Vertebrobasilären Insuffizienz, Syndrom oder vertebrobasilären arterielle System, ist ein reversibler Prozess Störungen der Hirnfunktion aufgrund einer Verschlechterung der Gehirndurchblutung. Es wird durch eine Schwächung des Blutflusses in den vertebralen und basilaren Arterien hervorgerufen.

Das Ergebnis der vaskulären Insuffizienz ist eine Störung der Hirnzellenversorgung, die zu Funktionsstörungen des zentralen Nervensystems führt.

Die Hauptgründe

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zur Entwicklung dieser Krankheit beitragen:

  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Trauma am Hals, was zu einer Kompression der Arteria vertebralis führt;
  • Atherosklerose und gestörte vaskuläre Leitfähigkeit;
  • hoher Blutdruck
  • fibro-muskuläre Dysplasie;
  • Hypoplasie der vertebralen Arterien;
  • Entzündung der Blutgefäße;
  • hypertrophierte Treppe, die zur Kompression der A. vertebralis führt;
  • angeborene Fehlbildungen des Gefäßbettes;
  • Dissektion der vertebrobasilären Arterien: Schäden an den Wänden verursachen den Austritt von Blut zwischen den Geweben;
  • Thrombose der Haupt- oder Vertebralarterie;
  • Diabetes mellitus, der die kleinen Gefäße des Gehirns betrifft;
  • Antiphospholipid-Syndrom (die Krankheit fördert erhöhte Thrombose und unzureichende Durchgängigkeit der Arterien;
  • Kompression der Arterien (vertebral oder basilar) infolge Spondylose, Spondylolisthesis, Wirbelhernie;
  • Prädisposition für die Krankheit: kann in Form von pathologischen Zuständen ausgedrückt werden, die zu Anomalien in der Entwicklung von Blutgefäßen oder in Form einer genetischen Prädisposition führen.

Klinisches Bild

Die Zeichen der vertebrobasilären Insuffizienz lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

Temporäre Symptome

Symptome nur vorübergehend sind von unterschiedlicher Länge (von wenigen Stunden bis Tage) und sind in den so genannten transitorischen ischämischen Attacken manifestieren, eine vorübergehende Apoplexie darstellen.

Die Hauptmerkmale dieser Gruppe sind:

  • drückender Schmerz im Okziput;
  • ein Gefühl von ständigem Unbehagen in der Halswirbelsäule;
  • Schwindel.

Konstante Symptomatologie

Symptome dauerhafte Natur sind in der Regel-Aufbau wie die Krankheit fortschreitet und ischämische Attacken auslösen können, Schlaganfall vertebrobasilären, bei der eine Gefahr besteht.

Hauptsymptome der VBI:

  • Kopfschmerzen von pressender oder pulsierender Natur mit Lokalisation im Okziput;
  • Schwindel (tritt paroxysmal auf, mit erheblichem Schweregrad kann zu Ohnmacht führen);
  • Übelkeit;
  • Hörverlust;
  • Lärm in den Ohren;
  • Schwächung von Konzentration und Gedächtnis;
  • Ablenkung;
  • Verschlechterung des Sehvermögens;
  • Unschärfe des Bildes, das Vorhandensein von Nebel oder Fliegen vor den Augen, ist auch möglich Diplopie (Gabelung von Objekten);
  • Schwäche (besonders am Nachmittag);
  • Müdigkeit;
  • Reizbarkeit;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Hitze im Kopf, in den Händen, im Gesicht;
  • Tachykardie;
  • Gefühl eines Fremdkörpers im Rachen, Pershenie.

Das Fortschreiten der Krankheit führt zur Manifestation zusätzlicher Symptome:

  • Schluckbeschwerden;
  • Sprachbeeinträchtigung aufgrund von Taubheit im Mundbereich;
  • Halluzinationen;
  • Verlust der Sehkraft;
  • plötzliche Tropfen (sogenannte Drop-Attacks);
  • ischämischer Schlaganfall.

Wie erkennt man die Pathologie bei Kindern?

Früher glaubten Spezialisten, dass vertebrobasiläre Insuffizienz eine Ausnahme von der Krankheit des Erwachsenenalters sei. Es wurde jedoch später herausgefunden, dass die Pathologie bei Kindern unterschiedlichen Alters auftreten kann, beginnend mit dem Alter von 3 Jahren.

Experten glauben, dass die Hauptursache für die Entwicklung der VBI im Kindesalter angeborene Anomalien der Arterien (basilar oder vertebral) sind. Um die Krankheit zu provozieren, können auch Verletzungen auftreten.

Eltern sollten auf die folgenden Symptome aufmerksam gemacht werden:

  • schnelle Ermüdung;
  • häufiges Weinen oder Angst;
  • Schläfrigkeit;
  • Verletzung der Körperhaltung;
  • Intoleranz gegenüber Verstopfung, die bis zur Ohnmacht starke Schwindelgefühle hervorruft.

Diagnose

Die Diagnose der Krankheit ist ziemlich problematisch aufgrund der Vielzahl von klinischen Manifestationen und untypisch - ähnliche Symptome für andere Krankheiten auftreten können.

Eine Reihe von Funktionstests wird verwendet, um den Kreislaufversagen zu bestätigen. Zum Beispiel wird ein Patient gebeten, einer sich schnell bewegenden Hand zu folgen. Die daraus resultierenden Kopfschmerzen und Schwindel sind ein Hinweis auf eine Verletzung des Blutflusses in der A. vertebralis.

Der so genannte De-Klein-Test wird ebenfalls durchgeführt. Die Bestätigung der Diagnose ist die Manifestation der VBI-Symptome als Ergebnis des Umdrehens des Kopfes zu den Seiten oder beim Überrollen.

Aus den Methoden der Hardwarediagnose muss man folgendes beachten:

  1. Die transkranielle Dopplerographie gilt als die führende diagnostische Methode zur Beurteilung des Zustandes der Hirndurchblutung.
  2. Magnetresonanz-Angiographie - ermöglicht es, die meisten Läsionen der Hirngefäße und der Halsregion zu visualisieren und zu untersuchen, um deren Art, Ausmaß und Ausmaß zu bestimmen.
  3. Die Spiral-Computer-Angiographie ist für die komplexe Visualisierung des Lumens der Gefäße, ihrer Wände, vorgeschrieben.
  4. Die digitale subtraktive Arteriographie ist nach wie vor der Goldstandard unter den Methoden zur Visualisierung des Lumens von Blutgefäßen.
  5. Rheoenzephalographie ermöglicht es Ihnen, die Gehirndurchblutung zu erforschen.
  6. Neuropsychologische Tests unter Verwendung von speziellen Tests werden durchgeführt, um den Zustand des Patienten, seine Wahrnehmung der Krankheit und ihre Grenzen zu beurteilen

Behandlung

Die Wahl spezifischer Behandlungsmethoden der vertebrobasilären Insuffizienz hängt von der Art der vaskulären Läsionen ab.

Die obligatorischen Maßnahmen sind:

  • tägliche Messung des Blutdrucks;
  • Einhaltung der speziellen Diät Einschränkung von Salz, Weißbrot, Zwischenprodukte, Wurst, Gurken, Konserven, und Fett der Aufnahme in der Ernährung von Meeresfrüchten, Tomaten, Zitrusfrüchten, Paprika, saure Beeren, Diät-Käse;
  • Weigerung zu rauchen;
  • Ausschluss von alkoholischen Getränken;
  • körperliche Aktivität von mittlerer Intensität.

In der Abwesenheit der positiven Dynamik für 3-6 Monate, ist nötig es die medizinische und physiotherapeutische Behandlung durchzuführen. In einem frühen Stadium wird eine ambulante Behandlung in späteren Phasen vorgeschrieben - Behandlung im Krankenhaus zur Vorbeugung von Schlaganfällen.

Medikationstherapie

Für die Behandlung von VBN gelten:

1. Vasodilatatoren (Vasodilatatoren) zur Verhinderung der Verstopfung von Blutgefäßen. In der Regel werden sie in den Übergangszeiten ernannt: im Herbst oder im Frühjahr. Beginnen Sie mit kleinen Dosen und erhöhen Sie sie regelmäßig. Wenn Sie mit einem einzelnen Medikament kein Ergebnis erzielen, verwenden Sie mehrere Medikamente mit demselben Effekt.

2. Antiaggreganten - reduzieren die Blutgerinnung. Ihre Verwendung ist zur Verhinderung von Blutgerinnseln notwendig. Das beliebteste Medikament ist Aspirin. Dieses Medikament wirkt sich jedoch negativ auf den Magen-Darm-Trakt aus und kann Magenblutungen auslösen. Daher wird Acetylsalicylsäure nicht für Erkrankungen des Verdauungssystems sowie für das Fasten empfohlen. Es kann durch Clopidogrel, Ticlopidin oder Dipyridamol ersetzt werden.

3. Metabolische und nootrope Medikamente werden verwendet, um die Funktionen des Gehirns zu verbessern. Am häufigsten verwendet: Glycin, Piracetam, Actovegin, Cerebrolysin, Seamax, Nicergolin.

4. Medikamente zur Regulierung des Blutdrucks streng individuell vorgeschrieben.

5. Medikamente zur Beseitigung der Symptome:

  • vor Schwindel;
  • Schmerzmittel;
  • Antidepressiva;
  • Beruhigungsmittel;
  • Schlaftabletten;
  • Antiemetika.

In welchen Fällen ist eine Operation notwendig?

Die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung ist in seltenen Fällen mit schweren Erkrankungen erforderlich. Die Operation wird durchgeführt, um Kreislaufversagen zu beseitigen, das durch eine Verkleinerung des Durchmessers der Wirbel- oder Basilararterie aufgrund von Spasmen, Stenosen und Kompression verursacht wird.

Mit VBN werden die folgenden typischen Operationen ausgeführt:

  • Mikrodiskektomie - zur Stabilisierung der Wirbelsäule ernannt;
  • Endarterektomie - ihr Wesen liegt in der Entfernung einer atherosklerotischen Plaque mit einem betroffenen Bereich der Arterienmembran;
  • Rekonstruktion von Bandscheiben mit einem Laser;
  • Angioplastie, bei der ein spezieller Stent in die Arterie eingeführt wird, um eine Blockierung des Lumens zu verhindern und eine normale Durchgängigkeit und normale Blutzirkulation aufrechtzuerhalten.

Physiotherapie und andere nicht-pharmakologische Therapien

Optimal in der Behandlung dieser Krankheit ist ein umfassender Ansatz, der die Ernennung von Physiotherapie-Prozeduren und Bewegungstherapie zusammen mit der Verwendung von notwendigen Medikamenten beinhaltet.

Mit VBI sind ziemlich hohe Effizienz unterschiedlich:

  1. Spezielle Massage - verbessert die Blutzirkulation.
  2. Manuelle Therapie.
  3. Reflexotherapie - beseitigt Muskelkrämpfe. Akupunktur ist sehr effektiv.
  4. Hirudotherapie - ist in vielen vaskulären Pathologien angezeigt.
  5. Magnetotherapie.
  6. Spezielle therapeutische Gymnastik - stärkt die Wirbelsäule, beseitigt Spasmen, verbessert die Körperhaltung.
  7. Ein spezielles Halskorsett tragen.

Wir empfehlen, über eine Krankheit mit ähnlichen Symptomen zu lesen, die orthostatische Hypotonie genannt wird.

Vertebrobasiläre Insuffizienz

Vertebro-basilare Insuffizienz ist eine reversible Beeinträchtigung der Hirnfunktion durch verminderte Durchblutung.

Ursachen

  • Akute Störungen der Hirndurchblutung
  • Atherosklerose
  • Hoher Blutdruck
  • Entzündung der Blutgefäße (Takayasu-Krankheit, zum Beispiel)
  • Schichtung der Arterie
  • Fibrös-muskuläre Dysplasie
  • Die Kompression der Arteria subclavia hypertrophiert durch die Treppe.
  • Vorhandensein von kongenitalen Anomalien in der Entwicklung des vaskulären Bettes
  • Die Kompression der A. vertebralis aufgrund der Läsion der Halswirbelsäule (Spondylolisthesis, Bandscheibenvorfall)
  • Thrombose der Wirbel- und / oder Hauptarterie
  • Beseitigen von kleinen zerebralen Arterien aufgrund von Diabetes mellitus

Manifestationen der vertebrobasilären Insuffizienz

Das Bild der vertebro-basilären Insuffizienz ist sehr vielfältig. Eine der häufigsten Erscheinungsformen davon ist plötzliches Schwindelgefühl. Die Häufigkeit dieses Zeichens kann auf die Besonderheiten der Blutversorgung des Vestibularapparates zurückzuführen sein, der sehr empfindlich auf unzureichende Blutversorgung reagiert.

Bei den meisten Patienten mit vertebrobasilärer Insuffizienz äußert sich Schwindel in Form von Rotationsgefühl oder geradliniger Bewegung umliegender Objekte oder ihres eigenen Körpers. Normalerweise tritt Schwindel schnell auf und dauert einige Minuten bis Stunden. In der Regel begleitet es Störungen in Form von Übelkeit, Erbrechen, Schwitzen, Veränderungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks. In einigen Fällen erlebt der Patient ein Gefühl des Versagens, Reisekrankheit, Unruhe des umgebenden Raums. Motorische Störungen bei Patienten mit Durchblutungsstörungen im vertebro-basilaren System bestehen in der Entwicklung von Schwäche und Unbehagen in den Gliedmaßen. Eine häufige Manifestation ist einseitiger Hörverlust - sensorineuraler Hörverlust.

Diagnose

Die Diagnose der vertebrobasilären-basilaris Insuffizienz ist die neurologische Untersuchung und bedarf der Klärung der Hauptursachen für die Entwicklung (Hypertonie, gestörter Durchgängigkeit des Stammes oder intrakraniellen Arterien, etc.).

Die Beurteilung des Blutflusses durch die Hauptarterien des Kopfes und der intrazerebralen Gefäße erfolgt mit Hilfe der Ultraschall-Dopplerographie. Moderne kombinierte Systeme, einschließlich Doppler- und Duplex-Scanning, erlauben es uns, den Zustand der vertebralen Arterien zu beurteilen.

Wertvolle Informationen liefert die Durchführung von Funktionstests mit Hyperventilation (Beurteilung der Funktionsreserve der Hirndurchblutung). Infrarot-Thermographie und Rheoenzephalographie haben einen signifikant niedrigeren diagnostischen Wert.

Die Beurteilung der Halswirbelsäule erfolgt auf der Grundlage der Radiographie; Funktionstests mit Flexion und Extension erlauben uns, Spondylolisthesis zu identifizieren. Bildgebungsstudien (Computertomographie oder Magnetresonanztomographie) ist unverzichtbar für Bandscheibenvorfall, andere strukturelle Läsionen des Rückenmarks und der Wirbelsäule zu identifizieren.

Es ist möglich, eine MR-Angiographie zu verwenden, die es ermöglicht, Informationen über den Zustand des zerebralen vaskulären Bettes zu erhalten, ohne auf eine intravenöse Verabreichung von Kontrastmitteln zurückzugreifen. In einigen Fällen können wertvolle Informationen erhalten werden mit vestibulologischer Untersuchung, Registrierung von kurzstieligen Stamm evozierten Potentialen auf akustische Stimulation, Audiometrie. Von besonderer Bedeutung sind Untersuchungen der koagulierenden Eigenschaften von Blut und seiner biochemischen Zusammensetzung (Glucose, Lipide).

Behandlung der vertebrobasilären Insuffizienz

Die Hauptrichtungen der Behandlung der vertebro-basilären Insuffizienz werden durch die Art der vaskulären Läsion bestimmt. Regelmäßige (tägliche) Kontrolle des Blutdrucks und obligatorische Diät-Korrektur (Einschränkung in der Ernährung von Kochsalz), Beseitigung von Alkoholkonsum und Rauchen und dosierte Bewegung sind erforderlich.

Wenn es keinen positiven Effekt für 3-6 Monate gibt, sollte eine Pharmakotherapie durchgeführt werden. Die Behandlung beginnt mit Diuretika, ACE-Hemmer (Captopril, Enalapril), Calciumkanalblocker (Amlodipin, Felodipin), Betablocker (Atenolol, Metoprolol, Bisoprolol). Falls erforderlich (keine Wirkung der Behandlung, schlechte Arzneimitteltoleranz), wird eine Substitution für das Arzneimittel von einer anderen pharmakologischen Gruppe vorgenommen. Wenn in diesem Fall bei der Verringerung der Blutdruck ein positiver Effekt ist, müssen Sie kombinierte Therapie (Diuretikum + ACE-Hemmer, ein Diuretikum + b-Blocker, ein Beta-Blocker + Kalziumkanalblocker) verwenden.

Bei Patienten, die die Ursache einer vertebro-basilären Insuffizienz sind, ist die Arteriosklerose. Eine wirksame Methode zur Verhinderung von Anfällen ist die Wiederherstellung der Bluteigenschaften und die Verhinderung der Bildung von Thromben. Das häufigste Medikament mit antithrombotischer Wirkung ist Acetylsalicylsäure. Gegenwärtig wird angenommen, dass die optimale therapeutische Dosis das Medikament 0,5-1,0 mg / kg Gewicht pro Tag ist (der Patient sollte täglich 50-100 mg Acetylsalicylsäure erhalten).

Die Unmöglichkeit der Verwendung von Acetylsalicylsäure erfordert die Verwendung anderer Arzneimittel, insbesondere Dipyridamol. Die Tagesdosis kann von 75 bis 225 mg (25 bis 75 mg 3 mal täglich) variieren, in Einzelfällen kann die Tagesdosis auf 450 mg erhöht werden. Dipiridamol wird 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen, die Tablette wird nicht gekaut und mit einer kleinen Menge Wasser abgewaschen. Die Dauer des Verabreichungszyklus von Dipyridamol beträgt normalerweise 2-3 Monate. Die Stornierung erfolgt schrittweise, die Dosis wird für 1-2 Wochen reduziert. Das Medikament ist bei akutem Myokardinfarkt, Ruhe-Stenokardie, schwerer kongestiver Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen kontraindiziert.

Moderne Präparate der antithrombotischen Wirkung sind Clopidogrel, Ticlopidin. Die Verbesserung der Hirndurchblutung kann durch Nicergolin erleichtert werden. Die Erhaltungsdosis von Nicergolin wird individuell eingestellt und beträgt 5-10 mg 3-mal täglich. Bewährtes Cinnarizin. Die Behandlung beginnt mit minimalen Dosierungen (12,5 mg 3-mal täglich) mit einer allmählichen Erhöhung der Dosis (25-50 mg 3-mal täglich nach den Mahlzeiten). Pyracetam wird 0,8 g 3-mal täglich für 2 Monate, Cerebrolysin 5-10 ml intravenös 5-10 Injektionen pro Behandlungszyklus verwendet.

Eine sehr bequeme Kombination ist eine Zubereitung Fezam, die 25 mg Cinnarizin und 400 mg Pyracetam enthält. Der unbestrittene Vorteil der Droge ist die Bequemlichkeit der Dosierung. Der Effekt wird beobachtet, wenn 1-2 Kapseln 3 Mal am Tag eingenommen werden. Die Dauer des Behandlungsverlaufs wird individuell festgelegt und hängt von der Art und Schwere des neurologischen Defizits ab und beträgt im Durchschnitt 1,5-3 Monate. Carnitin-Hydrochlorid wird intravenös Tropf 5-10ml 20% ige Lösung, 300-400ml physiologische (isotonische) Lösung verabreicht, der Verlauf der Behandlung ist 8-12 Injektionen.

Zur Beseitigung von Schwindelanfällen bei vertebrobasilärer Insuffizienz ist Betahistin gut etabliert. Betagistin wird auf 8-16 Mg 3 Mal pro Tag verwendet. Es ist ratsam, die Behandlung mit kleinen Dosen des Rauschgifts anzufangen, wenn notwendig, sie stufenweise erhöhend. Der Behandlungsverlauf ist lang (2-3 Monate). Zur Verringerung der Intensität von Schwindelanfällen und Begleitsymptomen (Übelkeit, Erbrechen), insbesondere bei Bewegungsstörungen, wird Meclosin verschrieben. Die Tagesdosis ist variabel und reicht von 25 bis 100 mg.

Prognose für die Krankheit

Die Prognose der vertebro-basilären Insuffizienz wird von der Art und Schwere der zugrundeliegenden kardiovaskulären Erkrankung, dem Ausmaß der vaskulären Läsion und den Möglichkeiten zur Gewährleistung einer Durchblutung des Gehirns bestimmt.

Progressive arterielle Verengung, persistierende arterielle Hypertonie in Ermangelung einer adäquaten Therapie sind Vorboten einer schlechten Prognose. Diese Patienten haben ein hohes Risiko, einen Schlaganfall zu entwickeln oder eine zirkulierende Enzephalopathie mit einem anhaltenden neurologischen Defizit zu entwickeln.

Befriedigender Zustand des zerebralen vaskulären Systems, adäquat geplante therapeutische Taktiken sind verbunden mit einem relativ milden Verlauf der vertebro-basilären Insuffizienz und einer günstigen Prognose.

Vertebro basilar Insuffizienz was es ist

VBN (vertebro-basiläre Insuffizienz) ist eine Variante von Durchblutungsstörungen in den Gefäßen entlang der hinteren Halsfläche. Blutversorgung dieser Arterien zum Kleinhirn und Gehirn in der hinteren Schädelgrube. Diese reversible Kreislaufstörung entwickelt sich ein zweites Mal.

VBN tritt bei Kindern mit kongenitalen Anomalien in der Entwicklung der Halswirbelsäule, Gefäßen des vertebrobasilären Beckens auf.

Die Hauptursache für das Auftreten von VBI ist eine Durchgängigkeitsstörung vitaler kraniozerebraler Blutgefäße. Anfangs sind extrakranielle Teile der Blutgefäße der Wirbelsäule abweichend. Die Verengung ergreift wiederholt die arteriellen Bereiche bis zu dem Punkt, an dem die Arterie in den Knochenkanal eindringt. Gelegentlich ist die Konstriktion in den Arteria carotis communis oder Arteria subclavia arteriosus. Das erste, was die Behälter wegen der atherosklerotischen Verengung beschädigen. Wesentlich sind auch angeborene Pathologien beim Aufbau des Blutgefäßes. Seltene Faktoren sind entzündliche Prozesse wie Arteriitis oder Delamination der wichtigsten Arterie oder Gefäße der Wirbelsäule.

Die Wahrscheinlichkeit einer Anämie im Becken der vertebralen Arterien wird verstärkt, sofern die Durchführbarkeit einer zirkulären Blutversorgung unterdrückt wird. Dies wird bei den folgenden Pathologien festgestellt:

- Offenheit des Willis-Kreises;

- Die bedeutende Unterentwicklung des Behälters der Wirbelsäule;

- falscher Rückzug kleiner Äste aus den Wirbel- und Hauptarterien.

Es ist unmöglich, nicht die Möglichkeit zu betonen, modifizierte Wirbel von Wirbelkörpern zu klemmen, die bei Spondylose und pathologischer Proliferation von Knochengewebe auftreten können. Dieser Umstand kann eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung von VBI werden.

Es gibt nur wenige anatomischen Elemente, die zur erheblichen Kompression der Blutgefäße der Wirbelsäule mit einer Wahrscheinlichkeit des Auftretens von schwerwiegenden Komplikationen prädisponieren, unter denen enthalten ist und Gehirnanämie, deutlich hin und her in der Diagnose:

• Exostosen mit dem Auftreten des retroartikulären Kanals;

• Andere Pathologien in der Struktur der Halswirbelsäule.

Wenn diese Elemente beim Menschen vorhanden sind, steigt die Bedeutung der funktionierenden Faktoren:

• pathologische Beweglichkeit der Halswirbel;

• Kompression der Arterien der Wirbelsäule.

Intrazerebrale Gefäße können vergrößert werden. Gegenwärtige Methoden zur Kontrolle der Blutzirkulation haben es ermöglicht, ähnliche Pathologien zu identifizieren. Dolichoektasie ist eine individuelle Kombination der Symptome eines Mangels an Durchblutung und Kompression von Nervenformationen.

Die Quelle der VBI ist die Schädigung von Arterien mit kleinem Durchmesser. Es geschieht über Diabetes und Bluthochdruck, eine Kombination dieser Faktoren. Manchmal ist die Ursache die Pathologie der Herzzirkulation mit embolischen Komplikationen, die Bildung von neurologischen Symptomen auf einer komplexen Ebene. Die Voraussetzung für dieses Problem ist Thromboembolie - Blutgerinnsel und ein großes Potenzial für ihre Verklebung.

Diese vaskuläre Pathologie bei älteren Menschen erreicht 30% der kritischen Probleme mit der Hämodynamik im Gehirn und 80% der irregulären Anomalien. Ungefähr 70% der ischämischen Schlaganfälle in der Struktur der Koronararterienerkrankung umfassen in 30% der Fälle Probleme mit VBS (vertebrobasilares System).

VBI wird auch in der Kindheit beobachtet. Screening ergab diese Diagnose bei den meisten Kindern von Geburt an. Dies liegt an einer intrauterinen Nedorasack oder Verletzung während des Kaiserschnitts und im genera vertebrobasilären System.

Im Moment nimmt die Zahl ähnlicher Verstöße bei jungen Menschen zu. Die Krankheit hat einen konstanten Verlauf.

Die Diagnose der VBI liegt in der Kategorie der vaskulären Pathologien im Nervensystem. Es gibt 3 Phasen von Verstößen:

• kompensatorisch, es gibt einen Verlauf ohne ausgeprägte klinische Manifestationen oder primäre Symptome des Syndroms treten in Form von fokalen neurologischen Störungen auf;

• relative Kompensation, entwickelt eine vorübergehende Beeinträchtigung der Blutzirkulation ohne eine kritische Belastung des Nerven- und Gefäßsystems;

• Mangel an Entschädigung - ein Schlaganfall.

Es gibt eine vierstufige Klassifizierung von VBI:

• Verletzung des Gefäßtonus;

• vorübergehende Durchblutungsstörung mit unausgesprochenen hypoxischen Störungen;

Symptome von VBI

Klinische Symptome der VBI können in zwei Gruppen unterteilt werden:

• Kurzfristige Symptome treten in der Regel vor dem Hintergrund von vorübergehenden hypoxischen Angriffen unterschiedlicher Dauer auf. Unterdessen klagt eine Person über drückende Schmerzen in der Hinterhauptsregion, unangenehme Empfindungen im Nacken und unerträgliches Kopfwirbeln;

• regelmäßige Anzeichen von VBI. Sie sind in Menschen ständig und allmählich erhöht. Es können vermehrt Symptome auftreten, bei denen ischämische Krisen auftreten, die zu vertebrobasilären akuten Durchblutungsstörungen führen können. Unter den ständigen Symptomen der vertebrobasilären Insuffizienz kann man wiederholte Kopfschmerzen im Nacken, Ohren, gestörte Bewegungskoordination, Sehstörungen, Gedächtnisverlust, starke Müdigkeit, Bewusstlosigkeit, ein Knotengefühl im Nacken betonen.

Es kommt sehr häufig zu plötzlichen Schwindelanfällen. Viele Patienten beschreiben die Art des Schwindels - ein Gefühl der persönlichen Verschiebung im Raum. Es dauert ein wenig Zeit, kombiniert mit erhöhtem Schwitzen. Übelkeit, Erbrechen werden hinzugefügt.

Später können Störungen der Schluckbewegungen und Sprachstörungen, Ungleichgewicht, ischämische Störungen der Blutversorgung des Gehirns auftreten. Solche ischämischen Vorkommnisse der Blutversorgung zeugen von der Entwicklung eines akuten zerebrovaskulären Unfalls in der VBN.

In der Kindheit ist die kritische Zeit für die Manifestation des Syndroms 2-4 Jahre und 8-15 Jahre. Bis zum letzten Moment wurde es als unwirklich betrachtet. Es gibt individuelle Kindheitssymptome. Sie erfordern eine sofortige Behandlung im Behandlungszentrum, um untersucht zu werden, um mit den Behandlungsaktivitäten zu beginnen.

Die Symptome der VBI bei Kindern sind:

• eine konstante Tendenz zu schlafen;

• geringe Ausdauer der Hypoxie;

Diese Pathologie sollte mit perinataler Enzephalopathie, Wirbelsäulenverletzungen während der Wehen oder bei Sportveranstaltungen differenziert werden.

Diagnostische Maßnahmen

Aktuelle Methoden erlauben, eine Gelegenheit zu geben, im Voraus medizinische Maßnahmen zu beginnen, um gefährliche Komplikationen zu vermeiden, werden wir - einen Schlaganfall annehmen. Eine besondere Rolle spielt die Diagnostik bei Kindern, da die medizinische Vorbehandlung ein gutes Ergebnis sichert.

Zunächst ist es wichtig, das vorherrschende Becken der Läsion anhand klinischer Manifestationen und der Ergebnisse der Diagnose zu erkennen. Alle Patienten sollten sich in supraklavikulären Arealen untersuchen lassen. Um den Mangel an Durchblutung mit Hilfe einiger funktionaler Experimente zu rechtfertigen:

• verstärkte Handbewegungen;

• spezielle motorische Tests und Tests mit den Kopftoren.

Aufgrund des Wohlbefindens des Patienten bei der Durchführung dieser Tests kann man eine Durchblutungsstörung im vertebralbasilären Becken begründen. Anschließend schließt die Untersuchung eine Ultraschalldiagnose ein, um den Ort zu fixieren und die hämodynamische Bedeutung der Verengung der Blutgefäße zu berechnen. Diese Methoden zielen darauf ab, die kompensatorischen und strukturellen Reserven des Körpers zu diagnostizieren.

Grafische Erhebungsmethoden:

• Röntgenmethoden der vaskulären Untersuchung.

Mit diesen Techniken können Sie Art, Dauer und Ort des Schadens äußerst genau bestimmen und den mehrstufigen Schaden ermitteln. Nach Durchführung aller notwendigen Untersuchungen wird eine VBI-Diagnose nach ICD-10 gestellt, dann wird so früh wie möglich eine medikamentöse Therapie verordnet, um Komplikationen zu vermeiden.

Behandlung von VBI

Wenn sich das Syndrom in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet, werden therapeutische Maßnahmen ambulant durchgeführt. Bei Anzeichen einer akuten VBI liegt der Patient zur Beobachtung und Vorbeugung von Hirndurchblutungsstörungen im Krankenhaus.

Meistens umfasst die Behandlung medizinische Therapie mit Behandlung mit Hilfe von natürlichen und physikalischen Faktoren. Der Patient muss verstehen, dass es wichtig ist, den Blutdruck zu überwachen und vernünftige Ernährung zu befolgen. Im Falle einer chronischen Erkrankung ist es wichtig, die Bereitschaft des Patienten zu bestimmen, regelmäßig verschriebene Medikamente einzunehmen. Jeder Patient ist eine ausgewählte Einzeltherapie.

Verwendete Drogengruppen:

• Vasodilatatoren - Medikamente, die Blutgefäße erweitern, um Blutgerinnsel zu verhindern. Die Therapie mit diesen Mitteln wird oft im Herbst oder Frühjahr begonnen. Verschreiben Sie zunächst kleine Dosen und erhöhen Sie diese dann schrittweise. Wenn der erwartete Effekt nicht beobachtet wird, wird das Präparat manchmal mit anderen Präparaten des ähnlichen Mechanismus der Wirkung kombiniert.

• Antiaggreganten - bedeutet, dass Thrombose verhindert und die Blutgerinnung reduziert wird. Acetylsalicylsäure ist eines der verwendeten Medikamente. Für 24 Stunden ist der Patient wichtig, 50-100 Milligramm zu verwenden. Allerdings gibt es Kontraindikationen für die Verwendung dieses Medikaments - das ist eine Magen-Darm-Erkrankung, in dieser Hinsicht, wenn möglich, das Auftreten von Magenblutungen.

• Medikamente, die aktivierend auf die Gehirnaktivität wirken - Nootropika und metabolische Mittel.

• Antihypertensiva - zur Senkung des Blutdrucks.

• Mittel, die eine hypnotische Wirkung haben.

• Bedeutet, dass der Würgereflex gedrückt wird.

VBI kann nicht nur mit Hilfe von Medikamenten geheilt werden. In Kombination werden Körperübungen und Physiotherapie verordnet, und zwar:

• Massage: verbessert den Blutfluss in das Gewebe.

• Therapeutische Körperkultur: ermöglicht es Ihnen, spastische Muskelkontraktionen loszuwerden, die Wirbelsäule zu stärken.

• Reflextherapie: Ermöglicht die Entfernung von krampfartigen Muskelkontraktionen.

• Physische Auswirkungen auf Menschen durch niederfrequente permanente oder gepulste Magnetfelder.

Wenn es keinen Effekt der Behandlung gibt, wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Operativer Eingriff wird mit der Aufgabe durchgeführt, den Blutfluss durch Wirbel- und Basilargefäße zu verbessern. Unter den gegebenen Bedingungen wird die Rekonstruktion der Gefäße durchgeführt - ein spezieller Expander wird in die Arterie der Wirbelsäule eingebaut, um die Möglichkeit einer Verengung der Gefäße zu verhindern, was hilft, die richtige Zirkulation zu unterstützen.

Prognose VBN

Prognosen der vertebro-basilären Insuffizienz sind durch die Schwere der Erkrankung und die Art der vaskulären Läsion gekennzeichnet. Befindet sich die Stenose der arteriellen Gefäße im Progressionsstadium, so ist eine stabile hypertensive Erkrankung festzustellen, und ohne medikamentöse Therapie ist die Prognose ungünstig. Diese Menschen haben ein hohes Risiko für einen Schlaganfall.

Eine gute Prognose kann festgestellt werden, wenn der Zustand des Gefäßsystems des Kopfes günstig ist und die therapeutischen Maßnahmen normal und wirksamer sind.

Prävention umfasst Folgendes:

• Diätmahlzeiten: Ablehnung von Weißbrot, Wurstwaren, fettigen, frittierten und geräucherten Speisen.

• Sie sollten mehr fettarme Quarkprodukte, Meeresfrüchte, Tomaten essen.

• Weigerung zu rauchen, mäßiges Trinken.

• Beschränken Sie die Salzaufnahme.

• Konstante Druckmessung.

• Unterlassen Sie negative Emotionen.

VBI ist eine ernste Krankheit, aber wenn sie zur richtigen Zeit und mit angemessener Vorbeugung behandelt wird, ist es möglich, sich von den traurigen Komplikationen und Konsequenzen zurückzuziehen.

Vertebro-basilare Insuffizienz: Auftreten, Zeichen, Diagnostik, komplexe Behandlung

Vertebrobasiläre Insuffizienz (WBI) - Verschlechterung der Gehirnfunktion durch geschwächten Blutfluss in den Basilar- und Vertebralarterien. Die Arteria basilaris ist die Hauptarterie des Gehirns, in die andere Arterien konvergieren, wenn sich das Gehirn dem Gehirn nähert. Aufgrund der Gefäßinsuffizienz werden die Gehirnzellen nicht ausreichend ernährt, was zu funktionellen ZNS-Störungen führt.

Offiziell für ICD 10 wird VBN aufgerufen Syndrom vertebro-basilar arteriellen Systems.

Am allermeisten sind VBN jene Leute, bei denen eine Osteochondrose diagnostiziert wurde, bei der es eine Diszirkulation (eine Abnahme des Blutflusses) von Blut in den Hauptarterien der Wirbelsäule gibt. Jeder dritte Patient mit Osteochondrose neigt zu einer vertebrobasilären Insuffizienz.

Vertebrobasiläre Insuffizienz kann bei Menschen jeden Alters auftreten.

Da die erworbene Krankheit vollständig reversibel ist. Aber wenn Sie es nicht diagnostizieren und die Behandlung rechtzeitig beginnen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, einen Schlaganfall zu erleiden.

Die Ursachen des Syndroms vertebro-basilaren arteriellen Systems

Es gibt viele Gründe für eine vertebrobasiläre Insuffizienz. Unten sind die beliebtesten und wahrscheinlichsten:

  1. Angeborene Veranlagung für Krankheiten. Dies können verschiedene Pathologien in der Entwicklung und Struktur der Blutgefäße und genetische Veranlagung sein. Zum Beispiel eine Anomalie Kimmery oder fibromuskuläre Dysplasie, Hypoplasie der vertebralen Arterien.
  2. Verschiedene Verletzungen der Halswirbelsäule. Sport oder Transport.
  3. Entzündung der Wände von Blutgefäßen. Zum Beispiel, Takayasu-Krankheit oder andere Arteriitis.
  4. Stenosierende Affection der Hauptgefäße. Verletzung der Durchgängigkeit von Blutgefäßen durch Atherosklerose.
  5. Diabetes mellitus. Diese Krankheit ist durch die Niederlage kleiner Arterien des Gehirns gekennzeichnet.
  6. Arterielle Hypertension. Ständig erhöhter Blutdruck.
  7. Antiphospholipid-Syndrom. Es kommt vor allem bei jungen Menschen vor. Dieses Syndrom erhöht oft die Thrombose und unterbricht die Durchgängigkeit der Arterien.
  8. Stratifizierung (Dissektion) von vertebrobasilären Arterien. Die Wand der Arterie ist beschädigt und Blut sickert zwischen seinen Geweben.
  9. Thrombose der vertebralen oder basilaren Arterien.
  10. Zusammendrücken der A. basilaris oder A. vertebralis durch Hernie, Spondylolisthesis, Spondylose oder übermäßig vergrößerte Treppe.

Symptome der Krankheit

Artikulation der A. vertebralis

Alle Symptome der vertebro-basilären Insuffizienz werden in permanente und temporäre unterteilt. Temporäre Symptome treten normalerweise bei transitorischen ischämischen Attacken (TIA) auf. Sie können von ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen dauern. Gewöhnlich Patienten klagen über drückende Nackenschmerzen, starke Schwindelgefühle und Beschwerden in der Halswirbelsäule.

Ständige Symptome sind bei den Patienten die ganze Zeit vorhanden. Sie nehmen mit der Entwicklung der Krankheit allmählich zu. Ziemlich häufig, und Exazerbationen, in denen gerade ischämische Angriffe kommen. Und ischämische Attacken können zu vertebrobasilären Schlaganfällen führen.

So hat VBI die folgenden permanenten Symptome:

  • Häufige okzipitale Kopfschmerzen. Kann pulsieren oder stumpf drücken.
  • Geräusche in den Ohren, Schwerhörigkeit. Lärm kann verschiedene Stimmen haben. Wenn die Krankheit begonnen und nicht behandelt wird, wird der Lärm in den Ohren dauerhaft.
  • Dissipation, Gedächtnisschwäche, Konzentrationsschwäche der Aufmerksamkeit.
  • Verschiedene Sehstörungen. Fliegen oder Nebel vor deinen Augen. Manchmal gibt es eine Gabelung von Objekten (Diplopie) oder Unschärfe ihrer Konturen. Häufig und aus den Sichtfeldern fallen.
  • Signifikante Verschlechterung des Gleichgewichts.
  • Schwäche und Müdigkeit. Nach Mittag fühlen VBN-Patienten einen kompletten Zusammenbruch und Schwäche.
  • Schwindelanfälle, manchmal Ohnmachtsanfälle. In der Regel tritt Schwindel bei Patienten mit einer langen unbequemen Position des Halses auf. Zum Beispiel nach dem Schlafen oder Arbeiten an einem Computer ohne sich zu bewegen. Schwerer Schwindel kann mit Übelkeit einhergehen.
  • Häufige Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit. Kinder - weinen ohne Grund.
  • Gefühl von Hitze, Schwitzen und Tachykardie ohne offensichtliche Gründe.
  • Pershing, ein Koma im Hals. Eine heisere Stimme.

Aber spätere Stadien der Krankheit können eine Verletzung von Sprache und Schlucken, Drop-Attacken (plötzliche Stürze) und ischämische Schlaganfälle unterschiedlicher Schwere sein. Ähnliche Schlaganfälle sind mit ONMC im vertebrobasilären Becken verbunden, dh mit akuten Störungen der Hirndurchblutung in den vertebralen Arterien.

Vertebro-basilare Insuffizienz bei Kindern

Zuvor wurde geglaubt, dass VBI nur bei Menschen mittleren Alters und älter auftreten kann. Aber dann stellte sich heraus, dass das vertebro-basilare Syndrom bei Kindern nicht üblich ist. Es kann bei sehr jungen Kindern von 3 bis 5 Jahren und bei älteren Kindern von 7 bis 14 Jahren beobachtet werden. Bei Kindern tritt VBN gewöhnlich aufgrund von angeborenen Anomalien der Basilar- oder Vertebralarterien auf. Ein weiterer Risikofaktor sind Schäden an der nicht vollständig gestärkten Wirbelsäule des Kindes bei Sport oder Sport.

Bei Kindern ist das Syndrom der Vertebroplasie in den meisten Fällen relativ einfach einzustellen. Medikamentöse Behandlung wird praktisch nicht angewendet. In extremen Fällen und schweren Fällen werden chirurgische Eingriffe durchgeführt.

Es gibt bestimmte Anzeichen einer vertebrobasilären Insuffizienz bei Kindern. Wenn der Elternteil diese Anzeichen mit seinem Kind identifiziert, sollten Sie sofort einen Spezialisten für eine genauere Diagnose kontaktieren.

Symptome einer vertebrobasilären Insuffizienz bei Kindern:

  1. Das Kind hat eine gebrochene Haltung.
  2. Das Kind erlitt eine Wirbelsäulenverletzung im Sport- oder Sportunterricht.
  3. Das Kind weint oft, wird schnell müde und hat eine erhöhte Schläfrigkeit.
  4. Das Kind leidet unter Erstickung. Vor Ohnmacht, Schwindel und Übelkeit.
  5. Das Kind sitzt ständig hinter der Hausaufgabe in einer unbequemen Position, als ob es ausrutscht.

Auch einige Diagnosen in der frühen Kindheit können die Entstehung von VBI provozieren. Zum Beispiel perinatale Enzephalopathie. Oder wenn das Kind während der Geburt eine Rückenmarksverletzung hatte.

In jedem Fall werden die Eltern umgehend vom Arzt konsultiert. Wenn die Krankheit schnell diagnostiziert wird, wird die Prognose mehr als günstig sein.

Diagnose der vertebrobasilären Insuffizienz

Das Syndrom der vertebrobasilären Insuffizienz ist schlecht diagnostiziert. Erstens kann sich VBI bei verschiedenen Menschen auf verschiedene Arten manifestieren. Zweitens ist es manchmal schwierig, die objektiven Symptome des Patienten von den subjektiven Symptomen zu trennen. Drittens können die Symptome der vertebro-basilären Insuffizienz bei vielen anderen Krankheiten inhärent sein.

Zunächst sollte der Spezialist die Ursache der Krankheit herausfinden.

  • Ultraschall-Dopplerographie. Die Bewegung des Blutflusses entlang der Arterien des vertebro-basilaren Systems wird geschätzt. Gibt es eine Okklusion? Ist die Geschwindigkeit gut?
  • Angiographie. In den untersuchten Arterien wird ein Kontrastmittel eingeführt, der Zustand der Arterienwände und deren Durchmesser untersucht.
  • Rengen Bild der Wirbelsäule. Um seinen allgemeinen Zustand zu beurteilen.
  • Computer (CT) oder Magnetresonanztomographie(MRT). Besonders gut, um einen Bruch aufzudecken.
  • Funktionstests mit Hyperventilation. Ermöglicht funktionelle Veränderungen im Herz-Kreislauf-System zu untersuchen.
  • Infrarot-Thermografie. Schätzung des Zustands dieses oder jenes Körperteils über thermische Felder.
  • Rheoenzephalographie. Mit Hilfe dieses Verfahrens wird die Blutversorgung des Gehirns untersucht.
  • Funktionstests mit Flexion und Extension. Zum Nachweis von Spondylolisthesis
  • MR-Angiographie. Es ist getan, um den Kanal der zerebralen Gefäße zu studieren.
  • Biochemischer Bluttest.

Denken Sie daran: Stellen Sie sich auf keinen Fall eine Diagnose. Selbstmedikation kann nur schaden. Für die richtige Diagnose müssen Sie zuerst einen Neurologen aufsuchen.

Differenzialdiagnose

Wie bereits oben beschrieben, ist die Vertebro-Basilar-Krankheit nicht schwer mit vielen anderen Krankheiten zu verwechseln. akute Labyrinthitis, Multiple Sklerose, Morbus Menière, Akustikusneurinom, eine andere emotionalen und psychische Störungen, vestibulär Neuronen und andere: Das gleiche klinische Bild in VBI kann mit den folgenden Krankheiten sein.

Bei Multipler Sklerose werden bei Patienten keine Hörstörungen beobachtet und Schwindel ist länger.

Bei der Menière-Krankheit hat der Patient keine Gefäßerkrankungen, aber Schwindel ist vorhanden.

Bei Schwindel kommt es zu Schwindel mit einer starken Veränderung der Position oder häufigen und schnellen Kopfneigungen. In der Regel kommt es bei älteren Menschen zu Positionsschwierigkeiten, deren Ursache die Instabilität des Drucks und des Gleichgewichtsapparates ist und nicht die Gefäße der Wirbelsäule.

Wenn Angst depressive Störungen oder andere emotionale Störungen bei Patienten auftreten, gibt es "Leichtigkeit" im Kopf, Ohnmacht und Reisekrankheit. Diese Symptome sind keine VBI-Symptome. Zumindest, objektiv.

Medizinische Behandlung

Nach Durchführung der Diagnose und Diagnose verschreibt der Arzt die am besten geeignete Behandlung. Wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung befindet oder sich die Symptome nicht vollständig zeigen, wird die Behandlung ambulant durchgeführt. Wenn alle Symptome einer akuten vertebrobasilären Insuffizienz vorliegen, wird der Patient in ein Krankenhaus zur Beobachtung und Prävention von Schlaganfällen gebracht.

In der Regel verschreibt der Arzt eine umfassende Behandlung der vertebro-basilären Insuffizienz - Medikamente in Kombination mit Physiotherapie.

Einige Formen von VBI können überhaupt nicht mit Drogen behandelt werden. Daher ist die schnelle Feststellung der Krankheitsursache der vertebro-basilären Insuffizienz der wichtigste Garant für eine erfolgreiche Behandlung.

Es gibt keine allgemeine Behandlung, für jeden Patienten mit VBI-Behandlung sollte streng individuell ausgewählt werden.

Wenn ein Spezialist Medikamente verschreibt, werden normalerweise folgende Medikamente verwendet:

  1. Vasodilatatoren (Vasodilatatoren). Um Verschlüsse zu vermeiden. Oft beginnt die Behandlung mit dieser Art von Drogen im Frühjahr oder Herbst. Anfangs werden kleine Dosen verschrieben, dann werden die Dosen allmählich erhöht. In Abwesenheit des gewünschten Effekts bei einem Patienten mit einem einzelnen Arzneimittel werden manchmal mehrere Arzneimittel mit einer ähnlichen Wirkung kombiniert.
  2. Reduzierung der Blutgerinnung (Thrombozytenaggregationshemmer). Um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern. Das beliebteste Medikament ist Acetylsalicylsäure. Der Patient sollte 50 bis 100 mg pro Tag einnehmen. Aber mit Acetylsalicylsäure sollte vorsichtig sein, vor allem für Menschen, die an Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt leiden, weil sie Magenblutungen verursachen können, so Aspirin sollte nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden. Einige Aspirin kann keine Wirkung haben, also muss es mit anderen Thrombozytenaggregationshemmern ersetzt werden: Dipyridamol oder Ticlopidin.
  3. Metabolisch und Nootropikum. Für eine bessere Funktion des Gehirns. Zum Beispiel Piracetam, Glycin, Actovegin, Seamax, Cerebrolysin.
  4. Antihypertensive. Drogen, die den Druck regulieren.

Auch zwingend vorgeschrieben Medikamente, Linderung der Hauptsymptome: Schmerzen Medikamente (falls erforderlich), Schlaftabletten und Antidepressiva, Medikamente zu reduzieren, Schwindel, Antiemetika.

Eine medikamentöse Behandlung der VBI kann nicht geheilt werden. Deshalb, im Komplex ernennen spezielle therapeutische Gymnastik und Physiotherapie.

Folgende Therapieformen sind für Patienten mit vertebrobasilärer Insuffizienz geeignet:

  • Massage. Es verbessert perfekt die Durchblutung.
  • Therapeutische Gymnastik (LFK). Mit regelmäßigen Sitzungen können Sie Muskelkrämpfe entfernen, die Haltung verbessern und die Wirbelsäule stärken.
  • Manuelle Therapie.
  • Hirudotherapie. Behandlung mit Blutegeln. Positiver Effekt bei Patienten mit Gefäßerkrankungen.
  • Reflexotherapie. Zum Beispiel Akupunktur. Es wird verwendet, um Krämpfe in den Muskeln zu lindern.
  • Magnetotherapie.
  • Gebärmutterhalskorsett tragen.

Wenn die komplexe Behandlung, die Physiotherapie und Medikamente beinhaltet, unwirksam ist, wird eine chirurgische Behandlung verordnet. Aber hab keine Angst. Nicht jeder ernennt ihn, Die meisten nicht-chirurgischen Behandlungsmethoden helfen bei einer vertebro-basilären Insuffizienz.

Chirurgische Operation wird durchgeführt, um die Blutzirkulation in der Basilar- oder Vertebralarterie zu verbessern. Die Angioplastie ist recht häufig und ermöglicht das Einführen eines speziellen Stents in die Arteria vertebralis, der das Arterienlumen nicht schließt und die normale Blutzirkulation unterstützt.

Bei Atherosklerose wird eine Endarterektomie eingesetzt, die eine atherosklerotische Plaque aus der Arterie entfernt.

Und mit Hilfe der Mikrodiskektomie stabilisieren Sie die Wirbelsäule.

Behandlung mit Volksmedizin

Folk Heilmittel werden helfen, zu helfen Nur in Kombination mit medikamentöser Behandlung. Sie müssen angewendet werden, um die Wirksamkeit der Hauptbehandlung zu erhöhen und sie nicht zu ersetzen.

Vitamin C

Um die Blutgerinnung zu reduzieren und die Bildung von Thromben zu verhindern, empfehlen wir solche Beeren wie Cranberries, Viburnum, Sanddorn zu essen. Im Allgemeinen verdünnen alle Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, das Blut. Zitronen, Orangen, Kiwis, Johannisbeeren und andere.

Knoblauch

Nicht schlecht fördert Verdünnung und Knoblauch. Sie können das folgende Rezept verwenden:

3 große Knoblauchzehen durch einen Fleischwolf. Die resultierende Masse in ein Glas geben und das Glas an einen dunklen, kühlen Ort stellen. Nach 2-3 Tagen die Mischung abseihen. Zu dem resultierenden Extrakt die gleiche Menge Zitronensaft und Honig hinzufügen. Bewahren Sie die Mischung im Kühlschrank auf. Essen Sie 1 EL pro Stück. zur Nacht.

Rosskastanie

Rosskastanie kann auch als Mittel zur Verringerung der Blutgerinnung verwendet werden.

Wischen Sie 500 Gramm Kastaniensamen mit der Schale ab. Gießen Sie 1,5 Liter Wodka. Infusion für eine Woche, dann abtropfen lassen. Nehmen Sie einen Teelöffel 30 Minuten vor dem Essen, nicht mehr als 3 Mal am Tag.

Rezepte für Hypertonikern

Bei arterieller Hypertonie helfen folgende Gebühren:

  • Mischen Sie 20 Gramm Zitronenmelisse mit 40 Gramm Mais-Narben, fügen Sie den Saft einer Zitrone hinzu. Gießen Sie die resultierende Mischung von Litern kochendem Wasser. Infusion eine Stunde. Trinken Sie ein halbes Glas 30 Minuten nach dem Essen, 3 mal am Tag. Trinken Sie eine Woche und machen Sie dann eine Woche Pause. Wiederholen Sie den Kurs dreimal in Gesamtkomplexität.
  • Mischen Sie Raute, Mais-Narben, Minze und Baldrian in gleichen Anteilen. Setze das Glas ein. Gebraut eine Torte. l. Mit einem Glas kochendem Wasser vermischen. Bestehen Sie eine halbe Stunde. Trinken Sie 1/3 Tasse vor dem Essen. Der Kurs ist für einen Monat.

Vasodilatatoren

Um die Gefäße zu vergrößern, werden folgende Rezepte empfohlen:

  • 20 Gramm Weißdornfrucht wird ein Glas kochendes Wasser gegossen. Halten Sie für fünf Minuten in einem Wasserbad. Dann bestehe eine halbe Stunde. Trinken Sie 1 EL pro Stück. 20 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag.
  • Wir mischen Kamillenapotheke, Johanniskraut, Schafgarbe, Strohblume, BirkeNieren in den gleichen Proportionen. Wir nehmen ein Glas mit einem festen Deckel und legen die resultierende Mischung dort hin. Wir machen eine st.l. Mische einen halben Liter kochendes Wasser. Wir wickeln den Behälter mit einem Handtuch ein und warten 30 Minuten. Teilen Sie die Infusion in zwei Teile. Trinken Sie einen Teil morgens und abends eine halbe Stunde vor dem Essen. Sie können auch einen Löffel Honig in die Mischung geben. Kurs - ein Monat.

Therapeutische Übungen mit vertebrobasilärer Insuffizienz

Mit vertebro-basilärer Insuffizienz am meisten Wirksame Lungenhilfen sind wirksam, bei denen keine plötzlichen Bewegungen erforderlich sind. Sie werden ohne viel Aufwand durchgeführt. Medizinische Gymnastik sollte regelmäßig ohne Unterbrechungen durchgeführt werden. Die beste Zeit für den Unterricht ist der Morgen. Nach dem Turnen empfiehlt es sich zu duschen oder eine entspannende Massage zu machen. Das Tempo der Übung sollte nicht schnell sein, Sie sollten sich wohl fühlen, sie zu tun. Und vergiss nicht zu atmen. Sie müssen gleichmäßig durch die Nase atmen.

Im Folgenden finden Sie die effektivsten Übungen zur Anwendung bei Patienten mit vertebrobasilärer Dysfunktion:

  1. Socken zusammen, gerade Haltung. Wir beugen unseren Kopf vor, wir erreichen die Brust mit unserem Kinn. Für ein paar Sekunden einfrieren. Wir kehren in die Ausgangsposition zurück. 10 mal wiederholen.
  2. Jetzt kann nicht zur Seite gehen. Zuerst nach rechts. Wir heben nicht die Schultern, wir versuchen mit unserem Ohr unsere rechte Schulter zu erreichen. Für ein paar Sekunden einfrieren. Wir kehren in die Ausgangsposition zurück. Wir wiederholen das Gleiche, aber jetzt neigen wir unseren Kopf nach links. Wir machen die Übung 10 Mal.
  3. Drehen Sie den Kopf langsam zuerst im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn. 10 mal.
  4. Wir ziehen die Krone hoch. Wir fixieren die Position für ein paar Sekunden. Wir entspannen uns. 10 mal wiederholen.
  5. Langsam strecken wir unseren Kopf nach vorne. Dann kehren wir langsam in die Ausgangsposition zurück.
  6. Wir stehen aufrecht. Hände auf jeder Seite. Heben Sie Ihre Hände hoch und verbinden Sie Ihre Hände. Wir warten auf ein paar Sekunden. Wir senken die Hände. Mache die Übung 10 Mal.
  7. Machen Sie links und rechts Abbiegungen und fixieren Sie die Position für eine kurze Zeit. 10 mal.
  8. Heben Sie nun das rechte Bein an und frieren Sie es für 5 Sekunden ein. Wir senken es. Wir heben das linke Bein, frieren erneut für 5 Sekunden. Wir senken es. 10 mal wiederholen.
  9. Wir stehen 30 cm von der Tür auf. Die Handflächen ruhen gegen den Sturz. Palmen auf Schulterhöhe. Squeeze so 15 mal.
  10. Wenn Sie sich gut fühlen, Alter und körperliche Fitness, können Sie folgende Übung machen: machen Sie einen Sprung mit einer Drehung um die eigene Achse. Führe 10 Sprünge in jede Richtung durch.
  11. Wir stehen auf einem Bein. Je länger, desto besser. Wenn Sie gut darin sind, können Sie die Übung komplizieren - mit geschlossenen Augen stehen. Nachdem er sein Bein gewechselt hat.

Video: eine Reihe von Übungen für die Wirbelsäule

Prävention der vertebrobasilären Insuffizienz

Wenn Sie ein Risiko für diese Krankheit haben und es verhindern möchten oder Sie die Rate der Krankheit verlangsamen möchten, dann müssen Sie bestimmte Regeln befolgen:

  • Beobachten Sie die Diät. Sie sollten versuchen, mehr der folgenden Lebensmittel zu konsumieren: Meeresfrüchte, Knoblauch, saure Beeren, Zitrusfrüchte, Tomaten, rote Paprika, fettarmer Hüttenkäse. Refuse basiert auf: Weißbrot, Wurst, geräucherte Produkte, Konserven, gebraten und fettig.
  • Bekämpfe schlechte Angewohnheiten, wenn solche vorhanden sind. Rauchen und Alkohol tragen nicht zur Heilung und Vorbeugung bei.
  • Verwenden Sie weniger Salz.
  • Moderate körperliche Aktivität sind nützlich sowohl für die Aufrechterhaltung des Körpers in Form und für eine günstigere Prognose für VBI. Therapeutische Gymnastik mit vertebrobasilärer Insuffizienz spielt eine große Rolle für das Wohlbefinden von Patienten mit dieser Krankheit.
  • Überwachen Sie Ihren Blutdruck.
  • Nicht lange in einer unbequemen Position sitzen.
  • Achten Sie darauf, dass das Bett, die Matratze und das Kissen bequem sind.
  • Versuchen Sie, starken Stress zu vermeiden und weniger nervös.
  • Gehen Sie mehr an der frischen Luft.
  • Versuche mehr zu schwimmen. Sie können sich im Pool anmelden und es mindestens ein- oder zweimal pro Woche besuchen.

Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, ist eine vorsorgliche Beobachtung durch einen Arzt ein- oder zweimal jährlich erforderlich. Es ist auch notwendig, Präventivbehandlungen durchzuführen.

Prognose

Eine günstige Prognose kann nur mit der richtigen Behandlung von einem qualifizierten Spezialisten gegeben werden. Darüber hinaus sollte die Behandlung unmittelbar nach der Diagnose begonnen werden. Der Patient muss alle Vorschriften des Arztes genau einhalten. Nur dann können wir einen leichten Krankheitsverlauf und eine Verringerung der Symptome erwarten.

Bei fehlender Behandlung oder unzureichender Behandlung ist die Prognose für den Patienten äußerst ungünstig, es kann sich eine chronische vertebrobasiläre Insuffizienz entwickeln. Es wird eine ständige Verschlechterung des Wohlbefindens, häufige und lange ischämische Attacken geben. Und anschließend - die Entwicklung von Schlaganfall und dyscirculative Enzephalopathie. Dies führt am Ende zu schweren irreversiblen Hirnerkrankungen.

Die Behandlung kann ziemlich lange dauern - von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren. Die Hauptsache ist Geduld.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie