Behandlung sofort durchgeführt werden sollte.

    Warum Thrombose Hämorrhoiden sind gefährlich?

    Eine große Zahl von Menschen, die chronischen Hämorrhoiden präsentieren, auch bei Entzündungen der externen Hämorrhoiden geht nicht an Ärzten, lieber zu behandeln (oder gar nicht behandelt) auf ihrem eigenen, zu Hause. Das Bild und die Qualität des Lebens in chronischer Form ändert sich nicht, es gibt keine besonderen Beschwerden. Es gibt Fälle, in denen sich der thrombosierte Knoten ohne ärztliches Eingreifen selbst auflöst.

    Das ist aus folgenden Gründen nicht überraschend:

    • der Knoten befindet sich außerhalb;
    • Verletzung tritt nicht auf;
    • blutige Entladung wird in seltenen Fällen beobachtet;
    • Diagnose verursacht keine Schwierigkeiten.

    Viele bei einer solchen Erkrankung wie einer Thrombose des äußeren Hämorrhoidalknotens haben einfach Angst vor einem Besuch beim Proktologen und ziehen es vor, mit Volksheilmitteln oder Chemikern behandelt zu werden. Dies ist der Hauptfehler, weil niemand vom Übergang der Krankheit in die akute Form immun ist.

    Eine Beurteilung der Schwere der Erkrankung und des Zustandes von inneren Hämorrhoiden zu Hause ist nicht möglich. Es sind die inneren Hämorrhoiden, die Verletzungen, Blutungen und in Zukunft schwere Blutungen verursachen können. Jetzt können Sie nicht ohne die Hilfe eines Arztes auskommen. Ansonsten ist ein sehr ungünstiger, sogar tödlicher Verlauf der Erkrankung möglich.

    Das dritte Stadium der Thrombose ist mit der Entwicklung von Nekrose, eitrigen Paraproktitis, massiven Blutungen belastet. Außerdem gibt es einen lebensbedrohlichen Zustand des Patienten - Sepsis. Hier geht es nicht mehr um falsche Scham: Ein Ausweg ist, dringend Hilfe von einem Arzt zu suchen und nicht selbst zu versuchen, die Krankheit zu heilen.

    Diagnose

    Es gibt drei Arten von diagnostischen Maßnahmen, die die Schwere der Thrombose von externen Hämorrhoiden und Behandlungsmethoden genau bestimmen können:

    1. Sichtprüfung Bei der Untersuchung durch einen Arzt gibt es vergrößerte externe Knoten von purpurner oder zyanotischer Farbe, die manchmal mit einer weißlichen Beschichtung bedeckt sind. Es ist oft möglich, geschwärzte Bereiche zu bemerken, die von nekrotischen Prozessen und Nekrosen des Gewebes zeugen.
    2. Physikalische Untersuchung - Palpation. In den meisten Fällen ist es möglich, die Schwere des Zustands eines Patienten genau zu bestimmen. Bei interner Thrombose hinterlassen Arzthandschuhe Blutausstriche, die Knoten selbst sind dicht und elastisch, sie verformen sich bei der Kompression nicht und verändern nicht die Struktur. Bei erhöhter Schmerzhaftigkeit des betroffenen Bereichs erfolgt die Palpation nur unter örtlicher Betäubung.
    3. Instrumentelle Untersuchung - Rektoskopie. Bei der gegebenen Art der Überprüfung wird das spezielle optische Gerät - растоскоп verwendet, zulassend, nicht nur die äusserlichen Bereiche, sondern auch den ganzen Mastdarm zu überblicken. Die Methode erfordert auch eine Lokalanästhesie bei Patienten mit starken Schmerzen. Dies ist der einzige Weg, um akute Thrombose von Hämorrhoiden zu erkennen.

    Im Diagnoseprozess müssen die oben genannten Methoden angewendet werden, ansonsten kann die Untersuchung nicht als abgeschlossen betrachtet werden.

    Die Behandlung der Thrombose der Hämorrhoiden beginnt nach der Erscheinungsform der Symptome, und dann der entsprechenden Diagnose.

    Konservative Therapie und Medikamentenmanagement

    Zunächst ist eine konservative Behandlung zur Entfernung von Schmerzsyndromen angezeigt, wenn eine Operation nicht erforderlich oder aus irgendeinem Grund nicht möglich ist.

    Es wird darauf hingewiesen, dass Hämorrhoiden, die mit konservativer Therapie behandelt werden, viel schneller gehen.

    Wenn es Hämorrhoiden gibt, kann sich der Thrombus mit solchen Verfahren nicht auflösen, aber sie bringen dem Patienten dennoch eine echte Investition:

    1. Einhaltung der Bettruhe.
    2. Ausnahme von der Ernährung von fettigen, geräucherten, salzigen Speisen.
    3. Einhaltung der Diät und Verwendung von Molkerei- und Gemüseprodukten, gekocht oder gedämpft.
    4. Bei der Reduzierung oder Beendigung der Blutung empfehlen sich die Schalen mit einer blassrosa Lösung von Mangan, Lotionen mit Bleiacetat. Coole Schritt-Seelen und Auswaschungen.
    5. Schmierung der entzündeten Zone mit pflanzlichem oder Vaselineöl zur Erleichterung der Defäkation.
    6. Vielleicht die Verwendung von Einläufen und Abführmitteln.

    Mit der Diagnose der Thrombose von Hämorrhoiden, kann die Behandlung mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt werden, aber dies ist wirksam zu Beginn der Exazerbation von chronischen Hämorrhoiden. In vielen Fällen vermeidet dies den Eingriff des Chirurgen. Der Arzt verschreibt Medikamente, unter deren Einfluss sich die alten Blutgerinnsel auflösen und neue nicht entstehen können. Die verschriebenen Medikamente können oral oder rektal intravenös und intramuskulär verabreicht werden.

    Behandeln Sie Hämorrhoidalthrombose mit folgenden Medikamenten:

    • Detraleks, Venarus, Venozol, Aestsin ─ helfen entfernen Schwellungen, erhöhen den Tonus der Venenwand, venöse Stauung zu verringern, verbessern die Durchblutung;
    • Kerzen Anestezol ─ lokale Entzündung deutlich reduzieren oder vollständig beseitigen;
    • Troxevasin, Heparin, Hepatrombin - Präparate, durch die sich das alte Blutgerinnsel auflöst und ein neues nicht entstehen kann;
    • Aurobin, Posterizan, Nigepan ─ ​​haben eine komplexe therapeutische Wirkung: antimikrobiell, antibakteriell, analgetisch, immunstimulierend.

    Behandlung mit Volksmedizin

    Wenn eine Verschlechterung der hemorrhoidal Thrombose hat bereits begonnen, aber noch nicht die zweiten erreicht, und darüber hinaus die dritte Stufe ist es möglich, die Behandlung zu Hause zu machen, die schwerwiegenden Folgen vermeiden helfen können. Mit Hilfe von Volksmedizin werden Auskäufe zur oralen Verabreichung und Kompressen zur äußerlichen Anwendung vorbereitet.

    Die Behandlung der Thrombose der Hämorrhoiden nach dieser Methode wird mit Hilfe der folgenden Elemente durchgeführt:

    • Abkochung von Birkenblättern - sitzendes Bad, Kompressen;
    • Birken-Teer - ein natürliches Schmiermittel für entzündete externe Knoten, um Entzündungen im Anus zu entfernen, sanft in die Teer-imprägnierten Tampons injiziert;
    • pochechuynuyu Gras brauen und trinken, wie Tee - es entfernt gut Entzündungen und Juckreiz;
    • trinke auch eine Abkochung von Beeren von Stachelbeeren und Leinsamen - lindert perfekt Schmerzen, erweicht den Stuhl und erleichtert die Defäkation;
    • eine Abkochung aus Quitten, Granatblüten, Brombeerblättern und Erdbeeren wirkt adstringierend;
    • Trauben, gekochte Rüben, rohe Karotten und Kürbis haben die vorteilhafteste Wirkung auf den Verdauungstrakt, beseitigen wirksam Verstopfung;
    • Hirudotherapie: Die Behandlung mit Blutegeln ist eine altbewährte Methode.

    Wichtig: wenn in jedem Fall mit Hirudotherapie selbst nicht Blutegel, diese Art der Behandlung nur in fiziokabinete angewandt werden kann, nach einem Arzt und nur unter seiner Aufsicht.

    Home-Therapie, natürlich, vollständig heilen die Krankheit kann nicht, aber Erleichterung zu bringen - es ist völlig in seiner Macht.

    Operative Intervention

    Es wird in der Abwesenheit der therapeutischen Wirkung nach den konservativen therapeutischen Sitzungen, nach dem Erreichen der Krankheit des 2. und 3. Stadiums, mit der reichlichen Blutung verwendet. In einigen Fällen wird es dringend durchgeführt.

    Die Behandlung von Hämorrhoiden, deren Folgen und Komplikationen wird erfolgreich mit Hilfe invasiver und radikaler Methoden durchgeführt:

    1. Thrombektomie. Eine der am häufigsten verwendeten Operationen ist mit der Entwicklung einer Thrombose des äußeren Hämorrhoidalknotens gezeigt, aber ohne Blutung. Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Während des chirurgischen Eingriffs wird der entzündete Knoten geöffnet und der Thrombus entfernt. Zu der Zeit dauert die Operation nicht mehr als ein paar Minuten. Der Patient, der die notwendigen Empfehlungen und Anweisungen erhalten hat, kann die medizinische Einrichtung sofort verlassen.
      Wichtig: Trotz der Einfachheit und Zugänglichkeit ist die Operation weniger populär geworden. Bei einem chirurgischen Eingriff wird die Venenwand verletzt, das Blutgerinnungssystem reagiert sofort mit der Bildung eines neuen Thrombus. Vor etwa 10 Jahren in der Chirurgie hat das Verfahren Thrombektomie Longo zurückgegriffen wird ausgeschnitten und entfernt, wenn der Teil des Enddarms, die Blutversorgung in dem Knoten beendet und seine Gefäße durch Bindegewebe ersetzt.
    2. Radikale Operationen, um externe Hämorrhoiden zu entfernen. Die Resektion des gesamten entzündeten externen Knotens erfolgt ebenfalls unter örtlicher Betäubung, und diese Option ist insofern gut, als sie mögliche Rückfälle eliminiert.
    3. Laser-Thrombektomie. Die Operation dauert eine Stunde oder ein wenig länger. Mit Hilfe des Lasers werden alle großen externen Knoten entfernt. Es wird in örtlicher Betäubung durchgeführt, nach der Durchführung solcher Interferenz behält die anale Öffnung ihr natürliches Aussehen.
    4. Ligation. Für das 2. und 3. Stadium der akuten Hämorrhoiden wurde die Ligationsmethode entwickelt. Bei dieser Operation wird ein spezielles Anoskop verwendet, mit dem der Chirurg den bequemsten Zugang zu den Knoten findet. Entzündete Knoten werden von Latexringen eingeklemmt, ihre Blutversorgung stoppt. Nach einer Weile verschwindet ein solcher blutloser Knoten einfach während der Defäkation.
    5. Koagulationsmethode. Das Gerät ist ein Koagulator. Infrarotstrahlen verbrennen einfach den Schleim um die entzündeten externen Knoten herum. Im Laufe der Zeit ist der Knoten erschöpft, verrechnet und verschwindet.
    6. Sklerotherapie. Die Operation kann nur mit sehr großer Dehnung aufgerufen werden. Solche medizinische Intervention wird vor allem für die operative Unterbrechung der Blutung verwendet. In den entzündeten externen Knoten wird das Medikament eingeführt, die Blutversorgung des Knotens stoppt, der Knoten wird sklerosiert und die Blutung stoppt.

    Darüber hinaus sollte die Frage zu beantworten, was haemorrhoid eine Thrombose bildet und wie schnell es geht, wie viel Zeit für die Behandlung erforderlich ist, ob eine solche Komplikation auf eigene Faust passieren und, was am wichtigsten ist, wie Thrombose Rektum zu behandeln? In seltenen Fällen nach dem Nekrotisierung Knoten oder Bruch Thrombus Thrombophlebitis Anus in Remission geht, löst es Knoten. Nach einer radikalen Intervention erfolgt in wenigen Tagen eine Thrombose mit Erhaltungstherapie und die Umsetzung der ärztlichen Empfehlungen.

    Sie Möchten Gerne Über Kräuter

    Soziale Netzwerke

    Dermatologie