In der Natur gibt es viele Infektionen, von denen viele den menschlichen Körper betreffen. Eine der häufigsten Infektionskrankheiten vor einigen Jahrhunderten ist heute Tuberkulose. Die Krankheit betrifft normalerweise die Lunge, sie kann sich auch auf andere Teile des Körpers, wie Gehirn und Wirbelsäule, ausbreiten. Entzündliche Prozesse werden durch ein Bakterium namens Mycobacterium tuberculosis provoziert. Wie wird dieses Bakterium übertragen?

TB ist ansteckend: Antworten auf Fragen

Wenn vor einigen Jahrhunderten Menschen an Tuberkulose gestorben sind, kann heute die Krankheit mit Antibiotika geheilt werden. Aber der Prozess der Behandlung dauert lange, da es nicht so einfach ist, eine Infektion zu zerstören. Patienten mit dieser Diagnose werden einer Langzeitbehandlung unterzogen, die 6-9 Monate und mehr dauern kann.

Ist Tuberkulose der Lunge ansteckend oder nicht? Diese Frage interessiert viele. Lasst uns zuerst herausfinden, wie es sich ausbreitet. Sie werden überrascht sein, aber die Infektion breitet sich genauso aus wie die Grippe. Wenn ein Kranker hustet, niest, spricht oder lacht, gelangen winzige Speicheltröpfchen mit Keimen in die Luft. Wenn der Gesprächspartner diese Tropfen einatmet, tritt eine Infektion auf. Das heißt, Infektionen treten durch Tröpfchen in der Luft auf.

Trotz der Tatsache, dass Tuberkulose ansteckend ist, ist es nicht so einfach, sie zu "fangen". Bakterien vermehren sich langsam, so dass der zufällige Gesprächspartner sich wahrscheinlich nicht infiziert. Deshalb infizieren sich Kollegen, Freunde und Angehörige eines erkrankten Menschen meist mit Tuberkulose, da sie diese oft kontaktieren.

Tuberkulosebakterien "leben" nicht auf Oberflächen, Sie können sich nicht durch einen Händedruck oder durch Berühren des Türgriffs an einem öffentlichen Ort infizieren.

Außerdem ist es nicht so einfach, die Krankheit zu erkennen, denn Bakterien können viele Monate oder sogar Jahre in Ihrem Körper leben und sich erst dann manifestieren (mit einer Abnahme der Immunität).

Wie wirkt sich Tuberkulose auf den Körper aus?

Tuberkulose-Infektion bedeutet nicht, dass Sie krank sind. Es gibt 2 Formen der Krankheit:

Versteckt - in deinem Körper gibt es Mikroben dieses Typs, aber dein Immunsystem erlaubt ihnen nicht, sich zu vermehren. Dies bedeutet, dass Sie nicht infiziert sind und keine Symptome haben. Aber die Infektion ist immer noch in Ihrem Körper vorhanden und eines Tages kann es aktiv werden.

Aktive Form - die Bakterien vermehren sich, was zur Manifestation von Symptomen führt. Sie können auch andere anstecken. 90% der Fälle von aktiver Tuberkulose sind eine Reaktivierung einer latenten Infektion.

Die latente Form hat keine Symptome. Finden Sie heraus, ob Sie nur mit Hilfe eines Bluttests infiziert sind.

Symptome der aktiven Form:

  • Husten, der länger als 3 Wochen dauert;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Husten mit Blut;
  • Sich den ganzen Tag lang müde fühlen;
  • Nachtschweiß;
  • Schüttelfrost, Fieber;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gewichtsverlust.

Wenn Sie eines dieser Symptome haben, konsultieren Sie Ihren Arzt, um die notwendigen Tests zu machen.

Wer ist gefährdet?

Es ist wahrscheinlicher, dass sie von denen infiziert werden, die oft mit den Infizierten in Kontakt kommen. Hier sind einige Situationen, in denen das Infektionsrisiko bis zur Höchstmarke ansteigt:

  • Ein Freund, Angestellter oder Familienmitglied hat eine aktive Form von Tuberkulose;
  • Sie leben oder reisen in der Region, in der die Krankheit verbreitet ist (Russland, Afrika, Osteuropa, Asien, Lateinamerika).
  • Die Risikozone umfasst die Obdachlosen, Menschen mit HIV, die drogenabhängig sind.
  • Du arbeitest in einem Krankenhaus.
  • Ein gesundes Immunsystem bekämpft erfolgreich die bakterielle Tuberkulose. Aufgrund der geschwächten Immunität steigt jedoch das Risiko, krank zu werden, insbesondere in folgenden Fällen:
  • HIV oder AIDS;
  • Diabetes;
  • Nierenerkrankung;
  • Onkologie;
  • Durchgang der Chemotherapie;
  • Geringes Körpergewicht, Unterernährung;
  • Verabschiedung von Medikamenten zur Behandlung von rheumatoider Arthritis, Morbus Crohn, Psoriasis.

Kinder sind ebenfalls sehr gefährdet, da ihr Immunsystem nicht vollständig gebildet ist.

Die Antwort auf die Frage "Ist TB-infiziert" ist positiv. Ja, es ist ansteckend, da die Infektion durch Tröpfchen übertragen wird. Bei häufiger Kommunikation mit einer kranken Person steigen die Chancen.

Die geschlossene Form der Schwindsucht: wie die Krankheit übertragen wird und fortschreitet

Tuberkulose - eine Krankheit, von infektiösen und entzündlichen Natur, die Mycobacterium Gruppe M. tuberculosis verursachen, da sonst der Tuberkelbazillus (benannt nach dem Wissenschaftler Robert Koch, machte eine Entdeckung). Unter allen Fällen von diagnostizierter Tuberkulose fallen nur 10% auf die offene Form der Krankheit. Bei den meisten Patienten fließt es in einer geschlossenen Form, das weniger gefährlich ist, aber es erfordert auch in ambulanter Behandlung durch Antibiotika unter der ständigen Aufsicht von TB-Spezialisten.

Stadien der Tuberkuloseentwicklung

In seiner Entwicklung durchläuft die Tuberkulose mehrere Stadien. Der erste von ihnen ist eine Infektion. Dieser Zeitraum beginnt mit dem Moment, in dem Kochs erster Zauberstab vom Träger auf einen gesunden Menschen übertragen wird und so lange dauert, bis eine Immunantwort entsteht.

Die Besonderheit von Mykobakterien M. tuberculosis ist, dass sie keine spezifischen Toxine produzieren. Dies macht es schwierig, den "Eindringling" mit Immunität zu erkennen. Wenn die Phagozytose mit einer kritischen Verzögerung beginnt, wird die Infektion zur Krankheit. Züchtungsbakterien breiten sich mit dem Strom der Lymphe im Körper aus und beginnen pathogene Aktivität.

Diese Form der Tuberkulose wird als offen bezeichnet. Im Vergleich zu einem geschlossenen stellt es eine große Gefahr für eine Person dar, ist jedoch in den frühen Stadien der Diagnose und mit einer rechtzeitigen Therapie heilbar.

Was ist die geschlossene Form der Tuberkulose?

In diesem Fall ist die pathogene Mikroflora im Körper vorhanden, aber die Aktivität führt nicht, in einem "schlafenden" Zustand. Mykobakterien bewegen sich fast nicht, aber ihre Aktivität kann mit günstigen Umständen für die Entwicklung der Krankheit beginnen.

Die geschlossene Form der Tuberkulose tritt in zwei Phasen auf:

1. Stufe - Kochs Stock, der sich an den Wänden der Organe absetzt, bildet fibröse Kapseln, aber aufgrund der geringen Aktivität des Krankheitserregers kollabiert gesundes Gewebe nicht. Die Tuberkel überwachsen schnell und hinterlassen ein dichtes Aussehen;

2 Bühne - Bakterien gelangen in das Blut und bilden multiple Läsionen. M. tuberculosis tritt in die Lunge ein und verursacht Pleuritis.

Weitere Pathogenese geschlossen Form der Krankheit von vielen Faktoren abhängt: das Vorhandensein von erschwerenden Umständen, die Anzahl der Fahrer und ihre Aggressivität, angeborene und / oder erworbene Resistenz gegen M. tuberculosis usw. Mögliche Ausführungsform der Ereignisse sind wie folgt :. Eliminiert alle Organismus fremde Mikroorganismen, eine stabile Immunität bilden oder geschlossene Form wird ins Freie fließen.

Symptome einer geschlossenen Form der Tuberkulose

Die Gefahr einer geschlossenen Form der Tuberkulose besteht unter anderem darin, dass es kein ausgeprägtes Krankheitsbild gibt. Eine infizierte Person ist besorgt über erhöhte Müdigkeit und gelegentlich Schwindel. Ein Patient mit einer geschlossenen Form von Lungentuberkulose hat Symptome wie:

  • Leichte Atembeschwerden;
  • kurzfristige Anfälle von trockenem Husten;
  • milde Schmerzen in der Brust.

In den zwei Phasen der geschlossenen Form werden folgende Symptome hinzugefügt:

  • Kurzer Anstieg der Temperatur auf subfebrile Werte (besonders abends);
  • ausgeprägte Schmerzen hinter dem Brustbein, verursacht durch Pleuritis.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Wege der Übertragung der Infektion mit einer geschlossenen Form der Tuberkulose

Tuberkulose wird auf verschiedene Arten übertragen:

  • In der Luft - durch Einatmen der Partikel von Speichel oder Sputum einer infizierten Person, die beim Husten, Niesen oder Sprechen in der Luft verteilt sind;
  • Nahrungsmittel - Bakterien werden beim Verschlucken übertragen und durch die Wände des Verdauungstraktes absorbiert;
  • Kontakt - Kochs Stock wird durch die Haut und Schleimhäute übertragen;
  • Intrauterine - Infektion des Fötus durch die Mutter durch die Plazenta.

Um die Frage zu beantworten: Wie ist die geschlossene Form der Tuberkulose und ob es überhaupt übertragen wird, soll wissen, dass in den natürlichen Sekreten einer Person mit einer geschlossenen Tuberkulose Tuberkelbazillus nicht verfügbar ist, so ist er ein Träger der Krankheit, nicht aber die Hausierer.

Was ist das Risiko einer geschlossenen Form?

Dies gilt für das Stadium 1 der Krankheit. In zwei Phasen, wenn Mycobakterien bereits ins Blut gelangt sind, wird die Infektion übertragen, indem versehentlich Blut auf die Schleimhäute, die Lunge oder die Speiseröhre eines gesunden Menschen gelangt.

Das Problem, wie eine geschlossene Tuberkulose übertragen wird, ist durch die feine Linie zwischen den Formen der Krankheit kompliziert: es ist nicht immer einfach, sie zu verfolgen.

Das Erwachen von Mikroorganismen wird durch die geschwächte Immunität gefördert, die entsteht durch:

  • Langzeit-Stress;
  • Unterernährung;
  • chronischer langer Schlaf;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen;
  • gleichzeitige chronische und / oder akute Krankheiten;

Darüber hinaus besteht für Kinder und Rentner ein Risiko für die Krankheit, die besonders leicht übertragen wird. Auch wird geschlossene Tuberkulose in verstopften Räumen schneller übertragen.

Unter ungünstigen Umständen wird M. tuberculosis aktiviert. Von diesem Moment an geht die geschlossene Form der Tuberkulose ins Freie, und die Infektion wird auch bei kurzzeitigem Kontakt übertragen.

Diagnostische Methoden

Er wird eine Reihe von Labortests und Hardware-Untersuchungen zuweisen, die bei der geschlossenen Form der Tuberkulose folgendes zeigen:

  • Tuberkulin-Test (Mantoux-Reaktion) - positiv;
  • Diaskintest - positiv;
  • Quantifizierter Test - positiv;
  • Sputum-Analyse an M. tuberculosis-negativ;
  • Röntgen - ohne pathologische Veränderungen in inneren Organen.
zum Inhaltsverzeichnis ↑

Behandlung der Krankheit

Trotz der Tatsache, dass die Tuberkulose die geschlossene Form ist nicht bzw. gesendet wird, ist nicht sozial gefährliche Krankheiten, eine Person mit dieser Diagnose wird in einer spezialisierten medizinischen Einrichtung gebracht - TB Dispensary. Solche Maßnahmen sind auf gesetzgeberischer Ebene festgelegt. Wenn der Patient sich weigert, im Krankenhaus beobachtet zu werden, können die Strafverfolgungsbeamten ihn zwangsweise ausliefern.

In der Apotheke erhält der Patient Medikamente. In diesem Fall verwenden Sie "Tubazid" (Isoniazid) und "Rifampicin" (oder ein anderes Antibiotikum aus der Rifamycin-Gruppe). Abhängig von der Entwicklung der Krankheit werden Kurse unterschiedlicher Dauer zugeordnet, zum Beispiel:

Fokale Lungentuberkulose: Ist es ansteckend oder nicht, Behandlung, Symptome, wie viel zu behandeln ist und wie wird es übertragen?

Wenn Anzeichen einer Tuberkulose festgestellt werden, ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus erforderlich, insbesondere wenn es sich um eine fokale Form handelt. Die hohe Gefahr für die Gesellschaft wird von Menschen dargestellt, die eine offene Form haben, aber die Häufigkeit kann nur mit frühzeitiger Diagnose und rechtzeitiger Behandlung reduziert werden.

Auf der Ebene des Staates sollten die Bürgerinnen und Bürger mit akzeptablen Arbeitsbedingungen versorgt werden, die ihre Gesundheit nicht gefährden, gleiches gilt für Migranten.

Was ist das?

Die fokale Lungentuberkulose unterscheidet sich von anderen Formen dadurch, dass sie wenige Symptome, einen gutartigen Verlauf und keine Schädigung des Lungengewebes aufweist. Die kortikalen Abschnitte der Lungen sind erstaunt Entzündungen mit einem Durchmesser von 8-10 mm. Hier gibt es Orte von Simon - Restwirkungen der Hauptinfektion. Wenn sich Symptome der Krankheit manifestieren, können sich akute fokale Tuberkulose oder Abrikosov-Herde entwickeln, begleitet von einer käsigen Pneumonie. Die Lokalisation der Abrikosov-Herde sind ein oder zwei Segmente der Lunge in Form von 3 cm großen Seehunden. Wenn beide Lungen betroffen sind, dann in der Heilung erscheinen Brennpunkte Ashota - Bullet.

Diese Manifestation der primären und sekundären Tuberkulose ist lokalisiert mit Exazerbation in den Lymphknoten und den Bronchien, und die Pathogene sind Mykobakterien der Gattung Mycobacterium. Alles beginnt mit der Endobronchitis, und dann werden die kleinen Zweige der Bronchien allmählich betroffen. Anschließend sind die Wände des veränderten Bronchus und des Lungengewebes nekrotisch, was zu Lungenentzündung führt. Der pathologische Prozess betrifft nur den Ort um die Läsion herum, aber die hämatogene Ausbreitung zeigt sich an den Überresten in der Lungenspitze. Nach der Heilung von pathologischen Formen können fokale Schatten auftreten.

Formulare fokale Tuberkulose:

  1. Soft-Fokus.
  2. Chronisch fibrös-fokal.

Auf der Stufe der sanft geformten Form werden Schatten mit schwachen Konturen unterschiedlicher Größe und Intensität erkannt. Die Grundlage für die tomographische Untersuchung sind die pathologischen Veränderungen in den hinteren Teilen der Lunge. Computertomographie zeigt die Orte der Niederlage der Krankheit, in den Lungen gelegen. Große Gewebeschäden haben eine homogene Struktur und Konturen sind undeutlich. Kleine Tuberkuloseherde werden auf dem Lungengewebe sichtbar gemacht und die Wände werden gleichzeitig dicker.

Die fibrös-fokale Form der Pathologie in chronischer Form manifestiert sich in Form von Dichtungen und Strängen. Solche Veränderungen können sich auf verschiedene Arten entwickeln, haben zwei Phasen - aktiv und passiv. Die Aktivität des Prozesses kann durch Änderungen in der Pleura bestätigt werden.

Die Krankheit ist durch einen entzündlichen Prozess gekennzeichnet, der durch Tuberkel ergänzt wird.

Symptome

Die Herdform der Lungenschwäche gliedert sich in drei Phasen - Infiltration, Zerfall und Verdichtung, aber die Zeichen des Krankheitsbildes manifestieren sich für jeden von ihnen in unterschiedlicher Weise.

Das Anfangsstadium hat möglicherweise keine Symptome, aber Giftstoffe, die in den Blutkreislauf eindringen, beeinflussen verschiedene Organe und Gewebe. Die wichtigsten Symptome der fokalen Lungentuberkulose:

  • Ermüdung;
  • Schwitzen;
  • Verminderte Effizienz;
  • Schlechter Appetit;
  • Abnehmen;
  • Gefühl von Fieber im Gesicht;
  • Schüttelfrost und Fieber;
  • Schmerz an den Seiten;
  • Husten mit Schleim;
  • Chryps;
  • Schweres Atmen.

Detektieren Sie die Krankheit kann mit vorbeugender Fluorographie oder Diagnose, auf Wunsch des Patienten erfolgen. Symptome treten bei einem Drittel der Patienten auf, der Rest der Erkrankung tritt ohne Symptome auf. Neben den Hauptsymptomen der Intoxikation mit fokaler Tuberkulose kann bei vegetativ-vaskulärer Dystonie auftreten. Chrypsen werden bei einigen Patienten während der Phase des Zerfalls während eines exsudativen fokalen Prozesses diagnostiziert.

Es ist der langfristige Verlauf der fokalen Tuberkulose, die die Brust verformt, während der Prozess in einer der Lungen lokalisiert ist, kann dies provozieren Atemverzögerung. Nach der Operation kann die Deformität aufgrund eines spontanen Pneumothorax stärker ausgeprägt sein.

Behandlung

Fokale Lungentuberkulose sollte in einem Anti-Tuberkulose-Krankenhaus durchgeführt werden, und inaktiv - ambulant unter der Aufsicht eines Arztes. Vor allem ernennt der Tuberkulose-Arzt Tuberkulose Präparate in Kombination mit Vitaminen, also sollte es ein hochwertiges gesundes Essen geben.

Eine komplexe Behandlung, eine Kombination aus antimikrobiellen Therapiemaßnahmen und Prinzipien der richtigen Ernährung kann einen Patienten heilen. Phasen der Behandlung:

  1. Der Zweck der Antibiotika-Therapie, einschließlich Drogen - Isoniazid, Rifampicin, Ethambutol und Pyrazinamid. Wenn Sie diese Kombination drei Monate lang einnehmen, können Sie weitere drei Monate lang mit zwei Arzneimitteln, Rifampicin und Isoniazid oder Isoniazid mit Ethambutol, fortfahren.
  2. Die Verwendung von Immunmodulatoren zur Aktivierung von Immunprozessen.
  3. Schützen Sie die Leber sind in der Lage, Hepatoprotektoren, wegen der Toxizität von Tuberkulose Drogen sind sie mit Chemotherapie kombiniert.
  4. Wenn der Prozess der fokalen Tuberkulose ausgeprägt ist, werden in seltenen Fällen Glucocorticoide eingesetzt.
  5. Therapie mit den Vitaminen A, B1 und B2.
  6. Das Regime der richtigen Ernährung, das Protein-Essen sollte in der Ernährung vorherrschen.
  7. Nach der Behandlung der Form der Lungentuberkulose wird ein Besuch in einem Sanatorium oder einer Pension empfohlen.

Die Behandlung der fokalen Lungentuberkulose hat in den meisten Fällen ein positives Ergebnis. In seltenen Fällen mit chronischer Form der Tuberkulose können Komplikationen in Form von Pneumosklerose auftreten, mit einem Calcinose-Fokus, der Patient kann Chemoprophylaxe benötigen.

Wie viel wird behandelt?

Laut Statistik, im Durchschnitt ein Jahr später hat eine Person die Möglichkeit, geheilt zu werden, wenn alle Anforderungen und Vorschriften erfüllt sind, und das Wichtigste ist eine richtig ausgewählte Chemotherapie. Unter Krankenhausaufsicht und angemessener Behandlung Der Wiederherstellungsprozess dauert von 4-5 Monaten bis 11-12. Wenn die aktive Phase der fokalen Tuberkulose aktiv ist, wird ihm ein Anti-Tuberkulose-Krankenhaus gezeigt, wo die Behandlung bis zu drei Monate dauert, in der schlimmsten Situation bis zu neun.

Wenn die Pathologie zu Beginn der Krankheit erkannt wird, kann sie unter ärztlicher Aufsicht zu Hause behandelt werden, später ist jedoch ein Krankenhausaufenthalt erforderlich. Alles wird von der Form der Tuberkulose abhängen, aber mit der Zeit der Prozess Die Genesung kann einige Monate bis anderthalb Jahre dauern. Meistens kann eine fokale Form nach 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Infektion geheilt werden.

Die Behandlung ist unterteilt in drei Stufen:

  • Im Krankenhaus bleiben;
  • Teilweise Schlick Tag Krankenhaus;
  • Ambulante Behandlung.

In einer offenen Form dauert die Behandlung des Patienten 3 Monate in einem Krankenhaus unter der Aufsicht von Ärzten, dann, wenn die Gefahr in Gefahr ist, ist ein Transfer in eine Tagesklinik unter Verwendung von teuren Medikamenten möglich. Die vom Arzt für die Behandlung festgelegte Zeit, Unterbrich nicht, um eine erneute Erkennung der Krankheit zu vermeiden. In schweren Fällen mit Kochstock-Resistenz kann die Behandlung 2-3 Jahre dauern.

Wenn die Form der Tuberkulose geschlossen ist, wird der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert, und die Dauer des Aufenthalts hängt vom Grad des Krankheitsfortschritts ab.

Ansteckend oder nicht?

Abhängig von der Art des Verlaufs und dem Stadium der Erkrankung wird deren Infektiosität bestimmt. In einem frühen Stadium der Krankheit kann Tuberkulose bei Kontakt mit Tröpfchen in der Luft nicht ansteckend sein, sondern kann durch das Blut übertragen werden. Wenn fokale Tuberkulose verbreitet wird, Mikrobakterien können Blut und Lymphe auf alle Organe verteilen. In diesem Stadium wird die Form der Tuberkulose offen und sehr gefährlich für andere.

Im Falle des Nachweises einer mykotischen Infektion in den Lymphknoten wird Tuberkulose ansteckend, wobei Bazillen und Sekrete in Blut und Lymphe gelangen. Alle Argumente laufen darauf hinaus, dass fokale Tuberkulose der Lunge In den meisten Fällen ist es für andere ansteckend.

Die offene Form der Tuberkulose ist vom Anfangsstadium an ansteckend, und die geschlossene Form kann sich erst nach Vernachlässigung des Prozesses manifestieren. In beiden Fällen können Sie sowohl Tröpfchen in der Luft als auch Kontakt aufnehmen.

Das Problem der Mikrobakterien von Kochs Stäbchen ist das es ist schwierig, es mit Hitze zu beeinflussen, leicht oder kalt, hat es einen sehr hohen Widerstand. Eine Infektion der fokalen Tuberkulose kann eine latente Form haben, aber visuell kann eine Person Lethargie und Benommenheit, eine Abnahme der Arbeitsfähigkeit und eine Erhöhung der Körpertemperatur fühlen. Parallel dazu wird der Appetit eines Menschen schwach und die Hautdecken werden blass.

Mit solchen Anzeichen ist es nicht sofort möglich, Tuberkulose zu identifizieren, Symptome ähnlich wie bei gewöhnlichen Virusinfektionen, also gehen die Leute nicht zum Arzt. Laut Statistik können etwa 10 Menschen pro Jahr mit Tuberkulose von einer Person infiziert werden, die eine geschlossene Form der Krankheit hat und die nicht angemessen behandelt wird.

Wie wird es übertragen?

Die beliebteste Methode zur Übertragung von fokaler Tuberkulose ist in der Luft, und an einigen Stellen kann dies sein U-Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel, Geschäfte, Stadtbibliotheken usw. Unter häuslichen Bedingungen können Sie sich von einem Patienten infizieren, indem Sie Wasser aus einem Glas nach ihm trinken oder indem Sie Zigaretten rauchen oder wenn Sie küssen.

Fokale Tuberkulose kann durch primären Kontakt mit der Infektionsstelle auch von einer anderen bereits erkrankten Person übertragen werden. Darüber hinaus die Quelle der Infektion kann ein Tier sein, welches einige Stämme des Virus unterstützen kann.

Wie wird TB von Mensch zu Mensch übertragen:

  • Tröpfchen in der Luft sind eine der häufigsten Arten, wenn kleine Partikel von Bazillen und Mikroben, die in exponiertem Sputum enthalten sind, während eines Dialogs oder Hustens aus der Lunge kommen und zu anderen gelangen.
  • Infizierte Menschen, die auf den Boden expektorieren, können die Übertragung von Bazillen durch Staub in der Luft auslösen, wenn ein gesunder Mensch Partikel von mit Staub infizierten Mikroben einatmet.
  • Der Kontakt-Haushalt Weg der Übertragung ist durch das Eindringen von Tuberkelbazillen nicht nur durch die Lunge, sondern auch durch die Haut, Blut, Augen gekennzeichnet.
  • Sie können eine kranke Tuberkulose nicht kontaktieren, sondern Ihre persönlichen Hygieneartikel, Geschirr, Kleidung, Telefon oder Computer berühren und sich dabei vom Träger infizieren.
  • Es ist gefährlich, nicht nur auf den Lippen, sondern auch auf der Wange zu küssen, da die Tröpfchentransferfunktion und der Speichelaustausch beteiligt sind.
  • Die Mutter während der Schwangerschaft und intrauterinen Entwicklung kann die Infektion durch das Blut auf das Kind übertragen.
  • Schlecht gewaschene Hände während der Mahlzeiten können zu späterer Tuberkulose führen.

Wege, an Tuberkulose von Tieren zu erkranken:

  • Mit Immunschwäche kann eine Person Bazillen von einer Rinderkrankheit bekommen.
  • Bissen von Tieren provozieren eine Infektion, und Sie können sich beim Schneiden von Rinderfleisch infizieren.
  • Der Verzehr von Milchprodukten und Fleischprodukten von infizierten Tieren als Nahrung trägt zum Eindringen von Mycobacterium tuberculosis in den Körper bei.

Einer der schnellsten Wege, Lungenpathologie zu übertragen, ist der Kontakt mit Gefangenen und Obdachlosen, die sind Brutstätten von Infektionen. Die größte Chance, an Tuberkulose zu erkranken, ist der Besuch der Obdachlosenwohnungen, die feuchten Keller sind ein idealer Ort für die Entwicklung von Kochs Zauberstab.

Gefangene, die das Gefängnis verlassen, gehen zu öffentlichen Plätzen, Geschäften oder Supermärkten, wo Die Wahrscheinlichkeit, andere zu infizieren, ist so hoch wie möglich. Sie können sich durch den Kontakt mit Arbeitsmigranten infizieren, die bei der Arbeit mit Menschen oft nicht den hygienischen und hygienischen Standards entsprechen.

Wenn die fokale Lungentuberkulose rechtzeitig behandelt wird, ist es möglich, die Inzidenzrate zu reduzieren. Zur Prophylaxe müssen Sie sich jährlich einer Vorsorgeuntersuchung und Fluorographie unterziehen und sich auch gegen Tuberkulose bei Neugeborenen impfen lassen.

Tuberkulose: Ist es ansteckend oder nicht?

allgemeine Informationen

TB - die Krankheit ist eine spezielle Gruppe von Bakterien - nämlich Mykobakterien, die in ihrer DNA in einer Zwischenstufe zwischen den Bakterien und Pilzen, die ihnen eine Anzahl von einigen der Vorteile ergibt, die wichtigsten davon kann eine spezielle Vitalität und die Fähigkeit, durch Spaltung oder Knospung ohne Beteiligung fremder zu multiplizieren betrachtet werden Zellen, in die gewöhnliche Bakterien ihre Sporen verschieben.

Zusätzlich zu beispielloser Vitalität hat Mycobacterium tuberculosis eine phänomenale Fähigkeit, sich an Medikamente und genetisches Gedächtnis zu gewöhnen, was es letztendlich nicht erlaubt, diese Krankheit zu besiegen.

Die unmittelbaren Erreger der Tuberkulose sind von verschiedener Art, und die Krankheit selbst ist nicht nur für den Menschen, sondern auch für Tiere und Vögel eigentümlich. Am gefährlichsten für eine Person ist der Kochstock, und die übliche Infektion für Menschen und Menschen ist das Bakterium BCG - auf dessen Grundlage der gleichnamige Impfstoff hergestellt wird. Das Hauptkontingent von BCG-Läsionen ist Rinder, weshalb es auch "Kuh-" oder "Rinder" -Tuberkulose genannt wird.

Es ist auch erwähnenswert, dass Tuberkulose nicht nur verschiedene Arten von Lebewesen betrifft, sondern auch verschiedene menschliche Organe. Neben allen bekannten Tuberkulose der Lunge gibt es auch Tuberkulose von Knochen, Leber, Haut, Augen, Eingeweiden usw.

Infektiosität der Tuberkulose. Mythos oder Realität

Heute ist die Pandemie der Krankheit ein wenig Schlaf und informiert über die Gefahren dieser Infektion erfolgt nicht so aktiv wie in den neunziger Jahren und Anfang zweitausendsten, so viele junge Menschen nicht einmal wissen, ob die Tuberkulose ansteckend ist oder nicht, und wie einfach ist es, TB zu fangen.

TB - eine bakterielle Infektionskrankheit, die bis zum Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, hat eine große Anzahl von Leben durchgeführt und in Europa auf einmal ein Viertel der Bevölkerung beansprucht, so dass sie später genannt werden, nicht nur durch den Verzehr oder suhotnoy Krankheit, sondern auch die weiße Pest. Um das Ausmaß der Gefahr der Krankheit sowie ihre Infektiosität zu verstehen, müssen die Wege ihrer Übertragung verstanden werden.

Wege der Übertragung der Infektion

Das Bakterium der Tuberkulose, die idealen Bedingungen von 20-23 Grad Hitze, die Abwesenheit von ultravioletten Strahlen und Feuchtigkeit beobachtend, kann für sieben Jahre ohne einen biologischen Träger überleben. In anderen Umgebungen lebt es ein bisschen weniger, aber der Grad seiner Anpassungsfähigkeit an ungünstige Bedingungen ist wirklich erstaunlich, denn selbst in chlorhaltigen Drogen stirbt es nicht für 5-10 Minuten. Das einzige, was ihn fast sofort töten kann - ultraviolette Strahlung, die in direktem Sonnenlicht enthalten ist oder von einer speziellen Lampe erzeugt wird.

Diese Vitalität ist aufgrund der Fähigkeit des Erregers in Suspended Animation zu fallen, in dem er züchtet nicht, nicht die Krankheit verursachen und keine Stromversorgung, sowie bedeckt mit sehr haltbarer Membranen erfordern, und ist praktisch unverwundbar. Solche schlafende oder passive Tuberkulose findet sich in Wasser, Luft, Staub, Erde, in feuchten Räumen, Kellern, Büchern, Produkten und Blut von 30% der Menschen, ohne Schaden zu verursachen.

Um eine Krankheit zu provozieren kann nur die aktive Form eines Tuberkulosebakteriums sein.

Kann ich mich von einem Patienten mit Tuberkulose anstecken lassen? Natürlich ist es möglich, ist der häufigste Weg, um die Krankheit zu erwerben, wird die Infektion in der Regel durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden, wenn eine infizierte Person hustet oder Luft-Staub - wenn der Patient Phlegma überall spuckt, es trocknet und fällt in die Lungen anderen.

Die Methode der Übertragung der aktiven Form von Kochs Rute durch Haushaltsmittel ist weniger verbreitet, ist jedoch nicht weniger gefährlich. Aufgrund der Tatsache, dass Bakterien durch Objekte und Gemeinschaftsräume übertragen werden, wird diese Krankheit hauptsächlich von Familien verursacht, da es ziemlich schwierig ist, sich nicht zusammen zu infizieren.

Viele junge Leute sind höchstwahrscheinlich mit der Frage beschäftigt: Wird TB sexuell übertragen? Natürlich wird es übertragen, weil während des Geschlechtsverkehrs ein aktiver Austausch von Flüssigkeiten stattfindet, einschließlich Speichel, und die Menschen buchstäblich mit einer Luft atmen.

Vergessen Sie auch nicht, dass Kochs Stab während der Schwangerschaft oder während der Geburt relativ leicht von Mutter zu Kind übertragen wird.

Angesichts der Tatsache, dass die Krankheit nicht nur Menschen nicht verletzen kann, ist es nicht überflüssig, an Tieren infektiöse oder nicht tuberkulöse Krankheiten zu entdecken. Tuberkulose von einem Tier mit guter Immunität zu infizieren ist ziemlich schwierig, aber es ist ziemlich real. Fast immer kommt die Infektion von Rindern. Mycobacterium bovis, die direkten Kontakt mit kranken Kühen zusätzlich kann in dem durch die Milchprodukte übertragen werden, ohne dass die Wärmebehandlung bis zu einem Jahr (Quark, Käse, Butter, etc.) oder rohes Fleisch gelagert wird.

In welchem ​​Stadium haben Menschen Tuberkulose?

Bei Menschen nach einer Infektion kann sich die Krankheit in einer offenen oder geschlossenen Form entwickeln, die untereinander die Fähigkeit des Patienten, andere zu infizieren, unterscheidet. Es gibt eine Meinung, dass der Patient andere nur mit einer offenen Form infizieren kann, die sich zu späteren Zeitpunkten der Krankheit entwickelt, und wenn die Form geschlossen ist, sitzen die Mikroben darin.

Zu einem gewissen Grad ist dies wahr, denn in einem geschlossenen Zustand wird der Patient praktisch nicht husten und Schleim emittieren nicht in die Umwelt, aber, da in seinem Blut und Schleim frei aktive Bakterien schwimmen, das minimale Risiko einer Infektion ist immer noch da. Es gibt Fälle, wenn der Patient geschlossene Form Personen-Haushalte auch krank, die als gemeinsame Quelle der Infektion und eine leichte Trennung des Erregers erklärt werden können. Darüber hinaus kann die geschlossene Form fast jederzeit offen und manchmal völlig asymptomatisch sein.

Wie man sich und seine Familie warnt

Es spielt keine Rolle, ob der Verzehr sehr ansteckend ist oder nicht. Angesichts der allgegenwärtigen Verbreitung seines Erregers muss alles von sich aus krank sein. Dies geschieht jedoch nicht. Eine wirksame Impfung gegen Tuberkulose ist noch nicht erfunden, jedoch haben viele Menschen eine angeborene Immunität gegen diese Infektion. Es verhindert wirksam eine Infektion, aber es muss immer in der richtigen Form gehalten werden, um nicht nur Tuberkulose, sondern auch eine große Anzahl anderer Probleme zu vermeiden.

Um Sie und Ihre Lieben vor einer Infektion zu warnen, müssen Sie grundlegende Hygienemaßnahmen beachten: bleiben Sie weg von Husten Menschen, die nicht die gleichen Gerichte verwenden und nicht von der gleichen Platte zu essen, um ungetestete Sex zu vermeiden und nicht mit den Patienten im selben Raum sein. Wenn Sie in ein neues Zuhause umziehen wird empfohlen, die UV-Lampe zu desinfizieren, und nicht eine lange Zeit, in feuchten Räumen und Häuser von dem Pilz betroffen sein.

Es ist auch wünschenswert, die Anhäufung einer großen Anzahl von unbekannten Personen zu vermeiden, was mit dem modernen Lebensrhythmus fast unmöglich ist, insbesondere, wenn wir alle öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Der einzige effektive Weg, um die Krankheit zu verhindern - die Verantwortung für die vorbeugende Diagnose zu nehmen und kämpfen, um den Körper Berufe Streit, gutes Essen, zu stärken und schädliche Gewohnheiten zu vermeiden, vor allem des Rauchen, die manchmal die Schutzfähigkeit der Lunge verringert.

TB ist ansteckend: Übertragungswege und wie Infektion auftritt

Tuberkulose gilt in der Medizin seit langem als eine der häufigsten und gefährlichsten Krankheiten. Trotz aller Errungenschaften der modernen Wissenschaft kann die Krankheit nicht besiegt werden, Menschen sterben jedes Jahr daran. Die Krankheit ist heimtückisch wegen ihrer Unvorhersehbarkeit, sie hat verschiedene Verhaltensmuster.

Abhängig von verschiedenen Umständen kann Tuberkuloseinfektion unbemerkt bleiben oder ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen, bis zu einem tödlichen Ausgang.

Tuberkulose ist ansteckend und wie viel - wir werden das genauer diskutieren.

"Täter" der Tuberkulose: Was passiert wenn man sich ansteckt?

Der Grad der Gefahr hängt von der Form und dem Stadium der Krankheit in einer Person ab. Am gefährlichsten ist die offene Form der Tuberkulose. Die Krankheit in geschlossener Form (latent) hat eine geringere Fähigkeit, Infektion an die äußere Umgebung zu übertragen.

Nachdem das Mykobakterium in den Körper eingeführt wurde, kann es sich jahrelang nicht mehr manifestieren. Der Mensch weiß absolut nicht, dass sein Zustand eine Bedrohung für andere darstellt - Gesundheit gibt keine Signale über die "Invasion". Inzwischen beginnt die Infektion langsam, aber methodisch auf innere Organe verteilt - es gibt eine tuberkulöse Intoxikation des Körpers.

Bösartige Bakterien mit einem Blutfluss wandern durch die Zellen und entscheiden sich dafür, die ungeschütztesten Organe des menschlichen Körpers zu stoppen. An einem geeigneten Ort fixiert, beginnen Mykobakterien ihre zerstörerische Arbeit.

Von diesem Moment an wird eine Person als Träger von Tuberkulose betrachtet, er wird besonders gefährlich für die Gesellschaft.

Wenn der Körper stark ist - das Immunsystem wird mobilisiert, um den Aggressor zu bekämpfen. Schwache Immunität allein kann Kochs Zauberstab nicht verkraften, es bedarf einer langen und ernsthaften Behandlung.

Tuberkulose beginnt seine Entwicklung mit der Bildung im betroffenen Bereich des primären Affekts. Makrophagen (spezielle Zellen, die aggressiven capture anderer Bakterien, Partikel von abgestorbenen Zellen und anderen bösartigen Mikroteilchen Organismus) klebt Koch eingefangen, wodurch in das lymphatische System eindringen.

Mycobakterien haben zwei Möglichkeiten, in die Organe einzudringen: lymphogen oder hämatogen.

In den Läsionen beginnt die Entwicklung des granulomatösen Prozesses: Im zentralen Teil bildet sich eine fokale Nekrose, umgeben von Lymphozyten, Makrophagen, Epithelzellen. Das Ergebnis des Granuloms ist Sklerose.

In der Medizin ist es üblich, die Krankheit in pulmonale und extrapulmonale Formen einzuteilen. Die erste ist die häufigste, die zweite ist reichlich und mit vielen Optionen.

Tuberkulose am Anfang des Weges: Wie ansteckend ist die Anfangsform der Krankheit

Einige Leute glauben, dass embryonale Infektion ganz harmlos und TB-Infektion nicht auftreten kann - die Bazillus ist noch zu schwach, und kurze Zeit wirkt auf dem Körper. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Alles hängt von der Erscheinungsform der Krankheit ab, die das Maß ihrer Infektiosität regelt.

Ist es notwendig, die Anfangsphase für die Umgebung einer infizierten Person gefährlich zu betrachten?

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob Tuberkulose in der Anfangsphase übertragen wird. Zunächst ist es notwendig zu verstehen, welche Phase als die Initiale gilt: die tatsächliche Einführung des Mycobakteriums in die Organe oder seine infiltrative Form.

Wenn die Definition als die erste Option verstanden wird - der Ausgangspunkt der Tuberkulose ist nicht schrecklich. Darüber hinaus kann sich die Krankheit während des gesamten Lebens der infizierten Person nicht manifestieren.

Eine andere Sache ist die infiltrative Phase. Dieses Stadium ist sehr ansteckend, da das charakteristische Merkmal dieser Phase ein charakteristischer Husten ist, der Schleimtröpfchen in die Umgebung spritzt.

Die Anfangsphase selbst die harmloseste Form - ein wichtiger Grund der Aufmerksamkeit auf ihre eigene Gesundheit zu zahlen, um nicht die Gelegenheit zu verpassen Überlauf gutartig zu Punkt „dösen“ Tuberkulose in aktiver Form mit den schwersten Folgen.

"Risikogruppen": Wer ist mit einem Kochstock bedroht?

Vor ein paar Jahren wurde angenommen, dass TB krank nur benachteiligte Teile der Bevölkerung werden - die Sträflinge in den Gefängnissen, Personen ohne festen Wohnsitz und andere Bürger asoziale Art und Weise des Lebens führt.

Die Krankheit hatte in solchen Fällen eine offene, chronische Form und ist am meisten für die Umgebung des Trägers ansteckend.

Oft wurde die Krankheit bei Menschen in schwierigen Lebensumständen, mit geringem Einkommen, sozial ungeschützt entdeckt. In den letzten Jahren wurde Mycobacterium jedoch bei wohlhabenden Menschen diagnostiziert. Es stellte sich heraus, dass niemand vor Tuberkulose geschützt ist - so zäh und allesfressend ist eine Krankheit.

Besonders aufmerksam auf die Möglichkeit, ein Leiden "zu erwerben" sollten Diabetiker, Menschen mit GI-Erkrankung, sowie im Falle einer dauerhaften Hormonbehandlung sein.

Die "ansteckendsten" Formen der Krankheit

Wenn die Diagnose richtig gestellt ist, ist das erste, was den kranken Menschen und sein häusliches Umfeld interessiert, ob die Krankheit ansteckend ist oder nicht, wie erfolgreich er geheilt wird.

Zu den gefährlichsten Krankheiten gehören offene Lungentuberkulose. Eine solche Vielfalt stellt eine Gefahr für die Gesundheit dar, nicht nur für den Träger selbst, sondern für alle, die irgendwie mit ihm im täglichen Leben in Kontakt stehen.

In diesem Fall wird die höchste Fähigkeit von Mykobakterien beobachtet, alle in einem Umkreis von einigen zehn Metern vom Besitzer des Stocks Koch zu infizieren.

Die Übertragung der Lungeninfektion erfolgt durch Tröpfchen in der Luft, wenn der Patient hustet oder niest.

Viele der kleinsten tuberkulösen Bazillen "verteilt" er an die Umwelt und den Boden von infiziertem Sputum, gespuckt vom Träger der Krankheit.

Kovaren und Tuberkulose, ein "Nistschwein" in anderen Organen: Nieren, Knochengewebe, Lymphsystem, Geschlechtsorgane, sind ansteckend. Die Anzahl der Fälle mit extrapulmonalen Spezies ist etwas geringer als die von Lungentuberkulose-Patienten, häufige Komplikationen und Tod sind jedoch häufige Ergebnisse.

Infektionen können vermieden werden: Maßnahmen gegen Tuberkulose

Leider kann selbst der erfahrenste und betitelteste Arzt keinen Schutz vor einer Tuberkulose-Infektion garantieren - der Verteilungsbereich der Infektion ist zu groß. Einige hilfreiche Kenntnisse helfen jedoch, Maßnahmen zum Schutz vor dieser schweren Krankheit zu ergreifen.

Erstens, Versuchen Sie, den direkten Kontakt mit den Trägern der offenen Form der Schwindsucht zu vermeiden. Ist Kontakt unvermeidlich (bei Krankheit von Familienmitgliedern), ist es nicht immer möglich, die Infektionsgefahr vollständig zu beseitigen. In diesem Fall sollten Sie sorgfältig die Empfehlungen eines Arztes befolgen, der einen kranken Verwandten behandelt.

Der Raum muss unbedingt belüftet und desinfiziert werden - die Fähigkeit, das Tuberkulose-Mykobakterium zu infizieren, bleibt lange genug erhalten. Der Patient ist notwendig für die individuelle Verwendung von Utensilien, Körperpflegeartikel zugeordnet.

Die zweite Regel - an öffentlichen Orten ist es notwendig, von Husten oder Niesergenossen fernzubleiben, besonders wenn der Speichel frei in die Luft spritzt.

Diese Maßnahmen können die Möglichkeit verringern, eine Infektion holen, aber bedeutsamer sind die Garantie für rechtzeitige Impfung gegen Tuberkulose, regelmäßiger Besuche im Büro Fluorographie und rechtzeitige Behandlung von Tuberkulose festgestellt.

Mythen über Tuberkulose und die Wahrheit über die Immunität

Viele Menschen betrachten Tuberkulose als eine Krankheit der Vergangenheit, als etwas, das weit entfernt ist und nichts mit einer glücklichen Gegenwart zu tun hat. Aber wenn wir anfangen zu verstehen, was unsere Zeitgenossen über Tuberkulose wissen, können wir uns einer Masse von Vorurteilen gegenübersehen, die auf dem banalen Informationsmangel beruhen. Lassen Sie uns versuchen, die häufigsten Mythen zu zerstreuen.

Viele Menschen betrachten Tuberkulose als eine Krankheit der Vergangenheit, als etwas, das weit entfernt ist und nichts mit einer glücklichen Gegenwart zu tun hat. Aber wenn wir anfangen zu verstehen, was unsere Zeitgenossen über Tuberkulose wissen, können wir uns einer Masse von Vorurteilen gegenübersehen, die auf dem banalen Informationsmangel beruhen.

Lassen Sie uns versuchen, die häufigsten Mythen zu zerstreuen.

Mythos 1. Tuberkulose ist eine verschwindende Krankheit

Tuberkulose war eine verschwindende Krankheit in den 1960er und 80er Jahren. Jetzt wird jedoch wieder sein Anstieg beobachtet. Seit 1990 ist in Russland die Anzahl der Patienten mit Tuberkulose um das 2,58-fache angestiegen, und die Zahl der Todesfälle durch diese Krankheit hat sich um das 2,47-fache erhöht. Experten vergleichen diese Indikatoren mit der Nachkriegssituation der späten 1940er Jahre. Wenn wir über die Situation in der Welt sprechen, sind laut aktuellen Daten der WHO heute mehr als zwei Milliarden Menschen (das ist ein Drittel der Weltbevölkerung!) Mit Mykobakterien Tuberkulose infiziert. Und jeder zehnte Infizierte wird krank.

Mythos 2. Tuberkulose ist eine Krankheit in Entwicklungsländern

Du kannst es sagen. Es gibt eine "schwarze" Liste von Staaten mit extrem ungünstigen Bedingungen für Tuberkulose. Dazu gehören: Pakistan, Indien, Bangladesch, Thailand, Indonesien, Philippinen, China, Brasilien, Mexiko, Äthiopien, Zaire, Südafrika und... Russland. Heute beträgt in unserem Land die Sterblichkeitsrate an Tuberkulose pro Jahr 18 Menschen pro 100 000 Einwohner, und jedes Jahr sterben etwa 25 000 Menschen an Tuberkulose. In Europa ist die Sterblichkeit an Tuberkulose etwa dreimal geringer.

Mythos 3. Nur Gefangene und Obdachlose sind an Tuberkulose erkrankt

Ja, das Reservoir der Tuberkulose ist der Ort des Freiheitsentzugs. Die große Anzahl von Gefangenen in russischen Gefängnissen führt unweigerlich zur Ausbreitung von Infektionen. Wenn kranke Menschen frei werden und sich an öffentlichen Orten wiederfinden, haben sie alle Möglichkeiten, die Krankheit auf andere zu übertragen. Nun, über die steigende Zahl von Obdachlosen und "Arbeitsmigranten", die keinen Honig beantragen. Hilfe, im Allgemeinen unnötig.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die Tuberkulose durch die Krankheit von Gefangenen und Obdachlosen zu einer Krankheit von wohlhabenden Menschen.

Mythos 4. Es ist schwierig, Tuberkulose zu bekommen

Tuberkulose ist ansteckend und gefährlich. Es wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Niemand ist garantiert von "Treffen" mit ihm - im Laden und öffentlichen Verkehrsmitteln. Darüber hinaus können die Träger der Tuberkulose uns Insekten umgeben: Fliegen und Kakerlaken. Eine andere Infektion ist möglich mit einem Kuss, "dokurivanii" jemandes anderen Zigaretten und sogar durch Bücher. Letzteres lässt sich ganz einfach erklären - Tuberkulosebazillen sind extrem resistent gegen Kälte, Hitze, Feuchtigkeit und Licht. Zum Beispiel, in Straßenstaub, bestehen sie für drei Monate, und ebenso viele können in den Seiten von Büchern lebendig bleiben.

Im Gegensatz zu anderen Infektionen hat Tuberkulose oft einen latenten chronischen Verlauf, der die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung stark erhöht. Schwäche, Schwäche, Schwitzen, Fieber im Bereich von 37-37,5 ° C, verminderte Leistungsfähigkeit und Appetitlosigkeit - solche Symptome lassen sich leicht auf eine Erkältung zurückführen. Und mit dem modernen Lebens- und Arbeitsrhythmus suchen nur wenige Kranke einen Arzt mit solchen Beschwerden auf.

Es wird angenommen, dass ein Patient mit einer offenen Form der Tuberkulose ein Jahr lang durchschnittlich 10-15 Menschen infiziert.

Mythos 5. Tuberkulose kann leicht mit modernen Medikamenten besiegt werden

Aufgrund der Tatsache, dass Tuberkulose-Bazillen eine Resistenz gegen Tuberkulose-Medikamente entwickeln, tritt die Krankheit leider zunehmend in schwerer Form auf und wird zunehmend schwieriger zu behandeln. Um die Entwicklung von Resistenzen zu verhindern, verschreiben Ärzte in der Regel drei, vier oder mehr Chemotherapeutika.

Dies ist jedoch nicht genug. Korrekt verschriebene Chemotherapie betrifft nur den Erreger der Infektion, beseitigt aber nicht alle Veränderungen, die infolge der Erkrankung im Körper aufgetreten sind, und kann daher keine vollständige Genesung bewirken. Es sollte klar verstanden werden, dass die Wirksamkeit der Behandlung von Tuberkulose direkt vom Zustand des Immunsystems abhängt. Daher ist es so wichtig, in die komplexe Behandlung von Arzneimitteln, die die Immunität unterstützen (immunotropic Drogen) einzuschließen. Sie werden dazu beitragen, die Abwehrkräfte des Körpers zu stimulieren und das Immunsystem der kranken Person wieder normal zu machen.

In Russland wurden eine Reihe einzigartiger Immunmodulatoren einer neuen Generation geschaffen, die den Verlauf des Tuberkuloseprozesses auch in den schwersten Fällen umkehren können. Unter ihnen fand der moderne Immunmodulator Polyoxidonium breite Anwendung.

Im Körper des Patienten hat das Medikament vier wichtige Auswirkungen:

  • ausgeprägt immunmodulierend - normalisiert die Leistungsfähigkeit des Immunsystems;
  • Entgiftung - entfernt die Fäulnisprodukte (Zellen, Erreger der Tuberkulose) aus dem Körper und reduziert die toxischen Wirkungen von Chemotherapeutika;
  • Antioxidans - schützt vor der Wirkung von freien Radikalen (die Haupttäter der Zerstörung und Alterung von Zellen im menschlichen Körper);
  • membranschützende Wirkung - stärkt die Zellwände und verhindert deren Tod.

In den letzten 10 Jahren hat Polyoxidonium viele klinische Studien durchlaufen, die seine Wirksamkeit bestätigt haben. Dies ist einer der am besten untersuchten Immunmodulatoren der Welt. Darüber hinaus hatte das Medikament 10 Jahre lang keine Nebenwirkungen.

Im Laufe der Forschung fanden die Spezialisten heraus, dass der Einsatz von Polyoxidonium bei Tuberkulose dazu beiträgt:

  • Resorption von entzündlichen Veränderungen (Infiltraten) im Lungengewebe;
  • Beseitigung von "Zerstörung" (destruktive Veränderungen) in der Lunge;
  • Beendigung der Isolierung des Erregers der Tuberkulose.

Polioksidony zusätzlich zu der Grundantibakterielle Therapie in der Form von intramuskulären Injektionen verabreicht (2-mal pro Woche natürlich auf 10-15 Injektionen) und Ultraschall-Inhalation (unter Verwendung einen Ultraschall-Inhalator 2 einmal pro Woche Verlauf von 10-15 Sitzungen Aerosoltherapie).

Im Durchschnitt dauert der Behandlungsverlauf jedes Patienten 5 Wochen.

Aber nach 1-2 Wochen seit Beginn der Immuntherapie fühlen sich die Patienten insgesamt besser, Beschwerden aus den Atmungsorganen nehmen ab.

Nach einem Monat der Behandlung mit Polyoxidonium nähert sich die veränderte Immunitätsleistung der Norm an, und die Chemotherapie liefert ein gutes Ergebnis.

Ist Tuberkulose ansteckend oder nicht für die umliegenden Menschen?

Tuberkulose ist eine Krankheit, die hauptsächlich durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Wie jede andere Infektion ist es sehr ansteckend für andere. Aber alles hängt davon ab, welche Form der Krankheit der Patient hat - offen oder geschlossen.

Einmal im Körper, ist der Erreger der Tuberkulose auf verschiedene Organe ausgebreitet, vor allem aber setzt er in dem Atmungssystem. An Orten der Lokalisation tritt die Bildung spezifischer tuberkulöser Tuberkel auf. Dies sind die Zentren der kalten Entzündung, die von außen mit einer Bindegewebsschicht bedeckt sind. Es wird angenommen, dass 80% der Menschen mit Mykobakterien infiziert sind. Unter ihnen wird man jedoch krank. Tuberkulose der Lunge ist also ansteckend oder nicht?

Zwei Formen der Krankheit sind bekannt:

  • Geschlossen, wenn sich der Erreger (Mycobacterium tuberculosis) in den Tuberkeln befindet;
  • Open, wird in dieser Form von Bakterien, die mit winzigen Tröpfchen von Schleim isoliert beim Husten, Sprechen und kann den Körper eines gesunden Menschen ein.

Ist das Formular offen?

Die offene Form der Krankheit ist nicht nur für den Patienten selbst, sondern auch für seine Umgebung gefährlich. Wenn das Immunsystem mit dem Erreger nicht zurechtkommt, bilden sich in den Lungen an der Stelle der Tuberkel große Hohlräume - Kavernen. In einem solchen Hohlraum befindet sich eine geronnene Zersetzung von Geweben, die sogenannte käsige Nekrose.

Das Phänomen beruht auf dem Zerfall des Alveolarepithels, die Stücke der Lunge und Bronchien der Gewebe des Patienten in die Umwelt zugeordnet ist, zusammen mit Phlegma. Ist TB in diesem Stadium ansteckend?

Ja. Ein Patient mit einer offenen Form der Krankheit ist sehr ansteckend für die Menschen, die in engem Kontakt mit ihm standen. Für einen Tag verbreitet eine solche Person Milliarden von Bakterien, die in den Körper eines gesunden Menschen eindringen.

In der Phase des Zerfalls des Lungengewebes gibt es ausgeprägte Symptome, die einer Lungenentzündung ähneln. Das:

  • Hämoptyse;
  • Ein wütender Husten mit einer Ausscheidung von eitrigem Sputum;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Temperatur ändert sich;
  • Blaufärbung des Nasolabial-Dreiecks;
  • Verminderter Hautturgor.

Meistens verbreitet sich die Infektion durch Tröpfchen in der Luft, aber es gibt einen Kontakt- und Ernährungsweg der Übertragung. Tuberkelbazillus hat eine hohe „Hartnäckigkeit“ in der Umwelt, sondern spart Virulenz in getrocknetem Sputum für 1,5 Jahre.

Kleidung, Geschirr, Bettwäsche, Körperpflegeartikel, die der Kranke benutzt hat, können lebensfähige Tuberkulosebakterien enthalten. Eine Person kann sich durch Speichel infizieren, der an einer gerauchten Zigarette enthalten sein kann. Infektion wird durch einen Kuss übertragen.

Ist das Formular geschlossen?

Die in den tuberkulösen Tuberkeln konzentrierte Infektion befindet sich lange in einem schlafenden Zustand. Eine Person erkennt nicht, dass er mit Tuberkulose infiziert ist. Manchmal ist er durch Schwäche, kurzfristigen trockenen Husten, leichte Schmerzen in der Brust beunruhigt. Diese Symptome sind in der Regel nicht mit Tuberkulose, sondern mit Erkältungen, Überlastung assoziiert.

Mykobakterien zeigen Aktivität unter ungünstigen Bedingungen:

  • Nach Virus- und Infektionskrankheiten, wenn der Körper geschwächt ist;
  • Unzureichende Ernährung;
  • Beim Rauchen und Alkoholismus;
  • Wenn es chronische Lungenkrankheiten gibt;
  • Mit Diabetes.

Wenn die Immunität einer Person stark genug ist, kann er die Krankheit kontrollieren. In diesem Fall bildet die Person eine geschlossene Form der Tuberkulose.

Infektiös oder nicht eine Person mit einer "schlafenden" Infektion? Bis Bakterien in die Umwelt gelangen, ist der Patient keine Infektionsquelle und nicht ansteckend für seine Umgebung.

Für die geschlossene Form ist typisch:

  • Fehlen pathologischer Veränderungen am Röntgenbild;
  • Es gibt keine offensichtlichen Anzeichen von Krankheit;
  • Der Tuberkulintest zeigt ein positives Ergebnis;
  • Sputum wird nicht im Sputum gefunden;
  • Mykobakterien, die sich im Körper befinden, zeigen keine Aktivität.

Tuberkulose wird nicht durch einen Händedruck übertragen, indem eine gemeinsame Toilette benutzt wird.

Wie gefährlich ist die latente Form der Tuberkulose? Alles hängt von der Lebensweise und dem Zustand der Immunität ab. Entweder werden die tuberkulösen Tuberkel verdichtet, mit einer Kapsel bedeckt, und an ihrer Stelle bilden sich schließlich kalzinierte Formen. Die Infektion breitet sich nicht im ganzen Körper aus. In anderen Fällen schreitet die Krankheit voran, dann geht die geschlossene Form in offene Tuberkulose über.

Wie man nicht krank wird?

Sie können sich überall mit Tuberkulose anstecken, besonders dort, wo viel Gedränge herrscht. Um nicht zu erkranken, müssen Sie einfache Regeln befolgen:

  • Waschen Sie sich die Hände nach dem Besuch überfüllter Orte;
  • Verwenden Sie nur persönliche Hygieneartikel;
  • An öffentlichen Orten, halte dich von hustenden Menschen fern;
  • Eine vollwertige Diät, die Speisekarte muss Proteinprodukte enthalten;
  • Pass Fluorographie der Lunge jedes Jahr;
  • Um eine gesunde Lebensweise zu führen, um öfter draußen zu sein, um Sport zu treiben;
  • Führen Sie einen Mantoux-Test gemäß der ärztlichen Verschreibung durch;
  • Nicht rauchen, Alkohol trinken.

Es ist viel schwieriger, die Gesundheit zu erhalten, wenn ein kranker Mensch im Haus lebt. Wie kann man in diesem Fall keine Tuberkulose bekommen?

Mit Mykobakterien helfen:

  • Sonnenlicht, Bazillus vergehen unter seinem Einfluss für 2 Stunden;
  • Kochen für 30 Minuten Haushaltsgegenstände;
  • Eine Quarzlampe, deren Strahlung Bazillen in wenigen Minuten tötet.

Die Räume werden täglich mit chlorhaltigen Stoffen belüftet und nass gereinigt. Da die Bazillen im Staub gut konserviert sind, ist es notwendig, alle Plätze ihrer Akkumulation abzuwischen. Der Patient bekommt ein separates Geschirr und ein eigenes Bettzeug. Diese Gegenstände können nicht von anderen Familienmitgliedern benutzt werden. Während des Kontakts mit einer kranken Person müssen Sie eine Maske, Handschuhe tragen.

Wenn eine Ansteckungsgefahr vorgeschrieben ist, wird der Verlauf der Tuberkulose-Medikamente verordnet. Eine vorbeugende Behandlung ist obligatorisch, um die Vermehrung von Bakterien, die in den Körper gelangt sind, zu stoppen.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie