Die Ablösung des Glaskörpers (auch bekannt als hintere Glaskörperabhebung, GOST) kann bei fast jeder Person auftreten. In 53% der Menschen über 50 und 65% älter als 65, Peeling der Glaskörper von der Netzhaut. Bei Kurzsichtigkeit tritt dieses Phänomen durchschnittlich 10 Jahre früher auf als bei weitsichtigen (hypermetropischen) und Menschen ohne Defokussierung (Emmetropen). Es wird auch angenommen, dass HOST häufiger bei Frauen aufgrund von hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren gefunden wird.

Symptome

Symptome der Glaskörperabhebung, die ein Zeichen für einen ernsteren Zustand sein können:

Sharp Vision Verschlechterung mit Blitz und Fliegen. Ein Vorhang, der einen Teil oder das gesamte Sichtfeld vor einem Auge abdeckt. Ein starker Anstieg der Anzahl der Floating Opacities.

Es ist nötig sich dem Augenarzt dringend zu wenden, wenn sich das scharfe Erscheinen der bedeutenden Zahl der Fliegen, der neuen Blitze, des Vorhanges, der die Vision erkennt, herausstellt. Der Arzt mit Hilfe von Tropfen erweitert die Pupillen und untersucht den Glaskörper und die Netzhaut mit einem Ophthalmoskop und einer Spaltlampe mit einer speziellen Linse.

Ursachen

Die Ursache der Glaskörperabhebung ist nach einigen Autoren die vorherige Verdünnung des Glaskörpers, aufgrund derer er in ein Gel und einen flüssigen Teil geteilt wird. Bei lokaler Zerstörung der Grenzmembran des Glaskörpers durchdringt sein flüssiger Teil die Membran und schält sie von der Netzhaut ab.

Ablösung des Glaskörpers kann anterior und posterior sein. In den meisten Fällen gibt es eine hintere Glaskörperabhebung, in dem die disengage der vorhandene normale Kommunikation zwischen dem Grenzmembran und perimakulyarnymi glasigen und retinale peripapillären Portionen. Dies erzeugt Löcher in der Grenzmembran des Glaskörpers, die mit der Biomikroskopie und in einigen Fällen mit der Ophthalmoskopie beobachtet werden können. Solche Glaskörperablösungen werden regmatogen (regma - Apertur) genannt, und weiter unten unterscheiden sie sich von der Glaskörperglans, die ohne Öffnung in der Grenzmembran erscheint.

Wenn rhegmatogene Glaskörperabhebung und die Bildung von Löchern in seinem Grenzmembran an der Unterseite des Auge hinteren Pols des flüssigen Inhalts des Glaskörpers durch ein Loch in dem Grenzmembran in präretinale Raum kommen. Gleichzeitig erhält die Grenzmembran den Anschein eines Beutels, dessen Inhalt teilweise außerhalb liegt. Der Teil des Sacks, der an der Peripherie des Augengrundes, wo sich der Glaskörper befindet, befestigt ist, bleibt mit einem Glaskörper gefüllt.

Eine solche vollständige (vollständige) hintere Glaskörperabhebung birgt eine geringere Traktionsgefahr an den zentralen Teilen der Netzhaut, obwohl die Gefahr der Traktion an der Fundusperipherie noch besteht.

Gefährlicher im Hinblick auf mögliche Komplikationen im zentralen Bereich des Bodens des Auges unvollständig ist (Nicht vollständig) Glaskörperabhebung, die aufgrund der Anwesenheit von Adhäsionen zwischen dem hinteren Abschnitt Membran der Retina und dem Glasbegrenzungs gebildet wird. Die Grenzmembran um den Spike blättert ab und bildet einen sich nach vorne erweiternden Trichter, der mit einer Glasmasse gefüllt ist. Wenn sich das Auge bewegt, hat diese Masse eine ausgeprägte Zugwirkung auf die Gewebe, die die Adhäsionen bilden. Sie können reißen, aber als provozierendes Moment für das Auftreten eines zystischen Makulaödems dienen, gefolgt von der Eröffnung der Zyste und der Bildung einer makulären Öffnung. Traktionen provozieren möglicherweise idiopathische proliferative Vitreoretinopathie. Natürlich können Traktionen nur in Gegenwart von Fixationspunkten stattfinden. Wir glauben, dass die pathologischen Fixationspunkte der Glasmembran-Grenzmembran an der inneren Netzhautschicht gliale Plaques sind, die sich ophthalmoskopisch als stationäre Lichtreflexe manifestieren.

Klassifizierung

Der Glaskörper hat verschiedene Formen. Es kann teilweise oder vollständig sein. Meistens, bei vollständiger Ablösung, ist der hintere Augenpol von vornherein betroffen, was durch das Ziehen in das Zentrum verschiedener Schweregrade begleitet wird. Deutlich seltener ist es möglich, die richtige Form der Ablösung aufzudecken, aber sehr selten gibt es eine trichterförmige Form. Letzteres tritt auf, wenn ein starker Strang von der Rückseite des Glaskörpers ausgeht und in den Fundus übergeht.

Eine Teilabhebung wird etwas seltener diagnostiziert als eine vollständige Abhebung. Diese Krankheit hat gewöhnlich einen vorübergehenden Charakter, da sie sich im Laufe der Zeit auf die gesamte Oberfläche ausbreitet und voll wird. Eine partielle Trennung des Glaskörpers kann in jedem Bereich lokalisiert sein (hinter, oben, unten, seitlich usw.).

Mit der Entwicklung der Ablösung des Glasoberfläche wird von dem Sehnerv abgetrennt, jedoch an Patienten können Grau ovalen Ring nachgewiesen werden, die in der Nähe des Sehnervs Papille Vorderseite oder der Seite lokalisiert ist. Wenn sich die Krankheit entwickelt, kann der Ring reißen, was zu einem offenen Kreis führt. In einigen Fällen verlassen mehrere Fäden diese Formation.

Diese ringförmige Formation enthält in ihrer Zusammensetzung gliale peripapillare Zellen, die zusammen mit dem Glaskörper vom Sehnerv getrennt sind. Interessant ist, dass durch diese ovale Öffnung die Gefäße der Netzhülle im Vergleich zur umgebenden Zone heller erscheinen.

Neben der Ringform des Glaskörpers gibt es noch andere. Der Bereich der Ablösung kann sich in einer anderen Entfernung von der Fundusoberfläche befinden. Je näher es dem hinteren Pol ist, desto weniger ist es deutlich und schwieriger zu erkennen. Diese Variante entwickelt sich meist mit altersbedingtem Abbau von Glaskörperchen. Umgekehrt, wenn die Ablösung näher am vorderen Augenpol lokalisiert ist, ist es leichter zu erkennen, da sie größer erscheint.

Oft kommt es bei der Entwicklung von degenerativen Veränderungen im Gewebe des Auges nicht nur im Glaskörper, sondern auch in der Netzhaut zu einer Unterbrechung. Eine solche Situation kann in allen Fällen von Augenschäden (Kurzsichtigkeit, senile Veränderungen, Entzündung) beobachtet werden.

Hinten

Eine Person kann eine posteriore Ablösung des Glaskörpers spüren. Oft gibt es eine schwebende Trübung (oder eine wesentliche Erhöhung der Anzahl bereits vorhandener) im Sichtfeld. "Fliegenfliegen", die am deutlichsten bei einem homogenen Hintergrund (z. B. bei klarem Himmel) auftreten, sind darauf zurückzuführen, dass die opaken Glasfasern einen Schatten auf die Netzhaut werfen.

Die Ablösung des Glaskörpers selbst erfordert fast nie eine Behandlung, besonders Operationen, da mit der Zeit (Wochen-Monate) die Interferenz von den "Fliegen" geringer wird, wenn sie unter die optische Achse fallen. Die Schwere des Glaskörpers ändert sich während ihrer Ablösung variiert von einer Vielzahl von „schwarzen Flecken“ und „Ruß flakes“ Aufschwimmen „Spitze“ oder schwarz „Vorhänge“ für das Auge. Ihr Aussehen kann mit einer Beschädigung der Gefäße der Retina während ihres Bruches mit nachfolgender Blutung in den Glaskörper verbunden sein.

Lichtphänomene können auch in Form von "Blitzen" (helle Lichtblitze, häufiger von der Seite) und "Funken" auftreten, die sich besonders bei geschlossenen Augen bemerkbar machen. Diese Phänomene sind mit der Zugkraft verbunden, die der exfoliierende Glaskörper auf der Netzhaut an den Stellen ihrer festen Anhaftung ausübt. Retinale Photorezeptoren in diesem Bereich empfinden mechanische Irritation als einen hellen Lichtblitz, den der Patient wahrnimmt.

Das Auftreten dieser beiden Symptome stimmt normalerweise zeitlich überein, jedoch kann schwebende Trübung sogar einige Tage nach den Ausbrüchen auftreten. Es sollte beachtet werden, dass die oben genannten Symptome eine Manifestation der Traktion aus dem Glaskörper sind. Im Zusammenhang mit dem erhöhten Risiko einer Netzhautablösung ist es daher ratsam, bei Auftreten solcher Beschwerden sofort einen Augenarzt zur präventiven Untersuchung des Augenhintergrundes zu konsultieren.

Behandlung

Das richtigste beim Erscheinen der fliegenden Fliegen - dem Ophthalmologen zu richten. Es ist wünschenswert, ein Spezialist für den Augenhintergrund - Retinologen. Ein Arzt dieser Spezialität ist in jeder Klinik, die sich mit der Laserkorrektur beschäftigt, sowie in Zentren, die sich auf Erkrankungen des hinteren Auges spezialisiert haben. Neben der Untersuchung des Fundus ist es ratsam, eine Ultraschalluntersuchung des Auges vorzunehmen. Es ist besonders wichtig, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen, wenn die Anzahl oder Größe der Fliegen spontan zunimmt und insbesondere wenn Funken / Blitze auftreten.

Jedoch keine Panik, wenn Fliegen auftreten, vor allem mit einer kleinen Menge, die psychische Beschwerden eher als echte Sehprobleme verursacht. Es gibt "Fliegen", die eine Person in hellem Licht sieht, wenn sie auf den Schnee schaut, auf den blauen Himmel, und sie sind praktisch konstant. Manchmal achten die Leute auf sie, manchmal nicht. Seien Sie nicht überrascht, dass der Arzt in einigen Fällen keine Probleme mit dem Glaskörper findet. Die Größe, Struktur und Zusammensetzung sowie die Lage der "Fliegen" sind wichtig, um die Ursache der Phänomene zu entdecken, die die Patienten stören.

Methoden der Behandlung
In einigen seltenen Fällen können Fliegen jedoch spontan verschwinden. Meistens verschwinden Trübungen im Glaskörper nicht physisch, sondern verlassen einfach die sichtbare Zone. Wenn der Arzt keine vision-bedrohlichen Probleme gefunden hat, dann braucht diese Situation keine Behandlung, man muss sich nur psychologisch an dieses Phänomen anpassen und nicht darauf achten. Dies ist jedoch nicht immer möglich. In einigen Fällen äußert sich die Zerstörung des Glaskörpers in optischen Effekten, die die Sehqualität erheblich reduzieren. Betrachten Sie die bekannten Möglichkeiten zur Behandlung von DST.

Gesunden Lebensstil. Beginnen wir mit einer nicht-medikamentösen und nicht-chirurgischen Option. Es wird angenommen, dass der Zustand des Glaskörpers mit dem allgemeinen Zustand des Körpers in Verbindung gebracht werden kann. Wenn es also systemische Probleme gibt, zum Beispiel Diabetes, dann ist es notwendig, diese Krankheit zu behandeln. Standardempfehlungen für einen gesunden Lebensstil - Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, Aufrechterhaltung einer physischen Form - das ist wahrscheinlich das gesamte Arsenal, das sich im persönlichen Besitz des Patienten befindet.

Arzneimittel. Im Moment gibt es keine Medikamente mit nachgewiesener Wirksamkeit, die bestehende Fliegen entfernen oder die Entstehung neuer Fliegen verhindern können. Leider spekulieren viele Hersteller von Pharmazeutika und Nahrungsergänzungsmitteln auf dieses Problem und geben die Wirksamkeit ihrer Produkte bei DST an.

Laserbehandlung ist Vitreolyse. Dieser Vorgang wird mit einem Neodym-YAG-Laser durchgeführt. Der Laser des Arztes wirkt genau auf die undurchsichtigen Fragmente und bricht sie in so kleine Partikel, dass sie das Sehen nicht mehr beeinträchtigen.

Im Moment ist dieses Verfahren nicht weit verbreitet und die Augenärzte, die es praktizieren, haben nicht viel. Die bekanntesten sind Scott Geller und John Karickhoff aus den USA sowie Brendan Moriarty aus Großbritannien.

Es wird vermutet, dass die Folgen dieser Methode sehr schwerwiegende Nebenwirkungen haben können, die die therapeutische Wirkung übersteigen. Und die Manipulation selbst hat einige Besonderheiten. Im Gegensatz zur Kapsulotomie und Iridotomie, bei der auch der YAG-Laser verwendet wird, ist die Vitreolyse technisch schwieriger, weil Es ist notwendig, mit mobilen Objekten zu arbeiten.

Aus den oben genannten Gründen führen nur sehr wenige Ärzte dieses Verfahren durch. In Russland gibt es keine Ärzte, die eine Laser-Vitreolyse praktizieren, oder sie werben zumindest nicht so sehr für diese Aktivität.

Der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass Ärzte, die dieses Verfahren durchführen, eine hohe Wirksamkeit dieser Methode beanspruchen. Es gibt auch Artikel 1,2,3 in der wissenschaftlichen Literatur, die über die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Verfahrens berichten. Derzeit sind jedoch noch nicht genügend Daten gesammelt, die eine Verwendung der Vitreolyse ermöglichen würden.

Es gibt Daten, deren Zuverlässigkeit schwer zu bestätigen ist, dass Pikosekunden-Laser in den 80er Jahren für die Vitreolyse verwendet wurden und dieses Verfahren war viel weiter verbreitet als zur Zeit. Der Puls solcher Laser gilt im Gegensatz zu modernen Nanosekunden-Lasern, die die Netzhaut schädigen können, als sicher für die Netzhaut. Für diese Zwecke werden jedoch keine Pikosekundenlaser hergestellt.

Vitrektomie. Dieses Verfahren zur vollständigen oder teilweisen Entfernung des Glaskörpers. Dementsprechend werden Fliegen mitgenommen. Der Glaskörper wird durch eine ausgeglichene Salzlösung (BSS) ersetzt.

Die Vitrektomie ist ein sehr ernsthafter chirurgischer Eingriff, der zu Katarakten, Netzhautablösungen und Blutungen in die Augenhöhle führen kann. Die Wirksamkeit der Methode ist sehr hoch, aber die Risiken sind äußerst ernst. Aus diesem Grund wird dieses Verfahren trotz der in der Literatur verfügbaren Informationen2,4 zur Sicherheit der Methode und hoher Patientenzufriedenheit nur in Ausnahmefällen durchgeführt.

Komplikationen

Komplikationen des Glaskörpers:

Ruptur der Netzhaut. Makula-Fibroplastisches Syndrom (epiretinale Fibrose). Makula Netzhautruptur.

Die Ablösung des Glaskörpers kann das Sehen direkt beeinträchtigen und verschiedene Komplikationen verursachen. Zum Beispiel kann es zu einem Bruch der Netzhaut kommen, wenn der Glaskörper unvollständig ist. Die Symptome der Netzhautruptur unterscheiden sich nicht von den Symptomen der Glaskörperablösung. Gekennzeichnet durch schwebende Flecken vor den Augen und Photopsie. Beim Hämophthalmus kann die Sehschärfe abnehmen. Wegen des Risikos einer Netzhautablösung sollte der Patient innerhalb von 24 Stunden von einem Spezialisten untersucht werden.

Eine weitere Komplikation der Glaskörperabhebung ist das Makula-Fibroplastik-Syndrom (epiretinale Fibrose). Vitreous Ablösung führt zu mikroskopischen Brüchen innere Grenzmembran der Netzhaut, durch die Gliazellen, retinale Pigmentepithelzellen und Fibroblasten metaplazirovannye an der inneren Oberfläche der Netzhaut wandern. Die Proliferation des Bindegewebes und seine anschließende Faltenbildung führen zu einer Deformation der Netzhaut.

Es gibt Beschwerden über Sehbehinderung und Metamorphose, und diese Störungen bestehen fort und nehmen allmählich zu, wenn die Krankheit langsam fortschreitet. Die Reduzierung der Sehschärfe kann vernachlässigbar sein. Wenn die Sehschärfe über 0,3 liegt, ist eine chirurgische Behandlung nicht indiziert. Wenn die Sehschärfe weniger als 0,3 beträgt, wird eine Vitrectektomie mit Zugang durch den flachen Teil des Ziliarkörpers durchgeführt. Da sich das Makula-Fibroplastik-Syndrom langsam entwickelt und die Sehschwäche oft klein ist, ist in einem Notfall eine fachärztliche Beratung nicht notwendig, sie kann innerhalb von 3 Wochen durchgeführt werden.

Wenn während der Verflüssigung des Glaskörpers die hintere Grenzmembran ihre Verbindung mit der Netzhaut aufrechterhält, kommt es zur Netzhauttraktion entlang der Augenachse. Diese Traktionen können zu Rupturen über die gesamte Dicke der Netzhaut, den sogenannten Makularupturen, führen.

Bei einer Makularuptur fällt die Sehschärfe in der Regel schnell ab, aber der Patient kann es nicht bemerken, wenn die Sehkraft des zweiten Auges nicht gebrochen ist. Bei der Untersuchung zeigt sich eine Abnahme der Sehschärfe und des zentralen Rindes. Chirurgische Behandlung (Entfernung der hinteren Grenzmembran des Glaskörpers). Da die Operation durchgeführt werden kann und ein paar Jahre nach der Bildung der Makulafraktur, in einem Notfall, der Spezialist nicht benötigt, kann es innerhalb von 3 Wochen durchgeführt werden.

Unter der posterioren Delamination des Glaskörpers, oder GOST, wird eine Verletzung des natürlichen mechanischen und physiologischen Kontakts dieser intraokularen Flüssigkeit mit dem Fundus verstanden. Ein solcher Zustand wird oft mit Blasen und Hohlräumen an den Wänden eines Glases mit einem transparenten ungleichförmigen Gel verglichen, das tatsächlich der Glaskörper ist. Insbesondere bei HSPA wird ein Hyaloid-Kanal von der Oberfläche der Retina und der Papille abgelenkt.

Symptome der hinteren Ablösung

Subjektiv tastbare Manifestationen der Loslösung werden normalerweise zu allen möglichen illusorischen (trübe, durchscheinende oder "körperlose") Formen, mit einer gewissen Trägheit, die im Sichtfeld schwebt, wenn sich der Augapfel bewegt. Den Patienten in der Regel, um sie als „Fliege“ beziehen (in der Regel, wenn Sie auf einem hellen Hintergrund einheitlich aussehen, wenn undurchsichtige Bildung glasige Substanz dunkel retinalen Makula), „Mikroben“, verschwommene Striche, Spitze und mn.dr. oder, in anderen Varianten von Anomalien (wenn mechanische Stimulation von lichtempfindlichen Rezeptoren stattfindet), beschreiben sie als "Blitz" oder "Lichtfunken". Wenn die Netzhautgefäße stark betroffen sind, Tränen und Blutungen, kann das Gesichtsfeld durch einen schwarzen Schleier oder Flocken verzerrt werden. Bei irgendwelchen Sehstörungen dieser oder ähnlicher Art ist es notwendig, so bald wie möglich dem Augenarzt zu erscheinen.

Ursachen der hinteren Glaskörperabhebung

In einer idealen Norm, zum Beispiel bei ophthalmologisch gesunden Säuglingen, ist die Glaskörpermasse absolut transparent; dieses Medium, fast vollständig aus Wasser zusammengesetzt (jedoch dichter, gelartig), ohne irgendwelche Höhlen und Hohlräume füllt das gesamte Volumen zwischen der Linse und dem Fundus aus. Mit dem Alter verändern sich jedoch die biochemischen und physikalischen Eigenschaften des Glaskörpers: Es bilden sich zwei getrennte Fraktionen, flüssig und sedimentfaserig, was die Qualität der volumetrischen Füllung und die Haftung an den Innenwänden verringert. Dieser Prozess gilt als normal oder zumindest natürlich, wenn er im Alter oder im Alter beginnt, langsam genug voranschreitet und die täglichen Aktivitäten eines Menschen nicht wesentlich beeinträchtigt.

Statistischen Daten zufolge werden in mehr als 40 Jahren bei 70% der Personen unterschiedlich ausgeprägte Symptome der hinteren Ablösung beobachtet. Faktoren, die diesen Prozess Potenzierung sind schwere Kurzsichtigkeit (6 Dioptrien oder mehr), um das Vorhandensein von chronischen Infektionsherde im Auge, Verletzung (einschließlich ophthalmischen), sowie die Alters hormonelle Veränderungen bei Frauen.

Video-Spezialist zum Thema

Ist die Krankheit gefährlich?

Die hintere Ablösung kann entweder teilweise oder vollständig sein. Eine vollständige Ablösung ist typischer für die Glaskörperalterung und führt in der Regel nicht zu einem mechanischen Reißen der Netzhaut oder einer Beschädigung der Papille; Der resultierende Hohlraum ist mit Intraokularflüssigkeit gefüllt.

Partial gleicher PVD größer Gefahr in Fällen, wenn die Fibrillen (Fasern) in den Glaskörper an die Netzhaut an mehreren Stellen angebracht sind, übermäßig bei körperlicher Aktivität gespannt, und im Fall der Trennung kann das lichtempfindliche Gewebe ernsthaft beschädigen. Mit dem Eindringen von Flüssigkeit in den gebildeten Spalt kann die Ablösung nicht nur des Glaskörpers, sondern auch der Netzhaut beginnen. Diese Art von Komplikationen und Blutungen mit Gefäßschäden (hemophthalmus) beobachtete bei bis zu 15% des gesamten hinteren Delaminierung Glaskörpers. In jedem Fall sollte man bei Auftreten von ungewöhnlichen, ungewöhnlichen oder unangenehmen Empfindungen seitens des visuellen Systems keine Risiken eingehen; Beratung des Augenarztes wird alle Fragen und Zweifel entfernen.

Behandlung von HAART

In den leichteren und typischen Fällen der hinteren Glaskörperabhebung erfordert die intensive Behandlung nicht: illusorische Interferenz fällt in der Regel über die Zeit unterhalb der optischen Hauptachse des Auges und nimmt oft quantitativ ab.

Typischerweise hat die verschriebene Therapie - vaskuläre, enzymatische und Vitaminpräparate (Taufon, Emoxipin, Wobenzym, etc.) eine schwache Wirkung und bedürfen einer Langzeitbehandlung.

Der Glaskörper ist der Raum zwischen der Linse und der Netzhaut des Auges, gefüllt mit einer gelartigen Substanz aus Wasser und Kollagen. Es ist notwendig, den Ton und die Form des Augapfels beizubehalten. Mit dem Alter oder nach schweren Verletzungen des Sehapparates kann sich ein pathologischer Zustand in Form von degenerativen Veränderungen des Glaskörpers entwickeln, in dem sich die natürliche Wechselwirkung zwischen den Grundelementen des Auges verändert. Es ist diese Verletzung in der Medizin, die normalerweise die Ablösung des Glaskörpers genannt wird.

Mechanismus der Krankheitsentwicklung

Bei Neugeborenen hat der Glaskörper eine sehr dichte Struktur und haftet stark an der Netzhaut. Mit zunehmendem Alter beginnt dieses Organ sich in zwei Fraktionen zu trennen - eine Flüssigkeit (95% Wasser) und eine Faser, die aus den Proteinteilchen gebildet wird, die miteinander verbunden sind. Während der Entwicklung der Krankheit beginnen Proteine ​​sich anomal zu verändern, was zu einer sogenannten Ablösung führt.

Der Mangel dieser strukturellen Komponente des Auges ist eine progressive Pathologie mit der Zeit, bei welcher die Dämpfung des Tonus der hyaloidea Membran, die in Form von einem Verlust der Sehschärfe, die Entwicklung von Myopie zu schwerwiegenden Komplikationen führen. Je nach Schweregrad des klinischen Falles kann eine Schädigung der Makula auftreten, die immer zu irreversiblen ophthalmologischen Störungen führt.

Laut Statistik wird die Krankheit in den meisten Fällen bei Menschen über 50 Jahren diagnostiziert, und bei Frauen ist die Glaskörperabhebung viel häufiger.

Die Krankheit entwickelt sich oft während der hormonellen Veränderungen bei Frauen während der Menopause. Deshalb ist es in diesem Zeitraum so wichtig, sich rechtzeitig einer umfassenden medizinischen Untersuchung zu unterziehen, um den Ausbruch der Krankheit zu erkennen.

Ursachen

Neben natürlichen altersbedingten Veränderungen im Körper kann die Ablösung des Glaskörpers aus folgenden Gründen erfolgen:

Alter und pathologische Abnahme der Menge an Kollagen in den strukturellen Komponenten des visuellen Apparates, eine Abnahme des Turgors; Augenerkrankungen unterschiedlicher Ätiologie. Häufiger tritt Ablösung mit Kurzsichtigkeit und Problemen mit dem Gefäßsystem des Auges auf; Verletzungen der physiologischen Prozesse des Glaskörpers können sich bei bestimmten funktionellen Erkrankungen entwickeln: Marfan-Syndrom, Diabetes mellitus und andere endokrine und Autoimmunerkrankungen; In seltenen Fällen ist die frühe Entwicklung von ZAST mit Verletzungen und Schädigungen des Augapfels verbunden. Bei Kurzsichtigkeit ist Glaskörperablösung möglich

Die Ablösung des Glaskörpers ist eine der häufigsten Komplikationen nach verschiedenen Operationen am Sehapparat. Kompetente Passage der postoperativen Phase ist der beste Weg, solche Probleme zu vermeiden.

Symptome

Das erste Anzeichen für den Ausbruch der Krankheit ist das Auftreten von Phosphenen im Sichtfeld, das kann in Form von Punkten, Zickzacks oder Funken vorliegen, was mit der Netzhautspannung zusammenhängt, wenn die Substanz des Glaskörpers von ihr abgelöst wird. Wenn sich die Krankheit entwickelt, treten auch andere Symptome auf:

Auftreten von Trübungen vor den Augen in Form eines vollen oder unvollständigen Rings, Spinnweben; Entzündung der Schleimhäute des Auges, die von allgemeinem Unwohlsein und subfebrilem Fieber begleitet sein kann; Einseitige oder beidseitige Umkehr der Sehschärfe; Tyndall-Syndrom tritt auf, wenn ein Lichtstrahl beim Eindringen der Netzhaut in einen wolkigen Streifen umgewandelt wird, was zu verschiedenen visuellen Störungen führt; Oft kommt es zu Rötung des Auges aufgrund der gebrochenen Blutgefäße an der Bindehaut, erhöhte Träne, gibt es unangenehme Empfindungen beim Palpieren des Augapfels.

In den meisten Fällen ist das Glaskörper-Peeling im Frühstadium völlig asymptomatisch.

Die Entwicklung der Pathologie kann zu Schlafmangel, starkem Stress und Angstzuständen sowie zu Kontaktsportarten und starker körperlicher Belastung des Körpers beitragen.

Mögliche Komplikationen

Die Ablösung des Glaskörpers, unabhängig von der Schwere und dem Aussehen, beeinträchtigt die Sehschärfe. Bei vorzeitiger Behandlung tritt schnell Myopie und auch das Auftreten von vollständiger oder teilweiser Erblindung auf. Aktive und unkontrollierte Ablöseprozeß dieses Strukturelement kann ein Reißen der Netzhaut verursachen und Macula fibroplastische (epiretalny) Fibrose hervorrufen, in dem die Faser einen Teil des Glaskörpers auf die Retina und übergibt seine Integrität stört. Oft geht diese Störung langsam voran, so dass der Reiz für einen Spezialisten erst in den späten Stadien der Entwicklung der Krankheit auftritt.

Für den Fall, dass der Glaskörper aus irgendeinem Grund an der Netzhaut haftet, ist die Wahrscheinlichkeit einer Makularuptur hoch, bei der die Sehschärfe schnell abnimmt und Skotome entstehen.

Behandlung

Für ein einzelnes Auftreten von „schwarzer Fliege“, die den Ausbruch der Krankheit oft eine Vorstufe ist, wird empfohlen, alle auslösenden Faktoren in Form von physischem und psychischen Stress zu geben, zu beseitigen Stress, und verwenden Sie Entspannungstechniken. Tritt dieses Symptom erneut auf, sollten Sie unbedingt einen Augenarzt zur weiteren Diagnose kontaktieren.

Bis heute wurden keine wirksamen medizinischen Methoden zur Behandlung der Glaskörperabhebung entwickelt, daher wird immer dann, wenn eine Krankheit festgestellt wird, eine Operation verschrieben. Üblicherweise werden zu diesem Zweck Lasertechniken verwendet, z. Vitreolyse.

Es besteht in der Einwirkung des YAG-Lasers auf die betroffenen Bestandteile des Auges, wodurch wir die Proteinzellen, die die Krankheit hervorgerufen haben, in kleine Partikel zerlegen können. Trotz der Tatsache, dass dieses Verfahren als eines der sichersten und selten zu Komplikationen nach der Operation führt, wird es in den meisten Ländern selten verwendet. Dies deshalb, weil das Verfahren eine gewisse Kompetenz des Arztes und seine Fähigkeit erfordert, den Laser auf bewegliche Objekte in dem betroffenen Bereich zu beeinflussen.

Bei einer starken Ablösung des Glaskörpers, die durch Laserbestrahlung nicht beseitigt werden kann, wird eine Vitrektomie durchgeführt. Dies ist die vollständige oder teilweise Entfernung dieser Komponente und ihr anschließender Ersatz durch ein Implantat mit Kochsalzlösung. Während dieser Operation besteht die Gefahr einer Ablösung der Netzhaut und der Blutung in die Augenhöhle. Daher wird das Verfahren nur in Ausnahmefällen nach einer gründlichen Vorbereitung und Untersuchung des Patienten durchgeführt.

Zur Wiederherstellung müssen alle Verordnungen während der Nachoperationszeit eingehalten werden, um einen Rückfall und mögliche Konsequenzen zu vermeiden.

Prävention

Die Funktionsweise des Glaskörpers hängt weitgehend von der Lebensweise und der Anwesenheit schlechter Gewohnheiten ab. Deshalb, um die Krankheit zu verhindern, wird empfohlen, das Regime des Tages zu beobachten, die Last gleichmäßig zu verteilen, und auch übermäßigen Gebrauch von Alkohol und Nikotin aufzugeben.

Mit zunehmendem Alter erhöht sich das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln, zusätzlich die damit einhergehenden Risikofaktoren in Form von Funktionskrankheiten signifikant. Daher ist es nach 45 Jahren notwendig, sich jedes Jahr einer vollständigen medizinischen Untersuchung zu unterziehen, um den Beginn der Entwicklung pathogener Prozesse im visuellen Apparat und im Körper als Ganzes zu erkennen.

Vorhofskotom oder Augenmigräne - Symptome und Behandlung

Was kann getan werden, wenn der Erwachsene Schüler unterschiedlicher Größe (Anisokorie) hat, wird dieser Artikel erzählen.

Pingvecula ist eine gutartige Neubildung an der Bindehaut des Auges, deren Behandlungsmethoden hier beschrieben sind.

Video

Schlussfolgerungen

Die Ablösung des Glaskörpers ist eine häufige Erkrankung, die vor allem durch die Arbeit der Sehorgane während des Lebens verursacht wird. Um die Entwicklung dieser Krankheit zu vermeiden, ist es notwendig, schon früh auf Ihre Gesundheit zu achten. Bei Verletzungen und Augenverletzungen sollten Sie sich rechtzeitig an einen Spezialisten wenden, da einige Sehstörungen nicht sofort, sondern erst nach längerer Zeit auftreten.

Lesen Sie auch, welche Krankheiten die Netzhaut beeinflussen und was Bindehaut-Chemosis ist.

Die Ursachen der Glaskörperablösung

Die Ablösung des Glaskörpers des Auges erfolgt am häufigsten durch degenerative Prozesse, die mit altersbedingten Veränderungen oder mit Myopie (Kurzsichtigkeit) einhergehen. Manchmal kann diese Pathologie Verletzungen des Augapfels oder eine Stoffwechselstörung im Körper auslösen.

Symptome und Ursachen der Pathologie

In der Kindheit ist der Glaskörper an der Netzhaut befestigt, aber wenn er wächst, wird er in zwei Teile geteilt, flüssig und faserig. Der Glaskörper hat eine viskose Struktur und befindet sich zwischen der Netzhaut und der Linse. Wenn sich der faserige Teil, der aus den verklebten Proteinmolekülen besteht, von der Netzhaut des Auges löst, bricht ein Glaskörper ab. Diese Pathologie ist oft nicht gesundheitsgefährdend. Die hintere Glaskörperabhebung (Zoster) ist eine ziemlich häufige Krankheit, die (laut Statistik) Frauen mehr betrifft als Männer. Bei Menschen mit Sehschwäche, die kurzsichtig sind, entwickelt sich HSPA etwa 10 Jahre früher als normalgesichtige.

Provokate Ablösung kann ernstere Ursachen, wie Trauma, Entzündung, neurologische Erkrankungen oder Blutungen sein. Wenn sich der Glaskörper von der Netzhaut ablöst, nennt man die Pathologie die hintere Ablösung. Wenn es sich von der Linse löst, ist es eine vordere Ablösung.

Die Ablösung wird von solchen Symptomen begleitet:

  1. Spinnen oder schwarze Punkte vor den Augen. Sie entstehen, weil die abblätternden Fasern einen Schatten auf die Netzhaut werfen.
  2. Kurzzeitiges helles Licht blinkt. Vergrößern Sie, wenn Sie auf monochrome Objekte und in Anwesenheit einer anderen ernsteren Pathologie der Augen schauen.
  3. Verschlechterung der Sicht. Tritt als Ergebnis der Ruptur der Gefäße der Netzhaut oder sich während der Ablösung. Es kann ein Gefühl von "Vorhang" vor den Augen geben, das das Sichtfeld blockiert.

Alle oben genannten Symptome sind ein Grund für den Besuch eines Augenarztes. Nach der Diagnose von Fundus, Netzhaut und Glaskörper kann der Arzt das Risiko der Erkrankung diagnostizieren und beurteilen.

Methoden der Behandlung

Die Ablösung des Glaskörpers erfordert in der Regel keine Behandlung, wenn die Krankheit nicht mit einer starken Abnahme des Sehvermögens einhergeht. Nach einer vollständigen Ablösung werden die "Fliegen" und "Blitze" von selbst passieren. Für den Fall, dass die Ablösung durch eine andere Krankheit verursacht wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Während der Operation wird der Glaskörper gewaltsam ausgeschnitten.

Die medikamentöse Behandlung beinhaltet die Aufnahme eines Komplexes von Vitaminen und Biostimulanzien. Sie schützen die Augen vor den Auswirkungen von inneren und äußeren aggressiven Faktoren und tragen auch zur Verlängerung der Gesundheit des Sehapparates bei.

Wenn der Glaskörper infolge seiner Ablösung wegen der Gefäßruptur das Blut bekommt, erfolgt die Behandlung mit Resorptionsmitteln wie Kaliumiodid oder Fibrinolysin.

Während der Behandlung ist es notwendig, die Bettruhe für 3-4 Tage einzuhalten. Es ist notwendig, körperliche Aktivität zu vermeiden.

Im Falle einer Netzhautablösung wird der Glaskörper chirurgisch entfernt, und sein Platz wird mit einem speziellen Gas, einer Salzlösung (mit niedriger Viskosität) oder speziell entwickelten Substanzen gefüllt.

Gas und Salzlösung lösen sich nach einiger Zeit auf und werden durch Intraokularflüssigkeit ersetzt. Andere Ersatzstoffe können von einigen Tagen bis zu mehreren Jahren im Auge sein.

Der Glaskörper-Humorist muss eine signifikante Viskosität, hohe Transparenz, eine lange Resorptionszeit haben und keine allergischen oder entzündlichen Reaktionen hervorrufen.

Die Wiederherstellung des Sehvermögens nach dem Ersatz des Glaskörpers hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

  • Transparenz der optischen Umgebung des Auges;
  • Integrität der Netzhaut;
  • Zustände des Sehnervs.

Wenn nicht von postoperativen Komplikationen begleitet, wie entzündliche Prozesse, Re-Blutung, Hornhautveränderung oder eine Erhöhung des intraokularen Drucks, Vision ist innerhalb weniger Wochen wieder nach der Resorption nach den verbleibenden Operationen der Blutzellelemente und die Normalisierung der Netzhautfunktionen auftreten.

Die Ursachen der Glaskörperablösung. Wie behandelt man die Krankheit?

Ablösung des Glaskörpers ist eine Pathologie, die tritt bei jeder zweiten Person im Alter von über 50 Jahren auf.

Die Wahrscheinlichkeit, eine solche Krankheit zu entwickeln, steigt wenn eine Person hat Kurzsichtigkeit.

Im Durchschnitt mit einer solchen Sehbehinderung Diese Pathologie tritt 10-12 Jahre früher auf, als in Abwesenheit von Brechungsstörungen oder in Weitsichtigkeit.

Abgetrennter Glaskörper

Zwischen der Augenlinse und der Netzhaut befindet sich eine gelartige Substanz, was in der Augenheilkunde Glaskörper genannt wird.

Die erste Fraktion ist flüssig, der zweite ist faserig Masse, die durch Proteinverbindungen miteinander verbunden ist. Dieser Bruchteil und Peeling von der Netzhaut.

Ein solcher Prozess kann nicht als kritisch bezeichnet werden, da es in den meisten Fällen so ist hat keinen Einfluss auf die Sehqualität und führt nicht zu verschiedenen ophthalmologischen Mängeln.

Oft wenn diese Krankheit auftritt eine Person fängt an, vor den Augen der Störung in Form von "Fliegen" und blinkenden Punkten zu sehen.

Das Auftreten dieses Hauptsymptoms dieser Krankheit beruht auf der Tatsache, dass es opake Körper und Formationen gibt, die einen Schatten auf die lichtempfindliche Netzhaut werfen.

Das verarbeitete Signal, das von der Netzhaut zum Gehirn kommt, wird von der Person als "Fliege" wahrgenommen.

Symptome der Krankheit

Das Vorhandensein dieser Pathologie kann durch die folgenden Anzeichen und Symptome erkannt werden:

  1. Zusammen mit dem Auftreten von Störungen verschlechtert scharf die Qualität der Sicht.
  2. Aussehen vor den Augen der Opazität Floating-Typ und erhöhen ihre Anzahl im Laufe der Zeit.
  3. Ausfall des Gesichtsfelds (Ein Schleier erscheint vor den Augen).

Gründe für die Trennung

Unter den Hauptursachen und Faktoren, die die Entwicklung eines solchen ophthalmologischen Defekts provozieren, können wir unterscheiden:

  • Trauma für das Auge (sowohl häuslich als auch beiläufig und während der Operation übertragen);
  • neurologische Erkrankungen;
  • Blutung;
  • entzündliche Prozesse.

Glaskörper kann von der Netzhaut abblättern (hintere Ablösung) und von der Linse (Frontabtrennung). Abhängig davon ändert sich die Symptomatologie nicht.

Klassifizierung der Krankheit

Diese Krankheit kann vollständig oder teilweise sein.

In der ersten Fall zurück ein Teil des Auges ist über seine gesamte Länge betroffen, während bei teilweiser Ablösung betrifft die Krankheit nur bestimmte Bereiche des Auges.

Dennoch wird diese Form oft zu voll, und die Lokalisierung auf eine bestimmte willkürliche Bereich Pathologie ohne entsprechende Behandlung entwickelt sich sehr schnell.

Während der Entwicklung der Krankheit In der Nähe der Brustwarze des Sehnervs kann sich ein grauer ovaler Ring bilden, was möglicherweise platzen kann.

Solch ein Ring enthält Glia peripapillare Zellen, und Art der Ablösung in diesem Fall heißt ringförmig.

Mit dem Alter, Mängel beeinflussen normalerweise den hinteren Teil des Fundus, was die Diagnose erschwert (die Krankheit ist nicht-ergreifend).

Diese Krankheit beim Auftreten von degenerativen Veränderungen wird oft von einer Ablösung der Netzhaut begleitet.

Posteriore Ablösung des Glaskörpers

Mit der Rückseite des Glaskörpers zuerst erhöht die Anzahl der vor den Augen schwebenden Opazität.

Dieses Symptom ist besonders ausgeprägt, wenn man einen monophonen einheitlichen Hintergrund betrachtet.

Mit posteriorer Ablösung Die Behandlung ist in den meisten Fällen nicht erforderlich, Während sie mit der Zeit unter der optischen Achse sinken, benötigen die Fliegen keine Medikamente und umso mehr chirurgische Eingriffe.

Mit dieser Form der Krankheit auch visuelle Phänomene sind möglich, repräsentieren helle Licht- oder Blitzblitze, während solche Zeichen sind am deutlichsten manifestiert, wenn die Augen begraben sind.

Dieser Effekt erklärt sich dadurch, dass der Glaskörper im Exfoliationsbereich an den Stellen der stärksten Befestigung dieser beiden Elemente an der Netzhaut zieht.

Ein solcher Effekt wird von den Photorezeptoren als heller Lichtblitz wahrgenommen und überträgt das entsprechende Signal an das Gehirn.

Behandlung

Dies liegt an der Verschiebung der pathologischen Region zum unteren Teil des Augapfels, wo die Sehfehler unterhalb der optischen Achse liegen und nicht in das Sichtfeld fallen können.

Aber In einigen Fällen kann die Sehschärfe sehr stark abnehmen - Das erfordert einen chirurgischen Eingriff, als Ergebnis davon kann der Glaskörper vollständig entfernt werden.

Bei der Behandlung der Ablösung können Vorhersagen in den meisten Fällen erst nach einer vollständigen Diagnose getroffen werden.

Je geringer die Symptome der Erkrankung sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ablösung ohne signifikante Verringerung der Sehschärfe durchgeführt wird.

In den Anfangsstadien der Krankheit kann Medikamente verschrieben werden, was beinhaltet die Aufnahme von Biostimulanzien und Vitaminkomplexen.

Solche Mittel schützen die Augen vor äußeren aggressiven Faktoren, die den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Infolge der Ruptur der Blutgefäße kann der Glaskörper infolge der Ablösung in das Blut des Patienten gelangen. In solchen Fällen resorbierbare Medikamente (Fibrinolysin oder Tropfen von Kaliumiodid).

Auch bei günstiger Prognose sind in einigen Fällen Komplikationen der Netzhautablösung möglich, wie z.

  • Makula-Netzhaut-Ruptur;
  • Makula fibroplastisches Syndrom;
  • Netzhautruptur.

Nützliches Video

In diesem Video sehen Sie alles über die Ablösung des Glaskörpers:

Pausen gewöhnlich mit unvollständiger Ablösung des Glaskörpers auftreten.

Vermeiden solche Folgen Es ist möglich, wenn man sich auf Spezialisten in den ersten Phasen der Loslösung bezieht: Solche Maßnahmen helfen, die Krankheit so schnell wie möglich ohne Verlust der visuellen Qualität zu beseitigen.

Hintere Glaskörperablösung - ZOST

Glaskörper - eine der flüssigen Augengewebe, Gelkonsistenz, normalerweise vollständig transparent und füllt den gesamten Raum zwischen der Netzhaut und der Linse (etwa zwei Drittel des inneren Volumens des Augapfels). Füllung anfänglich dicht und gleichförmig sein, keine Blasen, Hohlräume oder Lücken. Dies wird durch die Anwesenheit in der Zusammensetzung des Glasform (der ästhetischen Medizin) und mit einem einzigartigen Satz von Materialeigenschaften, wie Hyaluronsäure gewährleistet. Selbst die niedrigste Konzentration des natürlichen Polymers - aber ansonsten gesunder Glaskörper besteht fast ausschließlich aus Wasser mit geringen Mengen an Faser besteht, Fibrillen, - genug für eine zuverlässige Schmierung und den intraokularen Raum zu füllen.

Mit dem Alter und auch unter dem Einfluss einiger ungünstiger Faktoren kann sich die Zusammensetzung des Glaskörpers verändern; es beginnt sich von den Innenwänden wegzubewegen, was zu spezifischen Verletzungen visueller Funktionen führt und möglicherweise ein Vorbote ernster Probleme für das gesamte Sehvermögen sein kann. Unterscheiden Sie, je nach Standort, die zwei Hauptarten einer solchen Ablösung - die Vorder- und Rückseite. Im ersten Fall, der meist mit rein altersbedingten Veränderungen einhergeht, entstehen Hohlräume zwischen Glaskörper und Linse. Unter der posterioren Delamination des Glaskörpers, oder GOST, versteht man das "Zurückziehen" von der Rückwand des Auges; Diese Option ist in der Regel klinisch weniger günstig und hat eine größere Bandbreite möglicher Ursachen.

Ursachen der Entwicklung

Die Hauptursache sowohl der vorderen als auch der hinteren Ablösung des Glaskörpers ist die natürliche Alterung von funktionellen Geweben und Medien, denen alle lebenden Organismen ausgesetzt sind, ohne Ausnahme. Laut statistischen Daten wird FOSS bei mehr als 70% der Personen im Alter von 40 Jahren gefunden. In dieser Angelegenheit ist jedoch nicht alles klar. Es gibt zum Beispiel keinen Konsens darüber, warum die posteriore Ablösung bei den restlichen 30% NICHT beobachtet wird, in denen das Gleichgewicht von Hyaluronsäure und anderen Glaskörperbestandteilen ziemlich "arbeitsfähig" bleibt. Weiterhin ist eine zuverlässig festgestellte Tatsache, dass bei Myopie, besonders in seinem hohen Grad (6 Dioptrien und mehr), eine zusätzliche Studie erfordert, ZOST viel öfter beobachtet als mit Weitsichtigkeit oder mit normaler Sehschärfe.

Zu den Faktoren, die HSPA bestimmen oder provozieren, gehören Augenoperationen, mechanische Augenverletzungen, infektiöse entzündliche Prozesse der Netzhaut und / oder ihrer vaskulären Membran.
Der gefährlichste hinsichtlich Wirkungen und Komplikationen Ausführungsform Glaskörperabhebung Prozess wird durch Entartung (Gewebestörungen Versorgung aus irgendeinem Grund) und die Degeneration der organischen Gewebestruktur verursacht. Im Fall von degenerativen Veränderungen in den Glaskörpern sind in der Regel in dem „Austrocknen“, d.h. der Volumenverlust der Transparenz aufgrund des Auftretens aller möglichen Cluster Fibrillen, Flocken oder Sediment Filamente zu reduzieren. Solche Verfahren führen in der Regel zu einer progressiven und vollständige Ablösung des Glaskörpers (teilweise seltener und manchmal endet spontane Erholung Volumen und Dichte fit), um die Bildung von Entzündungsherden, und in vielen Fällen Degeneration und Netzhautablösung.

Symptome (Zeichen)

Bedingtes normaler, altersbedingte schrittweisen Prozess der Ablösung, in der Regel nicht zu einer merk Beschwerden schaffen - mit Ausnahme der Fälle, wenn es anfänglich sehr fester Sitz des Glaskörpers an der Netzhaut eines schnelle Ablösung führt die letzteren zu Bruch und Beschädigung, die für das Auge als Ganze gefährlich ist.

Gewöhnlich bemerken Patienten die Anwesenheit einer Vielzahl von glasartigen Formen, Punkten, "Fliegen", "Bakterien", "Moiré", "Spitze" usw. im Sichtfeld. Solche halbtransparenten illusorischen Objekte können auf einem gesprenkelten Hintergrund unsichtbar sein und sind vor dem Hintergrund von Schnee, Himmel, weißen Kacheln oder anderen ähnlichen hellen Oberflächen deutlich sichtbar; sie verschieben sich je nach Augen- oder Kopfdrehung, träge "schwebend" und im Ruhezustand langsam absetzend.

falsches Gefühl von Funken oder Lichtblitzen, die durch mechanische Stimulation der lichtempfindlichen Schicht der Netzhaut abziehbare glasigen Substanz verursacht wird - schließlich kann Photopsien erscheinen. Es sind diese Phänomene, die als direktes diagnostisches Zeichen von HOST dienen. Es sei darauf hingewiesen, dass das zentrale Nervensystem allmählich auf solche Störungen passt und lernen, sie zu ignorieren, das heißt eine Person nicht mehr die Aufmerksamkeit auf sie zu bezahlen (vor allem, da es keine direkte Beziehung zwischen der langsamen Ablösung und Sehschärfe ist die lange zufriedenstellend bleiben kann). "Floating" derselben Objekte, d.h. verschiedene Dichtungen und sedimentäre Formationen im Glaskörper, verletzen lokal seine Transparenz - auch nach und nach sinken könnten tiefer und tiefer unter dem Einfluss der Schwerkraft, um das Ende der Grenzen der zentralen Sehens oder Erstellen von spezieller Interferenz verlassen.

Es ist wichtig zu wissen, dass einige Kombinationen von Symptomen von PVD, sowie schnell ihren Aufstieg ging Beweis einer extrem ungünstigen oder gefährlicher Entwicklung von Augen Pathologie sein können. Solche Manifestationen umfassen: eine starke Abnahme der Sehschärfe vor dem Hintergrund zunehmender und lebhafterer Photopsien; Aussehen lace „Vorhänge“, „Netz“ oder „Rußwolke“ teilweise oder vollständig das Sichtfeld in einem Auge schließen; eine schnelle Zunahme der Anzahl "schwebender" Objekte. In diesen und ähnlichen Fällen sollte der Hinweis auf den Augenarzt sofort erfolgen. Es sollte in erster Linie glasige Prüfung und Fundus mit einem verbesserten Pupille (effektive Augenspiegel spezielle Spaltlampe et al. Instrumental Methoden der Diagnose) und dann in Abhängigkeit von den intensiven Behandlung zugewiesen Ergebnissen oder sogar eine Operation, die einzige Alternative, das könnte sein, irreversible Blindheit.

Behandlung des hinteren Glaskörpers

Die oben beschriebenen natürlichen, relativ günstigen Varianten der hinteren Ablösung des Glaskörpers beeinträchtigen die Lebensqualität oft nicht und werden tatsächlich nicht als Krankheit angesehen, und daher ist keine Intervention oder Behandlung erforderlich.
Bei Anzeichen einer mechanischen Reizung der Netzhautzellen empfiehlt sich in der Regel ein sanftes Sehregime, das übermäßige und vor allem scharfe körperliche Höchstleistungen ausschließt.

Bis heute gibt es keine wirksame medikamentöse Behandlung für HOST, und jegliche Werbung oder Marketinganwendungen dieser Art (Nahrungsergänzungsmittel, "spezielle" Vitamine usw.) sollten mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Es ist seit langem der Möglichkeit der Aufhebung undurchsichtige Bereiche im Glaskörper (das Verfahren vitreolysis) mit YAG-Laser untersucht, aber die vorliegenden Erkenntnisse legen nahe, dass das Risiko von Komplikationen und Nebenwirkungen während unannehmbar hoch, und der Therapieerfolges ist nicht genug. Es gibt keine Informationen über die Verwendung von Vitreolyse in der Praxis der modernen häuslichen Augenheilkunde.

Wie bei den schwersten Fällen von PVD, durch gefährliche pathologische Prozesse im Fundus der Augenstrukturen im Zuge der komplexen Behandlung (und in solchen Situationen Therapie hat immer einen kombinierten Charakter und konzentriert sich auf den bestmöglichen Ursachen) ist manchmal die einzige vernünftige Anzeige bleibt Vitrektomie - Operation abzuschließen oder Teilentfernung des Glaskörpers mit seinem Ersatz durch eine biokompatible Salzlösung von BSS. Die Literatur unterstreicht die hohe Effizienz der ophthalmologischen Eingriffe, aber nicht verborgen, und es ist wahrscheinlich Komplikationen: Vitrektomie ist komplex und nicht immer ein sicherer Betrieb, die Folgen sein können, insbesondere der „Start“ Katarakt Prozess, Glaukom Entwicklung, umfangreicher hemophthalmus (Blutung).

Allerdings ist ein Teil des klinischen Bildes nicht verlassen Ärzte keine andere Wahl, und prompt produziert Vitrektomie ermöglicht es Ihnen, vollständig oder zumindest zu einem großen Teil verloren gegangene Funktion wiederherzustellen, indem verhindert wird, zur gleichen Zeit, die Entwicklung von gefährlichen Komplikationen (Netzhautrisse, epiretinal Fibrose, Netzhautablösung Netzhaut und dergleichen).

In jedem Fall ist die Konsultation eines qualifizierten Augenarztes mit Auftreten der oben beschriebenen Symptomatik erforderlich. Sprechen Sie mit unserem Augenzentrum und seien Sie versichert, dass Sie dank unserer Spezialisten und Geräte jahrelang Ihre Sehkraft behalten werden!

GOST - hintere Ablösung des Glaskörpers

Unter der posterioren Delamination des Glaskörpers, oder GOST, wird eine Verletzung des natürlichen mechanischen und physiologischen Kontakts dieser intraokularen Flüssigkeit mit dem Fundus verstanden. Ein solcher Zustand wird oft mit Blasen und Hohlräumen an den Wänden eines Glases mit einem transparenten ungleichförmigen Gel verglichen, das tatsächlich der Glaskörper ist. Insbesondere bei HSPA wird ein Hyaloid-Kanal von der Oberfläche der Retina und der Papille abgelenkt.

Symptome der hinteren Ablösung

Subjektiv tastbare Manifestationen der Loslösung werden normalerweise zu allen möglichen illusorischen (trübe, durchscheinende oder "körperlose") Formen, mit einer gewissen Trägheit, die im Sichtfeld schwebt, wenn sich der Augapfel bewegt. Den Patienten in der Regel, um sie als „Fliege“ beziehen (in der Regel, wenn Sie auf einem hellen Hintergrund einheitlich aussehen, wenn undurchsichtige Bildung glasige Substanz dunkel retinalen Makula), „Mikroben“, verschwommene Striche, Spitze und mn.dr. oder, in anderen Varianten von Anomalien (wenn mechanische Stimulation von lichtempfindlichen Rezeptoren stattfindet), beschreiben sie als "Blitz" oder "Lichtfunken". Wenn die Netzhautgefäße stark betroffen sind, Tränen und Blutungen, kann das Gesichtsfeld durch einen schwarzen Schleier oder Flocken verzerrt werden. Bei irgendwelchen Sehstörungen dieser oder ähnlicher Art ist es notwendig, so bald wie möglich dem Augenarzt zu erscheinen.

Ursachen der hinteren Glaskörperabhebung

In einer idealen Norm, zum Beispiel bei ophthalmologisch gesunden Säuglingen, ist die Glaskörpermasse absolut transparent; dieses Medium, fast vollständig aus Wasser zusammengesetzt (jedoch dichter, gelartig), ohne irgendwelche Höhlen und Hohlräume füllt das gesamte Volumen zwischen der Linse und dem Fundus aus. Mit dem Alter verändern sich jedoch die biochemischen und physikalischen Eigenschaften des Glaskörpers: Es bilden sich zwei getrennte Fraktionen, flüssig und sedimentfaserig, was die Qualität der volumetrischen Füllung und die Haftung an den Innenwänden verringert. Dieser Prozess gilt als normal oder zumindest natürlich, wenn er im Alter oder im Alter beginnt, langsam genug voranschreitet und die täglichen Aktivitäten eines Menschen nicht wesentlich beeinträchtigt.

Statistischen Daten zufolge werden in mehr als 40 Jahren bei 70% der Personen unterschiedlich ausgeprägte Symptome der hinteren Ablösung beobachtet. Faktoren, die diesen Prozess Potenzierung sind schwere Kurzsichtigkeit (6 Dioptrien oder mehr), um das Vorhandensein von chronischen Infektionsherde im Auge, Verletzung (einschließlich ophthalmischen), sowie die Alters hormonelle Veränderungen bei Frauen.

Video-Spezialist zum Thema

Ist die Krankheit gefährlich?

Die hintere Ablösung kann entweder teilweise oder vollständig sein. Eine vollständige Ablösung ist typischer für die Glaskörperalterung und führt in der Regel nicht zu einem mechanischen Reißen der Netzhaut oder einer Beschädigung der Papille; Der resultierende Hohlraum ist mit Intraokularflüssigkeit gefüllt.

Partial gleicher PVD größer Gefahr in Fällen, wenn die Fibrillen (Fasern) in den Glaskörper an die Netzhaut an mehreren Stellen angebracht sind, übermäßig bei körperlicher Aktivität gespannt, und im Fall der Trennung kann das lichtempfindliche Gewebe ernsthaft beschädigen. Mit dem Eindringen von Flüssigkeit in den gebildeten Spalt kann die Ablösung nicht nur des Glaskörpers, sondern auch der Netzhaut beginnen. Diese Art von Komplikationen und Blutungen mit Gefäßschäden (hemophthalmus) beobachtete bei bis zu 15% des gesamten hinteren Delaminierung Glaskörpers. In jedem Fall sollte man bei Auftreten von ungewöhnlichen, ungewöhnlichen oder unangenehmen Empfindungen seitens des visuellen Systems keine Risiken eingehen; Beratung des Augenarztes wird alle Fragen und Zweifel entfernen.

Behandlung von HAART

In den leichteren und typischen Fällen der hinteren Glaskörperabhebung erfordert die intensive Behandlung nicht: illusorische Interferenz fällt in der Regel über die Zeit unterhalb der optischen Hauptachse des Auges und nimmt oft quantitativ ab.

Typischerweise hat die verschriebene Therapie - vaskuläre, enzymatische und Vitaminpräparate (Taufon, Emoxipin, Wobenzym, etc.) eine schwache Wirkung und bedürfen einer Langzeitbehandlung.

Sie Möchten Gerne Über Kräuter

Soziale Netzwerke

Dermatologie