Tuberkulose wird normalerweise als Lungenerkrankung angesehen. Manchmal jedoch können Mykobakterien, die diese Krankheit verursachen, andere Organe im menschlichen Körper angreifen - einschließlich Knochen. Aus dem Fokus der Infektion wandert die Infektion durch das Blut oder die Lymphe durch den Körper und kann in jedem Teil davon "stoppen".

Tuberkulose der Knochen in mehr als der Hälfte der Fälle entwickelt sich in der Wirbelsäule. In selteneren Fällen besteht eine Tuberkulose des Hüftgelenks, des Kniegelenks, des Handgelenks oder der Fingerknöchel. Im Gegensatz zur klassischen Tuberkulose ist diese Krankheit nicht ansteckend.

Eine rechtzeitige Behandlung kann helfen, die Entwicklung von schweren Komplikationen der Tuberkulose der Knochen zu verhindern (Amputation der Gliedmaßen, Buckel der Wirbelsäule, etc.). Zusätzlich zur Therapie ist es wichtig, Ihrem Körper zu helfen, sich mit Hilfe von Volksmedizin zu erholen. Die Natur selbst kümmerte sich um Medikamente für alle Krankheiten - einschließlich Tuberkulose.

Ursachen

Tuberkulose-Bakterien verbreiten sich durch Tröpfchen in der Luft. Die Quelle der Infektion ist eine kranke Person, oder besser, ihre Freisetzung aus den Atemwegen. Die meisten Patienten nach zwei Wochen der Therapie aufhören, ansteckend für andere zu sein (das heißt, die durch sie übertragene Telebulose wird nicht übertragen).


Risikofaktoren für die Inzidenz von Tuberkulose:

  • HIV / AIDS;
  • Diabetes mellitus;
  • chronisches Nierenversagen;
  • einige Arten von Krebs und Chemotherapie;
  • Immunsuppressiva nach Organtransplantation, Morbus Crohn, Psoriasis, rheumatoider Arthritis;
  • Unterernährung und Unterernährung;
  • Alkoholismus, niedriger sozioökonomischer Status;
  • im Gesundheitswesen arbeiten.

Symptome

Der Beginn der Knochentuberkulose ist in der Regel heimtückisch. Der Patient kann allgemeine Symptome haben wie:
leichtes Fieber;

  • Appetitlosigkeit;
  • Blässe der Haut;
  • vergrößerte Lymphknoten;
  • Gewichtsverlust.

In späteren Stadien gibt die Krankheit lokale Symptome, wie Knochenschmerzen, Schwellung im betroffenen Bereich. Betroffene Knochen haben eine erhöhte Fragilität, dh sie sind anfällig für Frakturen.

Je nach Lokalisation kann eine Tuberkulose der Knochen und Gelenke zusätzliche Symptome hervorrufen. Zum Beispiel, wenn die Krankheit den Bereich des Handgelenks besetzt, kann Karpaltunnelsyndrom als Folge von Ödemen entwickeln. Pott-Krankheit oder Tuberkulose der Wirbelsäule verursacht starke Schmerzen und eingeschränkte Beweglichkeit im Rücken. Die Infektion zerstört die Bandscheiben und ist an den benachbarten Wirbel verteilt wird, die letztlich zu Brüchen der Wirbelsäule, Rückenmark eingeklemmt und unteren Körper Lähmung führen kann. Ein großer Teil der Tuberkulose der Wirbelsäule verursacht den Buckel.

Studien zeigen, dass bei fast der Hälfte der Patienten mit Knochen Tuberkulose Bazillen auch in der Lunge vorhanden sind, aber in der überwiegenden Mehrheit entwickeln sie sich nicht bis zur aktiven Lungentuberkulose. In Ermangelung typischer Symptome (Husten und Auswurf) wird die Krankheit oft nicht diagnostiziert. Daraus ziehen wir folgendes Fazit: Obwohl die Rückenmarkstuberkulose nicht übertragen wird, kann sich eine Person vom Patienten mit Bakterien durch Tröpfcheninfektion infizieren, wenn sie in der Lunge vorhanden sind. Daher ist rechtzeitige Behandlung die beste Garantie, dass Sie keine Gefahr für andere darstellen.

Behandlung

Wenn Tuberkulose von Knochen und Gelenken in einem frühen Stadium diagnostiziert wird und die Behandlung schnell begonnen wird, erreicht die überwiegende Mehrheit der Patienten eine vollständige Genesung ohne irgendwelche Komplikationen. Dem Patienten wird Bettruhe empfohlen, sowie Schutzmanschetten oder -manschetten an der betroffenen Stelle (wenn keine Kontraindikationen vorliegen). Eine nährstoffreiche Ernährung ist wichtig.

Fucus sprudelnd

Fucus bubble hilft bei der Heilung von Tuberkulose der Wirbelsäule und anderer Teile des Knochensystems - das beweisen nicht nur Heiler, sondern auch moderne Forschung. Um eine Droge herzustellen, braucht man 2 Esslöffel Fucusblätter, um 2 Tassen kochendes Wasser zu gießen; Geben Sie 20 Minuten aufstehen, dann nehmen Sie 4 mal am Tag für 100 ml. Die Behandlung wird bis zur vollständigen Genesung fortgesetzt.

Wachsmottenlarven

Larven der Wachsmotte werden von Bienenzüchterinnen verkauft. Von jeher haben die Menschen bemerken, dass der alkoholische Extrakt der Larven hilft vielen schweren Krankheiten loszuwerden - einschließlich Tuberkulose der Wirbelsäule, Gelenke und Knochen. Die moderne Forschung hat festgestellt, dass die therapeutische Wirkung von Wachsmottenlarven durch die Anwesenheit in ihrer Zusammensetzung einer speziellen Substanz erklärt - tserazy. Dies ist ein spezifisches Lebensmittel-Insekten-Enzym, das bei der Einnahme Kochs Zauberstab zerstört.

Um eine Medizin zuzubereiten, füllen Sie ein Glas Larven in einem Glas und füllen Sie mit einem Liter Wodka (wenn es keinen Wodka gibt, wird Mondschein tun). Lassen Sie diese Mischung für ca. 3 Wochen an einem dunklen Ort (zum Beispiel in einem Schrank), aber schütteln Sie die Tinktur regelmäßig. Dann abseihen, die resultierende Flüssigkeit mit 500 ml destilliertem Wasser mischen. Die Medizin ist fertig!

Kinder unter 16 Jahren sollten so viele Tropfen pro Tag einnehmen wie sie volljährig sind (dh wenn das Kind Jahre alt ist, geben Sie ihm 7 Tropfen). Erwachsene nehmen 30 Tropfen Tinktur auf. Trinken Sie es am Morgen und verdünnen Sie es in etwas kaltem Wasser. Unterstützen und behandeln Sie den Körper auf andere Weise.

Elixier für Immunität

Zur Aufrechterhaltung der Immunität und den Entzündungsprozess in den Knochen wie zum Elixier Stoppen aufgebracht: 50 g mahlen und zerkleinern die Knoblauchzehen durch Schaufelfußkröten, 50 g geriebener Meerrettich auf einer feinen Reibe, 200 g Honig und 100 g natürlichen Ghee. All dies mischen und im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie einmal täglich einen Esslöffel (für Kinder beträgt die Dosierung 1 Teelöffel).

Heilbäder

Jedes warme Bad ist nützlich für Menschen, die Tuberkulose von Knochen und Gelenken haben. Hitzewasser entfernt Schmerzen und Entzündungen, verbessert den Stoffwechsel im Knochengewebe, beruhigt das Nervensystem. Aber Sie können die Behandlung noch effektiver machen, wenn Sie dem Wasser heilende Substanzen hinzufügen.

Terpentinbäder funktionieren gut. Sie müssen in 10 Kursen durchgeführt werden. In einem vollen Wasserbad einen Esslöffel Terpentin hinzufügen und ohne Seife baden. Nach dem Verfahren wird Terpentin die Haut verbrennen - keine Sorge, dies ist ein normaler Vorgang, der anzeigt, dass die Gewebe aktiv ausgetauscht werden.
Heiler empfehlen auch Bäder mit Klettenblättern. Dazu wird eine große Tresterpflanze in 2-3 Liter Wasser gekocht, die Brühe filtriert und in das Bad gegossen.

Sie können es leichter machen - füllen Sie die Tissue-Tasche mit Hafer Stroh, werfen Sie es in das Bad. Während des Eingriffs können Sie die erkrankten Knochen mit dieser Tasche einreiben.

Ausgezeichnete Wirkung gibt ein Bad mit den Wurzeln von gelben Seerosen - hacken Sie sie, gießen Sie kochendes Wasser, infundieren Sie für 1 Stunde, dann in die Wanne gießen. Wenn Sie eine Tuberkulose des Hüftgelenks haben, können Sie mit den Wurzeln der gelben Seerosen Sitzbäder machen. Dementsprechend werden bei der Tuberkulose Fingerphalangen von Hand mit heißen Bädern gemacht. Bei längerem Gebrauch wird die Krankheit in Remission gehen oder vollständig zurückgehen.

Kompressen aus Knospen, Efeu

Um Knochen vor Schmerzen und Entzündungen zu lindern, wird auf lokaler Ebene eine Behandlung mit Kompressen aus Efeuknospen durchgeführt. Nehmen Sie frische Blätter dieser Pflanze, waschen Sie sie, eine Küche Holzhammer schlagen (den Saft zu markieren) und beziehen sich auf den wunden Punkt der Wirbelsäule oder Knochen in der Nacht. Es ist ratsam, dies jeden Abend zu tun.
Für den Winter bewahren Sie den Saft dieser Pflanze, um die Kompressen nicht zu stoppen. Um dies zu tun, müssen Sie Saft aus frischen Blättern extrahieren und mit Wodka in gleichen Anteilen mischen. Saft sollte in einem Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt werden. Gaze-Servietten einlegen und auf die betroffenen Knochen auftragen.

Mittel zur Erhaltung von Knochengewebe

Im Kampf gegen die Tuberkulose der Knochen muss man den Prozess der Zerstörung des Knochengewebes stoppen, um das Stück des erkrankten Knochens nicht zu amputieren. Hier ist ein gutes Rezept: 100 g alte Blätter der Aloe (Alter nicht weniger als 2 Jahre), spülen und durch den Fleischwolf scrollen. Gießen Sie ein halbes Glas Honig und ein halbes Glas ungesalzenes Schweineschmalz in diese Masse. Alle gut mischen und in einem Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahren. Nehmen Sie einen Esslöffel dreimal täglich für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Die Behandlung mit diesem Elixier kann so lange wie nötig fortgesetzt werden - der Körper davon wird nur profitieren.

Wirksame Salbe

Gute Hilfe für die Wirbelsäule und erkrankte Knochen wird Salbe aus dem Beinwell sein. Um es zu machen, nehmen Sie 100 g frische Wurzeln dieser Pflanze, blättern Sie durch den Fleischwolf und übertragen Sie es in ein Glas. Fügen Sie den gehackten Wurzeln 500 ml ungesalzene Schweineschlacht hinzu und kochen Sie diese Mischung in einem Wasserbad für mindestens eine Stunde. Die resultierende Salbe nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. Jeden Abend, reibe sie mit betroffenen Orten. Wenn der Schmerz sehr stark ist, verwenden Sie die Salbe mehrmals am Tag.

Außerdem empfehlen die Heiler dringend, die Wurzel des Beinwells innen zu nehmen: Ein Esslöffel gemahlener Rohstoff wird in ein Glas kochende Milch gegossen und in einer Thermosflasche mindestens zwei Stunden lang aufbewahrt. Die erhaltene Infusion eines Getränks auf ein Glas dreimal täglich.

Prävention von Knochen-Tuberkulose

Der Impfstoff gegen Tuberkulose wird bei Neugeborenen bald nach der Geburt angewendet. Leider verschwindet die Immunität, die von dem Impfstoff herrührt, mit der Zeit und für die meisten Erwachsenen wird Tuberkulose leicht durch Kontakt mit infizierten Personen übertragen.
Eine wichtige Rolle bei der Prävention von Knochentuberkulose ist die schnelle Identifizierung und Behandlung von Patienten mit Tuberkulose. Nach 2 Wochen medikamentöser Therapie infiziert der Patient die Umwelt nicht mehr.

Schreibe in die Kommentare über deine Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten, hilf anderen Lesern der Seite!
Teilen Sie das Material in sozialen Netzwerken und helfen Sie Freunden und Familie!

Tuberkulose der Knochen

Tuberkulose der Knochen und Gelenke - eine chronische Erkrankung des Bewegungsapparates, die durch fortschreitende Zerstörung von Knochen und der Bildung von spezifischen Granulome gekennzeichnet ist, was zu schweren funktionellen und anatomischen Abnormalitäten der betroffenen Teile des Skeletts führt.

Die Entwicklung der Krankheit wird durch Trauma, erhöhte körperliche Aktivität, Infektionskrankheiten, ungünstige Arbeits- oder Lebensbedingungen erleichtert.

Der Kontakt mit einer kranken Tuberkulose ist entscheidend.

Tuberkulose der Knochen tritt auf, wenn das Mycobacterium tuberculosis vom Fokus in den Lungen durch die lymphatischen und Blutgefäße zum Knochen dringt. Die am häufigsten betroffenen Knochenstrukturen, die eine gute Blutversorgung haben, sind der Femur, Humerus, Knochen des Unterschenkels, der Unterarm, der Körper der Wirbel.

Wenn sich die Mykobakterien der Tuberkulose vermehren, bilden sich spezifische Granulome in Form von Tuberkeln, die dann zerstört werden. Die Proliferation von Granulomen verursacht die Auflösung von Knochensubstanz, die Bildung von Abszessen, Fisteln, Sequestern.

Bei Tuberkulose der Wirbelsäule beginnt der Prozess in einem Wirbel. Mit der Entwicklung des Granuloms wird die Knochenmasse des Wirbels zerstört, die Entzündung geht in die Nachbarbereiche über. Mit der Zeit verformt sich die Wirbelsäule. Die Niederlage der Brustwirbelsäule kann Kompression des Rückenmarks und die Bildung von Paresen, Lähmungen verursachen.

Symptome der Tuberkulose

Zu Beginn der Krankheit können die charakteristischen Symptome der Tuberkulose fehlen oder mild sein. Die Patienten sind besorgt über die Erhöhung der Temperatur auf 37 ° C, Schläfrigkeit, ausgeprägte allgemeine Schwäche, ziehen, Muskelkater, bemerken sie Reizbarkeit verringerte Leistung. Nach körperlicher Anstrengung können mäßige Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule ohne eine eindeutige Lokalisation auftreten, die nach der Ruhe übergehen.

Wenn sich der Tuberkuloseprozess über die Wirbel ausbreitet (Spinaltuberkulose), beginnt die zweite Phase der Tuberkulose der Wirbelsäule. Stärkung der Schwäche, Schwäche, Schwäche, erhöhte Körpertemperatur besteht. Gleichzeitig gibt es starke Schmerzen in der Wirbelsäule. Der Schmerz führt dazu, dass sich der Patient weniger bewegt, eine Verletzung der Haltung und Gangart entsteht. In Ruhe nimmt die Intensität des Schmerzes ab.

In der dritten Phase der Spinaltuberkulose geht der pathologische Prozess auf die benachbarten Wirbel über. Der Patient verliert Gewicht, Körpertemperatur steigt auf 39-40 ° C, die ausgedrückte allgemeine Schwäche bleibt. Schmerzen in der Wirbelsäule werden intensiv, oft unerträglich, in Ruhe, ihre Intensität nimmt leicht ab. Bewegung in der Wirbelsäule ist schwierig.

Die Entwicklung der Tuberkulose der unteren und oberen Extremitäten durchläuft die gleichen Stadien wie die Tuberkulose der Wirbelsäule. Der entzündliche Prozess wird begleitet von Rötung der Haut, Schmerzen, Entwicklung des Ödems im Bereich der Läsion. Die Zerstörung des Knochens verursacht eine Deformierung der Extremität, eine Abnahme der Arbeitsfähigkeit.

Bei Verdacht auf eine Knochentuberkulose erfolgt eine Röntgen- oder Tomographie des betroffenen Organs in zwei Projektionen. In Anwesenheit von Abszessen wird Fistulographie oder Abscessographie verwendet, um Fisteln zu bestimmen.

Der Nachweis von Mycobacterium tuberculosis bestätigt die Diagnose.

Bei der Analyse von Blut werden Anzeichen einer infektiösen Entzündung festgestellt: beschleunigte ESR, Erhöhung der Anzahl von Leukozyten, Auftreten von C-reaktivem Protein usw.

Zur Bestätigung der Diagnose werden provozierende Tuberkulinproben verwendet.

Es gibt solche klinischen Formen der Tuberkulose der Knochen und der Gelenke:

• tuberkulöse Osteitis (Osteomyelitis);

In der aktiven Phase der Entzündung bei Patienten mit Tuberkulose gibt es einen erhöhten Zerfall des Proteins, daher ist es notwendig, den Verzehr von proteinreichen Lebensmitteln zu erhöhen. Empfohlene Suppen auf Fleisch- oder Fischbrühe, Fleischprodukte, gekochter Fisch, Gerichte aus Eiern.

Bei einem aktiven Entzündungsprozess empfehlen wir Bettruhe. Im Verlauf der Erholung, Massage, Physiotherapie Übungen sollten angewendet werden. Es braucht mehr Zeit, um an der frischen Luft zu verbringen, Sonnenbaden.

Behandlung von Tuberkulose von Knochen

Die Behandlung von Knochentuberkulose beinhaltet eine Kombination aus antibiotischer Therapie und chirurgischen Methoden.

Antibiotika-Therapie umfasst die Verwendung von Medikamenten wie Rifampicin, Pyrazinamid, Isoniazid, Ethambutol und andere.

Das Ausmaß der Operation hängt von der Anwesenheit von Fisteln, Abszessen und dem Grad der Knochenzerstörung ab. Chirurgisch werden Sequestriermittel entfernt, die Fistelhöhlen und Abszesse werden mit Lösungen von Antibiotika, Antiseptika gewaschen.

In der Rehabilitationsphase werden Massage, Physiotherapie, Physiotherapie, verschiedene Methoden der sozialen und beruflichen Rehabilitation eingesetzt.

Mögliche Komplikationen der Tuberkulose der Knochen:

• Krümmung der Wirbelsäule, Gliedmaßen;

Prävention von Knochen-Tuberkulose

Die allgemeinen präventiven Maßnahmen umfassen Maßnahmen, die darauf abzielen, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit Patienten mit Tuberkulose zu treffen, Hypothermie, Intoxikationen, Verletzungen vorzubeugen.

Tuberkulose der Knochen

Kurze Beschreibung der Krankheit

Wenn eine Tuberkuloseinfektion die Wirbelsäule und die Knochengelenke betrifft, dann wird bei einer Person eine Tuberkulose der Knochen diagnostiziert. Die Krankheit wird hämatogen von der primären Läsion übertragen und betrifft am häufigsten Kinder in den ersten 10 Lebensjahren. In den meisten Fällen entwickelt sich eine Tuberkulose der Knochen und Gelenke in der Epiphyse des Gelenkknochens, wo tatsächlich die Infektionsherde gebildet werden. Dann geht die Infektion auf die Synovialmembran und den Gelenkknorpel über.

Es sollte bemerkt werden, dass die Krankheit verschiedene Teile des Gelenks betrifft, so dass die Spezialisten Synovial- und Knochentuberkulose der Knochen unterscheiden, deren Symptome wir unten beschreiben werden. In der Zwischenzeit ein paar Worte über die Eigenschaften jeder Form. Synoviale Tuberkulose der Knochen führt zu Hyperämie und dem Auftreten einer Vielzahl von Tuberkeln, die mit einer serösen Escudata gefüllt sind. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, klingt der Infektionsprozess fast sofort ab mit gleichzeitiger Heilung der angegebenen Bereiche. Tuberkulose der Knochen, deren Behandlung nicht durchgeführt wird oder nicht ordnungsgemäß durchgeführt, was zu der Zerstörung des Bandapparates und schließlich vollständige Dysfunktion der Gelenkende von Knochen.

Was die Knochentuberkulose anbetrifft, geht es anders vor. Die Krankheit beginnt entweder durch das Schmelzen der Knochensubstanz des Knochens oder durch die Nekrose bedeutender Hautareale, und dieser Prozess breitet sich schließlich auf ein immer größeres und größeres Gebiet aus. Unabhängig von der anfänglichen Manifestation verursacht Knochenschwund der Knochen und Gelenke die Bildung einer eitrigen Fistel oder Hohlraum, der sich nach außen öffnet. Wir stellen außerdem fest, dass sich der Entzündungsprozess nach einigen Wochen stabilisieren kann und der Patient eine stabile Remission hat.

Tuberkulose der Knochen - Symptome und klinisches Bild

Die charakteristischen Symptome der tuberculosis von Knochen - ein Anschwellen in das betroffene Gelenk, Weichteil- Atrophie, Anhäufung von serösen oder seröse Exsudat fibrination, Muskelkontrakturen und begrenzte Beweglichkeit des Gelenkes. Radiologische Untersuchung zeigt: begrenzte Hohlräume im Knochen, Verdünnung der Knochensubstanz und Expansion oder Verengung des Gelenkspaltes (abhängig von der Anwesenheit von Exsudat).

Tuberkulose der Knochen - Behandlung der Krankheit

Wie bei anderen orthopädischen Erkrankungen sollte die Behandlung der Tuberkulose der Knochen in einem Komplex durchgeführt werden. Bei der Behandlung verwenden die Spezialisten sowohl konservative Methoden als auch chirurgische Eingriffe. Eine der wichtigsten Komponenten des Prozesses ist die Chemotherapie, die als Grundlage für eine Reihe anderer Aktivitäten dient.

Die Behandlung schließt notwendigerweise die Durchführung einer Antibiotikatherapie ein. Wenn möglich sollte es so früh wie möglich beginnen, um die Entwicklung des Entzündungsprozesses zu hemmen. Antibakterielle Medikamente können topisch, intraossär, intravenös und intraarteriell angewendet werden. Manchmal werden sie nach einer Punktion in Abszesse und Fisteln injiziert. Wenn eine Person eine Tuberkulose der Knochen entwickelt, deren Symptome aus irgendeinem Grund nicht chirurgisch beseitigt werden können, wird die antibiotische Therapie zur Hauptbehandlungsmethode.

Ein obligatorischer Bestandteil des Behandlungsprozesses sind orthopädische Methoden, deren Ziel es ist, das betroffene Gebiet zu entlasten, bis der Entzündungsprozess vollständig eingestellt ist. Dazu wird dem Patienten eine Bettruhe in einem Gipsbett zugewiesen, an dessen Ende der Patient Gips und etwas später ein abnehmbares Korsett tragen soll. In den letzten Jahren hat sich die Auswirkungen der orthopädischen Techniken zur Behandlung von Knochentuberkulose sank leicht in Bezug auf die Entwicklung neuer Medikamente, aber dennoch erfolgreich in vielen lokalen Krankenhäusern verwendet sie nach wie vor.

Ein chirurgischer Eingriff ist indiziert bei Patienten, die ausgeprägte destruktive Prozesse entwickeln. In diesem Fall ist es wünschenswert, den pathologischen Herd der Entzündung zu beseitigen, der nur mit Hilfe von chirurgischen Methoden durchgeführt werden kann. In unserem Land wurden verschiedene Arten von chirurgischen Eingriffen entwickelt. Meistens führen Ärzte eine Exstirpation der Gelenkkapsel oder eine Synovektomie durch. Weit verbreitete und Wiederaufbau-Operationen, wenn die Experten sich zum Ziel gesetzt, nicht nur Tuberkulose der Knochen zu heilen, sondern auch die Funktionen der betroffenen Abteilung wiederherzustellen. Gleichzeitig wird eine komplexe Behandlung von Komplikationen durchgeführt, die häufig mit Tuberkulose einhergehen. Nach der Operation wird dem Patienten für eine Weile Bettruhe gezeigt. Nach dem Ablauf wird empfohlen, die erzielten Ergebnisse zu konsolidieren und eine der spezialisierten Sanatorien zu besuchen, wo der Genesungsprozess am schnellsten und schmerzlos verläuft.

Gefährliche Tuberkulose des Knochens

Tuberkulose ist eine ernste Krankheit, die Wirbelsäule, Hüften, Knie, Ellenbogen, Handgelenke usw., das heißt jeden Teil des Knochensystems, betreffen kann. In 97% der Fälle handelt es sich jedoch nicht um eine sekundäre Läsion und die Infektionsquelle ist in der Regel ein anderes erkranktes Organ, meist die Lunge.

Tuberkulose des Knochens ist eine Krankheit von jungen Leuten und Kindern über 6 Jahren alt, aber manchmal betrifft diese Krankheit sowohl alte Leute als auch Kleinkinder, die das Schulalter nicht erreicht haben.

Risikofaktoren

Statistiken sagen, dass 3% der Weltbevölkerung an Knochentuberkulose leidet.

Faktoren, die für die Entstehung dieser Pathologie prädisponieren sind:

  1. Protein-Energie-Mangel
  2. Schlechte hygienische Bedingungen des Lebens
  3. Knochenverletzung (jedoch verweigern viele TB Ärzte diesen Risikofaktor, wenn man bedenkt, dass selbst die schwerste Knochenverletzung, wenn es keine andere Störfaktoren nicht zu Tuberkulose führen können)
  4. Erworbenes Immundefektsyndrom
  5. Häufige Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen

Wege der Infektion

Tuberkulose-Infektion wird auf die Knochen und Gelenke aus dem infizierten Organ durch Blut und Lymphe übertragen.

Dies wird durch primäre, und viel weniger oft durch sekundäre Verallgemeinerung der Tuberkulose-Infektion provoziert.

Die Verallgemeinerung einer Infektionskrankheit ist der "Abstand" von Lymphe und / oder Blut, dem verursachenden Erreger der Krankheit von dem primären betroffenen Bereich im ganzen Körper.

Der primäre Fokus kann jedoch nicht immer erkannt werden, dies liegt an der Tatsache, dass Tuberkulose eine langsam sich entwickelnde Pathologie ist. Zum Zeitpunkt der Erkennung hat der primäre Fokus der Infektion Zeit zu heilen. Diese Tatsache führt dazu, dass Ärzte mit primären Tuberkulosestiten umgehen.

Tuberkulose-Infektion ist angenehmer zu "sesshaft" in Knochen mit guter Blutversorgung, reich an schwammigen Substanz, die myeloiden Gewebe enthält. Und dies ist die Knochenzusammensetzung des Körpers der Wirbel, sowie einige Abschnitte von langen Röhrenknochen.

Dieses Merkmal wird durch die Weite des Mikrozirkulationspools, den verlangsamten Blutfluss und die Besonderheiten der Struktur des Blutkanals in diesen Geweben erklärt.

Symptome

Am Anfang manifestiert sich die Krankheit schwach, aber allmählich werden die Symptome immer offensichtlicher. Normalerweise ist das:

  • Schmerz in der Läsion - das erste Anzeichen von Knochentuberkulose;
  • Lahmheit - wenn die Krankheit die Knochen des Fußes erfasst;
  • leichtes Fieber (37 ° C) - höher ist sehr selten;
  • Schwäche, Reizbarkeit, Schläfrigkeit - besonders diese Symptome manifestieren sich bei Kindern.

Subfebrile Temperatur ist ein Zeichen für einen versteckten Entzündungsprozess

Diagnose

Bei Verdacht auf Tuberkulose werden die Knochen mit folgenden Diagnoseverfahren behandelt:

Radiographie und Die Tomographie des betroffenen Knochens wird durchgeführt, um zu bestimmen, ob Knochengewebezerstörung, Sequestrierung oder Spuren von den Abszessen vorliegen.

Sequester sind Bereiche von totem Gewebe.

Ein Blasenabszess ist die Konzentration von etwas Eiter aus dem Tuberkulose-Fokus.

Fistulographie und Abscessographie - wird denen verschrieben, die Abszesse und Fisteln haben. Der Zweck dieser Erhebungen ist es, das Ausmaß dieser Formationen herauszufinden.

Mikrobiologische Untersuchung von totem Knochengewebe sowie des aus der Höhle extrahierten Abszesses und / oder der Fistel.

Blut Analyse - Wenn dieser Test anzeigt, dass der Körper einen Entzündungsprozess durchläuft, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Tuberkulose des Knochens auftritt, mit anderen, positiven Umfrageergebnissen, dramatisch an.

Provokative Tests für Tuberkulose (Tuberkulin Tests) - eine spezielle Methode der Diagnose, für 2-3 Wochen, um genau zu diagnostizieren.

Untersuchung anderer Organe - Da die Knochentuberkulose hauptsächlich sekundär ist, müssen Ärzte wissen, wo (in den Lungen, in den Nieren usw.) der primäre Fokus der Infektion liegt.

Das Verfahren zur Durchführung einer provokativen Tuberkulin Test Mantoux

Behandlung

Das Wesen der Behandlung von Knochentuberkulose ist die schnelle Beseitigung des infektiösen Fokus und die Verhinderung von destruktiven Prozessen im Knochen.

Medikamente

Die langfristige Praxis der erfolgreichen Bekämpfung der Tuberkulose des Knochens zeigt, dass der kombinierte, therapeutische und chirurgische Behandlungsansatz am effektivsten ist.

Zunächst werden den Patienten antibakterielle Medikamente wie Isoniazid, Rifampicin, Ethambutol usw. verschrieben. Diese Darreichungsformen werden von speziell entwickelten, individuellen Verfahren eingenommen und ihre unabhängige Verwendung ist lebensbedrohlich.

Die Art des chirurgischen Eingriffs hängt davon ab, wie stark der Knochen gebrochen ist. Wichtig ist auch das Vorhandensein oder Fehlen von Abszessen und Fisteln.

Bei der Knochentuberkulose besteht die Operation gewöhnlich darin, das Sequester zu entfernen und die Hohlräume von Abszessen und Fisteln mit antiseptischen Lösungen und Antibiotika zu waschen. Sehr oft verschwinden nach einer solchen Behandlung Abszesse und Fisteln. Und wenn das nicht passiert, werden sie vom Chirurgen geschnitten.

In den Fällen, in denen die Krankheit im fortgeschrittenen Stadium ist, und es gibt erhebliche anatomische Anomalien und Defekte, haben Ärzte komplexere Operationen durchzuführen, die sich jedoch nicht um den Patienten zu heilen, sondern sind in der Lage, sein Leben zu erleichtern.

Diät und Diät

In der aktiven Phase der Krankheit im Körper des Patienten ist ein schneller Zerfall der Proteine. Daher ist der Hauptbestandteil der therapeutischen Ernährung der Tuberkulose gerade eiweißreiche Nahrung.

Besondere Aufmerksamkeit wird dem Kaloriengehalt der Nahrungsmittelration in dem Sinne gewidmet, dass eine Person mindestens 3500 cc pro Tag konsumieren sollte. Allerdings ist es wichtig, dass Lebensmittel Kalorien auf Kosten von leeren Kohlenhydraten verdienen (Kuchen, Kuchen, etc.), und durch einen Teil des Proteins von Fleisch, Fisch, Eiern, Milch und große Mengen an Obst und Gemüse verbrauchen.

Von großer Bedeutung ist der Wohnort des Patienten. Es ist besser, dass es sich um eine Höhenregion mit Eukalyptushainen handelt. Üblicherweise befinden sich an solchen Orten Sanatorien für Tuberkulosepatienten.

In der Regel beschränkt sich die Behandlung von Knochentuberkulose nicht nur auf medikamentöse Therapie und Diät. Den Patienten werden auch Bewegungstherapie, Yoga, Atemgymnastik und Massage verschrieben.

Ein wichtiger Faktor bei der Behandlung von Knochentuberkulose ist der Aufenthalt des Patienten in einer ökologisch sauberen Region

Komplikationen und Prognose

Komplikationen der Knochentuberkulose sind solche Pathologien wie:

  1. Krümmung der Wirbelsäule - oft ein Buckel
  2. Fisteln erreichen die Oberfläche - diese Komplikation ist zur Zeit sehr selten

Mit modernen Behandlungsmethoden nähert sich die Sterblichkeitsrate durch Knochentuberkulose nahezu Null an, aber die Invaliditätsrate ist sehr hoch, da sich früher oder später Knochendeformitäten entwickeln und eine Person die Arbeitsfähigkeit verliert.

Prävention (Video)

Reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit, an Tuberkulose zu erkranken, wenn

    1. Versuchen Sie, nicht mit Tuberkulose-Patienten in Kontakt zu kommen
    2. Vermeiden Sie Hypothermie und Intoxikationen
    3. Brechen Sie die Umsetzung geplanter Tuberkulinproben für Kinder und Jugendliche nicht ab
    4. Im Falle einer Intoxikation einen Arzt aufsuchen

Tuberkulose der Knochen

Tuberkulose der Knochen Ist eine Krankheit der infektiösen Ätiologie durch Mycobacterium tuberculosis oder Koch Kochstäbchen verursacht. In der Regel ist die Tuberkulose der Knochen in fast 100% der Fälle eine sekundäre Erkrankung. Gewöhnlich entwickelt sich vor dem Hintergrund der Infektion der Atemwege. Mykobakterien vom Herd in den Lungen durch das Gefäßsystem verteilen sich im ganzen Körper. Nachdem sie in die schwammige Substanz des Knochens gefallen sind, setzen sie sich dort nieder und schaffen einen neuen infektiösen Fokus.

Die Wirbelsäule ist am häufigsten betroffen, aber sie bemerken auch die Tuberkulose der Gesichtsknochen, die Tuberkelknochen des Kalkaneus, die Tuberkulose des Oberschenkelknochens usw. In der Regel erkranken erwachsene Erwachsene hauptsächlich, aber es gibt auch Tuberkulose der Knochen bei Kindern. Voraussetzungen dafür sind Erkrankungen des Bewegungsapparates, erhöhte körperliche Aktivität, Hypothermie, unausgewogene Ernährung, etc. Als Folge der Erkrankung kommt es zu einer entzündlichen und nekrotischen Veränderung des Knochengewebes mit seiner allmählichen Verformung und Zerstörung, die zu einer Behinderung des Patienten führt. Die Behandlung ist chirurgisch und medikamentös. Prävention umfasst rechtzeitige Impfung von Kindern, angemessene Ernährung, Begrenzung des Kontakts mit infizierten, sowie jährliche medizinische Untersuchungen.

Ursachen von Knochen Tuberkulose

Der Erreger der Tuberkulose ist Mycobacterium tuberculosis. Es ist ein leicht gebogener, bis zu 10 μm langer Stab, der in der äußeren Umgebung ausreichend stabil ist (bei einer Temperatur von 23 Grad kann er bis zu 7 Jahre lebensfähig bleiben). Seine Besonderheit ist, dass dieses Bakterium keine Exotoxine freisetzt, so dass es sich lange Zeit nicht im Körper einer infizierten Person manifestieren kann. Es gibt mehrere Hauptwege der Übertragung von Tuberkulose-Infektion:

- Luft fallen. Es wird bei der Kommunikation von Mensch zu Mensch weitergegeben (Niesen, Husten, gewöhnliche Konversation). Flüssigkeitstropfen aus der Nasen- und Mundhöhle, die Bakterien enthalten, treten in das bronchopulmonale System eines gesunden Menschen ein und bilden dort den Schwerpunkt. Dies ist der häufigste Infektionsweg.

- Nahrungsmittel. Bakterien gelangen durch Nahrung, Fleisch und Milch infizierter Tiere in den Verdauungstrakt. In der Milch bleiben Mykobakterien für 2 Stunden lebensfähig.

- Kontakt. Es kommt sehr selten vor, Infektion tritt durch Konjunktivitis auf.

- Intrauterine Infektion. Tritt in Verletzung der Integrität der Plazenta oder direkt während der Wehen, von einer infizierten Mutter zu einem Kind.

Zuweisen von pulmonalen und extrapulmonalen (insbesondere Knochen-) Formen der Tuberkulose. 90% aller Fälle von Tuberkulose sind Lungenerkrankungen. Trotz der Tatsache, dass das Bakterium ausreichend gegen die Exposition des Menschen geschützt ist, steht noch ein Schutzsystem zur Verfügung - es ist mukoziliäre Clearance in den Atemwegen und Säure- und Absorptionsfunktionen im Verdauungstrakt. Mit der Abschwächung dieser Schutzfunktionen gelangen die Bakterien entweder in die Lymphknoten, siedeln sich dort an und vermehren sich, nehmen dabei nach und nach den Kreislauf in sich auf oder bilden in den Lungenbläschen den primären Tuberkulosekomplex. Mit dem Fortschreiten der Krankheit beginnt der Prozess der mykobakteriellen Ausbreitung auf andere Organe und Systeme.

Knochentuberkulose entwickelt sich, wenn dessimenirovanii Bakterien durch das Blut und Lymphe durch das Gefäßsystem des Primärtumors, so die größte Anfälligkeit eine gute Blutversorgung der Knochen haben: die Oberschenkel, Schienbein, Unterarm, Wirbelkörper. Lokalisierte in Spongiosa bilden die Bakterien spezifisch Hügelchen - Granulome, die sich allmählich Knochen lysiert, um einen Hohlraum mit Eiter bildet, dann Fistel den Hohlraum mit der Umgebung oder Körper verbindet, und nach curtailment. Dieses Verfahren neigt dazu, zu verbreiten, so dass Tuberkulose Humerus Veränderungen nicht nur Knochen beeinflussen können, aber mit der Zeit und dem Gelenk und in der Niederlage der benachbarten Wirbel beteiligt. Als Folge dieser Veränderungen im Knochen kommt es zu einer signifikanten Verformung und Störung der Funktion.

Im Falle einer Verletzung der Wirbelsäule kann sich eine tiefe Behinderung einer Person mit vollständiger Lähmung entwickeln. Strukturen des Rückenmarks sind betroffen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass Knochengewebe, die stark beansprucht sind (z. B. die Wirbelsäule von Gewichthebern), die einen Schaden erlitten haben oder in der Vergangenheit Krankheiten (Rachitis) hatten, die größte Verletzungswahrscheinlichkeit haben.

Symptome und frühe Anzeichen von Tuberkulose von Knochen

Anfangs wird die Erkrankung von Intoxikations- und Astheno-vegetativen Syndromen dominiert. Beschwerden des Bewegungsapparates dürfen nicht sein. Die Patienten sind besorgt über Schwäche, Apathie, erhöhte Schläfrigkeit, konstant niedriges Fieber, verminderter Appetit. Am Ende des Tages oder nach körperlicher Anstrengung können Beschwerden über Muskelschmerzen, Schmerzen und Stumpfheit, Leistungsminderung und Müdigkeit auftreten. Es gibt Rückenschmerzen, die auf die Tuberkulose der Wirbelsäulenknochen hinweisen, die auch einen anhaltenden schmerzhaften Charakter haben, sich in stehender Position mit Neigungen verstärken und in einer bestimmten Position schwächen. Nach Schlaf und Ruhe verläuft der Schmerz vollständig oder fast vollständig.

Wenn sich bei Kindern Tuberkulose der Knochen entwickelt, dann kann man Probleme erkennen, indem man das Verhalten des Kindes beobachtet. Er kann anfangen, sich zu bücken, zu humpeln, mit den Beinen zu klatschen oder Spielzeug zu spielen, mit nur einer Hand oder in einer bestimmten Position. Wenn der Patient Anzeichen der Schwerpunkte der Tuberkulose ausgesprochen wird, dann können seine Symptome vorliegen und Husten mit Auswurf schwierig mit Lungentuberkulose, und Problemen mit einem Stuhl und einem Schmerz im Darm für Darmtuberkulose usw.

Diese Phase ist die erste Phase der Erkrankung (Prä-prädikativ, präartyritisch), sie dauert von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten und manifestiert sich pathomorphologisch durch die Bildung einer primären tuberkulösen Osteitis. Dann kommt die zweite Phase (spondylisch, arthritisch). Es ist durch die Höhe der Krankheit gekennzeichnet, mit der Bildung eines Abszesses und Fisteln. Intoxikative und asthenovegetative Syndrome verstärken sich, die Temperatur kann auf 39-40 Grad ansteigen. Die Schmerzen erlangen einen intensiven, permanenten Charakter, werden lokalisierter. Wenn die Wirbelsäule geschädigt ist, können Paresen, Interkostalneuralgien, Standprobleme sowie Pathologien der Reflexe festgestellt werden. In Ruhe kann der Schmerz schwächer werden und in seltenen Fällen vollständig verschwinden. Der Einsatz von Medikamenten gegen Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente haben in der Regel keine signifikante Wirkung. Mit der Entwicklung eines Abszesses über dem betroffenen Bereich werden Schwellungen, Hauthyperämie und lokaler Temperaturanstieg beobachtet. Mit der Bildung des Fistelganges - Ausfluss von Eiter. Es ist dieses Symptom, das der hellste Knochen für die Tuberkulose ist. Sein Aussehen gibt eine unmittelbare Grundlage für den Verdacht auf diese Diagnose. In diesem Stadium werden die Muskeln neben dem betroffenen Knochen angespannt, geschwollen, ihre Funktion wird schwächer. Wenn die Gelenke betroffen sind, gibt es eine Einschränkung ihrer Beweglichkeit, starke Schmerzen während der Bewegung, die Muskeln um sie herum werden atrophisch und krampfartig.

Auch Tuberkulose von Knochen und Gelenken ist durch Verkürzung und Verformung der Gliedmaße gekennzeichnet. Pathomorphologisch manifestiert sich diese Phase des Krankheitsverlaufs durch die Entstehung und Entwicklung einer spezifischen Spondylitis und Arthritis, und darin treten alle massiven Veränderungen im Gelenk- und Knochengewebe auf.

In der dritten Krankheitsphase (postkonsequent, postartiriticheskoy) gibt es eine Zunahme der aufgetretenen Verletzungen oder deren Erhaltung. Es ist durch die vorübergehende oder endgültige Beseitigung des Tuberkuloseprozesses gekennzeichnet. In dieser Phase verbessert sich der Zustand des Patienten, das Intoxikationssyndrom wird schwächer, die Temperatur stabilisiert sich. Die Deformation des Knochengewebes kann jedoch aufgrund einer Veränderung der Knochenstruktur fortschreiten. Die Extremität kann sich weiter verkürzen, die Kyphose nimmt zu, das Bewegungsvolumen im Gelenk nimmt ab usw. Zusätzlich zu Veränderungen im Knochengewebe werden Veränderungen der Muskeln festgestellt, sie werden atrophisch, krampfartig, ständig in einem Tonus. Dieser Zustand erschwert auch die Bewegung des Patienten erheblich und verschlechtert das Gesamtbild. Vor dem Hintergrund eines gut etablierten Wohlbefindens kann auch ein neuer Ausbruch der Krankheit auftreten, und eine vollständige Behandlung sollte erneut begonnen werden. Die bleibende Knochenverformung bleibt auch nach erfolgreicher Behandlung lebenslang erhalten und kann radiologisch nachgewiesen werden.

Diagnose von Tuberkulose

Die wichtigsten Methoden der Tuberkulosediagnostik sind klinische Untersuchung, Radiologie und Labor.

• Klinische Forschungsmethoden

In der klinischen Studie zu versuchen, herauszufinden, ob ein Patient Tuberkulose hat, oder wenn er vor krank ist, wäre es in Kontakt mit TB-Infektion, ob der Begriff im Gefängnis diente, Lebensbedingungen erfährt. Nach dem Sammeln einer Anamnese des Lebens beginnt eine Umfrage über die unmittelbare Krankheit. Finden Sie heraus, wie lange erschien vor der erste Beschwerde, es ging, die Reihenfolge, in der die Symptome auftreten, wurde der Patient behandelt, welche Vorbereitungen die Krankheit zu beseitigen und die ein Leben lang Antibiotika genommen, so dass es leicht in dem Zustand (eine bestimmte Haltung, Entspannung, etc.).

Im Fall der knochigen Tuberkulose beim Kind werden diese Fragen gestellt und die Eltern, an denen sie begannen, Veränderungen im Zustand des Kindes zu bemerken. Dann beginnen sie eine allgemeine Untersuchung des Patienten. Der Patient sollte sein, ihre Unterwäsche auszuziehen, überprüfen Sie den Zustand seiner Haut (Vorhandensein von Fisteln, Geschwüre, Schwellungen, Staus, etc.), achten Sie auf die richtige Entwicklung und Körpersymmetrie und Schenkel (mit Skelettdeformitäten Krümmung, Verkürzung der Gliedmaßen beobachtet, und so weiter. usw.). Eine allgemeine Palpation durchführen, gleichzeitig und gesund und betroffene Bereiche, Palpation bestimmen die Veränderungen und lokalen Schmerzen.

Der Zustand der Wirbelsäule wird sowohl im Stehen als auch in der Sitzposition bestimmt, weil Eine Veränderung der Länge der unteren Extremitäten kann ein falsches Bild in Bezug auf den Zustand der Wirbelsäule ergeben. Zentimetermaß misst die Länge aller Gliedmaßen und deren Volumen. Bestimmen Sie die Beweglichkeit der Gelenke mit einem Winkelmesser. Das Bewegungsvolumen wird mit aktiven und passiven Bewegungen festgelegt. Nicht nur das Bewegungsvolumen, sondern auch die Geschmeidigkeit wird notiert. Ein stufenartiger Übergang zeugt von anfänglichen Änderungen im Gelenk. Der Grad der Beweglichkeit der Wirbelsäule wird durch Vor- und Zurückbeugen bestimmt. Der Arzt überprüft die Beweglichkeit aller Wirbelkörper. In schweren Fällen ist eine Beugung des Körpers absolut unmöglich und der Patient kniet nur.

Nach der Bestimmung des Zustandes des Knochensystems wird der Zustand der Muskulatur bestimmt. Dazu werden Sie aufgefordert, die Hände des Arztes mit beiden Händen und Füßen gleichzeitig zu drücken - versuchen Sie, die Hände des Arztes wegzudrücken. Verwenden Sie ein Dynamometer, um die Muskelstärke genau zu bestimmen. Danach werden die Kniereflexe und pathologischen Reflexe überprüft. Dies ist die Aufgabe des Neurologen.

Die Röntgendiagnostik ist die wichtigste diagnostische Methode für die Tuberkulose von Knochen und Gelenken. Führen Sie gleichzeitig eine Radiographie der gesunden und betroffenen Gliedmaßen in zwei Projektionen durch - direkt und lateral, wobei die zentralen Strahlen direkt auf das betroffene Gebiet gerichtet sein sollten. Das Gleiche gilt für die Wirbelsäule. Die Patientenüberwachung sollte dynamisch sein, die Röntgenkontrolle sollte alle 2 Monate mit den Anfangsformularen und alle 4 Monate mit komplizierten Kontrollen durchgeführt werden. Die Röntgenstrahlen der Gelenke werden in Ruhe und in Rotation gemäß den Grundfunktionen des Gelenks durchgeführt. Erläuterung Radiogramme nacheinander durchgeführt werden: die betroffene Extremität verglichen mit gesunder Knochendichte bestimmen, die Schärfe der Kontur kortikale Breite und Konfiguration oder artikulären Intervertebralraum Verhältnis Interartikularportion Oberflächen beurteilt.

Bei fokalen Veränderungen des Knochens werden diese bewertet: Lokalisation, Rand, Form, extrasostische Einschlüsse, Vorhandensein von pathologischen Inhalten, Konturen von Muskeln usw. Aufgrund einer detaillierten Beschreibung von Knochenveränderungen kann man nicht nur die Art der Läsion verstehen, sondern auch deren Stadium bestimmen und auch die Taktik der Behandlung wählen. Die initiale Form ist durch eine leichte Osteoporose gekennzeichnet, bei der der Fokus, zunächst ohne klare Begrenzung, mit einem mattierten Muster von Knochenbälkchen vorliegt. Etwas später wird der Fokus präziser und die Muskelschichten daneben erweitern sich. Veränderungen in der kortikalen Schicht im Anfangsstadium können nicht nachgewiesen werden, sie erscheinen viel später und in den späteren Stadien erhält sie das Aussehen eines dünnen Randes. Bei schweren Knochenschädigungen wird die Osteoporose so pathologisch, dass Trabekel im Herd nicht mehr zu unterscheiden sind und an ihrer Stelle eine Höhle gebildet wird. Dies ist ein äußerst gefährlicher Zustand für den Patienten. Schon die geringste körperliche Anstrengung oder erhöhte Knochenlast kann zu einer pathologischen Fraktur führen.

Osteoporose in der Tuberkulose der Knochen neigt dazu, Fortschritte zu machen und umfasst allmählich den gesamten Knochen im Prozess der Zerstörung. Osteoporose in den Wirbelkörpern offenbaren ziemlich schwierig, da sie ungepaarte Organ, auch durch die Röntgen Schicht von Muskeln und Organen geschützt, so dass die ersten Anzeichen der Niederlage der Tuberkulose der Wirbelsäule - Wirbelgelenkspaltverengung. Eine Röntgenaufnahme sollte sowohl in einer geraden Linie als auch in einer seitlichen Projektion gemacht werden, da eine einseitige Fotografie falsche Daten über die Verengung geben kann. Wenn die Krankheit fortschreitet, werden die Gelenkflächen verschwommen und unscharf. In der dritten Phase des Krankheitsverlaufs wird keine Knochenfraktur beobachtet. Das Netzwerk der Trabekel verdickt sich, der Grad der Osteoporose nimmt ab und die Konturen der Knochen werden klarer. Muskeln sind nicht geteilt und es gibt keine lokalen Veränderungen. Die Knochendichte kann nur zurückkehren mit kleinen Änderungen und Behandlung in den frühen Stadien der Erkrankung begonnen, mit dem Regressionsverfahren Jahre dauern kann, vorbehaltlich weitergehender Behandlung und Rehabilitation. Mit erheblichen Schäden an Gewebe Reparatur wird nicht bemerkt.

Komplikation in Form von Knochenabszessen unterscheidet sich je nach Lokalisation und Zeitpunkt ihres Auftretens. Der frische Abszess ist homogen, sein Aussehen kann nur indirekt beurteilt werden, indem die Position der benachbarten weichen Organe und Muskeln verändert wird. Frische Abszesse können sich auflösen. Mit einem langwierigen Prozess verdichten sich die Wände des Abszesses und es kommt zur Verkalkung.

Eine informativere Methode des Phänomens ist die Tomographie. Es ist ein Schicht-für-Schicht-Scan von Röntgenstrahlen und ermöglicht es, den Prozess der Läsion volumetrisch zu bewerten. Es ist ratsam, Tomogramme mit einer Schrittweite von nicht mehr als einem halben Zentimeter anzufertigen, so dass ihre Aussagekraft deutlich zunimmt. Informativer ist ein Computertomogramm. Es ermöglicht Ihnen, den gesamten Prozess der Zerstörung vollständig zu sehen, deutlich das Ausmaß und Ausmaß von Knochenschäden. Zur Untersuchung von Komplikationen in Form von Abszessen, Fisteln, Myositis und Tendoitis ist eine Magnetresonanztomographie sinnvoller. Es zeigt im Gegensatz zur Computertomographie besser Veränderungen im Weichgewebe.

In der allgemeinen Analyse des Blutes bei Patienten mit Tuberkulose der Knochen werden charakteristische Zeichen der Entzündung bemerkt: Leukozytose, Verschiebung der Leukozytenformel nach links, Beschleunigung der ESR. Von den spezifischen Methoden, die verwendet werden, um Knochen zu besiegen, wird dasselbe für Patienten verwendet, die an Tuberkulose mit einer anderen Lokalisierung betroffen sind. Der bei den Infizierten durchgeführte Tuberkulintest ist positiv, zeigt jedoch keine spezifische Lokalisation des Prozesses an. Wenn fraglich, wird Kochs Reaktion auf Tuberkulin verwendet. Zur gleichen Zeit wird die Körpertemperatur alle 3 Stunden vor und nach der Probenahme gemessen. Bei Vorliegen eines Abszesses oder Gelenkergusses wird eine bakterioskopische Untersuchung verwendet, die jedoch wenig aussagekräftig ist. Es ist zweckmäßiger, die Methode der Mikroskopie mit der vorläufigen Aussaat des untersuchten Materials auf die Nährböden zu verwenden und sie im Thermostaten zu halten. Die genaueste Methode ist, Tiere zu untersuchen: Eiter und Inhalt des Ergusses setzen Meerschweinchen ein und beobachten dann ihren Zustand. Das Biopsieverfahren ist ebenfalls ineffektiv, da es möglich ist, eine Tuberkulose des Knochens nur durch Untersuchung des Tuberkulosegranuloms, das selten eine Biopsie ist, nachzuweisen.

Zytodiagnostik positive regionale Lymphknoten, wenn es erkannt lymphoiden und epithelioid Tuberkel, käsige Masse und Lymphgewebe Hyperplasie. Das Zytogramm des Gelenkergusses bei lymphozytärer Tuberkulose, das auch seine diagnostische Bedeutung hat. Im spongiösen Knochenmaterial sind spezifische Veränderungen äußerst selten.

Differenzieren Tuberkulose der Knochen und Gelenke sollten mit den drei Hauptgruppen von Läsionen möglich sein: nicht-spezifische Knochenerkrankungen (rheumatoide Arthritis, Morbus Bechterew, posttraumatischem Veränderungen, etc.), degenerative Veränderungen (idiopathische, Infektionen, etc.) und neoplastischen Prozessen, verursacht durch verschiedene Tumoren.

Behandlung von Tuberkulose von Knochen

Die Behandlung der Knochentuberkulose sollte zunächst auf eine frühzeitige Beendigung der Aktivität des Prozesses und Wiederherstellung der Knochengewebsdichte abzielen. Die Methoden der Behandlung der Tuberkulose der Knochen und der Gelenke werden in spezifisch und unspezifisch, allgemein und lokal geteilt. Die Art der Behandlung hängt direkt vom Stadium der Erkrankung und ihrer Schwere ab. Trotz der Bedeutung der etiotropen und pathogenetischen Therapie sind Faktoren wie Luft, Sonne und gesunde Ernährung für die Genesung sehr wichtig. Die Belüftung hat eine sehr fruchtbare Wirkung auf die Beseitigung des Krankheitserregers aus dem Körper, da sauerstoffangereicherte Luft ihre lebenswichtigen Funktionen hemmt. Es ist am besten, in den Höhenkurorten mit langen Spaziergängen und Physiotherapie auf der Straße zu trainieren. Sunbaths haben auch eine starke Wirkung auf den ganzen Körper, geben Vitalität und helfen, Bakterien zu bekämpfen, aber die Länge des Aufenthalts in der Sonne sollte streng vom Arzt geregelt werden.

Lebensmittel Tuberkulose der Knochen leicht verdaulich, nährstoff mit ausreichendem Proteingehalt zu sein und erhöht die Peristaltik, da bei dieser Krankheit Peristaltik deutlich geschwächt. Mein Tagesablauf ist mit Ausnahme von schwerer körperlicher Belastung und Zwangspausen für Haare sanft zu sein.

Antibiotikatherapie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung von Knochentuberkulose. Besonders wirksame antibakterielle Behandlung in den Anfangsstadien der Krankheit, vor der Bildung von käsigen Massen und Abszessen. Die Wirksamkeit der Therapie hängt auch vom Bewusstsein des Patienten und der strikten Einhaltung der Dauer und Häufigkeit der Einnahme des Medikaments in der optimalen Dosierung ab. Wenn alle Regeln befolgt werden, gibt es eine ziemlich schnelle Genesung und keine Komplikationen oder ihr schnelles Verschwinden. Die Behandlung ist kombiniert und lang genug. Im Durchschnitt dauert die Behandlung von Knochentuberkulose von sechs Monaten bis zu einem Jahr und beinhaltet den Einsatz von bis zu vier antibakteriellen Arzneimitteln gleichzeitig.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken wird nach denselben Prinzipien behandelt wie die Tuberkulose anderer Organe. Die Drei-Komponenten-Therapie umfasst Streptomycin, Isoniosid und Paraaminosalicylsäure. Streptomycin wird derzeit jedoch aufgrund seiner Toxizität und dem Auftreten von Bakterienresistenzen äußerst selten eingesetzt. Häufiger verwenden jetzt die Vier-Komponenten-Therapie: Rifampicin, Isoniazid, Pyrazinamid, Etambutol. Um das geschädigte Knochengewebe zu stärken, werden Chlorid und Calciumgluconat verwendet.

Therapeutische Körperarbeit (LFK) und Massage sind immer in den Komplex der therapeutischen Maßnahmen einbezogen. Mit ihnen entwickeln sie Muskeln, stärken sie, verbessern die Durchblutung des Knochens und formen eine korrekte Haltung.

Im aktiven Stadium der Erkrankung ist es notwendig, dem Patienten vollständige Ruhe zu verschaffen, die betroffene Extremität, vorzugsweise mit Gips, zu fixieren.

Die chirurgische Behandlung ist auch ein wesentlicher Bestandteil bei der Entwicklung von Komplikationen, sowie schweren Formen der Tuberkulose. Wenn Ineffizienz medikamentöse Therapie, sowie schwere und Massen Zerstörung oder Vernichtung von besonders großen Knochen (Femur TB et al.) Verwenden Sie necrectomy Betrieb. Wenn das Gelenk betroffen ist, wird intraartikuläre Necrektomie unter der Abdeckung von Antibiotika gezeigt. Möglich ist auch eine Teilresektion des Gelenkes mit anschließender Rekonstruktion. Tuberkulose der Wirbelsäule Knochen werden auch von necrectomy betroffenen Wirbel oder deren Teil Resektion behandelt.

Folgen der Tuberkulose der Knochen

Die Folgen sind Veränderungen der Knochentuberkulose mit Komplikationen des Bewegungsapparates und in seltenen Fällen ohne Komplikationen. Beim ersten Anzeichen von Tuberkulose Wirbelsäulenverformung vystoyanie vertebralen spinous betroffene Knochenerkrankung bauchig und zunächst wird nur durch Palpation oder Röntgen gefunden. Bei vorzeitiger Behandlung und Progression der Erkrankung steigt der Grad dieser Deformation.

Im Bereich der betroffenen Wirbel erscheint kifoznoe Krümmung oder Ausbuchtung, die Schwere Beitritt skoliotische Änderungen zu variieren. Oft sind sie mit sekundären Deformationen der Brust kombiniert. Neben Knochenverformung, kann die Krankheit kompliziert sein Abszesse, Fisteln und viszeralen Amyloidose wandern. Meistens werden Abszesse während der Röntgenuntersuchung entdeckt und ihre Lokalisierung hängt direkt von der Höhe der Wirbelsäule ab. Also, mit der Niederlage der Halswirbelsäule Punkt Sinter Abszesse im Retropharyngealraum, mit der Niederlage der Brustwirbelsäule - okoloklyuchichnoy und Achselbereichen für Tuberkulose der Lenden- und lumbosakralen Abszesse kann in dem Beckenbereich, Gesäß und Perineum befindet. Abszesse manifestiert sich als Rötung und lokale Hyperthermie, Rausch-Syndrom Verstärkung wird die Verschlechterung nicht aus dem Knochen beobachtet.

Fast immer ist die Rückbildung der Wirbelsäule mit Paresen und Lähmungen in unterschiedlichen Schweregraden verbunden. Fisteln sind jetzt sehr selten und sind eine Manifestation einer fortgeschrittenen Form der Tuberkulose der Knochen oder mit spezifischen Knochenläsionen (Hepatuberkulose). Die Amyloidose der inneren Organe ist ebenfalls eine äußerst seltene Komplikation. Wenn das Gelenk betroffen ist, entwickelt sich seine Deformität, Steifheit, Atrophie der nahe gelegenen Muskeln. Die Niederlage der Röhrenknochen wird begleitet von einer Veränderung ihrer Länge (gewöhnlich Verkürzung) und pathologischen Brüchen. Signifikante Verformungen gehen mit flachen Knochen einher. Bei Kindern ist die Tuberkulose der Gesichtsknochen viel häufiger und in der Regel ist die erste vom Malarenknochen betroffen.

Komplikationen der Tuberkulose von Knochen und Gelenken können zu verschiedenen Zeiten des Krankheitsverlaufs auftreten, am häufigsten treten sie jedoch in der zweiten oder arthritischen Phase auf. Die Sterblichkeit von Tuberkulose von Knochen ist praktisch Null, aber Änderungen in Knochen und Gelenken führen zu beträchtlicher Unfähigkeit des Patienten bis zu äußerster Hilflosigkeit. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Behandlung dieser Krankheit sehr lang ist, und die Medikamente sind hochgiftig, so dass der Körper von schweren Auswirkungen betroffen sein kann, die zu verschiedenen Nebenwirkungen führen.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken

Tuberkulose von Knochen und Gelenken - extrapulmonale Form der Pathologie, die sich oft in eine Behinderung verwandelt.

Es ist gekennzeichnet durch fortschreitende Zerstörung von Knochen und führt zu anatomischen und funktionellen Störungen der betroffenen Skelettteile.

Von der Gesamtzahl der Tuberkuloseerkrankungen "nimmt" die Pathologie der Knochen und Gelenke 3,4%.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken - eine allgemeine Eigenschaft

Jedes Jahr steigt die Zahl der Patienten mit verschiedenen Formen der Tuberkulose, während die Zahl der Todesfälle durch die Krankheit die Millionengrenze übersteigt. Die osteoartikuläre Tuberkulose ist als schwerste Erkrankung des Bewegungsapparates nach Lungentuberkulose fest in der 2. Position.

Das Auftreten von Tuberkulose von Knochen ist mit dem Eindringen von Mykobakterien in den Körper verbunden (Koch-Sticks). Oft ist die Krankheit eine Folge der bestehenden Schädigung des Atmungssystems.


Der Erreger, der sich in der schwammigen Substanz des Knochens befindet, setzt sich darin fest und bildet einen entzündlichen Fokus. Die Erkrankung geht mit der Bildung von Fisteln und Abszessen in den Gelenken einher, wodurch eine vollständige Zerstörung des Knochengewebes möglich ist.

Fast die Hälfte der Patienten diagnostizierte eine spinale Tuberkulose und:

  • in 50% der Fälle wird die Läsion der Thoraxregion diagnostiziert;
  • für Erkrankungen des Hals- und Lendenwirbels entfallen 25%.

30% - die Anzahl der Patienten mit Hüft- und Kniegelenken. Die restlichen Knochen und Gelenke sind selten infiziert.

Sehen Sie sich das Video zu diesem Thema an

Symptome und frühe Anzeichen von Tuberkulose

Die Krankheit in ihrer Entwicklung durchläuft drei Stadien, von denen jedes von einer charakteristischen Symptomatologie begleitet wird.

  • primäre Ostitis (vor dem Notfall);
  • progressive Ostitis (Spondylitis);
  • postartyrisch.

In Anbetracht der Symptome einer Infektionskrankheit lohnt es sich, darauf zu achten, dass die ersten Anzeichen für den Patienten praktisch unsichtbar sind. Daher lassen die Patienten in den meisten Fällen Fortschritte bei der Erkrankung zu und ignorieren die Notwendigkeit, Ärzte zu konsultieren.

Die ersten Manifestationen einer Krankheit werden als das Vorhandensein von:

  • Schwäche;
  • apathischer Zustand;
  • erhöhte Schläfrigkeit;
  • subfebrile Temperatur;
  • teilweise Appetitlosigkeit.

Am Abend oder nach körperlicher Anstrengung werden dumpf schmerzende Muskelschmerzen und Müdigkeit festgestellt. Wenn eine Person steht oder sich beugt, gibt es ein schmerzhaftes Unbehagen im Rücken, das nach der Ruhe verschwindet. Die prä-präsidierende Phase kann mehrere Wochen sowie mehrere Monate dauern.

Die Elastizität der Rückenmuskulatur wird reduziert, die Gelenke werden weniger beweglich. In diesem Stadium kann die Krankheit von Vergiftungserscheinungen begleitet sein, deren Schwere von der Prävalenz des Tuberkuloseprozesses abhängt.

Symptome und erste Anzeichen einer Tuberkulose von Knochen und Gelenken:

  • veränderter Gang;
  • Lahmheit;
  • Klumpfuß;
  • erhöhte Schultern.

Mit der Entwicklung eines Abszesses wird der Bereich des Gelenks oder Wirbels, der infiziert wurde, geschwollen, wobei eine Erhöhung der lokalen Temperatur beobachtet wird. Nach der Bildung des Fistelganges wird Eitergrau freigesetzt, welches die deutlichste Manifestation eines tuberkulösen Knochenschadens darstellt.

Die letzte Phase ist gekennzeichnet durch das Auslöschen des Entzündungsprozesses und die Normalisierung des Wohlbefindens. Knochengewebe kann sich jedoch weiter verformen, während die Muskeln spasmodisch und atrophisch werden. Die Funktion der Knochenteile kann nur durch rechtzeitige Behandlung wiederhergestellt werden.

Osteoarticular Tuberkulose - wie übertragen, die Ursachen des Auftretens, ist ansteckend oder nicht

Wie wird Tuberkulose übertragen? Es ist besser, mögliche Infektion zu verhindern, als seit Jahren für unangenehme und schmerzhafte Äußerungen behandelt zu werden.

Infektionen können auf verschiedene Arten übertragen werden:

  1. Luft-tropfen. Chihaya und Husten, der Patient infiziert andere, weil in der Sekretion von Sputum Mykobakterien sind. Tropfen von Flüssigkeit setzen sich auf alles in der Nähe ab. Die Infektion eines gesunden Organismus ist sogar während einer normalen Unterhaltung mit einer infizierten Person möglich.
  2. Nahrhaft. Der Erreger ist im Verdauungstrakt mit Lebensmitteln, die Partikel von Sputum des Patienten enthält, sowie Milch und Fleisch von infizierten Tieren Tuberkelbazillus.
  3. Kontakt. In seltenen Fällen dringen Mykobakterien in die Bindehaut ein.
  4. Intrauterin. Das Kind ist einer Infektion infolge des Verlustes der Plazenta-Integrität ausgesetzt.

Wahre, starke Immunität kann die Bedrohung beseitigen, so dass die Bakterien selbst den Körper durchdringen und ihm nichts anhaben können. Gefährdete Menschen sind Menschen mit geschwächter Immunabwehr.

  • anstrengende körperliche Anstrengung;
  • Unterkühlung;
  • Analphabetisches Essen;
  • Verletzungen von Knochen;
  • das Wiederauftreten anderer Infektionskrankheiten;
  • Leben und Arbeiten unter ungünstigen Bedingungen;
  • längerer Kontakt mit infizierten.

Es sollte sich davor hüten, mit den Infizierten zu kommunizieren, da der Erreger schnell durch Tröpfchen übertragen wird. Die Dinge und persönlichen Hygieneartikel des Patienten sind von großer Gefahr.

Merkmale der Entwicklung von Tuberkulose der Wirbelsäule

Die häufigste Form ist Wirbelsäulen-Tuberkulose. Der Erreger kann einen oder mehrere Wirbelkörper betreffen. Häufig wird die Läsion der Thoraxregion diagnostiziert, wobei sich der Entzündungsprozess in der Regel auf zwei Wirbelkörper ausbreitet.

Abhängig vom Grad der Krankheitsprävalenz ist die Läsion:

  • lokal mit der Anwesenheit eines einzigen Herds;
  • häufig - beinhaltet den Prozess von 2 oder mehr zusammenhängenden Segmenten;
  • mehrere - zwei oder mehr Wirbel sind infiziert, die nicht zusammenhängend sind;
  • kombiniert - die Infektion dringt gleichzeitig in die Wirbelsäule und andere Organe ein.

Die Schwere der Symptome wird durch die Anzahl der infizierten Wirbel, den Fokusbereich und das Stadium der Erkrankung beeinflusst. Ein charakteristisches Zeichen der Pathologie sind schmerzhafte Beschwerden. Wenn Knochenstrukturen zerstört werden, leidet der Patient an Schmerzen, die in der Tiefe der Wirbelsäule lokalisiert sind. Es wird intensiver durch Belastungen des Bewegungsapparates.

Die Entwicklung der Krankheit ermöglicht dem Patienten die Bildung von Abszessen und Fisteln, gefolgt von der Freisetzung von eitrigem Inhalt. Die gestartete Form wird durch die Zerstörung der Wirbel zu einem Buckel. Wenn die Läsion multipel ist, ist der Rumpf signifikant verkürzt.

Unterscheidungsmerkmale der Krankheit bei Erwachsenen und Kindern

Osteoarticular Tuberkulose in der Kindheit verläuft etwas anders als bei Erwachsenen. Tritt die Infektion in den Körper eines Kindes ein, ergreift sie in relativ kurzer Zeit eine größere Fläche. Anzeichen von Pathologie bei Kindern sind ausgeprägter.

Die Krankheit wird oft von der Bildung von Abszessen und Fisteln begleitet. An den Gelenkenden ist das Auftreten großer Entzündungsherde zu beobachten, wodurch der Gelenkknorpel viel stärker zerstört wird.

Aufgrund erheblicher Schäden an Wirbelsäule und Gelenken ist das Kind schwer zu bewegen. Darüber hinaus kann der Patient ins Bett gebracht werden.

Die Hauptgefahr der Erkrankung in der Kindheit besteht darin, dass der Bewegungsapparat noch nicht vollständig ausgebildet ist.

Folglich entwickeln sich die Knochen aufgrund der Infektion falsch, was sich umdreht:

  • die Bildung eines bogenförmigen Vorsprungs auf dem Rücken (Höcker);
  • skoliotische und andere Arten der Krümmung der Wirbelsäule, die das letzte Stadium haben kann.

Wenn ein Kind mit Koch-Stäbchen infiziert wird, besteht das Risiko, dass es eine Behinderung bekommt. Es ist nicht möglich, es loszuwerden. Drücken der Wirbel oder Abszesse des Rückenmarks kann zu Lähmungen führen.

  • Ändern der Lage des Knochenmarks und der inneren Organe;
  • ungleichmäßiges Längenwachstum der Gelenke;
  • schwere Intoxikation;
  • allmähliche Schwächung des Immunsystems;
  • konstante Verformung des Skeletts.

Wenn bei Erwachsenen die Behandlung von Tuberkulose ohne Operation möglich ist, können Kinder nicht ohne chirurgischen Eingriff auskommen.

Behandlung der osteoartikulären Tuberkulose

Wenn mit Tuberkelbazillen infiziert, sollte für die weitere Behandlung vorbereitet werden.

Zur Wiederherstellung des Körpers werden 1,5-3 Jahre benötigt, während komplexe Therapie verwendet wird, deren Aufgabe es ist:

  • Einstellung des infektiösen Prozesses;
  • Verhinderung der weiteren Zerstörung von Knochen;
  • vollständige Beseitigung der Läsion;
  • Stärkung der Immunität.

Der Patient wird mit Gips oder Reifen getränkt, ein orthopädisches Korsett ausgewählt oder Bettruhe verordnet.

Dank der Rezeption der Antibiotika ist es möglich:

  • verlangsamen die Reproduktion von Mykobakterien;
  • um die Entzündung zu stoppen;
  • vermeiden Sie Komplikationen;
  • beschleunigen die Schwächung des Tuberkuloseprozesses.

Patienten, die vorgeschriebenen Streptomycin, Isoniazid, Pyrazinamid, Rifampicin, Ethambutol, Kanamycin, viomycin, Cycloserin.

Antibiotikatherapie mit Chemotherapeutika kombiniert oft (tubazid, ftivazid, ethionamide ethoxide) und hormonellen Mitteln (Cortison, Hydrocortison).

Wenn konservative Methoden unwirksam waren und die Krankheit rasch fortschreitet, ist der Patient auf eine Operation vorbereitet. Chirurgische Intervention wird in jedem Stadium der Krankheit zur Verfügung gestellt.

BCG-Impfstoff - ob zu impfen und ob es wirksam ist

Wenn Ärzte darauf bestehen, Säuglinge gegen Tuberkulose zu impfen, haben Eltern oft Zweifel, ob BCG-Impfstoffe notwendig und wirksam sind.

Jedes Jahr betrifft die Krankheit viele Menschen, obwohl Impfungen regelmäßig gegeben werden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich Erwachsene weigern, ihre Kinder zur Impfung zu bringen, da sie das Verfahren als absolut nutzlos betrachten.

Natürlich ist der BCG-Impfstoff gegen eine Infektion zu schützen, nicht vollständig in der Lage. Aber durch sie deutlich das Risiko von hochwertiger Krankheit reduziert, hilft der Impfstoff das Auftreten von schweren Formen der Krankheit zu verhindern, die häufig Kinder beeinflussen: tuberkulöser Meningitis und disseminierte Tuberkulose.

Neugeborene sind am stärksten von Infektionen bedroht. Oft ist bei Kindern bis zu einem Jahr, zusammen mit einer Infektion der Lunge, das Gehirn betroffen.

Vergessen Sie nicht, dass der Erreger in alle Organe eindringen und schwere Komplikationen hervorrufen kann, die das Kind behindern. Daher wird zum ersten Mal am 4.-7. Tag nach der Geburt eine Immunisierung gegen Tuberkulose mit Hilfe von BCG durchgeführt.

Ungelernte Kinder haben, wie Statistiken zeigen, 15 Mal häufiger Tuberkulose. Die BCG-Impfung ist nur dann wirksam, wenn der Patient bereits infiziert ist.

Diagnose der Krankheit - wie man das Vorhandensein der Infektion feststellen kann

Wenn ein Patient einen Arzt konsultiert, der Beschwerden über bestimmte Symptome hat, werden bei der Diagnose folgende Arten von Untersuchungen durchgeführt:

  • klinische;
  • radiologisch;
  • Labor.

Bevor die Krankheit endgültig festgestellt wird, berücksichtigt der Arzt die bestehenden klinischen Manifestationen und findet einige Punkte bezüglich:

  • mögliche Kontakte mit den Infizierten;
  • positive Mantoux-Proben;
  • zuvor aufkommende Infektionskrankheiten;
  • Intensität der Symptome und Zeit ihres Auftretens.

Radiographie ist die wichtigste diagnostische Methode. Während der Sitzung werden Bilder von sowohl betroffenen als auch gesunden Bereichen aufgenommen. Dank der Röntgenaufnahme können Sie verschiedene Veränderungen der Knochen und Gelenke sehen. Der vorhandene Abszess im Bild wird in Form eines Schattens dargestellt.

Labormethoden helfen, eine definitive Diagnose zu stellen. Bakteriographische Studie kann in seltenen Fällen Mykobakterien zeigen, daher wird eine große Rolle der zytologischen Analyse gegeben. Um es durchzuführen, erfolgt die Punktion von Knochengewebe, Lymphknoten, Knochenmark, Gelenkflüssigkeit.

Besonderheiten der Entwicklung von Beckenknochenerkrankungen

Nach der Wirbelsäule leidet das Hüftgelenk am häufigsten an einer Tuberkuloseinfektion. In der Regel entwickelt sich zum einen der Prozess, der den Beckenknochen betrifft.

Anfangs liegt der Fokus über dem Oberschenkel oder in ihm. Wenn der artikuläre fokale Fokus von geringer Größe über einen längeren Zeitraum hinweg verborgen bleiben kann. Wenn es sich entwickelt, wird es sich der Gelenkhöhle nähern, nach der eine Infektion auftritt.

Das Ergebnis der Infektion ist Zerstörung:

  • Gelenkbeutel;
  • Gelenkknorpel;
  • Knochengewebe.

Knochen werden normalerweise an Orten zerstört, die am stärksten belastet sind. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch die Bildung von Abszessen und Fisteln, die nicht heilen. Wenn die Krankheit einen günstigen Verlauf hat, werden Fisteln aufgrund der Dissektion des Abszesses nicht gebildet.

Manchmal führt Tuberkulose zur Zerstörung des Hüftkopfes. Infolge der entstehenden Deformation werden der artikuläre Beutel und der Bandapparat verschoben und zerstört, was das Auftreten einer pathologischen Dislokation des Oberschenkels verursacht.

Im Anfangsstadium wird die Pathologie durch das schmerzhafte Unbehagen, das normalerweise im Knie empfunden wird, erkannt und wird durch Abend-, Muskelschlaf- und Muskelatrophie verstärkt.

Um Tuberkulose der Knochen zu verhindern, ist es notwendig, der Prävention Zeit zu geben und den Kontakt mit den Infizierten zu vermeiden.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie