Tuberkulose der Knochen - die zweithäufigste Form der Tuberkulose nach Lungentuberkulose. Mögliche Schäden an der Wirbelsäule und Knochen der Gliedmaßen. Kann in jedem Alter diagnostiziert werden. Die Krankheit tritt unter dem Einfluss einer Reihe von Faktoren auf, einschließlich - Hypothermie, ungünstigen sozialen Bedingungen, schwerer körperlicher Arbeit, einer Abnahme der Immunität usw., aber der Kontakt mit dem Tuberkulose-Patienten spielt eine entscheidende Rolle. Die Diagnose wird auf der Grundlage von Radiographie, Tomographie und anderen Studien gestellt. In den Anfangsstadien ist die Behandlung konservativ, mit erheblicher Zerstörung der Knochen, Operationen werden durchgeführt.

Tuberkulose der Knochen

loading...

Die Tuberkulose der Knochen ist eine Infektionskrankheit, die durch tuberkulöse Mykobakterien (Koch-Stäbchen) verursacht wird. Wirkt auf Bereiche mit schwammiger Substanz mit reichlicher Blutversorgung, begleitet von der Bildung von Vernichtungsherden, Abszessen und Fisteln. Oft wird die Ursache für die Verformung des betroffenen Segments, kann Kontrakturen und Gliedmaßenverkürzung verursachen. Bei der Tuberkulose des Rückgrats wahrscheinlich die geäusserte Krümmung des Rückgrats, die Bildung des Buckels, und in den schweren Fällen - und die Lähmung der Gliedmaßen.

In mehr als der Hälfte der Fälle leidet die Wirbelsäule. Der zweite Platz in der Prävalenz ist Tuberkulose der großen Gelenke der unteren Extremitäten (Knie und Hüfte). Die Kombination mit aktiver Lungentuberkulose ist selten (etwa 3% der Fälle), aber während der Radiographie Lungen der Patienten zeigten die charakteristischen Abschnitte der Verkalkung in den Lymphknoten oder die oberen Lappen der Lunge (am weitesten rechts). Die Behandlung dieser Pathologie wird von Phthisiatricians durchgeführt.

Ursachen der Entwicklung von Tuberkulose von Knochen

loading...

Tuberkulose der Knochen, wie andere Formen der Tuberkulose, entwickelt sich, wenn Kochs Stäbchen in den Körper eindringen. Gleichzeitig führt eine Infektion mit Mykobakterien nicht immer zur Entwicklung der Krankheit. Die Erkrankung tritt auf, wenn der Körper Patienten Hypothermie auch schwere körperliche Arbeit, andere Infektionskrankheiten und widrige Lebensbedingungen und Mycobacterium tuberculosis sind in einem Zustand der Bereitschaft für die aktive Division oder Multiplikation von Zustand (wie in aktiver Tuberkulose) geschwächt ist.

Der erste Fokus entsteht in den Lungen, dann breitet sich das Mycobakterium durch die Lymph- und Blutgefäße und in den Knochen aus. Das größte Risiko besteht darin, Teile des Knochens mit guter Blutversorgung (Wirbel, epiphysäre Abschnitte des Femurs, Unterschenkelknochen, Humerus und Unterarmknochen) zu exponieren. Als Ergebnis der Reproduktion von Kochs Stäbchen erscheinen kleine Tuberkelgranulome im Knochen. Wenn die Granulome zunehmen, wird die Knochensubstanz zerstört, es bilden sich Abszesse, die später nach außen geöffnet werden können und Fisteln bilden.

In den meisten Fällen "sedimentieren" Mykobakterien in unmittelbarer Nähe des Gelenks. Wenn sich die Infektion in den Prozess ausbreitet, sind intraartikuläre Strukturen beteiligt. Es gibt drei Phasen der Entwicklung der Tuberkulose der Knochen. Die erste - primäre Osteitis (Knochenbildungskammer), die zweite - die sekundäre Arthritis (Gelenkinfektion Übergang), die dritte - postartriticheskaya (Restwirkungen, Rückfall, etc...). Die Schwere der Restereignisse hängt von der Zeit des Beginns der Behandlung, der Angemessenheit der Therapie und dem Zustand des Körpers des Patienten ab.

Die Einordnung der Tuberkulose der Knochen

loading...

Da der Tuberkuloseprozess in den meisten Fällen nicht nur den Knochen, sondern auch das Gelenk erfasst, verwenden Wissenschaftler und Praktiker üblicherweise den Begriff "osteoartikuläre Tuberkulose". Es gibt folgende Formen dieser Krankheit:

  • Tuberkulose der Wirbelsäule. Kann als ein Wirbel und mehrere leiden. In 60% der Fälle besteht eine Läsion der Thoraxregion, in 30% der Lendenregion.
  • Tuberkulose des Kniegelenks (Laufwerke). Die häufigste tuberkulöse Läsion der Gelenke wird häufiger in der Adoleszenz nachgewiesen.
  • Tuberkulose des Hüftgelenks (Coxit). Es entwickelt sich oft bei Kindern, es kann eine signifikante Verkürzung der Gliedmaße und die Bildung einer pathologischen Dislokation des Hüftgelenkes verursachen.
  • Tuberkulose der Knöchel und Fußknochen. Es geht einher mit der Bildung lang bestehender Fisteln und Kavernen. Oft führt die Ankylose des Gelenkes aufgrund der Verschmelzung der Gelenkflächen.
  • Tuberkulose des Schultergelenks (Omartrit). Es wird selten gefunden. Der Verlauf eines verlängerten, eitrigen Ergusses im Gelenk fehlt gewöhnlich.
  • Tuberkulose des Handgelenks. Eine weitere seltene Form der Krankheit. Es gibt eine Läsion des Gelenks und der Knochen des Handgelenks, meist bilateral. Es ist oft mit Tuberkulose des Ellenbogens oder Kniegelenks kombiniert.
  • Tuberkulose des Ellenbogengelenks (ein Rentier). Meist entwickelt sich im Jugendalter. Bei einem verspäteten Behandlungsbeginn bilden sich Fäkalfisteln und Abszesse.
  • Tuberkulose von Röhrenknochen ohne Gelenkschäden. Es ist sehr selten, in der Regel bei Kindern gefunden, durch die Niederlage der Mittelhandknochen und die Hauptphalangen der Hand gekennzeichnet.

Symptome der Tuberkulose

loading...

Die Tuberkulose der Knochen beginnt allmählich, allmählich. Spezifische Symptome in den frühen Stadien fehlen. Die Patienten sind besorgt über Schwäche, Reizbarkeit, Lethargie, verminderte Leistungsfähigkeit, schmerzende oder ziehende Schmerzen in den Muskeln und einen leichten Temperaturanstieg. Bei einigen Patienten gibt es nach körperlicher Anstrengung nicht intensive Schmerzen im betroffenen Teil des Skeletts, die in Ruhe rasch verschwinden. Kinder mit Tuberkulose von Knochen werden abgelenkt, weigern sich, Spiele zu spielen. Der Grund für die Aufmerksamkeit für Eltern sollte Schultern angehoben werden, Klumpfuß, plötzliches bücken oder Hinken ohne vorherige Verletzung. Manchmal fällt auf, dass das Kind seinen Fuß hält, weniger darauf tritt, nicht darauf springt oder sich nach einem langen Spaziergang versteckt.

In der zweiten Phase der Knochentuberkulose erstreckt sich der Prozess über den Knochen oder den Wirbel hinaus, die Symptome werden lebendiger. Die Körpertemperatur steigt noch mehr, Schwäche, Lethargie und Schwäche verstärken sich. In dem betroffenen Gebiet gibt es starke Schmerzen. Wenn der Fokus in den Wirbeln lokalisiert ist, wird eine Fehlstellung der Haltung gebildet, die nahe-vertebralen Muskeln werden entzündet, schwellen an und werden beim Abtasten schmerzhaft. Wenn die Extremität beschädigt ist, wird das Gelenk rot und geschwollen, progressive Deformation tritt auf, Gangstörungen und Lahmheit werden bemerkt.

Mit weiterem Fortschreiten der Knochentuberkulose verschlechtert sich der Zustand des Patienten weiter. Es gibt eine ausgeprägte allgemeine Schwäche, eine Erhöhung der Körpertemperatur auf 39-40 Grad und Gewichtsverlust. Die Intensität des Schmerzes steigt, das Schmerzsyndrom wird unerträglich. Deformationen verstärken sich, Bewegungen werden weiter eingeschränkt. Ergebnis in Abhängigkeit von der Schwere und der Häufigkeit des Verfahrens kann eine Einschränkung der Mobilität, Atrophie der Muskeln des Rückens, der Wirbelsäule Verformung, Verformung und Verkürzung, Kontrakturen oder Ankylose des Gelenks sein.

Diagnose von Tuberkulose

loading...

Zur Bestätigung der Diagnose werden Röntgenbilder der Brust, Röntgenaufnahmen des betroffenen Segments und MRT des betroffenen Segments verordnet. Auf der Brust Bilder von Patienten mit Knochen Tuberkulose, verkalkten primären Tuberkulose Herde in den oberen Teilen der Lunge und intrathorakalen Lymphknoten sind aufgedeckt. Auf den Röntgenaufnahmen der Wirbelsäule oder der verletzten Knochen der Gliedmaßen sind Brennpunkte der Zerstörung und Sequestrierung sichtbar. In einigen Fällen ist es möglich, die Schatten der Abszesse zu bemerken.

Führen Sie Tuberkulintests durch, führen Sie manchmal eine mikrobiologische Untersuchung des Inhalts der Fistel oder des Abszesses durch, um Koch-Sticks zu identifizieren. Bei Fisteln oder Abszessen wird ein Abszess oder eine Fistulographie durchgeführt. Im Verlauf der Studie wird die Kavität mit Kontrastmittel gefüllt, und dann wird eine Reihe von Bildern gemacht, um die Größe und Konfiguration von Abszessen und Fistelpassagen abzuschätzen. Diese Technik ist von großer praktischer Bedeutung bei der Erstellung des Plans für chirurgische Eingriffe.

Behandlung von Tuberkulose von Knochen

loading...

Die Behandlung der Tuberkulose der Knochen ist kompliziert, schließt die Diät, die unterstützenden Maßnahmen und die medikamentöse Therapie ein. Die Patienten werden in spezialisierte Zentren, Polikliniken und Sanatorien geschickt. In der aktiven Phase wird die Bettruhe verordnet, in der Folge empfiehlt es sich, im Freien zu sein und Sonnenbäder zu nehmen, Massage- und Bewegungstherapien anzuwenden.

Die aktive Phase des Körpers des Patienten Proteinabbau gesteigert, so erhöht sich die Menge der Nahrung auf 1/3 im Vergleich mit der normalen Ernährung verabreicht und verdauliche High-Protein, bestehend aus Eiern, gekochte Fischgerichte von Hackfleisch, der Fisch Suppen und Fleischbrühe. Während der Erholungsphase wird die Menge der Milchprodukte erhöht, während der Dauer der Antibiotikatherapie wird empfohlen, eine große Anzahl von frischem Obst und Gemüse zu sich zu nehmen.

Patienten mit Tuberkulose von Knochen sind antibakterielle Therapie verordnet: Ethambutol, Pyrazinamid, Isoniazid, Rifampicin und andere Drogen. Führen Sie bei Bedarf chirurgische Eingriffe durch. Die Größe der Operation hängt vom Fehlen oder Vorhandensein von Fisteln und Abszessen sowie vom Grad der Knochenzerstörung ab. Die Sequester werden ausgeschnitten, die Fistelgänge und Hohlräume der Abszesse werden mit Lösungen von Antibiotika und Antiseptika gewaschen. Mit einer günstigen Strömung der Höhle im Laufe der Zeit, in der Nähe, mit einer ungünstigen - von einem Chirurgen exzidiert.

Bei groben Defekten und schweren anatomischen Störungen in der Spätphase werden korrigierende und rekonstruktive Operationen durchgeführt. Im letzten Stadium werden Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt, um die Funktion des betroffenen Segments wiederherzustellen und den Patienten in ein normales Leben zurückzuführen. Im Prozess der Rehabilitation von Patienten mit Knochen Tuberkulose, Physiotherapie, Massage und Bewegungstherapie verwendet werden, und soziale und berufliche Rehabilitation durchgeführt wird.

Prognose und Prävention von Tuberkulose von Knochen

loading...

Die Prognose für das Leben in der Tuberkulose der Knochen ist günstig. Die Verwendung von kombinierten Behandlungsmethoden und modernen antibakteriellen Medikamenten hat es ermöglicht, die Letalität auf fast Null zu reduzieren. Im Langzeitverlauf werden jedoch bei vielen Patienten Verformungen des betroffenen Segments von einem Grad oder einem anderen Grad beobachtet. Die Hälfte der Patienten mit spinaler Tuberkulose wird behindert. Patienten mit Foci in Extremitätenknochen haben häufig Lahmheit, Verkürzung und Deformierung der Extremität sowie Kontrakturen unterschiedlicher Schwere.

Die Vorbeugung der Krankheit besteht darin, Kontakte mit Patienten mit aktiver Tuberkulose zu minimieren, Intoxikation, Trauma und Hypothermie zu verhindern. Eine wichtige Rolle spielt die Verbesserung des allgemeinen Lebensstandards und die Gewährleistung des sozialen Wohlergehens. Eltern wird geraten, geplante Tuberkulinproben nicht an Kinder zu richten. Schwere unspezifische Symptome (Schwäche, Schwäche, leichter Temperaturanstieg) sollten ernst genommen werden, wenn sie mehrere Wochen bestehen bleiben. Es ist notwendig, einen Arzt aufzusuchen, wenn in den Knochen und Muskeln ständige Schmerzen auftreten, selbst wenn diese Schmerzen nur schwach ausgeprägt sind.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken

loading...

Tuberkulose der Knochen und Gelenke ist eine Erkrankung des Bewegungsapparates, für die die fortschreitende Zerstörung von Knochen charakteristisch ist, die Folge solcher Zerstörungen sind immer Verletzungen der anatomischen und funktionellen Natur der betroffenen Teile des Skeletts. Die betreffende Krankheit gehört zur infektiösen Gruppe und wird durch tuberkulöse Bakterien verursacht - Koch-Stäbchen, die in der Lage sind, die schwammartige Substanz der Knochen zu infizieren. Wenn die Pathologie in den Gelenken fortschreitet, bilden sich Fisteln und Abszesse, und das Endergebnis kann ihre vollständige Zerstörung sein.

Die Knochentuberkulose wird nach Lungenbeteiligung von Koch-Bakterien als die zweithäufigste dieser Erkrankungen angesehen. Tuberkulose der Gelenke wird viel seltener diagnostiziert, aber zusammen machen sie 20% der Gesamtzahl der diagnostizierten Krankheiten aus. Die Sterblichkeit von Tuberkulose von Knochen und Gelenken ist fast Null, aber 50% der Patienten werden mit langer Behinderung behindert.

Formen der Tuberkulose von Knochen und Gelenken

loading...

In der Medizin unterscheiden mehrere klinische Formen der Krankheit in Frage:

  • Tuberkulose-Osteitis (Osteomyelitis);
  • Tuberkulose-Arthritis (Synovitis, Osteoarthritis);
  • tuberkulöse Tendovaginitis.

Diese Krankheit kann in verschiedenen Teilen des menschlichen Muskel-Skelett-Systems lokalisiert sein, und dieser Faktor macht es möglich, sie wie folgt zu klassifizieren:

  • Tuberkulose der Wirbelsäule (Tuberkulose Spondylitis);
  • Tuberkulose der Kniegelenke (Antriebe);
  • Tuberkulose der Hüftgelenke (Coxit);
  • Tuberkulose der Schultergelenke (Omartit);
  • Tuberkulose der Fuß- und Knöchelknochen;
  • Tuberkulose der Handgelenkknochen;
  • Tuberkel Tuberkelknochen.

Tuberkulöse Spondylitis provoziert Krümmung des Rückens, führt zu Buckelwachstum und Lähmung der Gliedmaßen, aber die letzte Konsequenz tritt nur in schweren Fällen auf.

Coxit "Geben" Sie dem Patienten Missbildung und pathologische Dislokation des Hüftgelenkes, aber Tuberkulose der Knöchel wird eine Immobilität des betroffenen Gelenks bereitstellen, da seine Oberflächen während des Fortschreitens der fraglichen Pathologie gespleißt werden.

Tuberkulose der Handgelenke ist in der klinischen Praxis sehr selten und Tuberkel Tuberkel und gilt als der seltenste Typ der betrachteten Krankheit und wird nur bei Patienten im Alter von Kindern (bis zu 3 Jahren) diagnostiziert, obwohl es Ausnahmen gibt.

Symptome der Tuberkulose von Knochen und Gelenken

loading...

In einem frühen Stadium der Entwicklung der Krankheit sind ihre Zeichen verschwommen und von Patienten praktisch nicht bemerkt. Es wird nicht intensive Schmerzen im Rücken und in den Gelenken geben, Empfindungen in der Wirbelsäule, in der Kindheit wird es einen schlechten Appetit, schnelle Müdigkeit, Reizbarkeit unmotiviert, Schlafstörung geben. Die Dauer dieses Krankheitsverlaufs ist dauerhaft und kann einige Wochen bis mehrere Monate betragen.

Die zweite Phase der Progression der Tuberkulose der Gelenkknochen ist durch starke Schmerzen in den Gelenken und der Wirbelsäule gekennzeichnet, die mit Anfällen von Interkostalneuralgie und Radikulitis verwechselt werden können. Muskeln des Rückens verlieren an Elastizität, werden starr und der Patient hat eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke, was sich in Bewegungssteifheit manifestiert.

Es ist in der zweiten Phase der Tuberkuloseentwicklung, dass Knochen und Gelenke sein können:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Zeichen einer Organismusintoxikation;
  • Gang wechseln;
  • Klumpfuß und Schulterhöhe.

Wenn sich an der Stelle der Gelenkläsion ein Abszess bildet, wird die Haut an diesem Teil rot und heiß, dann bildet sich eine Fistel, aus der eitriges Exsudat mit sichtbaren Imprägnierungen hervortritt.

Beachten Sie: Wenn die zweite Phase der Tuberkulose von Knochen und Gelenken mit der Bildung einer Fistel einhergeht, kann dies für den Patienten ein gefährlicher Zustand sein - in fast jedem Fall kommt es zur Anheftung einer Sekundärinfektion.

Die Phase der Dämpfung tritt nur auf, wenn der Patient rechtzeitig diagnostiziert und effektiv behandelt wurde. Oft werden bleibende Deformationen der Gelenke und Knochen beobachtet, aber eine vollständige Wiederherstellung der normalen Funktion der Knochenanteile ist möglich.

Diagnostische Maßnahmen

loading...

Um "Tuberkulose der Knochen" zu diagnostizieren, führt der Arzt klinische, Labor- und Röntgenuntersuchungen durch.

Klinische Studien

Beim primären Besuch des Arztes ist der Patient verpflichtet, auf solche Fragen des Spezialisten zu antworten:

  • ob es Kontakt mit einem Patienten mit Tuberkulose gab;
  • Was sind die Ergebnisse des Mantoux-Tests?
  • Welche Infektionskrankheiten hat der Patient in den letzten 12 Monaten erlitten?
  • zu welcher Zeit die allgemeine Symptomatologie erschien;
  • ob es Anzeichen von Vergiftung gibt.

Bei einer Sichtprüfung des Patienten sollte der Arzt die Position des betroffenen Skeletts, seine Konturen und Volumina, die Dichte des Gelenksacks, die Hautfarbe an der Stelle der pathologischen Läsion schätzen. Es zeigt auch die allgemeine und lokale Körpertemperatur, Schmerzpunkte und das Niveau des Muskeltonus. Das kranke Glied muss mit dem gesunden Glied verglichen werden, das dem Arzt helfen wird, den Grad der Änderung seiner Länge, das Vorhandensein / Fehlen von Muskelatrophie zu bestimmen.

Röntgenuntersuchung

Das früheste Zeichen der Knochentuberkulose auf dem Röntgenbild ist Osteoporose der Knochen, die wegen der intensiven Resorption von Kalk und Knochensepten selbst entsteht. Darüber hinaus wird Osteoporose bei dieser Krankheit nicht nur an Stelle von Knochenschäden, sondern auch über seine gesamte Länge bestimmt.

Ein Röntgenbild, das als Teil der Diagnose der betreffenden Krankheit genommen wird, wird dem Spezialisten helfen festzustellen:

  • Verengung der Fugenrisse;
  • Schichtung intermuskulärer Räume;
  • unebene Knorpeloberflächen;
  • verschwommene Umrisse beschädigter Knochen;
  • Tuberkulöser Abszess.

Wenn der Patient systematisch auf die Dynamik der Krankheit überwacht wird, dann werden in der aktiven Phase seiner Entwicklung die folgenden Veränderungen bemerkt:

  • erhöhte Läsion;
  • Verengung und Verschwinden von intervertebralen und interartikulären Rissen;
  • Zerstörung des Trabekelwerkes;
  • die Bildung von Hohlräumen mit kleinen Imprägnierungen im Knochen;
  • Ausdehnung des pathologischen Prozesses auf die benachbarten Abteilungen des menschlichen Bewegungsapparates.

Laborforschung

Bei der Diagnose einer Tuberkulose von Knochen und Gelenken wenden die Ärzte im Prinzip einen Standardsatz von Labortests an - der Patient wird zur Blutanalyse genommen, punktiert und das Biomaterial aus dem Knochenmark zur histologischen Untersuchung, Computertomographie und Myelographie gegeben.

Beachten Sie: diagnostische Maßnahmen bei Verdacht auf Tuberkulose sind ebenfalls notwendig, um die betrachteten Erkrankungen von dystrophischen und unspezifischen Läsionen von Gelenken und Knochen (z. B. Arthrose, Rheuma) und malignen Tumoren zu differenzieren.

Grundprinzipien der Behandlung von Tuberkulose von Knochen und Gelenken

loading...

Die Behandlung der betreffenden Krankheit ist durch eine Dauer von mindestens anderthalb Jahren gekennzeichnet und kann einen Zeitraum von drei Jahren erreichen. Nur Phthisiatrician kann eine wirksame Behandlung verschreiben, weil dies unter Berücksichtigung der Entwicklungsphase der Tuberkulose von Knochen und Gelenken, des Zustandes der inneren Organe, der Reaktion des Körpers auf Infektionen und vieler anderer Faktoren erfolgt.

Um Tuberkulose von Knochen und Gelenken wirklich zu behandeln, sollte der Patient komplexe Therapie unterzogen werden.

Lokale orthopädische Behandlung

Es besteht aus dem Entladen und Immobilisieren (Sicherstellung der Immobilität) der betroffenen Organe. Wenn bei dem Patienten eine Tuberkulose des Hüftgelenks oder der Wirbelsäule diagnostiziert wird, muss diese auf ein Pflasterbett gelegt werden. Der Patient in diesem Gips "Kokon" bleibt während der gesamten aktiven Phase der Krankheit in Frage. Während dieser Zeit sollten Ärzte die korrekte Position des Beckens und der unteren Gliedmaßen überwachen.

Sobald die in Frage kommende Krankheit in die Phase der Abschwächung eintritt, wird der Arzt dem Patienten empfehlen, ein Korsett oder spezielle entfernbare orthopädische Vorrichtungen zu tragen. Die neuesten Empfehlungen sind jedoch nur bei Deformationen von Knochen und Gelenken geeignet.

Antibiotische Therapie

Es wird am effektivsten in der ersten Phase der Tuberkulose von Knochen und Gelenken sein - speziell ausgewählte Medikamente werden die Ausbreitung der Krankheit stoppen und die Entwicklung von Komplikationen verhindern. Zu diesem Zweck verwenden Ärzte Kanamycin, Cycloserin, Streptomycin, Rifampicin und Viomycin.

Wenn die Behandlung verwendet wird Chemotherapie Drogen (Ftivazid, Megiasid und andere), dann in 95% der Fälle hört der tuberkulöse Prozess in Knochen und Gelenken auf, der Patient erholt sich vollständig.

Beachten Sie: In einigen Fällen verschreiben Ärzte ihren Patienten Hormone, die entwickelt wurden, um den Allgemeinzustand des Patienten mit Tuberkulose von Knochen und Gelenken zu verbessern. Eine solche Hormontherapie erfordert ständige klinische Beobachtung und regelmäßige Blut- und Urintests.

Chirurgische Behandlung

Diese Methode zur Behandlung von Tuberkulose von Knochen und Gelenken wird sehr selten von Ärzten gewählt, zum Beispiel wenn die therapeutische Behandlung unwirksam ist oder wenn es nicht möglich ist, bestimmte Medikamente einzunehmen (zum Beispiel kann es für solche Medikamente kontraindiziert sein).

Therapeutische Gymnastik

Ein wichtiger Teil der komplexen Therapie gegen Tuberkulose von Knochen und Gelenken ist die therapeutische Gymnastik. Wenn der Patient eine aktive Phase der Krankheit in Frage hat, wird das Ziel der therapeutischen Gymnastik die Verhinderung von Muskelatrophien, die Verhinderung sekundärer Verformungen und die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens sein.

Beachten Sie: Bei der Durchführung der therapeutischen Gymnastik in der aktiven Phase der betrachteten Krankheit sollte der Teil des Körpers, der im Gips "verpackt" ist, unbeweglich bleiben.

Mit der Abschwächung des pathologischen Prozesses werden therapeutische Übungen aktiver, der Spezialist kann auch mehrere Massagebehandlungen durchführen - alle zusammen haben eine wohltuende Wirkung auf die Erholung des Körpers.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken ist eine unangenehme, aber absolut nicht tödliche Krankheit. Die moderne Medizin kann sie perfekt behandeln, so dass alles nur vom Patienten selbst abhängt - bei den ersten Anzeichen der betreffenden Krankheit sollte man sich für eine qualifizierte medizinische Versorgung bewerben und alle ärztlichen Verordnungen erfüllen.

Tsygankova Yana Aleksandrovna, medizinischer Rezensent, Therapeut der höchsten Qualifikationskategorie

3.545 Ansichten insgesamt, 4 Ansichten heute

Haus, Familie und Kinder

loading...

Tuberkulose der Knochen ist seltener als Tuberkulose der Lunge. Dies erklärt weniger Aufmerksamkeit für die Pathologie der Ärzte.

Wenn der Prozess läuft, werden Defekte der Gelenke angezeigt. Vollständige Zerstörung der Gelenkflächen, käsige Nekrose mit Knochenverlust, vollständige Immobilisierung ist keine vollständige Liste der pathologischen Veränderungen, die Kochs Stab bei Knochenschäden verursacht.

Die Symptome der Tuberkulose der Knochen sind auf das Vorhandensein der Infektion zurückzuführen. Der Erreger provoziert Knochenveränderungen aufgrund der Schwäche der Blutversorgung des Knochengewebes. Der Mikroorganismus entwickelt sich in Geweben mit einer geringen Aufnahme von Sauerstoff: der Lungenspitze, dem Periost, der kortikalen Schicht der Wirbelsäule.

Morphologisch, mit Knochentuberkulose, entdecken Pathologen die folgenden Veränderungen:

  • Zerstörung von Spongiosa;
  • Eitrige Herde mit käsiger Nekrose;
  • Beeinträchtigung der Mobilität;
  • Verkürzung der Extremität.
  • Die Bildung eines Buckels aufgrund der Fusion der Wirbel bei Tuberkulose der Wirbelsäule.

Das letzte Stadium der Veränderungen ist die Lähmung der Gliedmaßen mit vollständiger Immobilisierung. Der Zustand verursacht eine Behinderung.

Tuberkulose der Knochen - wie übertragen

loading...

Tuberkulose der Knochen wird durch hämatogenen Weg übertragen (trägt mit Blut). Der Verlauf des pathologischen Prozesses ist durch Stadien gekennzeichnet:

  1. Präarthritisches Stadium - primäre Ostitis (Entzündung des Knochens);
  2. Die arthritische Phase ist durch den Wechsel von drei Stadien gekennzeichnet - der Anfang, die Hitze, das Verblassen;
  3. Postartritisches Stadium mit schweren Folgen, Exazerbationen, Rückfällen, langanhaltendem Verlauf der Arthritis.

Kochs Zauberstab wird von einem Organ zum anderen mit einer Abnahme der Immunität, der Anwesenheit eines primären Fokus, weitergegeben. In Abwesenheit von lokalen Antikörpern, die mit einem Stock Koch kämpfen können, werden Krankheitserreger über den Körper getragen.

Es besteht die Möglichkeit der Übertragung von Mikroben auf lymphogene Weise (durch das Lymphsystem). Lymphozyten enthalten keine Leukozytenenzyme, die Mykobakterien abtöten können. Die mikrobizide Aktivität von Neutrophilen ist die Grundlage für den antimikrobiellen Schutz. Das Lymphozytensystem besitzt keine Enzyme, Myeloperoxidase, Phosphatase, Cytochromoxidase, die es ermöglicht, dass der Koch-Stock für lange Zeit in den Lymphknoten und Kanälen existiert und auf günstige Möglichkeiten für die Fortpflanzung wartet.

Informationen für Ärzte

Wie Leukozyten Mycobacterium tuberculosis zerstören

loading...

Es gibt viele Studien, die den Mechanismus der mikrobiziden Wirkung von Leukozyten (Neutrophile, Basophile, Eosinophile) auf Mycobacterium tuberculosis beweisen. Bei einem primären Kontakt mit einem Mikroorganismus tritt eine phagozytische Reaktion auf. Die Reaktion wird von der Freisetzung von Entzündungsmediatoren begleitet. Der Tod von Bakterien, Ansammlung von Gewebezerfallsprodukten verursacht eine Kaskade von Zytokinreaktionen mit anschließender Aktivierung von humoralen und zellulären Immunitätstypen. Die Zerstörung von Mikroorganismen erfolgt aufgrund von lysosomalen Enzymen. In den Phagosomen ist die Bakterienzelle zerstört.

Ein anderes schützendes System von Leukozyten ist eine "Atmungsexplosion". Der Mechanismus ist durch die Anhäufung von peroxidischen Sauerstoffoxidationsformen gekennzeichnet. Wasserstoffperoxid, Anionenradikal, Singulett-Sauerstoff sind zytotoxische Substanzen, die bakterielle Membranen zerstören können.

Ein zusätzlicher Schutzfaktor ist das Myeloperoxidase-Enzym. In azurophilen Granulaten enthalten. Myeloperoxidase bietet unspezifische Immunität unmittelbar nach der Geburt des Babys. Die Abwesenheit eines Enzyms ist ein Faktor bei der funktionellen Unreife von Granulozyten. Der Mechanismus der bakteriziden Wirkung ist die Desaminierung und Decarboxylierung von Aminosäuren, die für die vollständige Vermehrung des Mikroorganismus notwendig sind. Myeloperoxidase unterdrückt die Synthese von bakterieller DNA.

Cytochromoxidase ist ein Enzym der Atmungskette. In seiner Abwesenheit kann man nicht von der vollen phagozytischen Aktivität von Neutrophilen sprechen. Eine aerobe Oxidation ohne Cytochromoxidase ist nicht möglich.

Saure Phosphatase ist die Grundlage für die mikrobizide Wirkung von Leukozyten. Die Substanz liefert die Verdauungs- und proteolytische Funktion von Makrophagen. Eine detaillierte Untersuchung des Wirkungsmechanismus von saurer Phosphatase erlaubt uns, die wichtigsten Mechanismen zum Schutz des Körpers vor Tuberkulose zu identifizieren.

Bestimmung der Aktivität von Myeloperoxidase, Cytochromoxidase, saure Phosphatase ist die Grundlage für die Diagnose von Anti-Tuberkulose-Schutz des Körpers. Die Ergebnisse der Studie spielen eine wichtige Rolle bei der Anwesenheit von Mykobakterien mit multiresistance (multiple insensitivity) gegen Antibiotika.

Tuberkulose der Knochen: Grundformen

loading...

Es gibt folgende Formen von Knochentuberkulose:

  1. Tuberkulöse Läsionen der Kniegelenke (Antriebe) - 20% der Fälle;
  2. Tuberkulose der Fuß- und Fußgelenke ist durch eitrige Verschmelzung mit der Bildung von Fisteln und Verschmelzung von Oberflächen gekennzeichnet;
  3. Der tuberkulöse Prozess der Hüftgelenke (Coxit) wird von der Dislokation der Gelenke mit der Deformation der Oberflächen begleitet;
  4. Tuberkulose-Infektion der Schultergelenke (Omartrite) wird von eitrigen Erguss mit längerer Exsudation und Fistelbildung begleitet;
  5. Tuberkulose der Ellenbogen (Hirsch) wird bei Kindern unter 20 Jahren beobachtet. Pathologie führt zu Fisteln und Abszessen;
  6. Die Niederlage der Handgelenksgelenke mit Mycobacterium tuberculosis ist gekennzeichnet durch eine Entzündung der Handgelenksgelenke, Mittelhandknochen;
  7. Tuberkulose-Infektion der Röhrenknochen in der Kindheit wird von der Niederlage der Mittelhandknochen, die wichtigsten Handwurzel-Phalangen begleitet.

Die Vielzahl von Symptomen der Knochentuberkulose erlaubt keine Qualitätsbehandlung. Vergessen Sie nicht, dass eine Knochenentzündung mit einer schwachen Immunität auftritt, was eine ätiologische Therapie erschwert. Kochs Stab ist in der Lage, eine Resistenz gegen Antibiotika zu entwickeln, was es schwierig macht, die besten antibakteriellen Mittel auszuwählen.

Mechanismen der Entwicklung von Knochentuberkulose bei Erwachsenen

loading...

Die Quelle der Tuberkulose der Gelenke, der Wirbelsäule ist Mycobacterium, das durch den lymphogenen, hämatogenen Weg übertragen wird. Die Mikrobe gelangt durch Tröpfchen in die Luft. Bei engem Kontakt mit dem Patienten, Husten, Auswurf, werden kleinste Mykobakterien in die Umwelt freigesetzt.

Es gibt einen Mechanismus der Infektion mit einem Stock von Koch durch schmutziges Geschirr, Hände. Um Menschen zu infizieren, müssen wir das Immunsystem schwächen. Schutzsysteme können einen Krankheitserreger blockieren, ohne eine pathologische Reaktion von den inneren Organen (Lunge, Knochen, Gelenke) zu entwickeln. Die Einnahme von Kochs Zauberstab nach einer Erkältung hat sich als gefährlich negativ erwiesen. Vor dem Hintergrund schwacher Schutzsysteme ist die Entwicklung des Tuberkuloseprozesses nicht nur in der Lunge, sondern auch in den Knochen möglich.

Erwachsene sind weniger anfällig für die Bildung von Tuberkulose-Läsionen des Knochengewebes. Mit der Stabilität von Schutzkomplexen ist der Erreger auf die Quelle der Penetration durch Makrophagen beschränkt. Die anschließende Verdauung mit Enzymen (saure Phosphatase, Myeloperoxidase, Cytochromoxidase) bestimmt das Fehlen einer Infektion. Gute Immunität bei Menschen, die gut essen, mindestens 8 Stunden schlafen, gut ausruhen.

Bei Kindern tritt Knochentuberkulose oft nach Infektionen wie Masern, Keuchhusten und Grippe auf. Die Infektion wird durch eine Abnahme des Schutzsystems bestimmt. Beim Tempern kann eine Tuberkulose-Infektion vermieden werden.

Wenn die Probe gebogen wird, ermöglicht Mantoux die Vermeidung von Infektionen durch die Durchführung einer vorbeugenden Chemotherapie, die moderne Ärzte nach dem Auftreten eines Diastests ablehnen. Die Studie zeigt keine latente Infektion, daher wird keine vorbeugende Behandlung durchgeführt.

Laut klinischen Experimenten überlastet das Auftreten von Knochentuberkulose bei Kindern den Bewegungsapparat, Hypothermie, Trauma, Wiederauftreten von chronischen Krankheiten.

Tuberkulose der Knochen - was ist das?

loading...

Knochentuberkulose - die Symptome der Krankheit sind nicht sehr spezifisch, so dass es schwierig ist, die Krankheit in den frühen Stadien zu bestimmen.

Tuberkulose der Knochen: die ersten Symptome

Die Symptome der Tuberkulose der Knochen sind nicht sehr spezifisch, aber es gibt erste Anzeichen, nach denen die Krankheit definiert ist:

Tuberkulose der Knochen: Gibt es eine Möglichkeit, die Krankheit loszuwerden?

loading...

Die Niederlage von Knochengewebe mit tuberkulösen Mykobakterien ist weniger häufig als pathologische Pneumonie. Aber diese Form der Krankheit ist eine der häufigsten durch den Kochs Zauberstab verursacht. Bakterien können in vielen Teilen des Muskel-Skelett-Systems bei Menschen verschiedener Altersklassen lokalisiert sein. In den meisten Fällen betreffen sie die Wirbelsäule.

Tuberkulose von Knochen und Gelenken

loading...

Die Ursache für das Auftreten der Krankheit kann verschiedene negative Faktoren und Auswirkungen auf die Knochenstruktur sein. Zum Beispiel tritt Tuberkulose bei Menschen auf, die in Unternehmen arbeiten, die eine konstante körperliche Anstrengung erfordern. Häufig tragen chronische Infektionen, die häufig wiederkehrend sind, zum Eindringen von Mykobakterien in die Knochen oder Gelenke einer Person bei. Ein ungünstiger Faktor ist auch die Unterkühlung des Körpers, Trauma, berufliche Gefahren, verschmutzte Ökologie usw.

Die entscheidende Bedeutung der Entwicklung der Knochentuberkulose ist der Kontakt mit dem betroffenen Patienten. Wenn es eine Lungeninfektion gibt, kann es sich entlang der Blutbahn und der Lymphgefäße auf die Knochen ausbreiten. Besonders anfällig für Infektionen der Struktur bei guter Durchblutung. Sie umfassen die Schulter, Oberschenkel, Schienbein, Unterarm, Wirbel.

Wie bei Lungenläsionen bildet Kochs Stab Tuberkeln im Knochengewebe, die nach einiger Zeit zerstört werden. Wenn die Granulome voluminös werden, löst sich die Knochensubstanz auf und an dieser Stelle bildet sich ein mit Eiter gefüllter Hohlraum. Entzündliche Fisteln treten in den Gelenken, Wirbeln oder Knochen auf, die den Körper des tragenden Teils mit benachbarten Geweben verbinden. Dann bilden sich Sequestriermittel, da die nekrotischen Bereiche gesund abgestoßen werden.

Die Tuberkulose der Wirbelsäulenknochen entwickelt sich mit einem Element. Außerdem schädigt das Granulom die Knochenmasse seines Körpers, wodurch die Entzündung an andere Stellen gelangt. Deformation der Wirbelsäule führt zu einer Kompression des Rückenmarks und Lähmungen, Paresen.

Tuberkulose der Knochen: Symptome und Zeichen

Bei Kindern kann Tuberkulose der Knochen Reizbarkeit, Schwäche, Muskelschmerzen, Behinderung verursachen. Manche Menschen mit Rückenmarksverletzungen können erst am Ende des Tages Schmerzen im Rücken spüren. Aber die Lokalisation der Entzündung ist nicht zugeordnet und hat keine klare Grenze. Nachdem sie ausgeruht sind, fühlen sich die Patienten besser und die Tuberkulose der Knochen der Wirbelsäule ist verschwunden.

Zu Beginn der Krankheit muss sich jeder an eine wichtige Regel erinnern, die hilft, eine schwere Läsion von Knochengewebe von banaler Erschöpfung zu trennen. Wenn nach Antirheumatika einnehmen oder Analgetika Schmerzen anhalten oder kurzfristige Auswirkungen haben, spricht er über die Entwicklung einer gefährlichen Entzündung, die professionelle Behandlung erfordert.

Wenn der pathologische Prozess über das Element der Wirbelsäule hinausgeht, entwickelt sich das zweite Stadium der Tuberkulose. Die Körpertemperatur ist leicht erhöht und allgemeine Symptome wie Schwäche, Reizbarkeit, Schwäche und Behinderung nehmen zu. Während dieser Zeit erlangen schmerzhafte Empfindungen eine ausgeprägte Lokalisation in einer bestimmten Abteilung. Wegen starker Schmerzen hinkt der Patient, es wird ihm schwer sich zu bewegen, seine Haltung verändert sich.

Im Ruhezustand nimmt die Intensität der Symptome ab, Zeichen einer Tuberkulose der Wirbelsäule können vollständig vergehen. Da die Muskelfasern ständig gestrafft sind, verursachen sie Schmerzen, wenn sie palpiert und scheinbar geschwollen sind.

Das dritte Stadium der Tuberkulose der Wirbelsäulenknochen berührt folgende Elemente des Rumpfes. Die Patienten fühlen sich sehr schlecht, verlieren an Gewicht, die Temperatur wird auf 40 ° C steigen. Die Schmerzen sind so ausgeprägt, dass sie einfach unerträglich werden, aber der Zustand verbessert sich in Ruhe. Muskelfasern verkümmern, bewegen sich schwer, manchmal unmöglich.

Die Wirbelsäule bleibt auch nach der Therapie bei Patienten deformiert, Bewegungen sind begrenzt, Muskeln sind verkümmert. Manche Menschen haben ein Gefühl der Instabilität, verletzen das betroffene Knochengewebe.

Bei Tuberkulose der Gliedmaßen sind die Symptome und Stadien der Entwicklung gleich. Der Entzündungsprozess verursacht Schmerzen, die Haut wird rot, an der Stelle der Läsion entsteht eine Schwellung. Die Zerstörung des Knochengewebes führt zu Fehlstellungen der Gliedmaßen, Störungen des Ganges, Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit.

Komplikationen

Nach Infektion mit tuberkulösen Mykobakterien können Patienten schwere Krankheiten und Pathologien entwickeln.

  • Krümmung der Wirbelsäule, begleitet von nervösen Störungen, Paresen, Lähmungen;
  • Abszesse in der Nähe des Entzündungsherdes, der von großer Länge sein kann;
  • Fistel, die auf die Haut geht.

Die moderne Medizin erlaubt es Patienten nicht, an Tuberkulose zu sterben. Aber es entlastet keine Person von schweren Missbildungen und Behinderungen. In fast der Hälfte der Fälle führt die Krankheit zu einer Behinderung. Aber mit rechtzeitiger Behandlung ist es möglich irreversible Komplikationen zu verhindern.

Diagnose von Tuberkulose

Sobald der Verdacht auf eine Verletzung der Wirbelsäule, der Gelenke oder des Knochengewebes besteht, werden die Patienten auf Röntgen und CT untersucht. Mit Hilfe von diagnostischen Verfahren können Sie den betroffenen Bereich des Bewegungsapparates, das Vorhandensein von Fisteln, Abszessen, Sequestern sehen.

Wenn der Patient eitrige Formationen und nicht heilende entzündliche Wunden zeigt, wird die Abszessographie verwendet, um ihr Volumen zu zeigen. Dazu wird eine Kontrastflüssigkeit in die Kavität pathologisch veränderter Gewebe injiziert und anschließend fotografiert.

Es ist wichtig, eine biologische Untersuchung von nekrotischem Knochen, eitrigem Exsudatabszess oder Substanz aus der Fistel durchzuführen. Wenn das Material Mykobakterien findet, wird die Läsion durch Tuberkulose verursacht.

Darüber hinaus ist es notwendig, Bluttests durchzuführen und Tuberkulintests durchzuführen. In der allgemeinen Analyse der Knochentuberkulose wird eine große Anzahl von Leukozyten, ESR und C-reaktivem Protein nachgewiesen werden.

Um die primäre Ursache des Entzündungsherds von Mykobakterien nicht zu übersehen, wird bei den Patienten ein Thorax diagnostiziert. Wenn der Patient Beschwerden über andere Probleme hat, werden die Organe untersucht, wodurch eine sekundäre Entwicklung der Krankheit möglich ist.

Behandlung von Knochentuberkulose

Um die Therapie des bakteriellen entzündlichen Prozesses bei den Kindern oder den Erwachsenen durchzuführen, ist nötig es die Infektion zu beseitigen, die weitere Zerstörung der Knochen zu verhindern und, die allgemeinen Wiederherstellungsmaßnahmen zu verordnen.

Es ist sehr wichtig, sich an diätetische Ernährung zu halten, besonders in der aktiven Phase der Tuberkulose, wenn Proteinabbau auftritt. Zu dieser Zeit ist es notwendig, Brühen auf Fleisch, gekochten Fischen, Eiern, Schnitzeln usw. vorzubereiten. Der tägliche Heizwert sollte auf 3500 kcal erhöht werden. Aber mit einem Anstieg der Temperatur pro Tag können Sie 70 Gramm Protein essen. Es ist nicht akzeptabel, unnötige Kohlenhydrate zu verwenden, was zu Fettleibigkeit führen kann, aber die Gesundheit nicht verbessern wird.

Die Lebensmittelration sollte kalziumhaltige Milchprodukte enthalten, die für die Wiederherstellung von Knochengewebe notwendig sind. Wenn dem Patienten Antibiotika verschrieben werden, sollten Sie frisches Obst, Gemüse und Vitaminkomplexe verzehren.

Während einer Periode schwerer Entzündung sollten die Patienten an der Bettruhe festhalten. Nach der Genesung ist es empfehlenswert, körperliche Übungen, Massage zu machen. Die Patienten sollten besonders an sonnigen Tagen viel in der Luft laufen.

Die medikamentöse Behandlung der Knochen wird mit solchen medikamentösen Mitteln herbeigerufen:

  • Rifampicin;
  • Isoniazid;
  • Pyrazinamid;
  • Etambutol und andere.

Antibiotika verordnen einen ausreichend langen Behandlungsverlauf. Die Dosierung wird in Abhängigkeit von den individuellen Eigenschaften des Patienten ausgewählt.

Der chirurgische Eingriff wird mit einer starken Zerstörung des Knochengewebes, der Bildung von Abszessen und Fisteln durchgeführt. Mit Hilfe der Operation wird der tote Knochen entfernt, die Wundhöhle wird mit antibakteriellen Lösungen behandelt. Mit der Zeit schließen sich Abszesse und Fisteln. Wenn die Behandlung von Wunden nicht zur Heilung führt, werden sie von Chirurgen beseitigt.

In den späten Stadien der Knochentuberkulose, wenn die Krankheit den Bewegungsapparat deformierte und zu Muskelschwund führte, ist es schwierig, die Operation durchzuführen. Als Ergebnis des Eingriffs ist es nicht möglich, die Bewegung des Patienten wiederherzustellen oder eine Behinderung zu beseitigen. Aber eine Operation kann den Zustand des Patienten ein wenig verbessern.

Rehabilitation nach der Tuberkulose der Knochen erfordert den Einsatz von therapeutischen Gymnastik in Rückenlage, Massage, Physiotherapie. In der Anfangsphase der Erkrankung ist es wichtig, allgemeine Hygienemaßnahmen durchzuführen. Sie helfen Muskelinsuffizienz, Deformation zu verhindern, aber bieten eine Möglichkeit, den Gesamtzustand zu verbessern. In diesem Fall wird der betroffene Bereich des Knochens oder der Wirbelsäule mit Gips fixiert, so dass er sich nicht bewegt.

Wenn der Entwicklungsprozeß der Tuberkulose zu einer Abnahme der Aktivität führt, ist es notwendig, die Übungen mit dem betroffenen Organ durchzuführen. Auch Massage der Beine, Gesäß, Muskeln der Wirbelsäule. Entzündete Gelenke werden dem Eingriff nicht unterzogen, insbesondere wenn im Problembereich Abszesse oder Gewebenekrose auftreten.

Nach und nach kann der Patient im Stehen Übungen machen. Gymnastik wird gesendet, um den Gang zu verbessern und die Körperhaltung wiederherzustellen. Zusätzlich können Nadelbadbäder vorgeschrieben werden.

Tuberkulose der Knochen

Die Knochentuberkulose ist die häufigste Form der Tuberkulose nach Lungentuberkulose. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten, betrifft aber häufiger Erwachsene. Tuberkulose tritt in verschiedenen Abteilungen des Muskel-Skelett-Systems auf, aber in der Regel entwickelt sich der pathologische Prozess in der Wirbelsäule am häufigsten.

Ursachen von Knochen Tuberkulose

Die Entwicklung der Krankheit trägt zu erhöhter körperlicher Belastung, Trauma, wiederkehrenden Krankheiten einschließlich Infektionskrankheiten, Unterkühlung, ungünstigen Lebens- und Arbeitsbedingungen bei.

Entscheidend ist der vorherige Kontakt mit dem Patienten mit Tuberkulose. Die Krankheit tritt auf, wenn das Eindringen der Infektion - Mycobacterium tuberculosis von einem tuberkulösen Fokus in der Lunge durch das Blut und Lymphgefäße im Knochen. Daher eine gute Blutversorgung, wie Humerus, Femur Knochen, Wirbelkörper, Bein und Arm Knochen Risiken sind Strukturen Knochen haben.

Während der Vermehrung von Mykobakterien bilden sich spezifische Tuberkel-Granulome, die dann zerstört werden. Wenn Sprießen Granulome lösen Knochensubstanz gebildet Abszesse (einen mit Eiter gefüllten Hohlraum), Fisteln (abwesend in normaler Verbindung zwischen dem Knochen und der äußeren Umgebung, einen entzündlichen Ursprung) Sequestern (ottorgshiysya Teil der toten Knochen).

Bei Tuberkulose der Wirbelsäule beginnt die Krankheit in der Regel in einem Wirbel. Im Prozess der Entwicklung von Granulom wird die Knochenmasse des Wirbels zerstört, der entzündliche Prozess geht an benachbarte Stellen. Die Wirbelsäule ist deformiert. Wenn die Brustwirbelsäule betroffen ist, werden oft Parese und Parese durch Kompression des Rückenmarks verursacht.

Mögliche Symptome einer Knochentuberkulose

In der Beginn der Krankheit Die charakteristischen Manifestationen der Tuberkulose können wenig oder gar nicht ausgedrückt werden. Die Patienten sind besorgt über einen moderaten Temperaturanstieg auf 37 ° C, selten höher. Kinder werden lethargisch, schläfrig, Erwachsener schwerer allgemeiner Schwäche klagten, Reizbarkeit, nörgelt, in den Muskelkater Schmerzen, reduzierte Kapazität zu arbeiten. Bei einigen Patienten, nach körperlicher Anstrengung oder am Ende des Tages, gibt es schwache Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule ohne eine klare Position. Nach dem Rest vergehen sie vollständig.

Daher sind alle Manifestationen zu Beginn der Krankheit unspezifisch, so dass die meisten Patienten keine medizinische Hilfe suchen und diese Symptome mit banaler Erschöpfung erklären.

Es ist notwendig, sich an die folgende Regel zu erinnern. Wenn der Schmerz geht nicht nach anti-entzündliche oder analgetische Mittel einnehmen, oder die Wirkung von Medikamenten oder das Fehlen von kurzfristigen, sind diese Schmerzen ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung, mit denen man sich wohl nicht umgehen kann.

Wenn der Tuberkuloseprozess über die Wirbelsäule hinausgeht (im Fall von Rückenmarktuberkulose), beginnt die zweite Phase Tuberkulose der Wirbelsäule. Schwäche, Lethargie, Erschütterung verstärken sich, hohe Körpertemperatur hält an. Jedoch gibt es starke Schmerzen in diesem oder jenem Teil der Wirbelsäule. Wegen des Schmerzes versucht der Patient, sich weniger zu bewegen, was eine Verletzung von Gang und Haltung darstellt. Im Ruhezustand nimmt die Intensität des Schmerzes entweder ab oder sie verschwinden vollständig. Die Muskeln entlang der Wirbelsäule sind ständig in einem Tonus, prall und schmerzhaft beim Fühlen.

In der die dritte Phase der Tuberkulose der Wirbelsäule Der Entzündungsprozess geht auf die benachbarten Wirbel über. Der Allgemeinzustand der Patienten ist schwerwiegend. Sie nehmen signifikant ab, die Körpertemperatur steigt auf 39-40 Grad, es gibt eine ausgeprägte allgemeine Schwäche. Die Schmerzen in der Wirbelsäule sind intensiv, oft unerträglich, in Ruhe nimmt ihre Intensität etwas ab. Durch den konstanten Tonus bleiben die Muskeln entlang der Wirbelsäule zurück, Bewegungen in der Wirbelsäule sind stark eingeschränkt oder unmöglich.
Nach der Behandlung bleiben die Patienten in der Wirbelsäule, Atrophie der Rückenmuskulatur und eingeschränkte Mobilität deformiert.

Deformation der Wirbelsäule mit Knochentuberkulose

Sandro Botticelli "Die Geburt der Venus", Detail, XV Jahrhundert. Es ist bekannt, dass das Modell, mit dem Venus geschrieben wurde, im Alter von 22 Jahren an Tuberkulose starb. Auf dem Bild fällt die stark abgesenkte linke Schulter auf. Es kann angenommen werden, dass das Mädchen eine Tuberkulose des Wirbelsäulen- oder Schultergelenkes hat.

Bei einigen Patienten bleiben Beschwerden über das Gefühl der Instabilität der Wirbelsäule, Schmerzen im Bereich der betroffenen Wirbel.

Entwicklung Tuberkulose der Knochen der oberen und unteren Extremitäten geht die gleichen Stadien wie Tuberkulose der Wirbelsäule. Die Entzündung wird begleitet von Schmerzen, Rötung der Haut und Entwicklung eines Ödems im Bereich der Läsion. Aufgrund der Zerstörung des Knochens, Deformität der Gliedmaße, Gangstörung, bis zu Lahmheit, Abnahme der Arbeitsfähigkeit.

Diagnose von Knochentuberkulose

Alle Patienten mit Verdacht auf eine Knochentuberkulose führen in zwei Projektionen eine Radiographie oder Tomographie des betroffenen Organs durch. Gleichzeitig werden Brennpunkte der Knochenzerstörung, Sequestrierung und manchmal Schatten von infiltrierten Abszessen bestimmt.

Radiographie der Lendenwirbelsäule. Der rote Kreis zeigt typische Knochenschäden bei Wirbelsäultuberkulose.

In Anwesenheit von Abszessen oder Fisteln wird eine Fistulographie oder Abscessographie durchgeführt, um deren Ausmaß zu bestimmen. Die Kavität des Abszesses oder Fistelganges wird mit Kontrastmittel gefüllt, dann wird eine Reihe von Bildern durchgeführt. Sehr wichtig für die Diagnose ist die mikrobiologische Untersuchung der Bereiche des toten Knochens, des Abszessinhaltes oder des Fistelganges. Für die Tuberkulose der Knochen, der Nachweis von Tuberkulose-Mykobakterien sagt. Der Bluttest identifiziert alle Anzeichen einer infektiösen Entzündung: eine Zunahme der Anzahl der Leukozyten, eine beschleunigte ESR, das Auftreten eines C-reaktiven Proteins usw. Um die Diagnose zu bestätigen, werden auch provozierende Tuberkulinproben verwendet.
Angesichts des sekundären Charakters der Erkrankung ist es bei Verdacht auf eine Tuberkulose der Knochen immer notwendig, eine Thoraxradiographie durchzuführen und bei bestimmten Beschwerden eine Untersuchung anderer Organe durchzuführen.

Behandlung von Tuberkulose von Knochen

Die Behandlung von Knochentuberkulose sollte auf die sofortige Beseitigung der Infektion, die Verhinderung der Knochenzerstörung sowie die Durchführung einer unspezifischen restaurativen Behandlung abzielen.

Diät für Knochentuberkulose

In der aktiven Phase der Entzündung bei Patienten mit Tuberkulose wird erhöhter Proteinabbau beobachtet. Daher ist es für eine frühzeitige Heilung notwendig, den Verzehr von proteinreichen Lebensmitteln zu erhöhen. Die Menge an verzehrter Nahrung sollte um 1/3 erhöht werden. Der tägliche Kalorienwert während der Periode der aktiven Entzündung beträgt durchschnittlich 3100-3500 kcal pro Tag. Gleichzeitig führt eine Überernährung zu einer Überlastung des Körpers mit unnötigen Kohlenhydraten und Fettleibigkeit und ist daher nicht akzeptabel.

An einem Tag sollte ein Patient mit Tuberkulose im Durchschnitt 100-120 g Protein konsumieren. Bei hoher Körpertemperatur reduziert sich die Proteinzufuhr auf 70 g pro Tag. Empfohlen: Suppen auf Fleisch- oder Fischbrühe, Fleisch in Form von Schnitzel, Pastete, gekochter Fisch, verschiedene Gerichte aus Eiern.

Bei Tuberkulose während der Erholungsphase in der Ernährung sollte der Gehalt an Milch- und Milchsäureprodukten als wertvolle Kalziumquelle für den geschädigten Knochen erhöht werden. Bei Entzündungen sowie bei der Behandlung mit Antibiotika wird empfohlen, eine große Menge an frischem Obst und Gemüse sowie Arzneimittel mit einem Komplex an notwendigen Vitaminen zu sich zu nehmen.

Lebensstil in der Behandlung der Knochentuberkulose

Bei einem aktiven Entzündungsprozess wird Bettruhe empfohlen. Im Prozess der Wiederherstellung kann therapeutische Übung, Massage angewendet werden. Der Patient muss so viel Zeit wie möglich im Freien verbringen, Solarbäder haben eine gute Wirkung. In der Regel wird die Behandlung und Rehabilitation solcher Patienten in spezialisierten Krankenhäusern und Sanatorien durchgeführt, wo ein solches Regime von Tag und Ruhe eingehalten wird.

Medizinische und chirurgische Behandlung von Tuberkulose von Knochen

Die wirksamste Behandlung für Knochentuberkulose ist die Kombination von Antibiotika-Therapie und chirurgischen Methoden. Antibiotika werden vor und nach der Operation eingesetzt. Diese Medikamente sind Rifampicin, Isoniazid, Pyrazinamid, Ethambutol und andere. In der Regel werden diese Arzneimittel nach einem bestimmten Schema lange zusammen verwendet.

Die Höhe des chirurgischen Eingriffs hängt vom Ausmaß der Zerstörung des Knochens sowie von Abszessen und Fisteln ab. Die chirurgische Entfernung von Sequestriermitteln, Kavitäten von Abszessen und Fistelbewegungen werden mit Lösungen von Antiseptika, Antibiotika gewaschen. Solche Hohlräume werden bei angemessener Behandlung im Laufe der Zeit unabhängig voneinander geschlossen oder von einem Chirurgen liquidiert.

Viel komplexere Operationen werden in der späten Krankheitsperiode mit der Entwicklung von grob anatomischen Störungen, signifikanten Defekten, durchgeführt. Solche Operationen eliminieren nicht die Behinderung von Patienten, können jedoch deren Schweregrad signifikant reduzieren.

Die Rehabilitation nach der Genesung sollte schrittweise erfolgen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Funktion des betroffenen Organs vollständig wiederherzustellen und den Patienten in ein normales Leben zurückzuführen. Dies betrifft therapeutische Übungen, Massagen, physiotherapeutische Behandlungsmethoden sowie verschiedene Methoden der beruflichen und sozialen Rehabilitation.

Mögliche Komplikationen der Knochentuberkulose

Mögliche Komplikationen der Tuberkulose der Knochen sind:
• Krümmung der Wirbelsäule.

Ausgeprägte Krümmung der Wirbelsäule mit Knochentuberkulose

Oftmals bildet sich an der Stelle der Wirbelwirbel ein Buckel. Dies wird oft mit sekundären Deformationen der Brust kombiniert. In diesem Fall wird eine Kompression der Thoraxorgane gebildet. Wenn die Wirbelsäule deformiert ist, entwickeln alle Patienten mehr oder weniger ausgeprägte Störungen des Nervensystems, beginnend mit einem leichten Anstieg des Muskeltonus oder unwillkürliche Bewegungen, die mit Parese und Lähmung enden.

• Abszesse mit Tuberkulose der Wirbelsäule befinden sich neben den betroffenen Wirbeln. Kann eine lange Verlängerung haben. Die einzige Behandlungsmethode ist chirurgisch.

• Fisteln treten auf, wenn der Entzündungsprozess an die Hautoberfläche abgegeben wird. Zur Zeit sind sie selten.

Prognose der Entwicklung von Knochentuberkulose

Gegenwärtig ist die Sterblichkeitsrate von Knochentuberkulose nahe Null. Aber diese Krankheit ist durch einen sehr schweren Verlauf mit der Entwicklung von irreversiblen Deformitäten der Knochen gekennzeichnet, was zu einer dauerhaften Behinderung führt. Es wird festgestellt, dass Patienten in der Hälfte der Fälle von Wirbelsäulen-Tuberkulose behindert werden. Die Behandlung ist lang, viele Medikamente sind giftig, aber nur rechtzeitige Behandlung für medizinische Hilfe und die strikte Einhaltung von ärztlichen Verschreibungen hilft irreversible Veränderungen zu verhindern.

Prävention von Knochentuberkulose

Gemeinsame präventive Maßnahmen umfassen Maßnahmen, die darauf abzielen, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit Patienten mit Tuberkulose zu sprechen, sowie Hypothermie, Verletzungen und Intoxikationen zu verhindern.

Kindern und Jugendlichen wird geraten, Routine-Tuberkulintests nicht zu verweigern, da dies beim Nachweis latenter Formen der Erkrankung helfen kann. Medizinische Hilfe bei Knochenschmerzen suchen, hilft Muskeln, die Krankheit in den frühen Stadien und wirksame Behandlung zu erkennen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie